Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 3987
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » Mi Apr 11, 2018 5:59 pm

@shuyuan
Kannst Du eingelich nur Schwarz/Weiss oder ist das was ich schreibe zu komplex für Dich?
Hier gehst es NICHT darum, dass es MAL schief geht, sondern es geht um die Anhäufung, felhnede Lektionen aus Fehlern und was am Ende dabei heraus kommt.

Wenn Verstappen 1x im Jahr dumm abflieg, aber trotzdem seinen Teamkollegen deutlich schlägt, ist ja alles in Ordnung, aber wenn das Verhältnis von Risiko, Absflügen / Crashs und zählbare Punkte nicht simmen, dann ist ein Fahrer eben nicht gut genug und Verstappen ist seit er in der F1 ist, nicht gut genug, um einen Ricciardo zu schlagen, das ist nun mal eine Tatsäche und bis jetzt sieht es nicht danach aus, dass sich daran etwas ändert.

Die ganzen Großen Namen der F1 haben natürlich ALLE auch mal Mist gebaut, ABER sie haben daraus gelernt und wurden immer besser, hatten Ihre Teamkollegen oft deutlich im Griff und konnten WM-Titel sammeln. Von einem Titel ist Verstappen sehr sehr weit entfernt - andere waren in ihrem 4 F1-Jahr schon WM und genau DAS sind die besonderen Fahrer, die sich in wenigen Jahren in allen bereich so steigern können, um tatsächlich eine WM gewinnen zu können.

Jetzt frage ich DICH, was meinst Du denn, wann Verstappen WM-fähig wird? AKtuell hat er ein Auto, das nach Aussagen des Teams und Ricciardo, konkurrenzfähig ist. Wenn das so ist und Verstappen es drauf hat WM zu werden, frage ich mich, wieso er nicht im WM-Kampf involviert ist? Und ich lehne mich mal so weit aus dem Fenster und behaupte, dass er auch über die gesamte Saison nicht vorne mitmischen wird. Wenn er Glück hat, holt er wieder einige Achtungserfolge, die aber dann nichts wert sind, weil er an andere Stelle wieder Punkte wegwirft......
SimSeat-Racer

MajorGriffon
Beiträge: 3586
Registriert: So Jul 23, 2000 1:01 am
Wohnort: Deutschland, 41540 Dormagen

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von MajorGriffon » Mi Apr 11, 2018 6:51 pm

Es wird doch eher schlimmer statt besser.

Bislang ging Maxl in die Zweikämpfe auf eine Art, die unbedingte Kooperation vom Gegner forderte - und wenn es krachte war natürlich der andere Schuld und Maxl hat nicht verstanden, warum der nicht bestraft wird.

Beim Angriff auf Hamilton war es ja schon so, das unbedingte Kooperation erbracht wurde (Schinken ist ja nicht blöd und wirft das Rennen am Anfang weg...) und dennoch hat Max nachher nicht verstanden, warum Hamilton nicht bestraft wurde.

Des Hässlichen Logik ist dabei glaube ich recht simpel: "Wenn der nicht mit gefahren wäre wäre das nicht passiert. Also ist der schuld!"

MT8-VR6
Beiträge: 1570
Registriert: Sa Jan 24, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von MT8-VR6 » Mi Apr 11, 2018 9:45 pm

Ich persönlich halte den Bengel für sehr talentiert aber leider mit zu wenig Hirn beim Fahren.

Macht man sich den Spaß bei YT (gibt schöne Zusammenfassungen über ihn) videos anzuschauen fällt zumindest mir auf das (neben wirklich tollen Manövern) viele fragwürdige Manöver dabei sind.

Da wird viel später gebremst (wenn er überholt wirdI wie z.B. Spa gegen Kimi und beide rutschen dann runter....

Oder wenn er überholt wird fährt er zick zack.

Oder er wechselt seehehr spät die Linie.

Oder er drängt sowohl beim überholen wie auch beim überholt werden andere Richtung streckenrand....

aber wann immer was passiert (auch wenn er imho schuld ist) hört man am Funk: he pushes me off the track usw....

Plus: nach jedem Crash (mit Ausfall) ist er immer unschuldig.

Ich persönlich mag ihn deshalb nicht zumal er vom Vater und vom Doc scheinbar einen Freibrief hat plus immer stark geredet wird.....

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 813
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Do Apr 12, 2018 9:19 am

Maglion hat geschrieben:
Mi Apr 11, 2018 11:17 am
Wie oft war Verstreppen aus eigenem Verschukden dazu gezwungen eine seiner Grandiosen Aufholjagten zu starten, um am Ende doch wieder hinter seinem langsamen Taemkollegen zu landen? Ein guter Pilot kommt erst gar nicht in die Verlegenheit, dass er gefühlt in jedem 2. Rennen etwas aufholen muss, was er sich selbst eingebrockt hat......
Das ist der entscheidende Punkt. Es bringt wenig, Verstappen ständig für irgendwelche spektakulären Überholmanöver oder Aufholjagden zu feiern, sondern man muss erstmal sehen, warum er eine bestimmte Aufholjagd überhaupt machen musste, sprich: warum er überhaupt in die Situation gekommen ist, irgendwas aufholen zu müssen. Vieles davon wäre gar nicht nötig, wenn er mit etwas weniger Risiko und mit etwas mehr Rennintelligenz und Übersicht fahren würde.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20967
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Feldo » Do Apr 12, 2018 9:35 am

Er erinnert mich stark an Montoya - der war drei Jahre hintereinander "Rookie of the Year".

Jedesmal hat man gedacht, nächstes Jahr hat er genug gelernt, dann wird er vernünftiger mit mehr Rennintelligenz unterwegs sein und gute Ergebnisse einfahren.

Max ist zwar noch seeehr jung, aber auch nicht zum ersten Mal in der F1.

Sollte er die Lernkurve noch zum besseren drehen können, werden seine Manöver auch nicht mehr so spektakulär sein.
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Danuselli
Beiträge: 1130
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Danuselli » Do Apr 12, 2018 9:39 am

Ist Max vorne und es scheppert ist er schuld
Ist Max hinten und es scheppert ist er schuld
ISt Max zwischen zwei Autos und es scheppert ist er schuld
Ist Max Opfer der Technik ist er schuld
Ist Max gar nicht am Start ist er schuld


Wir haben schon verstanden was in manchen Dauer-Bashern vorgeht, wenn der eigene Liebling in gleiche oder ähnliche Situationen involviert sind ist der andere Schuld, ist Max involviert ist immer Max schuld.

Haben die geistreichen Herrn schon ein einziges mal aufgezeigt wenn es nicht die Schuld von Max war? NEIN, Max ist nämlich immer schuld :zzz:

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 813
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Do Apr 12, 2018 11:06 am

Danuselli hat geschrieben:
Do Apr 12, 2018 9:39 am
Ist Max Opfer der Technik ist er schuld
Das stimmt nicht und das hat hier auch nie jemand behauptet. Es ging ausschließlich um die Fälle, in denen Verstappen durch Fahrfehler und andere selbstverschuldete Aktionen ausgeschieden ist oder ein besseres Ergebnis verpasst hat.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

gpXracer
Beiträge: 875
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von gpXracer » Fr Apr 13, 2018 1:23 pm

Danuselli hat geschrieben:
Do Apr 12, 2018 9:39 am
Ist Max vorne und es scheppert ist er schuld
Ist Max hinten und es scheppert ist er schuld
ISt Max zwischen zwei Autos und es scheppert ist er schuld
Ist Max Opfer der Technik ist er schuld
Ist Max gar nicht am Start ist er schuld

Nein. Eigentlich geht es hier darum, dass er aus seiner eigenen Sicht nie die Schuld trägt. Selbst, wenn ein Fahrfehler einen Dreher produziert, behauptet er, dass es aus heiterem Himmel 150 etxra PS gab. Hier geht es gar nicht um Bashing, auch wenn ihr Fans von irgendwelchen Fahrern, das gerne behauptet, damit ihr keine weiteren Argumente benötigt. Es geht um Fakten. Die sind oft schwer zu bekommen, da in der F1 viel gelogen wird. Aber dann sollte man einfach mit dem offensichtlichen gehen.

bkopreit
Beiträge: 256
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von bkopreit » So Apr 15, 2018 10:02 am

Und wieder hat er bewiesen das er zu dämlich ist mal ein Rennen ordentlich zu beenden.

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 813
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » So Apr 15, 2018 12:01 pm

Na, sind die Verstappen-Fans immer noch der Meinung, dass ihr Liebling zu Unrecht "gebasht" wird? :betrunken: Oder haben die Kritiker vielleicht doch Recht?
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 3987
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » So Apr 15, 2018 1:58 pm

Habe gerade das Rennen gesehen und was musste ich schon wieder und gleich in doppelter Ausführung sehen?
Verstappen fährt ohne Hirn, verschenkt den Sieg und lässt seinen Teamkollegen weit davon ziehen.....

Er ist einfach zu doof um einen fast geschenkten Sieg auch einzufahren, statt dessen fährt er schon wieder ohne Hirn, mit zuviel Risiko im Nirgendwo.

Vor dem Rennen tönte er noch er möchte kein Bottas sein, und das wird er auch nicht, denn Bottas wirft keine Rennen weg und stand heute auf dem Podium. Verstappen hätte schon vor 2 Jahren anfangen sollen von Ricciardo zu lernen, wie man Rennen fährt, dann wäre Verstappen heute locker zum Sieg gefahren. Statt dessen fährt Ricciardo kontrolliert, sauber und perfekt zum Sieg undhat nun mehr als doppelt so viele Punkte, wie Verstappen in der WM, obwohl er schon einen technischen Ausfall hatte und Verstappen nicht.

Gegenüber Ricciardo sieht Verstappen wie der Azubi im ersten Lehrjahr aus, aber wie schon Vettel gesagt hat, Verstappen ist jetzt schon lange genug dabei und da sollte man es besser können.

Ich denke auch wenn Marko und Horner Verstappen vor den Kameras noch in Schutz nehmen, wird es hinter den Kulissen hoffentlich harte und klare Worte geben. Wobei ich Marko nach dem Interview vor dem Rennen untestellen muss, dass seine Einstellung zu Verstappen dem Team schadet, da er Verstappens kompromisslosen Fahrstil noch lobte und verteigigte und am Ende meinte, mal geht es gut und mal geht es schief und wenn man das in seiner Position akzeptiert, dann akzeptiert man auch, dass Verstappen auch viele Punkte verschenkt - sorry, aber so redet niemand, der eine Top Position in einem Team hat, das für sich in Anspruch nimmt zu den Topteams zu gehören. Solche Sprüche sind einfach nur dumm.

Das einzige Gute an Verstappen war heute die Einsicht, dass er es, zumindest bei Vettel, verbockt hat und er die Schuld auf sich nimmt. Ich glaube zwar nicht, dass er viel daraus lernen wird, da er im Rennen sein Hirn ausschaltet und dann alle guten Vorsätze weg sind.

Wirkliche Größe hat Vettel gezeigt, wie er nach dem Rennen mit Verstappen umgegangen ist und wie er sich vor den Kameras geäußert hat - Respekt.
SimSeat-Racer

Danuselli
Beiträge: 1130
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Danuselli » So Apr 15, 2018 2:51 pm

Schumi_Fan_1990 hat geschrieben:
So Apr 15, 2018 12:01 pm
Na, sind die Verstappen-Fans immer noch der Meinung, dass ihr Liebling zu Unrecht "gebasht" wird? :betrunken: Oder haben die Kritiker vielleicht doch Recht?
Ja wenn man sich erkundigt was Bashing ist würde man verstehen dass dies immer zu unrecht ist.

Wenn man über heute reden will.

O mein Gott es war ein Fahrfehler einer der rein und ganz auf ihn beruht. So wie der vom 4fachen nur Bruchteile davor. Am besten wechseln beide in den Radsport.^^


Wer aufmerksam war hat heute eine Wiederholung des Bahrain-Vorfall zwischen Verstappen und Hamilton gesehen.

Nur eben mit einem faireren Überholten, ein Vettel fährt einem Alonso halt nicht ins Auto, kostet ihm nicht das Rennen, sondern geht auf Nummer sicher, Riskiert keinen Schäden am Flügel, keinen Schaden und an Alonso Hinterreifen und geht sogar offtrack.

Und ja zum Glück hat gpXracer als einziger Mensch Zugriff auf die Telemetrie so das er als einziger den Qualivorfall beurteilen kann. :finger:

http://www.motorsport-total.com/formel- ... d-18041416

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 3987
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » So Apr 15, 2018 3:17 pm

@Danuselli
Schon gehört was Renault zu dem Quali-Vorfall gesagt hat? Offensichtlich nicht, denn Renault sagt ganz klar, dass der Fehler der Gasfuß war und nicht das Mapping. Wass dann auch erklären würde, wieso von allen Autos mit Reanult Motor, ausgerechnet nur Verstappens Auto diesen Programmierfehler haben sollte.
RedBull versucht einfach nur Druck von Verstappen zu nehmen, da sie sehen, dass er zur Zeit etwas überfordert ist und er auch mentale Probleme bekommt.
Verstappen und seine Dreher
Inzwischen gibt es mehr Infos zu Verstappens wilden Ausritten hier in China und auch in Bahrain. Heute soll wieder ein Problem bei der Leistungsabgabe passiert sein. Allerdings hat Teamchef Christian Horner inzwischen auch schon klar gestellt, dass Renault an Verstappens Bahrain-Abflug schuldlos ist. Vielmehr soll Verstappens Gasfuß einen "Ausschlag" gemacht haben.
Hört hört, sogar Horner bestätigt den Fehler von Vestappen. Da hat wohl Renault Druck gemacht, die nicht für jeden Fehler von Verstappen den Schwarzen Peter zugeschoben bekommen wollen. ;) :D

Das Problem ist NICHT, dass Verstappen "mal" ein fehler macht, sondern dass er nahezu JEDES Rennen Punkte durch Dummheit oder Unvermögen vernichtet - das ist ein kleiner Unterschied.
SimSeat-Racer

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 3987
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » So Apr 15, 2018 3:25 pm

Das Miese ist ja, dass RedBull wissen musste, dass Verstappen den Fehler selbst verursacht hat, denn sie haben die Telemetriedaten und die zeigen ganz genau, was der Fahrer wann gemacht hat.
Aber bevor man den eigenen Fahrer kritisiert, beschuldigt man lieber den Motorenpartner und lässt auch Verstappen in dem Glauben, dass er nicht Schuld ist, der dann auch noch öffentlich auf Renaul los geht.

Da muss man sich nicht wundern, dass die Stimmung zwischen Renault und RedBull so schlecht ist.
Es ist schon auffällig, dass alle anderen Teams mit Reanult-Antrieb keine vergleichbaren Probleme haben.

Rosberg hat es ja Horner im Interview gefragt, wieso die anderen Teams mit Renault-Antrieben keine Probleme haben und ob die Probleme bei RedBull nicht doch hausgemacht sind - Das fand ich stark und genau so muss man Interviews führen, keine heißer Brei, sondern direkt ans Eingemachte. :schumi:

Horner fand diese Frage nicht so toll und wich mit der Ausrede Zufall aus...... :finger:
SimSeat-Racer

Danuselli
Beiträge: 1130
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Danuselli » So Apr 15, 2018 3:58 pm

Ja lieber Maglion:

Du hast dir den verlinkten Artikel wohl nicht angeschaut. Ausser das das die letzte offizielle Aussage ist braucht man nicht zu sagen.

Abseits einer offiziellen Aussage sind natürlich alle Möglichkeiten Spekulationen und Verschwörungstheorien vorhanden. Der Bahrain-Vorfall wird wohl das neue 9/11, die Mondlandung und der Fall JFK. :finger:

Vielleicht sollten wir einen Verein und eine Webseite machen "forenuserforbahraintruth.org" oder so :lol:

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 813
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » So Apr 15, 2018 6:28 pm

Danuselli hat geschrieben:
So Apr 15, 2018 2:51 pm
Ja wenn man sich erkundigt was Bashing ist würde man verstehen dass dies immer zu unrecht ist.
Ja, Bashing ist immer zu Unrecht. Die Frage ist nur, ob das, was seit Bahrain und auch heute wieder diskutiert wurde, Bashing oder berechtigte Kritik ist. Ich tendiere eindeutig zu Letzterem.

Das Einzige, das man Verstappen zugute halten kann, ist, dass er sich endlich mal für seinen Fehler entschuldigt hat. Das hat bei ihm ja absoluten Seltenheitswert. Es wäre nur besser gewesen, gar nicht erst eine Situation entstehen zu lassen, für die man sich hinterher entschuldigen muss.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32450
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Stefan P » Mo Apr 16, 2018 10:13 am

...Lauda erzählt ja immer viel wenn der Tag lang ist aber wo er recht hat hat er recht:
... „Für den Unfall ist eindeutig Max verantwortlich. Es schaut so aus, als ob man mit Argumenten bei ihm nicht mehr weit kommen würde. Vernunft scheint in diesen Menschen ja einfach nicht einzukehren. Das ist dann irgendwann keine Frage des Alters mehr, sondern eine Frage der Intelligenz…“...
...als es krachte hat er ja während die Trümmer noch flogen, auch erst mal eine Ausrede parat: "...he (Vettel) locked up and turned in sharp..."
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

F1-Waldmeister
Beiträge: 13
Registriert: Di Apr 17, 2018 4:05 pm

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von F1-Waldmeister » Di Apr 17, 2018 4:26 pm

Ich habe den Hype um Verstappen noch nie verstanden. Da zeigt er ein paar spektakuläre Überholmanöver, und wird schon als der neue Star der F1 und zukünftiger Weltmeister gefeiert. Dabei hat er offensichtlich noch nicht einmal die nötige Reife, um zuverlässig ein Rennen zu gewinnen, geschweige denn die Nerven- und Charakterstärke, die ein Weltmeistertitel erfordert.

Insofern bin ich froh, dass jetzt so langsam auch die "Experten" einsehen, dass schnell fahren nicht alles ist. Die spektakulären Überholmanöver kommen schlichtweg daher, dass Verstappen einfach immer reinhält, ohne Rücksicht auf Verluste. Wenns gut geht, wars ein tolles Manöver. Wenns schief geht, versaut er sich und anderen das Rennen. Inzwischen befürchte ich jedes Mal einen Crash, wenn Vertappen in der Nähe eines Topfahrers ist, der sich nicht so leicht überholen lässt - und jedes 2. Mal kracht es dann ja auch.

Ich mag Überholmanöver, und dass es hier und da mal scheppert, gehört dazu. Aber ein Fahrer, der nach mehreren Jahren F1 immer noch so unberechenbar und unbeherrscht fährt, und dazu noch glaubt, dass alle anderen zurückstecken müssen, wenn er kommt, hat nicht das Zeug zum Weltmeister. Vielleicht ändert sich das ja irgendwann. Aber ich frage mich schon, wann RedBull die Geduld verliert. Kwjat wurde nach ein paar Aussetzern rausgeschmissen. Aber Verstappen scheint bei RedBull ziemliche Narrenfreiheit zu genießen.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15915
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von shuyuan » Di Apr 17, 2018 9:50 pm

Schumi_Fan_1990 hat geschrieben:
So Apr 15, 2018 6:28 pm
Ja, Bashing ist immer zu Unrecht. Die Frage ist nur, ob das, was seit Bahrain und auch heute wieder diskutiert wurde, Bashing oder berechtigte Kritik ist. Ich tendiere eindeutig zu Letzterem.

Das Einzige, das man Verstappen zugute halten kann, ist, dass er sich endlich mal für seinen Fehler entschuldigt hat. Das hat bei ihm ja absoluten Seltenheitswert. Es wäre nur besser gewesen, gar nicht erst eine Situation entstehen zu lassen, für die man sich hinterher entschuldigen muss.
:top:

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4811
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Helldriver » Fr Apr 20, 2018 10:05 am

Die Entschuldigung kam doch nur, weil sich in dem Fall alle einig waren. Freiwillig war das sicher nicht. Nach dem Rennen sagte er zu Vettel: "You locked up and then turned in very sharp"........der kleine Max wird es wohl nie lernen. Er erinnert mich ein bisschen an Marc Marquez in der MotoGP. Der hat auch keinen Respekt im Umgang mit seinen Kollegen. https://www.youtube.com/watch?v=lkAoSghdD6Y

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm und Jos Verstappen ist einer der ekelerregendstn Typen, die es überhaupt nur gibt. Insofern ist das Verhalten von Max nicht besonders verwunderlich.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Danuselli
Beiträge: 1130
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Danuselli » So Apr 22, 2018 8:31 pm

Helldriver hat geschrieben:
Fr Apr 20, 2018 10:05 am
Die Entschuldigung kam doch nur, weil sich in dem Fall alle einig waren. Freiwillig war das sicher nicht. Nach dem Rennen sagte er zu Vettel: "You locked up and then turned in very sharp"........der kleine Max wird es wohl nie lernen. Er erinnert mich ein bisschen an Marc Marquez in der MotoGP. Der hat auch keinen Respekt im Umgang mit seinen Kollegen. https://www.youtube.com/watch?v=lkAoSghdD6Y

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm und Jos Verstappen ist einer der ekelerregendstn Typen, die es überhaupt nur gibt. Insofern ist das Verhalten von Max nicht besonders verwunderlich.
Wenn du nur irgendwie sachlich wärst könnte man dich ja ernst nehmen. Aber so "objektive" Sachen wie Sippenhaftung oder das Max nichtmal mehr Fakten erwähnen darf da stellst du dich einfach selbst ins selbe Eck wie du Jos stellen willst.

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20967
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Feldo » So Apr 22, 2018 9:34 pm

Gibt es eigentlich schon

www.hasverstappencrashedtoday.com ?

Maldonado ist sicher neidisch :D

So ganz abwegig finde ich die Apfel -> Stamm Theorie jetzt nicht nicht, da ist was dran.
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 813
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Mo Apr 23, 2018 3:55 pm

Danuselli hat geschrieben:
So Apr 22, 2018 8:31 pm
Wenn du nur irgendwie sachlich wärst könnte man dich ja ernst nehmen. Aber so "objektive" Sachen wie Sippenhaftung oder das Max nichtmal mehr Fakten erwähnen darf da stellst du dich einfach selbst ins selbe Eck wie du Jos stellen willst.
Welche angeblichen "Fakten" hat Verstappen denn erwähnt? Seine Bemerkung zu Vettel "You locked up and then turned in very sharp" ist so absurd und realitätsfern wie nur irgendwie möglich.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Danuselli
Beiträge: 1130
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Danuselli » Do Apr 26, 2018 2:33 pm

Schumi_Fan_1990 hat geschrieben:
Mo Apr 23, 2018 3:55 pm
Welche angeblichen "Fakten" hat Verstappen denn erwähnt? Seine Bemerkung zu Vettel "You locked up and then turned in very sharp" ist so absurd und realitätsfern wie nur irgendwie möglich.
Nein ist es nicht, den Vettel für bei weitem keine Ideallinie, hat zuspät gebremst und fuhr die Kurve daher in einem spitzeren winkel an.

Dies nicht sagen zu dürfen ist eine absurde und realitätsferne Forderung!

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 3987
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Maglion » Do Apr 26, 2018 6:29 pm

Sagen darf man viel, aber dann darf man sich nicht wundern, wenn es Kritik gibt.

Wer gutes Benehmen hat, der versucht nicht dem Geschädigten eine Teilschuld zu unterstellen, wenn der eigene Fehler so offensichtlich und groß war. Da hält man einfach mal den Mund.

Richtig gut hat nur Vettel reagiert - das hatte echte Größe.
SimSeat-Racer

Antworten