Nico Rosberg über Vettel: Der andere hat immer Unrecht!

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 5812
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Nico Rosberg über Vettel: Der andere hat immer Unrecht!

Beitrag von Redaktion » Mo Mär 12, 2018 8:06 am

In der April-Ausgabe von 'F1 Racing' spricht Nico Rosberg über unschöne Parallelen zwischen Sebastian Vettel und Michael Schumacher

Nico Rosberg, Formel-1-Weltmeister der Saison 2016, erkennt aus seiner neuen Perspektive als TV-Experte Parallelen zwischen Sebastian Vettel und Michael Schumacher. "Ich glaube, er hat ein zu stark ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Ein bisschen wie Schumacher", sagt der ehemalige Mercedes-Pilot in einem Interview mit unserem Schwesternmagazin 'F1 Racing' über Vettel.

Anlass darüber, Vettels Persönlichkeit in dem Interview zu thematisieren, war dessen Ausraster beim Grand Prix von Aserbaidschan 2017, als er Lewis Hamilton im Zuge eines "Revanchefouls" absichtlich ins Auto fuhr. "Da hatte er einfach zu viel Selbstbewusstsein", findet Rosberg. "Er glaubt immer, dass der andere unrecht hat. Er kann nicht der sein, der den Fehler gemacht hat."

"Das ist einerseits eine Stärke, weil es in diesem intensiven Umfeld wie eine Ritterrüstung ist. Aber es kann auch eine Schwäche sein, wenn du immer dem anderen die Schuld gibst und dich selbst nicht hinterfragst", analysiert er.

Ehemalige Wegbegleiter sehen das zum Teil völlig anders. "Du musst der größte Egoist sein und nur das tun, was dir in der jeweiligen Situation den bestmöglichen Vorteil verschafft", meinte beispielsweise Helmut Marko, Red-Bull-Motorsportkonsulent und einer von Vettels langjährigen Förderern, im vergangenen Jahr gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

Und Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost, der ebenfalls mit Vettel zusammengearbeitet hat, sagte über Kritiker nach dem Baku-Zwischenfall: "Da soll kein anderer Fahrer sagen, er habe überreagiert. Das sagen höchstens die Loser, weil sie gar nicht wissen, wovon sie reden."

Das vollständige Interview mit Nico Rosberg erscheint in der April-Ausgabe von 'F1 Racing'. Das renommierte Hochglanzmagazin ist - entweder als Print- oder als Digitalversion - unter f1racing.com/subscribe erhältlich. Alternativ kann 'F1 Racing' auch als Bestandteil des Prime-Angebots unseres Schwesternportals 'Motorsport.com' (motorsport.com/prime) abonniert werden.

Rosberg spricht in dem Interview mit James Roberts unter anderem über die Schwächen von Lewis Hamilton, die Valtteri Bottas zu seinen Gunsten nutzen muss, die teaminterne Dynamik zwischen Max Verstappen und Daniel Ricciardo bei Red Bull - und er stellt fest, dass sich Kimi Räikkönen wohl deutlich steigern muss, wenn er eine Zukunft bei Ferrari haben möchte.

Weitere Highlights der April-Ausgabe von 'F1 Racing':- Exklusiv-Interview mit Fernando Alonso- Backstage beim Launch des Mercedes F1 W09 EQ Power+- Fan-Fragen an Kimi Räikkönen- Tour im Ferrari mit Charles Leclerc- Exklusiv-Interview mit Nico Hülkenberg- Kolumne von Formel-1-Berater Pat Symonds- u.v.m.

Original-News aufrufen

Vaught
Beiträge: 12
Registriert: So Mär 11, 2018 11:57 am

Re: Nico Rosberg über Vettel: Der andere hat immer Unrecht!

Beitrag von Vaught » Mo Mär 12, 2018 9:30 am

Redaktion hat geschrieben:
Mo Mär 12, 2018 8:06 am
Nico Rosberg, Formel-1-Weltmeister der Saison 2016, erkennt aus seiner neuen Perspektive als TV-Experte Parallelen zwischen Sebastian Vettel und Michael Schumacher. "Ich glaube, er hat ein zu stark ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Ein bisschen wie Schumacher", sagt der ehemalige Mercedes-Pilot in einem Interview mit unserem Schwesternmagazin 'F1 Racing' über Vettel.
Wer so reagiert, hat wohl eher zu wenig Selbstbewusstsein. Wer Schumachers Fahrweise der frühen Jahre mit derjenigen seiner späten Jahre vergleicht, weiß was gemeint ist. Bsp. Kanada 1998 Schumacher vs Frentzen :jupi: Auch Hamilton hatte in seiner frühen Karriere Phasen wo zu hohe Ansprüche an mangelhaften Selbstvertrauen gescheitert sind.


Draufgängerische, reaktionäre Fahrweise ist jedenfalls kein Hinweis auf zu viel Selbstbewusstsein.

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 47
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Los Angeles/Manchester

Re: Nico Rosberg über Vettel: Der andere hat immer Unrecht!

Beitrag von Maceo » Mo Mär 12, 2018 10:20 am

Also ich bilde mir nicht ein, am Fernseher das Selbstvertrauen anderer einschätzen zu können, Anscheinend gibt es wahnsinnig viele Gedankenleser und Wahrsager. 1998 war keineswegs mehr der Schumacher der frühen Jahre. Die frühen Jahre waren '91 bis maximal '96, also die ersten fünf Jahre. Ausserdem hat sich Schumachers grundlegende Fahrweise überhaupt nicht verändert. Höchstens in Sachen Speed und Übersicht. Die auf ganz natürliche Weise einfach nachgelassen hatten.

Draufgängerische, reaktionäre Fahrweise muss kein Hinweis auf zu viel Selbstbewusstsein sein. Kann aber.

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 129
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Nico Rosberg kann`s Nachtreten halt nicht lassen...

Beitrag von ICH biNs » Mo Mär 12, 2018 11:10 am

Es zeigt sich immer deutlicher wieso LH 44, immer noch, so latent sauer auf seinen ehemaligen Teamkollegen reagiert. Das NR den Baku Vorfall instrumentalisiert, sagt schon ziemlich viel über die Charaktereigenschaften aus. Es geht ihm offensichtlich nur darum, SV eine mitzugeben. Genauso übrigens, wie er es auch schon bei seinen Geschichten über die Zeit mit MS praktiziert hat.
Eine ziemlich üble Nachtreterei von NR, finde ich jedenfalls.

PS.: Natürlich war die Baku Aktion ein passiver "Breaktest", aber im Rahmen des Erlaubten.
SB hat sich hinreissen lassen, einen Fehler gemacht und wurde dafür bestraft.
Punkt!

Irgendwann sollte mal Schluß damit sein, den beiden 11-fachen deutsche Weltmeistern ewig Ihre wenigen Verfehlungen auf`s Butterbrot zu schmieren.

Die haben alle "unfairen Dreck" am Stecken, die F1 weltmeister, und nicht nur die beiden Deutschen aus der "Schweiz"!

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15435
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Nico Rosberg über Vettel: Der andere hat immer Unrecht!

Beitrag von shuyuan » Mo Mär 12, 2018 1:12 pm

Vaught hat geschrieben:
Mo Mär 12, 2018 9:30 am
Wer so reagiert, hat wohl eher zu wenig Selbstbewusstsein. Wer Schumachers Fahrweise der frühen Jahre mit derjenigen seiner späten Jahre vergleicht, weiß was gemeint ist. Bsp. Kanada 1998 Schumacher vs Frentzen :jupi: Auch Hamilton hatte in seiner frühen Karriere Phasen wo zu hohe Ansprüche an mangelhaften Selbstvertrauen gescheitert sind.


Draufgängerische, reaktionäre Fahrweise ist jedenfalls kein Hinweis auf zu viel Selbstbewusstsein.
In diesem Fall ging es um Positionskampf und die Frage ob Schumacher Frentzen rechtzeitg gesehen hat. wage ich zu bezweifeln. Ich fand diese Aktion gegen Harald ganz schön mies. Aber im nachhinein zu behaupten das läge an Selbstbewusstsein oder solchen dingen, finde ich absurd. Da hat der Racer Schumacher hingelangt und sicherlich nicht HHF absichtlich in die wiese gedrängt. Ich war trotzdem megasauer. MEIN Harald :D

Antworten