Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Hier finden Sie Beiträge aus früheren Jahren, die nicht aus dem Boxenstopp stammen
deftones
Beiträge: 8323
Registriert: Mo Aug 22, 2005 1:01 am
Wohnort: ME/OL
Kontaktdaten:

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von deftones » Mo Sep 28, 2009 5:49 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von RWE:
<strong> Aussenminister?


Das kann ja heiter werden... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Fast genauso schlimm wie ...

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von HaPe » Mo Sep 28, 2009 7:07 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von RWE:
<strong> Aussenminister?

Das kann ja heiter werden... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Mal wertfrei: ...so Unrecht hat er nicht.
Geh mal ins Ausland und stell bei einer PK die Frage auf deutsch. Wirste auch kaum eine (andere) Antwort bekommen. Bild

HaPe

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von MattMurdog » Mo Sep 28, 2009 7:13 pm

mal wertfrei... ein Aussenminister der keine englische Frage beantwortet kann oder will, ist auch nicht unbedingt das beste, um uns bei unseren Bündnispartner zu repräsentieren....

aber gut vielleicht will er ja Innenminister werden, DAS wäre sowieso besser....

bb
Matt

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32964
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Stefan P » Mo Sep 28, 2009 7:19 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MattMurdog:
... ein Aussenminister der keine englische Frage beantwortet kann oder will, ist nicht das beste, um uns bei unseren Bündnispartner zu repräsentieren...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...hm, Fischer musste es auch erst mal lernen. Allerdings würde ich reisen in den Iran oder Saudi Arabien an Westerwelles Stelle vermeiden...und was Europa betrifft...die am meisten verbreitete Sprache ist ...Deutsch.

Francisco Scaramanga
Beiträge: 4589
Registriert: So Apr 13, 2008 1:01 am
Wohnort: Shangri-La

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Francisco Scaramanga » Mo Sep 28, 2009 7:29 pm

die nexten vier jahre werden ein schönes kabarettstück... freue mich drauf! Bild

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 30164
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von bnlflo » Mo Sep 28, 2009 7:34 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MattMurdog:
<strong> mal wertfrei... ein Aussenminister der keine englische Frage beantwortet kann oder will, ist auch nicht unbedingt das beste, um uns bei unseren Bündnispartner zu repräsentieren....
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">mal wertfrei... hätte sich in Frankreich ein Journalist getraut, auf Englisch eine Frage zu stellen?

Guido Bild
Konsequenz Bild

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15813
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Jupiterson » Mo Sep 28, 2009 7:41 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Francisco Scaramanga:
<strong> die nexten vier jahre werden ein schönes kabarettstück... freue mich drauf! Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Tats#chlich? Für Kabarett ist schon gesorgt, das stimmt.

Die Sozi's haben noch immer nichts kapiert. Die werden es auch nicht raffen. Legen sich lieber mit der Linken an, anstatt sich mit denen zu paktieren. Bild Sie haben es nicht besser verdient. Wird Zeit, dass Sie den Laden aufräumen
:

Münte weg, Scholz weg, Steinmeier…

Dafür den klugen Kopf Steinbrück mal machen lassen, Wowereit (dann Schwesterwelle endlich einen Gegenpart ^^ hätte), Gabriel …

TheRedKinn
Beiträge: 14827
Registriert: Di Aug 07, 2001 1:01 am
Wohnort: King MIschas Einzigartigkeit geblendet
Kontaktdaten:

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von TheRedKinn » Mo Sep 28, 2009 8:11 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Jupiterson:
Dafür den klugen Kopf Steinbrück mal machen lassen, Wowereit (dann Schwesterwelle endlich einen Gegenpart ^^ hätte), Gabriel … </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Gabriel ist die größte Hohlbirne die da rumläuft.

Einfach nur ein dreister Lügner. Der geht über Leichen. Bild

GlückAuf
TheRedKinn

Benutzeravatar
Benutzername
Beiträge: 18011
Registriert: Mo Jul 24, 2000 1:01 am

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Benutzername » Mo Sep 28, 2009 8:23 pm

Kinners - wie sich die Zeiten ändern. Bild Bild Bild

Hätte man in den den 1960er prophezeit, dass 2009 mal eine Frau aus der SBZ und FdJ in ihre zweite Kanzlerschaftsperiode gewählt würde und ihr Vize alles mögliche, nur nicht hetero, sein würde, wäre man (zurecht) eingewiesen worden.

Wenn man noch vor 20 Jahren Konservativen prophezeit hätte, dass sie sich 2009 mal über solch ein Ereignis einen Wolf freuen würden, wären man für Bekloppt erklärt worden.

Schönes Ergebnis - zwei First Ladies in Herrenklamotten Bild

Benutzeravatar
Marmas
Beiträge: 32858
Registriert: Mo Okt 22, 2001 1:01 am
Wohnort: wenn einem niemand mehr das Wasser reichen kann, ist man kurz davor zu verdursten

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Marmas » Mo Sep 28, 2009 8:50 pm

Stimmt mit den Zahlen

Tschuldigung

Nur das Beste
Marmas

Benutzeravatar
Marmas
Beiträge: 32858
Registriert: Mo Okt 22, 2001 1:01 am
Wohnort: wenn einem niemand mehr das Wasser reichen kann, ist man kurz davor zu verdursten

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Marmas » Mo Sep 28, 2009 8:53 pm

Albo

habe mir gedacht, dass du auf Island ansprichst

Aber auch diese Tagegeldgeschichte basiert auf unbedingtes Profitdenken.

Wenn ich Ausländische Papiere kaufe oder auch im Ausland investiere, muss ich davon ausgehen, dass ich kaum Einfluss habe und das risikoreich ist.

Nein tut mir Leid - auch da kein Mitleid - zumal die Ihr Geld ja wieder haben.

Nur das Beste
Marmas

2fast4u
Beiträge: 4819
Registriert: So Jun 25, 2006 1:01 am

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von 2fast4u » Mo Sep 28, 2009 9:15 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Loopwing:
<strong> Tausendmal gehört: "Faires Steuersystem". Wer sagt das? Richtig, Westerwelle ..und für wen wohl fair? Richtig, für die Unternehmer, nicht für das breite Volk.

Wie kann man nur so blöd sein, auf solche Sprüche rein zu fallen und zu glauben, dass auch der Geringverdiener davon profitieren wird?
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Genau. Immer diese bescheuerten Wähler, die einfach nicht erkennen wollen, dass sie es beim Steini so gut gehabt hätten.

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von HaPe » Mo Sep 28, 2009 10:00 pm

@BN

Bild Bild Bild

RWE
Beiträge: 2150
Registriert: Do Mai 28, 2009 1:01 am
Wohnort: SU

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von RWE » Mo Sep 28, 2009 10:23 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von bnlflo:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MattMurdog:
<strong> mal wertfrei... ein Aussenminister der keine englische Frage beantwortet kann oder will, ist auch nicht unbedingt das beste, um uns bei unseren Bündnispartner zu repräsentieren....
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">mal wertfrei... hätte sich in Frankreich ein Journalist getraut, auf Englisch eine Frage zu stellen?

Guido Bild
Konsequenz Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">mal wertfrei

ginge es Westerwelle wirklich nicht um Befindlichkeiten oder Persönliches liesse er Gerhardt den Job machen... Bild

Und würde den Job machen in dem er zu Hause ist und wo die FDP ihre grössten Alternativen zur CDU hat.

Im Innenministerium...

@BN
schliesse mich HaPe an
Grossartiger Beitrag Bild

<small>[ 28.09.2009, 22:44: Beitrag editiert von: RWE ]</small>

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32964
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Stefan P » Di Sep 29, 2009 12:11 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Kanadier:
...Ist Nales nicht ne Frau? ...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Andreas Nahles ist vermutlich der letzte Mann bei der SPD. Rennt aber in Frauenklamotten rum wg. der 'Frauenquote'...oder so... Bild

Thomas J
Beiträge: 3458
Registriert: Mi Dez 13, 2000 1:01 am

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Thomas J » Di Sep 29, 2009 12:14 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Benutzername:
<strong>eine Frau aus der SBZ und FdJ</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">... außerdem noch geschieden und protestantisch - und das in der CDU.
Nee echt mal, die Zeiten ändern sich. Es würde mich nicht wundern, wenn anno 2017 Sarah Wagenknecht Kanzlerin wird und die SPD dann die restlichen 15% zur Mehrheit beisteuert.

Marvin
Beiträge: 8070
Registriert: Mo Jul 26, 2004 1:01 am
Wohnort: Dortmund

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Marvin » Di Sep 29, 2009 12:18 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Ernie Pantusso:
<strong>Der Wähler hat entschieden, Demokratieverständnis? Die meisten Stimmen hat ja wohl die Partei der Nichtwähler gekriegt.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">CDU/CSU: 33,8%
nichtwähler: 27,5%

Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32964
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Stefan P » Di Sep 29, 2009 12:27 am

...die 'Opfer' und die Nachfolger

Frank Walter Steinmeier -> Guido Westerwelle
Olaf Scholz ->Wolfgang Gerhardt
Brigitte Zypris ->Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Peer Steinbrück ->Otto Solms
Ulla Schmidt -> Horst Seehofer (CSU)
Wolfgang Tiefensee ->Dirk Niebel
Sigmar Gabriel ->Rainer Brüderle
Heidemarie Wiezorek-Zeul->Ronald Profall (CDU)

Bild

deftones
Beiträge: 8323
Registriert: Mo Aug 22, 2005 1:01 am
Wohnort: ME/OL
Kontaktdaten:

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von deftones » Di Sep 29, 2009 12:40 am

Westerwelle PK

Ich mag ihn ja eigentlich überhaupt nicht, aber hier hat er sich gut verkauft.

RWE
Beiträge: 2150
Registriert: Do Mai 28, 2009 1:01 am
Wohnort: SU

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von RWE » Di Sep 29, 2009 12:47 am

Ein Kabinett des Schreckens... Bild

cossie
Beiträge: 2902
Registriert: Mo Feb 28, 2005 1:01 am

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von cossie » Di Sep 29, 2009 5:58 am

Na ja so gut hat er sich da auch nicht verkauft. Wenn man englisch kann sollte man darauf hinweisen das es eine deutsche Pressekonferenz ist und das möglichst in englisch. Oder wenn er die Frage verstanden hat hätte er auf deutsch antworten können.

Darüber hinaus ist es keine Schande kein englisch zu können wenn Journalisten auch nicht deutsch können. Und zum Schluß, man macht es einfach so man setzt von vorne herein eine rein deutsche Pressekonferenz an dann muss man später nicht so rudern wie Westerwelle das tun musste. Ach nee einen hab ich noch. Die nahe Zukunft wird zeigen ob Guido in der Schule aufgepasst hat und gestern enlisch exzentrisch war oder ob er es nicht kann, dass englisch babbele beim Tea.

Caterham
Beiträge: 4532
Registriert: Do Mär 14, 2002 1:01 am
Wohnort: Dyson überzeugt:"… der beste Staubsauger wo gibts…"

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Caterham » Di Sep 29, 2009 10:06 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HaPe:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von RWE:
<strong> Aussenminister?

Das kann ja heiter werden... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Mal wertfrei: ...so Unrecht hat er nicht.
Geh mal ins Ausland und stell bei einer PK die Frage auf deutsch. Wirste auch kaum eine (andere) Antwort bekommen. Bild

HaPe </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Der Unterschied ist, dass Englisch und Französisch Weltsprachen sind und es deshalb nicht unüblich ist, dass man irgendwo auf dieser Welt in diesen Sprachen angesprochen wird. In einer Pressekonferenzdie die auch von Interesse für das internationale Ausland ist, darf es nicht aussergewöhnlich sein, dass Fragen in Englisch kommen.

Da Deutsch keine Weltsprache ist, ist es einfach lächerlich zu fordern, auf einer fremdsprachigen Pressekonferenz deutsche Fragen stellen zu dürfen.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32964
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Stefan P » Di Sep 29, 2009 10:33 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Caterham:
...auf einer fremdsprachigen Pressekonferenz deutsche Fragen stellen zu dürfen...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...auf dieser 'fremsprachigen' Pressekonferenz hat nur EIN Journalist versucht eine Frage auf englisch zu stellen und auch der hatte ein Dolmetscherin dabei.

Die Absicht war klar, der wollte Schwestewelle vorführen...

Evil Bert
Beiträge: 1434
Registriert: Fr Okt 12, 2001 1:01 am
Wohnort: Wasser und Sand umgeben
Kontaktdaten:

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Evil Bert » Di Sep 29, 2009 11:15 am

Auch wenn mir durchaus klar ist, dass ich hier im Forum eine Minderheitenmeinung vertrete, so kann mich dies doch nicht davon abhalten, zu schreiben, was ich für richtig halte. Auch wenn der übliche Verdächtige mal wieder beleidigt (Zitat: "...Dein wirres Hirn..." - wobei, anderen wurde schon für weniger eine Stop & Go verordnet) und sich köstlich über Schwaz-Gelb freut, so verhindert das nicht, dass Wahrheiten Wahrheiten bleiben.
Es ist eine leicht nachprüfbare Tatsache, dass seit über einem Jahrzehnt die Reallöhne sinken, während die Unternehmensgewinne massive gestiegen sind. Es ist und bleibt ebenso wahr, dass im gleichen Zeitraum die Kinderarmut sich verdoppelt hat und inzwischen über 7 Millionen Menschen auf staatliche Leistungen angewisen sind - ca. die Hälfte davon mit Vollzeitjob. Menschen, die von ihrer Hände Arbeit nicht Leben können! Sind das keine "Leistungsträger", die Tag für Tag 8 Stunden arbeiten, sich nicht aufgeben, und für Hungerlöhne malochen? Sind die weniger wert, so dass man sich über sie lustig machen kann, und demjenigen, der das anprangert, ein "wirres Hirn" vorwirft?

Es geht hier nicht um Wahlkampf, linke Phrasen oder sozialistische "Spinnereien". Es geht darum, das es in Deutschland Entwicklungen gibt, die für ein (immer noch) sehr reiches Industrieland einfach beschämend sind. Es geht darum, solche "unbequemen" Wahrheiten nicht einfach unter den Tisch zu kehren, schulterzuckend abzutun, und einfach so weiterzumachen wie bisher. Es geht darum, wohin diese Gesellschaft sich entwickelt, und ob man es hinnehmen will, einen Großteil der Bevölkerung von Wohlstand und gesellschaftlicher Teilhabe abzukoppeln und auszugrenzen. Und es geht auch tatsächlich darum, dass diese Entwicklungen, inklusive der Wirtschafts- und Finanzkrise, unleugbar eine direkte Folge mangelnder staatlicher Kontrolle (speziell des Bankensektors - das sieht ja inzwischen selbst die CDU so!) und permanenter Deregulierungen sind. Wer dies leugnet, lügt entweder, verschliesst sich der Wahrheit oder kennt schlichtweg die Fakten nicht.

Nun kann man ja gerne darüber diskutieren, was der richtige Weg, was die richtigen Rezepte sind, diese Fehlentwicklungen zu korrigieren. Aber jeden Mahner pauschal als "Spinner" zu bezeichnen, jeden anderen Ansatz zu belachen, wird die Realität nicht abschaffen. Es ist doch einfach nachzuprüfen, welche Personen und Parteien über mehr als das letzte Jahrzehnt genau diese Entwicklungen nicht nur gepriesen, sondern maßgeblich gefördert haben. Auch das ist Realität und nicht "sozialistische Propaganda". Aber es sind halt auch unbequeme Wahrheiten, die man nicht gerne eingesteht! Wer sich die Mühe machen würde, mal die politischen Standpunkte der CDU/CSU und der FDP in den letzten Jahren nachzulesen, wird exakt die Positionen finden, die in ihrer Umsetung die Krise herbeigeführt haben. Auch die SPD war daran unter Schröder maßgeblich beteiligt. Es war Rot/Grün, die Hedge-Fonds in Deutschland ermöglicht, und damit der Spekulation mit Derivaten Tür und Tor geöffnet haben. Und der CDU sowie der FDP ging das alles noch nicht weit genug!

Jetzt haben alle Kreide gefressen. Plötzlich spricht sogar die CDU von stärkerer Regulierung, Börsenumsatzsteuer, Mindestlohn und so weiter. Wie glaubhaft das ist, soll jeder für sich entscheiden.

Wer leugnet, dass sich die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland immer weiter geöffnet hat, der verweigert sich der Realität oder er lügt. Wer glaubt, dass dies auf Dauer nicht zu gewaltigen gesellschaftlichen Spannungen führen wird, verschliesst die Augen vor der Wahrheit. Und wer denkt, man könne mit den alten Marktrezepten die heutigen Probleme lösen, der wird die Fehler nicht nur wiederholen, sondern noch verschärfen. Die Banken machen inzwischen bereits munter genauso weiter, wie sie es vorher gemacht haben. Es wird bereits wieder mit den gleichen "Giftpapieren" gehandelt und es werden bereits wieder Milliardengewinne angehäuft. So, als wäre nichts geschehen! Denkt jemand wirklich, diesmal würde es auf Dauer gutgehen? Die nächste Krise ist damit vorprogrammiert, und es dürfte auch klar sein, wer die Zeche erneut bezahlen wird: Genau diejenigen, die sie bisher immer bezahlen mussten - diejenigen, die keine Lobby, keine Macht und keinen Einfluss haben: die "kleinen Leute".

Das hat mit Propaganda nicht das geringste zu tun, denn Geschichte ist nachprüfbar! Unter Schwarz/Gelb werden diejenigen Kräfte das Sagen haben, die in der Vergangenheit tatsächlichen einen Klassenkampf begonnen haben - aber einen Klassenkampf für "die da oben". Es tobt schon lange eine Klassenkampf in Deutschland! Denn wenn eine "Klasse" sich auf Kosten einer anderen bereichert, und wenn eine immer größer werdende Klasse sich Tag für Tag Sorgen machen muss, ob sie noch eine Zukunft hat, einen Arbeitsplatz, eine Familie gründen kann, sich die Zahnbehandlung leisten kann, 10.- € Praxisgebühr nicht aufbringen kann, im Alter verarmen wird und sich zunehmend hoffnungsloser und ausgelieferter fühlt, während "die da oben" immer größere Vermögen anhäufen, es immer mehr Millionäre gibt, die immer weniger Steuern zahlen, dann herrscht bereits "Klassenkampf"!

Es wird höchste Zeit, dass diejenigen, die keine Lobby und keinen politischen Einfluss haben, anfangen, sich zur Wehr zu setzen!

Evil Bert
Beiträge: 1434
Registriert: Fr Okt 12, 2001 1:01 am
Wohnort: Wasser und Sand umgeben
Kontaktdaten:

Die Qual der Wahl 2009 - Das Merkel reloaded?!

Beitrag von Evil Bert » Di Sep 29, 2009 1:11 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von cossie:
<strong> ... Deutschland in der jetzigen Form möchte keine Linken in der Regierung haben bis auf ein paar Bundesländer wo die ewig gestrigen immer noch darauf warten das Erich wieder auftaucht. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer gibt es in der LINKEN ungefähr genausoviele Mitglieder, die darauf warten, dass der Erich wiederkommt, wie es 1965 Mitglieder in der CDU gab, die darauf warteten, dass der Adolf wiederkommt. Das ist ein Totschlagargument, welches inhaltlich jeder Grundlage entbehrt, aber gerne genutzt wird, um die LINKE pauschal abzubügeln.
Man darf an dieser Stelle daran erinnern, dass sowohl CDU als auch FDP sich die Mitglieder und Parteivermögen der Blockparteien sehr gerne einverleibt haben. Und unsere Bundeskanzlerin war Sekretärin für Agitation und Propaganda in der FDJ! Sie war zwar nicht Mitglied der SED, aber eben auch nicht in der Oppositionsbewegung aktiv. Sie war ein "Mitläufer", genauso wie viele der jetzigen Mitglieder der LINKEN es in der DDR waren. Und von den vielen, vielen Deutschen aus dem alten Bundesländern, welche die LINKE wählen, unterstützen oder Mitglied sind, anzunehmen, sie wollten gerne den Erich wiederhaben, ist natürlich sowieso völlig lächerlich!

Zumindest setzt sich die LINKE mit ihrer eigenen vergangenheit auseinander! In der Partei wurde eine Historische Kommission eingerichtet. Neben der allgemeinen Geschichte der Arbeiterbewegung, der Gewerkschaften, der Sozialdemokratie und des Kommunismus nimmt die Beschäftigung mit der DDR- und SED-Geschichte einen Schwerpunkt ein. Mitglieder sind unter anderem der Historiker und DDR-Oppositionelle Thomas Klein, der Historiker Mario Kessler, beide vom Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam, der Wirtschaftshistoriker Jörg Roesler und der Bundestagsabgeordnete und Historiker Jan Korte.
Eine solche Aufarbeitung der eigenen Geschichte und Verantwortung hat bei CDU und FDP bezüglich ihrer übernommenen Blockparteien nie stattgefunden.

Antworten