Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 14908
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von Redaktion » Fr Mär 15, 2019 7:31 am

Mercedes hat die Konkurrenz im Freien Training von Melbourne geschockt: Lewis Hamilton und Valtteri Bottas deutlich vor Red Bull und Ferrari

Mercedes hat das erste Kräftemessen der neuen Saison für sich entschieden. Nach dem ersten Freien Training sicherte sich Weltmeister Lewis Hamilton auch am Nachmittag die Bestzeit von Melbourne. 1:22.600 Minuten benötigte der Mercedes-Pilot für eine Runde um den Albert Park Circuit und war damit 48 Tausendstelsekunden schneller als Teamkollege Valtteri Bottas.

Sebastian Vettel musste sich am Freitag recht deutlich geschlagen geben. Dem Ferrari-Piloten fehlten als Fünftem bereits 0,873 Sekunden auf die Silberpfeile, womit er sich auch hinter den beiden Red Bulls von Max Verstappen (3./+0,800) und Pierre Gasly (4./+0,842) einsortieren musste. Teamkollege Charles Leclerc lag mit 1,154 Sekunden Rückstand sogar nur auf der neunten Position.

Der neue Ferrari-Pilot war am Freitag noch dabei die Limits zu finden: Gut zwei Minuten vor Ende der Session drehte sich der Monegasse im ersten Sektor und stand verkehrtherum zur Fahrtrichtung.

Überraschend stark dabei: Kimi Räikkönen (Alfa Romeo/+0,972) auf Rang sechs, sowie die beiden Renaults von Nico Hülkenberg (7./+0,974) und Daniel Ricciardo (8./+1,044), die sich noch vor Leclerc einsortieren konnten. Romain Grosjean (Haas/+1,214) schließt die Top 10 ab.

Der erste Tag der neuen Formel-1-Saison 2019 lief dabei ohne größere Vorkommnisse ab: Es blieb bei vereinzelten kleineren Ausflügen neben die Strecke. Vor allem Rookie Alexander Albon (Toro Rosso) hatte noch zu kämpfen und war gleich mehrfach abseits der Piste unterwegs - unter anderem gab es einen Dreher in der vorletzten Kurve.

Größere Sorgen muss man sich jedoch um Williams machen. Dass George Russell und Robert Kubica die Plätze 19 und 20 belegen würden, ist keine Überraschung. Doch der große Rückstand von 3,853 und 4,055 Sekunden muss dem Team von Claire Williams die Sorgenfalten auf die Stirn treiben. Platz 18 ist 1,8 Sekunden weg.



Original-News aufrufen

wolfgangf67
Beiträge: 68
Registriert: Fr Sep 27, 2013 1:01 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von wolfgangf67 » Fr Mär 15, 2019 8:10 am

Und jährlich grüßt das Murmeltier! Es ist schon beleidigend, mit welcher Chuzpe man die Melkkuh Zuschauer immer wieder vera...t. Jetzt warte ich nur auf die Reaktion der Hartz IV-Brigade, pardon, ich meine natürlich der begeisterten Hardcore-"Fans", wie genial das alles ist. Leute, macht die Augen auf, die F1 hat fertig, trotz aller Mrd-schweren Wiederbelebungsversuche.

Snip
Beiträge: 89
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von Snip » Fr Mär 15, 2019 8:22 am

Die Karten werden erst morgen in Q3 auf den Tisch gelegt.

Sidious Awesome
Beiträge: 144
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von Sidious Awesome » Fr Mär 15, 2019 8:24 am

So und was lernen wir daraus?
Tests sind Tests, Trainings sind Trainings...

Klar ist: Mercedes, Ferrari und Red Bull sind wohl vorne; danach kommt das große Mittelfeld und hinterher (und das ist echt einfach nur traurig) Williams..
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

Tristan
Beiträge: 18
Registriert: Do Sep 20, 2018 2:12 pm

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von Tristan » Fr Mär 15, 2019 8:27 am

Erst heute liess Mercedes die Katz' aus dem Sack! Und morgen geben sie noch einen Schub mehr Leistung!

Micha_r1
Beiträge: 114
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von Micha_r1 » Fr Mär 15, 2019 8:35 am

Und da ist es wieder !! Sogar Rtl hat es schon gerafft !!!Merc. macht wieder auf ohje und dann gewinnen sie wieder und jubeln ihrern Fahrer hoch. Es ist zwar nur ein Training und keiner weiss wieviel Sprit an Board war aber es ist schon ein Zeichen. Erste Saisonhälfte dann wieder künstlich Spannung in der zweiten hälfte wie immer um dann einen 6 Titel zu schenken. Einen Gegner im Team gibt es nicht. Und Regeländerungen werden noch eine Weile rausgeschoben.
Ich hoffe das, dass was man hier gesehen hat nicht die Realität ist sonst kann man den TV gleich auslassen

EmoHoernRockz
Beiträge: 40
Registriert: So Jul 19, 2009 1:01 am
Wohnort: Fehmarn
Kontaktdaten:

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von EmoHoernRockz » Fr Mär 15, 2019 8:41 am

Same procedure as every year… :dead:

Klar, ein freies Training ist ein freies Training (ich verstehe auch, dass sich Ferrari und besonders Vettel-Fans daran klammern), aber wenn man auf die Zeiten schaut, so war man letztes Jahr nur 1/10 (Verstappen) bzw. 3/10 (Räikkönen im besten Ferrari, bei Vettel 5/10) hinter Mercedes. Dieses Jahr sind es 8/10 bei Verstappen und knappe 9/10 bei Vettel im besten Ferrari (1,1 Sek. bei Leclerc).

An sich kann man Mercedes schon wieder zur WM gratulieren. Klar, sie werden wie jedes Jahr versuchen es spannend zu machen, aber am Ende wird es Mercedes.
Vielleicht machen es zumindest Red Bull und Ferrari, um Platz zwei und drei, bzw. Alfa, Haas, Racing Point, Renault und Torro Rosso um Platz vier bis acht spannend.

So wie Mercedes vermutlich dieses Jahr wieder mit der WM durch ist, so ist es Williams wohl auch am Ende des Feldes mit 4 Sekunden Rückstand.

Ach so, ich habe McLaren vergessen. Die sind eine Wundertüte, ich erwarte sie (leider) auf Platz 8. Aber da würde ich mich gerne positiv überraschen lassen.

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 94
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Los Angeles/Manchester

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von Maceo » Fr Mär 15, 2019 8:58 am

Das Mercedes das mit Abstand dominierende Auto ist, überrascht doch jetzt nicht wirklich irgendjemanden, oder?
The sheer determination of Michael was out of this world.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2419
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von flingomin » Fr Mär 15, 2019 9:03 am

Tests, freie Training, SImulationen.
Alles wichtig, aber mit null Aussagekraft.

Was ich mich Stand heute trauen würde zu sagen:

Ferrari, RedBull und Mercedes werden die Saison über gesehen die Spitze bilden, in welcher Reihenfolge wird man sehen.
Das haben zwar die Tests und die freien Trainings gezeigt, das hätte allerdings auch jeder ohne sich weit aus dem Fenster lehnen zu müssen vorhersagen können, ohne eine einzige Runde im Test oder FT verfolgt zu haben.

Ich weiß dass es viele Jubler in den Wintertests gab die die Wachablösung an der Spitze heraufbeschworen haben, aber das ist seit zig Jahren jedes Jahr das gleiche.
Aber selbst die "Experten" oder die die sich für welche halten ändern in der Presse praktisch wöchentlich ihre Meinung.
Surer, Danner, Scarborough, Andersson und wie sie alle heißen.
Erst soll Mercedes eindeutig eine halbe Sekunde zurück gelegen haben, dann sollen sie ebenso eindeutig auf Augenhöhe gelegen haben und jetzt sollen sie eindeutig 8 Zehntel vorne liegen. Alles innerhalb von 14 Tagen.
Ja also denn möchte ich lieber kein Experte sein. :D
Keiner kannte das Programm, keiner kannte die Leistung, keiner kannte die Gewichte.

Abgerechnet wird am Samstag 14:00 in Melbourne.
Dann sind alle leicht, alle fahren mit voller Leistung, alle fahren das gleiche Programm. Nämlich eine australische Runde in so kurzer Zeit wie möglich zu durchfahren.
Das "echte" Kräfteverhältnis wird man dann (wie eigentlich schon immer) irgendwann im Bereich des Europaauftakts im April sehen können. Erst dann ist die Updatefrequenz der Teams einigermaßen eingeschwungen und sie haben dann so ganz langsam den gleichen Stand.

Alles vorher hat noch zu viele Unbekannte.

Ist zwar eigentlich nicht neu, lediglich der Umfang der Euphorie hat sich mit zunehmender Verbreitung sozialer Medien verändert.

vampiresclub
Beiträge: 94
Registriert: Do Okt 18, 2018 6:09 pm

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von vampiresclub » Fr Mär 15, 2019 9:10 am

Ehrlich gesagt, verstehe ich die verwunderung und den Ärger der Leute nicht.
Mercedes hat mehrmals während der Tests betont nicht auf Bestzeitenjagd zu sein, und nun sind viele überrascht?
Ich meine Es war Helmut Marko, der davon sprach WM-Tauglich zu sein, und Ferrari, die die Bestzeiten im Q-Trimm gefahren haben, und den Reportern bei Ihrer zugesprochenen Favoritenrolle nicht wirklich wiedersprochen haben.
Und von Langeweile kann keine Rede sein, es sei denn, man schaut nur auf den WM-Titel und es ist einem egal, was dahinter passiert.
it´s a sad day for formula one when privateers really do go.
But I think we are entering a new era where the privateers are the Red Bulls.
They are really well funded. ------Paul Stoddart-----

TEAM-LH-44
Beiträge: 247
Registriert: Do Feb 22, 2018 8:18 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von TEAM-LH-44 » Fr Mär 15, 2019 9:19 am

Gestern stand noch hier " Vettel strotzt vor Selbstbewusstsein "

Und Heute ? Es sind erst zwar die FT aber die Richtung stimmt für Merco-Fan..

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4018
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von Maglion » Fr Mär 15, 2019 9:19 am

Der Witz wird sein, dass Mercedes im Training gar nicht so auftrumpfen wollte und sie haben nur ihre Konkurrenz überschätz und versehentlich zu viel gezeigt. Jetzt wird schon diskutiert, wie viel man im Q3 zeigen "darf" ohne zu viele Fans gleich beim ersten Rennen zu vergraulen.

Die FIA und Liberty erkennen sofort wie der Hase läuft und es gibt geheime Meetings, bei denen besprochen wird, wie man die F1 am Leben erhält, indem man eine "spannende" Saison inszeniert. Als Gegenleistung erhält Merceds beim den neuen Verträgen mit Liberty (ab 2021) entsprechende Sonderzahlungen und bei der FIA ein geheimes Mitspracherecht beim Reglement.

Der Witz ist dann, dass sich Mercedes vielleicht 1 - 2 Mal verschätzten und zu viel Gas raus nehmen und Vettel & Co. versehentlich 1 - 2 Rennen gewinnt worauf hin wieder die große Wende prophezeit wird, die dann doch nicht kommt......
:naughty: :lol: :finger: :betrunken:
SimSeat-Racer

mamola
Beiträge: 36
Registriert: Sa Jul 07, 2018 2:26 pm

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von mamola » Fr Mär 15, 2019 9:29 am

Gut das das Kräfteverhältnis gleich geklärt ist, da spare ich mir, den TV einzuschalten.

KTM44
Beiträge: 1
Registriert: Fr Mär 15, 2019 9:08 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von KTM44 » Fr Mär 15, 2019 9:37 am

Bin vollkommen deiner Meinung, alles was ich heute sehen konnte war ein Mercedes (berechnet an den Testfahrten im Verhältnis Strecke und auch Vorjahr) der die gleiche Performance hatte wie am Ende der Tests, der Red Bull lag im Verhältnis auch ähnlich...nur der Ferrari war im Vergleich zu den Tests und allen anderen Teams sehr langsam!
Also ergibt sich mir ein Bild: SF hat heute geblufft, sonst war gar nichts zu erkennen.

ej1959
Beiträge: 6
Registriert: Di Mär 05, 2019 4:26 pm

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von ej1959 » Fr Mär 15, 2019 9:41 am

jede wette das ferrari morgen um 1 sekunde schneller ist als heute

Gummiwurst
Beiträge: 45
Registriert: Mi Apr 11, 2018 1:50 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von Gummiwurst » Fr Mär 15, 2019 9:44 am

Beleidigung und User entfernt

Petunia
Beiträge: 13
Registriert: Do Feb 15, 2018 3:55 pm

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von Petunia » Fr Mär 15, 2019 9:46 am

Man muss sehen, dass Mercedes einfach sehr stark in Melbourne ist. Das haben sie letztes Jahr schon gezeigt. Nach Melbourne sollte es allerdings ausgeglichen sein. Siehe letztes Jahr.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6031
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von seahawk » Fr Mär 15, 2019 10:16 am

Weil Mercedes nach Melbourne weiß wie schnell sie fahren dürfen um den Anschein von Spannung zu fahren. In den ersten 3 Rennen wird sicher auch ein anderes Team gewinnen.

Und auch Experten leben von der F1 und die vom Interesse der Zuschauer. Ein Experte der sich bei den Testfahrten hinstellt und sagt "Team A ist wieder total überlegen und wird wie in den letzten Jahren den Titel locker holen" tut sich kein Gefallen, wenn er seinen Job behalten will.

Tyrann
Beiträge: 1624
Registriert: Mo Jun 20, 2005 1:01 am
Wohnort: Wo sind wir daheim? In Frankfurt am Main

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von Tyrann » Fr Mär 15, 2019 10:32 am

:jupi:

Wartet doch mal Q3 ab... Es sind nur Trainingstage... Ferrari kann bestimmt die Zeit mitgehen, was Mercedes vorgelegt hat.


Letztes Jahr war doch alles ähnlich... Wintertest war Ferrari stark, Mercedes hat geblufft... in Australien 18 fuhr Mercedes Pole, Vettel gewann (auf Renntrimm ähnlich schnell gewesen)

Wochen Später in Bahrain war Ferrari schneller als Mercedes...

also abwarten und Tee trinken.

__98
Beiträge: 320
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von __98 » Fr Mär 15, 2019 10:32 am

flingomin hat geschrieben:
Fr Mär 15, 2019 9:03 am

[...] Ich weiß dass es viele Jubler in den Wintertests gab die die Wachablösung an der Spitze heraufbeschworen haben, aber das ist seit zig Jahren jedes Jahr das gleiche.
Aber selbst die "Experten" oder die die sich für welche halten ändern in der Presse praktisch wöchentlich ihre Meinung.
Surer, Danner, Scarborough, Andersson und wie sie alle heißen.
Erst soll Mercedes eindeutig eine halbe Sekunde zurück gelegen haben, dann sollen sie ebenso eindeutig auf Augenhöhe gelegen haben und jetzt sollen sie eindeutig 8 Zehntel vorne liegen. Alles innerhalb von 14 Tagen.
Ja also denn möchte ich lieber kein Experte sein. :D
Keiner kannte das Programm, keiner kannte die Leistung, keiner kannte die Gewichte. [...]
Schon, aber wieso sollte Dr. Makro behaupten, dass er Ferrari und dann gleich sofort Red Bull im Ranking sieht und erst danach AMG (was er während oder nach den Wintertestfahrten geäußert hat). Was für einen Grund hätte er so was zu behaupten? Deshalb: Noch ist die Katze nicht aus dem Sack, finde ich.

__98

EmoHoernRockz
Beiträge: 40
Registriert: So Jul 19, 2009 1:01 am
Wohnort: Fehmarn
Kontaktdaten:

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von EmoHoernRockz » Fr Mär 15, 2019 10:41 am

Aber selbst bei den Volltanktests ("Longruns") lagen die Ferrari wohl weit hinter Mercedes, allerdings noch vor Red Bull.

TEAM-LH-44
Beiträge: 247
Registriert: Do Feb 22, 2018 8:18 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von TEAM-LH-44 » Fr Mär 15, 2019 10:42 am

Tyrann hat geschrieben:
Fr Mär 15, 2019 10:32 am
:jupi:

Wartet doch mal Q3 ab... Es sind nur Trainingstage... Ferrari kann bestimmt die Zeit mitgehen, was Mercedes vorgelegt hat.
Letztes Jahr war doch alles ähnlich... Wintertest war Ferrari stark, Mercedes hat geblufft... in Australien 18 fuhr Mercedes Pole, Vettel gewann (auf Renntrimm ähnlich schnell gewesen)

Wochen Später in Bahrain war Ferrari schneller als Mercedes...

also abwarten und Tee trinken.


Und wer gewann die WM :finger: :finger: :finger: ,
Es könnte auch wie 2015 laufen , wer weiß schon.
:D :D

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 319
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Fr Mär 15, 2019 10:45 am

EmoHoernRockz hat geschrieben:
Fr Mär 15, 2019 10:41 am
Aber selbst bei den Volltanktests ("Longruns") lagen die Ferrari wohl weit hinter Mercedes, allerdings noch vor Red Bull.
Wer die F1 lange genug verfolgt, der weiß dass die Longruns auch nicht immer ein Garant für Erfolg sind. Mercedes glänzt öfters bei den Longruns und dennoch sind sie dann im Rennen schwächer als angenommen.

Aber starke Leistung von Ferrari in beiden Trainings etwas langsamer machen und morgen im Quali dann die Hosen runterlassen :schumi: :schumi:
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6031
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von seahawk » Fr Mär 15, 2019 10:48 am

Tyrann hat geschrieben:
Fr Mär 15, 2019 10:32 am
:jupi:

Wartet doch mal Q3 ab... Es sind nur Trainingstage... Ferrari kann bestimmt die Zeit mitgehen, was Mercedes vorgelegt hat.


Letztes Jahr war doch alles ähnlich... Wintertest war Ferrari stark, Mercedes hat geblufft... in Australien 18 fuhr Mercedes Pole, Vettel gewann (auf Renntrimm ähnlich schnell gewesen)

Wochen Später in Bahrain war Ferrari schneller als Mercedes...

also abwarten und Tee trinken.
Du glaubst halt noch, dass Mercedes jedes Rennen gewinnen will und nicht eine spannende Story kreieren um den PR-Wert des eigenen Titels zu maximieren.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4849
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Formel-1-Training Australien: Mercedes dominiert die Konkurr

Beitrag von Helldriver » Fr Mär 15, 2019 10:51 am

wolfgangf67 hat geschrieben:
Fr Mär 15, 2019 8:10 am
Leute, macht die Augen auf, die F1 hat fertig, trotz aller Mrd-schweren Wiederbelebungsversuche.
So ist das leider, dabei ist gerade das Geld vermutlich das Hauptproblem.
Hier mal die geschätzen Jahrebudgets der einzelnen F1 Teams aus 2018 in Millionen:

Mercedes 450 €
Ferrari 430 €
Red Bull 350 €
McLaren 250 €
Renault 200 €
Sauber 135 €
Williams 135 €
Toro Rosso 125 €
Haas 110 €
Force India 110 €

Wie in vielen anderen Teamsportarten lässt sich Erfolg zu grossen Teile einfach kaufen. Die Regeln sollten gelockert werden und dazu sollte es eine Budgetbegrenzung von 250 Mio Euro geben. Dann sehen wir garantiert wieder spannende Wettkämpfe und Innovationen. Zum Beispiel kann sich jeder seinen Antrieb selbst aussuchen. Ob Verbrenner, Elektro, Hybrid, Atomkraft, Fusionsenergie, Brennstoffzelle, Elerium-115, mit Wasser, Bier oder Cola, vollkommen egal.
Die Anzahl der verwendeten Motoren und der Verbrauch spielen keine Rolle, ist alles in der Budgetobergrenze inbegriffen.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Antworten