.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Schumi_Fan_1990
Beiträge: 847
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Mo Jul 10, 2017 12:38 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> Wie shitty muss man sein, wenn man in der Wettquote noch hinter den eigentlich langsameren RedBulls als sechster geführt wird, was den Sieg angeht.

Oach Räikkönen, geh nach Hause!</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wettquoten, Power-Ranking... Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16301
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von shuyuan » Mo Jul 10, 2017 12:55 am

ich glaube da gibt es die Zwickmühle.

Ist Bottas jetzt soo gut oder Hamilton schlechter geworden?
Da wird schon drauf vorgebsaut dass Hollywood nur von der Technik gestoppt werden kann.
Und das zählt natürlich bei Sebastian nicht.
Verquere gedanken halt.
Was soll man dazu sagen?

Genauso daneben finde ich dass die Medien von nur 2 WM Anwärtern ausgehen und sich darauf einschiessen.
Am Ende wird es keiner von beiden Bild
ichg würd mich abrollen, am ende steht Kimi oder Valtteri als WM da .... Bild
oder Verstappen.

Ist rechnerisch noch alles drin.

Benutzeravatar
VoiVoD
Beiträge: 281
Registriert: Do Feb 07, 2002 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von VoiVoD » Mo Jul 10, 2017 1:29 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
Wie lange guckt ihr Motorsport? Es gibt immer mal wieder einen Start, der vom Fahrer aus gesehen ein Frühstart ist (er startet bevor er gesehen haben kann das Grün ist),</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...wenn ein Fahrer glaubt, daß das Rennen begonnen hat weil er GRÜN sieht, sollte er anhalten, aussteigen und zum Arzt gehe... Bild

....sind ja hier nur Superexperten unterwegs. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Zum Glück haben die F1-Fahrer seit ca. 20 Jahren nicht die gleiche Sehschwäche wie die Seemöwe Bild Bild

Benutzeravatar
Danuselli
Beiträge: 1132
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Danuselli » Mo Jul 10, 2017 2:07 am

Du kannst dich inzwischen auf YouTube satt sehen an Videos das Bottas sich nicht nur bewegte sondern startet.... Er stoppt nach dem "bewegen" unter rot nicht mehr stattdessen ist eine andauernde Reifen Bewegung vorhanden, ebenso darfst du gern auf die LEDs am Lenkrad schauen und im vergleich zu den Onboards von Hamilton feststellen das auch für die AMG-Elektronik ein Start unter rot war.

Somit ist es der Zeitpunkt des Starts, der Zeitpunkt wo die über die per linker Hand bediente Kupplung den Vortrieb auslöst.
Die "Reaktionszeit" die von der FIA so schön angegeben ist der Zeitrahmen in dem der Transponder die Startbox verlässt.

Oder wie kannst du dir erklären das Bottas von x Fernsehstationen analysiert eindeutig bei rot die Kupplung auslässt (was eigentlich die Reaktion auf "Lichter aus" sein sollte)aber die "Reaktionszeit" als 0,2 angegeben wird?

Was soll denn das bewegen 0,06 sec. vor "Licht aus" deiner Ansicht nach ausgelöst haben?
Das Einkuppeln? Das Gang einlegen?

Wenn er damit 0,06 vor "Licht aus" noch beschäftigt ist holt ihn vMax beim Start noch, warum sollte die AMG-Elektronik noch unter rot die grüne LED (nicht im Anti-Stall gestartet) aktivieren wenn das alles erst 0,2 nach Licht aus eine Rolle spielt?

Oder bist du ernsthaft der Meinung das er 0,06 vor und 0,2 nach "Licht aus " über den Druckpunkt der Kupplung kommt und eine Bewegung des Fahrzeug einleitet und dazwischen auch noch anhält obwohl er die Kupplung ja schon bei rot auslässt....
Man kann viel von Bottas halten aber Zauberer is er keiner.

Die FIA hat sich jedenfalls mit den 0,06 Sekunden jedenfalls keinen gefallen getan. Eine Aussage wie " Der Wagen #77 hat sich 0,06 vor Licht aus bewegt war aber dann bis einschließlich 0,001 im Stillstand " gibts nicht weil selbst die FIA das eben nicht bestreitet das sich der Wagen bewegt hat und zwar ohne irgendwann wieder vollständig zu stoppen.
Bilder die über das Weltsignal gingen lügen nicht, Inserts vielleicht schon.

So wird halt Leuten mit "alles war in den Toleranzen, der Wagen #77 hat für das System seine Gridposition nach 0,2-Schießmichtot verlassen was unter Einberechnung aller Toleranzen als gültiger Start gewertet wird." die Illusion verkauft "bewegen heißt nicht starten"

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4324
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Maglion » Mo Jul 10, 2017 2:11 am

.....wie will die FIA 0,06 Sek korrekt messen, wenn sie sich bei der Reaktionszeit (angeblich 0,2 Sek.) um ca. 430% daneben liegen - anstatt -0,06, wird eine Reaktionszeit von 0,2 Sekunden angegeben - zufälliger Weise genau die übliche Reaktionszeit eines F1-Piloten.

Wieso veröffentlicht die FIA diesen nachweislich völlig falschen Wert? Wollte sie den Fehlstart während dem Rennen vertuschen um ihre Ruhe zu haben? Oder ist ihr System doch so ungenau, dass sie 0,06 Sekunden Frühstart inkl. der Einstufung als legal, z.B. 0,08 als illegal gar nicht so genau messen können?

Die Argumentation, dass man einen kleinen Frühstart als Toleranz durchgehen lässt, weil sich dei Autos ab und zu mal minimal bewegen, ist für mich nicht schlüssig.
Gründsätzlich darf sich ein Auto nicht vor dem Startsignal in Bewegung setzen. Solle ein Auto z.B. wegen der Kupplung zucken, dann ist das kein Problem, wenn wenn es ein Zucken ist - das bedeutet ein kurze Bewegung nach vorne, die wieder gestoppt wird. Geht das Zucken übergangslos in die Anfahrbeschleunigung über, hat der Fahrer einen Vorteil und es handelt sich um einen Frühstart.

Die FIA hat alle Möglichkeiten, um das innerhalb kürzester Zeit zu analysieren und sie können den vom System angezeigten Fehlstart auch in Ruhe untersuchen und die Untersuchung offiziell machen (Einblendung). War es tatsächlich nur ein Zucker (Kurze Forwärtsbewegung, die gestoppt wird um dann zu starten) ist alles okay, wird durchbeschleunigt, war es ein Fehlstart.

Ein legaler Frühstart, so wie bei Bottas darf es nicht geben, da selbst ein Start ohne Reaktionszeit physikalisch/bilogisch nicht möglich ist. Bottas musste also schon 0,2 Sekunden vor dem Start, diesen einleiten, indem er dachte jetzt los, damit sein Körper diesen Befehl 0,06 Sekunden vor dem Tatsächlichen Start umsetzen konnte.

Es war ein reines Glücksspiel, aber da sollte es NULL Toleranz geben. Wer es tatsächlich genau auf den Punkt schafft, richtig zu raten, der hat Glück gehabt und einen Vorteil von 0,2 Sekunden erzockt - selbst jemand, der 0,1 Sek. nach dem Signal losfährt hat dies wohl mit großer Wahrscheinlichkeit auf gut Glück gemacht und das geht in Ordnung auch wenn er nicht den Regeln entsprechend auf das Startsignal reagiert hat - aber alles VOR dem Startsignal, auch wenn es nur 0,01 Sek. sind, muss auf jeden Fall als Verstöß geahndet werden.

Man stelle sich mal vor, man würde in der Leichtathletik beim 100m Sprint einen kleinen Frühstart zulassen.....undenkbar.

Interessanter Fakt:
In der Leichtathletik wird alles bis 0,1 Sekunde nach Startsignal, als Fehlstart gewertet !!! Was ja auch korrekt ist, da der Sportler NICHT auf das Signal reagiert hat, sondern auf gut Glück etwas früher. Und ich denke, dass diese Sichtweise die sportlich fairere ist, als das, was man bei der FIA sich so ausdenkt. Ich hab auhc nirgends in den Regeln etwas über Toreanzen gefunden, die einen Start vor dem Signal erlauben - hat die FIA da einfach schnell etwas erfunden, um ihren Fehler zu rechtfertigen?

Im direkten Duell hatte der Frühstart von Bottas keine Auswirkung, da Vettel schlecht gestartet ist, ABER bei einer fairen Regelung wie bei der Leichtathletik, wäre Bottas bestraft worden und Vettel hätte gewonnen.

Meiner Meinung nach hätte Bottas eine Strafe kassieren müssen, da er nachweislich nicht auf das Signal gewartet hat, sondern auf gut Glück losgefahren und sein Auto sich noch VOR dem Startsigan in Bewegung gesetzt hat - er hat sich einfach ganz knapp verzockt.

Der tatsächliche Skandal ist das Verhalten der FIA in Bezug auf die Tatsächlichen Daten und das vorsätzliche veröffentlichen von nachweisbar falschen Daten (Reaktionszeit von Bottas) - sowas lässt den Verdach nach Bevorzugung und Schiebung zu Recht aufkommen und schadet dem Sport.

Benutzeravatar
VoiVoD
Beiträge: 281
Registriert: Do Feb 07, 2002 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von VoiVoD » Mo Jul 10, 2017 5:00 am

Irgend ein Team legt Einspruch ein oder die Sache ist gegessen.

Also RedBull: Hievt den Schuh-Trinker auf 2 !!!

Loopwing

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Loopwing » Mo Jul 10, 2017 5:50 am

Fragt sich wie viel dieser Zentimeter Radbewegung in Zeit gerechnet ist - wirklich "nur" 0,06 Sek. Frühstart?
Von Kupplung einlegen kann keine Rede sein, das macht ein jeder wesentlich früher!

Begriff "Reaktionszeit" errechnet sich am Ampel-Aus, somit ist die Einblendung 0.201s nicht Reaktionszeit aus dem Stand, sondern technisch errechnet 0.195 Sek. Er stoppt nicht mehr nach diesem 1 cm Radbewegung...

Astrein ist es nicht, denn damit kann er den Rennleiter zum Start auslösen diktieren. (Verschwörung!)

Ich würde für eine Strafe votieren um ein Exempel zu statuieren, angesichts dessen, dass auf Ampel-Aus zu reagieren ist.

Turrican4D
Beiträge: 572
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Turrican4D » Mo Jul 10, 2017 6:27 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Marmas:
<strong> so schlecht steht Bottas in der Gesamtwertung nicht da

Ham spürt seinen Atem </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und hätte der verlogene Schinken den Platz damals wieder zurückgegeben, wären es nur neun Punkte und ohne den Motorschaden in Russland würde Bottas nun mit neun Punkten Vorsprung den Mittlfinger zeigen.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6223
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von seahawk » Mo Jul 10, 2017 7:16 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
Wie lange guckt ihr Motorsport? Es gibt immer mal wieder einen Start, der vom Fahrer aus gesehen ein Frühstart ist (er startet bevor er gesehen haben kann das Grün ist),</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...wenn ein Fahrer glaubt, daß das Rennen begonnen hat weil er GRÜN sieht, sollte er anhalten, aussteigen und zum Arzt gehe... Bild

....sind ja hier nur Superexperten unterwegs. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nö, aus Sicht des Fahrers ist es ja ein Frühstart, nur geht eben die Ampel rechtzeitig aus, so dass es objektiv keiner ist.

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von donington93 » Mo Jul 10, 2017 7:25 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Turrican4D:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Marmas:
<strong> so schlecht steht Bottas in der Gesamtwertung nicht da

Ham spürt seinen Atem </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und hätte der verlogene Schinken den Platz damals wieder zurückgegeben, wären es nur neun Punkte und ohne den Motorschaden in Russland würde Bottas nun mit neun Punkten Vorsprung den Mittlfinger zeigen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und ohne unverschuldeten Kopfstützen-Quatsch (baku17) und Getriebe-Dreck (zeltweg17) bei Hamilton, hätte "Kovalainen"-Bottas natürlich Punkterückstand und es würde bei den Siegen 2:4 stehen...

donington93

PS: Muss man sich mal vorstellen: Hamilton startet unverschuldet von "8" und hat die Hälfte des Rennens irgendwelchen Schwachsinn vor seiner Nase und beendet das Rennen dennoch nur sieben Sekunden hinter "Kovalainen"-Bottas.

vs.

PPS: Bottas jedoch ist (montreal17), nachdem V-Max, der der einzige Puffer zwischen ihm und Hamilton war, mehr oder weniger sofort zu Beginn ausgefallen, und, unmittelbar hinter Hamilton fahrend, ist er am Ende dennoch knapp 20 Sekunden weg gewesen von Hamilton.

=

"Kovalainen"-Bottas ist exakt das, was sein Name hergibt. "Kovalainen"-Bottas halt.

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von donington93 » Mo Jul 10, 2017 7:31 am

Zu 100% wird "Kovalainen"-Bottas die WM nicht gewinnen.

Also nicht nur 2017 nicht (quasi als "lachender Dritter, wie einige bescheuerterweise vermuten), sondern jemals.

donington93

Loopwing

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Loopwing » Mo Jul 10, 2017 7:50 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong> Nö, aus Sicht des Fahrers ist es ja ein Frühstart, nur geht eben die Ampel rechtzeitig aus, so dass es objektiv keiner ist. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Für solche Sätze fehlt mir die notwendige Schlauheit.

Entweder fährt er vor Ampelsprung oder er fährt nicht.
RE-Aktion bedeutet erst wahrnehmen und dann agieren!
Andernfalls ist es ein Agieren auf Geratewohl, und das sollte man wie im Leichtathletik 100m-Sprint unterlassen.

Aber offen gesagt, solange er seine weisse Startlinie nicht überfahren hat, ist es mir für dies eine Mal Schnuppe. Diese Aussage nicht dazu missbrauchen Anlauf zu holen!

Edit:
Gesetz dem Fall eines Startabbruchs in letztem Bruchteil einer Sekunde wäre Bottas weg gewesen. dies gilt es u.a. auch zu unterbinden. Nach ROT kommt nicht zwingend Startfreigabe!

Bild

<small>[ 10.07.2017, 08:05: Beitrag editiert von: Loopwing ]</small>

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6223
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von seahawk » Mo Jul 10, 2017 8:01 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Loopwing:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong> Nö, aus Sicht des Fahrers ist es ja ein Frühstart, nur geht eben die Ampel rechtzeitig aus, so dass es objektiv keiner ist. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Für solche Sätze fehlt mir die notwendige Schlauheit.

Entweder fährt er vor Ampelsprung oder er fährt nicht.
RE-Aktion bedeutet erst wahrnehmen und dann agieren!
Andernfalls ist es ein Agieren auf Geratewohl, und das sollte man wie im Leichtathletik 100m-Sprint unterlassen.

Aber offen gesagt, solange er seine weisse Startlinie nicht überfahren hat, ist mir das Schnuppe. Diese Aussage nicht dazu missbrauchen Anlauf zu holen!
Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Er leitet das Losfahren vor Grün ein, fährt aber nicht genug um es einen technischen Frühstart sein zu lassen.

Würde es eine Regelung wie beim 100m Sprint geben, wäre es ein Frühstart gewesen. (in der F1 wird aber keine Reaktionszeit berücksichtigt und man ist sauber, wenn man praktisch zeitgleich mit dem Ausgehen der Ampel die Startbox verlässt.)

Loopwing

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Loopwing » Mo Jul 10, 2017 8:15 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong> Er leitet das Losfahren vor Grün ein, fährt aber nicht genug um es einen technischen Frühstart sein zu lassen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Genau nicht, wie ich oben ergänzt habe. Nach 5x ROT kann auch Startabbruch folgen. Keine zwingende Startfreigabe durch Ampel-Aus!

Bei einem Startabbruch kann ein defektes Fahrzeug von der Piste geholt werden, ohne dass die andern Teams selbst auch nochmals auf die Piste dürfen, um ihren gewonnen Zentimeter zurück zu schieben.

Das Fahrzeug darf erst nach Startfreigabe bewegt werden.

PS. Grün: Warst du am Tuning-Treff?

Loopwing

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Loopwing » Mo Jul 10, 2017 8:44 am

Eindeutig Frühstart, am Lenkrad zu erkennen, wie er das fahrzeug gehen lässt, die 3 roten LED erlöschen, obwohl die 5 Ampeln noch auf ROT stehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eYz quTHpa-Q

Screenshot (Abload)
https://abload.de/img/bottasjumpsta rtkmoa4.jpg

gpXracer
Beiträge: 885
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von gpXracer » Mo Jul 10, 2017 8:49 am

Wann nimmt das ein Ende?

Ein Frühstart ist es dann, wenn er tatsächlich zu früh seine Startbox verlässt. Das hat er eindeutig nicht getan. Es ist an vielen Stellen und in vielen Sprachen erklärt worden, warum das kein Frühstart war. Vettel hat einen Frühstart gesehen. Er (und im übrigen auch RIC) hat deshalb nicht ganz unrecht, weil er im Augenwinkel natürlich nur die leichte Bewegung wahrnehmen konnte. Deshalb kann man den beiden für den Eindruck, dass BOT einen Frühstart hatte, keinen Vorwurf machen. Dadurch wird es aber kein Frühstart.

Wird es jatzt zur Tradition, dass man Dinge zu Tode diskutiert? Hier ist nun wirklich eindeutig, wie das ganze zu bewerten ist. Es gibt kleinerlei Interpretationsspielraum. seahawk hat es gut erklärt.

BTW: Grosjean hatte ein sehr starkes Rennen, wie ich finde. Bottas hat dem Druck sehr gut standgehalten.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6223
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von seahawk » Mo Jul 10, 2017 8:50 am

In der F1 ist es aber nur ein Frühstart, wenn sich der Wagen zu weit aus der Startbox bewegt bevor die Lichter aus sind. Das war wohl nicht der Fall.

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von donington93 » Mo Jul 10, 2017 8:55 am

"Startbox, Martbox" kann mich mal:

Und was ist das hier?

donington93

gpXracer
Beiträge: 885
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von gpXracer » Mo Jul 10, 2017 9:00 am

Ein ganz anderes Thema und mittlerweile lange durch da auch die Interpretation der Regel klar gestellt wurde. What's your point?

Excalibur
Beiträge: 7371
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Excalibur » Mo Jul 10, 2017 9:06 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Und was ist das hier?
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das hier zeigt einfach dass du keine Ahnung hast. Aber keine Angst, wird sind nicht überrascht.

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von donington93 » Mo Jul 10, 2017 9:12 am

Ach ja, für die Verwirrten hier, die mich auf Power Rankings aufmerksam machen:

1. Im Vergleich zu Psycho-Fiasko, hat Hamilton -
zeltweg17 miteinbezogen - erst zum dritten mal das insgesamt bessere Auto gehabt (ja, "am&s" wird auch so denken).

2. Jetzt der Vergleich: bei 66,67 Prozent jener Fälle (baku17, zeltweg17), in denen Hamilton das bessere Auto gehabt hat, hat er unverschuldete Shittiness an den Hacken gehabt (nicht richtig montierte Kopfstütze bzw. Gridstrafe wegen Getriebewechsels). Psycho-Fiasko jedoch hat bei 0 Prozent der Fälle unverschuldete Shittiness an seinen Hacken gehabt, in denen er das bessere Auto gehabt hat. Springt bloß deshalb der Titel dabei raus für Psycho-Fiasko, kann man sich, na was, den *r*** damit abwischen.

3. Zwar nicht nötig zu erwähnen, aber zweimal von den sechs Malen als Psycho-Fiasko das bessere Auto hatte, hat Hamilton dennoch zwei Siege geholt (shanghai17, barcelona17). Jedoch bei bisher allen drei Malen, als Hamilton das bessere Auto hatte, hat Psycho-Fiasko natürlich nicht einmal siegen können!

Überrascht uns das?

donington93

Loopwing

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Loopwing » Mo Jul 10, 2017 9:18 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong> In der F1 ist es aber nur ein Frühstart, wenn sich der Wagen zu weit aus der Startbox bewegt bevor die Lichter aus sind. Das war wohl nicht der Fall. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Rollstart nicht erlaubt.
Wer rollt hat anzuhalten, bevor er startet.

Selbst Schuld, wer seinen Startplatz nicht zum letzten Zentimeter ausnutzt bzw. Raum lässt.

Benutzeravatar
Marmas
Beiträge: 32858
Registriert: Mo Okt 22, 2001 1:01 am
Wohnort: wenn einem niemand mehr das Wasser reichen kann, ist man kurz davor zu verdursten

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Marmas » Mo Jul 10, 2017 9:27 am

Frühstart ist, wenn die Stewards sagen, dass es Frühstart ist ...

Wurz
Beiträge: 1266
Registriert: Mi Mai 14, 2003 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Wurz » Mo Jul 10, 2017 9:30 am

Ich habe das Gefühl es wird hier die falsche Frage diskutiert.

War es ein Frühstart? Ja, um 0,06 Sekunden zu früh.

Ist das zu bestrafen? Nach der derzeitigen Regelung nicht - weil es innerhalb der Messtoleranz des bisher verwendeten Verfahren war (das offenbar 20 Jahre alt ist).

Die daraus resultierende Frage sollte daher sein, wie kann ein zeitgemäßes Messverfahren aussehen.

Berge_von_Grips

.:: Livethread Grand Prix von Österreich - Spielberg ::.

Beitrag von Berge_von_Grips » Mo Jul 10, 2017 9:40 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> Waere es ein Fruehstart, waere es bestraft worden. Diese Ruckler am Start sieht man immer wieder mal. ...</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Interessanter Punkt.

Es war ein Frühstart, das belegen die Onboard-Bilder. Dass dieser Frühstart aufgrund eines Reglements-Passus regeltechnisch nicht als solcher geahndet wird, steht auf einem anderen Blatt.

Die "Toleranz" wurde eingeführt, damit "Ruckler", z. B. beim Gangeinlegen, keinen Fehlalarm auslösen. Verstehe ich. Die Onboard-Bilder zeigen aber, dass es sich bei Bottas nicht um einen "Ruckler" handelte, sondern dass er tatsächlich losgefahren ist.

Da nach Baku so schöne Vergleiche mit dem Regelwerk des Fußball gezogen wurden (Tätlichkeit = Platzverweis; was übrigens so pauschal nicht stimmt, denn auch ein Fußballschiri hat natürlich einen Ermessensspielraum, ob er einen "He, was soll das"-Schubserle nach einem Foul als Tätlichkeit wertet), will ich das jetzt auch mal tun:

Regel besagt, dass es ein Tor ist, wenn der Ball vollumfänglich hinter der Linie ist. Was heutzutage mit moderner Torlinientechnik auch überprüfbar ist. Nun könnte die FIFA eine Toleranz einbauen, die besagt, dass bei einem Überschreiten der Torlinie um 10 mm noch kein Tor vorliegt, erst ab 11 mm. Wäre offenkundiger Blödsinn, aber als Fan müsste man es eben akzeptieren.

Mir sagt der gesunde Menschenverstand, dass ein Frühstart ein Frühstart ist. Dabei ist mir egal, ob

- das öfter mal vorkommt
- der Start 1 Sekunde oder 0,06 Sekunden zu früh war

Gibt es eigentlich für die Behauptung, dass das mit der Inanspruchnahme der Frühstart-Toleranz öfters vorkommt, belastbare Fakten? Denn das würde ja bedeuten, dass Fahrer immer mal wieder auf den Verdacht hin, dass jetzt die Lichter ausgehen, einfach losfahren. Da habe ich gewisse Zweifel.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong> In der F1 ist es aber nur ein Frühstart, wenn sich der Wagen zu weit aus der Startbox bewegt bevor die Lichter aus sind. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wo steht das? Wenn das stimmte, wäre die Toleranz-Regelung für "Ruckler" schlicht überflüssig. Denn das müssten dann schon ausgewachsene Rucke sein.

<small>[ 10.07.2017, 09:46: Beitrag editiert von: Berge_von_Grips ]</small>

Antworten