Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
BigDaimler
Beiträge: 30
Registriert: Do Okt 01, 2015 1:01 am
Wohnort: im wilden Süden

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von BigDaimler » Mi Aug 31, 2016 12:57 am

Rat mal Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32786
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Stefan P » Mi Aug 31, 2016 12:58 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von BOOH:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Holger Schmiedel:
eine Menge NOW HOW
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Watt für zeug? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...er wollte vielleicht 'Knoff Hoff' schreiben...

Bild

HamiltonNoobFan
Beiträge: 9
Registriert: Mo Sep 28, 2015 1:01 am

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von HamiltonNoobFan » Mi Aug 31, 2016 4:05 pm

mein Gott dieses Gejammere ich kanns nicht mehr hören.
Schumi, Hakkinen und Co das war noch richtiges Racing nicht diese Kinderkacke von heute.

Ich warte noch darauf dass die FIA Fahrspuren auf die Strecke malt...

Der Start war eindeutig Vettels schuld ist für jeden Fachmann und langen F1 Fan erkennbar, fährt da eine Linie wie wenn er alleine aufm Mars gelandet wäre...

Formel 1 ist tot ich schau den Dreck nur noch wenn ich Grippe hab oder meine Freudin was will

Techno
Beiträge: 655
Registriert: Mi Mär 07, 2001 1:01 am
Wohnort: Deutschland, 97070, Würzburg

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Techno » Mi Aug 31, 2016 6:23 pm

Ist das Realsatire? Oder Kunst? Der Nick, die Rechtschreibfehler, der Inhalt?

Nehmen wir dich doch einmal beim Wort. Wenn der Startunfall Vettels Fehler war... was war dann sein Fehler? Was hätte er anders machen müssen? Gilt das für alle Fahrer in allen Situationen?

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 3046
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von flingomin » Do Sep 01, 2016 9:32 am

Verstappen ist halt noch nicht durch den FIA Weichspülgang gedreht worden. Er macht EXAKT das, wofür früher Schu, Senna oder Mansell angehimmelt wurden. Beinhart Fahren und dem Gegner klar machen das es keine gute Idee ist ihn anzugreifen. Das was Max heute macht hat Schumi 15 Jahre lang durchgezogen und jederzeit einen Crash in Kauf genommen. Unterschied: Früher nannte man das Racing heute nennt man es Erzeugen einer Gefahrensituation. Lasst dem Kerl ein bisschen Zeit, er wird schon bald lernen das Rennfahren heute nicht mehr erwünscht ist.

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von donington93 » Do Sep 01, 2016 7:11 pm

Das ist generell immer Bild , wenn eine Situation herrscht, in der sich jemand im Recht wähnt und viele andere finden das auch, dass jener sich zurecht im Recht wähnt und man das dann an die Adresse desjenigen richtet, von dem man denkt, dass er Mist gebaut hat und man somit Einsicht von ihm erwartet und man dann als Antwort sowas erhält wie, "Sie sollten sich schämen, mit ihrer ganzen Erfahrung einen Startcrash zu verursachen und sich dann über mich beschweren!"

Das ist dann irgendwie so eine Art "What the?"-Moment.

Zurück zur Sache. Wie sein Manager gesagt hat:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> "Man muss die verschiedenen Aktionen trennen und darf nicht alles über einen Kamm scheren. Beim Startcrash in der ersten Kurve hatte Max sicher keine schuld. Da musste Sebastian (Vettel, d. Red.) so aggressiv einlenken, sonst hätte er die Kurve nicht gekriegt. Dabei hat er seinen Teamkollegen getroffen. Auch alle anderen Aktionen von Max waren hart aber fair. Über die eine Situation mit Kimi auf der Kemmel-Geraden lasse ich mit mir diskutieren. Aber er ist jung und wird sicher aus dieser Situation lernen." </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und genauso empfinde ich das auch. Am Anfang hat er es trotz misslungenem Start versucht innen vorbeizugehen, aber er hat jetzt auch nicht unbedingt derartiges Divebombing betrieben wie Kvyat in shanghai16.

Nur als ich die eine Situation sah (Kemmel), habe ich ja auch gedacht, "jetzt überspannt er gerade den Bogen", aber alles andere war OK; hart aber OK.

Vielleicht muss man bei ihm so eine Art "anspruchsvollen Luxus-double shuffle Platin Edition" anwenden. Man entscheidet sich für eine Seite, wohlwissend, dass er erst im letzten Moment rüberzucken wird und sich dann aber dennoch irgendwie noch soviel Raum und Zeit gibt, dass man dann genau auf die andere Seite rüberziehen kann.

Jetzt könnte man meinen, "ja, aber Verstappen zuckt immer im letzten Moment vor einen, so dass keine Zeit mehr ist und da man dann ja kurz auf die Bremse muss, kann man im Folgenden auch nicht auf die andere Seite mit Geschwindigkeitsüberschuß fahren und somit den double shuffle performen."

Stimmt zwar, aber deshalb nenne ich es ja auch einen "anspruchsvollen Luxus-double shuffle Platin Edition", den man anwenden muss.

Jetzt könnte man meinen, "das ist irre. Das kann nicht gehen, weil alles zeitlich viel zu knapp bemessen ist."

Stimmt zwar, aber wir sind nur Normalos, die sich das nicht vorstellen können. Die sind schließlich die F1-Fahrer mit den unfaßbaren Reaktions- und Antizipationsfähigkeiten und nicht wir Normalos, die sich das nicht vorstellen können.

Wie auch immer:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> "Er hat seine Räder nicht blockiert und hatte das Auto beim Einlenken in die Kurve voll unter Kontrolle. Weiter nach rechts hätte er nicht fahren können, doch Räikkönen zog zu ihm herüber - vor allem, weil er seinerseits von Vettel nach rechts gedrängt wurde und ihm der Platz ausging. Verstappen wurde von vielen Medienvertretern dafür gescholten, aber das war meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt.

Es gibt etwas, das nennt sich Rennunfall, und das war so einer. Man könnte dafür nur einem Fahrer die Schuld geben, und das ist der viermalige Weltmeister Vettel. Er ist schon oft genug in der ersten Runde eines Grands Prix um die erste Kurve in Spa gefahren und hätte wissen müssen, dass man mit denen auf der Innenbahn aneinander geraten kann, wenn man außen fährt.

[...]

Verstappens Überholmanöver und seine Abwehr von Angriffen später im Rennen war ebenfalls akzeptabel. Er war gerade noch so am Limit, aber genau deshalb sticht er aus den anderen heraus. Als neuer Fahrer muss man sich vom ersten Tag in der Formel 1 an Respekt verschaffen, und das macht er. Das haben andere große Fahrer vor ihm genau so gemacht, und wenn die anderen damit nicht zurechtkommen, sollten sie sich vielleicht etwas anderes suchen.

Auch Fahrer wie Ayrton Senna und Michael Schumacher wurden oft kritisiert, waren aber alles andere als schlecht. Trotz seiner erst 18 Jahre ist Max Verstappen das Zugpferd der Formel 1, und dass nur wegen seines Fahrstils. Das dürfen die anderen Fahrer nicht vergessen. Sollte er irgendwann reifer werden und seinen aggressiven Fahrstil aufgeben, wäre er nur noch einer von vielen Namen im Starterfeld der Formel 1.

[...]

Bleibe so wie du bist, Max! Ich liebe deine Art. Die anderen müssen einfach damit zurechtkommen, dass du vollkommen entschlossen bist, zu gewinnen." </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">und

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> "Ich mische mich da nicht ein, weil mich das alles nichts angeht. Max ist ein schneller Fahrer, er hat bereits bewiesen, dass er in der Formel 1 gewinnen kann. Aber er ist auch 18 Jahre. Die meisten von uns haben mit 18 Jahren auch ziemlich doofen Mist gemacht. Gleichzeitig sehe ich hier einen aussergewöhnlich talentierten Rennfahrer." </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">und

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> "Ich glaube, er ist ein harter Racer, aber klar, er ist auch ein junger Spund und kleiner Teenager, der manchmal ein bisschen wild umherschiesst und absolut hart fährt. Aber ich find's gut. Ich habe die Aktion von Spa auch gesehen und muss sagen: Er verteidigt sich hart, aber es ist auch immer gut gemacht. Ich sehe also keinen Grund für irgendeine Bestrafung», fügte der Blondschopf vor laufender Kamera an.

In der Presserunde betonte Hülkenberg dann noch einmal: "Es ist auch eine Kunst, im perfekten Moment rüberzuziehen und Kimi so die Luft zu nehmen. Wenn mir das so gelingen würde, dann würde ich mir auch erst einmal auf die Schultern klopfen. Denn es ist nicht so easy, das so zu machen und so zu timen. Und nur dann kannst du den Gegner, der mit 20 km/h Überschwung und DRS-Hilfe anbraust, auch aufhalten." </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Verstappen. Genie. Scheint tatsächlich sowas wie der Mozart der F1 zu sein.

donington93

Turrican4D
Beiträge: 614
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Turrican4D » Do Sep 01, 2016 10:15 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von flingomin:
<strong> Verstappen ist halt noch nicht durch den FIA Weichspülgang gedreht worden. Er macht EXAKT das, wofür früher Schu, Senna oder Mansell angehimmelt wurden.

(...)

Das was Max heute macht hat Schumi 15 Jahre lang durchgezogen und jederzeit einen Crash in Kauf genommen.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Lügenbaron flingomin ist wieder unterwegs... Bild

Und beim käsefressenden Kleinkind bleibts weiter duster im leeren Schädel-> http://www.motorsport-total.com/f1/news ... nicht-vera endern-16090122.html

Turrican4D
Beiträge: 614
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Turrican4D » Do Sep 01, 2016 10:18 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> (...) Verstappen. Genie. Scheint tatsächlich sowas wie der Mozart der F1 zu sein. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Spricht nicht grad für Dich, dass Du den Unsinn des senilen Andersons hier anführst.

Benutzeravatar
wings
Beiträge: 883
Registriert: So Nov 18, 2012 1:01 am

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von wings » Fr Sep 02, 2016 3:51 pm

Eine letzte Warnung für Max. Man darf gespannt sein. Bild

Zudem hat sich Seb bei Kimi entschuldigt. Vielleicht doch nicht alles so 'ne einseitige Nummer, letzte Woche in Kurve 1.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16429
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von shuyuan » Fr Sep 02, 2016 7:37 pm

Ja!
Natürlich ist Verstappen tragbar.

Der Startchrash geht nicht alleine auf seine Kappe.
Vettel hat meiner Meinung nach sehr optimistisch eng eingelenkt und so Raikönnen keine Chance gelassen.
Verstappen hat es ganz richtig gemacht, ohne Vettel wäre garnix passiert....
Wir wollen doch Zweikämpfe sehen und nunja, er macht eine steile Lernkurve.

Das eigentliche Problem ist:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> "Es gab keine Strafen, von daher gibt es keinen Anlass, etwas zu ändern", zuckt er am Donnerstag nur lässig mit den Schultern. "Um ehrlich zu sein, ist Spa für mich abgehakt", meint Verstappen </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn also von aussen kein Signal kommt, dass etwas böse enden kann, wie soll er auch was wissen .

Papa, ganz Holland und sein Team klopfen ihm auf die Schulter. Als unbedarfter 18 jähriger mit SkiSchanzenkarriere ist das Verhalten ganz normal.
Bis was passiert und die Sichtweise verändert.....

Ich bin mir nicht sicher, ob es richtig ist, andere mit "forcing another Driver offtrack" zu bestrafen und das "Jahrhunderttalent" kommt damit mehrfach in einem Rennen ohne eine Verwarnung davon.
Da kann man sich schonmal verwundert die Augen reiben.
Übrigens auch hier im Thread, wo Leute einen hanebüchenen Vergleich anstellen zu F1 damals.

DRS Geschwindigkeitsüberschuss (dem anderen steigt gleichzeitig die Batterieladung aus ,quasi minus 160 ps Minus)gabs damals noch nicht.

Die Reifenqualität ist eine andere ( die auch noch zu mehr Geschwindigkeitsüberschusss führen kann, bei verschiedenen Mischungen)

Das gefährliche ist der abrupte Geschwindigkeits unterschied.
Und dann noch in der Bremszone solche Spielchen abziehen, da erinnert man sich gern an die Playstation zurück...

Verstappen ist meiner Meinung nach ein frischer Wind und Super Racer.Ich finde ihn toll und hoffe, der Wind bläst ihm nicht bald ins Gesicht im Sinne eines Horrorunfalls. Solche Erfahrungen braucht kein Mensch.

Excalibur
Beiträge: 7386
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Excalibur » Sa Sep 03, 2016 12:01 am

Das verzögene Gör bettelt wohl nach einer Backpfeife:

Über Villeneuve:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">He should watch a little with his statements that someone dies, because he himself has killed someone"</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

Minardi
Beiträge: 34999
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Minardi » Sa Sep 03, 2016 12:27 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> Das verzögene Gör bettelt wohl nach einer Backpfeife:

Über Villeneuve:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">He should watch a little with his statements that someone dies, because he himself has killed someone"</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Echt wahr?

...langsam sollte den Burschen mal wieder auf die Erde holen...zumal Spa kein Ruhmesblatt für ihn war. Der Red Bull wäre schnell genug gewesen, um auch von Platz X wieder in die Punkte zu kommen. Stattdessen ist er nur mit blöden Kamikaze-Manövern aufgefallen.

Ich persönlich bin bereit, den Welpenschutz über das übliche Mass hinauslaufen zu lassen, weil wir es bei ihm in der Tat noch mit einem Kind zu tun haben.

Ich lasse durchaus mildernde Umstände gelten, plötzlich ruhen auf den zarten Schultern plötzlich die Hoffnungen einer ganzen Nation, das war seinerzeit beim 2001 damals 19-jährigen Alfonso nicht so, noch bei 2008 bei Vettel. Auch ist es für die charakterliche Entwicklung nicht immer gut, gleich so früh ein gutes Auto zu haben.

Darüber hinaus hat Verstappen einfach zu viel übersprungen, er kam ja direkt aus der Formel 3, wo sie zum Teil einfach unterwegs sind wie die letzten Säue. Diesen Fahrstil hat Verstappen adaptiert, in der Formel 1 sind solche Spiele aber fehl am Platz.

Verstappen hat das Champions-Gen, er is sicher früher oder später ein Titelkandidat. Hier wäre meiner Meinung nach in erster Linie Red Bull gefordert, ihn zu stutzen, zu führen und zu leiten. Leider steht Red Bull nicht gerade im Ruf, besonders sensibel mit seinen Nachwuchsfahrern umzugehen. Vielleicht sollte sich Jos auch mal einschalten und das scheinbar überbordende Selbstbewusstsein seines Filius wieder in die richtigen Bahnen zu lenken.

Vielleicht ist Verstappen sogar an einem entscheidenden Punkt seiner Karriere: Er ist in einem Alter, wo der spätere Charakter und das Wesen noch massgeblich geformt werden. Kriegt er die Kurve, erwartet uns möglicherweise ein neuer Vettel. Ein trotziges Beharren auf "Ich mach mein Ding" und wir sehen den nächsten Maldonado. Den Speed hat er, er muss aber deutlich an sich selbst arbeiten. Ein erster Schritt wäre, sich blöde Sprüche zu schenken.

DannyDazze
Beiträge: 1077
Registriert: Do Mär 14, 2002 1:01 am

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von DannyDazze » Sa Sep 03, 2016 12:29 am

Ich frage mich, warum Kimi ihn überhaupt wieder vorgelassen hat, nachdem er ihn das erste mal abgedrängt hat. Wäre Kimi nicht von der Strecke gefahren, hätte ihn Verstappen der ja auch die Kurve nicht mehr bekommen hat, abgeräumt und beide wären ausgeschieden.
Da er das nicht nur bei Kimi gemacht hat sondern noch bei anderen Fahrern, immer an der selben Stelle, das hat bei anderen Fahrern schon zu Strafen geführt und das schon für weniger.

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2566
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von TifosiF40 » Sa Sep 03, 2016 5:53 am

Tragbar oder nicht, der kleine Kaaskopp ist auf jeden Fall ein A.-Loch, was seine Aussage über Villeneuve eindeutig beweist.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16429
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von shuyuan » Sa Sep 03, 2016 7:58 am

Moin Bild
Diese Aussage ist ziemlich dumm, das stimmt.
Für mich nur ein Beweis seiner Unreife und dass es sicherlich ein wenig zu früh war, ihn in der F1 auf andere los zu lassen.
Man sollte seine Aussagen zum Thema nicht überbewerten.


Aber auf der anderen Seite hat er nun leider auch recht.
Piloten ,die selbst gefährliche Fehler hätten vermeiden können, sollten sich nicht als Lehrer aufspielen. So blöd das klingt.
Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16429
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von shuyuan » Sa Sep 03, 2016 8:32 am

ich vermute, dass sein Umfeld dafür sorgen wird, dass es dazu nicht kommt.
Seine Erlebnisse in Monaco jedenfalls sollten Grenzen aufzeigen....
Wenn nicht, "runter kommense immer".
Bin gespannt, ob in Monza die von Charlie angekündigte "Warnflagge" gezeigt wird und ob das ausreicht .

Wenn Christian Horner sagt, er braucht noch Zeit zu reifen, verstehe ich nicht warum unreifes Obst in der Königsklasse landet. Bild

LucaF1
Beiträge: 661
Registriert: Sa Sep 15, 2007 1:01 am

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von LucaF1 » Sa Sep 03, 2016 8:55 am

Ein Rennen Sperre in Kombination mit einem Psychologen hat bei Grosjean Wunder bewirkt. Der fährt seitdem kontrolliert aggresiv und gut.

Bei Max dürften es 2 Rennen sein. Eine kalte Dusche würde ihm sicher gut tun. Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16429
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von shuyuan » Sa Sep 03, 2016 9:40 am

Genau betrachtet wollen wir Strafen für hartes Racing nicht.
Und so bleibt nur der fade Nachgeschmack, dass es jeden mal treffen kann, ausser bestimmten Personen.

Dieser Eiertanz zum Beispiel mit den Tracklimits.
In den Regeln ist doch geregelt dass ein Fahrzeug nicht mit allen 4 Rädern von der Strecke fahren darf um sich einen Vorteil zu verschaffen.
Da wünsche ich mir ehrlich gesagt die Kiesbetten wieder her.
Und genau genommen hat Verstappen nichts gemacht was eine 2-fache Sperre rechtfertigen würde.
Noch nicht.

Grosjean schob einige Autos zusammen und hat sehr grob die Sicherheit gefährdet, da war die Strafe verhältnismässig.

Bei Max ist es gerade der Ritt auf einer Rasierklinge..... Bild
Mal hoffen ob sich das ausgeht.


@Arno
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Wir werden sehen. Nach den bisherigen Äußerungen glaube ich nicht, das dies eine Verhaltensänderung bewirkt. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Sich Respekt verschaffen kann man auf andere Weise auch tun.
Seine Art ist halt etwas spektakulärer, da hat Jos schon für gesorgt. So nach dem Motto : "Lass Dir nichts sagen oder gefallen".
Seine trotzigen Kommentare sind doch für einen Jugendlichen seines Alters völlig normal.

Ich glaube aber nicht ,dass ihm seine Aussenwirkung auf Dauer egal sein wird.

Jedenfalls eines bleibt sicher:
Da sticht jemand aus der Masse heraus, den die Medien für sich einnehmen.

<small>[ 03.09.2016, 09:46: Beitrag editiert von: shuyuan ]</small>

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 962
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Sa Sep 03, 2016 9:50 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>Zurück zur Sache. Wie sein Manager gesagt hat:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> "Man muss die verschiedenen Aktionen trennen und darf nicht alles über einen Kamm scheren. Beim Startcrash in der ersten Kurve hatte Max sicher keine schuld. Da musste Sebastian (Vettel, d. Red.) so aggressiv einlenken, sonst hätte er die Kurve nicht gekriegt. Dabei hat er seinen Teamkollegen getroffen. Auch alle anderen Aktionen von Max waren hart aber fair. Über die eine Situation mit Kimi auf der Kemmel-Geraden lasse ich mit mir diskutieren. Aber er ist jung und wird sicher aus dieser Situation lernen." </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und genauso empfinde ich das auch. Am Anfang hat er es trotz misslungenem Start versucht innen vorbeizugehen, aber er hat jetzt auch nicht unbedingt derartiges Divebombing betrieben wie Kvyat in shanghai16.

Nur als ich die eine Situation sah (Kemmel), habe ich ja auch gedacht, "jetzt überspannt er gerade den Bogen", aber alles andere war OK; hart aber OK.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Natürlich muss man diese Situationen voneinander trennen. Aber Verstappen selbst war ja derjenige, der nach dem Rennen hat durchklingen lassen, dass das Manöver gegen Kimi auf der Kemmel-Geraden eine Art "Racheaktion" war, weil er der Meinung war, dass die Ferrari ihm in der ersten Kurve das Rennen zerstört hätten.

Also ist Verstappen selbst gerade nicht derjenige, der das sauber voneinander trennt.

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von donington93 » Sa Sep 03, 2016 9:56 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von TifosiF40:
<strong> Tragbar oder nicht, der kleine Kaaskopp ist auf jeden Fall ein A.-Loch, was seine Aussage über Villeneuve eindeutig beweist. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Verstappen ist eine Naturgewalt.

Was sein Kommentar zu Villeneuve angeht: der so formulierte Satz war nicht stilvoll (ist wohl den "18 Jahren" geschuldet). Inhaltlich aber nicht so falsch. [Wobei ich mich daran erinnere, wie einige Leute (wie der eine Sonderling, der sich WSBK-Fahrernamen als Nickname gab und auch andere Foristen) damals in Mitt-00er-Diskussionen hier im Forum auch genau sowas von sich gaben, nämlich dass Villeneuve den Streckenposten auf dem Gewissen hat...]. Und gab es dann auch so einen Aufschrei hier wegen "unsensibler Aussagen"? Öhm, nein.

Verstappen lässt sich - und er schickt sofort Gegenbeispiele (spa00, melbourne01) an die Adresse der Kritiker (scheint also auch die F1-Geschichte einigermaßen zu kennen) - überhaupt nichts sagen. Wirklich dumme 18-Jährige würden doch überhaupt nichts wissen, was vor 15-16 Jahren war.

Und wenn er komplett falsch liegen würde mit seiner Fahrweise, wären schon Sperren (siehe Grosjean 2012) und was weiß ich ausgesprochen worden. Also scheint er wirklich so hart wie nur möglich tatsächlich "nur" am Limit zu sein, aber nicht drüber hinaus.

Im Gegensatz dazu: Maldonado fuhr wie besoffen oder Grosjean war zu Beginn (2012) "all over the place", wo er dann auch "ruhig gestellt wurde" und seitdem ist er leider in der Versenkung verschwunden und kommt vermutlich nie mehr aus ihr raus.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> ich vermute, dass sein Umfeld dafür sorgen wird, dass es dazu nicht kommt.
Seine Erlebnisse in Monaco jedenfalls sollten Grenzen aufzeigen....
Wenn nicht, "runter kommense immer".
Bin gespannt, ob in Monza die von Charlie angekündigte "Warnflagge" gezeigt wird und ob das ausreicht . </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Vor allem in monaco16 war Verstappen sensationell unterwegs (an der Grenze zu genial). Den Überholmist an der Hacke habend, hat er netto gerechnet dennoch nicht viel Zeit (sechs, sieben Sekunden?) auf Ricciardo verloren, der vorne absolut freie Fahrt hatte.

Dann "bummst" er halt die Planke währenddessen. Passiert. Mansell 1984. Schumi 1996. Senna 1988. Fiasko 2009. Die waren - bis auf Fiasko vielleicht - wenigstens auch sehr sehr schnell unterwegs als es knallte (extra Beispiele aus jedem Fanlager genommen, damit es keinen Aufschrei gibt).

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> Wenn Christian Horner sagt, er braucht noch Zeit zu reifen, verstehe ich nicht warum unreifes Obst in der Königsklasse landet. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nur mal als Vergleich:

Weil früher auch unreifes Obst, das andauernd in, sein Rennen beendende, (Start-) Kollisionen verwickelt war, verunfallt ist oder sich gedreht hat (Fiasko in sage und schreibe acht seiner ersten 32 GP-Wochenenden, nämlich in fuji07, melbourne08, bahrain08, barcelona08, silverstone08, melbourne09, sepang09, monaco09) nicht gleich das Klo runtergespült wurde.

[Im Vergleich dazu hat Verstappen nach seinen ersten 32 GP-Wochenenden gerademal drei Crashes vorzuweisen.]

donington93

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von HaPe » Sa Sep 03, 2016 9:58 am

Verstappen giftet gegen Villeneuve: "Er hat selber getötet!"

Sorry, aber was für ein I.diot!
Der Unfall kommt ihm in den Sinn - er kennt die Folgen. Aber statt zu reflektieren, wie gefährlich so ein Unfall sein kann (und genau sowas würde er auslösen!!), benutzt er es als Argument GEGEN die Kritiker?!

Werd erwachsen, Max Bild Bild

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von HaPe » Sa Sep 03, 2016 10:07 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> Im Vergleich dazu hat Verstappen nach seinen ersten 32 GP-Wochenenden gerademal drei Crashes vorzuweisen.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn seine Fahrerkollegen nicht für ihn mitdenken würden bzw. Reflexe wie ne Katze gezeigt hätten, dann wären es schon mind. 6!
Dann sieht die Zahl schon anders aus.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16429
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von shuyuan » Sa Sep 03, 2016 11:00 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> Nur mal als Vergleich:

Weil früher auch unreifes Obst, das andauernd in, sein Rennen beendende, (Start-) Kollisionen verwickelt war, verunfallt ist oder sich gedreht hat (Fiasko in sage und schreibe acht seiner ersten 32 GP-Wochenenden, nämlich in fuji07, melbourne08, bahrain08, barcelona08, silverstone08, melbourne09, sepang09, monaco09) nicht gleich das Klo runtergespült wurde.

[Im Vergleich dazu hat Verstappen nach seinen ersten 32 GP-Wochenenden gerademal drei Crashes vorzuweisen.]
donington93 </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Dieses Zitat von mir ist nicht unbedingt meine Meinung, sondern kommt von seinem Teamchef.
Einen Vergleich anzustellen, finde ich nicht angemessen.
Ich dachte nur, wieso kommt jemand zum *autofahrenlernen in die Königsklasse. so hörte sich für mich sein Spruch nämlich an.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16429
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von shuyuan » Sa Sep 03, 2016 11:04 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HaPe:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> Im Vergleich dazu hat Verstappen nach seinen ersten 32 GP-Wochenenden gerademal drei Crashes vorzuweisen.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn seine Fahrerkollegen nicht für ihn mitdenken würden bzw. Reflexe wie ne Katze gezeigt hätten, dann wären es schon mind. 6!
Dann sieht die Zahl schon anders aus. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hab ich auch eben dran gedacht. Wir haben sehr viele altgediente erfahrene Piloten. Und viele Weltmeister, die wissen wie es gehen muss.
Das war nicht immer so.

Nach diesem Spruch von Max wird ein Vergleich zu Schumacher immer abstruser. Bild
Aber nehmen wir zur Kenntnis, dass jedes Wort ausgeschlachtet wird und Deutsch nicht seine Muttersprache ist. Wahrscheinlich war er sich der Bedeutung seiner Worte nicht wirklich bewusst. Bild

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Ist Max Verstappen noch tragbar für die Formel 1?

Beitrag von donington93 » Sa Sep 03, 2016 11:17 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Schumi_Fan_1990:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>Zurück zur Sache. Wie sein Manager gesagt hat:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> "Man muss die verschiedenen Aktionen trennen und darf nicht alles über einen Kamm scheren. Beim Startcrash in der ersten Kurve hatte Max sicher keine schuld. Da musste Sebastian (Vettel, d. Red.) so aggressiv einlenken, sonst hätte er die Kurve nicht gekriegt. Dabei hat er seinen Teamkollegen getroffen. Auch alle anderen Aktionen von Max waren hart aber fair. Über die eine Situation mit Kimi auf der Kemmel-Geraden lasse ich mit mir diskutieren. Aber er ist jung und wird sicher aus dieser Situation lernen." </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und genauso empfinde ich das auch. Am Anfang hat er es trotz misslungenem Start versucht innen vorbeizugehen, aber er hat jetzt auch nicht unbedingt derartiges Divebombing betrieben wie Kvyat in shanghai16.

Nur als ich die eine Situation sah (Kemmel), habe ich ja auch gedacht, "jetzt überspannt er gerade den Bogen", aber alles andere war OK; hart aber OK.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Natürlich muss man diese Situationen voneinander trennen. Aber Verstappen selbst war ja derjenige, der nach dem Rennen hat durchklingen lassen, dass das Manöver gegen Kimi auf der Kemmel-Geraden eine Art "Racheaktion" war, weil er der Meinung war, dass die Ferrari ihm in der ersten Kurve das Rennen zerstört hätten.

Also ist Verstappen selbst gerade nicht derjenige, der das sauber voneinander trennt. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Er sagt es wenigstens.

Denn jetzt kommt's: andere, die sogar doppelt so alt waren wie Verstappen (und somit ach-so-superreifer als Verstappen) und sich beide je in ihren vorletzten F1-Saisons befanden, undzwar egal ob Berserker-Haudegen-Fahrer oder ach so gentlemännige Langweiler-Fahrer haben auch rachemäßige Dinge abgezogen, nämlich als Rosberg Sr. Senna wie blöd geblockt hat, weil Senna vorher auch ruppig gewesen war (brandshatch85) bzw. Dhill, als der in suzuka98 auf der Geraden ziemlich heftig war für all das, was Schumi ihm angetan hat (u.a. adelaide94). Und diese Dinge fanden nicht nur in den "wilden 80ern" statt, sondern auch um die Jahrtausendwende rum, als bereits da alles gezähmter war.

Nein nein, man kann Verstappen auch in der Hinsicht (Stichwort "Racheaktion") nicht festnageln und sagen, wie blöd und unehrenhaft, während die anderen Beispiele von viel älteren Fahrern und sogar Weltmeistern begangen wurden, die so gesehen aufgrund ihres Alters viel eher alle ihre Tassen im Schrank gehabt haben müssten und dennoch sowas abgezogen haben undzwar auf nicht weniger gefährliche Art und Weise (Dhill in suzuka98).

donington93

Antworten