Keine Stallorder bei Ferrari: "Es wäre auch brutal gewesen .

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 30097
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Keine Stallorder bei Ferrari: "Es wäre auch brutal gewesen .

Beitrag von Redaktion » Mo Jul 02, 2018 12:03 pm

Mercedes-Sportchef Toto Wolff hat Sympathie dafür, dass Kimi Räikkönen vor Sebastian Vettel bleiben durfte - und das ausgerechnet in Spielberg ...

Mercedes-Sportchef Toto Wolff ist nicht überrascht davon, dass Ferrari beim Österreich-Grand-Prix am Sonntag auf eine Stallregie verzichtet hat. Obwohl es für die Scuderia in Anbetracht der Formel-1-Gesamtwertung attraktiv gewesen wäre, den drittplatzierten Sebastian Vettel vor das Schwesterauto Kimi Räikkönens zu beordern, erkennt er viele gute Gründe: "Wir hätten es auch nicht getan."

Allerdings fahren die Silberpfeile seit Jahren eine liberalere Politik als Ferrari. So war es nicht nur Zeiten Michael Schumachers, als 2001 - just in Spielberg - Jean Todts legendärer Funkspruch "Let Michael pass for the Championship" über den Äther ging und ein Jahr später die Fans "Schiebung, Schiebung" skandierten, weil Rubens Barichello dem Chef schon wieder Platz machen musste.

Auch in der jüngeren Vergangenheit war Ferrari subtil bemüht, Räikkönen zurückzupfeifen - meist nicht so plump und offensichtlich wie einst, aber zielsicher durch strategische Kniffe. Nicht zuletzt deshalb wird im Paddock heftig darüber spekuliert, dass Nachwuchsmann Charles Leclerc den Finnen 2019 ablösen könnte. Doch auf dem Red-Bull-Ring blieb der Kommandostand stumm.

"Sportlich gesehen sowie aus der Perspektive der Fans und der Fahrer wäre es zu diesem Saisonzeitpunkt - es ist Anfang Juli - ein ziemlich brutaler Eingriff, die Positionen tauschen zu lassen", findet Wolff. Trotzdem durchaus sinnvoll: Vettel hat nach Spielberg 146 und Räikkönen 101 Punkte auf dem Konto. Da der Deutsche in den Rennen 2018 fast immer der Schnellere war, wird Räikkönen die Lücke ohne besondere Zwischenfälle im weiteren Saisonverlauf kaum schließen können.

Hinzu kommt, dass es kurz vor dem Ende beinahe risikofrei gewesen wäre, Vettel nach vorne zu schicken - abgesehen von einem drohenden PR-Debakel. Beide hatten auf den viertplatzierten Romain Grosjean einen riesigen Vorsprung und befanden sich nicht in Schlagdistanz zum führenden Max Verstappen. Doch offenbar spekulierten die Roten bis zuletzt noch auf den Rennsieg.

Vettel meint: "Ich wollte beide in einen Fehler hetzen, aber Kimi ist so schnell gefahren wie er nur konnte. Und ich bin so schnell gefahren wie ich nur konnte. Wir haben beide aufgeholt, aber es hat nicht gereicht." Auf eine mögliche Stallorder angesprochen meint Räikkönen nur: "Warum auch?"

Original-News aufrufen

TEAM-LH-44
Beiträge: 247
Registriert: Do Feb 22, 2018 8:18 am

Re: Keine Stallorder bei Ferrari: "Es wäre auch brutal gewesen .

Beitrag von TEAM-LH-44 » Di Jul 03, 2018 7:04 am

Seit Sonntag gibt einen neuen Slogan in Deutschland und zwar ..

" In Interesse der WM " sagte ein Reporter von RTL während des Rennes , wäre es wünschenswert dass Hamilton ausfallen würde und Kimi seinen zweiten Platz an Vettel abgeben würde... Tja so weit sind wir schon...

Bei solchen Sätzen fragt man sich , WAS ? Der WM oder in Interesse von Vettel , damit er die 5. WM endlich gewinnt ... :jupi: :jupi: :jupi:

RTL und seine Reporter.. Einfach unglaublich.

Benutzeravatar
2CV
Beiträge: 1332
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Keine Stallorder bei Ferrari: "Es wäre auch brutal gewesen .

Beitrag von 2CV » Di Jul 03, 2018 8:18 am

Wieso, was ist daran falsch zu verstehen? WM ist abgeschafft, seit 2014 ist Benzwerbesendung, bis 2020. Im Interesse der WM wäre es wünschenswert, wenn alle Benze bis Saisonende noch mindestens jeweils 7x ausfallen.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

taxi73f
Beiträge: 34
Registriert: Sa Jun 02, 2018 10:37 pm

Re: Keine Stallorder bei Ferrari: "Es wäre auch brutal gewesen .

Beitrag von taxi73f » Di Jul 03, 2018 5:13 pm

TEAM-LH-44 hat geschrieben:
Di Jul 03, 2018 7:04 am
Seit Sonntag gibt einen neuen Slogan in Deutschland und zwar ..

" In Interesse der WM " sagte ein Reporter von RTL während des Rennes , wäre es wünschenswert dass Hamilton ausfallen würde und Kimi seinen zweiten Platz an Vettel abgeben würde... Tja so weit sind wir schon...

Bei solchen Sätzen fragt man sich , WAS ? Der WM oder in Interesse von Vettel , damit er die 5. WM endlich gewinnt ... :jupi: :jupi: :jupi:

RTL und seine Reporter.. Einfach unglaublich.
Zieh mal dein Mercedes-Brille aus.
Das gab es ja zu Zeiten von Schumacher/Ferrari nicht was heuer passiert. Da werden einfach mal die Reifen so geändert das es Benz passt denn sonst müssten sie pro 3x zur Box Pneus wechseln. Bei Ferrari werden die Rückspiegel beanstandet wegen aerodynamische Hilfe, bei Benz fahren sie damit alles in Ordnung. Da stimmt doch was nicht.
Dann Ham ist doch zum Schönwetterfahrer mutiert, fährt er an erster Stelle und Sek. vor allen anderen, aber es klappt dann wie in Österreich nicht und fährt an 4. Stelle heult er rum wie ein kleines Mädchen dem man den Schnuller geklaut hat. Ham ist so ein Weichei geworden keine Eier in der Hose lächerlich. Wer weiß vielleicht hatte der Benz gar keine techn. Probleme sondern Weichei Ham kam nicht wegen den Reifen, Tränen im Auge oder was weiß ich was er hatte, aber keine Eier.
Unglaublich sind die Reporter von RTL sondern die FIA und die Fans die sich immer noch verarschen lassen, einfach nicht mehr schauen dann muss die FIA was machen im Sinne des Sports sonst alles tot.

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 383
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Keine Stallorder bei Ferrari: "Es wäre auch brutal gewesen .

Beitrag von ICH biNs » Mi Jul 04, 2018 12:08 am

TEAM-LH-44 hat geschrieben:
Di Jul 03, 2018 7:04 am
Seit Sonntag gibt einen neuen Slogan in Deutschland und zwar ..

" In Interesse der WM " sagte ein Reporter von RTL während des Rennes , wäre es wünschenswert dass Hamilton ausfallen würde und Kimi seinen zweiten Platz an Vettel abgeben würde... Tja so weit sind wir schon...

Bei solchen Sätzen fragt man sich , WAS ? Der WM oder in Interesse von Vettel , damit er die 5. WM endlich gewinnt ... :jupi: :jupi: :jupi:

RTL und seine Reporter.. Einfach unglaublich.
"Sportlich gesehen sowie aus der Perspektive der Fans und der Fahrer wäre es zu diesem Saisonzeitpunkt - es
ist Anfang Juli - ein ziemlich brutaler Eingriff, die Positionen tauschen zu lassen", findet Wolff.

Also letzte Saison hat gerade der Mora-List Wolf - schon viel früher - ziemlich brutal eingegriffen, indem
er dem BOt mitteilen ließ, den schnelleren HAM bitte sofort vorbeifahren zulassen.
Etwa auch schon wieder vergessen, beim Blick duch Deine Louise Fan-Brille?

tjost1975
Beiträge: 44
Registriert: Mo Apr 09, 2018 12:49 pm

Re: Keine Stallorder bei Ferrari: "Es wäre auch brutal gewesen .

Beitrag von tjost1975 » Mi Jul 04, 2018 9:53 am

2CV hat geschrieben:
Di Jul 03, 2018 8:18 am
Wieso, was ist daran falsch zu verstehen? WM ist abgeschafft, seit 2014 ist Benzwerbesendung, bis 2020. Im Interesse der WM wäre es wünschenswert, wenn alle Benze bis Saisonende noch mindestens jeweils 7x ausfallen.
Davor war es Schumacher. Also blubber kein Müll.

tjost1975
Beiträge: 44
Registriert: Mo Apr 09, 2018 12:49 pm

Re: Keine Stallorder bei Ferrari: "Es wäre auch brutal gewesen .

Beitrag von tjost1975 » Mi Jul 04, 2018 9:54 am

ICH biNs hat geschrieben:
Mi Jul 04, 2018 12:08 am
"Sportlich gesehen sowie aus der Perspektive der Fans und der Fahrer wäre es zu diesem Saisonzeitpunkt - es
ist Anfang Juli - ein ziemlich brutaler Eingriff, die Positionen tauschen zu lassen", findet Wolff.

Also letzte Saison hat gerade der Mora-List Wolf - schon viel früher - ziemlich brutal eingegriffen, indem
er dem BOt mitteilen ließ, den schnelleren HAM bitte sofort vorbeifahren zulassen.
Etwa auch schon wieder vergessen, beim Blick duch Deine Louise Fan-Brille?
Schon wieder Du......

Hamilton hatte nachdem er den Vordermann nicht überholen konnte den Bottas wieder vorbei gelassen. Hast das Rennen nicht zu Ende gesehen, was?

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 383
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Keine Stallorder bei Ferrari: "Es wäre auch brutal gewesen .

Beitrag von ICH biNs » Mi Jul 04, 2018 12:17 pm

tjost1975 hat geschrieben:
Mi Jul 04, 2018 9:54 am
Schon wieder Du......
Hamilton hatte nachdem er den Vordermann nicht überholen konnte den Bottas wieder vorbei gelassen. Hast das Rennen nicht zu Ende gesehen, was?
Schon wieder Du....

Teamorder bei Mercedes: Doppelter Nackenschlag für Bottas
Bitterer Bahrain-Grand-Prix für Valtteri Bottas: Gleich zweimal muss er auf Anweisung des Teams Lewis Hamilton passieren lassen
https://www.motorsport-total.com/formel ... s-17041622

Informiere Dich also mal besser in Zukunft, bevor du hier weiterhin Deinen geistigen Durchfall absonderst!
Was bist Du eigentlich für eine besondere Art von Sch-Wachkopf?!?

Benutzeravatar
2CV
Beiträge: 1332
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Wolff zu keiner Stallorder bei Ferrari: Es wäre auch brutal gewesen

Beitrag von 2CV » Mi Jul 04, 2018 8:20 pm

Ist zwar schon klar, wer das Drehbuch zu dieser Benzwerbesendung 2014 -2020 schreibt, aber was sagen eigentlich Roger Federer und Kim Kardashian dazu (keine Teamorder bei Ferrari)?

Wollen Marchionne und Arrivabene nicht ihren Text sprechen?
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Antworten