Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanad

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 18085
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanad

Beitrag von Redaktion » Mi Jun 12, 2019 9:06 am

Ist die neu eingebaute Hamilton-Hydraulik legal gewesen oder nicht? Mit dieser Frage beschäftigten sich nach dem Rennen von Kanada die FIA-Techniker

Mercedes musste nach dem Formel-1-Rennen von Kanada noch ein ganzes Stück um den Sieg von Lewis Hamilton zittern. Allerdings war das nicht etwa aufgrund der rennentscheidenden Szene mit Sebastian Vettel, sondern aufgrund einer vermeintlichen Unregelmäßigkeit am Auto, wie 'auto motor und sport' berichtet und Mercedes auf Anfrage bestätigt.

Der Rennstall hatte vor dem Grand Prix ein Hydraulik-Leck entdeckt und das Auto des WM-Führenden daraufhin auseinanderbauen müssen. Weil das Ersatzsystem eine andere Spezifikation hatte als das bis dahin verbaute, wurden die FIA-Techniker darauf aufmerksam und untersuchten es nach dem Rennen eingehend.

In Artikel 34.2 des Sportlichen Reglements ist zwar nicht festgelegt, dass beide Teile in ihrer Spezifikation und Funktionsweise identisch sein müssen, aber ähnlich sollten sie schon sein. Hätte Mercedes eine neue Spezifikation verbaut, hätte Hamilton gegen die Parc-ferme-Regeln verstoßen und aus der Boxengasse starten müssen - ein klarer Fall für Disqualifikation nach dem Rennen.

Doch nach gut drei Stunden gab die FIA Entwarnung und bestätigte, dass Mercedes innerhalb des Reglements gehandelt habe. Man konnte nicht nachweisen, dass das neue Hydraulik-System eine andere Funktionsweise hat als das alte.

Zudem macht 'auto motor und sport' auf einen weiteren Umstand aufmerksam: Dass Mercedes Lewis Hamilton nach seinem problematischen Vorstart ins Cockpit funkte, dass sein Auto kein Problem habe, verstieß nach Meinung von Renault-Einsatzleiter Alan Permane gegen eine Technische Direktive, die gewisse Instruktionen seitens der Ingenieure verbietet.

Doch auch in dem Fall kann Mercedes Entwarnung geben: Der Rennstall hatte sich vor dem Funkspruch bei der Rennleitung rückversichert, ob man Hamilton diese Information ins Cockpit geben darf.

Original-News aufrufen

karlchen1111
Beiträge: 186
Registriert: So Dez 11, 2011 1:01 am
Wohnort: Bad Soden

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanad

Beitrag von karlchen1111 » Mi Jun 12, 2019 11:23 am

Ha ha, als wenn Mercedes bestraft würde. Dürfen die das überhaupt?

Mitsuha
Beiträge: 96
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanad

Beitrag von Mitsuha » Mi Jun 12, 2019 11:41 am

karlchen1111 hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 11:23 am
Ha ha, als wenn Mercedes bestraft würde. Dürfen die das überhaupt?
Die Aussage ist falsch formuliert. Richtig wäre:
"Ha ha, als wenn Hamilton-Mercedes bestraft würde. Dürfen die das überhaupt?"

Schumi und Rosberg hat man problemlos bestraft im Mercedes.

vlado777
Beiträge: 55
Registriert: Di Nov 06, 2018 12:37 pm

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanad

Beitrag von vlado777 » Mi Jun 12, 2019 12:18 pm

Mitsuha hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 11:41 am
Die Aussage ist falsch formuliert. Richtig wäre:
"Ha ha, als wenn Hamilton-Mercedes bestraft würde. Dürfen die das überhaupt?"

Schumi und Rosberg hat man problemlos bestraft im Mercedes.
Na dann zähl mal auf, außer Monaco. Monaco war berechtigt :roll:

Sidious Awesome
Beiträge: 221
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanad

Beitrag von Sidious Awesome » Mi Jun 12, 2019 12:52 pm

aber natürlich hat Mercedes um den Sieg gezittert, wie nach jedem Rennen... :jupi:
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

TH_
Beiträge: 42
Registriert: Fr Mai 03, 2019 11:56 am

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanad

Beitrag von TH_ » Mi Jun 12, 2019 1:01 pm

Man will doch nicht mehr so viel bestrafen, also fängt man damit bei Mer an. Je nachdem, wie lange man die Benzdauerwerbesendung noch fortführt, dürfen dann auch die anderen Teams auf den Genuss dieser Regel hoffen.

alex_kre
Beiträge: 20
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanad

Beitrag von alex_kre » Mi Jun 12, 2019 2:44 pm

Bei Mercedes wird aus jeder Lappalie eine riesen Story gemacht, als ob sie so tun müssten, dass deren Leben ja total schwer wäre und es denen genau so geht wie anderen Teams.
Solche Geschichten kann man sich echt sparen.

vampiresclub
Beiträge: 163
Registriert: Do Okt 18, 2018 6:09 pm

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanad

Beitrag von vampiresclub » Do Jun 13, 2019 12:23 pm

alex_kre hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 2:44 pm
Bei Mercedes wird aus jeder Lappalie eine riesen Story gemacht, als ob sie so tun müssten, dass deren Leben ja total schwer wäre und es denen genau so geht wie anderen Teams.
Solche Geschichten kann man sich echt sparen.
Genau, sie sollten sich hinsetzen und Sätze sagen wie:
"Wenn die anderen nach Hause gehen und die Eier in den Pool hängen, sind wir noch da und tüfteln weiter am Auto"
it´s a sad day for formula one when privateers really do go.
But I think we are entering a new era where the privateers are the Red Bulls.
They are really well funded. ------Paul Stoddart-----

Antworten