Nico Rosberg: Wolff und Lauda hatten "null Ahnung"

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Elch75
Beiträge: 266
Registriert: Sa Apr 21, 2018 2:53 pm

Re: Nico Rosberg: Wolff und Lauda hatten

Beitrag von Elch75 » Do Mär 14, 2019 12:57 am

Shapeshifter hat geschrieben:
Mi Mär 13, 2019 4:22 pm
Mit welchem Auto wurde Mansell WM??? :jupi:
Was war das noch für ein Bolide? Richtig der FW14B! :-P

Sidious Awesome
Beiträge: 632
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Nico Rosberg: Wolff und Lauda hatten

Beitrag von Sidious Awesome » Do Mär 14, 2019 9:00 am

Elch75 hat geschrieben:
Do Mär 14, 2019 12:52 am
Kannst du auch logisch denken? Schau Mal in die F1 Geschichte, da wirst du schnell Fangio entdecken.
Der wurde mit 46 Jahren zum letzten Mal Weltmeister! Und jetzt komm du mir noch, mit dem Argument früher war es leichter zu fahren, oder die wären alle älter als Fangio gewesen!
Sagt doch keiner...

Aber du kannst ja dir ja gerne anschauen: Splitten wir die Gruppen bei 35 Jahren und schauen nach: wo gibt es mehr WM?
Wenn man sich die Geschichte anschaut (1950-2018) gibt es mit 2004 Schumacher, 1987 Piquet, 1984 Lauda, 1953 Ascari, 1996 Hill (D), 1993 Prost, 1978 Andretti, 1992 Mansell, 1968 Hill (G), 1966 Brabham, 1951, 54-1957 Fangio und 1950 Farina genau 16 (!) Weltmeister die 35 oder älter waren, als sie den Titel gewannen und im Gegenzug dazu 53 die jünger waren (Jetzt nur auf die Geburtsjahre / Titeljahre gerechnet) - in %: 23% waren älter als 35, 77% jünger...

In den letzten 15 Jahren waren es sogar nur 5 Fahrer die 30 oder älter waren, als sie den Titel holten... (Schumacher 04, Hamilton 15,17,18 und Rosberg 16)
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

__98
Beiträge: 320
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Nico Rosberg: Wolff und Lauda hatten

Beitrag von __98 » Do Mär 14, 2019 7:01 pm

Turrican4D hat geschrieben:
Mi Mär 13, 2019 10:33 pm
Schumachers Karre ist im ersten Saisondrittel andauern verreckt. Als dies nicht mehr passierte, holte er deutlich mehr Punkte als Rosberg, nur gibt es nunmal für die untere Hälfte der Punkteränge nicht mal ansatzweise soviel Punkte, wie für die obere Hälfte.
Als seine Karre im ersten Drittel weit vorne liegend verreckte, war Rosberg entweder noch VOR ihm (nämlich in China... und nichts auf der Welt hätte Rosberg den Sieg weggenommen, weil er das ganze Wochenende wie'n roter Faden eine halbe Sekunde schneller war (auch im Rennen bis zu Schumis Reifenmalheur, zog Rosberg kontinuierlich um eine halbe Sekunde pro Runde davon).

Vorher in Australien drückte Vettel ganz arg von hinten und zwei Sekündchen dahinter war auch schon Rosberg.
2010 waren die beiden gleichwertig und dies hätte sich auch in der Punktetabelle niedergeschlagen, wenn Rosberg nicht seinen eigenen Teamkollegen im Saisonfinale zur Seite geschoben und zum Ausfall gebracht hätte.
Und dieses eine Vorkommnis führte dazu, dass Rosberg 72 Punkte Vorsprung rausholen konnte?
2011 hatte MSC noch im Quali das Nachsehen, war aber an den Sonntagen besser und 2012 war er endgültig sowohl Samstags als auch Sonntags stärker als Rosberg.

Im Übrigen waren Petrov, Grosjean und Alguisari an ihren Kollisionen mit ohm selbst Schuld und 2012 war ja wohl der Oberwitz, was Bruno Senna da veranstaltet hat! Und dann wird auch noch MSC dafür bestraft, typisch FIA! Was die von seiner Wiederkehr hielten, sah man ja schon direkt im ersten Jahr in Monaco, als Schumi wegen Überholens unter Grün bestraft wurde.

Für das Nichtfinden seines Startplatzes wurde MSC übrigens regelwidrigerweise bestraft. Und wie die FIA-Säcke ihn um den verdienten Regensieg in Kanada 2011 gebracht haben, war eine Riesenschweinerei. Auch toll, wie ihn seine Crew (mal wieder) in China 2012 im Stich gelassen hat.
Als ob Rosberg an den Startkollisionen als er vor Schumi lag immer selbst alleinig schuld war...

__98

Elch75
Beiträge: 266
Registriert: Sa Apr 21, 2018 2:53 pm

Re: Nico Rosberg: Wolff und Lauda hatten

Beitrag von Elch75 » Do Mär 14, 2019 7:42 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Do Mär 14, 2019 9:00 am
Sagt doch keiner...

Aber du kannst ja dir ja gerne anschauen: Splitten wir die Gruppen bei 35 Jahren und schauen nach: wo gibt es mehr WM?
Wenn man sich die Geschichte anschaut (1950-2018) gibt es mit 2004 Schumacher, 1987 Piquet, 1984 Lauda, 1953 Ascari, 1996 Hill (D), 1993 Prost, 1978 Andretti, 1992 Mansell, 1968 Hill (G), 1966 Brabham, 1951, 54-1957 Fangio und 1950 Farina genau 16 (!) Weltmeister die 35 oder älter waren, als sie den Titel gewannen und im Gegenzug dazu 53 die jünger waren (Jetzt nur auf die Geburtsjahre / Titeljahre gerechnet) - in %: 23% waren älter als 35, 77% jünger...

In den letzten 15 Jahren waren es sogar nur 5 Fahrer die 30 oder älter waren, als sie den Titel holten... (Schumacher 04, Hamilton 15,17,18 und Rosberg 16)
Aber wie Du schon sagtest, das daß Alter im Spitzensport eine Rolle spielt! So Alt war Schumacher jetzt auch nicht. Klar er war ein Fitness Freak und im seinem Alter, war sicherlich ein paar Verschleißerscheinung wegen dem Training da. Aber die Reflexe und dem schnellem Handeln, in Brennsliegen Situationen haben schon einige Formel 1 Fahrer, auch Schumacher in Ihrem (Hohen) Alter unter Beweis gestellt!

Sidious Awesome
Beiträge: 632
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Nico Rosberg: Wolff und Lauda hatten

Beitrag von Sidious Awesome » Fr Mär 15, 2019 8:29 am

Elch75 hat geschrieben:
Do Mär 14, 2019 7:42 pm
Aber wie Du schon sagtest, das daß Alter im Spitzensport eine Rolle spielt! So Alt war Schumacher jetzt auch nicht. Klar er war ein Fitness Freak und im seinem Alter, war sicherlich ein paar Verschleißerscheinung wegen dem Training da. Aber die Reflexe und dem schnellem Handeln, in Brennsliegen Situationen haben schon einige Formel 1 Fahrer, auch Schumacher in Ihrem (Hohen) Alter unter Beweis gestellt!
Auch das bezweifelt niemand.
Trotzdem ist es nicht verwunderlich, dass ein Nico Rosberg mit 25 Jahren eben nicht nur mit einem Michael Schumacher mit 41 Jahren nicht nur mithalten konnte, sondern diesen auch schlagen konnte.

Das soll auch nicht die Leistung von Schumacher schmälern, im Gegenteil, ich finde er hat sich sehr gut geschlagen! Nur ist es ganz normal, dass man eine gewisse Leistungsfähigkeit einbüßt, wenn man älter wird. Gerade die von dir genannten Reflexe sind ein typisches Beispiel dafür.
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

Antworten