Schumacher vs. Rosberg 2012

Hier finden Sie Beiträge aus früheren Jahren aus dem Boxenstopp
MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von MichelinMännchen » So Mär 11, 2012 2:04 pm

Dieser thread ist doch eigentlich längst überfällig, schließlich dauerts nur noch ein paar Tage bis zum ersten GP-Wochenende.

Kaffeesatz: Der Abstand zwischen MSC und Rosberg wird sich wieder zu Gunsten von Nico vergrößern.

Nach 2 Jahren Qualidominanz von Rosberg (und dies selbst unter wechselnden technischen Bedingungen), ist es unwarscheinlich, dass sich an diesem Bild noch groß etwas änder wird.
Momentan erwarten die meisten Verantwortlichen in der F1, dass die Abstände zwischen den Teams in 2012 viel enger werden als noch letztes Jahr. Sofern das Grid tatsächlich insgesamt enger zusammenrückt, droht aus MSCs Sicht, dass sich (noch) mehr Fahrzeuge zwischen ihm und Rosberg im Grid platzieren, die dann zudem evtl. nicht mehr so locker flockig in der ersten Runde oder im weiteren Rennverlauf kassiert werden können.
Selbst wenn die "eigentliche Rennpace" dann wieder wie 2011 bei beiden Fahrern auf vergleichbaren Niveau sein sollte, müsste Rosberg den Startplatzvorteil dann eigentlich in eine positive Rennbilanz ummünzen können.

MSC4Ever
Beiträge: 1203
Registriert: Mi Jan 25, 2012 1:01 am
Wohnort: Hamburg

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von MSC4Ever » So Mär 11, 2012 2:11 pm

da hast Du dich jetzt aber sehr weit aus dem Fenster gelehnt...

Ob es Wunschdenken von mir ist oder zur Tatsache wird, die Tendenz vom 2011 lässt aber ein ganz anderes Szenario zu... Schauen wir mal

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von HaPe » So Mär 11, 2012 2:12 pm

Die 2012er Reifengeneration soll ja Michael eher entgegen kommen, weil sie nicht so "umhegt" werden müssen um ne schnelle Qualirunde hinzulegen.

Von daher sagt mein Kaffeesatz, dass der Abstand im Quali kleiner wird.

Da Schumi dann auch etwas weiter vorn starten könnte, wird er auch weniger in Nicklichkeiten mit anderen Mittelfeldautos/-fahrern verwickelt, was sich dann eigentlich auch in der WM-Wertung niederschlagen sollte (vor oder gleichauf mit Nico).

HaPe

dirtySecond
Beiträge: 2802
Registriert: Mo Mai 02, 2011 1:01 am
Wohnort: Frankfurt am Main

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von dirtySecond » So Mär 11, 2012 2:17 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:
<strong>
Momentan erwarten die meisten Verantwortlichen in der F1, dass die Abstände zwischen den Teams in 2012 viel enger werden als noch letztes Jahr.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das könnte durchaus zu Schumis Problem werden, aber dazu müssten die Abstände schon beachtenswert zusammenschrumpfen und trotz der Wintertests bezweifle ich, dass wir so hammerniedrige Abstände wie bsplw. in 2008 sehen werden.

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von MichelinMännchen » So Mär 11, 2012 2:21 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HaPe:
<strong> Die 2012er Reifengeneration soll ja Michael eher entgegen kommen, weil sie nicht so "umhegt" werden müssen um ne schnelle Qualirunde hinzulegen.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich weiß nicht genau ,was du spezifisch mit "umhegen" in dem Fall meinst, aber zuvorderst würde man darunter ja verstehen, dass man die Reifen nicht mehr so schonen müsse.
Ist dies wirklich ein Vorteil für Schumacher ggü. Rosberg?
1. Schauen wir mal auf 2010: Da gab es die unzerstörbaren Bridgestones - und mit denen war Rosberg sowohl in der Quali als auch (i.d.R.) in den Rennen schneller.
2. 2011 mit den "Schoko-Pirellis": In der Quali hat man natürlich dennoch alles was geht aus dem Auto und den Reifen über eine Runde rauzuholen versucht - Ergebnis: Rosberg ist in der Quali dominant. Im Rennen hingegen musste man sehr auf die Refen aufpassen - Ergebnis: Schumacher ist gleichauf.

Warum sollten Schumacher ggü. Rosberg also robustere Reifen entgegenkommen, wenn die bisherige Erfahrung doch zeigt, dass Schumacher vor allem dann am gefährlichsten für Rosberg war, wenn der Reifenverschleiß einen schwerwiegenden Faktor darstellte?

Excalibur
Beiträge: 7369
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von Excalibur » So Mär 11, 2012 2:22 pm

@ Hape

Laut Brawn hat Schumacher immer noch Probleme, innerhalb einer Runde das maximum aus den Reifen zu holen:

Klick

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von HaPe » So Mär 11, 2012 2:32 pm

@MichelinMännchen

Ich meine damit nicht die Haltbarkeit oder Robustheit der Reifen, sondern ihr Verhalten, wenn sie neu sind.

"Umhegen" meint hier die spezielle Art den Reifen in der Outlap zu behandeln und dann über die 1 Hotlap hinweg.

Das Problem Schumachers war IMO, dass er entweder den Reifen nicht auf Temperatur bekam oder dass er ihn in der Outlap schon zu hart rannahm so dass er im letzten Teil der Hotlap schon nachliess. ...vereinfacht ausgedrückt (es ist sicher etwas komplexer).


"Den Punkt dazwischen" zu treffen, ist Nicos Spezialität - was nicht wirklich verwundert, da er mit dieser Art Reifen "groß geworden" ist (ganz im Gegenteil zu Schumacher).

HaPe

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von HaPe » So Mär 11, 2012 2:40 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> @ Hape

Laut Brawn hat Schumacher immer noch Probleme, innerhalb einer Runde das maximum aus den Reifen zu holen:

Klick </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die Aussage scheint mir nicht aktuell oder auf 2012 bezogen.
So viele Qualitests hat Mercedes in den Tests nicht gemacht, um da schon ein Bild zu haben.
IMO

HaPe

Zenden
Beiträge: 534
Registriert: Mi Aug 08, 2007 1:01 am

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von Zenden » So Mär 11, 2012 3:08 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und Sie kennen die Gründe?

SCHUMACHER: Ich kenne sie. Es hängt letzten Endes mit den Reifen zusammen. Ich habe es nicht geschafft, das Optimum aus den Reifen auf dieser einen Runde herauszuholen. Ich hoffe das peu à peu besser hinzukommen. Aber solange sich im Rennen die Dinge so gut entwickeln, wie sie sich entwickelt haben, kann ich gut damit leben.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">web page

Ich hoffe wir sehen da in der Tat eine Steigerung.

Benutzeravatar
Babaco
Beiträge: 4826
Registriert: Fr Aug 01, 2003 1:01 am
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von Babaco » So Mär 11, 2012 3:19 pm

Ich denke, dass sich nix veraendert. Bild ROS ist im Qualiying stark, aber MSC ist im Rennen etwas besser, auch wenn ROS aufgrund des Samstags meistens vor ihm bleibt...

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von MichelinMännchen » So Mär 11, 2012 3:22 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HaPe:
<strong> @MichelinMännchen
Ich meine damit nicht die Haltbarkeit oder Robustheit der Reifen, sondern ihr Verhalten, wenn sie neu sind.

"Umhegen" meint hier die spezielle Art den Reifen in der Outlap zu behandeln und dann über die 1 Hotlap hinweg.

Das Problem Schumachers war IMO, dass er entweder den Reifen nicht auf Temperatur bekam oder dass er ihn in der Outlap schon zu hart rannahm so dass er im letzten Teil der Hotlap schon nachliess. ...vereinfacht ausgedrückt (es ist sicher etwas komplexer).

"Den Punkt dazwischen" zu treffen, ist Nicos Spezialität - was nicht wirklich verwundert, da er mit dieser Art Reifen "groß geworden" ist (ganz im Gegenteil zu Schumacher).

HaPe </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Aha. Naja, wird man dann mal abwarten müssen.

Diesbezüglich mal noch kurz folgendes: All diese "Symptome", die seit MSCs Rückkehr diagnostizert werden und dass er dieses und jenes bräuchte um wieder konstant schnell zu sein, zeigt mir eigentlich nur, dass seine heutigen Fahigkeiten wohl nicht mehr ausreichen werden um das eigentlich Ziel (WM-Titel) nochmal zu erreichen.
Michael Schumacher ist einer der Fahrer in der F1-Geschichte, der (in seiner ersten Karriere) mit die meisten technischen Veränderungen durchlebt hat...und er war trotzdem immer ganz vorne im Feld der Topfahrer mit dabei.

-1991 setzte er sich mitten in der Saison und quasi ohne jegliche Erfahrung neben Piquet in den eher understeuernden "Barnard-Benetton" und war auf Anhieb der schnellere Mann.
- Damals fuhr er bis inkl. 92 noch mit H-Schaltung
- bis inkl. 95 bremste er noch häufig mit dem rechten Fuß
- 96/97 (wohlmöglich rein fahrerisch sogar mit seine besten Ferrari-Jahre...) hatte er nochmal ein "Barnard-Intermezzo"
- er fuhr auf Pirelli-Slicks, Goodyear-Slicks, Goodyear-Rillenreifen, Bridgestones
- in 2m breiten Autos und dann den 1,80m breiten Wagen mit komplett veränderter Aerodnyamik
- mit aktiven Fahrwerk und ohne
- mit Traktionskontrolle und ohne...und so weiter und so fort.

Nie hat eine dieser Änderungen dazu geführt, dass Schumacher nicht mehr konkurrenzfähig erschien. Vorlieben hat jeder Fahrer, aber die richtig guten Piloten können sich zumindest halbwegs gut anpassen und auch Schumacher hat dies in seiner ersten Karriere regelmäßig bewiesen.
Heuer aber sind auf einmal angeblich die Reifen so doof, der Radstand mal zu kurz oder zu lang, die Klimaanlage funktioniert nicht richtig und was weiß ich noch alles...
Mag alles stimmen - zeigt mir aber nur, dass er diese Adaptionsfähigkeit nicht mehr besitzt und die ist nunmal ein Schlüsselelement im Hinblick auf die fahrerischen Qualitäten und die eigenen Erfolgsaussichten.

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von HaPe » So Mär 11, 2012 3:27 pm

@MM

Ich habe auch nie die Meinung vertreten, dass der Schumacher 2.0 noch genauso gut sei, wie der Schumacher in seiner ersten Karriere.

Ich glaube, dass er etwas nachgelassen hat - zwangsläufig (Abwesenheit, Alter) - aber dass es immernoch(!) ausreicht, um mit dem aktuellen Feld wenigstens mithalten zu können.

Wenn ein 43-Jähriger den aktuellen Piloten regelrecht um die Ohren fahren würde, wäre das auch ein ziemliches Armutszeugnis für die junge Generation.

HaPe

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4018
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von Maglion » So Mär 11, 2012 5:13 pm

@MichelinMännchen
Du übersiehst einen ganz wichtigen Aspekt, früher konnte Schumacher bei 40.000km Testfahrten lange an seinem Fahrstil und die Anpsassung an neue Rahmenbedingungen arbeiten, das ist heute nicht mehr möglich.

Aber es ist ja nicht so, dass Schumacher der einzige Toppilot ist, der durch das Reglement eingebremst wird und sich nicht perfekt anpassen kann.
Man sieht schon seit einigen Jahren, dass irgendwelche Umstellungen manchen Fahrern helfen und anderen schaden. Bei McLaren hat man gesesehn, wie Hamilton Probleme damit hat, taktisch zu fahren und sein Fahrstil unter dem Strich weniger effekziv ist, als der von Button.
Hamilton würde am liebsten eine Qualirunde nach der anderen hinlegen, so wie es zu Schumis Glanzzeiten üblich war, aber genau das darf man nicht mehr machen. Ich denke auch, dass dieser Zwang zur Zurückhaltung an Hamilton nagt und ihn frustriert/nervt.

Für Schumi wird es schon eine große Hilfe sein, wenn die Reifen ihm beim Quali entgegen kommen und nicht ganz so sensibel sind. Wenn er in der Quali an Rosberg ran kommt, dannn wird es für Rosberg deutlich schwerer als 2011. Ob das für Schumi reicht, wird sich zeigen.

An der Qualileistung von Rosberg sieht man, was für ein guter und präziser Pilot er ist, aber im Rennen mangelt es ihm etwas an Rennintelligenz und er scheint mir im Zweikampf schlechter zu sein, als Schumi. Im Zweikampf ist Schumi konsequenter und er hat den Killerinstinkt, der Rosberg anscheinend fehlt, er ist einfach zu brav/nett.

Ich denke, dass die Reglementänderung im Bereich Überholen, den "braven" Piloten entgegen kommt und dass Piloten, die gerne um Positionen hart fighten, wie Schumi oder Hamilton, dadurch mehr Probleme bekommen könnten und diese Probleme in Form von Strafen, können schnell dazu führen, dass ein Pilot gegenüber seinem Teamkollegen, schnell in Rückstand kommt.

Wie der Zweikampf zwischen Schumi und Rosberg verläuft, hängt auch stark davon ab, wie stark der Mercedes ist und in welchem Umfeld die beiden fahren. Wenn man die ganzen Prognosen der Spezialisten hört, ist alles zwischen Nr.1 bis Nr.4 im möglichen Breich. Wenn im günstigste Fall Rosberg und Schumi aus der ersten Reihe starten, sieht es anders aus, als wenn sie auf Platz 7 + 8 ins Rennen gehen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Rosberg, wenn er ohne Druck vorne fahren kann, schneller ist als Schumi aber genauso bin ich davon überzeugt, dass wenn Schumi den besseren Start hin bekommt, Rosberg kaum eine Chance hat Schumi auf der Strecke zu knacken.

Ich hoffe erst mal, dass Rosberg und Schumi die Chance haben, ganz vorne mit zu fighten und dann ist es mir eigentlich schon fast egal, wer dann das teaminterne Duell gewinnt. 2011 ist Mercedes ja meistens im luftleeren Raum gefahren, nach vorne ging nichts und von hinten gab es kaum Gefahr - das sollte sich 2012 ändern und dann haben wir alle viel Spaß.

Mir ist in diesem Winter auf jeden Fall aufgefallen, dass viele Experten Mercedes positiv hervorheben und dass viele Stimmen zu Schumi sehr positiv sind und einige mit ihrer Kritik an Schumi zurückgerudert sind, das sieht für mich alles danach aus, als ob da schon einige vorbeugend Lob verteilen, um später nicht als Volldeppen da zu stehen. In der Luft schwirrt eine gewisse pro Mercedes Stimmung und ich hoffe nur, dass was dran ist und Mercedes einen wirklich großen Schritt nach vorne gemacht hat und es nicht wieder eine Luftnummer wird.

Ich bin gespannt, welchem Piloten eine große Leistungssteigerung bei Mercedes am meisten Flügel verleiht, denn das steht für mich noch in den Sternen und ich denke, dass dieser Punkt das Teamduell entscheiden wird.

<small>[ 11.03.2012, 17:24: Beitrag editiert von: Maglion ]</small>

Mumins
Beiträge: 2442
Registriert: So Sep 11, 2005 1:01 am
Wohnort: Siegsdorf

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von Mumins » So Mär 11, 2012 5:40 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HaPe:
<strong> @MichelinMännchen
Ich meine damit nicht die Haltbarkeit oder Robustheit der Reifen, sondern ihr Verhalten, wenn sie neu sind.

"Umhegen" meint hier die spezielle Art den Reifen in der Outlap zu behandeln und dann über die 1 Hotlap hinweg.

Das Problem Schumachers war IMO, dass er entweder den Reifen nicht auf Temperatur bekam oder dass er ihn in der Outlap schon zu hart rannahm so dass er im letzten Teil der Hotlap schon nachliess. ...vereinfacht ausgedrückt (es ist sicher etwas komplexer).

"Den Punkt dazwischen" zu treffen, ist Nicos Spezialität - was nicht wirklich verwundert, da er mit dieser Art Reifen "groß geworden" ist (ganz im Gegenteil zu Schumacher).

HaPe </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Aha. Naja, wird man dann mal abwarten müssen.

Diesbezüglich mal noch kurz folgendes: All diese "Symptome", die seit MSCs Rückkehr diagnostizert werden und dass er dieses und jenes bräuchte um wieder konstant schnell zu sein, zeigt mir eigentlich nur, dass seine heutigen Fahigkeiten wohl nicht mehr ausreichen werden um das eigentlich Ziel (WM-Titel) nochmal zu erreichen.
Michael Schumacher ist einer der Fahrer in der F1-Geschichte, der (in seiner ersten Karriere) mit die meisten technischen Veränderungen durchlebt hat...und er war trotzdem immer ganz vorne im Feld der Topfahrer mit dabei.

-1991 setzte er sich mitten in der Saison und quasi ohne jegliche Erfahrung neben Piquet in den eher understeuernden "Barnard-Benetton" und war auf Anhieb der schnellere Mann.
- Damals fuhr er bis inkl. 92 noch mit H-Schaltung
- bis inkl. 95 bremste er noch häufig mit dem rechten Fuß
- 96/97 (wohlmöglich rein fahrerisch sogar mit seine besten Ferrari-Jahre...) hatte er nochmal ein "Barnard-Intermezzo"
- er fuhr auf Pirelli-Slicks, Goodyear-Slicks, Goodyear-Rillenreifen, Bridgestones
- in 2m breiten Autos und dann den 1,80m breiten Wagen mit komplett veränderter Aerodnyamik
- mit aktiven Fahrwerk und ohne
- mit Traktionskontrolle und ohne...und so weiter und so fort.

Nie hat eine dieser Änderungen dazu geführt, dass Schumacher nicht mehr konkurrenzfähig erschien. Vorlieben hat jeder Fahrer, aber die richtig guten Piloten können sich zumindest halbwegs gut anpassen und auch Schumacher hat dies in seiner ersten Karriere regelmäßig bewiesen.
Heuer aber sind auf einmal angeblich die Reifen so doof, der Radstand mal zu kurz oder zu lang, die Klimaanlage funktioniert nicht richtig und was weiß ich noch alles...
Mag alles stimmen - zeigt mir aber nur, dass er diese Adaptionsfähigkeit nicht mehr besitzt und die ist nunmal ein Schlüsselelement im Hinblick auf die fahrerischen Qualitäten und die eigenen Erfolgsaussichten. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">du vergisst 2005, das war ein jahr in dem schumacher massiv probleme mit den reifen hatte. auch mußte er oft die härtere mischung der bridgestones nehmen, im gegensatz zu barrichello, der schonender zu den reifen war. sein aggressiver stil passt nicht zu den heutigen reifen. leichte autos, kurze stints, das war immer seine stärke, als 94 tankstopps erlaubt wurden war er noch einmal stärker geworden.
in den jahren seiner ersten karriere war schumacher auch immer am ball und voll involviert. in hohem alter nach 3 jahren pause, ohne testfahrten kann man dann eben probleme haben. schumacher selbst sagte doch auf ein mögliches comeback angesprochen, die f1 ist so rsasant in der entwicklung, wenn du einmal raus bist, dann bist du raus.

psfoot
Beiträge: 833
Registriert: Fr Mär 04, 2005 1:01 am

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von psfoot » So Mär 11, 2012 6:52 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong>
Wie der Zweikampf zwischen Schumi und Rosberg verläuft, hängt auch stark davon ab, wie stark der Mercedes ist und in welchem Umfeld die beiden fahren. Wenn man die ganzen Prognosen der Spezialisten hört, ist alles zwischen Nr.1 bis Nr.4 im möglichen Breich. Wenn im günstigste Fall Rosberg und Schumi aus der ersten Reihe starten, sieht es anders aus, als wenn sie auf Platz 7 + 8 ins Rennen gehen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Rosberg, wenn er ohne Druck vorne fahren kann, schneller ist als Schumi aber genauso bin ich davon überzeugt, dass wenn Schumi den besseren Start hin bekommt, Rosberg kaum eine Chance hat Schumi auf der Strecke zu knacken.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Also wenn MSC und ROS 5x aus der ersten Reihe starten, gewinnt 5x der 7-malige und dabei kann er ruhig auch 5x auf P2 stehen. Man braucht sich nur die Starts der vergangenen Saison anschauen. Da liegen Welten am Start zwischen MSC u. ROS! Auch die immense Erfahrung kommt eher MSC im Rennen zu Gute. D.h. je weiter vorne beide starten, desto größer die Wahrscheinlichkeit das MSC vor ROS ins Ziel kommt! In der Quali ist ROS für mich auch dieses Jahr der Favorit im internen Mercedes-Duell. Wobei das nicht heißen muß, das es dann auch so ausgeht wie die letzten beiden Jahre!

cossie
Beiträge: 2902
Registriert: Mo Feb 28, 2005 1:01 am

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von cossie » So Mär 11, 2012 7:54 pm

Es ist zum aktuellen Zeitpunkt kaum anzunehmen das die beiden Mercedes aus der ersten Reihe starten werden. Wenn sie regelmässig in der dritten Reihe stehen würden wäre das schon klasse und wenn zwischendurch mal die zweite Startreihe kommt ist das noch besser und vor allem realistischer. Es kann auch ganz anders werden und Mercedes ist genau da wo sie im letzten Jahr waren.

Wenn beide Fahrer hintereinander sind wird eher Michael den Nico packen als umgekehrt. Das war ja schon im letzten Jahr so. Darüber hinaus wird alles davon abhängen wie Michael mit den neuen Reifenspezifikationen zurecht kommt und ob das Team weniger Fehler macht als davor. Einen Schritt wird Michael über das Jahr wieder machen, die Frage ist ob es ein kleiner sein wird oder ein großer Schritt.


.... und Michelmännchen, steige auf Pads um. Dein Kaffeesatz taugt nichts Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von shuyuan » So Mär 11, 2012 8:23 pm

Nico "packt" natürlich den alten Mann.
Bild Bild

Mr Blue Sky
Beiträge: 10
Registriert: Mi Aug 31, 2011 1:01 am
Wohnort: Sachsen

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von Mr Blue Sky » So Mär 11, 2012 8:25 pm

@Maglion
UNTERSCHREIB Bild

Paulchen
Beiträge: 18378
Registriert: Mo Apr 01, 2002 1:01 am
Wohnort: wo der Pfeffer wächst

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von Paulchen » So Mär 11, 2012 8:25 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:
<strong>... müsste Rosberg den Startplatzvorteil dann eigentlich in eine positive Rennbilanz ummünzen können. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Dazu müßte Rosberg aber erstmal die Starts halbwegs hinbekommen.
Wenn der da weiter so tropfnasig ist, sieht der Schumacher erst beim gemeinsamen Abendessen wieder.

Weiterorakeln

MSC4Ever
Beiträge: 1203
Registriert: Mi Jan 25, 2012 1:01 am
Wohnort: Hamburg

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von MSC4Ever » So Mär 11, 2012 8:40 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> Nico "packt" natürlich den alten Mann.
Bild Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">nun ja, die Tendenz vom 2011 sagt aber komplett was andres also erst abwarten und Tee trinken...

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4524
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von danseys » So Mär 11, 2012 10:11 pm

gibt ja jetzt auch extra tee-pads als Pandora-Lese-Büxe... Bild

aceshigh
Beiträge: 321
Registriert: Do Jun 01, 2006 1:01 am

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von aceshigh » Mo Mär 12, 2012 8:00 am

Ich denke auch nicht, das sich dieses Jahr viel ändern wird!
Da auch dieses Jahr die Reifen nicht nach seinen Wünschen gebaut werden können, wie das früher der Fall war, wird er wieder das nachsehen haben....

Dissident
Beiträge: 8522
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von Dissident » Mo Mär 12, 2012 10:04 am

Schumacher 1.0 war jedes Jahr konkurrenzfähig und 2005 hat er nochmal klar gezeigt um wie viel er besser als Rubens ist, das haben die meisten in den Jahren der Dekadenz(2001-2004) fast vergessen.

Ich bleibe bei meiner UR-Meinung. schon der 90er Schumacher war legendär, viele Antis versteifen sich zu sehr auf die Jahre der 2000er Dominanz und vergessen wo die Legende ihren Ursprung hat.

Schumacher wird nie müde zu attackieren, das wäre der Tag an dem er Aufhören würde und auf dieses attackieren freue ich mich, schade um den wehrmutstropfen dass es in der Quali bestimmt wieder nicht so gut laufen wird. Ein Podium ist nun wirklich überfällig und ich wette die meisten Antis würden sich für ihn freuen und ihre Missgunst mal vergessen.

aceshigh
Beiträge: 321
Registriert: Do Jun 01, 2006 1:01 am

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von aceshigh » Mo Mär 12, 2012 10:53 am

Ja da hast du nicht mal unrecht....ich bin zwar kein Anti, aber auch kein Fan! Aber wenn er doch mal aufs Podest fährt würde ich es ihm gönnen....

MSC4Ever
Beiträge: 1203
Registriert: Mi Jan 25, 2012 1:01 am
Wohnort: Hamburg

Schumacher vs. Rosberg 2012

Beitrag von MSC4Ever » Mo Mär 12, 2012 2:11 pm

@MichelinMännchen - hmmmm... bei HAM kann man den Punkte Rückstand mit Unfällen bzw. Ausfällen etc. erklären bei MSC aber nicht?!!! Bild

Für mich ist jedenfalls klar, dass MSC vor ROS liegen würde, ohne die ganzen Unfälle bzw. Ausfälle

Antworten