Formel-1-Tests Barcelona 2019: Neue Bestzeit durch Hülkenber

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 14882
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel-1-Tests Barcelona 2019: Neue Bestzeit durch Hülkenber

Beitrag von Redaktion » Do Feb 21, 2019 6:03 pm

Die Bestzeit der ersten Testwoche 2019 geht an Renault: Nico Hülkenberg ist der bisher Schnellste - Mercedes geht erstmals richtig auf Zeitenjagd

Nico Hülkenberg ist der bisher schnellste Mann bei den Formel-1-Wintertests 2019 in Barcelona. Der Renault-Fahrer steuerte den R.S.19 am vierten und letzten Tag der ersten Testwoche auf dem Circuit de Catalunya mit den weichsten Reifen im Pirelli-Sortiment (C5) zu einer Zeit von 1:17.393 Minuten. Alexander Albon (Toro Rosso) und Daniel Ricciardo (Renault) fuhren vor Valtteri Bottas (Mercedes) und Lewis Hamilton (Mercedes) ebenfalls in die Top 5. Ferrari-Pilot Charles Leclerc belegte den sechsten Platz unter 14 Piloten am Donnerstag.

Zur ersten Unterbrechung des Tages war es gleich am frühen Vormittag gekommen: McLaren-Fahrer Lando Norris hatte den MCL34 bei Kurve 5 außer Kontrolle verloren und war ins Kiesbett gerutscht, ohne dabei größere Schäden am Fahrzeug hervorzurufen. Nach einer kurzen Reparaturpause nahm Norris den Testbetrieb auch schon wieder auf.

Die zweite Rotphase ließ lange auf sich warten: Eine gute Stunde vor dem Ende des Testtags rollte Renault-Pilot Hülkenberg im R.S.19 aus. Die Ursache dafür ist noch unbekannt, ein leerer Tank kann jedoch ausgeschlossen werden. Hülkenberg selbst gab an, den Grund für sein Zwangsaus nicht zu kennen. Er hatte just zuvor die neue Wochenbestzeit aufgestellt.

Eine knappe Dreiviertelstunde später, bei noch acht zu fahrenden Minuten, parkte auch Antonio Giovinazzi im Alfa Romeo C38 am Streckenrand. Kurz nach dem anschließenden Neustart war es erneut der Italiener, der sein Auto abstellte. Und damit war Feierabend in Barcelona.



Der vielleicht haarigste Zwischenfall des Tages ging ohne rote Flaggen aus: Robert Kubica war im Williams FW42 aufgrund von Messfahrten nur langsam unterwegs, stand prompt dem Mercedes W10 von Lewis Hamilton im Weg. Vor der Schikane wäre es deshalb beinahe zu einer Kollision gekommen, die Hamilton nur im letzten Moment durch ein Ausweichmanöver verhinderte. Es war nicht die einzige Szene, in der Kubica im negativen Sinn für Aufsehen sorgte.

Der vierte und letzte Tag der Formel-1-Wintertests 2019 in Barcelona sorgte noch einmal für eine Reihe neuer Bestzeiten, weil die meisten Teams nun auch die weicheren Reifenmischungen C4 und C5 zum Einsatz brachten. Damit machten die Grand-Prix-Neuwagen eine gute Figur. Technikexperte Gary Anderson kam am Streckenrand zu folgender Erkenntnis: "Es gibt keine schlechten Autos mehr. Keines unter- oder übersteuert dramatisch, so wie es vergangenes Jahr noch der Fall war. Ich denke, dazu haben die neuen Regeln beigetragen."

Die Probefahrten in Barcelona gehen am 26. Februar in eine neue Runde. Dann beginnt am Circuit de Catalunya-Barcelona die zweite Testwoche über erneut vier Tage zu je acht Stunden.



Original-News aufrufen

Formula_One
Beiträge: 261
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Tests Barcelona 2019: Neue Bestzeit durch Hülkenber

Beitrag von Formula_One » Do Feb 21, 2019 6:10 pm

Redaktion hat geschrieben:
Do Feb 21, 2019 6:03 pm
Der vielleicht haarigste Zwischenfall des Tages ging ohne rote Flaggen aus: Robert Kubica war im Williams FW42 aufgrund von Messfahrten nur langsam unterwegs, stand prompt dem Mercedes W10 von Lewis Hamilton im Weg. Vor der Schikane wäre es deshalb beinahe zu einer Kollision gekommen, die Hamilton nur im letzten Moment durch ein Ausweichmanöver verhinderte. Es war nicht die einzige Szene, in der Kubica im negativen Sinn für Aufsehen sorgte.
Original-News aufrufen
Nach Sichtung der verschiedenen Videos dazu, insbesondere die Onboard Perspektive von Hamilton, muss es wohl eher heißen: "...die Hamilton verursachte und im letzten Moment durch ein Ausweichmanöver doch noch verhinderte."

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 319
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Formel-1-Tests Barcelona 2019: Neue Bestzeit durch Hülkenber

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Do Feb 21, 2019 6:19 pm

Formula_One hat geschrieben:
Do Feb 21, 2019 6:10 pm
Nach Sichtung der verschiedenen Videos dazu, insbesondere die Onboard Perspektive von Hamilton, muss es wohl eher heißen: "...die Hamilton verursachte und im letzten Moment durch ein Ausweichmanöver doch noch verhinderte."
lol?

Der, der vorne fährt muss aufpassen, also war es ja wohl Kubicas Fehler.
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

Formula_One
Beiträge: 261
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Tests Barcelona 2019: Neue Bestzeit durch Hülkenber

Beitrag von Formula_One » Do Feb 21, 2019 6:21 pm

Wie bitte? Der vorne fährt muss aufpassen, dass der hinter ihm nicht reinfährt?! Ironisch gemeint? Wie auch schon im Liveticker geschrieben, das ist kein Qualifying! ;)

Cave
Beiträge: 443
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Formel-1-Tests Barcelona 2019: Neue Bestzeit durch Hülkenber

Beitrag von Cave » Do Feb 21, 2019 6:27 pm

na ja. würd mal sagen die teams sind schuld. beide müssten rechtzeitig auf die gefahr aufmerksam gemacht werden.

Formula_One
Beiträge: 261
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Tests Barcelona 2019: Neue Bestzeit durch Hülkenber

Beitrag von Formula_One » Do Feb 21, 2019 6:32 pm

Okay, darauf könnte man sich auch verständigen. ;) Aber das hier allein Kubica Schuld sein soll, obwohl Hamilton die ganze Zeit schon Kubica sehen kann und dabei auch erkennen kann, dass er deutlich langsamer ist und dennoch voll drauf hält, finde ich etwas vermessen. Wenn die Saison anfängt und es da passiert, womöglich im Qualifying, klar, aber so... Da wäre Rücksichtnahme wohl von beiden Seiten angebracht, und Kubica hat im Gegensatz zu Hamilton vermutlich gar nicht wahrgenommen, dass da jemand angerauscht kommt... So sieht es für mich aus den verschiedenen Perspektiven zumindest aus.

__98
Beiträge: 320
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Formel-1-Tests Barcelona 2019: Neue Bestzeit durch Hülkenber

Beitrag von __98 » Do Feb 21, 2019 7:12 pm

War es kurze Zeit später nicht so, dass Leclerc auch fast reingerauscht wäre. Also vielleicht doch eher Kubicas Schuld, der nicht so in die Rückspiegel schaut und vorsichtiger fährt, weil er mit diesem ganzen Messapparatur-Gitter rund ums Auto fuhr?

__98

Formula_One
Beiträge: 261
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Tests Barcelona 2019: Neue Bestzeit durch Hülkenber

Beitrag von Formula_One » Do Feb 21, 2019 7:53 pm

Das entzieht mich meiner Kenntnis... Habe kein Sky UK, wo ich das verfolgen könnte. Und gehört hatte ich bis gerade davon auch nichts. Aber mag angehen... Allerdings: Du sagst ja selbst, es ist Kubica, der vorsichtiger fährt. Ganz blöder Vergleich mal gerade: Nur weil mehrere an einem Stop Schild einfach rüberfahren, ohne zu halten, ist nicht derjenige, der dann doch gehalten hat, Schuld, wenn es einen Auffahrunfall gibt. Ich sehe das bei den Tests halt etwas anders, mag aber auch sein, dass ich da auf dem Holzweg bin. ;)

Benutzeravatar
Sebastian89
Beiträge: 81
Registriert: Di Okt 02, 2012 1:01 am

Re: Formel-1-Tests Barcelona 2019: Neue Bestzeit durch Hülkenber

Beitrag von Sebastian89 » Fr Feb 22, 2019 11:21 am

ich würde da überhaupt niemandem die Schuld geben, weil da einfach nichts passiert ist. Hamilton hat genau gesehen, dass Kubica langsam ist, wollte es aber noch versuchen, irgendwie schnell vorbeizukommen, ohne die Ideallinie großartig verlassen zu müssen weil er gerade auf einer sehr schnellen Runde war und dabei war ca. so eine schnelle Runde wie Ferrari auf dem C3 zu fahren und die wollte er nicht kaputt machen. Es klappte nicht und er ist halt ausgewichen und die Runde war kaputt. Ende der Geschichte. Hamilton hat sich ja auch nicht beschwert. Er ist auf Kubica halt an einer sehr ungünstigen Stelle aufgelaufen. Die Medien wollen das halt etwas pushen.

Antworten