Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Nuclearinsect
Beiträge: 48
Registriert: Sa Okt 04, 2014 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Nuclearinsect » Mo Apr 30, 2018 5:04 pm

Verstappen hatte auch einfach viel Glück gehabt den Platz im Red Bull zu bekommen, jeder andere Junge Rennfahrer aus der F3 und co wäre bestimmt genauso gut mit dem Red Bull auf der Strecke unterwegs gewesen. Die Niederländer waren schon immer gute Händler und Verkäufer man hat diesen Jungen hoch gejubelt obwohl er nicht viel in seiner Formel 3 Zeit Zustande bekommen hat !

miss F1
Beiträge: 522
Registriert: So Jul 31, 2011 1:01 am
Wohnort: Österreich

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von miss F1 » Mo Apr 30, 2018 8:55 pm

F1-Waldmeister hat geschrieben:
Mo Apr 30, 2018 11:06 am
Das sehe ich ähnlich. Nur weil er ein paar spektakuläre Überholmanöver gezeigt hat, wird er als zukünftiger WM und Star gefeiert. Und wenn er crasht, heißt es danach, er solle nur seine Aggressivität nicht verlieren. Verständlich, dass er sich da auch selbst für den Größten hält und erwartet, dass alle anderen brav zur Seite fahren, wenn er kommt. Ich habe auch ehrlich gesagt Zweifel, dass sich das groß ändern wird. Bislang haben nicht nur Verstappen, sondern auch RedBull jede Lernfähigkeit vermissen lassen. Ich fürchte, der wird auch weiterhin Narrenfreiheit genießen und jeden gefährden, der in seine Nähe kommt.
Da kann ich mich nur anschließen. Ein Dr. Marko schafft es auch jetzt nicht zu sagen "VES hat einen Fehler gemacht und dem Team viele Punkte gekostet" sondern erzählt da etwas von "beide haben sich respektlos verhalten und das ist nicht akzeptabel". Was hat RIC falsch gemacht?...die können froh sein bei RB das RIC so viele Punkte fürs Team geholt hat, wollten sie nicht vor 2 Wochen noch das er seinen Vertrag verlängert?? und jetzt so eine sinnlose Beschuldigung?

VES wird auch nie dazulernen wenn er auch nach kapitalen Fehlern nicht schlechter dasteht als der Unschuldige. Es gibt ja kaum noch ein Wochenende an dem er weniger als 2 Fehler macht, bei RB/TR sind schon viele für weniger Fehler entlassen worden.
Hoffentlich nimmt das mit dem "moving under breaking" nicht noch mal ein schlimmeres Ende.

MT8-VR6
Beiträge: 1570
Registriert: Sa Jan 24, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von MT8-VR6 » Di Mai 01, 2018 11:52 am

ja er ist tragbar aber wenn er wirklich mal WM werden will sollte er mal sein Hirn einschalten....

ja er hat oft spektakulär überholt, aber meist klappt das nur wenn andere massiv nachgeben.

fakt ist: in jedem Rennen 2018 gab es Dreher, Kollisionen und Crashs von ihm.

In Zweikämpfen auch mal dagegen halten ist vollkommen ok aber er kann scheinbar NIE nachgeben.

Das Resultat ist letztlich immer das gleiche: massiver Zeitverlust oder beide rutschen von der strecke ...

Thema moving under breaking:

das es mal zu so einem Crash wie in Baku kommt war klar. der Kerl bewegt sich permanent und das provoziert nunmal einen Crash... (Bsp: Spa Kimi, Ungarn Kimi usw....)

Dem gehört mal der Kopf gewaschen was natürlich nicht passieren wird da Doc und Daddy ihm schön eintrichtern er sei der beste und darf nie nachgeben.
Resultat bekannt!

Imho bleibt er einfach nur gp Sieger der mal hier und da gewinnt und auch mal Highlights beim überholen setzt aber WM wird der Glaube nie!

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4018
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » Di Mai 01, 2018 3:18 pm

Ich drücke Ricciardo die Daumen, dass er zu Ferari wechseln kann, denn das wäre nicht nur für ihn ein großer Fortschritt, sondern auch eine klares Bekenntnis gegen Verstappen, das sein karriere massiv beeinflussen wird.
Marko und Horner kann das nur recht sein, denn so bleibt Verstappen bezahlbar und es ist unwahrscheinlich, dass Verstappen entscheidet, wann er das Team verlässt, denn RedBull ist das Beste was er bekommen kann.

Ricciardo zeigt durch sein Verhalten, dass er intelligent, reif und professionell ist. Er weiß genau, wer Schuld am Crash war, aber er weiß auch, dass er dazu nichts sagen muss, da es jedem, der Ahnung hat und kein verblendeter Fan ist, es weiß, es reicht wenn Verstappen von den Millionen F1 Fans und vielen Experten in die Pfanne gehauen wird, das kann sich Ricciardo genüsslich von Außen anschauen ohne etwas dazu beitragen zu müssen.
Dass das Team hier nach außen neutral bleibt, ist auch klar, denn sie wollen auch nicht noch mehr Öl ins Feuer gießen. Ich bin mir aber sicher, dass man das Manöver schön aufgedröselt hat und auch Verstappen klar mitgeteilt hat, dass man SO nicht gegen den Teamkollegen fährt. Und ich bin mir auch sicher, dass Ricciardo intern auch ganz klar seine Meinung gesagt hat. RedBull müsste jetzt eigentlich auf Ricciardo setzen, denn er ist aktuell so schnell wie Verstappen und holt die maximale Anzahl an Punkten, wenn das Auto hält und sein Teamkollege nicht im Weg steht. Aber ich fürchte, dass der Max-Fanboy Marko das so nicht praktizieren wird und lieber dem Team und seinen Mitarbeitern schadet, als Verstappen.

Leider sind Marko und Horne die größten Heuchler, denn es passt nicht zusammen, wenn man sich JETZT über diesen Crash beklagt und mit weinerlicher Stimme auf die vielen armen Teammitglieder verweisst, die um ihre Punkte betrogen wurden und auf der anderen Seite, hat man über JAHRE es hingenommen, dass Verstappen viel Punkte durch viele unnötige und dumme Aktionen weggeworfen hat und man hat Verstappen TROTZDEM darin bestärkt und nach außen verteidigt, damit er so weiter fährt - selbst nach diesem Crash fällt Marko nichts schlaueres ein als: „Wir haben Max wegen seines Speeds und seiner Aggressivität geholt. Dann muss man damit leben, dass ab und zu auch mal Späne fliegen.“

Sorry, weshalb beklagt er sich dann über den Crash??? Er hat doch nur das bekommen, was er in Kauf nehmen möchte. Er sagt doch nichts anderes als: "Lieber Mitarbeiter, mir gehen die Punkte am Hintern vorbei, die wir nicht für Euch holen konnten, denn wir haben Vesrtappen und der ist eben so und für die geile Show von Max müsst ihr eben Verzichten lernen!"

RedBull ist und bleibt ein mieser Haufen charakterlloser Selbstdarsteller, die ihre Fahrer verheizen - auch Verstappen. Auch wenn Verstappen die langjährige Rückendeckung von RedBull genossen hat, weil er jung und dunm war/ist, wird ihm das noch böse auf die Füße fallen und der erste Brocken ist hoffentlich der Wechsel von Ricciardo zu Ferrari, denn er und sein schmarotzender Vater sind doch fest davon ausgegangen, dass wenn einer von RedBull in ein Top-Team (Mercedes/Ferrari) wechselt, es natürlich Max sein muss.
SimSeat-Racer

Techno
Beiträge: 583
Registriert: Mi Mär 07, 2001 1:01 am
Wohnort: Deutschland, 97070, Würzburg

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Techno » Do Mai 03, 2018 9:39 pm

Mag, du bist ja völlig verblendet. RedBull ruiniert Maxs Karriere... Junge, du spinnst. Verliebt sein ist ja was schönes, aber ob du dir einen Gefallen damit tust, das hier zu posten, ist eher zweifelhaft.

Entspann dich doch einfach, du hast doch nichts zu verlieren. Wenn hier Konsensmeinung ist, dass Verstappen nicht, oder SO nicht Weltmeister wird, dann ist das Schlimmste für dich doch, dass du mit einer Minderheitenmeinung nachher richtig liegst. Dann wird das hier auch eingeräumt und du bekommst deinen 5 Minuten Ruhm.

Aber jetzt schon die Schuld dafür, dass Verstappen niemals seine (deine?) Ziele erreicht auf Andere abzuwälzen ist doch eine Verschwörungstheorie. Verstappen hätte ja schon 2 Titel wenn RedBull ihn nicht verraten hätte..... lustig.
2017: Verkehrserziehungs-Seb vs Bremstest-Lulu

turner1
Beiträge: 243
Registriert: So Jul 22, 2001 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von turner1 » Sa Mai 19, 2018 9:38 am

Im Grunde finde ich das absolut richtig wie Maglion das beschreibt. Das spiegelt schon meine Denkweise über Verstappen und den roten Bullen wider, und bestätigt damit meine Denkweise über den zwar spektakulären, aber sinnlosen Überholkampt und Crash der beiden. An Riciardo hatte ich eigentlich nicht viel Gedanken verloren. Aber nun, wo er schon noch dieses Jahr kündigen könnte schon. Er ist alles andere als dumm. Also mal 2/3 der Saison abwarten ob sich da ein Wechsel seinerseits ankündigt. Wie es aber für Verstappen weiter geht, so in 2-4 Jahren... :roll:

Beste Grüße :) 8-)
turner 1

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von shuyuan » Sa Mai 19, 2018 11:55 am

Verstappen wird dann immer noch fahren, viele andere nicht ;)

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4848
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Helldriver » So Mai 20, 2018 10:09 am

Der kleine Max wird in 2-4 Jahren natürlich auch noch dabei sein, keine Frage. Es wird dann aber immer noch kein WM sein, darauf wette ich mein Steak mit Fritten. An seiner aggresiven Fahrweise im Zweikampf wird sich nichts mehr ändern, weshalb er es sich immer wieder selbst versauen wird. Irgendwann haben das auch die letzten Teamchefs kapiert und er wird nie wieder in die engere Auswahl für einen Topplatz kommen.
Manchen Fahrern fehlt es eben Köpchen und Besonnenheit, dazu zähle ich das kleine Mäxlein.

Das ist zumindest meine Prognose und Beurteilung.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 813
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » So Mai 20, 2018 6:00 pm

shuyuan hat geschrieben:
Sa Mai 19, 2018 11:55 am
Verstappen wird dann immer noch fahren, viele andere nicht ;)
Naja, das ist aber auch keine Leistung. Schließlich ist Verstappen deutlich jünger. Da ist es doch klar, dass er länger dabei bleiben wird als z.B. jemand, der jetzt 35 Jahre alt ist.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4018
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » Mo Mai 21, 2018 12:48 pm

Schumi_Fan_1990 hat geschrieben:
So Mai 20, 2018 6:00 pm
Naja, das ist aber auch keine Leistung. Schließlich ist Verstappen deutlich jünger. Da ist es doch klar, dass er länger dabei bleiben wird als z.B. jemand, der jetzt 35 Jahre alt ist.

Es geht ja nicht um das KÖNNEN, sondern um das DÜRFEN !!! Es gibt ja mehr Ex-F1 Piloten als aktive Piloten, die noch F1 fahren könnten, aber nicht dürfen. ;) :D

Die Frage ist doch, ob Verstappen ein Champion wird, wozu er erstmal in das richtige Team kommen muss, was ja nicht nur etwas mit dem Können, sondern auch mit dem richtigen timing zu tun hat. Un dann muss er noch für die Spitzenteam zur richtigen Zeit der bester Fahrer auf dem Markt sein und um in diese Position zu kommen muss er ja erst mal Ricciardo besiegen.

Aktuell sieht es eher so aus, als ob er eher einen Karriereweg wie Barrichello oder Massa einschlägt. Und wenn er richtig viel Glück hat, sitzt er wie Button, zu richtigen Zeit im richtigen Auto, das kein Top-Team ist, aber durch eine geniale Auslegung des Reglements einen technischen Vorsprung hat, mit dem man die WM holen kann - aber das ist bei der aktuellen Entwicklung des Reglements, das die Möglichkeiten für solche Entwicklungen nahezu unmöglicht macht, sehr unwahrscheinlich.

Eigentlich hätte Verstappen schon letzte Saison Ricciardo schlagen müssen und wenn er es dieses Jahr auch nicht schafft, dann bekommt seine F1-Karriere einen bösen Dämpfer, denn dann ist er nicht mehr auf den Spuren der echten Champions, die innerhalb kürzester Zeit als Rookies, ihre Teamkollegen dominiert haben - ist er ja eigentlich schon jetzt nicht mehr.
SimSeat-Racer

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4522
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von danseys » Mo Mai 21, 2018 3:29 pm

Maglion hat geschrieben:
Mo Mai 21, 2018 12:48 pm
...Eigentlich hätte Verstappen schon letzte Saison Ricciardo schlagen müssen und wenn er es dieses Jahr auch nicht schafft, dann bekommt seine F1-Karriere einen bösen Dämpfer, denn dann ist er nicht mehr auf den Spuren der echten Champions, die innerhalb kürzester Zeit als Rookies, ihre Teamkollegen dominiert haben - ist er ja eigentlich schon jetzt nicht mehr.
Macht er doch, nur auf etwas merkwürdige Bolzplatz-Art und Weise: Er schlägt Ricciardo einfach gerne VON der Strecke... - und dominiert ihn in puncto schlechtem Benehmen und aufsehenerregendem Fehlverhalten! :D

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6031
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von seahawk » Di Mai 22, 2018 8:50 am

Wenn überhaupt jemand an Verstappen erinnert, dann Montoya. Auch Verstappen muss lernen, dass man nicht jeden Kampf gewinnen muss und es manchmal sinnvoll ist gute Punkte zu machen.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4848
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Helldriver » Di Mai 22, 2018 9:20 am

Das liest sich ja so, als ob Montoya ein Crashpilot gewesen wäre, was absolut nicht der Fall war!
Monty war ein Vollblutracer, der seine Grenzen genau kannte. Im Zweifelsfall hat er zurückgesteckt und auf die nächste Gelegenheit gewartet. Die beiden miteinander zu vergleichen ist ein schlechter Witz.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4018
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » Di Mai 22, 2018 10:39 am

Helldriver hat geschrieben:
Di Mai 22, 2018 9:20 am
Das liest sich ja so, als ob Montoya ein Crashpilot gewesen wäre, was absolut nicht der Fall war!
Monty war ein Vollblutracer, der seine Grenzen genau kannte. Im Zweifelsfall hat er zurückgesteckt und auf die nächste Gelegenheit gewartet. Die beiden miteinander zu vergleichen ist ein schlechter Witz.
Sehe ich ähnlich ! Das Problem von Montoya war eher der mangelnde Arbeitseifer, sowohl was seine persönliche Fitness, als auch die Arbeit am Auto betraf, wobei man auch sagen muss, dass zu seiner Zeit die Piloten viel mehr im F1 sitzen mussten als heute, da die Testfahrten nicht limitiert waren - die Piloten sind deutlich mehr für Testfahrten im Auto gesessen, als an den Rennwochenenden. Müssten die Fahrer heute soviele km wie damals abspulen, könnte man 45 - 50 GPs / Jahr fahren !!! Montoya hatte ein riesen Talent und einen sehr hohen Grundspeed, aber damals konnte man mit viel Fleiß und harter Arbeit viel mehr aus einem Auto herauskitzeln, als man alleine mit Talent herausholen konnte. Heute haben die F1-Piloten eher mit Langeweile zu kämpfen, weshalb sie auch Zeit haben, um z.B. wie Alonso noch eine komplette Saison in einer anderen Rennserie zu fahren oder wie andere Piloten durch die Welt zu jetten und die viele Freizeit zu genießen. Selbst in den Rennen ist die größte Herausforderung möglichst schnell langsam zu fahren, um das Material zu schonen.

Erst für die Saison 2007, als Montoya die F1 gerade verlassen hatte, wurde pro Team die maximalen Test-Distanz auf 30.000 Kilometer begrenzt - also 15.000km je Fahrer, das ist ungefähr soviel, wie aktuell insgesamt an allen GP-Wochenenden gefahren wird - manche Fahrer kommen wegen Ausfällen und technischen Problemen nur auf 10.000km / Jahr + Testfahrten.
SimSeat-Racer

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4018
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » Sa Mai 26, 2018 3:38 pm

Neuer GP, neuer Crash - Verstappen hat in Monaco ein siegfähiges Auto und wirft das Rennen schon vor der Quali weg - was soll man dazu sagen? Das Ganze wird auch noch dadurch gekrönt, dass Verstappen letztes Jahr an der gleichen Stelle gecrasht ist. :jupi: :betrunken: :shake:

Dann drücke ich mal Ricciardo die Daumen, dass er im Rennen ganz weit vorne landet. ;) :D
SimSeat-Racer

MajorGriffon
Beiträge: 3586
Registriert: So Jul 23, 2000 1:01 am
Wohnort: Deutschland, 41540 Dormagen

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von MajorGriffon » Sa Mai 26, 2018 6:55 pm

Ich hab's gar nicht gesehen - was ist den passiert? Hat die Streckenbegrenzung keinen Platz gemacht als Hopplahierkommich! anrauschte?

Hat der denn schon eine Strafe für die Streckenbegrenzung gefordert?

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4018
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » Sa Mai 26, 2018 7:09 pm

Im 3. Training einen groben Fahrfelehr gemacht und die Leitplanke berührt, wodurch die Radaufhängung gebrochen ist und er dann in die nächste Leitplanke geracht ist und dadurch war der Schaden so groß, dass das Auto zur Quali nicht fertig wurde, also startet er anstatt von ganz vorne, von ganz hinten und das ausgerechnet auf dieser Strecke.

Die Einschätzung eines groben Fahrfehlers und dass er sich um 10 cm vertan hat (die Leitplanke hätte um 10cm weichen müssen), kam von Rosberg, der ziemlich fassungslo war..... das sagt schon einiges. ;) :D
SimSeat-Racer

mikag
Beiträge: 915
Registriert: So Nov 30, 2003 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von mikag » Sa Mai 26, 2018 7:32 pm

Wenn man auf youtube den Unfall des Mäxchens von 2018 mit 2016 vergleicht, dann erkennt man den Unterschied lediglich daran, dass das eine Auto ein Halo hat und das andere nicht. Das hat er bestimmt im Simulator geübt, bekommt man sonst ganz sicher nicht so schön hin. :top:

Hier geht's zum Kunsstück

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4018
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » Sa Mai 26, 2018 7:39 pm

mikag hat geschrieben:
Sa Mai 26, 2018 7:32 pm
Wenn man auf youtube den Unfall des Mäxchens von 2018 mit 2016 vergleicht, dann erkennt man den Unterschied lediglich daran, dass das eine Auto ein Halo hat und das andere nicht. Das hat er bestimmt im Simulator geübt, bekommt man sonst ganz sicher nicht so schön hin. :top:
...deshalb reagierte Rosberg ja auch so hart, er meinte, dass er bei Verstappen keine Anzeichen sieht, dass er aus Fehlern lernt und er glaubt auch nicht mehr, dass sich das noch ändert und als König damit anfing, dass Verstappen ja noch soooo jung ist, sagte Rosberg klar, dass Verstappen jetzt in der 4. Saison ist und er genug Zeit hatte...... Da war dann auch der König kurz sprachlos..... fand ich klasse, aber so müssen die Kommentare ja auch sein - offen, ehrlich und schonungslos und genau das machen Rosberg und Glock, was ich sehr erfrischend finde. :schumi:
SimSeat-Racer

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2339
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von TifosiF40 » Sa Mai 26, 2018 8:02 pm

Ob Verstappen das Rennen ohne Crash überstehen wird? :mrgreen:
Stand up (for the) Champion

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6031
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von seahawk » Sa Mai 26, 2018 8:37 pm

Du meinst die erste Runde :D

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4018
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » Sa Mai 26, 2018 9:09 pm

...ein echter Verstappen gewinnt das Rennen in der ersten Runde ! :D

....und wenn das nicht klappt, gibt es viel Schrott und mich würde es nicht wundern, wenn eine durch Verstappen ausgelöste SC-Phase, Ricciardo den Sieg kostet.... :naughty: :lol: :green:
SimSeat-Racer

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4848
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Helldriver » Sa Mai 26, 2018 11:37 pm

mikag hat geschrieben:
Sa Mai 26, 2018 7:32 pm
Wenn man auf youtube den Unfall des Mäxchens von 2018 mit 2016 vergleicht, dann erkennt man den Unterschied lediglich daran, dass das eine Auto ein Halo hat und das andere nicht. Das hat er bestimmt im Simulator geübt, bekommt man sonst ganz sicher nicht so schön hin. :top:

Hier geht's zum Kunsstück
Es war tatsächlich haargenau der gleiche Fehler, scheinbar lernt er wirklich nix dazu.
Nach seinem erneuerten Vertrag, mit dem sich RedBull meiner Meinung nach keinen Gefallen getan hat, wird er kaum noch irgendwo unterkommen. Vorausgesetzt, es tritt nicht bald eine Steigerung ein.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

stuwe
Beiträge: 24
Registriert: So Mai 27, 2018 12:12 pm

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von stuwe » So Mai 27, 2018 2:29 pm

Der Kerl hat sichtlich Spass daran.

stuwe
Beiträge: 24
Registriert: So Mai 27, 2018 12:12 pm

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von stuwe » So Mai 27, 2018 4:40 pm

Er fährt vorsichtig. Noch..

Antworten