Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 20383
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Redaktion » So Sep 30, 2018 2:43 pm

Doppelsieg für Mercedes nachdem Valtteri Bottas Lewis Hamilton vorbeilassen musste - Sebastian Vettel Dritter, Max Verstappen mit furioser Aufholjagd

Lewis Hamilton hat am Sonntag den Russland-Grand-Prix gewonnen. Der Weltmeister profitierte auf dem Weg zum fünften Mercedes-Sieg beim fünften Rennen in Sotschi von einer Teamorder. Sein in Führung liegender Teamkollege Valtteri Bottas ließ ihn kurz vor Halbzeit passieren. Der Finne schirmte ihn anschließend ab und hielt sich vor Sebastian Vettel (Ferrari), der Dritter wurde.

Den Grundstein für den Sieg hatte Mercedes mit (offenbar zuvor geplantem) Teamwork auf den ersten Metern gelegt: Bottas zog nach einem prima Start von der Pole-Position auf die Innenbahn, um dem schlechter weggekommenen Hamilton Windschatten zu geben. Der Brite hielt sich so vor WM-Rivale Vettel, der mit der Nasenspitze schon vor den Silberpfeil gefahren war. Anschließend attackierte Hamilton Bottas, der Finne zeigte aber Zähne und machte ihm zweimal die Türe zu.

Doch die Hypersoft-Reifen brachen bei ihm schneller ein als bei Hamilton, der mit 1,3 Sekunden Rückstand scheinbar mühelos folgte. Bottas kam in Runde 13 zum Stopp und legte mit frischen Reifen sofort zu, was Ferrari bemerkte und Vettel ebenfalls an die Box holte. Mercedes verschlief es, mit Hamilton die gleiche Taktik zu fahren und reagierte erst in Runde 15. Genug Zeit für den Deutschen, um mit einer schnellen Outlap auf den zweiten Platz zu schlüpfen - zumindest kurz.

Denn es folgte das Manöver des Rennens: Hamilton attackierte Vettel am Ende der Start- und Zielgeraden mit DRS und wurde hart geblockt. Sofort kam über Funk die Beschwerde, Vettel hätte verbotenerweise zweimal die Spur gewechselt. Doch der Ärger bei Hamilton währte nicht lange: Gegen eine sehenswerte zweite Attacke auf der Außenbahn von Kurve 3 war er der Deutsche machtlos.

Bottas musste - angeblich wegen Blasenbildung auf Hamiltons Reifen und eine Gefahr durch Vettel - Platz machen und die Messe war gelesen. Für die Spitze ging es ohne weiteren Stopp ins Ziel.

In einem Rennen unter dem Radar wurde Kimi Räikkönen (Ferrari) Vierter. Auf Platz fünf landete Max Verstappen (Red Bull) nach furioser Aufholjagd von Startplatz 19 aus, bei der er das Feld durchschnitt wie das heiße Messer die Butter. Beinahe hätte er sogar noch den Finnen attackiert. Teamkollege Daniel Ricciardo hatte mehr Probleme, wurde aber trotzdem komfortabel Sechster.

Ein Debakel erlebte Toro Rosso: Pierre Gasly und Brendon Hartley mussten ihre Autos nach mysteriösen Drehern, wohl hervorgerufen durch Bremsversagen, aus Sicherheitsgründen abstellen.



Original-News aufrufen

Cave
Beiträge: 597
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Cave » So Sep 30, 2018 3:15 pm

hm. also mein geschmack war die teamorder nicht. sie ist zwar irgendwo logisch aber der fan in mir will das nicht. den 2. mann als strategisches element benutzen aber sein rennen nicht kaputt machen ist für mich ok. aber das? vor allem denke ich dass sich bottas zu erst gewehrt hat. wieso sonst hätte hamilton kurz zuvor auf 0,5s aufschließen? und dann der wechsel bei 1,8s rückstand. lächerlich.

aber wie gesagt. mit blick auf die wm ist hamilton der logischere sieger

marcaurell
Beiträge: 11
Registriert: Di Sep 04, 2018 6:46 pm

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von marcaurell » So Sep 30, 2018 4:16 pm

Das passt zur Marke mit dem Stern neben Abgasbetrug nun vermutlich auch Sportbetrug!
Die eindeutige Order von Wolf an den Wingman Hamilton passieren zu lassen werte ich als Sportbetrug! Wer sagt mir das nicht ein paar Leute aus dem Wolf und Mercedes Umfeld dies genau wußten und Wolf damit Wetten zu ihren Gunsten manipuliert hat?!

Aber Betrug in jeglicher Form passt eh perfekt zu den Deutschen "Premium" Herstellern.

Jens1989
Beiträge: 39
Registriert: So Mär 11, 2018 6:06 pm

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Jens1989 » So Sep 30, 2018 4:39 pm

marcaurell hat geschrieben:
So Sep 30, 2018 4:16 pm
Das passt zur Marke mit dem Stern neben Abgasbetrug nun vermutlich auch Sportbetrug!
Die eindeutige Order von Wolf an den Wingman Hamilton passieren zu lassen werte ich als Sportbetrug! Wer sagt mir das nicht ein paar Leute aus dem Wolf und Mercedes Umfeld dies genau wußten und Wolf damit Wetten zu ihren Gunsten manipuliert hat?!

Aber Betrug in jeglicher Form passt eh perfekt zu den Deutschen "Premium" Herstellern.
übertreibe bitte nicht, man kann davon reden das man heute Bottas sehr unfair behandelt hat wäre ok, aber er Move war auf WM sicht nachvollziebar Ferrarie ist selbst schuld das sie das in der Saison nicht auch so gemacht haben.

Und selbst wenn man sagt das, dass gar nicht geht Ihr einen Wettbetrug zu unterszellen ist gewagt zumal es auch gar nix bringt HAM hätte doch auch einen Technischen defekt haben können oder vieleicht nach dem Stop nicht wieder VET so einfach oder gar nicht überholen können. Also unfair kann man drüber diskutieren aber Betrug war das auf keinen Fall

Mercedes Brabus
Beiträge: 1255
Registriert: Mi Aug 11, 2004 1:01 am
Wohnort: Irgendwo zwischen Zürich und Berlin

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Mercedes Brabus » So Sep 30, 2018 4:48 pm

Jens1989 hat geschrieben:
So Sep 30, 2018 4:39 pm
übertreibe bitte nicht, man kann davon reden das man heute Bottas sehr unfair behandelt hat wäre ok, aber er Move war auf WM sicht nachvollziebar Ferrarie ist selbst schuld das sie das in der Saison nicht auch so gemacht haben.

Und selbst wenn man sagt das, dass gar nicht geht Ihr einen Wettbetrug zu unterszellen ist gewagt zumal es auch gar nix bringt HAM hätte doch auch einen Technischen defekt haben können oder vieleicht nach dem Stop nicht wieder VET so einfach oder gar nicht überholen können. Also unfair kann man drüber diskutieren aber Betrug war das auf keinen Fall
Eigentlich ist Vettel schuld an diesen Platztausch. :) ;)
Er hat einfach Hamilton vorbei gelassen! Vettel ist selber schuld, konnte er Platz 2 nicht halten.

Platztausch - Teamorder gibt es schon seit Jahrzehnen! Siehe Audi in der DTM (Rene Rast) oder
Ferrari in der Schumi Ära.

Schluss endlich ist es doch einfach ein Teamsport.

Ich bin mir sicher, sobald Hamilton WM ist, wird dieser für Bottas fahren um den 3ten Platz gegen
Kimi abzusichern.
:schumi: Mercedes Benz - Das Beste oder Nichts!
:top: BMW - Freude am Fahren!
:kotz: Audi - Vorsprung durch betrügen! "Der Fall Audi" auf BR 24.07.

Jens1989
Beiträge: 39
Registriert: So Mär 11, 2018 6:06 pm

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Jens1989 » So Sep 30, 2018 4:54 pm

Mercedes Brabus hat geschrieben:
So Sep 30, 2018 4:48 pm
Eigentlich ist Vettel schuld an diesen Platztausch. :) ;)
Er hat einfach Hamilton vorbei gelassen! Vettel ist selber schuld, konnte er Platz 2 nicht halten.

Platztausch - Teamorder gibt es schon seit Jahrzehnen! Siehe Audi in der DTM (Rene Rast) oder
Ferrari in der Schumi Ära.

Schluss endlich ist es doch einfach ein Teamsport.

Ich bin mir sicher, sobald Hamilton WM ist, wird dieser für Bottas fahren um den 3ten Platz gegen
Kimi abzusichern.
ich würde mir es zumindest Wünschen das wenn HAM sicher WM ist und sie sind 1 u. 2 er BOT Mercedes dann BOT an HAM vorbeifahren lässt und ihm den Sieg dem sie ihm heute wegnehmen "mussten" wieder zurückgeben.

Falloutboy
Beiträge: 1
Registriert: So Sep 30, 2018 4:54 pm

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Falloutboy » So Sep 30, 2018 5:24 pm

Also das mit der Teamorder ist nicht sehr toll gewesen aber als Team ist die Entscheidung nachvollziehbar :schumi: Der Unterschied sind doch 7 Punkte und die könnten vielleicht zum Schluss der WM entscheidend sein. Bottas hat diese Woche einen tollen Job gemacht :top: aber Lewis hat bereits das GANZE JAHR über einen tollen Job gemacht und ER ist es der um die WM kämpft und nicht Bottas. Ich versteh den ganzen shitstorm nicht, denn in anderen Rennserien wird es ähnlich gemacht wenn nicht genau so.

Ich denke, dass viele nicht klar kommen, das es hier Lewis betrifft. Denn über Racing Point Force Indie wird in den Medien noch in den comments etwas erwähnt? Zufall???

Ich hoffe bei frühzeitiger Entscheidung der WM zugunsten von Lewis wird sich dieser bzw. das Team bei Bottas revanchieren. Und mal ehrlich, die beiden sind Angestellte bei einer Firma und bekommen Millionen an Gehälter.

cu

Finster

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Finster » So Sep 30, 2018 5:31 pm

Wer diesen Mist noch gut heißt, hat sie nicht mehr alle. Was hat der Lügen- Wolf getönt, wie er mit Teamorder umgeht. Natürlich nur so lange, wie sie vorn spazieren fahren konnten. Und nun, bei 40 Punkten Vorsprung, abgeworfenen Bleiwesten und freigegebenen Gas, zerstören sie die ohnehin schon lächerliche Formel Mercedes noch ganz. Wer will sich solchen Quatsch noch angucken?
Ein Team macht die dritte Saison hintereinander eine Saisonhälfte lang piano, um dann, wenn der blöde Fan meint es könnte spannend werden, alles in Grund und Boden zu fahren. Ferrari hat aufgeholt, hat überholt...bla bla bla, wer glaubt denen noch? Mir tut der Hammel schon fast leid, als Sportler, leiden kann ich ihn nicht. Aber was sind Titel im Spazierfahrt- Benz denn wert, wenns keine echten Gegner gibt? Wertlos.

indyauto
Beiträge: 263
Registriert: Fr Sep 14, 2012 1:01 am
Wohnort: fürth

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von indyauto » So Sep 30, 2018 6:04 pm

@ Finster
Du schreibst mir aus der Seele !

Gummiwurst
Beiträge: 45
Registriert: Mi Apr 11, 2018 1:50 am

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Gummiwurst » So Sep 30, 2018 6:19 pm

@Finister
Du sprichst mir aus der Seele.
Zitat : Aber was sind Titel im Spazierfahrt- Benz denn wert, wenns keine echten Gegner gibt? Wertlos.
Denke mal ein paar Jahre zurück und lausche meinem Zitat :
Aber was sind Titel im Spazierfahrt- RedBull denn wert, wenns keine echten Gegner gibt? Wertlos. :wink2:
Der letzte echte WM der was drauf hatte war Rubens "Nummer 1b" Barrichello :schumi:

Hr. Gesheimer
Beiträge: 223
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Hr. Gesheimer » So Sep 30, 2018 6:27 pm

Finster hat geschrieben:
So Sep 30, 2018 5:31 pm
Aber was sind Titel im Spazierfahrt- Benz denn wert, wenns keine echten Gegner gibt? Wertlos.
So gesehen ist die Hälfte aller Titel der letzten dreißig Jahre wertlos. Schließlich gewinnt beinahe immer derjenige, der das beste Auto fährt und meist hat es jeweils ein dominierendes Fabrikat gegeben.

Finster

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Finster » So Sep 30, 2018 6:37 pm

Irgendwie fehlt es einigen hier. So etwas wie die Formel Mercedes hat s noch nie gegeben. Lächerlich.

karlchen1111
Beiträge: 226
Registriert: So Dez 11, 2011 1:01 am
Wohnort: Bitterfeld

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von karlchen1111 » So Sep 30, 2018 6:54 pm

Mercedes kann stolz auf sich sein, eine tolle sportliche Truppe. Böse Menschen würden sie verlogen bezeichnen.

MB-Ole
Beiträge: 14
Registriert: So Sep 30, 2018 4:44 pm

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von MB-Ole » So Sep 30, 2018 7:46 pm

Mal ganz im ernst: Das es kein schöner bzw. sportlicher Move von Mercedes war, den HAM an BOT vorbei zu lassen, ist einerseits verständlich aber auf der anderen Seite doch auch nachvollziehbar. Schließlich geht es ja hier um die Fahrer WM. Warum man jetzt aber auf Mercedes so einprügelt, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Hat jemand denn geschimpft, als 2002 in Österreich in der letzten Runde Schumi an Barrichello vorbeigewunken wurde? Hat jemand denn von 1999-2004 über Ferraris exorbitante Dominanz geschimpft und die Formel 1 als "Formel Langweilig" beschimpft? Oder von 2010-2013 als Red Bull mit VET mehr oder weniger allen davon gefahren ist - hat hier denn jemand gemeckert? Auch hier wurde VET bevorzugt (neue Updates für Vettel aber nicht für Webber, etc.) - wo waren denn da diejenigen, die jetzt so laut auf die Ungerechtigkeit hinweisen? Und diese "Wunschtheorie", dass Mercedes wohl im letzten drittel der Saison sein wahres Gesicht zeigt, ist ja nun mal mehr als lachhaft. Hier muss man sich vielmehr die Frage stellen, warum es z. B. Ferrari nicht schafft, an Mercedes vorbei zu ziehen. Der Neid ist eben die aufrichtigste Form der Anerkennung.
Und das HAM nun mal um Welten besser ist als VET, hat er ohnehin längst auf der Strecke bewiesen. Denn wie heißt es auch hier so schön: "Wenn der Eine Fehler macht, ist der Andere Weltmeister."

Finster

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Finster » So Sep 30, 2018 9:15 pm

Das einzige, was lächerlich ist, ist Dein Benz Gesabbel. Erstens weißt Du nicht, wer wann gemeckert hat. Natürlich nerven Dominanzen, aber dieses Getue von Mercedes nervt außer den Hammel Facebook Kiddys wohl jeden ernsthaften Fan. Zweitens hat es nichts mit Neid zu tun, dass ist ein völlig hohles Argument. Der bessere soll gewinnen, aber heutzutage ist es nur noch eine Frage des Autos und genug WM Titel hat der Benz Verein durch Ölverbrennung doch wohl erschummelt. Drittens war diese Flügelgeschichte bei RBR anders als Du sie darstellst, einfach mal wo anders lesen als auf Möchtegern Rapper Fan Seiten. Viertens mag Dir die Theorie lachhaft vorkommen. Aber angesichts der Verläufe der letzten Saisons, der Drohungen der Inhaber, der Simulationsmöglichkeiten, woher willst Du das wissen. Es ist mit den heutigen Mitteln kein Problem, klappt nicht immer, aber da der Schummelbenz immer noch locker ne halbe Sekunde schneller ist, alles im Rahmen. Und fünftens, wenn der Hammel der Überfahrer schlechthin wäre, verliert er nicht gegen Button und Rosine. Rosine wurde von Webber entzaubert. Ich hoffe, diese ekelhaften Streber und Totengräber der F1 hauen ab.

Cave
Beiträge: 597
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Cave » So Sep 30, 2018 10:21 pm

also für mich ist der platztausch durchaus logisch. hat nen faden beogeschmack und ist absolut nicht schön. aber im sinne der meisterschaft...

man sollte sich jedoch bei mercedes langsam mal fragen ob eine knapp verlorene meisterschaft gegen ferrari nicht werbewirksamer wäre als ein weiterer titel der sich nahtlos in die dominanz einreihen wird? egal wie knapp die performance der autos über die saison weg beisammen lag, am ende wird ein mercedestitel immer nur heißen dass dieser nichts wert ist.

MB-Ole
Beiträge: 14
Registriert: So Sep 30, 2018 4:44 pm

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von MB-Ole » Mo Okt 01, 2018 2:03 am

Finster hat geschrieben:
So Sep 30, 2018 9:15 pm
Das einzige, was lächerlich ist, ist Dein Benz Gesabbel. Erstens weißt Du nicht, wer wann gemeckert hat. Natürlich nerven Dominanzen, aber dieses Getue von Mercedes nervt außer den Hammel Facebook Kiddys wohl jeden ernsthaften Fan. Zweitens hat es nichts mit Neid zu tun, dass ist ein völlig hohles Argument. Der bessere soll gewinnen, aber heutzutage ist es nur noch eine Frage des Autos und genug WM Titel hat der Benz Verein durch Ölverbrennung doch wohl erschummelt. Drittens war diese Flügelgeschichte bei RBR anders als Du sie darstellst, einfach mal wo anders lesen als auf Möchtegern Rapper Fan Seiten. Viertens mag Dir die Theorie lachhaft vorkommen. Aber angesichts der Verläufe der letzten Saisons, der Drohungen der Inhaber, der Simulationsmöglichkeiten, woher willst Du das wissen. Es ist mit den heutigen Mitteln kein Problem, klappt nicht immer, aber da der Schummelbenz immer noch locker ne halbe Sekunde schneller ist, alles im Rahmen. Und fünftens, wenn der Hammel der Überfahrer schlechthin wäre, verliert er nicht gegen Button und Rosine. Rosine wurde von Webber entzaubert. Ich hoffe, diese ekelhaften Streber und Totengräber der F1 hauen ab.
"Hammel Facebook Kiddys" .... Abwertungen sind immer die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.
Die Thematik "Ölverbrennung" ist ja bekannt und dass es auch reglementiert wurde. Und da es damals nun mal legal war, wurde nun mal nix erschummelt bis es reglementiert wurde und das ist Fakt. Hier Mus mal einfach sagen, dass die Cleverness gesiegt hat. Ob der HAM DER Überfahrer ist, sei mal dahin gestellt und war auch nie Gegenstand meiner Aussage. Aber Fakt ist, das HAM in der jetzigen Phase der Saison einfach besser als VET ist. Ist so und die Punkte zeigen es auch. Es wäre sicherlich viel spannender, wenn die ganzen "Fehler" von VET nicht wären, z. B. Abflug Hockenheim (aber hier wirst du bestimmt sagen, dass der Mercedes genau an der Stelle zuviel Öl verbrannt und ausgespuckt hat und der Vettel drauf ausgerutscht ist) oder beim Heimrennen von Ferrari in Monza (hier wirst du bestimmt sagen, dass der Hamilton die Rapmusik in seinem Auto viel zu laut hatte und Vettel dadurch abgelenkt wurde) oder in Frankreich (dann kommt von dir so eine Ausrede wie "Der Macron wollte das so"). Und seit Singapur hat Mercedes das Rad neu erfunden und es illegalerweise geschafft, die Naturgesetze der Fliehkräfte auszuhebeln. So kann ich mir Deine Argumentationen vorstellen. Und wenn der MB deiner Aussage nach eine halbe Sekunde schneller geworden ist, warum dann der Ferrari nicht? Schließlich haben auch die ausreichend Ressourcen und finanzielle Möglichkeiten. Wenn das alles so stimmt, wie du sagst, dann lege es doch einfach qualifiziert vor. Ich kann nur das sehen, was im TV läuft und im Internet steht. Wenn du da bessere Quellen hast oder gar du eine Quelle bist, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren und ich bin mir sicher, dass Motorsport-Total.com auf dich aufmerksam werden würde. Ansonsten sind das nur (wie sagtest du so schön) hohle Argumente. Aber gegen Fakten gibt es nun mal keine Argumente. Ach ja, noch was. Auch wenn es schon fast 8 Jahre her ist, hier hast du den Link über die damalige Flügelgeschichte bei RB und VET. Ist übrigens eine Motorsport-Total.com-Seite. Also eine Seite, die du als "Möchte gern Rapper Fan Seite" bezeichnest aber auf der du ja auch gerne unterwegs bist (https://www.motorsport-total.com/formel ... l-10071033). In diesem Sinne.

MotoGPFan1977
Beiträge: 201
Registriert: Di Jan 30, 2018 5:40 pm

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von MotoGPFan1977 » Mo Okt 01, 2018 5:58 am

Hier wird sich aufgeregt, wie so kleine Mädchen.
Die ist sooooo doof. Mit der Rede ich nicht mehr :lol:

Und in. 14 Tagen hocken se vorm TV und naaaaaaaa? :shock:
Richtig gucken Formel 1 :lol: :jupi:

Turrican4D
Beiträge: 553
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Turrican4D » Mo Okt 01, 2018 6:11 am

MotoGPFan1977 hat geschrieben:
Mo Okt 01, 2018 5:58 am
Und in. 14 Tagen hocken se vorm TV und naaaaaaaa? :shock:
Richtig gucken Formel 1 :lol: :jupi:
In 14 Tagen ist keine Formel 1. :jupi:

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2619
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von flingomin » Mo Okt 01, 2018 10:27 am

Für meinen Fall finde ich Stallorder in einer „Rennserie“ fehl am Platz.
Fahrer sollten frei gegeneinander fahren dürfen, auch gegen den Teamkollegen.
Auf der anderen Seite verstehe ich die Teamchefs.
Es werden dreistellige Millionenbträge in der WM versenkt.
Wenn dann am Schluss der ärgste Konkurrenz wegen drei Punkten die man selbst in der Hand gehabt hätte WM, sieht man aus wie der sichere Depp.
Für den Titel der Herzen gibt’s nämlich keine Prämien, soweit ich informiert bin.

Wenn Hamilton ohne Teamorder gegen Vettel WM wird wäre das sicherlich besser als mit selbiger. Dennoch fährt Hamilton gegen Ferrari um die WM und Bottas tut das nicht.
Wenns deswegen schief läuft weil der Teamchef seiner Nr. 2 nicht sagen wollte dass er seine Nr. 1 vorbei lassen soll, ist er der sichere Volljogi und der anschließende Termin beim Mercedesvorstand dürfte kein besonders angenehmer werden.
Denn dummerweise weiß man es halt nicht vorher.
Siehe 2007 in jüngerer Vergangenheit.

Natürlich weiss auch Mercedes, dass der WM Stand nur aufgrund der Fehleranfälligkeit Vettels und nicht aufrund mangelnder Konkurrenzfähigkeit des Ferraris so ist wie er ist.
Das Blatt kann sich in Nullkommanix wieder ändern und dann zählt in Abu Dhabi vielleicht plötzlich jeder Punkt.
Die Motoren müssen nun bis zum Schluss durchhalten. Ein Schaden zum ungünstigen Zeitpunkt, und die WM ist wieder mehr als offen.

JEDES Team mit halbwegs Hirn am Kommandostand würde das in der jetzigen Situation so machen, da braucht nun keiner auf Mercedes zu zeigen.

P.S.: Hier wurde vor 3 Wochen seitenlang darüber lamentiert, wie sehr der arme Vettel von Ferrari im Stich gelassen wird, weil sie keine TO gegen Kimi aussprechen.
Wenn Mercedes heute eben genau das für seinen WM Fahrer macht sind sie schäbig.
Kommt eben scheinbar doch drauf an, ob der RICHTIGE begünstigt wird, gell?

Das was heute unter dem Begriff Teamorder passiert ist lachhaft im Vergleich zu dem was früher praktiziert wurde (Nr. 2 durfte nicht testen, Nr. 2 hatte kein T-Car, Nr. 2bekam keinen EInblick in technische Details, Nr. 2hatte keine Einsicht in Telemetriedaten, musste seine aber offenlegen, Nr. 2 hatte nicht das gleiche Auto, Nr. 1 wurde durch Trennwände vor den neugierigen Blicken der Nr. 2 abgeschottet, Nr. 2 musste sein Auto zur Verfügung stellen, wenn das der Nr. 1 kaputt war oder wenn der es einfach wollte, die Nr. 1 hatte Tasten am Lenkrad die die Nr. 2 nicht hatte und deren Funktion ihm nicht mitgeteilt wurde.
Trotz all dieser Vorteile musste damals die Nr. 2 dann und wann noch auf der Strecke zurückgeordert werden.
Dagegen ist das was heute passiert ein Händchen voller Peanuts.

Finster

Re: Formel 1 2018 Russland: Lewis Hamilton siegt nach Mercedes-T

Beitrag von Finster » Mo Okt 01, 2018 11:17 am

Klar, ein Benz mit 0,7 sec Tempo Vorsprung und 50 Punkten kommt Mercedes arg ins Schwitzen. Und niemand weiß, was sie noch in der Hinterhand haben, geben ja immer nur so viel frei wie nötig. Verarscht Euch weiter. Es ist immer wieder erheiternd, wenn solche Hammel Facebook Kids die F1 erklären wollen. Den Fehler in Hockenheim mit Gestern zu vergleichen, schaffen nur solche Nullnummern. Waren Kimi und Vettel auf verschiedenen Strategien und Vettel fuhr sich die Reifen kaputt, so waren der Hammel und Blockas auf der selben. Klar kann dieser ekelige Benzverein es machen, die Formel Mercedes wird weiter an Zuspruch verlieren. Wozu den Mist noch anschauen. Da fährt ein Team überall konkurrenzfähig wie immer und jammert auf Sauberniveau. Und kaum ist die Sommerpause rum, fahren sie wieder allen um die Nase. Im dritten Jahr geht es schon so. wobei man aus letztem Jahr gelernt hat und es nicht mehr so dolle drauf ankommen lässt. Würde dieser Sauverein das ganze Jahr richtig fahren, gäbe es längst andere Regeln. Man kann es nur durch Manipulation verhindern. Letztendlich bewahrheitet sich, was Experten vor Jahren sagten: Was sich Benz an Vorsprung heraus gearbeitet hat, holt keiner auf. Die politischen Spiele um den aktuellen Antrieb haben sich für die Ölverbrenner gelohnt. Nur nicht für die Fans, wenn man nicht gerade auf Blinke Blinke, schwule Klamotten und dusselige Tätowierungen steht.

Antworten