Martini adé: Williams präsentiert seine neuen Formel-1-Farbe

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 13701
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Martini adé: Williams präsentiert seine neuen Formel-1-Farbe

Beitrag von Redaktion » Mo Feb 11, 2019 4:17 pm

Ohne Hauptsponsor Martini ändern sich bei Williams auch die Farben für die neue Formel-1-Saison: So wird der neue FW42 2019 aussehen

Schluss mit dem Lieblingsgetränk von James Bond: Williams hat heute in Grove seine neue Lackierung für die Formel-1-Saison 2019 gezeigt und damit die Ära von Hauptsponsor Martini auch optisch beendet. Der Getränkekonzern zieht sich nach fünf Jahren in der Königsklasse zurück und macht Platz für das neue Design des Traditionsteams. Stattdessen hat Williams Telefonhersteller ROKiT als neuen Titelsponsor gewinnen können.

Der neue Bolide trägt nun die Farben Hellblau, Weiß und Schwarz und besitzt große Aufkleber des neuen Titelsponsors. Zuvor war über ein großes Engagement von PKN Orlen spekuliert worden, das bereits im vergangenen November als Williams-Sponsor vorgestellt wurde. Der polnische Ölkonzern unterstützt Robert Kubica, der 2019 sein Comeback in der Formel 1 feiern wird, nachdem er im Jahr zuvor bereits Testpilot bei Williams war.

An seiner Seite wird der amtierende Formel-2-Meister George Russell in die neue Saison gehen. Die bisherigen Stammpiloten Sergei Sirotkin und Lance Stroll haben das Team derweil verlassen.

Bei dem vorgestellten Auto handelt es sich jedoch nicht um den neuen FW42. Ähnlich wie das Haas-Team in der Vorwoche zeigt Williams lediglich seine neue Lackierung. Der Bolide für 2019, der erneut auf den Antrieb von Mercedes setzt, soll erst zu einem späteren Zeitpunkt der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Williams möchte in der anstehenden Saison wieder einen Schritt nach vorne machen, nachdem man 2018 eine große Enttäuschung erlebte und auf den letzten Platz zurückfiel. Gerade einmal sieben Pünktchen gelangen dem einstigen Erfolgsrennstall.



Original-News aufrufen

Antworten