Lewis Hamilton kritisiert: Reifen immer noch zu hart

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 3485
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Lewis Hamilton kritisiert: Reifen immer noch zu hart

Beitrag von Redaktion » So Apr 15, 2018 7:30 am

Für Lewis Hamilton sind die Reifen von Pirelli in diesem Jahr immer noch zu hart - Wenn man in Bahrain locker mit einem Stopp durchkommen kann, sei etwas falsch

Pirelli ist in diesem Jahr mit seinen Reifen ein Stück weicher geworden. Nicht nur dass man einen neuen Hypersoft-Reifen eingeführt hat, auch die Mischungen selbst sind einen Härtegrad weicher geworden. Für Lewis Hamilton reicht das aber noch nicht. Der Mercedes-Pilot findet, dass Pirelli immer noch zu konservativ unterwegs ist.

"Die Reifen sind in diesem Jahr immer noch ziemlich hart", sagt er. "Obwohl wir überall einen Grad weicher sind, fahren wir immer noch einen Stopp." Sowohl beim Saisonauftakt in Australien als auch beim Rennen in Bahrain zuletzt war ein Stopp die siegreiche Strategie. Sebastian Vettel schaffte in Bahrain sogar 39 Runden auf dem Soft-Reifen und musste nicht einmal die härteste Mischung benutzen, um über die Distanz zu kommen.

"Dass wir in Bahrain so einfach eine Einstopp-Strategie durchführen konnten, zeigt, dass wir bei den Reifen vermutlich immer noch zu hart sind", so Hamilton. Auch für China wird erwartet, dass die Spitzenleute nur einmal zum Reifenwechsel kommen, obwohl die Strecke in den vergangenen Jahren durchaus mehrere Boxenstopps begünstigt hat.

Original-News aufrufen

Antworten