Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 14822
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Beitrag von Redaktion » Mi Feb 20, 2019 7:37 am

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Video-Analyse mit Experte Gary Anderson: So sind die ersten beiden Testtage verlaufen +++ Testbeginn um 9:00 Uhr +++

Gegen 4:00 Uhr morgens, so vermeldet es das Williams-Team, sei der neue FW42 endlich am Circuit de Barcelona-Catalunya angekommen. Die Mechaniker haben sofort mit dem Zusammenbau begonnen. "Es ist noch einiges an Arbeit zu erledigen", berichtet eine Pressesprecherin. Daher gehe man aktuell davon aus, erst nach der Mittagspause (also ab 14:00 Uhr) ins Testgeschehen eingreifen zu können.

Hier klicken: Live-Timing Formel-1-Test Barcelona 2019

Überlegene Bestzeit für Ferrari am ersten, überlegene Bestzeit für Ferrari am zweiten Tag: Wie gut war der Start der Scuderia in die Formel-1-Tests 2019? In unserem improvisierten TV-Studio in Barcelona zeichnen wir jeden Abend eine Analyse des Testtags auf, in deren Herzen der ehemalige Technische Direktor mehrerer Grand-Prix-Teams, Gary Anderson, steht.In der Dienstags-Analyse gehen wir nicht nur der Frage auf den Grund, wie die Ferrari-Bestzeiten gewertet werden müssen. Sondern wir untersuchen auch die Gründe für die "Glory-Lap" von Lando Norris im McLaren und sprechen über die ersten Unfälle dieses Winters, die kleineren Abflüge von Daniel Ricciardo und Pierre Gasly.

Original-News aufrufen

vampiresclub
Beiträge: 90
Registriert: Do Okt 18, 2018 6:09 pm

McLaren

Beitrag von vampiresclub » Mi Feb 20, 2019 11:16 am

Mich erstaunen die Ergebnisse von McLaren doch sehr.
Mal schauen, was der dritte Tag so hergibt.
Wenn der Eindruck so bleibt schaut das nach regelmäßigen Punkten zu Saisonbeginn aus
it´s a sad day for formula one when privateers really do go.
But I think we are entering a new era where the privateers are the Red Bulls.
They are really well funded. ------Paul Stoddart-----

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2417
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Beitrag von flingomin » Mi Feb 20, 2019 11:38 am

Alleine der Unterschied zwischen "leer" und "voll" beträgt in Barcelona 6-8 Sekunden.
Dazu kommt:
Sämtliche Teams machen im Augenblick "irgendwas".
Manche lassen es schon fliegen, andere simulieren Rennrunden, andere fahren jede Runde eine vorgegebene Referenzzeit oder sie fahren auf der geraden eine vorgegebene Geschwindigkeit.
Was sie machen wissen nur sie selbst.

Ein McLaren oder ein Sauber ist nicht 0,3 Sekunden langsamer als ein Ferrari, und ein Ferrari ist nicht 2,5s schneller als ein Mercedes oder ein RedBull.
Ferrari hat eine neue Führungsmannschaft und steht unter gewaltigem Druck.
McLaren ebenfalls, dazu sind sie händeringend auf Sponsorensuche.
Möglich, dass das einen Einfluss auf das Testprogramm hat, vielleicht aber auch nicht. :wink2:

Es ist so wie es immer war:
Testzeiten sind komplett für'n Popo. Wer daraus etwas lesen will zeigt nur, dass er nicht recht weiß wovon er redet.

vampiresclub
Beiträge: 90
Registriert: Do Okt 18, 2018 6:09 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Beitrag von vampiresclub » Mi Feb 20, 2019 12:03 pm

flingomin hat geschrieben:
Mi Feb 20, 2019 11:38 am
Alleine der Unterschied zwischen "leer" und "voll" beträgt in Barcelona 6-8 Sekunden.
Dazu kommt:
Sämtliche Teams machen im Augenblick "irgendwas".
Manche lassen es schon fliegen, andere simulieren Rennrunden, andere fahren jede Runde eine vorgegebene Referenzzeit oder sie fahren auf der geraden eine vorgegebene Geschwindigkeit.
Was sie machen wissen nur sie selbst.

Ein McLaren oder ein Sauber ist nicht 0,3 Sekunden langsamer als ein Ferrari, und ein Ferrari ist nicht 2,5s schneller als ein Mercedes oder ein RedBull.
Ferrari hat eine neue Führungsmannschaft und steht unter gewaltigem Druck.
McLaren ebenfalls, dazu sind sie händeringend auf Sponsorensuche.
Möglich, dass das einen Einfluss auf das Testprogramm hat, vielleicht aber auch nicht. :wink2:

Es ist so wie es immer war:
Testzeiten sind komplett für'n Popo. Wer daraus etwas lesen will zeigt nur, dass er nicht recht weiß wovon er redet.
So weit, so wahr.
Wenigstens hat McLaren jetzt schon mehr runden im Auto als in den Gesamten Tests 2018.
Dürfte nicht ganz unwichtig sein
it´s a sad day for formula one when privateers really do go.
But I think we are entering a new era where the privateers are the Red Bulls.
They are really well funded. ------Paul Stoddart-----

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 319
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Mi Feb 20, 2019 1:08 pm

Zwischenstand zur Mittagspause:

1. Kimi Räikkönen (Alfa Romeo): 1:17.762 Min. (58)
2. Sebastian Vettel (Ferrari): 1:18.355 Min. (67 Runden)
3. Nico Hülkenberg (Renault): 1:18.800 Min. (55)
4. Max Verstappen (Red Bull): 1:18.899 Min. (22)
5. Pietro Fittipaldi (Haas): 1:19.249 Min. (48)
6. Carlos Sainz (McLaren): 1:19.453 Min. (19)
7. Daniil Kvyat (Toro Rosso): 1:19.507 Min. (36)
8. Sergio Perez (Racing Point): 1:20.102 Min. (31)
9. Valtteri Bottas (Mercedes): 1:20.693 Min. (72)
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

Formula_One
Beiträge: 258
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Beitrag von Formula_One » Mi Feb 20, 2019 6:10 pm

Im Gegensatz zu Herrn Nimmervoll finde ich die Lackierung vom Williams richtig gut!

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 319
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Mi Feb 20, 2019 6:14 pm

Endstand für heute:

1. Daniil Kvyat (Toro Rosso): 1:17.704 Min (137 Runden). Reifen C5.
2. Kimi Räikkönen (Alfa Romeo): 1:17.762 Min. (138). C5
3. Daniel Ricciardo (Renault): 1:18.164 Min. (80). C4
4. Sebastian Vettel (Ferrari): 1:18.350 Min. (134). C3
5. Max Verstappen (Red Bull): 1:18.787 Min. (109). C3
6. Nico Hülkenberg (Renault): 1:18.800 Min. (63). C4
7. Romain Grosjean (Haas): 1:19.060 Min. (69). C3
8. Pietro Fittipaldi (Haas): 1:19.249 Min. (48). C4
9. Carlos Sainz (McLaren): 1:19.354 Min. (90). C3
10. Sergio Perez (Racing Point): 1:20.102 Min. (67). C3
11. Valtteri Bottas (Mercedes): 1:20.693 Min. (88). C3
12. Lewis Hamilton (Mercedes): 1:20.818 Min. (94). C4
13. George Russell (Williams): 1:25.625 Minuten (23). C3

Haas muss an der Standfestigkeit arbeiten. Ist ja echt nicht normal dass da jedes Mal die Karre streikt. Allerdings sind wir beim Test :wink2:
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

foskolo
Beiträge: 19
Registriert: Mi Feb 28, 2018 4:28 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Beitrag von foskolo » Mi Feb 20, 2019 6:34 pm

"Der Speed wird dann in der zweiten Woche schon noch kommen"

Da bin ich mir nicht so sicher...

TEAM-LH-44
Beiträge: 247
Registriert: Do Feb 22, 2018 8:18 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Beitrag von TEAM-LH-44 » Mi Feb 20, 2019 6:58 pm

Betrachten wir nur die Bestzeiten von heute und gestern sind mindestens 5 Teams besser als Mercedes..

Aber bei den Longrun sah Mercedes heute deutlich besser und konstanter aus als Ferrari .

Ferrari hatte bei Longrun von mindestens 12- 23 Runden Zeit-Unterschied von 3-5 Sekunden . ( 4 Longrun, nur Vettel ),
bei Mercedes lag der Zeit-Unterschied zwischen 1,5 und 3 Sekunden (insgesamt bottas un hamilton mindestens 7 Longrun )

Natürlich gab es keine Angabe über Benzin , Motor-Einstellung , Gewicht , DRS und co

Mercedes kann deutlich zulegen und es wird kommen .

TEAM-LH-44
Beiträge: 247
Registriert: Do Feb 22, 2018 8:18 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Beitrag von TEAM-LH-44 » Mi Feb 20, 2019 7:09 pm

FL9SchumiWM2011 hat geschrieben:
Mi Feb 20, 2019 6:14 pm
Endstand für heute:
0. Sergio Perez (Racing Point): 1:20.102 Min. (67). C3
11. Valtteri Bottas (Mercedes): 1:20.693 Min. (88). C3
12. Lewis Hamilton (Mercedes): 1:20.818 Min. (94). C4
13. George Russell (Williams): 1:25.625 Minuten (23). C3
Hamilton ist mit C4 nicht gefahren ... Stimmt also nicht

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 319
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Mi Feb 20, 2019 7:13 pm

TEAM-LH-44 hat geschrieben:
Mi Feb 20, 2019 7:09 pm
Hamilton ist mit C4 nicht gefahren ... Stimmt also nicht
Sag das auto-motor & sport, von denen sind die Daten.
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

F1achmann
Beiträge: 31
Registriert: Mo Mär 26, 2018 5:48 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag

Beitrag von F1achmann » Mi Feb 20, 2019 7:17 pm

Es ist doch ganz logisch, daß auch heuer Mercedes im Gleichschritt mit Ferrari ganz vorne sein wird. Noch deutlicher als letztes Jahr, weil Red Bull mit Honda keine Chance haben wird.
Bei den geringen Änderungen im technischen Reglement, kann es gar keine großen Änderungen in der Hackordnung geben.

Das einzige ist die Frage, ist Ferrari 2 Zehntel vor Mercedes oder umgekehrt.

Wenn irgend jemand glaubt, daß Mercedes zu langsam ist, der hat absolut Null Ahnung. Da müssten die das Auto schon über den Winter "kaputt" gemacht haben. Selbst das letztjährige Auto ohne Weiterentwicklung über den Winter (wenn es vom neuen Reglement her okay wär) würde noch besser sein als RB und Renault.

Am ehesten kann man die Longruns bewerten. Und die sind bärenstark von Mercedes. Vor allem sehr konstant schnell.

Und warum soll McLaren auf einmal gut sein? Das heurige Auto wurde von den gleichen Ingenieuren gebaut wie die letzten Jahre. Und da ist doch klar erwiesen, daß die es nicht besser können, sonst hätten sie es längst schon gemacht.

Antworten