Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 20419
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von Redaktion » Mo Mär 25, 2019 10:12 am

Jacques Villeneuve ist der Meinung, dass die Königsklasse mit dem Comeback von Robert Kubica das falsche Signal aussendet - Formel 1 müsse "fast unerreichbar" sein

Ex-Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve ist kein Freund des Comebacks von Robert Kubica in der Königsklasse. Bereits in der Vergangenheit erklärte der Champion von 1997 öffentlich, dass der mittlerweile 34-Jährige Kubica seiner Meinung nach keine weitere Chance in der Formel 1 verdient habe. Gegenüber 'formule1.nl' hat der Kanadier seine Kritik nun noch einmal erneuert.

"Es ist furchtbar. Es ist nicht gut für den Sport. Ich habe es im vergangenen Jahr schon gesagt, und ich werde meine Meinung nicht ändern", sagt Villeneuve und erklärt: "Die Formel 1 muss schwierig und fast unerreichbar sein. Roberts Comeback ist nicht die richtige Botschaft." Villeneuve erinnert: "Die Formel 1 sollte der Gipfel des Racings sein, die Königsklasse."

"Daher ist es nicht gut für den Sport, wenn jemand mit einer Behinderung - denn die hat er - teilnehmen kann", so der Kanadier. Anfang des Jahres 2011 hatte Kubica einen schweren Rallye-Unfall und kann seinen rechten Arm seitdem nur noch stark eingeschränkt bewegen. Villeneuve findet, dass Kubica mit so einer Verletzung "vielleicht in anderen Klassen" fahren solle - aber nicht in der Formel 1.

Als persönliche Kritik an Kubica will Villeneuve seine Aussagen übrigens nicht verstanden wissen. "Natürlich ist es eine großartige Leistung, dass Kubica nach so vielen Jahren wieder zurückgekehrt ist", stellt er klar und erklärt: "Wenn man etwas getan hat, was man liebt, und es einem dann weggenommen wird, dann fehlt einem etwas. Dann arbeitet man noch härter, um es wieder zurückzubekommen."

"An seiner Stelle würde ich das gleiche machen. So eine Chance sollte man sich nicht entgehen lassen", so Villeneuve. In Melbourne fuhr Kubica seinen ersten Grand Prix seit mehr als acht Jahren. Im unterlegenen Williams wurde er in Qualifying und Rennen jeweils abgeschlagen Letzter. Teamkollege George Russell wurde - ebenfalls mit großem Rückstand - jeweils Vorletzter.

Original-News aufrufen

karlchen1111
Beiträge: 226
Registriert: So Dez 11, 2011 1:01 am
Wohnort: Bitterfeld

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von karlchen1111 » Mo Mär 25, 2019 12:23 pm

Hat der Kubica dem den Platz weggenommen?

Benutzeravatar
B#2K
Beiträge: 132
Registriert: Mi Okt 29, 2014 1:01 am
Wohnort: Eisenach
Kontaktdaten:

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von B#2K » Mo Mär 25, 2019 12:39 pm

Wenn Kubica die entsprechenden Leistungen bringen kann, spielt es in meinen Augen keine Rolle ob er eine "Behinderung" hat.
Allerdings müsste man ihn dafür in ein anderes Auto packen.

Alles in allem finde ich die Aussagen von Jacques mehr als unangebracht. :shake:
LG Marcel

Let's go racing Penske-Boys! :naughty: :green:
#2 #12 #22 #21

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von ICH biNs » Mo Mär 25, 2019 1:31 pm

Schaun`mer also mal, eventuell war ja dieser Auftritt des Polen - ist nur Spaß gewesen, heißt es hier denn etwa nicht sonst immer nur "Des Deutschen" ? - nur ein Betriebsunfall?
Der Teamkollege und Newcomer, ist hier jedenfalls die beste Messlatte für die Leitungsfähigkeit Kubi`s.

Sollte sich allerdings die körperliche Behinderung, sowie das fortgeschrittene Alter KUBs, künftig als Grund des Misserfolgs bestätigen, dann hat der Pole tatsächlich nichts in der F1 verloren.

meineinerseiner
Beiträge: 203
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von meineinerseiner » Mo Mär 25, 2019 2:50 pm

..."dann hat der Pole tatsächlich nichts in der F1 verloren."

Hat er auch nichts. Dient doch nur für die Einschaltquote in Polen.

(wobei das auf einige Länder und Fahrer zutrifft/zutraf, egal ob sie Chandhok oder wie auch immer hießen.)

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2619
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von flingomin » Mo Mär 25, 2019 3:19 pm

Unrecht hat der Jacques aber nicht.
Der Formel 1 geht es zur Zeit ohnehin nicht gut.
Zumindest die versuchte Botschaft sollte sein dass sich hier die besten Piloten um die Krone balgen.
(Dass es nicht unbedingt so ist weiß ich auch).

Das Comeback eines alternden halbseitig gehandicapten Fahrers als bestmögliche verfügbare Alternative zu verkaufen, passt imho da nicht recht ins Bild.
Und ja, ich weiß auch dass Williams das Wasser bis zum Hals, vermutlich sogar ein Stück höher steht.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2619
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von flingomin » Mo Mär 25, 2019 3:22 pm

ICH biNs hat geschrieben:
Mo Mär 25, 2019 1:31 pm
Der Teamkollege und Newcomer, ist hier jedenfalls die beste Messlatte für die Leitungsfähigkeit Kubi`s.
Nein, ein Newcomer kann eigentlich NIE die Messlatte für einen etablierten Piloten sein.
Entweder KUB ist viel langsamer oder er ist nicht schneller als die Unbekannte in der Nachbargarage oder er ist sogar schneller (in diesem Fall nicht anzunehmen).
In keinem der drei Fälle weiß man was das Auto könnte bzw. was KUB noch kann.

desl
Beiträge: 17
Registriert: Fr Mai 18, 2018 9:23 am

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von desl » Mo Mär 25, 2019 4:27 pm

"Die Formel 1 muss schwierig und fast unerreichbar sein. Roberts Comeback ist nicht die richtige Botschaft."

Daran ist per se nichts verkehrt. Hätte ich auch volles Verständnis für diese Aussage, wenn es darauf hinzielt, dass Kubica seit vielen Jahren keine stehenden Starts hatte ... dass er seit seinem Rally-Unfall nur wenige Rundkurs-Rennen gefahren ist (ein paar GT3-Rennen) ... dass er lange keine Zweikämpfe auf der Strecke mehr bestritten hat ... und so weiter.

Die FIA hat ein Punkte-System eingeführt, die von aufstrebenden Fahrern verlangt, dass sie in den letzten Jahren eine gewisse Fahrpraxis vorweisen können und zudem auch gewisse Erfolge vorweisen müssen.

Wer jedoch einmal die Superlizenz hatte, der braucht dies nicht. So konnte ein Paul di Resta aus der Kommentatoren-Kabine herausgeholt und in den Williams-Overall gesteckt werden ... während ein Dan Ticktum zum Beispiel (aufgrund früheren seiner Sperre) beim Young Driver Test in Ungarn nicht mitmachen durfte.

Die Ansprüche an Fahrer die nie in der F1 waren sind recht hoch was Erfolge oder Erfahrung angeht.
Ein Gary Paffett war viele Jahre Testfahrer und dürfte kein F1-Rennen fahren.
Luca Badoer dürfte wahrscheinlich schon nächste Woche wieder ins Lenkrad greifen, wenn man es ihm anböte.

Ja ... es ist nicht die richtige Botschaft, dass jeder ehemalige F1-Fahrer in die F1 nach belieben zurück kann, wenn er nur genügend Geld auftreibt ... während jene die nie eine Superlizenz hatten, weitaus höhere Anforderungen erfüllen müssen.

Aaaaaber die Aussage

"Daher ist es nicht gut für den Sport, wenn jemand mit einer Behinderung - denn die hat er - teilnehmen kann"

ist einfach nur unter aller Sau.

Es ist doch etwas arrogant, wenn man behauptet, dass die Formel 1 "körperlich unversehrten" vorbehalten bleiben sollte ... dass Kubica "vielleicht in anderen Klassen" fahren sollte, um ggf. dort Rennen zu gewinnen (wie Alessandro Nannini und Alex Zanardi).

Im Grunde genommen ist dies ein Schlag ins Gesicht für jeden der irgendwie eine körperliche Unzulänglichkeit hat.

Alan Stacey ist z.B. mit einer Beinprothese gefahren.
Johnny Herbert konnte seit seinem schweren Unfall nicht mehr rennen und hatte zunächst Probleme mit dem Bremsen.
Gabs nicht früher auch mal einen Piloten bei dem die linke Hand nicht ganz ausgebildet war?


Wie auch immer ... vielleicht hätte man Villeneuve mal die Brille und die Kontaktlinsen wegnehmen sollen ... damit er schaut, wie er mit seiner Sehbehinderung zurecht kommt.

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von ICH biNs » Mo Mär 25, 2019 4:48 pm

flingomin hat geschrieben:
Mo Mär 25, 2019 3:22 pm
Nein, ein Newcomer kann eigentlich NIE die Messlatte für einen etablierten Piloten sein.
Entweder KUB ist viel langsamer oder er ist nicht schneller als die Unbekannte in der Nachbargarage oder er ist sogar schneller (in diesem Fall nicht anzunehmen).
In keinem der drei Fälle weiß man was das Auto könnte bzw. was KUB noch kann.
Wenn ich Dich hier richtig verstehe, dann sollten also am besten alle momentan aktiven F1-Piloten in einem F1-Mercedes-Schienenfahrzeug unterwegs sein dürfen, um ihre wahre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen zu können?!?
Keine schlechte Idee, jedenfalls wenn du mich fragst, und/oder den KUB...
....aber frag`bloß nicht den den HAM, was der von der Idee hält...

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2619
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von flingomin » Mo Mär 25, 2019 4:57 pm

Nein, verstehst Du nicht richtig.
Ich bezweifle lediglich dass ein Newcomer über den man nichts weiß als Messlatte geeignet ist.
Nicht mehr und nicht weniger.

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von ICH biNs » Mo Mär 25, 2019 5:08 pm

desl hat geschrieben:
Mo Mär 25, 2019 4:27 pm
Wie auch immer ... vielleicht hätte man Villeneuve mal die Brille und die Kontaktlinsen wegnehmen sollen ... damit er schaut, wie er mit seiner Sehbehinderung zurecht kommt.
Ein Vergleich der Kontaktlinsen-Sehbehinderung des "Zivilfahrers" Villeneuve, mit der Voll-Arm-Behinderung Kubicas, bedingt durch die Folgen des schweren Rallye Unfalls, ist aber doch schon aber eher als dämlich zu bezeichnen, und/oder eventuell auch als an den Haaren rhetorisch herbeigezogen, nicht wahr?!?

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von ICH biNs » Mo Mär 25, 2019 5:18 pm

flingomin hat geschrieben:
Mo Mär 25, 2019 4:57 pm
Nein, verstehst Du nicht richtig.
Ich bezweifle lediglich dass ein Newcomer über den man nichts weiß als Messlatte geeignet ist.
Nicht mehr und nicht weniger.
Ne,ne, Du verstehst da was sehr wohl nicht richtig.
Der F1-Rookie Russell ist 2017/2018 jeweils GP3 und Formel 2 Champion geworden.
Der junge Mann ist also durchaus als eine "sehr gute" Messlatte, für die Leistungsfähigkeit Kubicas zu betrachten!

Andi Kapoint
Beiträge: 14
Registriert: Sa Jan 12, 2019 12:41 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von Andi Kapoint » Mo Mär 25, 2019 6:09 pm

Die ganze Comeback Nummer hat eh keinen sportlichen Mehrwert. Ich sehe es als riesengroße PR Nummer. Hut ab das er es überhaupt geschafft hat, dafür kann und muss man ihm Respekt zollen. Aber er hat einfach nichts mehr in der F1 zu suchen. Er sollte erkennen,das er seinen Zenit überschritten hat. Schade das er ein Cockpit beansprucht und somit einem Talent, ohne die entsprechend finanziell dicke Mitgift eines Robert Kubica, die Chance verwehrt, sich beweisen zu können. Selbst wenn Kubica ein Cockpit in einem konkurrenzfähigen Auto bekommen hätte, würde er es nicht perfekt umsetzen können.
Die Meinung von Villeneuve muss man in dieser Beziehung einfach teilen.

102030
Beiträge: 82
Registriert: Mo Jan 28, 2019 2:48 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von 102030 » Mo Mär 25, 2019 6:24 pm

Dies war sein erstes Rennen in einem 2,00 m breiten Auto. Da kann man sich verschätzen, wenn man 1,80 m gewöhnt ist.
Da sollte man ihm zumindest mal 1/2 Jahr zeit gewähren, um sich ein Urteil zu bilden.
Vielleicht kommt da noch was.

Andi Kapoint
Beiträge: 14
Registriert: Sa Jan 12, 2019 12:41 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von Andi Kapoint » Mo Mär 25, 2019 7:17 pm

Williams wird das halbe Jahr brauchen, um ihren immensen Rückstand zu halbieren. Und dann wird KUB immer noch Letzter sein.

Cave
Beiträge: 597
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von Cave » Mo Mär 25, 2019 7:54 pm

hm. stand heute würde ich villeneuve zustimmen. kubica hat im moment nichts in der formel 1 verloren. vl änder ich meine Meinung noch sollten sich seine leistungen verbessern.

ich lasse diese meinung aber nicht gelten wenn man sagt dass jemand mit behinderung grundsätzlich nichts in einem f1 boliden verloren hat. vl behindert ihn seine hand wirklich beim fahren, vl ist die vorbereitung schuld, vl ist er alt oder eingerostet. ABER würde er morgen abliefern und mit russel mithalten würde er meines erachtens das cockpit verdienen.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2619
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von flingomin » Mo Mär 25, 2019 8:02 pm

ICH biNs hat geschrieben:
Mo Mär 25, 2019 5:18 pm
Ne,ne, Du verstehst da was sehr wohl nicht richtig.
Der F1-Rookie Russell ist 2017/2018 jeweils GP3 und Formel 2 Champion geworden.
Der junge Mann ist also durchaus als eine "sehr gute" Messlatte, für die Leistungsfähigkeit Kubicas zu betrachten!
Und in der Formel 1 ist er verglichen mit bekannten Größen genau wie schnell?
Merkst Du es von alleine?

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von ICH biNs » Mo Mär 25, 2019 8:36 pm

flingomin hat geschrieben:
Mo Mär 25, 2019 8:02 pm
Und in der Formel 1 ist er verglichen mit bekannten Größen genau wie schnell?
Merkst Du es von alleine?
Es hat den Anschein, für mich jedenfalls, dass Kubica der mit weitem Abstand langsamste Fahrer im aktuellen F1 Starterfeld ist. Sogar sein Rookie Teamkollege hat ihn im Rennen überrundet, und in der Quali, hat Russel ihm sogar über 1,5 Sekunden abgenommen!
Merkst Du es von alleine, wie stark KUB momentan in der F1 unterwegs ist, oder benötigst du noch andere Vergleichsgrößen dazu?

desl
Beiträge: 17
Registriert: Fr Mai 18, 2018 9:23 am

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von desl » Mo Mär 25, 2019 9:36 pm

ICH biNs hat geschrieben:
Mo Mär 25, 2019 8:36 pm
Es hat den Anschein, für mich jedenfalls, dass Kubica der mit weitem Abstand langsamste Fahrer im aktuellen F1 Starterfeld ist. Sogar sein Rookie Teamkollege hat ihn im Rennen überrundet, und in der Quali, hat Russel ihm sogar über 1,5 Sekunden abgenommen!
Merkst Du es von alleine, wie stark KUB momentan in der F1 unterwegs ist, oder benötigst du noch andere Vergleichsgrößen dazu?
Wenn du andere Vergleiche als dämlich bezeichnen möchtest oder "an den Haaren herbeigezogen", dann solltest du dich auch um bessere bemühen.

Kubica und Russell daran zu vergleichen, dass Kubica 1,5s Rückstand in der Quali hatte nachdem er die Mauer berührte und die Runde mit einem Plattfuß beendet ist eine Sache. Dass Kubica beim Start mit Gasly kollidierte und sich so den Boliden beschädigte (abgerissener Frontflügel ... was vermutlich noch zu weiteren Schäden führte) ist eine andere.

Diese Punkte solltest du bedenken. Selbst wenn Kubica der derzeit langsamste Pilot im Feld sein mag ... man sollte da nicht manch Faktoren unter den Tisch kehren, nur weil es der eigenen Agenda dient.

Turrican4D
Beiträge: 553
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von Turrican4D » Mo Mär 25, 2019 11:27 pm

Falls Williams sich da nicht vertan hat mit der Telemetrie nach Q3 und wirklich erkannt hat, wie man den neuen Boliden vom Grundsätzlichen her stattdessen abstimmen muss, werden wir Kubica wohl um einiges stärker in Bahrain erleben.

Benutzeravatar
B#2K
Beiträge: 132
Registriert: Mi Okt 29, 2014 1:01 am
Wohnort: Eisenach
Kontaktdaten:

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von B#2K » Di Mär 26, 2019 10:36 am

meineinerseiner hat geschrieben:
Mo Mär 25, 2019 2:50 pm
..."dann hat der Pole tatsächlich nichts in der F1 verloren."

Hat er auch nichts. Dient doch nur für die Einschaltquote in Polen.

(wobei das auf einige Länder und Fahrer zutrifft/zutraf, egal ob sie Chandhok oder wie auch immer hießen.)
Ja, zum Beispiel ein Vettel (oder bald Schumacher).
Ohne die würde bei uns auch keiner die F1 übertragen.
Gerade Sky ist doch nur zurückgekommen, weil es absehbar ist, das Mick Schumacher in die F1 einsteigt.
LG Marcel

Let's go racing Penske-Boys! :naughty: :green:
#2 #12 #22 #21

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von ICH biNs » Di Mär 26, 2019 11:35 am

B#2K hat geschrieben:
Di Mär 26, 2019 10:36 am
Ja, zum Beispiel ein Vettel (oder bald Schumacher).
Ohne die würde bei uns auch keiner die F1 übertragen.
Gerade Sky ist doch nur zurückgekommen, weil es absehbar ist, das Mick Schumacher in die F1 einsteigt.
Mit dem klitzekleinen Unterschied allerdings, dass keiner von den beiden deutschen Mehrfachweltmeister jemals Paydriver gewesen ist, bzw. um die goldene F1-Himbeere mitfahren musste, und dass der KUB, selbst in seiner besten Zeit, auch nicht erfolgreicher gefahren ist als sein , unter MST F1-Experten als sehr lahm bekannter, Teamkollege Heidfeld.
Das außerdem Sky zurückgekommt, weil eventuell Mick Schumacher in "x" Jahren F1 fährt, ist eine mit sehr heißer Nadel, nur von Dir selbst, gestrickte Theorie.

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von ICH biNs » Di Mär 26, 2019 11:46 am

desl hat geschrieben:
Mo Mär 25, 2019 9:36 pm
Wenn du andere Vergleiche als dämlich bezeichnen möchtest oder "an den Haaren herbeigezogen", dann solltest du dich auch um bessere bemühen.

Kubica und Russell daran zu vergleichen, dass Kubica 1,5s Rückstand in der Quali hatte nachdem er die Mauer berührte und die Runde mit einem Plattfuß beendet ist eine Sache. Dass Kubica beim Start mit Gasly kollidierte und sich so den Boliden beschädigte (abgerissener Frontflügel ... was vermutlich noch zu weiteren Schäden führte) ist eine andere.

Diese Punkte solltest du bedenken. Selbst wenn Kubica der derzeit langsamste Pilot im Feld sein mag ... man sollte da nicht manch Faktoren unter den Tisch kehren, nur weil es der eigenen Agenda dient.
Um dämliche Vergleiche hier, bzw. Kommentare, kennzeichnen zu können, ist es nicht notwendig bessere Vergleiche bemühen zu müssen, denn unfair und doof, bleibt unfair und doof!
Von welchen unterschlagenen Faktoren, bzw. von welcher Agenda genau, sprichst Du da eigentlich?
Etwa von der Paydriver Kubica Hype Agenda hier in MST, die auch Deine Agenda ist?!?

Benutzeravatar
B#2K
Beiträge: 132
Registriert: Mi Okt 29, 2014 1:01 am
Wohnort: Eisenach
Kontaktdaten:

Re: Villeneuve erneuert Kritik: Kubica-Comeback "furchtbar" für

Beitrag von B#2K » Di Mär 26, 2019 1:36 pm

ICH biNs hat geschrieben:
Di Mär 26, 2019 11:35 am
Mit dem klitzekleinen Unterschied allerdings, dass keiner von den beiden deutschen Mehrfachweltmeister jemals Paydriver gewesen ist, bzw. um die goldene F1-Himbeere mitfahren musste, und dass der KUB, selbst in seiner besten Zeit, auch nicht erfolgreicher gefahren ist als sein , unter MST F1-Experten als sehr lahm bekannter, Teamkollege Heidfeld.
Das außerdem Sky zurückgekommt, weil eventuell Mick Schumacher in "x" Jahren F1 fährt, ist eine mit sehr heißer Nadel, nur von Dir selbst, gestrickte Theorie.
Es ging mir nicht um die Kompetenz oder die Fähigkeiten der Fahrer, einzig alleine darum das ohne deutsche Fahrer hier kein Markt für die F1 bestehen würde, vllt. noch durch Mercedes.
LG Marcel

Let's go racing Penske-Boys! :naughty: :green:
#2 #12 #22 #21

Antworten