Hamilton glaubt nach Sieg an göttliche Fügung: "Da war Jesus

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 10153
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Hamilton glaubt nach Sieg an göttliche Fügung: "Da war Jesus

Beitrag von Redaktion » Mo Jul 23, 2018 10:39 am

Lewis Hamilton sieht bei seinem Sieg am Hockenheimring vom 14. Startplatz aus höhere Mächte am Werk - Als Reaktion auf das Verhalten der deutschen Fans

Der Große Preis von Deutschland 2018 hat die nächste Wende in der Formel-1-Weltmeisterschaft eingeläutet. Nach dem kapitalen Fahrfehler von Sebastian Vettel ist Lewis Hamilton wieder auf WM-Kurs und genießt nun wieder einen Vorsprung in der Weltmeisterschaft. Nach dem Sieg in Hockenheim gab sich der viermalige Weltmeister ungewohnt emotional.

Warum, erklärt er auf der Stelle. Er wähnte bei seiner Fahrt zum 66. Sieg nämlich Beistand von oben an seiner Seite: "An einem Punkt habe ich gespürt, dass da Jesus war. Ich habe vor dem Rennen ein langes Gebet nach oben geschickt und es wurde erhört. Und nach dem Rennen dann dieser nahezu biblische Sturm... Es ist, als habe der Regen sämtliche Negativität einfach weggewaschen. Das ist einer der unglaublichsten Tage meines Lebens."

Der 33-Jährige bezieht sich dabei auf einen heftigen Gewitterschauer nach dem Rennen und vor allem auf die Buhrufe von Fans während der Fahrerparade. "Es gab so viel Negativität vor dem Rennen. Da waren so viele Buhrufe", erinnert er sich. "Das Verrückte dabei ist, dass es mich richtig glücklich gemacht hat. Denn ich habe zwischen dem ganzen roten Meer ein paar britische Flaggen ausmachen können. Das war so positiv für mich. Die Liebe siegt immer. Es hätte heute nicht besser laufen können, an diesen Tag werde ich mich immer erinnern."

Den Sonntag nutzt er auch zur Abrechnung mit den Fans in Deutschland: "Ich kann mich nicht erinnern, dass in England irgendwelche Fans gebuht hätten. Wir haben da eine wirklich gute Gruppe von Fans." Diese gibt es somit wohl in Deutschland nicht, obschon sich Hamilton für einen Verbleib der Formel 1 in Deutschland ausgesprochen hatte.

"Deshalb habe sein Devise gelautet: Positiv bleiben und daran glauben, dass es mehr Fans auf der Welt gibt, die ihm zur Seite stehen: "Es gibt Menschen aus Mexiko, England oder sogar Nigeria, die meinen Namen auf T-Shirts haben. Das ist so positiv für mich. Das ist, was ich meine, wenn ich sage, dass die Liebe am Ende immer gewinnt."

Ob er den Sieg ganz oben in seiner Karriere einordnet? Unmittelbar nach dem Rennen weiß Hamilton noch nicht ganz, was er dazu sagen soll: "Ich bin bereits viele Rennen gefahren, also hat es sicher auch noch bessere gegeben. Silverstone 2008 war ziemlich stark, aber ich hatte einen Ausrutscher. Das waren 99,8 Prozent. Hier habe ich gar keine Fehler gemacht, deshalb kann ich mit Sicherheit sehr stolz auf dieses Rennen sein."

Original-News aufrufen

Kapitalist
Beiträge: 1
Registriert: Mo Jul 23, 2018 11:05 am

Re: Hamilton glaubt nach Sieg an göttliche Fügung: "Da war Jesus

Beitrag von Kapitalist » Mo Jul 23, 2018 11:31 am

Ojee, ein Gläubiger, naja, wenn es ihm hilft... traurig

Wenn deutsche Zuschauer ihn ausbuhen, ist das normal. Deutsche sind rassistisch und hängen immer noch im 3. Reich fest. Und das wo dieser deutsche Möchtegernfahrer, der immer noch keinen Titel verdient gewonnen hat, wieder gezeigt hat, wenn eine Strecke nicht wie an seiner Playstation ist, versagt er. Nach so vielen Jahren hat er es immer noch nicht geschafft dazu zu lernen. Vettel bleibt einfach ein c-Fahrer.

Doch ich rechne es ihm sehr hoch an, dass er langsam erwachsen wird und seine Fehler bei sich selbst sucht. Mal was ganz neues in dieser Saison. Ich habe darauf gewartet zu hören, dass die Strecke, die Reifen oder der Sack Reis in China an seinem Ausfall Schuld seien. Ich ziehe den Hut.

Doch der wirklich bessere Fahrer ist und bleibt Hamilton, auch wenn er sein Hirn mit einer Geisteskrankheit, sprich dem Glauben, verschwendet.

Vettel ich habe dich am Anfang sehr gemocht bis RedBull illegal 4 Titel mit dir gewinnen durfte, und du ständig allem die Schuld an deinen Fehlern gabst. Doch wenn du weiter der Wahrheit ins Auge schaust und dein Versagen bei dir suchst, dann kann ich mich langsam wieder mit dir anfreunden.

Doch erst einmal muss er Leistung zeigen und endlich mal einen Titel holen. Seine bisherigen Titel sind doch nur erkauft und Betrug an den anderen Fahrern!

Wenn Vettel so weiter macht, kann vielleicht aus ihm noch ein großer Fahrer werden. Den größten Respekt würde er bekommen, wenn er all seine Titel zurückgibt und anfängt legal und real zu gewinnen.

RTL ist nicht nur ein Prollsender, sie haben auch einen der unfähigsten und hirntoten Moderatoren. Wasser im Kopf und das kommt auch noch 90 Minuten lang verseucht und saudämlich aus seiner Birne. Wieviele Jahre quält dieser Nichtsnutz eigentlich schon die Zuschauer. Der sieht nix, bekommt nix mit und labert einen Dreck. Als Schüler auf irgendeiner Schule hätte man ihn längst verprügelt und vom Hof gejagt, naja, ist halt RTL, der Sender der Hirnzellen vernichtet.

Shapeshifter
Beiträge: 69
Registriert: Sa Jun 16, 2018 11:41 am

Re: Hamilton glaubt nach Sieg an göttliche Fügung: "Da war Jesus

Beitrag von Shapeshifter » Mo Jul 23, 2018 12:53 pm

Nun Butter bei die Fische.... was hat RB denn illegales gemacht??

terasmorgul
Beiträge: 51
Registriert: So Mär 11, 2018 2:22 pm

Re: Hamilton glaubt nach Sieg an göttliche Fügung: "Da war Jesus

Beitrag von terasmorgul » Mo Jul 23, 2018 1:23 pm

Lieber Lewis, was hätte Jesus davon dir zu helfen, oder anders ausgedrückt...wenn du schon so gläubig bist, hätte es ein Kind oder eine Frau die misshandelt wird, nicht eher verdient als du? Nimm dich nicht so wichtig, als dass du göttlichen Beistand verdienen würdest. :jupi:
Woran liegt es, dass manche Menschen an Realitätsverlust leiden

AMG Mercedes Benz 85
Beiträge: 174
Registriert: Mo Jul 09, 2018 10:15 pm

Re: Hamilton glaubt nach Sieg an göttliche Fügung: "Da war Jesus

Beitrag von AMG Mercedes Benz 85 » Mo Jul 23, 2018 2:17 pm

Es geht nicht darum dass da oben einer sitzt sondern darum das man ein Anhaltspunkt hat wo sich motivieren kann,bzw gott ist keine gestalt sonder ein Einstellung gegenüber dem Leben.

terasmorgul
Beiträge: 51
Registriert: So Mär 11, 2018 2:22 pm

Re: Hamilton glaubt nach Sieg an göttliche Fügung: "Da war Jesus

Beitrag von terasmorgul » Mo Jul 23, 2018 10:20 pm

AMG Mercedes Benz 85 hat geschrieben:
Mo Jul 23, 2018 2:17 pm
Es geht nicht darum dass da oben einer sitzt sondern darum das man ein Anhaltspunkt hat wo sich motivieren kann,bzw gott ist keine gestalt sonder ein Einstellung gegenüber dem Leben.
Ich denke schon, dass Hamilton ein gläubiger Mensch ist der an Gott glaubt, wovor ich auch Achtung habe. Ich glaube auch an einen Gott...deshalb finde ich seine Aussage eben unpassend, zumal er von dem „einen“ Jesus gesprochen hat. Wenn Hamilton nicht gläubig wäre, hätte er nicht gebetet...das waren seine Worte.
Es hat nichts mit seiner Leistung zu tun, aber Hamilton „labert“ auch nur.

Antworten