F1 Nachrichten und Senf 2017

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Daddy » Mo Apr 03, 2017 6:58 pm

der Pascal fehlt auch in China, hmmmm... Bild

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6517
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Jan » Mo Apr 03, 2017 7:10 pm

Naja und da Bahrain 7 Tage später ist, wird er auch da fehlen.

Und alles nur wg so einem Dämlichen Privat Event. Bild

Oder ist es evtl. sogar Absicht ? Ich mein in so einer Sauber Gurke gibt es doch eh nix zu holen, warum sich da noch mühen.

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Daddy » Mo Apr 03, 2017 7:35 pm

irgendwie freut es mich, dass ein Ferrari Nachwuchsfahrer dazu noch Italiener die Chance bekommt evtl. den so blassen und allglatten Pascal dauerhaft zu ersetzten (Ferrari Motoren for free? Bild ). Nächstes Jahr the next Level sprich im Ferrari statt Kimi Bild

bkopreit
Beiträge: 369
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von bkopreit » Mo Apr 03, 2017 7:57 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Naja und da Bahrain 7 Tage später ist, wird er auch da fehlen.

Und alles nur wg so einem Dämlichen Privat Event. Bild

Oder ist es evtl. sogar Absicht ? Ich mein in so einer Sauber Gurke gibt es doch eh nix zu holen, warum sich da noch mühen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich würde sagen ... nicht wegen eines dämlichen Privat events, sonderen eher wegen unvermögens ein Fahrzeug zu bewegen.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4518
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Maglion » Mo Apr 03, 2017 8:27 pm

Sorry, aber das hört sich für mich mehr nach Arbeitsverweigerung an, als dass es hier um mangelnde Fitness geht.
Lt. seinen eigenen Aussagen hat er schon länger keine Probleme mehr mit der Verletzung und er ist seit X Wochen im Trainingsrückstand.
Selbst wenn er wegen der Verletzung, die ja nicht allzu schwer war, einige Wochen nicht trainieren konnte, baut man in der zeit nicht so viel ab, dass man es nicht in der selben Zeit wieder reinholen könnte. Außerdem sollte ein GP Pilot noch Reserven haben und nicht nur soviel trainieren, dass er gearde so ein GP- Wochenende überstehn kann.
Es gab schon Fahrer, die sind mit Grippe ähnlich anspruchsvolle F1-Autos gefahren und haben die Zähne zusammengebissen.

Ich glaube eher, dass er schon vorher nicht fit genug war und der Unfall es unmöglich gemacht hat, wieder auf bequeme Art und Weise fit zu werden.

Wehrlein bekam Anfang März das Okay von den Ärzten und hat dann fast 200 Runden bei den Testfahrten gedreht. Schon davor und die 5 Wochen zwischen Testfahrten und dem kommenden GP hatte er genug Zeit zum Trainieren und das soll nicht gereicht haben? Das kann ich nicht nachvollziehen.

Vielleicht steckt auch etwas anderes dahinter, z.B. hat er keinen Bock den Sauber zu fahren oder Sauber will ihn gar nicht mehr und möchte lieber, dass Antonio Giovinazzi fährt und die mangelnde Fitness ist nur eine Finte. Evtl. gibt es ja schon die ersten Differenzen zwischen Wehrlein und der Teamleitung.....wer weiß. Das wäre zumindesten nicht so peinlich, wie die Warmduscher Ausreder mangelnde Fitness.
Ich gibt bestimmt viele Piloten in kleineren Formel-Serien, die sich den Hintern aufreißen würden, um innerhalb von 6 - 8 Wochen fit für die Formel 1 zu werden......

Falls Wehrlein freiwillig sein Cockpit her gibt, weil er keinen Bock hat sich den Hintern aufzureißen und die Zähnen zusammen zu beißen, dann dürfte seine F1-Karriere wohl bald zu Ende gehen, denn dieses Theater sehen ja auch andere Teamchefs und die werden sich auch fragen, was da los ist und sich ihre Gedanken machen.......

Ich drücke Antonio Giovinazzi beide Daumen, dass er auch bei seinem 2. Rennen überzeugen kann - vielleicht merkt dann auch Sauber, dass der Falsche Pilot einen Vertrag für das Stammcockpit hat und ändern das. ;-)

Die Formel 1 braucht einen Wehrlein nicht.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16527
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von shuyuan » Mo Apr 03, 2017 9:05 pm

ich tendiere zu -wir testen den ItaloRacer nochmal- bevor Wehrlos wieder ans Steuer darf. Bild

Tyrrell P34
Beiträge: 2051
Registriert: Fr Dez 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Epsom, Surrey, Woodshed 1

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Tyrrell P34 » Mo Apr 03, 2017 9:06 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Naja und da Bahrain 7 Tage später ist, wird er auch da fehlen.

Und alles nur wg so einem Dämlichen Privat Event. Bild

Oder ist es evtl. sogar Absicht ? Ich mein in so einer Sauber Gurke gibt es doch eh nix zu holen, warum sich da noch mühen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">So etwas kann eben passieren wenn ein Fahrzeug kein Dach hat. In einem Coupe wäre Wehrlein nichts passiert.

Grundsätzlich sind die Ärzte bei sowas (Wirbel angeknackst?) immer sehr vorsichtig und heuer besonders, weil höhere Fliehkräfte auf den Nacken wirken.

Was aber merkwürdig ist: beim Test war alles ok und nun muss er auch das zweite Rennen aussetzen? Mein Gefühl sagt mir Da stimmt was nich, das ist gefühlt so wie bei Arnoux/Ferrari. Der brauchte plötzlich auch dringend Urlaub....... Bild

Aber Giovinazzi würde ohnehin besser ins Sauber Team passen wie man so hört. ich drücke ihm jedenfalls auch für China die Daumen. Bild

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6517
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Jan » Mo Apr 03, 2017 9:47 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> ich tendiere zu -wir testen den ItaloRacer nochmal- bevor Wehrlos wieder ans Steuer darf. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Könnte hinkommen, hoffe er macht es genauso wie in Melbourne veni vidi vici. Bild

Benutzeravatar
Kubica-Fan
Beiträge: 2455
Registriert: Sa Aug 05, 2006 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Kubica-Fan » Mo Apr 03, 2017 11:09 pm

Da Senf hier ja offenbar gerade in Aktion angeboten wird:

Auf Autosport (im Forum) hat jemand die Longrun-Zeiten in FP2 (Melbourne) von Wehrlein und ERI verglichen. ERI war äusserst konstant, mit ganz wenigen Ausnahmen immer im Bereich +/- 0.2sek pro Runde, also genau das, was ihm wohl aufgetragen wurde. Vielleicht würde es nochmal 0.3sek pro Runde schneller gehen, aber für ein Team - besonders zu Saisonbeginn - sind solche konstanten Runden Gold wert. Man kann den Fahrer, das Auto, die Reifen etc. dadurch einschätzen, die Sensordaten verstehen, Fortschritte machen.

Wehrlein war das pure Gegenteil. Klar, man kann Verkehr haben, aber seine Zeiten waren sowas von durcheinander, da ging es mehrere Sekunden hoch, wieder runter, wieder irgendwo in die Mitte..

Laut dem Poster auf Autosport hatte das Team von Wehrlein konstante Zeiten gefordert, und er konnte diese - offenbar auch aufgrund von Schmerzen - nicht liefern. Ich vermute das er nach wie vor Rückenschmerzen hat, die wohl nicht im "Alltag" aufkommen, aber nach einigen Runde in einem F1 Auto dann eben schon. Und solche Rückenschmerzen können lange, sehr lange dauern, um zu heilen. Solange er nicht topfit ist, bringt er für Sauber nichts.

Aber natürlich hat Sauber einen Vertrag mit Mercedes (und den bricht man nicht ganz so schnell wie mit diversen anderen Fahrern..) - und der ist einzuhalten. Aber wenn Wehrlein nicht in der Lage ist, in einem FP2 von 15 Runden in einem Longrun 10 davon innerhalb einer Sekunde zu fahren, dann kann man ihn von Seiten Sauber praktisch aus medizinischen Gründen dispensieren, und Mercedes wird den Teufel geben, dies ihnen anzukreiden.

Das man dann mit dem Ferrari-Fahrer wohl noch zusätzlich Geld einnimmt, dürfte als Bonus sicher auch eine Rolle spielen. Aber man kann dadurch das Auto auch besser einschätzen. Und besonders zu Saisonbeginn kann man noch am ehesten Punkte sammeln. Da braucht es Fahrer, welche konstant unterwegs sein können. Vielleicht ist Wehrlein schneller als der Ferraristi. Bringt aber nichts, wenn er keine Renndistanz die Leistung bringen kann.

Ich schätze er sitzt in Sotchi wieder im Auto, wenn er medizinisch bis dahin wieder auf den Beinen ist. Bis dahin dürfte Sauber genug Daten haben von 2 Fahrern, die man sinnvoll vergleichen kann. Dann kann man auch die Leistung von Wehrlein vergleichen - ist er besser als ERI, und war dieser vorher den Tifosi ebenbürtig, dann ist WEH sicher wieder stark dabei. Ist WEH hingegen schwächer als ERI, und war dieser schon kaum dem Rookie (über 3 Rennen und noch viel mehr Daten in den freien Trainings - die innerhalb des Teams sicher auch ausgewertet werden) ebenbürtig, dann wird es schwer für WEH.

Oder natürlich, WEH schlägt ERI, und ERI unterliegt in China/Bahrain seinem F1-Neulingsteamkollegen. Dann ist ERI der grosse Verlierer. Auch wenn er seinen Sitz aufgrund von schwedischem Geld wohl nicht gleich verlieren wird..

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4660
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von danseys » Di Apr 04, 2017 12:11 am

Wehrlein kann wech, sagte ich das schon? Bild

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4518
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Maglion » Di Apr 04, 2017 9:32 am

@Kubica-Fan
In Australien im RTL-Interview wurde Wehrlein auf die Folgen des Unfalls angesprochen und er hat ausdrücklich betont, dass er KEINE Schmerzen hat.

Bei den Testfahrten ist er zudem 3 Tage hintereinander fast 200 Runden gefahren. Hätte er da noch Schmerzen gehabt, die ihn so sehr behindern, dass er keine konstanten Runden schafft, wäre er nach dem ersten Tag nicht noch 2 weitere Tage gefahren, da das nichts bringt und die Schmerzen dadurch schlimmer und die Reha länger würde.

Man liest auch NIRGENDS etwas von Schmerzen, sondern nur von mangelnder Fitness. Hätte er tatsächlich noch Schmerzen, wäre das doch eine viel bessere Erklärung als mangelnde Fitness!
Auch in Bezug auf die diversen Versicherungen, die die Fahrer und Teams haben, wäre ein Ausfall wegen Verletzung wohl "praktischer", als mangelnde Fitness.

Auch beim aktuellen Aussetzen wird extra gesagt, dass er keine Schmerzen hat, er fühlt sich nur nicht fit genug..... Bild Bild

Entweder ist er ein wirklich jämmerlicher Waschlappen oder hinter der Geschichte steckt deutlich mehr. Vielleicht gibt es extra Geld, wenn Antonio Giovinazzi GPs fahren darf und Sauber braucht ja jeden Cent. Bild

Wahrscheinlich hat Raikkönen Ferrari darüber informiert, dass es seine letzte Saison ist und Antonio Giovinazzi soll Fahrpraxis bekommen und sich im Rennen bewähren. Erfüllt er die Erwartungen, wird er Nachfolger von Raikkönen. Sauber bekommt dafür extra Kohle für die GPs und ab 2018 aktuelle Ferrari-Motoren. Bild Bild

<small>[ 04.04.2017, 09:41: Beitrag editiert von: Maglion ]</small>

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4518
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Maglion » Di Apr 04, 2017 1:07 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong> Wahrscheinlich hat Raikkönen Ferrari darüber informiert, dass es seine letzte Saison ist und Antonio Giovinazzi soll Fahrpraxis bekommen und sich im Rennen bewähren. Erfüllt er die Erwartungen, wird er Nachfolger von Raikkönen. Sauber bekommt dafür extra Kohle für die GPs und ab 2018 aktuelle Ferrari-Motoren: </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ein nicht auszuschliessendes Szenario.
Wäre doch eine Sensation, wenn es mal einen wieder einen Italiener bei Ferrari gäbe, der es drauf hat.
Der Druck auf wehrlos steigt und ich bin mir nicht sicher ob seine Karriere bereits jetzt im Tiefflug ist.. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich würde es begrüßen. Bild

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4518
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Maglion » Di Apr 04, 2017 1:15 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong>
Bei den Testfahrten ist er zudem 3 Tage hintereinander fast 200 Runden gefahren.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Soweit ich gelesen habe fuhr Wehrlein in Barcelona nie länger als 10 Runden am Stück. Und sass er ja nie einen ganzen Tag im Auto.

Und den Longrun im freien Training von Melbourne sieht echt erschreckend aus. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das hatte aber sicher nichts mit SChmerzen zu tun, sonst hätte man das auch so kommuniziert, anstatt Wehrlein wegen seiner mangelnden Fitness (Kraft/Kondition) öffentlich lächerlich zu machen.

Evtl. war er schon 2016 am Anschlag und die neue Körperliche Belastung hat ihn überfordert, da er das geplante Intensivtraining, wegen seiner Verletzung nicht durchziehen konnte.

Ich denke, dass es grundsätzlich ein Problem ist, wenn Fahrer aus der DTM in die Formel 1 kommen, denn die Mehrbelastung ist enorm. Wer vorher schon in einer Formel-Serie unterwegs war, ist diesbezüglich deutlich besser vorbereitet.

Unter dem Strich bleibt für mich nur eine Erklärung: Mangelnde Professionalität

gpXracer
Beiträge: 887
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von gpXracer » Di Apr 04, 2017 1:17 pm

Wenn du eine Verletzung hast, wegen der du nicht ausreichend trainieren kannst (und ja, das wurde tatsächlich so kommuniziert), ist das mangelnde Professionalität?

Benutzeravatar
wings
Beiträge: 883
Registriert: So Nov 18, 2012 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von wings » Di Apr 04, 2017 1:25 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong>
Unter dem Strich bleibt für mich nur eine Erklärung: Mangelnde Professionalität </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Willst du ihm das anhängen?

Was wurde nicht damals bei ALO alles kreuz und quer vermutet, als er "untypisch" in die Mauer fuhr und dann pausierte. Dann kam er unspektakulär zurück und nichts grob Vermutetes traf ein.
Wenn Wehrlein ein nennenswertes Defizit aufholen muss, dann kann das imho nicht bis Bahrain passieren.

Dass Ferrari auf den Italiener schielt und der Mercedes-Sticker-Träger Wehrlein dadurch in Ruhe trainieren kann, wäre natürlich witzig, hab ich letzte Woche schon mal angemerkt. Aber ohne Weiteres wird Pasquale ja nicht im Sauber sitzen und folgend zurückgehalten, denkt man...

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4518
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Maglion » Di Apr 04, 2017 1:28 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von gpXracer:
<strong> Wenn du eine Verletzung hast, wegen der du nicht ausreichend trainieren kannst (und ja, das wurde tatsächlich so kommuniziert), ist das mangelnde Professionalität? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nö, aber wenn einen ein paar Wochen so schwächen, dass man kein F1 Auto mehr fahren kann.
Denn das bedeutet, dass VORHER die Fitness nicht optimla war, oder willst Du Behaupten, dass ein F1 Profi wengen einger Wochen reduziertem Training, seine komplette Fitnesss verliert und bei NULL anfangen muss? Also ICH glaube das nicht !

Zudem lag er ja nicht mehrere Wochen im Bett und konnte sich nicht bewegen. Es gab sicher Möglichkeiten zu Trainieren, wenn auch reduziert, denn so schwerwiegend kann seine Verletzung nicht gewesen sein, wenn er schon einge Wochen später von den F1 Ärzten als fahrtauglich eingestuft wurde und er schmerzfrei war.

Ich farge mich, wie ein angeblicher Trainigsmuffel wie Raikkönen, überhaupt noch F1 fahren kann?! Bild Bild

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15813
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Jupiterson » Di Apr 04, 2017 3:50 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong> Wahrscheinlich hat Raikkönen Ferrari darüber informiert, dass es seine letzte Saison ist und Antonio Giovinazzi soll Fahrpraxis bekommen und sich im Rennen bewähren. Erfüllt er die Erwartungen, wird er Nachfolger von Raikkönen. Sauber bekommt dafür extra Kohle für die GPs und ab 2018 aktuelle Ferrari-Motoren: </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ein nicht auszuschliessendes Szenario.
Wäre doch eine Sensation, wenn es mal einen wieder einen Italiener bei Ferrari gäbe, der es drauf hat.
Der Druck auf wehrlos steigt und ich bin mir nicht sicher ob seine Karriere bereits jetzt im Tiefflug ist.. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das mag schon sein.

Was mich ja wundert, dass man einen Mercedes-Jüngling zu einem Ferrari-betrieben Boliden von Ferrari-Seite her zulässt – auch wenn es nicht der aktuelle Motor ist.

Da würde ich als Ferrari-Verantwortlicher ganz klar für den "eigenen" Fahrer ein Veto einlegen.

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4660
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von danseys » Di Apr 04, 2017 5:18 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong> ...Nö, aber wenn einen ein paar Wochen so schwächen, dass man kein F1 Auto mehr fahren kann.
Denn das bedeutet, dass VORHER die Fitness nicht optimla war, oder willst Du Behaupten, dass ein F1 Profi wengen einger Wochen reduziertem Training, seine komplette Fitnesss verliert und bei NULL anfangen muss? Also ICH glaube das nicht !

Zudem lag er ja nicht mehrere Wochen im Bett und konnte sich nicht bewegen. Es gab sicher Möglichkeiten zu Trainieren, wenn auch reduziert, denn so schwerwiegend kann seine Verletzung nicht gewesen sein, wenn er schon einge Wochen später von den F1 Ärzten als fahrtauglich eingestuft wurde und er schmerzfrei war... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">So sehe ich das auch, denn der junge Mann fängt ja nicht bei NULL an, oder ist auf NULL bzw. z.B. meinen Fitness-Level ( Bild ) zurückgefallen...

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong> ...Ich frage mich, wie ein angeblicher Trainigsmuffel wie Raikkönen, überhaupt noch F1 fahren kann?! Bild Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Man müsste mal Lauda fragen, ob das mit "jeder Affe..." heute auch noch zutrifft. Bild


Vielleicht hat er sich auch einfach gleich mal zum Einstand so schlecht benommen wie es ihn angeblich seinen ForceIndia-Platz gekostet hat?

Von wegen, man könne froh sein, dass er überhaupt sich herablässt diese "alt-motor-Gurke" zu chauffieren - eigentlich wäre er ja sowieso zu höherem berufen... Bild

<small>[ 04.04.2017, 17:25: Beitrag editiert von: danseys ]</small>

HorizonF1
Beiträge: 408
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von HorizonF1 » Di Apr 04, 2017 5:22 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von gpXracer:
<strong> Wenn du eine Verletzung hast, wegen der du nicht ausreichend trainieren kannst (und ja, das wurde tatsächlich so kommuniziert), ist das mangelnde Professionalität? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nö, aber wenn einen ein paar Wochen so schwächen, dass man kein F1 Auto mehr fahren kann.
Denn das bedeutet, dass VORHER die Fitness nicht optimla war, oder willst Du Behaupten, dass ein F1 Profi wengen einger Wochen reduziertem Training, seine komplette Fitnesss verliert und bei NULL anfangen muss? Also ICH glaube das nicht !

Zudem lag er ja nicht mehrere Wochen im Bett und konnte sich nicht bewegen. Es gab sicher Möglichkeiten zu Trainieren, wenn auch reduziert, denn so schwerwiegend kann seine Verletzung nicht gewesen sein, wenn er schon einge Wochen später von den F1 Ärzten als fahrtauglich eingestuft wurde und er schmerzfrei war.

Ich farge mich, wie ein angeblicher Trainigsmuffel wie Raikkönen, überhaupt noch F1 fahren kann?! Bild Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die Nackenmuskulatur kann man aber selbst mit den modernen Nackentrainingsmaschinen nicht perfekt für die F1 trainieren.

Da wir alle nichts über die Schwere der ursprünglichen Verletzung wissen, kann man auch nicht vermuten, wie weit es ihn zurückwarf.

Was wäre gewesen, wenn Wehrlein bei Mercedes angedockt hätte? Wer wäre den Benz in Australien gefahren? Es gibt keinen Testfahrer. Vielleicht Rosberg? Bild

Excalibur
Beiträge: 7386
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Excalibur » Di Apr 04, 2017 5:42 pm

Musste nicht Villeneuve bei Sauber in der Saison 2006 ebenfalls Grand Prix auslassen weil er angeblich nicht Fit war und wurde am Ende war es ein rausschmiss?

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16527
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von shuyuan » Di Apr 04, 2017 6:49 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HorizonF1:
[QB] Die Nackenmuskulatur kann man aber selbst mit den modernen Nackentrainingsmaschinen nicht perfekt für die F1 trainieren.

Da wir alle nichts über die Schwere der ursprünglichen Verletzung wissen, kann man auch nicht vermuten, wie weit es ihn zurückwarf. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">aber Du weisst dass man die nackenmuskulatur nicht perfekt trainieren kann, soso.... Bild

Benutzeravatar
Kubica-Fan
Beiträge: 2455
Registriert: Sa Aug 05, 2006 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Kubica-Fan » Di Apr 04, 2017 7:13 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> Musste nicht Villeneuve bei Sauber in der Saison 2006 ebenfalls Grand Prix auslassen weil er angeblich nicht Fit war und wurde am Ende war es ein rausschmiss? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Er wurde durch Robert Kubica ersetzt, welcher den unmotivierten Kanadier bravorös mehr als bloss ersetzte. Aber Villeneuve musste kein Rennen aufgrund fehlender Fitness auslassen.

Benutzeravatar
Kubica-Fan
Beiträge: 2455
Registriert: Sa Aug 05, 2006 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Kubica-Fan » Di Apr 04, 2017 7:22 pm

Ich bleibe übrigens dabei: Wehrlein ist absolut "in Form", er leidet aber unter Nacken/Rückenschmerzen, die im Auto auftreten (und Spätfolgen seines Unfalls im RoC sind)

"Ausser Form" gerät man, wenn man wochenlang nicht trainiert, und danach auch nur wenig für die Fitness macht. Von - sagen wir mal - 2 Wochen kontrollierter Genesung nach seinem Unfall wird man nicht "unfit", und man kann auch nach 1 Monat "nichtstun" relativ schnell wieder in Form kommen. Die F1 Fahrer halten sich akribisch an Fitnesspläne - damit kommt selbst ein Durchschnittseuropäer innert 30 Tagen ordentlich in Form. Ein F1 Athlet welcher kurze Zeit nicht trainieren konnte sowieso.

Wenn Wehrlein fahren könnte - und das könnte er, wenn seine Fitness auch "nur" 90% betragen würde - er aber sonst keine Probleme hätte - dann würde er es. Garantiert.

Er konnte aber eben keine Renndistanz durchfahren, ohne massiv abzusacken. Und wenn er von ERI massiv abgeledert worden wäre dadurch, wäre er nach einigen Rennen massivst unter Druck geraten. Und ja. Nach BAH und 3x Niederlagen wäre er wohl rausgeflogen. Mercedes zahlt nicht für Versager, das ist klar.

Deshalb wollte ER nicht mit den Rücken/Nackenschmerzen fahren. Es hätte seine Karriere zerstört. Er weiss selber, wie schlecht er damit unterwegs ist (im FP1/2), resp. gewesen wäre (Q/R)

Sein Vertrag dürfte wasserdicht genug sein, um nach BAH zurückkommen zu können - wenn bis dahin sein Rücken/Nacken ausgeheilt ist.

Er muss dann "nur" eine gute, sehr gute Leistung abliefern, und ERI entsprechend den Meister zeigen (besonders wenn ERI sein Teamduell in den nächsten 2 Rennen verliert) - sonst könnte es natürlich anders aussehen, wenn Merc findet, das ihr "Junior" jetzt doch nicht so der Brüller ist, und Ferrari das Gegenteil über ihren Junior empfindet.

Sauber ist jetzt nicht unbedingt als ein Team bekannt, welches bei $$$ "och nöööö" sagt Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16527
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von shuyuan » Mi Apr 05, 2017 12:12 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong> Wahrscheinlich hat Raikkönen Ferrari darüber informiert, dass es seine letzte Saison ist und Antonio Giovinazzi soll Fahrpraxis bekommen und sich im Rennen bewähren. Erfüllt er die Erwartungen, wird er Nachfolger von Raikkönen. Sauber bekommt dafür extra Kohle für die GPs und ab 2018 aktuelle Ferrari-Motoren: </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ein nicht auszuschliessendes Szenario.
Wäre doch eine Sensation, wenn es mal einen wieder einen Italiener bei Ferrari gäbe, der es drauf hat.
Der Druck auf wehrlos steigt und ich bin mir nicht sicher ob seine Karriere bereits jetzt im Tiefflug ist..

Excalibur
Beiträge: 7386
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Excalibur » Mi Apr 05, 2017 12:26 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong>
Bei den Testfahrten ist er zudem 3 Tage hintereinander fast 200 Runden gefahren.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Soweit ich gelesen habe fuhr Wehrlein in Barcelona nie länger als 10 Runden am Stück. Und sass er ja nie einen ganzen Tag im Auto.

Und den Longrun im freien Training von Melbourne sieht echt erschreckend aus.

Antworten