Wolffs unterschätzter Teamplayer: "Valtteris Beitrag war eno

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 34124
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Wolffs unterschätzter Teamplayer: "Valtteris Beitrag war eno

Beitrag von Redaktion » Sa Nov 17, 2018 11:14 am

Toto Wolff hebt Valtteri Bottas' Beitrag zu den Erfolgen von Mercedes hervor und geht davon aus, dass ihn die Rückschläge 2019 stärker machen

Bei all dem Erfolg von Lewis Hamilton und Mercedes wird einer bei den Silberpfeilen gerne übersehen: Valtteri Bottas. Während sein Teamkollege souverän Weltmeister wurde und zehn Saisonsiege holte, wartet der Finne weiter auf seinen ersten Saisonerfolg. Trotzdem lobt Motorsportchef Toto Wolff seinen Schützling: "Valtteris Beitrag war enorm", betont der Österreicher.

Man darf nicht vergessen, dass Bottas ohne die Stallorder von Sotschi, das Safety-Car in Schanghai und den Reifenschaden von Baku wohl drei Saisonsiege auf dem Konto hätte. Doch genau die Rückschläge zu Saisonbeginn haben laut dem Team dafür gesorgt, dass seine Saison so ungünstig verlief: "Bis zum Zwischenfall in Baku, der ihn 25 Punkte gekostet hat, war er mittendrin im WM-Kampf", so Wolff. "Seither lief es gegen ihn."

Weil Hamilton in der WM die besseren Chancen hatte, musste Bottas seinem Teamkollegen immer mehr unterstützen, was ihm den ungeliebten Titel "Wing-Man" einbrachte. "Valtteri ist ein großartiger Teamplayer", lobt Wolff bei 'formula1.com', weiß aber: "Ich bin mir sicher, dass er das nicht gern hört."

Und obwohl er etwa in Sotschi lieber gewonnen hätte, spielte er das Spiel von Mercedes mit. "Er hat seine Würde bewahrt und eine große Rolle dabei gespielt, das Team zu unterstützen. Ohne dabei seine Statur als Rennfahrer zu verlieren - als Rennfahrer, der Rennen gewinnen kann", sagt Wolff weiter. "Es muss psychologisch eine enorme Bürde sein, genau zu wissen, dass du nicht mehr gewinnen kannst und deinen Teamkollegen unterstützen musst. Aber er hat das geschafft."

Und das, da ist sich der Österreicher sicher, wird ihn im Laufe der Zeit nur stärker machen. Er geht davon aus, dass er Hamilton und allen anderen Piloten das Leben 2019 sehr schwer machen wird. "Tatsache ist: Er hat den Speed", betont Wolff.

Original-News aufrufen

Turrican4D
Beiträge: 706
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Wolffs unterschätzter Teamplayer: "Valtteris Beitrag war eno

Beitrag von Turrican4D » Sa Nov 17, 2018 8:14 pm

Keine Bange, Toto, das wissen die genervten Zuschauer! Monza, Hockenheim und Sotschi?! Pfui Deibel!

vandamm
Beiträge: 1234
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Wolffs unterschätzter Teamplayer: "Valtteris Beitrag war eno

Beitrag von vandamm » So Nov 18, 2018 3:20 am

Ich denke Bottas hat zuhause alle Spiegel abgehängt. In denen hat der zuoft eine Hure gesehen......

So wie Schumi es gemacht hat. Hilfe ja aber den Titel hätte Ervine selbst holen müssen. Aber dieses Gegner ausbremsen, Absprachen am Start ist schon absolut zero racing.

Mercedes ihr seid ein Drecksverein und 0 Racer. Es geht nur um das Geschäft und nichts anderes.

Hoffe am Wochende fahren die sich selbst in die Karre, wenn die Versuchen so ein drecks abgesprochenes Rennen, wie viele in der Saison zu managen....

:flop: :flop: :flop: :flop: :flop:
Totto Wolf: "Für mich steht Michael über allen anderen."

Snip
Beiträge: 638
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Wolffs unterschätzter Teamplayer: "Valtteris Beitrag war eno

Beitrag von Snip » So Nov 18, 2018 12:15 pm

Wenn es umgekehrt Ferrari gemacht hätte, würde man hier lesen "perfektes Teamplay". Und alle die jetzt rumheulen, schreiben "Vettel hat nicht den gleichen Rückhalt wie Hamilton gehabt", um die Fehler von Vettel klein zu reden.

In Hockenheim hätte jedes Team so gehandelt. Der Sieg wäre ohne den Regen nie und nimmer erreichbar. Da lässt man bestimmt nicht Racing in den letzten Runden innerhalb des eigenen Teams zu. In Monza hätte Bottas mit keiner anderen Strategie mehr als Platz 3 erreichen können. Die Aktion in Sotchi war unnötig, aber auch verständlich. Bottas war lange raus aus dem WM-Rennen.

Aber klar, Mercedes veräppelt alle Zuschauer, man ist eigentlich haushoch überlegen. Und dann wendet man noch Teamorder an :jupi: Fehler im Script?

Finster

Re: Wolffs unterschätzter Teamplayer: "Valtteris Beitrag war eno

Beitrag von Finster » So Nov 18, 2018 12:55 pm

Nicht vergessen, dass man nun schon Kundenteams zum Einbremsen der Gegner nutzt. Warum soll es immer um Vettel gehen? Scheint eine Krankheit unter Hammel Fazebook Kiddis zu sein. Mercedes verscheißert nicht nur Vettel Fans, sie missbrauchen die ganze F1 seit Einführung der Rasenmäherantriebe. Ich hoffe, die Eigner haben mal die Eier in der Hose und stoppen dieses lächerliche Getue dieses ekeligen Streberteams. Aber da Ross einer der Rädelsführer war, sieht es nicht sehr rosig für den Rennsport aus.

marcaurell
Beiträge: 17
Registriert: Di Sep 04, 2018 6:46 pm

Re: Wolffs unterschätzter Teamplayer: "Valtteris Beitrag war eno

Beitrag von marcaurell » So Nov 18, 2018 1:45 pm

Ein devoter Marionettenfahrer ist immer wichtig wenn es darum geht einen Superstar glänzen zu lassen......

Antworten