Jean Todt über Mick Schumacher: "Wir müssen ihn in Frieden l

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 24216
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Jean Todt über Mick Schumacher: "Wir müssen ihn in Frieden l

Beitrag von Redaktion » Di Mär 05, 2019 11:32 am

Jean Todt ist auf menschlicher und sportlicher Ebene begeistert von Mick Schumacher - Er fordert dazu auf, dem 19-Jährigen ein bisschen Ruhe zu geben

Mick Schumacher rückt immer mehr ins Rampenlicht der Motorsportwelt - auch international. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher gewann im vergangenen Jahr die Formel-3-Europameisterschaft und damit seinen ersten großen Titel im Formelsport. Zudem setzte er beim Formel-2-Test in Jerez in der vergangenen Woche die absolute Bestzeit - und das als Rookie.

Seit Januar ist Mick Schumacher außerdem offizieller Ferrari-Junior. Aktuell deutet somit vieles darauf hin, dass der 19-Jährige auf dem besten Weg ist, es in den nächsten Jahren in ein Formel-1-Cockpit zu schaffen. "Ich freue mich sehr", erklärt FIA-Präsident Jean Todt im Rahmen des Auto-Salon Genf und erinnert: "Ich kenne ihn schon, seit er ein Baby war. Ich liebe ihn, er ist ein großartiger Charakter."

Als Mick im März 1999 geboren wurde, fuhr Vater Michael in der Formel 1 für Ferrari. Teamchef damals: Jean Todt. Seit der gemeinsamen Zeit bei der Scuderia verbindet Todt und Schumacher eine enge Freundschaft. Wohl auch deshalb hält der Franzose immer wieder seine schützende Hand über Mick. "Wir müssen ihn in Frieden lassen", fordert er im Hinblick auf die Entwicklung des Teenagers.

Mick habe bereits gezeigt, dass er ein "sehr talentierter Fahrer" sei. Trotzdem - oder gerade deshalb - ist es für Todt wichtig, dass man ihm auch Zeit gibt und nicht zu schnell zu viel von ihm erwartet. "Außerdem ist er ein sehr netter Junge, sehr bescheiden, sehr gut erzogen", lobt der ehemalige Ferrari-Teamchef und ergänzt, dass der 19-Jährige "ehrlich, loyal" und einfach ein "guter Junge" sei.

"Er ist noch nicht verdorben - und das geht ganz schnell", weiß der 73-Jährige aus seiner langjährigen Erfahrung im Motorsport. Er selbst wolle die Karriere von Mick Schumacher jedenfalls weiterhin "eng verfolgen". Ob sein Weg ihn tatsächlich bis in die Königsklasse führt, wird sich in den kommenden Jahren klären. Zuletzt gab es Gerüchte, dass Schumacher bereits in diesem Jahr seinen ersten Formel-1-Test fahren könnte.

Original-News aufrufen

vampiresclub
Beiträge: 227
Registriert: Do Okt 18, 2018 6:09 pm

Re: Jean Todt über Mick Schumacher: "Wir müssen ihn in Frieden l

Beitrag von vampiresclub » Di Mär 05, 2019 11:49 am

Lieber Jean Todt,
wenn Sie da Frieden haben wollen, dann unterlassen Sie doch solche Homestory-Interviews.
Man kann auf Fragen auch mit "no comment" antworten....
it´s a sad day for formula one when privateers really do go.
But I think we are entering a new era where the privateers are the Red Bulls.
They are really well funded. ------Paul Stoddart-----

__98
Beiträge: 320
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Jean Todt über Mick Schumacher: "Wir müssen ihn in Frieden l

Beitrag von __98 » Di Mär 05, 2019 12:10 pm

Das verstehe ich auch nicht so ganz. Unfassbar privat möchte man bleiben. Ja, dann sag doch auch nichts als enger Vertrauter.

Oder labert neulich was von das F1-Saisonfinale "bei Michael" geschaut zu haben. Und danach womöglich wundern, weshalb die Leute mehr wissen möchten.

__98

ej1959
Beiträge: 11
Registriert: Di Mär 05, 2019 4:26 pm

Re: Jean Todt über Mick Schumacher: "Wir müssen ihn in Frieden l

Beitrag von ej1959 » Di Mär 05, 2019 4:52 pm

ich weiss nicht wie es euch geht, aber jeden tag mick hier, mick da, mick dort. diesen ganzen schmarrn kann man schön langsam nicht mehrt lesen. jeden tag und jeden tag mick mick mick. das ganze ist schon komplett krankhaft. reicht nicht eine meldung im monat wenn ihr schon so in die höhe heben müsst.

Hanno
Beiträge: 240
Registriert: Mi Apr 25, 2018 9:22 pm

Re: Jean Todt über Mick Schumacher: "Wir müssen ihn in Frieden l

Beitrag von Hanno » Di Mär 05, 2019 10:12 pm

Genau richtig was ihr hier schreibt.....
Jean Todt ist ein Kasper, erzählt über Schumi und Mick als wenn er der Vertraute wäre,
wenn er etwas Niveau hätte, würde er die Klappe halten....

Benutzeravatar
B#2K
Beiträge: 169
Registriert: Mi Okt 29, 2014 1:01 am
Wohnort: Eisenach
Kontaktdaten:

Re: Jean Todt über Mick Schumacher: "Wir müssen ihn in Frieden l

Beitrag von B#2K » Mi Mär 06, 2019 11:32 am

ej1959 hat geschrieben:
Di Mär 05, 2019 4:52 pm
ich weiss nicht wie es euch geht, aber jeden tag mick hier, mick da, mick dort. diesen ganzen schmarrn kann man schön langsam nicht mehrt lesen. jeden tag und jeden tag mick mick mick. das ganze ist schon komplett krankhaft. reicht nicht eine meldung im monat wenn ihr schon so in die höhe heben müsst.
Hast Du denn irgendwas anderes erwartet? Der Name Schumacher verführt halt jedes Medium zum Bild-Niveau.
Hauptsache ordentlich Klicks generieren.
Mick Schumacher wird schneller von der deutschen Presse verheizt als er gucken kann, da ist das Thema dann wieder schnell erledigt.
LG Marcel

Let's go racing Penske-Boys! :naughty: :green:
#2 #12 #22 #21

Antworten