Schon jetzt: Red Bull entwickelt nur noch das Auto für die S

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 23523
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Schon jetzt: Red Bull entwickelt nur noch das Auto für die S

Beitrag von Redaktion » Fr Sep 28, 2018 2:20 pm

"Unübersehbare Fortschritte" von Honda stimmen Helmut Marko einmal mehr zuversichtlich - RB15 soll im Gegensatz zu seinen Vorgängern pünktlich fertig werden

Die Red-Bull-Mannschaft hat ihre Entwicklungsarbeit bereits völlig auf 2019 und die neue Kooperation mit Honda ausgerichtet. Wie Motorsport-Berater Helmut Marko der 'Kronen Zeitung' erklärt, wäre die Euphorie des Jahresbeginns einer Realität gewichen, in der Mercedes und Ferrari Siege auf fast allen Strecken unter sich ausmachen. Folge: "Unser Fokus liegt ganz klar auf 2019", so Marko.

Anzunehmen, dass in den Freien Trainings weniger unternommen wird, um das Set-up zu verfeinern und Updates für das aktuelle Auto zu testen, als Teile für das Nachfolgemodell zu evaluieren.

Für die kommende Saison zeigt sich Marko erneut zuversichtlich - nicht trotz, sondern wegen des neuen Antriebspartners: "Alles, was Honda angekündigt hat, ist eingetreten - der Fortschritt ist unübersehbar", sagt er und scheint mit seinem Optimismus seinen Piloten Max Verstappen angesteckt zu haben: "Ich bin zuversichtlich, dass wir zum Start nicht schlechter dran sind als mit Renault."

Red Bull hofft, dass der RB15 nicht wie seiner Vorgänger - und viele Machwerke Adrian Neweys - auf den letzten Drücker fertig wird. "Honda hat 15 Minuten von unserer Fabrik in Milton Keynes einen Sitz, wo die komplette Steuerung passiert, die Abläufe koordiniert werden", sagt Marko. "Mussten wir früher immer warten, was Renault am Plan hat, so ist jetzt alles auf uns zugespitzt."

Hinzu kommt, dass Honda dank seines zweiten Kunden Toro Rosso auf die Erfahrungswerte von vier Wagen wird zurückgreifen können. "Das Auto wird rechtzeitig fertig sein!", verspricht Marko.

Original-News aufrufen

Antworten