Was stimmt mit Vettel nicht?

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Dissident
Beiträge: 8831
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Dissident » So Jul 28, 2019 5:41 pm

? Beispiele?

Das heute? war er da der einzige der sich über den Drag Strip aufgeregt hat? Antwort: nein.

letztes Jahr wegen der Sachskurve war das bei Vettel auch nicht anders.

Das Problem ist wie man abfliegt, wenn man nur etwas von der strecke kommt und das auf asphalt(und das weiß man ja) dann erwartet man halt dass man mehr grip hat und deswegen puscht man an dieser ecke, so wie so viele heute, mehr.

bkopreit
Beiträge: 341
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von bkopreit » So Jul 28, 2019 5:49 pm

Ich führe da keinen Kalender drüber, aber er heute und in Österreich zb war es sein Fehler.
Wäre Vettel das Heute Passiert hätte den jeder auseinander genommen obwohl Vettel warscheinlich die Schnautze gehalten hätte.

Anton-Co
Beiträge: 1
Registriert: Mo Aug 05, 2019 9:51 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Anton-Co » Mo Aug 05, 2019 10:26 am

Na ganz einfach.......
er ist und war absolut überbewertet!

Sieh Dir das letzte Rennen an!
leclrec war fast 30 Sekunden vor Vettel und musste dann wiedereinmal Seb den Vorrang gewähren!
Das ist lächerlich!
Jedes rennen hat er eine Ausrede für sein versagen.
Jedesmal kommt dann eine irrwitzige Stallorder um Seb nicht noch blöder dastehen zu lassen als es im Moment ist!
Er soll akzeptieren dass Leclrec der bessere Fahrer ist, zudem er auch noch richtig Biss hat!
Für mich persönlich......
Vettel ist eine Lachnummer wie auch Ferrari mit den Stallorder!

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4324
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Maglion » Mo Aug 05, 2019 4:01 pm

Anton-Co hat geschrieben:
Mo Aug 05, 2019 10:26 am
Na ganz einfach.......
er ist und war absolut überbewertet!

Sieh Dir das letzte Rennen an!
leclrec war fast 30 Sekunden vor Vettel und musste dann wiedereinmal Seb den Vorrang gewähren!
Das ist lächerlich!
Jedes rennen hat er eine Ausrede für sein versagen.
Jedesmal kommt dann eine irrwitzige Stallorder um Seb nicht noch blöder dastehen zu lassen als es im Moment ist!
Er soll akzeptieren dass Leclrec der bessere Fahrer ist, zudem er auch noch richtig Biss hat!
Für mich persönlich......
Vettel ist eine Lachnummer wie auch Ferrari mit den Stallorder!
Wer so einen schwachsinn schreibt, der hat entweder das Rennen nicht gesehen, hat nichts verstanden oder hat keine Ahnung von der F1. .....der er ist einfach einverblendeter Anti.....

ALLES was Du hieur anführst ist falsch, kann man ganz leicht belegen, aber das nützt bei Dir eh nichts. ;) :D
SimSeat-Racer

Techno
Beiträge: 631
Registriert: Mi Mär 07, 2001 1:01 am
Wohnort: Deutschland, 97070, Würzburg

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Techno » Mo Aug 05, 2019 4:19 pm

Jepp. Lachnummer schreiben und sich dabei zur selbigen machen. The irony! :lol:
"Niemand ist so blind wie derjenige, der nicht sehen will" (Helly et. al.)

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5086
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Helldriver » Mi Sep 04, 2019 6:50 pm

Der Ferrari ist dieses Jahr sicher kein Siegerauto, es fehlt einfach an Abtrieb. Daher war auch die Performance in Spa so gut und auch in Monza sollte man weit vorne sein. Den Rest kann man aber vergessen, da kommt ein Sieg fast nur durch glückliche Umstände zustande.

Im Normalfall holt dann der gutbezahlte, erfahrene Nr.1 Fahrer für das Team die Kohlen aus dem Feuer.
Bei Vettel und LecLec sieht das anders aus, Vettel wirkt müde und resigniert. Scheinbar kann er auch nichts mehr aus dem Hut zaubern, was ihm gegen seinen Teamkollegen helfen könnte.
Das ist schlicht inakzeptabel für einen 4-facher WM, der eigentlich Ferrari nach vorne bringen soll.

Langsam darf man sich ernsthaft fragen, ob Vettel nächstes Jahr überhaupt noch fahren möchte.

https://www.welt.de/sport/formel1/artic ... ossen.html
https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/i ... igung.html
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6223
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von seahawk » Do Sep 05, 2019 7:11 am

Bzw. ob Ferrari soviel Geld für so wenig Leistung bezahlen sollte. Imho muss Ferrari Vettel feuern, das würde auch die Stimmung im Team verbessern. :top:

Mitsuha
Beiträge: 153
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Mitsuha » Do Sep 05, 2019 7:34 am

seahawk hat geschrieben:
Do Sep 05, 2019 7:11 am
Bzw. ob Ferrari soviel Geld für so wenig Leistung bezahlen sollte. Imho muss Ferrari Vettel feuern, das würde auch die Stimmung im Team verbessern. :top:
Jein. Das Problem ist, dass fast jeder im Alter natürlich weniger anpassungsfähig ist. Wenn du als Senior Developer deine Programmiersprache gewohnt bist und der Betrieb stellt auf eine völlig neue um, dann tust du dich natürlich schwer, während der Neuling vll. nicht die Erfahrung hat, aber halt noch viel flexibler ist und neues leichter lernt. In dem Fall gibts natürlich zwei Möglichkeiten: entweder den alten Sack entlassen, weil er ja keine Leistung mehr bringt oder man sorgt dafür, dass er eine Umgebung hat, in der er seine Vorteile ausspielen kann.

Während halt Mercedes Hamilton den Hintern pudert (sehr erfolgreich), verrennt sich Ferrari immer wieder und versucht dann auch mal neue Konzepte, die dem einen Fahrer nicht passen, während sich der junge brutal schnell darauf einstellt.

Allerdings muss man sagen, Vettel hatte lange genug Zeit, sich bei Ferrari ein Nest zu bauen, um WM zu werden. Und im Gegensatz zu Schumacher war er eigentlich nie in Reichweite des WM-Titels. Es verwundert daher nicht, dass man jetzt einfach auf das neue, junge Pferd baut. Spannend wird aber, ob man nun den 2020er Wagen primär auf Basis des Inputs von Leclerc konstruiert.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2740
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von flingomin » Do Sep 05, 2019 2:16 pm

Helldriver hat geschrieben:
Mi Sep 04, 2019 6:50 pm
Der Ferrari ist dieses Jahr sicher kein Siegerauto, es fehlt einfach an Abtrieb. Daher war auch die Performance in Spa so gut und auch in Monza sollte man weit vorne sein. Den Rest kann man aber vergessen, da kommt ein Sieg fast nur durch glückliche Umstände zustande.

Im Normalfall holt dann der gutbezahlte, erfahrene Nr.1 Fahrer für das Team die Kohlen aus dem Feuer.
Bei Vettel und LecLec sieht das anders aus, Vettel wirkt müde und resigniert. Scheinbar kann er auch nichts mehr aus dem Hut zaubern, was ihm gegen seinen Teamkollegen helfen könnte.
Das ist schlicht inakzeptabel für einen 4-facher WM, der eigentlich Ferrari nach vorne bringen soll.

Langsam darf man sich ernsthaft fragen, ob Vettel nächstes Jahr überhaupt noch fahren möchte.

https://www.welt.de/sport/formel1/artic ... ossen.html
https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/i ... igung.html
Natürlich ist der Ferrari ein Siegerauto (siehe Belgien), nur eben nicht auf jedem Streckentyp sondern nur ganz spezifisch auf einem Typ.
Ferrari hat sich -im Gegensatz etwa zu Mercedes- gezielt für ein Low Downforce Design mit entsprechenden Vorteilen auf entsprechenden Strecken entschieden, das war bereits bei den Vortests in Barcelona zu sehen.
Noch dort rätselten die Experten, wer wohl aufs richtige Konzept gesetzt hat. Heute weiß man es.
In Montreal und in Spa hat das gepasst, in Monza wird der Vorteil Ferraris noch größer sein.
Nachteil: Auf Strecken die Abtrieb in schnellen Kurven erfordern versinkt man im Vergleich zu Mercedes im Nirgendwo.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5086
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Helldriver » Do Sep 05, 2019 5:00 pm

Mit Siegerauto war ein WM-Siegerauto gemeint, da habe ich mich schlecht ausgedrückt.

Die nächste Klatsche für Vettel folgt wohl direkt in Monza, lassen wir uns überraschen.
Es ist genau das eingetreten, was am Anfang der Saison absehbar wurde. Vettel hat sich, trotz Nr.1 Status, zu oft von Leclec abledern lassen. Das führt eben zwangsläufig dazu, daß die Tifosi stinkig werden und dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Presse auf Vettel einschiesst. Ob er es noch schafft, sich aus diesem Loch zu befreien? Ich für meinen Teil glaube da nicht dran, er scheint selbst bereits aufgegeben zu haben. In Monza konnte er bisher erst einmal gewinnen, damals im Toro Rosso. Solche Glanzleistungen gab es von Vettel seit Ewigkeiten nicht mehr zu sehen.
Vermutlich hat er seine Eier zu lange in den Pool gehängt.....
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6223
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von seahawk » Fr Sep 06, 2019 7:02 am

Ihm scheint ja die Nr.2 Rolle für die verbleibende Saison in seiner Karriere zu gefallen. Kann er sich ja spannende Duelle mit Bottas und Albion um Rang 4 liefern. :top:

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2740
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von flingomin » Fr Sep 06, 2019 8:57 am

Helldriver hat geschrieben:
Do Sep 05, 2019 5:00 pm
Mit Siegerauto war ein WM-Siegerauto gemeint, da habe ich mich schlecht ausgedrückt.

Die nächste Klatsche für Vettel folgt wohl direkt in Monza, lassen wir uns überraschen.
Es ist genau das eingetreten, was am Anfang der Saison absehbar wurde. Vettel hat sich, trotz Nr.1 Status, zu oft von Leclec abledern lassen. Das führt eben zwangsläufig dazu, daß die Tifosi stinkig werden und dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Presse auf Vettel einschiesst. Ob er es noch schafft, sich aus diesem Loch zu befreien? Ich für meinen Teil glaube da nicht dran, er scheint selbst bereits aufgegeben zu haben. In Monza konnte er bisher erst einmal gewinnen, damals im Toro Rosso. Solche Glanzleistungen gab es von Vettel seit Ewigkeiten nicht mehr zu sehen.
Vermutlich hat er seine Eier zu lange in den Pool gehängt.....
Ich glaube Ferrari hat weder sich noch Vettel einen Gefallen damit getan, ihn schon vor Saisonbeginn als "offizielle" Nr. 1 auszurufen.
Dazu dann die Stallregie in den ersten 4, 5 Rennen zu seinen Gunsten.
Nun kristallisiert sich LeClerc langsam als der schnellere der beiden heraus, der Vettel in den letzten 6 Qualifikationen geschlagen hat (immerhin ein Trend).
Dazu gewinnt LeClerc das erste Rennen für Ferrari seit gefühlten Ewigleiten und schon ist er der Liebling der Nation während Vettel in Italien (und vielleicht auch hinter vorgehaltener Hand bei Ferrari) als Auslaufmodell angesehen wird.
Bis die Stimmung der emotionalen Tifosi außerhalb und innerhalb des Teams langsam umschlagen würde, war nur eine Frage der Zeit.
Das nagt an einem Menschen, sofern er nicht völlig gefühlskalt ist. Er verkrampft sichtbar immer mehr von Rennen zu Rennen.

Ich glaube ein Teamwechsel wäre nicht die falscheste Entscheidung für Vettel.
Dass er bei Ferrari nochmal glücklich wird (und er ist ein Fahrer der genau das braucht) kann ich mir nicht vorstellen.
Aber wohin?

Dissident
Beiträge: 8831
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Dissident » Fr Sep 06, 2019 9:06 am

Leclerc erste pole und erster sieg, potenzial für 4 siege gehabt(bahrain,baku,österreich) vettel hingegen jeweils nur 1(kanada).

Und all das obwohl leclerc mehr probleme und fehler hatte, zusätzlich zu oft schlechtere strategie gekriegt und ein paar teamorder die ihm punkte gekostet haben.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6223
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von seahawk » Fr Sep 06, 2019 9:17 am

flingomin hat geschrieben:
Fr Sep 06, 2019 8:57 am
Ich glaube ein Teamwechsel wäre nicht die falscheste Entscheidung für Vettel.
Dass er bei Ferrari nochmal glücklich wird (und er ist ein Fahrer der genau das braucht) kann ich mir nicht vorstellen.
Aber wohin?
In die Rente, er scheint sowieso nicht so viel Spaß an den Rennen oder seinem Status als Person von öffentlichem Interesse zu haben. Aufhören und in Ruhe mit der Familie das Leben genießen. :top:

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5086
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Helldriver » Fr Sep 06, 2019 4:40 pm

Es gibt ja auch berechtigte Kritik an der aktuellen Formel1 von Vettel selbst. Der würde am liebsten mit H-Schaltung, Kupplung und V12 ohne Akkus fahren - Oldschool halt. :top:

Mal angenommen, er möchte sich das nächste Jahr gar nicht mehr antun. Wer fährt dann den zweiten Ferrari?
Interessant wäre natürlich eine Rückkehr von Alonso ........ :naughty:
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

vandamm
Beiträge: 739
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von vandamm » Fr Sep 06, 2019 7:28 pm

Oh die geballte Antikompetenz.......

Leute bitte setzt eure Aluhüte wieder auf. Der Ferrari aus eigener Kraft siegfähig?

Bahrain

Sorry da hat Mercedes verwachst und ein ähnliches Problem wie Ferrari mit dem Reifenfenster. Ob LEC am Ende
noch am Ende vorne gewesen wäre bezweifle ich sogar. ...

Kanada

Lächerlich die Strafe und selbst ohne wäre ich nicht sicher gewesen ob es VET geschafft hätte. Bzw LEC ist in Spa auch von der Strecke
runter gefahren im Rennen. Nach heutigen Regel Auslegung wäre es ein lupenreiner VET Sieg geworden. Ohne Hilfe durch Blocken von LEC.....

Österreich

Ich fand die Nummer von VER gegen LEC grade in Hinblick auf das Kandarennen bestrafungswürdig. Aber LEC ist kein HAM - oder weniger
Schimpfen als heulen. Da ist der Schinken halt besser und abgewichster. Oh mein Leben
war in Gefahr..... Aber genau die selbe Scheiße an der roten Gurke. Extrem nachlassende harte Reifen.

Spa

Ohne das Teamwork von VET wäre LEC schon 2 Runden vor Schluss überholt worden. Es ist eine Eigenart
der roten Gurke, dass je Kühler und Härter die Reifen deutlich schneller einbrechen als am Schien- oder Fensterbenz.
LEC hat die letzten 4 Runden wie ein Idiot ausgesehen. Woran lag das? An ihm oder der roten Gurke.....

Monza

LEC knapp vor HAM in FT2. HAM hat seinen Run noch unter schlechteren Bedingungen gefahren. Am Sonntag startet
der Schinken von Pole und das einzige Rote was in Monza gewinnt ist der Laudastern auf der Fensterbenz Abdeckung. ...

Ferrari kann nur gewinnen, wenn es 40 + Grad Außentemperatur hat. Die werden so an Temperatur aus den Reifen verlieren,
dass die spätestens in der zweiten Rennhälfte locker überholt werden.

Die Diskussion um Nr.1 oder Nr.2 ist so lächerlich wie die Leistung der rotweinsaufende Versagertruppe aus Maranello. Und
seit man versucht mehr Abtrieb in die Gurke zu bekommen liegt der Karren VET immer weniger, aber der nimmt es stoisch hin.
Und LEC sehe ich wenn es läuft nicht so weit weg von VET. Mal sehen was passiert, falls VET wieder Vertrauen ins Auto bekommt.
Zu sehen war es ja zum Teil in Ungarn.....
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2740
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von flingomin » Sa Sep 07, 2019 4:07 pm

Schwätzer, zurück ins Körbchen!

Snip
Beiträge: 349
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Snip » Sa Sep 07, 2019 4:32 pm

Seine fundamentale Analyse zu Bahrain ist interessant :D

Leclerc führt komfortabel mit 10 Sekunden vor Vettel, als ihm plötzlich der Motor 10 Runden vor Ende Probleme bereitet. Klar, das Ding hätte er ganz bestimmt verloren :lol: Und dabei auch noch gekonnt Vettels Dreher im Zweikampf mit Hamilton ausgeblendet :D

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4605
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von danseys » So Sep 08, 2019 5:36 pm

Das Interview nach dem Rennen mit Kai Ebel sprach Bände, wenn man VET´s Körpersprache beobachtet hat!

Der fühlt sich absolut nicht wohl in seiner Haut, denn er muss seinen Traum vom Titel mit Ferrari abschreiben, da selbst mit einem guten Auto in der Zukunft der junge LEC ihn niedermähen wird. :green:

Und er ist völlig ratlos, wie er aus dieser Geschichte erhobenen Hauptes herauskommen soll bei seinem KarriereEnde - egal wann und wie, er geht gefühlt für sich immer als geprügelter Hund und tragischer Mittelpunkt der Welt... :shake:

Dissident
Beiträge: 8831
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Dissident » So Sep 08, 2019 5:44 pm

leclerc hatte bis nach Österreich auch eine pleiten pech und pannen saison, aber es war halt abzusehen dass Leclerc sich langfristig durchsetzen wird, dafür war er schon von anfang an zu schnell gegenüber vettel. nun hat er komplett das ruder übernommen und auch noch in der wm tabelle trotz benachteiligung und mehr problemen vettel überholt.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4324
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Maglion » So Sep 08, 2019 5:45 pm

Vettel ist geeade mental von der Rolle, aber das Problem ist, dass er sich das nicht eingesteht und er meint, dass er das alleine in den Griff bekommen kann. Vettel hat sicher mindestens so viel auf dem Kasten, wie Leclerc mit dem Bonus der großen Erfahrung, aber er kann dieses Pozenzial nicht nutze und holt sich trotzdem keinen Mentalcoach, was im Spitzensport eigentlich schon üblich ist - da ist er eben auch zu altmodisch und konservativ. So lange er sich nicht eingestehen kann, dass ER das Problem ist und ihm der Abstand fehlt, um das korrekt einschätzen zu können, wird er weiter seine Leistung nicht abrufen können. Ihm könnte nur ein guter Lauf aus der mentalen Falle helfen, aber das wäre reine Glückssache - dabei ist die Gefahr um so größer, dass er noch tiefer in das Loch fällt, in dem er eh schon steckt, wenn er z.B. auf einer sicheren Siegesfahrt wieder einen dummen Fehler baut und alles verliert.

Leclerc hingegen hat gearde einen Lauf, geht ans Limit sowohl im Team (Stichwort Qualiabsprache), wie auch auf der Strecke. Ich denke wäre das Rennen heute in Silverstone gewesen, hätte er wohl eine Strafe bekommen.... Leclerc hat dieses Wochenende alles riskiert und alles gewonnen - das wird ihn um so stärker machen. Die Frage ist, wie lange dieses Hoch anhält und wann wieder ein dummer Fehler kommt, der ihn wieder auf den Boden holt?!

Jetzt kommen wieder Rennen, bei denen Ferrari sich eher auf schlechtere Positionen einstellen muss und damit sind auch die Leclerc-Festspiele zu Ende und ich rechne damit, dass die Stimmung bei Ferrari wieder in den Keller geht, wenn sie hinter Mercedes UND Redbull herumgurken und mit der Aero kämpfen.

Vettel kann die Saison eigentlich abhaken und er sollte sich auf seine Probleme konzentrieren und gezielt daran arbeiten, um im Winter einen Reset zu machen, um 2020 neu zu starten. Wenn das nicht funktioniert, sollte er sich wirklich Gedanken machen, ob es nicht besser wäre das Team zu wechseln - da Mercedes sicher keinen Vettel neben Hamilton wünscht, bleibt die Option RedBull - ich könnte mir sehr gut einen Cockpittausch mit Verstappen vorstellen.
SimSeat-Racer

Dissident
Beiträge: 8831
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Dissident » So Sep 08, 2019 6:04 pm

Verstappen Leclerc bei Ferrari wäre ein Traum, aber ich denke nicht dass sie Verstappen hergeben, er hat momentan einen höheren Wert als Vettel und gilt als der vllt. schnellste Fahrer im Feld. Ist halt schwierig genau zu sagen wer es tatsächlich ist.

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4605
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von danseys » So Sep 08, 2019 6:36 pm

Tja, die Cockpits... - aber solange so eine mutlose "sitting duck" wie Walter ein Mercedes-Cockpit besetzt, wie soll es da spannend werden?

Das war doch echt lahm heute von ihm... :eh:

Smirnoff
Beiträge: 282
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am
Wohnort: München

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Smirnoff » So Sep 08, 2019 7:31 pm

Vettel muss dringend bei einem Mentalcosch/Psychologen auf die Couch. Alleine schafft er es nicht mehr raus.
Dazu ist seit Hockenheim 2018 zu viel negativ gelaufen. Man hat teils den Eindruck als warte er förmkich darauf, bis wieder was passiert. Und wenn er sich dann wieder dreht, ist es eine selbsterfüllende Prophezeihung...

@Danseys: Man stelle sich vor, Williams hätte 2014-2016 zwei ordentliche Fahrer unter Vertrag gehabt statt Massa und Schrottas. WM fähiges Auto?? Jetzt mal ernsthaft... 8)

Benutzeravatar
Krampine
Beiträge: 1157
Registriert: Sa Nov 08, 2008 1:01 am
Wohnort: nahe Wien

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Krampine » So Sep 08, 2019 7:56 pm

richtig Maglion,

er grübelt momentan zu sehr über sich selbst, und innerlich nagt das mehr an ihm als er es nach aussen zugeben will. In diesem Falle ist die Introvertierheit hinderlich .... an Extrovertierten, die das alles mit einer Wurschtigkeit nehmen, prallt das mehr ab.

Hoffe, es liest unsere Analysen nie ... aber ein bisschen Background in dem Thema hab ich schon.

;)
Zuletzt geändert von Krampine am So Sep 08, 2019 8:10 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten