Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 15893
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Redaktion » So Apr 14, 2019 5:32 am

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Start um 8:10 Uhr MESZ +++ Rätseln über Duell Mercedes vs. Ferrari +++ Zeitreise zum ersten Rennen in Silverstone 1950 +++

Weil Kollege Stefan Ehlen gerade noch bei Motorvision NASCAR kommentiert hat, heißt dich heute Morgen zunächst Christian Nimmervoll in unserem Ticker "Paddock live" aus Schanghai willkommen. Wir begleiten dich hier bis in die Abendstunden durch den Renntag.Dieser Ticker wird gefüttert von unserer Redaktion in Deutschland. Natürlich sind wir aber auch vor Ort in Schanghai mit mehreren Reportern, Fotografen und einem Videoteam vertreten. Die Kollegen dort, allen voran Oleg Karpow, steuern die heißen Infos für diesen Ticker bei. Trotz Internet-Beschränkungen in China, was die Arbeit nicht gerade leichter macht.Vorweg: Ich bin kein großer Fan des Hypes um das 1.000. Rennen der Formel-1-Geschichte. Es ist, da bin ich bei Lewis Hamilton, ein Rennen wie jedes andere. Aber: Eine Zeitreise nach Silverstone 1950, zum allerersten Grand Prix der Geschichte, habe ich bei meiner Redaktion dann doch in Auftrag gegeben.Jetzt einmal durchklicken und in eine ganz andere Zeit abtauchen - es lohnt sich wegen der wirklich tollen Aufnahmen unserer Kollegen von Motorsport Images.

Original-News aufrufen

MotoGPFan1977
Beiträge: 147
Registriert: Di Jan 30, 2018 5:40 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von MotoGPFan1977 » So Apr 14, 2019 8:34 am

Da mach ich nach mehreren Jahren für 5 min, falls es 5 waren das Rennen an und höre ne teamorder pro vettel.
Ja, da wurde wieder aus gemacht 😂 😂

Und dann haut er einen Fehler nach dem anderen raus 😂 😂 😂 😂

Ferrari ist ne lachnummer. Wollen die nicht wm werden :confused:

mamola
Beiträge: 46
Registriert: Sa Jul 07, 2018 2:26 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von mamola » So Apr 14, 2019 9:47 am

Stinklangweilig!

Sonoma
Beiträge: 66
Registriert: Mo Jul 23, 2018 11:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Sonoma » So Apr 14, 2019 9:48 am

Zu Schumi Zeiten hat Ferrari der Nummer 2 das Rennen nicht jedesmal auch noch ruiniert...

mamola
Beiträge: 46
Registriert: Sa Jul 07, 2018 2:26 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von mamola » So Apr 14, 2019 9:50 am

MotoGPFan1977 hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 8:34 am
Da mach ich nach mehreren Jahren für 5 min, falls es 5 waren das Rennen an und höre ne teamorder pro vettel.
Ja, da wurde wieder aus gemacht 😂 😂

Und dann haut er einen Fehler nach dem anderen raus 😂 😂 😂 😂

Ferrari ist ne lachnummer. Wollen die nicht wm werden :confused:
Ich dachte du hast ausgemacht? Man bist du lächerlich.

SchumiOne
Beiträge: 70
Registriert: So Jun 24, 2018 1:08 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von SchumiOne » So Apr 14, 2019 10:06 am

MotoGPFan1977 hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 8:34 am
Da mach ich nach mehreren Jahren für 5 min, falls es 5 waren das Rennen an und höre ne teamorder pro vettel.
Ja, da wurde wieder aus gemacht 😂 😂

Und dann haut er einen Fehler nach dem anderen raus 😂 😂 😂 😂

Ferrari ist ne lachnummer. Wollen die nicht wm werden :confused:
Wenn Du direkt nach der teamorder ausgemacht/Umgeschaltet hast,wie willst Du wissen,ob Vettel fehler gemacht hat?
2 kleine verbremser waren es...die hatte auch CL.

automatix23
Beiträge: 128
Registriert: So Sep 09, 2018 3:29 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von automatix23 » So Apr 14, 2019 10:12 am

Boah, Ferrari, das war mal wieder gar nichts. Teamorder obwohl der andere nicht schneller ist dann Leclerc die Strategie so versauen, daß er auch noch P4 verliert - ganz ganz schwach. Warum lässt man sich von Red Bull so vorführen? gut, die haben nur ein Auto, aber trotzdem? Man hat doch gesehen, wie stark der Undercut ist und dann lässt man Leclerc verhungern und hat dann nicht die Eier für einen Stopp - die 11 Sekunden hätte Max erstmal holen müssen - daß ein Team einen Fahrer so das rennen versaut sieht man echt selten. Sehr schade für Leclerc, der im Prinzip ohne Teamorder wohl in jedem Rennen vor Vettel ins Ziel gekommen wäre bisher....

mamola
Beiträge: 46
Registriert: Sa Jul 07, 2018 2:26 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von mamola » So Apr 14, 2019 10:28 am

Der Wolff mit seinen dämlichen Gesülze geht mir auch auf den Sack.

MotoGPFan1977
Beiträge: 147
Registriert: Di Jan 30, 2018 5:40 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von MotoGPFan1977 » So Apr 14, 2019 10:29 am

mamola hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 9:50 am
Ich dachte du hast ausgemacht? Man bist du lächerlich.
Live Ticker du gehirnakrobat 😂😂😂

Prime
Beiträge: 22
Registriert: Sa Apr 13, 2019 10:48 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Prime » So Apr 14, 2019 10:34 am

automatix23 hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 10:12 am
Boah, Ferrari, das war mal wieder gar nichts. Teamorder obwohl der andere nicht schneller ist dann Leclerc die Strategie so versauen, daß er auch noch P4 verliert - ganz ganz schwach. Warum lässt man sich von Red Bull so vorführen? gut, die haben nur ein Auto, aber trotzdem? Man hat doch gesehen, wie stark der Undercut ist und dann lässt man Leclerc verhungern und hat dann nicht die Eier für einen Stopp - die 11 Sekunden hätte Max erstmal holen müssen - daß ein Team einen Fahrer so das rennen versaut sieht man echt selten. Sehr schade für Leclerc, der im Prinzip ohne Teamorder wohl in jedem Rennen vor Vettel ins Ziel gekommen wäre bisher....
Boah, automatix23, das war mal wieder gar nichts. Viel zu späte Teamorder, obwohl sich der andere schon 10 Runden dahinter im Getriebe des Teamkollegen die Reifen kaputt gefahren hat, sodass er mit nun bereits halb runtergefahrenen Reifen gar nicht mehr die Chance hat, P2 anzugreifen - ganz, ganz schwach. Warum lernt Ferrari einfach nicht aus vergangenen Fehlern? Gut, sie hätten Vettel auch vor Vorstappen reinholen können, statt nur zu reagieren. Man hat doch gesehen, dass Leclerc nur durch den schlechten Start von Bottas vor Vettel kam und sonst langsamer war und dann lässt man Vettel 10 Runden hinter Leclerc verhungern und hat dann nicht die Eier für einen Undercut-Stopp - da hätte Mercedes erstmal reagieren müssen. Dass ein Team einen Fahrer wiederholt über Jahre mit schlechten Strategien die Rennen versaut, sieht man echt selten. Sehr schade für Vettel, der im Prinzip mit früherer Teamorder wohl Mercedes unter Druck setzen hätte können und schon in Melbourne die schlechtere Strategie gegenüber Leclerc bekam und sonst dort 20 Sekunden vor ihm ins Ziel gekommen wäre...

Micha Freak
Beiträge: 28
Registriert: Do Mär 28, 2002 1:01 am
Wohnort: KH
Kontaktdaten:

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Micha Freak » So Apr 14, 2019 10:39 am

MotoGPFan1977 hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 10:29 am
Live Ticker du gehirnakrobat 😂😂😂
Beim lügen erwischt und gleich noch ne Lüge hinterher geschoben !!!! :shake:

Tristan
Beiträge: 30
Registriert: Do Sep 20, 2018 2:12 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Tristan » So Apr 14, 2019 10:45 am

Bei Ferrari gibt es nur noch Verzweiflungsschläge! Die Roten haben bei den Tests tatsächlich gedacht, sie wären bereits WM!

Hr. Gesheimer
Beiträge: 142
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Hr. Gesheimer » So Apr 14, 2019 10:52 am

Tristan hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 10:45 am
Bei Ferrari gibt es nur noch Verzweiflungsschläge! Die Roten haben bei den Tests tatsächlich gedacht, sie wären bereits WM!
Das haben sie sicher nicht. Ferrari lebt vom Mythos und somit letztlich auch von der PR. Zudem ist man extrem wichtiger Bestandteil der F1. Also gilt es, eine gute Show zu bieten und Spannung heraufzubeschwören. Bei Ferrari weiss man sicher ganz genau, wo man steht, so wie bei jedem anderen Team auch. Jedes Team beschäftigt Heerscharen von hoch qualifizierten und bezahlten Mitarbeitern, die sollen wohl mehr wissen als der gemeine Fernsehzuschauer.

Capt_Bavaria
Beiträge: 11
Registriert: So Jul 08, 2018 5:44 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Capt_Bavaria » So Apr 14, 2019 10:55 am

Immer positiv bleiben. Vettel hat sich beim Angriff von Verstappen zumindest nicht gedreht. :D

Prime
Beiträge: 22
Registriert: Sa Apr 13, 2019 10:48 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Prime » So Apr 14, 2019 10:57 am

Capt_Bavaria hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 10:55 am
Immer positiv bleiben. Vettel hat sich beim Angriff von Verstappen zumindest nicht gedreht. :D
Witzigerweise hat sich in der Aufwärmrunde ein gewisser Verstappen hochnotpeinlich gedreht - was sonst nur einem Williams passiert ist...

terasmorgul
Beiträge: 71
Registriert: So Mär 11, 2018 2:22 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von terasmorgul » So Apr 14, 2019 10:57 am

Hr. Gesheimer hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 10:52 am
Das haben sie sicher nicht. Ferrari lebt vom Mythos und somit letztlich auch von der PR. Zudem ist man extrem wichtiger Bestandteil der F1. Also gilt es, eine gute Show zu bieten und Spannung heraufzubeschwören. Bei Ferrari weiss man sicher ganz genau, wo man steht, so wie bei jedem anderen Team auch. Jedes Team beschäftigt Heerscharen von hoch qualifizierten und bezahlten Mitarbeitern, die sollen wohl mehr wissen als der gemeine Fernsehzuschauer.
Sehe ich ähnlich, zumal Binotto nach den Tests immer gasagt hat, dass Mercedes & Co. näher dran sind als es den Anschein hat.

wolfgangf67
Beiträge: 71
Registriert: Fr Sep 27, 2013 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von wolfgangf67 » So Apr 14, 2019 11:19 am

SchumiOne hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 10:06 am
Wenn Du direkt nach der teamorder ausgemacht/Umgeschaltet hast,wie willst Du wissen,ob Vettel fehler gemacht hat?
2 kleine verbremser waren es...die hatte auch CL.
Nach langer Zeit habe ich mir heute nicht nur den Start, sondern auch die ersten 3 Runden angetan, bevor ich abgeschaltet habe und mit meinem Hund Gassi ging. Um nicht als beratungsresistent zu gelten, hätte ich an die angeblich so zahlreichen Neo-Fans mal eine Frage: Was hat dieses Kasperltheater noch mit Motorsport zu tun?
Ich war seit 1960 zwar nicht Fan der allerersten Stunde, 1950 war ich noch zu lein, aber in den ganzen Jahren hat man ein gewisses Niveau gehalten. Das änderte sich damit, dass die F1 technischer wurde, wie so manche kleinwagenfahrende Pseudo-Experten es nennen. Es gab eine Zeit, da ist man mit einem vollgetankten Auto losgefahren auf dem Reifen montiert waren, mit denen man glaubte, die Distanz zu schaffen und ist dann angekommen oder auch nicht. Wer das alles am besten geschafft hat, war der Sieger. Dann glaubten irgendwelche USA-Rückkehrer das Ganze künstlich interessanter machen zu müssen und führten Tankstopps und Pflichtreifenwechsel ein. Das Thema "geplante Obsoleszenz" kannte zuvor keiner. Was seither passiert ist eine einzige Farce. Wenn man sich vor Augen führt, dass dafür eigene Strecken gebaut werden müssen, weil die achso modernen Autos auf anderen nicht mehr fahren können, so kann man das nur noch als krank bezeichnen. Welche Erkenntnisse gewinnt man daraus für die Serie? Die letzte Neuerung war hier die Scheibenbremse. Ansonsten erinnert das Ganze an einen gigantisch teueren Circus Maximus, Brot und Spiele. Unterschied, die wilden Tiere haben Silikonchips können nicht zurückbeißen.

Benzinbruder
Beiträge: 16
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Benzinbruder » So Apr 14, 2019 11:19 am

Ferrari zerstört CL das Rennen ... ZUM ZWEITEN MAL !!
Wieder mal fällt der Schnellere Ferrari-Fahrer einer unverständlichen Teamorder zugusten des Überbewerteten zum Opfer.

Danke an RB wegen der schnellsten Runde. Somit ist LEC nur einen Punkt hinter dem Überbewerteten, und VER hate einen Punkt mehr Vorsprung. Wer weiss, wozu das im Laufe des Jahres noch gut ist.

Jedenfalls wünsche ich FER, dass ihnen diese miesen Aktionen noch auf den Kopf fallen.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6046
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von seahawk » So Apr 14, 2019 11:21 am

wolfgangf67 hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 11:19 am
Nach langer Zeit habe ich mir heute nicht nur den Start, sondern auch die ersten 3 Runden angetan, bevor ich abgeschaltet habe und mit meinem Hund Gassi ging. Um nicht als beratungsresistent zu gelten, hätte ich an die angeblich so zahlreichen Neo-Fans mal eine Frage: Was hat dieses Kasperltheater noch mit Motorsport zu tun?
Ich war seit 1960 zwar nicht Fan der allerersten Stunde, 1950 war ich noch zu lein, aber in den ganzen Jahren hat man ein gewisses Niveau gehalten. Das änderte sich damit, dass die F1 technischer wurde, wie so manche kleinwagenfahrende Pseudo-Experten es nennen. Es gab eine Zeit, da ist man mit einem vollgetankten Auto losgefahren auf dem Reifen montiert waren, mit denen man glaubte, die Distanz zu schaffen und ist dann angekommen oder auch nicht. Wer das alles am besten geschafft hat, war der Sieger. Dann glaubten irgendwelche USA-Rückkehrer das Ganze künstlich interessanter machen zu müssen und führten Tankstopps und Pflichtreifenwechsel ein. Das Thema "geplante Obsoleszenz" kannte zuvor keiner. Was seither passiert ist eine einzige Farce. Wenn man sich vor Augen führt, dass dafür eigene Strecken gebaut werden müssen, weil die achso modernen Autos auf anderen nicht mehr fahren können, so kann man das nur noch als krank bezeichnen. Welche Erkenntnisse gewinnt man daraus für die Serie? Die letzte Neuerung war hier die Scheibenbremse. Ansonsten erinnert das Ganze an einen gigantisch teueren Circus Maximus, Brot und Spiele. Unterschied, die wilden Tiere haben Silikonchips können nicht zurückbeißen.
Einfach nur :top:

Hr. Gesheimer
Beiträge: 142
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Hr. Gesheimer » So Apr 14, 2019 11:26 am

Benzinbruder hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 11:19 am
Ferrari zerstört CL das Rennen ... ZUM ZWEITEN MAL !!
Wieder mal fällt der Schnellere Ferrari-Fahrer einer unverständlichen Teamorder zugusten des Überbewerteten zum Opfer.

Danke an RB wegen der schnellsten Runde. Somit ist LEC nur einen Punkt hinter dem Überbewerteten, und VER hate einen Punkt mehr Vorsprung. Wer weiss, wozu das im Laufe des Jahres noch gut ist.

Jedenfalls wünsche ich FER, dass ihnen diese miesen Aktionen noch auf den Kopf fallen.
Ferrari hat mal wieder wenig glücklich agiert. Man hätte zumindest Leclerc für die schnellste Runde noch hereinholen sollen. Dass Vettel auch nicht schneller als Leclerc konnte, wusste aber auch die Teamführung nicht. Der Hinterherfahrende beschwert sich grundsätzlich immer und behauptet, der Teamkollege halte einen auf.

Ob nun Vettel oder Leclerc einen Punkt vorne ist, wird Ferrari am Allerwertesten vorbeigehen, Vettel vermutlich auch. Entscheidend ist, ob du Weltmeister werden kannst oder nicht.

Formula_One
Beiträge: 316
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Formula_One » So Apr 14, 2019 11:33 am

Der letzte Beitrag im Ticker, in dem Leclerc sagt, warum er zum zweiten Stopp so spät kam, erklärt den Boxenstopp. Hat Mercedes letzte Saison auch öfters gemacht, Bottas (zu) lange draußen lassen um Vettel zu behindern.
Dass Vettel vorbei gelassen wurde ist richtig, aber wieder viel zu spät... Die Mercedes waren weg, Vettels Reifen hinüber und dennoch konnte er sich etwas von Leclerc absetzen. Deutliche Zeichen, dass Vettel schneller als Leclerc war. Beim Start waren sie ähnlich schnell, Bottas hat da (in diesem Fall aber wohl nicht gewollt) den "Blockas" gemacht. Vettel hat aber sehr wohl dazugelernt, er hat es sowohl gegen Bottas als auch gegen Leclerc dann nicht mit der Brechstange versucht. Auch hat er die Linie links von Bottas gewählt, da er diesmal wusste, dass auf der rechten Seite sein Teamkollege sein muss (das wurde ihm ja schon unterstellt, dass er seinen Teamkollegen benachteiligen wollte beim Start). Ab da war Vettel eigentlich permanent im DRS Fenster, was zeigt, dass Leclerc nur durch Glück beim Start auf P3 kam. Da reagiert Mercedes immer noch viel souveräner, da hätte Bottas sich unbemerkt mal "verbremst" oder ähnliches, um die Reihenfolge wieder herzustellen (und das noch innerhalb der ersten Runde). Da spricht keiner von Teamorder.

Leider zieht Ferrari es immer noch nicht konsequent durch, was im Vorfeld angekündigt wurde, dadurch wurden wieder wertvolle Punkte verschenkt. Es ist zwar "hätte - wäre - wenn", aber hätte Leclerc gleich Vettel vorbeigelassen, wären eventuell die Plätze 2 und 4 drin gewesen, recht sicher aber auf jeden Fall 3 und 4. Aber im Nachhinein ist es natürlich leicht, es besser zu wissen.

Auch wenn ich jetzt den Grund für Leclercs zweiten Stopp kenne (das war zwar auch meine Spekulation, aber mehr auch nicht, vor dem Beitrag hier im Ticker), so hätte ich das aber anders gehandhabt. Hätten sie Leclerc direkt nach Vettel geholt, hätte er sich zumindest vielleicht noch wieder an Verstappen vorbeischieben können.

Das Leclerc hier (deutlich) langsamer war, sieht man auch daran, dass Leclerc selbst mit einem leichteren Auto (8 Runden weniger Sprit) mit frischen Reifen nicht Vettels schnellste Runde schlagen konnte - und die Strecke wird in der Regel zu einem späteren Zeitpunkt auch besser. Leclerc ist schnell, keine Frage, aber bei Vergleichen unter gleichen Bedingungen kommt er (noch) nicht an Vettel ran, siehe auch das erste Rennen im ersten Stint.

Ansonsten zum Rennen: Gut gefahren von Hamilton, ebenfalls gut von Bottas, obwohl er den Start verhauen hat (und Lewis das erste Mal diese Saison ihn hinbekommen hat). Leclerc, Vettel und Hamilton schienen mir ungefähr gleich gut gestartet zu sein, genau kann man es wegen der dämlichen Brücke (oder dämliche Kamerapositionierung) nicht sagen.
Interessant finde ich, obwohl ich hier und auf "Formel1.de" alle Kommentare bis ca. 11.05 Uhr zum Rennen gelesen habe, dass keinem die kleine "Spitze" von Hamilton gegen Bottas beim Doppelstopp aufgefallen ist. Er war längst fertig und ist aber für einen Moment noch nicht losgefahren, weil Bottas sonst nämlich ohne Zeitverlust direkt reinfahren hätte können, so musste er gerade erst nochmal anhalten. Hamilton ist echt gut, keine Frage, aber schade, dass er dieses Stilmittel doch immer mal wieder verwendet, andere einzubremsen. Ich finde, das hätte er nicht nötig, er ist auch so gut genug.

Gutes Rennen auch von Verstappen, er hat fair gekämpft und wohl das Optimum aus dem Red Bull geholt. Wirkte beim Interview so, als wenn er das selber ähnlich sieht.

Der Startcrash war unglücklich, Absicht war es wohl nicht, aber gleich zwei anderen Autos das Rennen zu versauen ist schon schade. Aber wie gesagt, Absicht war es von Kvyat wohl nicht.

Hülkenbergs Ausfall habe ich bislang nicht ganz verstanden, sehr schade für ihn.

Insgesamt war es ganz okay, durch die Dominanz von Mercedes aber leider nicht mega spannend. Wenns um die Plätze ab 3 Kämpfe gibt, kann ich mich da nie in dem Maße begeistern, wie um einen Kampf um den ersten Platz. Schön fand ich diesmal die Siegerehrung und vorher das Verhalten im "Cool Down Room", es haben sich alle drei unterhalten und hatten beim Champagner verspritzen auch Spaß, das war immerhin dem 1000. Rennen würdig :) (ich erwähne das, weil es teilweise auch anders ist).

Benzinbruder
Beiträge: 16
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Benzinbruder » So Apr 14, 2019 11:36 am

Hr. Gesheimer hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 11:26 am
Ferrari hat mal wieder wenig glücklich agiert. Man hätte zumindest Leclerc für die schnellste Runde noch hereinholen sollen. Dass Vettel auch nicht schneller als Leclerc konnte, wusste aber auch die Teamführung nicht. Der Hinterherfahrende beschwert sich grundsätzlich immer und behauptet, der Teamkollege halte einen auf.

Ob nun Vettel oder Leclerc einen Punkt vorne ist, wird Ferrari am Allerwertesten vorbeigehen, Vettel vermutlich auch. Entscheidend ist, ob du Weltmeister werden kannst oder nicht.
Nicht dein Ernst, oder? Zuerst benachteiligen sie LEC mit Teamorder und dann sollen sie ihn hereinholen um Vettel die schnellste Runde zu entreissen ???

Vettel und Ferrari wäre ein Punkt mehr oder weniger wurscht? Na dann frag mal Prost, was er dazu sagt. Der hat die WM gegen Lauda um einen HALBEN !!! Punkt verloren.

Hr. Gesheimer
Beiträge: 142
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Hr. Gesheimer » So Apr 14, 2019 11:43 am

wolfgangf67 hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 11:19 am
Dann glaubten irgendwelche USA-Rückkehrer das Ganze künstlich interessanter machen zu müssen und führten Tankstopps und Pflichtreifenwechsel ein. Das Thema "geplante Obsoleszenz" kannte zuvor keiner. Was seither passiert ist eine einzige Farce. Wenn man sich vor Augen führt, dass dafür eigene Strecken gebaut werden müssen, weil die achso modernen Autos auf anderen nicht mehr fahren können, so kann man das nur noch als krank bezeichnen. Welche Erkenntnisse gewinnt man daraus für die Serie? Die letzte Neuerung war hier die Scheibenbremse. Ansonsten erinnert das Ganze an einen gigantisch teueren Circus Maximus, Brot und Spiele.
Sie haben zwar grundsätzlich Recht, denken aber nicht zu Ende. Es gäbe heute sicher keinen Markt dafür, ein paar tollkühnen Haudegen in ihren Schrauber- und Bastlerkisten im Kreis herumfahren zu sehen- ergo: die F1 wäre nicht mehr existent. Alternativ: die Jungs fahren noch, das Ganze aber quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit und wären nur für ein paar Motorsportnerds interessant.

Die F1 als professioneller Sport hat nur solange einen Wert, wie es genug "Fans" gibt, die zu den Rennen fahren, sich Werbung anschauen und Vettel-Bettwäsche für ihre Kinder kaufen. Da die Aufmerksamkeitsspanne der meisten Menschen von zwölf bis Mittag reicht, muss die F1 entsprechend vermarktet werden. Dazu gehören natürlich auch diverse spannungsfördernde Maßnahmen, die sich vom eigentlichen Racing entfernen (DRS, Reifenwechsel, Safety Car bei jedem Quatsch, Push-to-pass etc.). Dass muss man alles nicht toll finden, ist aber Teil des Pakets.

Dass die F1 als Technologieträger für die Serie fungiert, ist übrigens eine düstere Legende und war es schon immer. Die wird immer dann herausgekratzt, wenn es gilt, die wahnwitzigen Budgets zu rechtfertigen, mit dem die Hersteller unterwegs sind. Wenn Sie aber unbedingt wollen: sequentielle Schaltgetriebe, aktive Fahrwerke, Downsizing mit Hilfe von Turbomotoren, Etablierung neuer hochfester Verbundwerkstoffe.

Benzinbruder
Beiträge: 16
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Benzinbruder » So Apr 14, 2019 11:52 am

Formula_One hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 11:33 am
Der letzte Beitrag im Ticker, in dem Leclerc sagt, warum er zum zweiten Stopp so spät kam, erklärt den Boxenstopp. Hat Mercedes letzte Saison auch öfters gemacht, Bottas (zu) lange draußen lassen um Vettel zu behindern.
Dass Vettel vorbei gelassen wurde ist richtig, aber wieder viel zu spät... Die Mercedes waren weg, Vettels Reifen hinüber und dennoch konnte er sich etwas von Leclerc absetzen. Deutliche Zeichen, dass Vettel schneller als Leclerc war. Beim Start waren sie ähnlich schnell, Bottas hat da (in diesem Fall aber wohl nicht gewollt) den "Blockas" gemacht. Vettel hat aber sehr wohl dazugelernt, er hat es sowohl gegen Bottas als auch gegen Leclerc dann nicht mit der Brechstange versucht. Auch hat er die Linie links von Bottas gewählt, da er diesmal wusste, dass auf der rechten Seite sein Teamkollege sein muss (das wurde ihm ja schon unterstellt, dass er seinen Teamkollegen benachteiligen wollte beim Start). Ab da war Vettel eigentlich permanent im DRS Fenster, was zeigt, dass Leclerc nur durch Glück beim Start auf P3 kam. Da reagiert Mercedes immer noch viel souveräner, da hätte Bottas sich unbemerkt mal "verbremst" oder ähnliches, um die Reihenfolge wieder herzustellen (und das noch innerhalb der ersten Runde). Da spricht keiner von Teamorder.

Leider zieht Ferrari es immer noch nicht konsequent durch, was im Vorfeld angekündigt wurde, dadurch wurden wieder wertvolle Punkte verschenkt. Es ist zwar "hätte - wäre - wenn", aber hätte Leclerc gleich Vettel vorbeigelassen, wären eventuell die Plätze 2 und 4 drin gewesen, recht sicher aber auf jeden Fall 3 und 4. Aber im Nachhinein ist es natürlich leicht, es besser zu wissen.

Auch wenn ich jetzt den Grund für Leclercs zweiten Stopp kenne (das war zwar auch meine Spekulation, aber mehr auch nicht, vor dem Beitrag hier im Ticker), so hätte ich das aber anders gehandhabt. Hätten sie Leclerc direkt nach Vettel geholt, hätte er sich zumindest vielleicht noch wieder an Verstappen vorbeischieben können.

Das Leclerc hier (deutlich) langsamer war, sieht man auch daran, dass Leclerc selbst mit einem leichteren Auto (8 Runden weniger Sprit) mit frischen Reifen nicht Vettels schnellste Runde schlagen konnte - und die Strecke wird in der Regel zu einem späteren Zeitpunkt auch besser. Leclerc ist schnell, keine Frage, aber bei Vergleichen unter gleichen Bedingungen kommt er (noch) nicht an Vettel ran, siehe auch das erste Rennen im ersten Stint.

Ansonsten zum Rennen: Gut gefahren von Hamilton, ebenfalls gut von Bottas, obwohl er den Start verhauen hat (und Lewis das erste Mal diese Saison ihn hinbekommen hat). Leclerc, Vettel und Hamilton schienen mir ungefähr gleich gut gestartet zu sein, genau kann man es wegen der dämlichen Brücke (oder dämliche Kamerapositionierung) nicht sagen.
Interessant finde ich, obwohl ich hier und auf "Formel1.de" alle Kommentare bis ca. 11.05 Uhr zum Rennen gelesen habe, dass keinem die kleine "Spitze" von Hamilton gegen Bottas beim Doppelstopp aufgefallen ist. Er war längst fertig und ist aber für einen Moment noch nicht losgefahren, weil Bottas sonst nämlich ohne Zeitverlust direkt reinfahren hätte können, so musste er gerade erst nochmal anhalten. Hamilton ist echt gut, keine Frage, aber schade, dass er dieses Stilmittel doch immer mal wieder verwendet, andere einzubremsen. Ich finde, das hätte er nicht nötig, er ist auch so gut genug.

Gutes Rennen auch von Verstappen, er hat fair gekämpft und wohl das Optimum aus dem Red Bull geholt. Wirkte beim Interview so, als wenn er das selber ähnlich sieht.

Der Startcrash war unglücklich, Absicht war es wohl nicht, aber gleich zwei anderen Autos das Rennen zu versauen ist schon schade. Aber wie gesagt, Absicht war es von Kvyat wohl nicht.

Hülkenbergs Ausfall habe ich bislang nicht ganz verstanden, sehr schade für ihn.

Insgesamt war es ganz okay, durch die Dominanz von Mercedes aber leider nicht mega spannend. Wenns um die Plätze ab 3 Kämpfe gibt, kann ich mich da nie in dem Maße begeistern, wie um einen Kampf um den ersten Platz. Schön fand ich diesmal die Siegerehrung und vorher das Verhalten im "Cool Down Room", es haben sich alle drei unterhalten und hatten beim Champagner verspritzen auch Spaß, das war immerhin dem 1000. Rennen würdig :) (ich erwähne das, weil es teilweise auch anders ist).
Selten so einen Stuss gelesen ... Omg :jupi: :jupi:

LEC war in allen drei !!! Rennen vor dem Überbewerteten und musste ihn 2x vorbeilassen.
Beim Rennen in Bahrein nur deshalb nicht, weil bis zu seinem Motorproblem 3 Autos dazwischen lagen.

Hr. Gesheimer
Beiträge: 142
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Hr. Gesheimer » So Apr 14, 2019 11:53 am

Benzinbruder hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 11:36 am
Nicht dein Ernst, oder? Zuerst benachteiligen sie LEC mit Teamorder und dann sollen sie ihn hereinholen um Vettel die schnellste Runde zu entreissen ???

Vettel und Ferrari wäre ein Punkt mehr oder weniger wurscht? Na dann frag mal Prost, was er dazu sagt. Der hat die WM gegen Lauda um einen HALBEN !!! Punkt verloren.
Natürlich ist das mein Ernst. Sie sollen Leclerc reinholen, um Gasly zu kontern. Das finde ich jetzt nicht sonderlich abwegig.

Was die olle Kamelle mit Lauda und Prost mit dem heutigen Rennen zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Abgesehen davon bezweifele ich, dass Alain Prost mit mir darüber wird sprechen wollen. Seinerzeit gab es übrigens 9 Punkte für einen Sieg, 1 Punkt war somit rund 11 % davon und somit erheblich. Da der letztlich entscheidende GP von Monaco nur halb gewertet wurde, eigentlich sogar mehr. Heute sind maximal 26 Punkte zu holen.

Darum geht es aber nicht: Meine Intention war es darauf hinzuweisen, dass es den meisten Beteiligten herzlich egal ist, welcher der beiden Ferrari-Piloten nun einen Punkt vor dem anderen liegt. Solange Mercedes weiter enteilt, wird keiner von den beiden ernsthaft um die WM fahren.

Antworten