Charlie Whiting: Vettel hätte Bottas mehr Platz lassen könne

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 10152
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Charlie Whiting: Vettel hätte Bottas mehr Platz lassen könne

Beitrag von Redaktion » Mi Aug 01, 2018 3:33 pm

Rennleiter Charlie Whiting beurteilt den Zwischenfall von Sebastian Vettel und Valtteri Bottas beim Formel-1-Rennen in Ungarn als Rennunfall

In den letzten Runden wurde es beim Grand Prix von Ungarn haarig: Sebastian Vettel überholte Valtteri Bottas, der auf seinen alten Reifen alles versuchte, um seinen zweiten Platz zu verteidigen. Als Vettel vorbeizog, setzte der Finne zum Konter an und krachte gegen den Hinterreifen des Deutschen. Während Bottas Frontflügel in Mitleidenschaft gezogen wurde, konnte Vettel das Rennen problemlos beenden. FIA-Rennleiter Charlie Whiting meint, Vettel hätte dem Mercedes-Fahrer etwas mehr Raum lassen können.

Die Rennkommissare entschieden sich dazu, den Fall ruhen zu lassen und keine Strafen auszusprechen. Whiting unterstützt die Entscheidung: "Ich kann nur meine Meinung wiedergeben: Aus meiner Sicht war es ein ganz normaler Rennunfall und das ist der Fall, wenn wir keinen Fahrer für den Zwischenfall verantwortlich machen können. Sebastian hätte ihm etwas mehr Platz lassen können und Valtteri hätte früher bremsen können." Deshalb sei es richtig gewesen, von jeglichen Strafen abzusehen.

Hätte die Rennkommissare genauso entschieden, wenn die Folgen für Vettel dramatischer gewesen wären? Whiting glaubt nicht, dass die Auswirkungen des Unfalls einen Einfluss auf die Entscheidung der Regelhüter gehabt hätten. Er sagt: "Die Rennkommissare schauen sich den Vorfall genau an - ohne die Konsequenzen im Auge zu haben. Es hätte aber sicher mehr Aufruhe gegeben, hätte sich Sebastian einen Reifenschaden eingefangen. Trotzdem hätte die Entscheidung sicher genauso ausgesehen."

Auch die beiden Protagnisten sind sich nicht einig, wer die Schuld an dem Zusammenstoß gehabt hat. Während Vettel seinen Konkurrenten dafür kritisiert, eine Lücke, die nicht da war, gesehen zu haben, sagt Bottas, dass der Deutsche zu früh eingelenkt habe. Eines ist aber sicher: Vettel hatte eine Menge Glück, denn bei solch einem Unfall ist ein Reifenschaden sehr wahrscheinlich. Der Ferrari-Fahrer kam letztendlich hinter Tabellenführer Lewis Hamilton auf Platz zwei ins Ziel. Bottas, der wegen eines Zusammenstoßes mit Daniel Ricciardo eine Zehn-Sekunden-Strafe aufgebrummt bekommen hatte, landete auf Rang fünf.

Original-News aufrufen

2CV
Beiträge: 503
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Charlie Whiting: Vettel hätte Bottas mehr Platz lassen könne

Beitrag von 2CV » Mi Aug 01, 2018 5:28 pm

Redaktion hat geschrieben:
Mi Aug 01, 2018 3:33 pm
Bottas, der wegen eines Zusammenstoßes mit Daniel Ricciardo eine Zehn-Sekunden-Strafe aufgebrummt bekommen hatte, landete auf Rang fünf. Original-News aufrufen
Aber nicht wegen der Strafe! Die wurde erst nach dem Rennen ausgesprochen und war so bemessen, daß Mercedes, ich mein Bottas, keinen Platz verlor, sondern auf dem 5. blieb. Das ist wichtig für die K-WM.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

sonnyboy
Beiträge: 1
Registriert: Do Aug 02, 2018 7:44 am

Re: Charlie Whiting: Vettel hätte Bottas mehr Platz lassen könne

Beitrag von sonnyboy » Do Aug 02, 2018 7:49 am

Und wieder einmal ergreift MAMG-total.com Partei für Mercedes. Hätte man die Überschrift nicht auch anders schreiben können und der Leser, der diese überfliegt, bekommt einen ganz anderen Eindruck? Wie zum Beispiel (um mal das andere Extrem zu wählen): "Charlie Whiting: Bottas hätte früher bremsen können".

Immer wieder mit Vollgas raushängen lassen, daß man das Sprachrohr von MAMG ist. :lol:

karlchen1111
Beiträge: 88
Registriert: So Dez 11, 2011 1:01 am
Wohnort: Bad Soden

Re: Charlie Whiting: Vettel hätte Bottas mehr Platz lassen könne

Beitrag von karlchen1111 » Do Aug 02, 2018 10:04 am

Richtig, was treibt sich der Ferrari auch vor einem Mercedes rum. Der gehört ausgeschlossen.

SpeedManiac
Beiträge: 71
Registriert: Di Feb 27, 2018 4:55 pm

Re: Charlie Whiting: Vettel hätte Bottas mehr Platz lassen könne

Beitrag von SpeedManiac » Do Aug 02, 2018 10:15 am

Das macht der Vettel immer, wenn er überholt. Dem Gegner keinen Platz mehr lassen.
Und wenn es dann zur Kollision kommt, die Schuld dem Gegner zuschieben.
Wegzaubern kann sich der auch nicht.
Schade nur, dass sich Vettel durch seine unfaire Aktion keinen Reifenschaden
eingehandelt hat. Wäre gerecht gewesen.
Vettel spielt sich immer als Oberlehrer auf, wie es die bundesdeutschen
Autofahrer auf den Autobahnen auch gerne machen.
Wer nicht sofort zur Seite fährt wird belehrt, indem ordentlich
reingeschnitten wird.
Die Schuld an dem Zusammenstoß liegt eindeutig bei Vettel.
Nächstes mal wird's vielleicht nicht so glimpflich für ihn ablaufen.
Gut so.

Micha_r1
Beiträge: 35
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Charlie Whiting: Vettel hätte Bottas mehr Platz lassen könne

Beitrag von Micha_r1 » Do Aug 02, 2018 10:24 am

Die Herren machen sich langsam lächerlich !!!
Ein Rennunfall, könnte man das nicht ebenso bei Vettel gegen Bottas und Raik gegen Ham sagen ?
Das waren auch Rennunfälle, diese wurden allerdings bestraft.
Es gibt keinen Zweifel daran das die Aktionen von Vettel und Rai nicht ok waren allerdings wird in F1 was die Strafen angeht meiner Meinung nach nicht mit gleichem Maß agiert.
Bei Fer werden schön die Strafen vergeben man muss ja ein Exempel statuieren. Sei es die Strafe gewesen als Vettel jemand im Qualiy behindert hat ( Die Strafe geht vollkommen in Ordnung, aber wen erwischt es als erstes Fer, Ham hatte diese Situationen im Quliy schon öfters keine Reaktion) Überfahren der Boxengassen Linie keine Strafe Hätte Bottas Ric nicht noch abgeräumt hätte es auch keine Strafe gegeben. Und zwei Fahrer in einem Renn abgräumen Hut ab. Möchte wissen was bei Merc abgegangen wäre hätte das jemand anderst gemacht. Aber die Strafenverteilung wa in den letzten Jahren schon immer sehr pro Mercedes.
Und Vettel ist ja mittlerweile eh immer der Sündenbock der F1, erinnert mich stark an die Zeiten als dieser Sündenbock Senna hieß. Da war es ähnlich

Micha_r1
Beiträge: 35
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Charlie Whiting: Vettel hätte Bottas mehr Platz lassen könne

Beitrag von Micha_r1 » Do Aug 02, 2018 10:28 am

@SpeedManiac

welches Auto war mit einer Auto länge vorne ?? Bottas hätte in beiden Fällen nicht die Kurve bekommen wäre da nicht ein Auto gewesen wo er hätte drauf fahren können.
Jeder kommentiert immer nur die Aktion mit Vettel die von Ric wird vergessen. Aber Ric war ja genauso unfair wie Vettel :betrunken: :betrunken: . Also das muss man schon sehr mit Merc Brille sehen um so eine Aussage zu treffen.

enrgy
Beiträge: 89
Registriert: Mo Aug 21, 2006 1:01 am
Wohnort: 16th & Georgetown

Re: Charlie Whiting: Vettel hätte Bottas mehr Platz lassen könne

Beitrag von enrgy » Do Aug 02, 2018 11:32 pm

Micha_r1 hat geschrieben:
Do Aug 02, 2018 10:28 am
Jeder kommentiert immer nur die Aktion mit Vettel die von Ric wird vergessen. Aber Ric war ja genauso unfair wie Vettel :betrunken: :betrunken: . Also das muss man schon sehr mit Merc Brille sehen um so eine Aussage zu treffen.

jou, es wird nicht pro-mercedes argumentiert, sondern generell contra vettel, wie früher contra msc. ist einfach ein beißreflex der antis gegen den in ihren augen zu erfolgreichen deutschen fahrer. :zzz:

MotoGPFan1977
Beiträge: 60
Registriert: Di Jan 30, 2018 5:40 pm

Re: Charlie Whiting: Vettel hätte Bottas mehr Platz lassen könne

Beitrag von MotoGPFan1977 » Fr Aug 03, 2018 6:00 am

Unvorhersehbares Ereignis in der Formel 1?

Überholmanöver

Wenn es mal geschieht sind alle so aus dem Häuschen.
Da wird diskutiert. Lachhaft :lol:

formel4fan
Beiträge: 47
Registriert: Mo Jul 23, 2018 11:14 am

Re: Charlie Whiting: Vettel hätte Bottas mehr Platz lassen könne

Beitrag von formel4fan » Mo Aug 13, 2018 8:58 pm

SpeedManiac hat geschrieben:
Do Aug 02, 2018 10:15 am
Das macht der Vettel immer, wenn er überholt. Dem Gegner keinen Platz mehr lassen.
Und wenn es dann zur Kollision kommt, die Schuld dem Gegner zuschieben.
Wegzaubern kann sich der auch nicht.
Schade nur, dass sich Vettel durch seine unfaire Aktion keinen Reifenschaden
eingehandelt hat. Wäre gerecht gewesen.
Vettel spielt sich immer als Oberlehrer auf, wie es die bundesdeutschen
Autofahrer auf den Autobahnen auch gerne machen.
Wer nicht sofort zur Seite fährt wird belehrt, indem ordentlich
reingeschnitten wird.
Die Schuld an dem Zusammenstoß liegt eindeutig bei Vettel.
Nächstes mal wird's vielleicht nicht so glimpflich für ihn ablaufen.
Gut so.
Hast ja vollkommen recht. :top:
Aber diese Forum ist doch nur dazu da, um dem Halbgott zu huldigen. :roll:
Vettel ist erstaunlich oft von einer spürbaren Strafe verschont geblieben.
Zum Ausgleich sorgt er zumindest durch seine Fahrkünste für Ausgeglichenheit. (let it rain) :lol:

Antworten