Perez zu McLaren

Hier finden Sie Beiträge aus früheren Jahren aus dem Boxenstopp
MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Perez zu McLaren

Beitrag von MattMurdog » So Sep 30, 2012 9:38 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ImFasterThanTheStig:
<strong> Bezeichnend, dass du dich nur auf 2011 konzentrierst. Köder ausgelegt, und natürlich hast du angebissen. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich hab auch angebissen und deine Artistiknummer auf dem Fensterbrett zum Lesezeichen gemacht... wir werden ja sehen wie gut deine Glaskugel war...

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Perez zu McLaren

Beitrag von 1502 » So Sep 30, 2012 10:58 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ImFasterThanTheStig:
<strong>
Mit Button wird McLaren NIE wieder die Fahrer-WM gewinnen. So weit wage ich mich allemal aus dem Fenster. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Immerhin hat sogar das Mercedes-AMG-Vorgängerteam mit Button die WM gewonnen. Mal sehen, wie viele Titel sie mit Lewis holen. Bild

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Perez zu McLaren

Beitrag von OskarL » So Sep 30, 2012 11:08 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ImFasterThanTheStig:
<strong>
Mit Button wird McLaren NIE wieder die Fahrer-WM gewinnen. So weit wage ich mich allemal aus dem Fenster. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Immerhin hat sogar das Mercedes-AMG-Vorgängerteam mit Button die WM gewonnen. Mal sehen, wie viele Titel sie mit Lewis holen. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild Bild

Benutzeravatar
Benutzername
Beiträge: 18011
Registriert: Mo Jul 24, 2000 1:01 am

Perez zu McLaren

Beitrag von Benutzername » Mo Okt 01, 2012 12:04 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ElDani:
<strong> In diesem Beitrag hatte ich eigentlich mehr Diskussion über Perez erwartet </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild Bild Bild
Das wundert dich?

held641
Beiträge: 463
Registriert: Di Jan 30, 2007 1:01 am

Perez zu McLaren

Beitrag von held641 » Mo Okt 01, 2012 12:17 am

@Hape
Ja klar. Aber die Aussage, dass Mclaren Mitte der 90er besser als Ferrari war stimmt so einfach nicht. Das wollte ich klarstellen. Und für mitte der 90er gehört für mich 96 und zum Teil 97 dazu!

Aber für Schumi bleibt trotzdem 94, 95 und da war Ferrari auch besser. Natürlich war halt Mclaren in den Jahren zuvor deutlich besser und hat Meisterschaften geholt. Ferrari nicht.

<small>[ 30.09.2012, 12:22: Beitrag editiert von: held641 ]</small>

Dissident
Beiträge: 9109
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Perez zu McLaren

Beitrag von Dissident » Mo Okt 01, 2012 12:23 am

bis 1996 hatte man den V12 Vorteil(auf allen Motoren-Strecken war Ferrari konkurrenzfähig)

1996 fuhr Schumacher für Ferrari und deshalb war die Möhre mindestens 1,0 sekunden schneller als mit Berger und Alesi.

1997 war schon McLaren gut dabei und 1998 war das Auto das zweitbeste Auto der jüngeren F1 Geschichte(nach dem Williams von 1992)

McLaren hatte also zuvor und danach bewiesen dass sie für eine WM gut waren und über fähige Leute verfügen, wenn man dann noch bedenkt wie Schumacher samt Anhang Ferrari "aufgemischt" haben dann hätte er genauso gut zu McLaren wechseln können, Ferrari war die richtige Entscheidung, doch bei McLaren hätte genauso gut, wenn nicht sogar besser laufen können. Die Warscheinlichkeit ist höher als dass es schlechter gelaufen wäre. Aber das nimmt sich nicht viel, das stimmt... Einzig bei Williams kann man ganz sicher sagen dass er die F1 schon mitte der Neunziger sofort so dominiert hätte wie später bei Ferrari.

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Perez zu McLaren

Beitrag von ImFasterThanTheStig » Mo Okt 01, 2012 11:41 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von dirtySecond:
<strong> Ah komm, ist doch auch hinfällig jetzt über die Vergangenheit zu schwadronieren, wenn die Zukunft so viel interessantes bringt. Bild

Aber bitteschön: 2010 hat er in Monza und Singapur mehr als die 16 Punkte verloren, die am Ende auf den Titel fehlten... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">In Spanien 2010 hat ihn ein Reifenplatzer 3 Runden vor Schluss einen sicheren 2. Platz gekostet - also 18 Punkte.

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Perez zu McLaren

Beitrag von MichelinMännchen » Mi Okt 10, 2012 8:18 pm

Ja ja, ich weiß, es ist ein wenig spät.

Dennoch wollte ich McLaren gratulieren - stoßen sie doch mit dem Fahrerwechsel in historische Dimensionen vor. Martin Withmarsh darf voller Stolz verkünden nun die schlechteste Fahrerpaarung seit 1981 (Watson / De Cesaris) zusammengestellt zu haben. Bild

dirtySecond
Beiträge: 2802
Registriert: Mo Mai 02, 2011 1:01 am
Wohnort: Frankfurt am Main

Perez zu McLaren

Beitrag von dirtySecond » Mi Okt 10, 2012 8:39 pm

Da muss man jetzt mal nicht übertreiben, Kimi/Montoya und Kimi/de la Rosa, sogar Kimi/Coulthard waren allesamt um einiges schlechter als Button/Perez.

Nach Häkkinens Abgang war McLaren fahrerseitig zudem absolut profillos und langweilig... ein finnischer Säufer und ein adipöser Fotografenschläger, der 100 mal auf Pole stand und dann nie gewonnen hat; das waren noch Zeiten. Bild Bild

2007 hat sich dann mit einem Schlag alles geändert. Bild

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Perez zu McLaren

Beitrag von MichelinMännchen » Mi Okt 10, 2012 8:45 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von dirtySecond:
<strong> Da muss man jetzt mal nicht übertreiben, Kimi/Montoya und Kimi/de la Rosa, sogar Kimi/Coulthard waren allesamt um einiges schlechter als Button/Perez.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nö.

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Perez zu McLaren

Beitrag von MichelinMännchen » Mi Okt 10, 2012 9:42 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Babaco:
<strong> Ausgezeichnete Argumentation... Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Passt sich der Argumentationsflut des Vorredners an, so what?

Francisco Scaramanga
Beiträge: 4589
Registriert: So Apr 13, 2008 1:01 am
Wohnort: Shangri-La

Perez zu McLaren

Beitrag von Francisco Scaramanga » Mi Okt 10, 2012 9:57 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Francisco Scaramanga:
<strong>
Prognose von mir:
Hamilton wird nächstes Jahr mit MGP mehr Punkte holen als Button im McLaren</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Du gehst also davon aus, dass Mercedes der große Wurf gelingt? Denn wenn Hamilton in 52 gemeinsamen Rennen im gleichen Auto gerade mal lächerliche sechs Punkte mehr geholt hat als Button, wie soll das dann in einem mitunter deutlich schlechteren Auto (wie es der Benz bisher in der Regel war) funktionieren? Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Schumacher hat auch um einiges weniger Punkte als Rosberg in 2012 und trotzdem weiß jeder, dass deren Duell in diesem Jahr weitestgehend ausgeglichen ist.

Hamilton hat in diesem Jahr schon sehr viele Punkte unverschuldet verloren, nicht so wie im letzten Jahr, wo er zugegeben ein paar Aussetzer hatte, und trotzdem hat er immer noch mehr Punkte als Button, der in dieser Saison oft die Punkte einfach nicht geholt hat wegen schlechten Leistungen, Höhepunkt war der Kampf gegen die Caterham in Monaco.

Jetzt kommst du wieder und sagst ja, aber Button hatte Probleme mit dem Setup, Reifen etc.., das hat der Junge ziemlich oft, zu oft (2. Saisonhälfte Brawn GP auch) und deshalb zählt er auch nicht zu den absoluten Topfahrern für mich. Mit dem Setup etc. ist übrigens ein Totschlagargument, das für die besten Fahrer der Welt nicht zählt, denn das gehört nun einmal auch zu deren Job, dieses richtig zu entwickeln im Laufe des GP-Wochenendes, für was gibts schließlich FP1 bis FP3.

Die Hamilton-Antis entblöden sich ja jedes Mal damit, gleich doni zu fragen, was mit Hamilton los war, wenn er einmal ein Qualiduell gegen Button - immerhin ein Weltmeister - verloren hat, weils so selten vorkommt, 14:1 oder so.

Mit Perez / Button kann McLaren vllt. ein paar Rennen gewinnen, wird aber in beiden Championaten keine Chance haben, ganz vorne mitzumischen.

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Perez zu McLaren

Beitrag von MichelinMännchen » Mi Okt 10, 2012 10:05 pm

Wir sollten nicht alles zu kritisch sehen. Er hat immerhin Humor:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Button, in der Regel eine zurückhaltende Natur, positioniert sich klar: "Das Tempo im Rennen ist meine Stärke und ich glaube nicht, dass jemand in dieser Beziehung besser ist" </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Perez zu McLaren

Beitrag von 1502 » Mi Okt 10, 2012 10:26 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Francisco Scaramanga:
<strong>
Jetzt kommst du wieder und sagst ja, aber Button hatte Probleme mit dem Setup, Reifen etc.., das hat der Junge ziemlich oft, zu oft (2. Saisonhälfte Brawn GP auch) und deshalb zählt er auch nicht zu den absoluten Topfahrern für mich.

Mit Perez / Button kann McLaren vllt. ein paar Rennen gewinnen, wird aber in beiden Championaten keine Chance haben, ganz vorne mitzumischen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die Reifensituation in diesem Jahr ist eine besondere. 2009 hats immerhin selbst in der Schwächephase dazu gereicht, regelmäßig zu punkten (ja, auch damals lag das Feld schon so dicht beisammen, dass man mit ein paar Zehntel zuviel Rückstand ganz schnell nicht nur aus den Top 8 draußen, sondern im Hinterfeld war, siehe Ferrari-Ersatzfahrer) und den Teamkollegen im Rennen zu schlagen. In den letzten beiden Jahren hatte Button überhaupt keine besonderen Performance-Schwankungen, höchstens schwächere Einzelrennen wie wohl jeder im Feld.

Seit Hockenheim hat Button knapp hinter Vettel die meisten Punkte geholt, trotz technischem und strategischem Pech. Letztes Jahr war er WM-Zweiter, im Jahr davor bis zum vorletzten Jahr im Titelrennen, und im Jahr davor Weltmeister. Wie kannst du da sagen, dass McLaren mit ihm keine Chance haben wird, in der WM ganz vorne mitzumischen?

Und was Perez betrifft: Er ist sicher kein unwürdigerer McLaren-Fahrer als Kovalainen oder de la Rosa.

Francisco Scaramanga
Beiträge: 4589
Registriert: So Apr 13, 2008 1:01 am
Wohnort: Shangri-La

Perez zu McLaren

Beitrag von Francisco Scaramanga » Mi Okt 10, 2012 10:36 pm

Vllt. irre ich mich ja, dann Asche auf mein Haupt. Aber der letztjährige 2. Platz in der WM - ich bitte dich, ein astronomischer Abstand zu Vettel, so dass dieser 2. Platz in der WM-Wertung 2011 nur für Statistiker noch interessant ist.

Und dieses Jahr hätte mit dem McLaren der Titel wieder einmal nach Woking geholt werden können - durch Hamilton - das Auto ist gut genug, nur leider hat der Junge ziemlich viel Pech in der Saison 2012 gehabt und Button kann ihn durch seine Leistungsschwankungen nicht mehr holen.

2010 stimme ich dir zu, da hat Button bis zum Ende mitgemischt.

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Perez zu McLaren

Beitrag von 1502 » Mi Okt 10, 2012 10:47 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:
<strong> Wir sollten nicht alles zu kritisch sehen. Er hat immerhin Humor:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Button, in der Regel eine zurückhaltende Natur, positioniert sich klar: "Das Tempo im Rennen ist meine Stärke und ich glaube nicht, dass jemand in dieser Beziehung besser ist" </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Klingt komisch, is' aber (möglicherweise) so.

Wer soll denn schneller sein im Rennen? Hamilton war es nicht wirklich, der hatte seine Vorteile im Qualifying, war in Sachen Rennpace aber im Großen und Ganzen auf dem gleichen Niveau. Und wer wäre im Rennen schneller als Hamilton? Alonso? Vielleicht, aber sicher sagen können wir das nicht. 2007 sah es nicht danach aus.

Button wusste schon immer um seine Stärken, während er von den so genannten Experten unterschätzt wurde. Etwa bei seinem Wechsel zu McLaren, als es alle besser wussten und behaupteten, er würde von Hamilton vernichtet werden und sich damit seine Karriere zerstören. Dass er ganz genaue Vorstellungen davon hat, wie seine zukünftige Rolle als Teamleader aussehen wird, überrascht mich nicht. Er hat in jungen Jahren bei BAR gelernt, wie man ein Team auf seine Seite bringt, hat sich dort im Anschluss zunehmend Führungsqualitäten angeeignet. Als er Weltmeister war, hat er das ganze eine Stufe höher probiert. Und ist jetzt offenbar wieder in der Situation, ein Team zu seinem Team machen zu können. Nicht, dass er Hamilton vertrieben hätte, aber er wäre nicht in dieser Situation, wenn er sich durch seine sportlichen Leistungen im Vergleich zu Hamilton nicht den Respekt des Teams erworben hätte und die Überzeugung, dass man auf ihn setzen kann.

ElDani
Beiträge: 479
Registriert: Mo Okt 22, 2007 1:01 am

Perez zu McLaren

Beitrag von ElDani » Mi Okt 10, 2012 10:52 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Francisco Scaramanga:
<strong>Aber der letztjährige 2. Platz in der WM - ich bitte dich, ein astronomischer Abstand zu Vettel, so dass dieser 2. Platz in der WM-Wertung 2011 nur für Statistiker noch interessant ist.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Vettel hatte eine Übersaison im mit Abstand besten Auto, darüber muss man gar nicht streiten.

Aber die Statistik sagt auch, dass Button mit seinen 270 Punkten der 2011er Saison im Jahr 2010 Weltmeister geworden wäre. Wenn Alonso in dieser Saison weiter so punktet wie bisher (im Schnitt 13 Punkte pro Rennen), würde Buttons Ausbeute des Vorjahres auch 2012 reichen.

Von dieser ganzen Zahlenleserei aber mal abgesehen: Button könnte bei McLaren durchaus seinen zweiten WM-Titel holen. Das traue ich ihm jedenfalls eher zu als Hamilton bei Mercedes.

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Perez zu McLaren

Beitrag von 1502 » Mi Okt 10, 2012 11:00 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Francisco Scaramanga:
<strong> Vllt. irre ich mich ja, dann Asche auf mein Haupt. Aber der letztjährige 2. Platz in der WM - ich bitte dich, ein astronomischer Abstand zu Vettel, so dass dieser 2. Platz in der WM-Wertung 2011 nur für Statistiker noch interessant ist.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn er trotz einer höheren Zahl von technisch bedingten Ausfällen 43 Punkte mehr holt als Hamilton, kann man davon ausgehen, dass sehr wenige aus dem Auto mehr rausgeholt hätten. Webber und Alonso haben ja auch nicht aufgehört zu kämpfen, nur weil Vettel in der WM enteilte. Da Button seine Titelreife bereits nachgewiesen hat, gibt es keinen Grund, warum er ohne einen überlegenen Vettel aber bei sonst gleichem Kräfteverhältnis plötzlich hinter diese Fahrer zurückgefallen wäre. In den letzten 9 Rennen nach Buttons beiden Ausfällen lag der Unterschied zwischen Button und Vettel übrigens nur bei 15 Punkten. Da war er als einziger annähernd in der Vettel-Liga und alle anderen weit dahinter.

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Perez zu McLaren

Beitrag von MichelinMännchen » Mi Okt 10, 2012 11:05 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> Klingt komisch, is' aber (möglicherweise) so.

Wer soll denn schneller sein im Rennen? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Jan. E. Eisklar.

Wer soll schneller sein?
- Sein Teamkollege hat annähernd 90 Punkte ohne eigenes Zutun verloren - Button dagegen nur einen Bruchteil davon. Trotzdem liegt Hamilton vor Button. Soweit ich weiß kriegt man die Punkte auch im Rennen....
Selbst im Vorjahr war Hamilton mehrheitlich schneller (auch wenn´s wesentlich enger war). Den Rückstand in der Tabelle hat er sich durch seine Rambo-Aktionen eingebrockt.
Und 2010 war tendenziell so wie dieses Jahr.
-Vettel hat diese Saison insgesamt kein besseres Auto, hat auch mehr Punkte durch die Technik verloren und liegt dennoch 60 Punkte vor Button.
- Letzteres gilt auch für Alonso, der weder einen RedBull noch einen McLaren pilotiert. Keine weiteren Fragen.

Mögliche Kandidaten aus anderen Teams spar ich mir mal.

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Perez zu McLaren

Beitrag von 1502 » Mi Okt 10, 2012 11:25 pm

Punktestatistiken sind das Ergebnis einer Vielzahl von Faktoren, hier gehts nur um den Rennspeed. Und da war Button mit Hamilton immer wieder auf Augenhöhe. Seine Qualischwäche, die meist für eine schlechtere Ausgangsposition sorgt, gibt er selbst unumwunden zu.
Und da Hamilton gegen seine früheren Teamkollegen nicht wie ein neuer Trulli aussah, sondern gerade im Rennen richtig aufgedreht hat, stellt sich schon die Frage, wer denn in dieser Disziplin besser sein soll.
Hamilton vs. Rosberg könnte vielleicht Aufschluss liefern, aber ich tippe, dass Rosi vor allem im Renntrimm alt aussehen wird. Diejenigen, die Hamilton für einen Reifenmörder ohne Rennintelligenz halten, werden sich noch wundern.

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Perez zu McLaren

Beitrag von MichelinMännchen » Do Okt 11, 2012 12:01 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> Punktestatistiken sind das Ergebnis einer Vielzahl von Faktoren, hier gehts nur um den Rennspeed. Und da war Button mit Hamilton immer wieder auf Augenhöhe. Seine Qualischwäche, die meist für eine schlechtere Ausgangsposition sorgt, gibt er selbst unumwunden zu.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hört sich schön an, aber "immer wieder auf Augenhöhe" wäre mit "gelegentlich besser" besser beschrieben.
Und die Argumentation "Sein Rennspeed ist toll, wird aber durch die Qualis kompromitiert" mag zwar noch ansatzweise für die (im Vgl. zum Teamkollegen) schlechteren Rennergebnisse 2010 gegolten habe. Nicht aber im DRS&Pirelli-Zeitalter. Und nochmal zum mitschreiben: Selbst 2011 war Hamilton vom Rennspeed mehrheitlich schneller und 2012 bisher sogar überwiegend.
Das mit den armen Qualis, die seinen grandiosen Rennspeed kaschieren, schlägt sich in 2012 übrigens folgendermaßen nieder:
Während Button durch seine Hotlap-Probleme in der "Quali-WM" leider "nur" den dritten Rang hinter Hamilton u. Vettel belegt, ist er dank seinen Racerqualitäten in der richtigen WM dagegen zur Zeit hinter ALO,VET,HAM,RAI,WEB grandioser Sechster.


Ups, irgendwas stimmt da nicht... Bild

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Perez zu McLaren

Beitrag von 1502 » Do Okt 11, 2012 11:43 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:
<strong> Und nochmal zum mitschreiben: Selbst 2011 war Hamilton vom Rennspeed mehrheitlich schneller
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Du liegst du falsch.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:
<strong>
Während Button durch seine Hotlap-Probleme in der "Quali-WM" leider "nur" den dritten Rang hinter Hamilton u. Vettel belegt, ist er dank seinen Racerqualitäten in der richtigen WM dagegen zur Zeit hinter ALO,VET,HAM,RAI,WEB grandioser Sechster.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und was schließt du daraus? Dass Button im Quali stärker als im Rennen ist? Dann zeigt das nur, wie wenig aussagekräftig diese Punktestatistiken sind, denn die Vergangenheit hat ganz eindeutig gezeigt, dass das Gegenteil der Fall ist.
Es gibt auch Autos, die auf eine Runde besser funktionieren als im Rennen, die vielleicht gerade dann kaputtgehen, wenn man aus der ersten Reihe startet. Ich kenne diese "Quali-WM" nicht, aber Hamilton dürfte wohl relativ klar führen. In der echten WM ist er abgeschlagener Vierter. Also sagt das jetzt genau was aus?
Ja, in dieser Saison hatte Button teilweise auch im Rennen Probleme, vor allem auf der Reifenmischung "Soft". Da Pirelli Reifen mit breiterem Arbeitsfenster versprochen hat, dürfte das für die Zukunft kaum relevant sein. Es gab mehrere Rennen in diesem Jahr, die man im Rennspeed-Vergleich für Hamilton zählen muss, weil Button auf den Soft abgefallen ist, während er auf der anderen Mischung problemlos Hamiltons Tempo mitgehen konnte. So wie das in der Vergangenheit bei allen Reifentypen der Fall war.

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Perez zu McLaren

Beitrag von 1502 » Do Okt 11, 2012 3:04 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:
<strong> Wenn ich das mal jetzt ungeprüft so hinnehme:
Und das hat Relevanz, weil?
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Weil es - ausgehend von dem Zitat, das du anscheinend so lächerlich findest - um NICHTS anderes geht als die REINE RENNPACE. Ich sage nicht, dass der WM-Stand wenig aussagekräftig für die Bestimmung des Gesamtsiegers ist, aber man kann nicht von der Gesamtheit auf eine Einzelkomponente schließen.

Zum Rest: Hast du die erste Saisonhälfte gesehen? Welche Probleme Button von Barcelona bis Valencia hatte, wie wenig konkurrenzfähig McLaren davon abgesehen in Bahrain und Silverstone war? Das sind 6 verlorene Rennen, in denen Button entweder weit davon entfernt war, sein Potential abzurufen (was mit der außergewöhnlichen Reifensituation zusammenhängt, in der Form bei ihm noch nie vorkam und ihn in Zukunft wohl kaum beeinträchtigen wird), oder nicht das Material für mehr als kleine Punkte hatte. Das heißt, in Bahrain wäre immerhin P5 drin gewesen, den er jedoch durch einen Reifenschaden verloren hat.

In den restlichen 9 Rennen war Button absolut konkurrenzfähig, aber in der Gesamtwertung ist er durch diese Phase von Bahrain bis Silverstone eben weg.
Australien Sieg, Malaysia auf Podiumskurs durch Kollision vergeigt, in China zweiter - WM-Platz 2 mit 2 Pünktchen Rückstand bis dahin.
Seit einschließlich Hockenheim hat er dann wieder die zweitmeisten Punkte geholt (9 weniger als Vettel), trotz Ausfall in Monza auf P2, trotz Rückversetzung in Suzuka, trotz großem Strategiemurks in Ungarn.
Wie gesagt - absolut konkurrenzfähig.

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Perez zu McLaren

Beitrag von MichelinMännchen » Do Okt 11, 2012 6:03 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:
<strong> Wenn ich das mal jetzt ungeprüft so hinnehme:
Und das hat Relevanz, weil?
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Weil es - ausgehend von dem Zitat, das du anscheinend so lächerlich findest - um NICHTS anderes geht als die REINE RENNPACE. Ich sage nicht, dass der WM-Stand wenig aussagekräftig für die Bestimmung des Gesamtsiegers ist, aber man kann nicht von der Gesamtheit auf eine Einzelkomponente schließen.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich kann´s auch gern genauer formulieren:
Was haben deine Anmerkungen für eine Relevanz hinsichtlich der Verteidigung von Buttons angeblich unübertroffener "reiner Rennpace"?
Was wolltest du mit der Aufschlüsselung der Pace auf unterschiedliche Reifentypen jetzt genau darlegen, als dass Button dadurch als unübertroffenes Gesamtpaket in der Rennpace dastehen könne?


</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Zum Rest: Hast du die erste Saisonhälfte gesehen? Welche Probleme Button von Barcelona bis Valencia hatte, wie wenig konkurrenzfähig McLaren davon abgesehen in Bahrain und Silverstone war? Das sind 6 verlorene Rennen, in denen Button entweder weit davon entfernt war, sein Potential abzurufen (was mit der außergewöhnlichen Reifensituation zusammenhängt, in der Form bei ihm noch nie vorkam und ihn in Zukunft wohl kaum beeinträchtigen wird), oder nicht das Material für mehr als kleine Punkte hatte. Das heißt, in Bahrain wäre immerhin P5 drin gewesen, den er jedoch durch einen Reifenschaden verloren hat.

In den restlichen 9 Rennen war Button absolut konkurrenzfähig, aber in der Gesamtwertung ist er durch diese Phase von Bahrain bis Silverstone eben weg.
Australien Sieg, Malaysia auf Podiumskurs durch Kollision vergeigt, in China zweiter - WM-Platz 2 mit 2 Pünktchen Rückstand bis dahin.
Seit einschließlich Hockenheim hat er dann wieder die zweitmeisten Punkte geholt (9 weniger als Vettel), trotz Ausfall in Monza auf P2, trotz Rückversetzung in Suzuka, trotz großem Strategiemurks in Ungarn.
Wie gesagt - absolut konkurrenzfähig.
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Jetzt hast du mal kurz den Saisonverlauf durchgekaut. Schön. Und was genau willst du mir damit mitteilen? Zählen die schwächeren Rennen Buttons irgendwie nicht, sondern nur die stärkeren Rennen? Und zeigen stattdessen die von dir mal so eingeteilten besseren Saisonabschnitte den „wahren Button“, oder wie darf man das verstehen? Das Gesamtresultat bleibt nämlich so ernüchternd, wie ich es bereits beschrieben habe.
Und soll man hinsichtlich des letzten Absatzes jetzt eigentlich Applaus spenden, dass Button seit Hockenheim weniger Punkte als Vettel geholt hat (beide jeweils ein DNF), obwohl der McLaren in mindestens vier dieser sechs Rennen das bessere Auto war bzw. das sogar beste Auto überhaupt? Hamiltons schlechtere Punkteausbeute kann man da wohl kaum als Relativierung/Entschuldigung heranziehen – schließlich erlitt er drei seiner vier Ausfälle in dieser Phase.
Wo wir schon beim Teamkollegen sind: Da gibt es beim Vergleich ja materialtechnisch kein Zerrbild – und auch fernab der Punktewertung sieht Buttons Bilanz auf einer Rennen-zu-Rennen-Basis nicht besser aus.
War der Saisonstart noch weitgehend ermutigend (Australien u. Bahrain besser, Malaysia schlechter, China pari), hat Button danach nicht mehr viel entgegen zu setzen gehabt: 5 klare Klatschen en suite - Dann Hockenheim, wo Hamilton quasi direkt aus dem Rennen ist - Danach langsamer in Ungarn, Italien, Singapur - Nur in Suzuka war Button schneller und für Spa nehme ich es auch mal an.
Macht also zwei - evtl. drei (Hockenheim) – Rennen aus den letzten elf GPs…und insgesamt 4 aus 15.
„Es gibt keinen besseren im Rennen“. Ja ich finde es in der Tat lustig…

Und das war jetzt erstmal nur der Teamkollege. Da ich – so leid es mir tut – dann doch eine ganz klitzekleine Korrelation zwischen Rennperformance und WM-Wertung sehe, sollte ich JB fragen, wie er über 60 Punkte Rückstand auf Alonso haben kann, wenn seine Rennleistungen bzw. sein Renntempo angeblich nicht zu überbieten sind. Die Ausfallraten erklären es in dem Fall nicht, die Startplätze ebensowenig und darüber hinaus braucht man schon viel Fantasie, um den Ferrari bis zum jetzigen Zeitpunkt als das bessere Gefährt einzuschätzen…

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Perez zu McLaren

Beitrag von MichelinMännchen » Fr Okt 12, 2012 12:51 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:

Während Button durch seine Hotlap-Probleme in der "Quali-WM" leider "nur" den dritten Rang hinter Hamilton u. Vettel belegt, ist er dank seinen Racerqualitäten in der richtigen WM dagegen zur Zeit hinter ALO,VET,HAM,RAI,WEB grandioser Sechster. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"><strong> Und was schließt du daraus? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Na ganz einfach: Dass ihn in diesem Jahr die Qualifyings sicher nicht davon abhalten gute Rennergebnisse zu erzielen.


</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Dann zeigt das nur, wie wenig aussagekräftig diese Punktestatistiken sind </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bitte ruf doch bei der FIA an und sag ihnen, wie lachhaft ihr Kriterium zur Bestimmung eines Gesamtsiegers ist. Wir sollten wahrscheinlich besser stattdessen schauen, wer in irgendnem Stint mal 5 Runden schneller bei freier Fahrt war o.ä.


</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Ich kenne diese "Quali-WM" nicht, aber Hamilton dürfte wohl relativ klar führen. In der echten WM ist er abgeschlagener Vierter. Also sagt das jetzt genau was aus? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja, Hamilton führt in der Kategorie - und dass er in der WM nur Vierter ist, sagt aus, dass technische Defekte oder vergleichbare Pannen einen im Punktestand arg benachteiligen können.


</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> <strong>
Ja, in dieser Saison hatte Button teilweise auch im Rennen Probleme, vor allem auf der Reifenmischung "Soft". [...] Es gab mehrere Rennen in diesem Jahr, die man im Rennspeed-Vergleich für Hamilton zählen muss, weil Button auf den Soft abgefallen ist, während er auf der anderen Mischung problemlos Hamiltons Tempo mitgehen konnte. So wie das in der Vergangenheit bei allen Reifentypen der Fall war. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn ich das mal jetzt ungeprüft so hinnehme:
Und das hat Relevanz, weil?


---
Und nochmal als Gesamtanmerkung:
Button hatte bis zum jetzigen Saisonzeitpunkt ein Auto, welches zumindest im Schnitt nicht schlechter als diejenigen seiner Konkurrenz war.
Auch die Startpositionen sind in 2012 kein gewaltiges Handicap für ihn - ist er diesbezüglich doch nicht schlechter bzw. mehrheitlich sogar besser gestellt als viele seiner Konkurrenten.
Sein Auto ist auch nicht allzu häufig unter ihm zusammengebrochen - schmerzlich waren eigentlich nur die 18 Punkte in Monza.
Und trotzdem ist z.Zt. nur Sechster.
Das Ganze wird fast noch dadurch trauriger , dass ihm sein Teamkollege nicht mal besonders viele Punkte "vorenthalten" hat (streicht man Hamilton weg, bekommt Button dadurch grad mal 5 Punkte mehr) - sonst hätte man ja noch argumentieren können, dass an starken McLaren-Tagen eine bessere Punkteausbeute gegenüber den übrigen Konkurrenten dadurch verhindert wurde...

Und jetzt muss ich vor dem Hintergrund dieser Situation (im Schnitt mit das beste Auto, ordentliche Ausgangsbedingungen am Start, wenig Ausfälle -> trotzdem nur 6.) ernsthaft darüber diskutieren, warum ich ihn nicht für den schnellsten RENNfahrer halte?

Antworten