Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 34353
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von Redaktion » Mo Feb 25, 2019 10:31 am

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Was die Williams-Schwierigkeiten mit sich bringen +++ Warum Ex-Fahrer Chandhok die Experten-Breitseite bekommt +++

Williams-Rookie George Russell ist ein wissbegieriger Formel-1-Anfänger. Als Mercedes-Junior hat er schon alles aufsaugen können, was hinter den Kulissen eines Topteams passiert. Derzeit lernt er kennen, was es bedeutet, als Mittelfeldteam den Überlebenskampf zu führen. Und die Schwierigkeiten bei Williams haben ihm aufgezeigt, dass er sin seinem ersten Jahr als Königsklassen-Stammpilot mehr zu tun hat, als nur einen guten Eindruck von sich selbst zu machen."Ich denke, es gehört auch zu unseren Aufgaben, hier alle zu motivieren", sagt er nach dem Testfehlstart des Teams. "Das ganze Team ist natürlich frustriert und enttäuscht davon, wie es gelaufen ist." Und seine Motivation sieht so aus: "Wir müssen positiv bleiben, denn wir haben ja schon in der Vergangenheit erlebt, das Teams nicht zum Testen erschienen sind und trotzdem ein gutes Jahr hatten. Es ist nicht das Ende der Welt. Punkte werden in den Rennen vergeben, nicht beim Testen. Wir müssen das Beste draus machen."

Ist es schon wieder Montag? Okay, dann holen wir mal unsere Motivationsspritze heraus: - Schon morgen gibt es wieder vier spannende Testtage!- Bis zum ersten Freien Training müssen wir nur noch 18-mal schlafen!- Heute versorgen wir Dich wieder mit allen Königsklassen-Neuigkeiten und Social-Media-Updates!Na, hat das geholfen? Zusammen mit dem lustigen Beitrag von Daniel Ricciardo hoffen wir wenigsten auf ein kleines Lächeln von Dir

Original-News aufrufen

Sidious Awesome
Beiträge: 604
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von Sidious Awesome » Mo Feb 25, 2019 3:22 pm

HIMMEL ALAIN, BIST DU IRRE?!
Du kannst doch nicht sagen, dass Vettel nur beinahe so gut ist, wie Hamilton :jupi: :jupi: :jupi:
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

Snip
Beiträge: 641
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von Snip » Mo Feb 25, 2019 5:02 pm

Alain Wer? Der hat doch gar keine Ahnung. Ich verlass mich da lieber auf die fundierte Einschätzung unserer Couchexperten.

__98
Beiträge: 320
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von __98 » Mo Feb 25, 2019 5:26 pm

Schwach, ganz schwach... *müde_lächel*

"Alain wer?" wurde seltsamerweise andererseits vermutlich gefragt, als er vor kurzem meinte:

https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... -hamilton/

__98

Sonoma
Beiträge: 174
Registriert: Mo Jul 23, 2018 11:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von Sonoma » Mo Feb 25, 2019 7:10 pm

Interessantes Interview in der ams mit Prost. Man muss einfach anerkennen, dass Hamilton sich von der mentalen Stärke her erheblich weiter entwickelt hat, mit einem erneuten Quantensprung letztes Jahr. Ich teile die herrschende Meinung nicht, dass Vettel von seinem Team im Stich gelassen wurde, imho hat er Mitte letzter Saison so versagt, dass zu Recht erhebliche Zweifel an ihm bestanden. Beim Fußball hätte er einfach mal zwei Spiele auf der Bank gesessen. Einen Nummer 1 Status muss man jederzeit durch Leistung selbst rechtfertigen! Immerhin schien er sich gegen Ende der Saison wieder gefangen zu haben. Mir soll's recht sein für die Spannung. Der Ferrari scheint TOP zu sein dieses Jahr, nur wird MB leistungsmäßig noch was nachgelegt und sein Team mit Günstlingen zu besetzen ist letztendlich dem Erfolg abträglich.

Finster

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von Finster » Mo Feb 25, 2019 7:19 pm

__98 hat geschrieben:
Mo Feb 25, 2019 5:26 pm
Schwach, ganz schwach... *müde_lächel*

"Alain wer?" wurde seltsamerweise andererseits vermutlich gefragt, als er vor kurzem meinte:

https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... -hamilton/

__98
Wieso, er sagt doch: Den Hammel haben sie gepampert und dauergecoacht. So wird man WM. Natürlich sagt er nicht, dass man als Dauergepamperter mit einem Spazierfahrbenz auch leichter hat, man zerstört als Mitarbeiter der Formel Mercedes nicht das Bild von Hammelfans der Marke 98.

TEAM-LH-44
Beiträge: 247
Registriert: Do Feb 22, 2018 8:18 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von TEAM-LH-44 » Mo Feb 25, 2019 8:33 pm

Finster hat geschrieben:
Mo Feb 25, 2019 7:19 pm
Wieso, er sagt doch: Den Hammel haben sie gepampert und dauergecoacht. So wird man WM. Natürlich sagt er nicht, dass man als Dauergepamperter mit einem Spazierfahrbenz auch leichter hat, man zerstört als Mitarbeiter der Formel Mercedes nicht das Bild von Hammelfans der Marke 98.
:jupi: :jupi: :jupi: :jupi:

Die letzte 7 Jahre von Hamilton bei Mercedes haben bei dir einen irreversibelen Schaden hinterlassen . Das steht schon mal fest.

Ich würde dir raten 2019 die F1 nicht zu verfolgen , dein Leiden wird weitergehen

Finster

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von Finster » Mo Feb 25, 2019 8:43 pm

TEAM-LH-44 hat geschrieben:
Mo Feb 25, 2019 8:33 pm
:jupi: :jupi: :jupi: :jupi:

Die letzte 7 Jahre von Hamilton bei Mercedes haben bei dir einen irreversibelen Schaden hinterlassen . Das steht schon mal fest.

Ich würde dir raten 2019 die F1 nicht zu verfolgen , dein Leiden wird weitergehen
Schreibt jemand, der sich LH44 nennt. :lol: :schumi: :top:

TEAM-LH-44
Beiträge: 247
Registriert: Do Feb 22, 2018 8:18 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von TEAM-LH-44 » Mo Feb 25, 2019 8:57 pm

Finster hat geschrieben:
Mo Feb 25, 2019 8:43 pm
Schreibt jemand, der sich LH44 nennt. :lol: :schumi: :top:
Du wirst 2019 noch mehr leiden... Als Hamilton-Hasser hat man seit 7 Jahren nicht einfach... Der Lecler ist auch noch da :finger: :finger: :finger: :finger:

__98
Beiträge: 320
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von __98 » Mo Feb 25, 2019 9:01 pm

Finster hat geschrieben:
Mo Feb 25, 2019 7:19 pm
Wieso, er sagt doch: Den Hammel haben sie gepampert und dauergecoacht. So wird man WM. Natürlich sagt er nicht, dass man als Dauergepamperter mit einem Spazierfahrbenz auch leichter hat, man zerstört als Mitarbeiter der Formel Mercedes nicht das Bild von Hammelfans der Marke 98.
Er meint vielmehr, dass Hamilton stark im Kopf ist:

[Zitat] Der Veteran Lauda ließ sich nicht beirren. Er wusste, dass er Prost nur besiegen konnte, wenn er jede Siegchance konsequent nutzt und die anderen Rennen mit dem maximal möglichen Resultat nach Hause fährt. Ein bisschen vergleichbar mit der Situation, in der Hamilton steckte, solange der Ferrari das schnellere Auto war.

„Niki ist damals klüger gefahren als ich. Das war mir eine Lehre. 1985 war ich ein besserer Rennfahrer. Ich wusste, was wichtig für den Titel ist und habe mich nicht mehr durch Nebengeräusche beirren lassen. Dazu braucht es eine gewisse Stärke im Kopf. Lewis hat diese Fähigkeit.“ [/Zitat]

__98

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von Formula_One » Mo Feb 25, 2019 9:31 pm

Also im November hieß es hier (https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... -hamilton/) noch:
"Sebastian hat bei Ferrari nicht so viel Rückhalt wie Lewis bei Mercedes.“ Der 63-jährige Franzose macht das an einer ganz einfachen Beobachtung fest. „Eine Formel-1-Saison ist für alle Teams ein ständiges Auf und Ab. Die Kunst ist es, über 21 Rennen möglichst konzentriert durchzuhalten und das meiste aus den schwierigen Momenten herauszuholen. Da muss das Team den Fahrer unterstützen. Und das hat Mercedes perfekt geschafft.“

Ist übrigens das gleiche, was ich auch denke. Zusätzlich hat Hamilton perfekt agiert, aber es ist eben nicht ganz vergleichbar gewesen. Das aktuelle Interview kann ich nicht lesen, lädt bei mir leider nicht. Aber was hier im Ticker steht, klingt auch nicht so, als wenn Herr Prost großartig voreingenommen wäre - er sagt ja zum Beispiel, dass Lewis mit der Zeit gewachsen ist, und deutet an, dass das bei Vettel ebenso noch kommen kann. Mal gucken wie es wird ;)

vandamm
Beiträge: 1249
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von vandamm » Mo Feb 25, 2019 11:22 pm

TEAM-LH-44 hat geschrieben:
Mo Feb 25, 2019 8:57 pm
Du wirst 2019 noch mehr leiden... Als Hamilton-Hasser hat man seit 7 Jahren nicht einfach... Der Lecler ist auch noch da :finger: :finger: :finger: :finger:

Ach man erkennt die Hardcore Schinkenfans sofort am Schreibstil und nicht nur am Namen.

Seit 2014 den überschienen Benz über 5 mögliche Titel ein Verloren und einen nur mit Wingmann und mega Glück...
Totto Wolf: "Für mich steht Michael über allen anderen."

Sidious Awesome
Beiträge: 604
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von Sidious Awesome » Di Feb 26, 2019 8:59 am

Formula_One hat geschrieben:
Mo Feb 25, 2019 9:31 pm
Also im November hieß es hier (https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... -hamilton/) noch:
"Sebastian hat bei Ferrari nicht so viel Rückhalt wie Lewis bei Mercedes.“ Der 63-jährige Franzose macht das an einer ganz einfachen Beobachtung fest. „Eine Formel-1-Saison ist für alle Teams ein ständiges Auf und Ab. Die Kunst ist es, über 21 Rennen möglichst konzentriert durchzuhalten und das meiste aus den schwierigen Momenten herauszuholen. Da muss das Team den Fahrer unterstützen. Und das hat Mercedes perfekt geschafft.“
Tja, Vettel hat es eben bis jetzt noch nicht geschafft Ferrari so hinter sich zu versammeln, wie es einst Schumacher geschafft hat oder er selbst bei Red Bull. Und ich behaupte mit Leclerc an seiner Seite wird diese Aufgabe nicht einfacher für ihn.
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Unerwartete Herausforderung für Rookie

Beitrag von Formula_One » Di Feb 26, 2019 9:44 am

Da kannst du gerne deine Rückschlüsse ziehen warum das so ist, ich denke es sagt genug aus, dass schon vor der Saison eine Ankündigung seitens Ferrari kam, wer Nummer 1 ist. Ebenso spricht es gegen deine These, dass der Teamchef des letzten Jahres nicht mehr ist... Die meisten seriösen "Experten" sind sich einig, dass der Rückhalt im Team eins der essentiellen Dinge ist, die es braucht um WM zu werden.
Dieses Gerede, dass man sich das halt am laufenden Band erarbeiten müsste, ist hauptsächlich in den Foren zu lesen (oder von Antisympathisanten des jeweiligen Fahrers, um den es gerade geht). Vettel hat auch im letzten Jahr oft genug seine Qualitäten gezeigt, das scheinen manche zu vergessen (oder mit Absicht zu übersehen).
Ferrari selbst hat erkannt, dass die Politik des letzten Jahres nicht erfolgreich war und will das nun ändern. Und mein Zitat war als Reaktion auf die Diskussion von Finster und _98 gemeint, ich würde es zwar nicht so drastisch wie Finster ausdrücken, aber es stimmt, dass Hamilton das genauso braucht (und auch spätestens seit Ende Rosberg uneingeschränkt genießt). Das hatte zur Folge, dass Hamilton letztes Jahr seine wahrscheinlich beste Saison hatte.
Und meiner Meinung nach ist das auch das, was Surer sagt. Man braucht die Unterstützung, um mentale Stärke zeigen zu können.

Jetzt zu sagen "Hamilton erarbeitet sich das aber dauernd, Vettel nicht", wäre so wie die Huhn-Ei-Frage. Wenn ich schon volle Unterstützung habe, kann ich auch einfacher unter Beweis stellen, dass ich die zurecht bekomme. Wenn ich als Team aber einen vierfachen WM habe, der zudem auch in der letzten Saison gut gefahren ist (ist ja nicht so, als wenn er ins Mittelfeld abgesackt wäre), dann sollte ich es wohl riskieren und einen gewissen Vertrauensvorsprung gewähren. Eben das hat Ferrari vor zu tun... ;)

Antworten