Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 13830
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Redaktion » So Feb 10, 2019 12:50 pm

Michael Schumachers Rekorde zu knacken, scheint Lewis Hamilton neue Motivation zu injizieren - Toto Wolff: "Er ist auf dem Höhepunkt seines Schaffens"

Beim Grand Prix von Mexiko 2018 gewann Lewis Hamilton seinen fünften WM-Titel. Er zog gleich mit dem großen Juan Manuel Fangio, hatte Sebastian Vettel nach einem über weite Strecken spannenden WM-Duell letztendlich doch klar besiegt. Aufgrund seiner fahrerischen Übermacht - da waren sich die Experten einig. Eigentlich ein guter Grund, den Gefühlen freien Lauf zu lassen.

Aber Hamilton hatte den Triumph nicht mit einem überragenden Sieg erreicht, sondern mit einem mäßigen vierten Platz. Und das Mercedes-Team hatte den Nimbus der Unbesiegbarkeit in einem Rennen, in dem die von den Medien hochstilisierten "Wunderfelgen" nicht eingesetzt wurden, verloren. Zumindest vorübergehend.

Auf Außenstehende wirkte der neue Weltmeister nicht euphorisiert, wie man es eigentlich vermuten würde. Sondern fast lethargisch.

"Lasst mich erstmal realisieren, dass ich diesen Titel gewonnen habe", sagte er gegenüber Medienvertretern. Und bestätigte unsere Beobachtungen indirekt, indem er vage formulierte: "Ich weiß nicht warum, es ist merkwürdig, aber ..."

"Als ich die Formel-3-Euroserie gewonnen habe, vor Jahren, habe ich es auch nicht registriert. Und schwupps hatte ich schon die nächste Meisterschaft gewonnen. Ich hoffe, dass es schnell klick macht. Je länger ich darüber nachdenke, desto größer wird die Freude."



Zumindest bis zur FIA-Gala in Sankt Petersburg, sechs Wochen nach der WM-Entscheidung in Mexiko-Stadt, hat es offenbar nicht klick gemacht. Hamilton spritzte die Weltmeister-Pressekonferenz, weil er leicht angeschlagen im Hotelzimmer lag (und, wie man hinter vorgehaltener Hand munkelt, keine große Lust auf die immer gleichen Fragen der immer gleichen Journalisten hatte). Und auch bei der Gala selbst machte er nicht den Eindruck, als sei seine Freude überschwänglich.

"Wenn du schon fünf Titel hast, ist es schwierig, dich jeden Tag aufs Neue zu motivieren", vermutet Nico Rosberg, Hamiltons ehemaliger Teamkollege - und gleichzeitig der Letzte, der Hamilton auf eine komplette Saison gesehen geschlagen hat. Das war 2016.

Hamilton braucht, das scheint klar, neue Ziele. Ein sechster Titel wäre in dem Sinn kein neuer Meilenstein, ebenso wenig wie ein 74. Grand-Prix-Sieg oder eine 84. Pole-Position. Aber ein Ziel gibt es noch, das für ihn so langsam in Reichweite kommt: Michael Schumacher.

Hamilton ist jetzt 34 - und damit um fünf Jahre jünger als Kimi Räikkönen, der gerade einen neuen Zweijahresvertrag beim Sauber-Team unterschrieben hat. "Solange er Freude an dem hat, was er tut, sehe ich Lewis noch viele Jahre hier", sagt Mercedes-Teamchef Toto Wolff. "Kimi ist 39. Da geht also noch einiges."

Für weitere zwei Jahre, 2019 und 2020, läuft Hamiltons Mercedes-Vertrag. Solange sollte er - sofern keine großen Überraschungen passieren - siegfähiges Material zur Verfügung haben. Zwei Jahre, um Schumachers Rekorde zu egalisieren - und vielleicht sogar zu übertreffen?



Über den Winter hat Hamilton - so erzählen es Menschen, die ihm nahe stehen - genau das als neues Ziel für sich definiert: die zwei Titel zu holen, die ihm auf Schumacher noch fehlen. Und die 18 Siege.

"91 Siege", sagt er, "sind schon eine Menge Holz. Aber ich bin ja auch noch ein paar Jahre da, also kann ich ihm hoffentlich zumindest nahe kommen."

"Michael", schwärmt Hamilton, "war ein Genie darin, wie er Ferrari um sich herum aufgebaut und was er mit dem Team erreicht hat. Ich werde immer ein Fan von ihm sein."

Dass ihn die sieben Titel reizen, da ist sich die Fachwelt einig. "Er hat noch zwei Jahre Vertrag und damit noch mindestens zwei Jahre Zeit, die sieben Titel und die Anzahl der Siege einzuholen. So, wie er momentan fährt, bin ich mir ziemlich sicher, dass das jetzt ein konkretes Ziel für ihn ist", meint Nico Rosberg.

Mercedes-Technikchef James Allison sagt: "Das bedeutet ihm alles. Er ist voll darauf fokussiert. Er hat jetzt fünf Titel - aber es hätte genauso gut sein erster sein können. Er brennt jedes Wochenende aufs Neue darauf, vor allen anderen zu landen. Und das wird nächste Saison nicht anders sein. So definiert er sich. Und er wird keine Ruhe geben, bis er dieses Ziel erreicht hat."



Doch während die ganze (Formel-1-)Welt schon vom siebten Titel redet, besinnt sich Toto Wolff darauf, dass da vorher noch was anderes zu erledigen ist: "Der Grund, warum er den fünften Titel geholt hat, ist, dass er sich auf seinen Job konzentriert und nicht zu weit über den Tellerrand geschaut hat. Bevor er auf sieben geht, gibt es noch einen sechsten zu gewinnen! Und dafür haben wir noch nicht einmal einen WM-Punkt gesammelt."

Der Österreicher hofft natürlich, die Erfolgsgeschichte zu Ende schreiben zu können und 2019/20 zwei weitere Titel mit Hamilton zu gewinnen. "Wir haben noch zwei Jahre Vertrag, bis Ende 2020. Theoretisch können wir noch zwei Weltmeisterschaften gewinnen. Es wäre großartig, das zu erreichen. Ich denke, wir befinden uns in einer guten Position", sagt er.

"Aber Tatsache ist, dass die Punkte nach jeder Saison genullt werden. Die Herausforderung wird 2019 noch größer sein, als sie vergangenes Jahr war. Wir sind guter Dinge, dass wir es schaffen können. Aber ich bin mir sicher, dass Ferrari, Red Bull und die anderen alles versuchen werden, uns davon abzuhalten."

Hamilton sei 2018 "auf dem Höhepunkt seines Schaffens" gewesen, ist Wolff überzeugt. "Das kann vielleicht noch weitergehen, wenn wir ihm ein gutes Auto geben. Wir haben eine sehr gute Atmosphäre in unserem Team kreiert und spornen uns gegenseitig zu Höchstleistungen an."

Das spüre man in jedem Technik-Briefing. In denen geht es manchmal "brutal ehrlich" zu, plaudert Wolff aus dem Nähkästchen. "Und Lewis nimmt da eine sehr aktive Rolle ein - er ist in den vergangenen Jahren immer aktiver geworden."



Aber die Herausforderung wird auch von Jahr zu Jahr größer. Nicht nur, dass Teams wie Ferrari und Red Bull mit allen Mitteln am technologischen Vorsprung von Mercedes sägen. Auch fahrerisch sprießen neue Rivalen gerade wie Pilze aus dem Boden. Max Verstappen ist bereits in der Top-Riege etabliert. 2019 kommt mit Charles Leclerc im Ferrari ein weiterer "junger Wilder" als Gegner dazu.

Hamilton betrachtet das gelassen: "Wer hätte gedacht, dass ich mich dieses Jahr so sehr steigern kann? Ich glaube, dass immer noch mehr geht. Dieses Jahr habe ich einen neuen Höhepunkt erreicht, den ich vorher schon für möglich gehalten habe - was das Fahrerische angeht. Da will ich so gut bleiben. Und es gibt andere Bereiche, in denen ich mich noch verbessern kann. Fit zu bleiben, konzentriert, ausgeglichen. Und mir fallen sicher noch andere Dinge ein."

Klingt nicht nach einem, der sich nicht mehr motivieren kann. Und Hamilton weiß genau: Sollte er Schumachers Rekorde wirklich übertreffen, würde man über ihn wahrscheinlich als besten Formel-1-Fahrer aller Zeiten sprechen. Dass ihn das anspornt, würde er öffentlich nie zugeben. Aber es liegt in der Natur des Menschen, nach Anerkennung zu streben.

"Ich würde mich selbst nie als der Beste bezeichnen", winkt der Mercedes-Star ab. "Ich kenne natürlich meine Stärken und weiß, wo ich stehe. Aber mein Dad hat mir immer gesagt, schon seit ich acht Jahre alt war: 'Lass lieber die Ergebnisse auf der Strecke sprechen!' Ich hoffe, dass meine Ergebnisse auf der Strecke und die Dinge, die ich abseits der Strecke tue, dazu beitragen, dass die Menschen eine gute Meinung von mir haben."

"Aber da ist immer noch Michaels ...", bricht er den Satz ab - und lässt dabei tief blicken, wie wichtig ihm die sieben Titel wirklich sind. "Michael hat viel mehr Siege als ich, also könnte man sagen, er ist der Beste aller Zeiten. Fangio ist meiner Meinung nach der Gottvater - und wird es auch immer bleiben. Das zu tun, was er damals getan hat, als die Formel 1 noch so gefährlich war, davor habe ich enormen Respekt."



"Es ist eine Ehre für mich, meinen Namen nun in den Geschichtsbüchern an seiner Seite zu wissen. Ich bin wahnsinnig stolz darauf, dass der Name Hamilton jetzt neben dem Namen Fangio steht. Selbst wenn ich von heute auf morgen aufhören sollte, würde das für immer so bleiben. Das kann mir keiner mehr nehmen."

Und da geht noch mehr. Das glaubt zumindest Formel-1-Legende Jackie Stewart. "Aus vielen Gründen" traut er Hamilton zu, Schumachers 91 Siege nicht nur einzuholen, sondern sie sogar zu übertreffen: "Es gibt heute mehr Saisonrennen als damals, das Management ist besser, die Fabriken sind besser, die Teams sind größer und für den Erfolg steht mehr Geld als früher bereit."

"Der Beste aller Zeiten", so Stewart im Interview mit der 'Bild'-Zeitung, "war für mich Fangio. Vom Fahrstil und technischen Blick her war es für mich Jim Clark. Aber dann kommt für mich Alain Prost. Der hat einfach keine Fehler gemacht."

Doch nicht nur Hamilton, auch das Mercedes-Team insgesamt braucht neue Ziele, um weiter hungrig zu bleiben. Fünf WM-Titel hintereinander, das hat davor zuletzt Ferrari geschafft, in den goldenen Schumacher-Jahren 2000 bis 2004. Das zu erreichen, war für Teamchef Wolff bei seinem Amtsantritt kein konkretes Ziel. Jetzt hat aber auch er Blut geleckt.

"Was ich mit einem gewissen Stolz betrachte: Als ich wesentlich jünger war, habe ich die Ferrari-Dominanz verfolgt, als sie in den 2000er-Jahren dominiert haben. Ferrari war für viele Jahre die Benchmark", erinnert er sich. "Und wir befinden uns auf einen ähnlichen Pfad. Wir sind noch nicht ganz da. Das sind die Ziele, die uns motivieren."

Original-News aufrufen

Axeman
Beiträge: 44
Registriert: Mi Jun 13, 2018 7:13 am

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Axeman » So Feb 10, 2019 10:54 pm

Kein Angst, Louise, die nächsten 3 Titel bekommst du doch noch geschenkt. Erst dann gibt's neue Regeln.

TEAM-LH-44
Beiträge: 218
Registriert: Do Feb 22, 2018 8:18 am

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von TEAM-LH-44 » So Feb 10, 2019 11:13 pm

Axeman hat geschrieben:
So Feb 10, 2019 10:54 pm
Kein Angst, Louise, die nächsten 3 Titel bekommst du doch noch geschenkt. Erst dann gibt's neue Regeln.
Wer ist Louise? :jupi: :jupi: :jupi: :jupi: :jupi: Du kannst dich nicht mal den Namen merken?

Wenn es geschenkt ist , warum holst du nicht selbst mindestens 1 Titel ?

SchumiOne
Beiträge: 56
Registriert: So Jun 24, 2018 1:08 pm

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von SchumiOne » So Feb 10, 2019 11:37 pm

Und wenn diese Heulsuse 10 Titel und 100 Siege holt... das alles ist kein Pfifferling wert.

Der muß doch gar nicht überholen...der wird nur vorbei gelassen...außer Max ist vor ihm.
Kaum ne SC Phase, wo er nicht jammert.
Muß er dennoch ab und zu etwas tun um zu überholen,kommt sofort "Ich komm nicht an dem vorbei...blabla"

Schumi ist und bleib der Champ.
Hoffentlich kommt Mick noch rechtzeitig um es dem mal zu zeigen :schumi:

automatix23
Beiträge: 99
Registriert: So Sep 09, 2018 3:29 pm

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von automatix23 » Mo Feb 11, 2019 6:09 am

genau, weil Schumachers Titel mit den maßgeschneiderten Reifen so viel wert waren.... Was für Gegner hatte Schumacher denn ab 2001? der hat auch 4 Titel geschenkt bekommen und hat sie mitgenommen.

Dieser Neid hat schon Unterhaltungswert.....

apetor
Beiträge: 41
Registriert: Do Sep 20, 2018 1:29 pm

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von apetor » Mo Feb 11, 2019 7:23 am

automatix23 hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 6:09 am
genau, weil Schumachers Titel mit den maßgeschneiderten Reifen so viel wert waren.... Was für Gegner hatte Schumacher denn ab 2001? der hat auch 4 Titel geschenkt bekommen und hat sie mitgenommen.

Dieser Neid hat schon Unterhaltungswert.....
Sehe ich auch so. Zumal auch die wenigsten Weltmeistertitel nicht durch ein überlegenes Fahrzeug "geschenkt" wurden. Sei es Ferrari mit dem massgeschneiderten Reifen, BrawnGP mit Doppeldiffusor, Renault mit Schwingungsdämpfer, Benetton mit "Traktionskontrolle", Williams mit aktiven Fahrwerk, McLaren mit überlegenem Honda-Motor usw.

Ist halt so, dass meist 1-2 Teams ihre Hausaufgaben deutlich besser machen als der Rest, oft dank höherem Budget und politischen Einflus.

vlado777
Beiträge: 4
Registriert: Di Nov 06, 2018 12:37 pm

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von vlado777 » Mo Feb 11, 2019 7:28 am

SchumiOne hat geschrieben:
So Feb 10, 2019 11:37 pm
Und wenn diese Heulsuse 10 Titel und 100 Siege holt... das alles ist kein Pfifferling wert.

Der muß doch gar nicht überholen...der wird nur vorbei gelassen...außer Max ist vor ihm.
Kaum ne SC Phase, wo er nicht jammert.
Muß er dennoch ab und zu etwas tun um zu überholen,kommt sofort "Ich komm nicht an dem vorbei...blabla"

Schumi ist und bleib der Champ.
Hoffentlich kommt Mick noch rechtzeitig um es dem mal zu zeigen :schumi:
hahahaha
Und wie oft Barrichello den Schumi vorbei gelassen hat hahahahahahahaha :D :D :D :D :D :D :jupi: :jupi: :jupi: :jupi:

Turrican4D
Beiträge: 476
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Turrican4D » Mo Feb 11, 2019 7:36 am

automatix23 hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 6:09 am
genau, weil Schumachers Titel mit den maßgeschneiderten Reifen so viel wert waren.... Was für Gegner hatte Schumacher denn ab 2001? der hat auch 4 Titel geschenkt bekommen und hat sie mitgenommen.

Dieser Neid hat schon Unterhaltungswert.....
Irgendwie vergisst Du Schumis Gegner auf ihren maßgeschneiderten Michelin-Reifen. Der Ferrari war 2003 deutlich dem McLaren unterlegen, Hauptgegner war Kimi. Außerdem gab es da noch Williams-BMW mit Montoya. Geschenkt bekomemn hat MSC keinen einzigen seiner Titel.

Es ist zum Kotzen, dass so eine Nulpe wie Hamilton sich etwas auf seine ihm auf dem Silbertabelltt servierten Titel einbildet. 2008 war das Singapurgate Schuld, 2014 wurde Rosberg teamintern stark benachteiligt und seit 2017 darf Bottas den Sklaven spielen.

Tb87
Beiträge: 125
Registriert: Do Aug 31, 2017 1:01 am
Wohnort: Altaussee

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Tb87 » Mo Feb 11, 2019 8:02 am

An Lewis alias Schinken und die MST Redaktion. Keine Sorge die FIA tut alles dafür das dass auch passiert. Ferrari zb wird jetzt schon bestraft obwihl sie noch nichtmal das Auto präsentiert haben...

Snip
Beiträge: 68
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Snip » Mo Feb 11, 2019 8:08 am

Selbst Rosberg sieht es ein, dass mometan kein Weg an Hamilton vorbei führt :top:

Shapeshifter
Beiträge: 93
Registriert: Sa Jun 16, 2018 11:41 am

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Shapeshifter » Mo Feb 11, 2019 9:05 am

vlado777 hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 7:28 am
hahahaha
Und wie oft Barrichello den Schumi vorbei gelassen hat hahahahahahahaha :D :D :D :D :D :D :jupi: :jupi: :jupi: :jupi:
Und Ham´s Teammate darf ihn nach hinten abschirmen, vorbeiwinken und muss andere Fahrer für den "Unglaublichen" aufhalten :jupi: :jupi: :jupi:
Wie du siehst, haben beide so ihre "Leichen im Keller" :kotz: :kotz:

SchumiOne
Beiträge: 56
Registriert: So Jun 24, 2018 1:08 pm

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von SchumiOne » Mo Feb 11, 2019 9:11 am

vlado777 hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 7:28 am
hahahaha
Und wie oft Barrichello den Schumi vorbei gelassen hat hahahahahahahaha :D :D :D :D :D :D :jupi: :jupi: :jupi: :jupi:
Und wer hat mit einem völlig unterlegenem Ferrari 1996 immerhin 3 Siege geholt????

Ob das Deine heulsuse auch hinbekommen hätte??? :lol:

Hr. Gesheimer
Beiträge: 115
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Hr. Gesheimer » Mo Feb 11, 2019 9:13 am

Snip hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 8:08 am
Selbst Rosberg sieht es ein, dass mometan kein Weg an Hamilton vorbei führt :top:
Aha. Und sogar Thomas Schneider hat erkannt, dass Hamilton derzeit das Maß aller Dinge ist. Super.
Dafür braucht niemand einen Rosberg. Was sollte ihn denn befähigen, Dinge zu sehen, die dem Ottonormalfan (oder "Experten") verborgen bleiben?

Hamilton ist ein guter Rennfahrer und sitzt seit Jahren im (jeweils in Summe über die Saison gesehen) besten Auto. Somit gibt es im Grunde zwei Wege an ihm vorbei: Entweder irgendjemand anderes baut ein deutlich besseres Auto, das von irgendeinem guten Piloten gefahren wird, oder irgendjemand baut ein Auto im Leistungsbereich des Mercedes, dass von einem besseren Piloten gefahren wird. Beides ist vor dem Reglementhintergrund sehr unwahrscheinlich. Demnach führt an Hamilton tatsächlich kaum ein Weg vorbei (Verletzungspech etc mal außen vor gelassen).

vandamm
Beiträge: 523
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von vandamm » Mo Feb 11, 2019 9:22 am

Ach Gott wie süß die ganzen Fanboys hier wieder sind....

Selbst wenn der Schinken 100 Titel mit dem Felgenbenz holt, haben diese nicht die Wertigkeit wie 1 Titel auf Ferrari. Selbst ein Siegrekord ist genauso groß wie der Alfons Punkterekord....

Das schöne ist, dass es meist anders kommt als man denkt. Ich bin da mal gespannt......

Titel gegen den eigenen Teamkollegen zu verlieren, der nichtmal die selbe Unterstützung im Team verdient ist arm. Bis Ende 2016 keine herausragende Statistik gegen ROS und bis Ende 2013 obwohl immer ein Topauto nichts tolles..

Ich glaub nichtmal, dass er die 7 Titel schafft...
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Cave
Beiträge: 412
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Cave » Mo Feb 11, 2019 10:12 am

vandamm hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 9:22 am
Ach Gott wie süß die ganzen Fanboys hier wieder sind....

Selbst wenn der Schinken 100 Titel mit dem Felgenbenz holt, haben diese nicht die Wertigkeit wie 1 Titel auf Ferrari. Selbst ein Siegrekord ist genauso groß wie der Alfons Punkterekord....

Das schöne ist, dass es meist anders kommt als man denkt. Ich bin da mal gespannt......

Titel gegen den eigenen Teamkollegen zu verlieren, der nichtmal die selbe Unterstützung im Team verdient ist arm. Bis Ende 2016 keine herausragende Statistik gegen ROS und bis Ende 2013 obwohl immer ein Topauto nichts tolles..

Ich glaub nichtmal, dass er die 7 Titel schafft...
glaube ehrlich gesagt auch nicht dass er die 7 titel schafft. das hat ihm mclaren und die absolute überlegenheit des mercedes versaut.
klar braucht es eine überlegenheit um so viele titel zu haben, aber ich glaub nicht dass rosberg und er von 2014 bis 2016 ihre jeweiligen stärken ausspielen durften. da musste ja eine gleichmacherei her um das ganze irgendwie spannend zu gestalten.

und ob er, sollte er die rekorde packen, irgendwann zu den allerbesten gezählt wird, wird man erst sehen wenn er mal aufhört und danach schritt für schritt vergessen wird, oder auch nicht.

Tyrann
Beiträge: 1617
Registriert: Mo Jun 20, 2005 1:01 am
Wohnort: Wo sind wir daheim? In Frankfurt am Main

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Tyrann » Mo Feb 11, 2019 10:38 am

Die Diskussionen hier :betrunken: :betrunken: :roll:

Solange die nicht im selben Auto sitzen, kann keiner sagen wer besser ist.

Sollen die mal 20 Fahrer mit dem selben Material fahren lassen.. Vielleicht wird ein Trulli oder ein Kobayashi 1. und Schumi, Lewis oder ein Senna irgendwo im Mittelfeld. Wer weiß das schon. :jupi:

Fakt ist es werden immer die Meister, die das stärkste Auto haben. In der Regel mit einem guten Fahrer und einem Wasserträger. Siehe Schumi/Barichello ... Hamilton/Bottas .... Vettel/Webber .... Alonso/Fisichella

__98
Beiträge: 172
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von __98 » Mo Feb 11, 2019 11:21 am

Fakt ist es werden immer die Meister, die das stärkste Auto haben. In der Regel mit einem guten Fahrer und einem Wasserträger. Siehe Schumi/Barichello ... Hamilton/Bottas .... Vettel/Webber .... Alonso/Fisichella
Och, einige kriegen das auch gegen andere WM-Kaliber als Teamkollegen hin: Lauda (1984), Senna (1988), Hamilton (2014, 2015), Prost (1985, 1986, 1989, ...).
genau, weil Schumachers Titel mit den maßgeschneiderten Reifen so viel wert waren.... Was für Gegner hatte Schumacher denn ab 2001? der hat auch 4 Titel geschenkt bekommen und hat sie mitgenommen.

Dieser Neid hat schon Unterhaltungswert.....
Nicht nur das: andauernd waren Hamiltons Saisons mit vielen, vielen Weltmeistern in oft besseren Autos vollgespickt (2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013). Tja, hol dann man drei Siege und vier Poles in einem "unterlegenen" Auto wie Schumi 1996. Und dennoch hat das Hamilton geschafft (2009). Als Schumis Saisons zur Abwechslung mal auch mit Milliarden Weltmeistern vollgestopft waren, kam... oh, ein Podium bei raus.

In den 2010er, 2011er, 2012er AMGs und lauter Herberts und Coulthards (und überhaupt nur dem 1995er Startergrid) und Schumi hätte, potzblitz, schon wieder zwei, drei Siege hingekriegt.

Tja, so können einen die Gegner wie Popeye oder wie 'ne Erdnuss aussehen lassen.

__98

Essalc Erdna
Beiträge: 10
Registriert: Di Aug 14, 2018 10:05 am

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Essalc Erdna » Mo Feb 11, 2019 12:16 pm

Ich frag mal ganz neutral. Warum sieht man einen Lewis Hamilton nie beim Race of Champions? Nicht falsch verstehen, das ist eine Spaßveranstaltung. Dennoch muss man sich dort mit Leuten messen die mit gleichem Material unterwegs sind messen und da würde das eitle Ego wahrscheinlich den einen oder anderen Knacks abbekommen. Ich hätte ja gern Sprit-Kimi als Teamkollegen vom Loisl gesehen. Das wär lustig.

__98
Beiträge: 172
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von __98 » Mo Feb 11, 2019 12:43 pm

Ich hätte ja gern Sprit-Kimi als Teamkollegen vom Loisl gesehen. Das wär lustig.
Gegen den 00er Räikkönen hätten alle ihre Schwierigkeiten gehabt (es gab Leute, die haben damals Ferrari fluchtartig verlassen, als sich Räikkönen damals sehr frühzeitig über ein Jahr vorher angekündigt hat). Gegen den "ab 2014-Räikkönen" hätte Räikkönen gegen Hamilton wie Bottas ausgesehen. Ich meine, das Hamilton-Kaliber Alonso hat schließlich Räikkönen sogar wie einen Badoer aussehen lassen. Dreimal so viele Punkte wie Räikkönen? Dafuq? Daran sieht man, dass es Räikkönen ab 2014 überhaupt nicht mehr brachte. Seit 2014 war Räikkönen nur noch ein Fahrer, der einen glanzvollen Namen aus der Vergangenheit hatte. So wie Alan Jones 1985/86. Der war auch nicht mehr der, der er vor einem halben Jahrzehnt war.

__98

automatix23
Beiträge: 99
Registriert: So Sep 09, 2018 3:29 pm

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von automatix23 » Mo Feb 11, 2019 5:08 pm

Turrican4D hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 7:36 am
Irgendwie vergisst Du Schumis Gegner auf ihren maßgeschneiderten Michelin-Reifen. Der Ferrari war 2003 deutlich dem McLaren unterlegen, Hauptgegner war Kimi. Außerdem gab es da noch Williams-BMW mit Montoya. Geschenkt bekomemn hat MSC keinen einzigen seiner Titel.

Es ist zum Kotzen, dass so eine Nulpe wie Hamilton sich etwas auf seine ihm auf dem Silbertabelltt servierten Titel einbildet. 2008 war das Singapurgate Schuld, 2014 wurde Rosberg teamintern stark benachteiligt und seit 2017 darf Bottas den Sklaven spielen.
Ja und warum war das so? Weil Ferrari und Bridgestone auf den falschen Reifen gesetzt haben (was dann dafür sorgte, daß dann sogar Sauber zu Michelin ging, weil außer Ferrari mit den Bridgestone Reifen keiner fahren konnte, weil die exklusiv und nur für den Ferrari gebaut wurden). Aber schon lustig, daß man Schumachers Titel so hochlobt, der nie und ich meine nie, einen starken Teamkollegen hatte während man Lewis nur schlecht macht, der gegen zwei Weltmeister fuhr und sich mit einem gleichberechtigten Teamkollegen rumschlagen mußte. Hätte man Lewis bei Mercedes so bevorzugt wie Schumacher bei Ferrari wurde, dann hätte der Rosberg keine 5 Rennen gewinnen dürfen.... Und natürlich hat Schumacher seine Titel geschenkt bekommen - den 2000, weil Bridgestone zu Saisonende die Reifen mitbrachte, die Ferrari besser lagen als Mclaren und die ab 2001, weil Bridgestone den Reifen exklusiv für Ferrari gebaut hat - der mußte sich nur deswegen 2003 Strecken, weil man sich bei der Reifenentwicklung verrannt hat - und dann bekam er von der Fia den Titel geschenkt, weil die mal eben die Michelin Reifen illegal gemacht haben).

__98
Beiträge: 172
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von __98 » Mo Feb 11, 2019 6:51 pm

Wow, jemand anderes auch mit Durchblick...

Es ist bzgl. 2003 noch hinzuzufügen (da irgendjemand meinte, der 2003er McLaren sei besser als der 2003er Ferrari) :

Allein ca. 20 bis 25 Punkte wurden vom damaligen Ferrari-Nr.1-Fahrer schlicht und ergreifend WEGGEWORFEN (in Australien die Barge-Boards zerstört, in Malaysia seine Kiste an Trulli zerstört, in Brasilien sicheren Sieg weggeworfen).

Außerdem: Nr.2-Barrichello holt DOPPELT SO VIELE SIEGE wie der damalige PrimeTime-Räikkönen und der McLaren soll 2003 das bessere Auto als der Ferrari gewesen sein... :jupi:

__98

FL9SchumiWM2011
Beiträge: 168
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Mo Feb 11, 2019 8:07 pm

__98 hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 6:51 pm
in Brasilien sicheren Sieg weggeworfen).
__98
Wo war Brasilien 2003 ein sicherer Sieg? Also da waren Kimi und Coulthard und vielleicht noch Montoya mind. ebenbürftig (und das sag ich als Schumi-Fan :D ).
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

__98
Beiträge: 172
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von __98 » Mo Feb 11, 2019 10:15 pm

FL9SchumiWM2011 hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 8:07 pm
Wo war Brasilien 2003 ein sicherer Sieg? Also da waren Kimi und Coulthard und vielleicht noch Montoya mind. ebenbürftig (und das sag ich als Schumi-Fan :D ).
Also Barrichello fuhr aus eigener Kraft voll um den Sieg. Bei ihm fehlte das Benzin oder irgendwas war mit der Benzinleitung nicht in Ordnung. Wenn Barrichello das konnte, dann war Ferrari wohl volle Möhre mit dabei ganz vorne. Und bei Montoya lag es nur an Montoya, dass er voll mit dabei war, da der andere BMW-Williams mit RSC unter ferner liefen lief.

__98

Turrican4D
Beiträge: 476
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Turrican4D » Di Feb 12, 2019 1:12 am

__98 hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 11:21 am
In den 2010er, 2011er, 2012er AMGs und lauter Herberts und Coulthards (und überhaupt nur dem 1995er Startergrid) und Schumi hätte, potzblitz, schon wieder zwei, drei Siege hingekriegt
:roll: Kanada 2011 hätte er ähnlich wie Barcelona 1996 (unterlegenes Auto und Starkregen) gewonnen, wenn die Weichei-FIA nicht das Rennen unterbrochen und erst im Trockenen wieder gestartet hätte.

2012 gab es im ersten Saisondrittel mögliche Siege in China und Monaco zu holen, außerdem im zweiten Saisondrittel Poles in Hockenheim und Großbrittanien, aber Mercedes hat es versaut.

Turrican4D
Beiträge: 476
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Schumis sieben Titel locken: Lewis Hamilton braucht neue Zie

Beitrag von Turrican4D » Di Feb 12, 2019 1:17 am

Tyrann hat geschrieben:
Mo Feb 11, 2019 10:38 am
Fakt ist es werden immer die Meister, die das stärkste Auto haben.
Nein. Heutzutage ist das so, damals hingegen konnte der Fahrer den Unterschied machen. Schumi hat 94 und 95 gegen den stärkeren Williams den Sack zugemacht, außerdem 2003 gegen die stärkeren McLarens & Williams und außerdem war er 1997 gegen Williams, 1998 gegen McLaren und 2006 gegen Renault ultraknapp dran am Titel. Selbst der Titel 2000 wurde mit einem zumindest äußerst unruhigen Ferrari gegen deutlich weniger widerspenstig zu fahrende McLaren geholt.

Antworten