.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16347
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 29, 2017 3:23 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Und genau das meine ich mit fehlender Moderation: Threads wie dieser gehören geschlossen, wenn sich alles nur wiederholt. Aber auf der anderen Seite: Was verlange ich in einem Forum, in dem eigentlich gar nichts moderiert wird und in dem es in gefühlt jedem Thema um das gleiche geht.
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">hier gibts nur senge vom hausmeister wenn 2 gleiche faden auftauchen oder jemand grob unsportlich wird Bild
ausserdem würden dann andere threads aus dem boden schiessen die -wie du schon schreibst- irgendwann diesen inhalt wieder zum thema machen.


es gibt hier einen thread, von dem jemand meinte dass er in einer woche vergessen sein wird.
Wir sind schon im 2. jahr.. Bild

Benutzeravatar
wings
Beiträge: 883
Registriert: So Nov 18, 2012 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von wings » Do Jun 29, 2017 3:54 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> hab ich auch so verstanden. alles ok.
aber diese strichliste ist mir nicht bekannt. Bild

</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">OT, aber mal aus Interesse: Wer hat denn hier wo gefragt, ob es einen Wettbewerb gibt, Schumi in jedes Thema einzubauen. Du hast das doch kommentiert.
___

@gpXracer
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das eine ist wirklich gefährlich, das andere nicht. Das eine ist offensichtlich, das andere nicht. Was besser ist, will und kann ich nicht entscheiden.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das gefährliche im Positionskampf ist immerhin Stilmittel der F1, die Aktion Vettels hat mit dem Sport nicht viel zu tun, auch wenn sie wesentlich harmloser bleibt. Ich für meinen Teil kann verstehen, dass man unfaire Aktionen, die nicht ins Renngeschehen gehören, hart bestraft (wenn man denn von Absicht überzeugt ist). Vielleicht ist in dem Fall harmloser=unfairer. Aber entscheiden würde ich das auch nicht wollen. Vielleicht antrainiert aus anderen Bereichen des Lebens/Sports.

Ich rechne auch mit keiner gewaltigen Aktion. Orakelmodus: Schlimmstenfalls nimmt man Seb aus der Wertung, was einer schon im Rennen vorstellbaren schwarzen Flagge entspräche, die zweithöchste Strafe wird quasi zur höchsten umgewandelt. Würde auch die WM-Spannung nicht über Gebühr gefährden. Mein Weg wäre es dennoch nicht, nachdem man sich einmal gegen die diskutierte schwarze Flagge entschieden hat.

gpXracer
Beiträge: 886
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von gpXracer » Do Jun 29, 2017 4:20 pm

Oh. Ein Zucken beim Überholvorgang (und in dem Fall war das tatsächlich auch in den 70ern schon so) und auch das Abdrängen von der Strecke hat auch nichts mit Racing zu tun. Im selben Maße, wie der hier diskutiere Vorfall? Wer entscheidet das? Moralapostel, Fanboys, Hater, Realisten?

Was ich aber eigentlich damit sagen wollte: Auch wenn Vergleiche immer hinken, hier aber so oft der Fußball-Vergleich bemüht wird...im Fußball gibt es sowas, wie eine Tatsachenentscheidungen. Die Analogie passt nicht, deshalb muss ich hier etwas unrealistisch werden um beim Fußball bleiben zu können (aber who cares? Hier bleibt kaum jemand realistisch): Man hat sich während des Spiels dafür entschieden, einem Team 2 Spieler weg zu nehmen, weil das Team unsportlich war (viele Zuschauer denken aber, es wäre fairer gewesen, dem Team 4 Spieler weg zu nehmen). Das andere Team musste aber in der gleichen Zeit auch verletzungsbedingt auf 2 Spieler verzichten und verlor deshalb trotz der Strafe knapp. Muss man hier noch was tun? Einige werden sagen ja, die meisten werden sagen "Nein, Tatsachenentscheidung. Außerdem muss das Team auch noch damit rechnen, für ein Spiel gesperrt zu werden, weil es 9 von 12 Strafpunkten hat! Das ist ok.". Warum ist das so? Weil es Fußball ist? Weil man nichts von Eingriffen in den Sport hält? Weil es die Regel der Tatsachenentscheidung gibt und alle diese akzeptieren? Klar gibt es auch im Fußball diese Aufreger aber dass die Regelhüter aufrund von brüskierten "Fans" und lauten Medien plötzlich eine Tatsachenentscheidung anzweifeln, passiert doch sehr selten und es geht gegen 0.

Nachträglich für etwas bestrafen hat immer einen etwas faden Beigeschmack, erst recht aber, wenn es schon eine Strafe gab, eine die man sogar als recht hohe Strafe ansehen kann, wenn man den Kontext des Headrestvorfalls außer Acht lässt. Es ist doch so, dass man sich in der schönen neuen Welt immer gerne und sehr schnell über Dinge aufregt und brüskiert ist. Dann sind Dinge, die man gar nicht richtig beurteilen kann, plötzlich "Fakten" und anderes wird unter den Tisch gekehrt um die eigene (oder oft ist es sogar die Meinng anderer, die man gerne übernimmt, weil man nicht in der Lage ist, sich selbst eine zu bilden). Diejenigen, die an Fakten interessiert sind haben es dann schwer und Diskussionen wie diese drehen sich entweder im Kreis oder werden von Leuten dominiert, die irgendwelche Schlagworte wie "Alternative Fakten" oder "Fake News" in den Raum werfen ohne selbst auch nur ein bisschen konstruktives oder gar reflektiertes zum Thema beigetragen zu haben. Schade. Es nimmt einem etwas die Lust an der F1, wenn man weiß, dass sie solche "Fans" hat. Aber es zwingt mich ja niemand, hier zu lesen und zu schreiben. Muss wohl, wie bei einem Verkehrsunfall sein.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16347
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 29, 2017 5:05 pm

Anscheinend wird heute anders gelesen als vor 20 jahren. Kein Wunder wird ein Superlativ ans nächste gehängt.

Die Medien schreiben von, da droht Strafe.
Einige Protagonisten schreien nach härterer bestrafung.

darum gehts meines Wissens nicht.

Im allgemeinen Geschrei geht unter, dass die FIA ein Interesse daran haben muss, wie man in Zukunft sowas vermeiden kann.
Die Frage war nicht was passiert ist, sondern w a r u m


@wings, ich merke mir nicht alles was ich niederschreibe. wo muss ich nachlesen, um zu verstehen was du von mir willst ?

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16347
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 29, 2017 5:09 pm

Martin Brundle auf Twitter:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Big decision for FIA if they're going to overrule their own system, processes and Stewards. I know, love and want raw F1 with real warriors </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Antwort von Jenson Button:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Agree with you mate, if a driver at racing speed forces another driver off track he would get less punishment than a 10sec drive through </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild


Eine andere Meldung von einer Motorsportseite beschreibt es so.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Der Automobil-Weltverband (FIA) möchte mit der Untersuchung prüfen, ob die 10-Sekunden-Strafe, die der Deutsche im Rennen erhalten hatte, ausreichend war, insbesondere weil es Vettel trotzdem möglich war, vor seinem direkten WM-Rivalen ins Ziel zu kommen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was für ein Quatsch.

Wäre Hamilton ausgefallen, soll dann Vettel ne DQ kriegen?
Sso ne art angepasste Strafe um Hamilton VOR Vettel zu schleusen, ja das wäre ein prima MOve
was für eine schwachsinnige begründung.
kann mir nicht vorstellen dass das offizielle der FIA gesagt haben sollen. Bild

<small>[ 29.06.2017, 17:15: Beitrag editiert von: shuyuan ]</small>

gpXracer
Beiträge: 886
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von gpXracer » Do Jun 29, 2017 5:16 pm

Button spricht mir aus der Seele.

Jonas-SW
Beiträge: 1727
Registriert: Di Dez 19, 2006 1:01 am
Wohnort: Köln

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von Jonas-SW » Do Jun 29, 2017 5:17 pm

Für die Reaktion danach, die über dem Limit war von Vettel, dafür kann er sich entschuldigen. Aber es ist auch nicht so, das der Ärger überhaupt keinen Grund hatte. Und ich finde, da hilft eine isolierte Datenanalyse nicht. Ob in der Kurve vom Gas gegangen wird muss auf die Umfeldsituation abgestimmt werden.

Minardi
Beiträge: 34993
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von Minardi » Do Jun 29, 2017 5:19 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Seyan:
<strong>
- sie kündigt eine Untersuchung an, die auch stattfindet. Dabei gibt es eine harte Strafe (z.B. eine Rennsperre). Dann sind viele Fans angepisst, weil man direkt in den WM-Kampf eingreift bzw. einen derzeit tollen Fight sabotiert </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Dann würde sich die FIA aber wirklich selbst diskwalifizieren, dann könnte sie mal Stellung dazu nehmen, wieso diese mit Abstand üblere Geschichte im Vergleich dazu relativ milde von der FIA abgeurteilt worden war. Alfonso und Renault haben ihren Sieg bis heute behalten, meines Wissens gab es nicht mal ne Geldstrafe, nur die Sperren von Briatore und Symmonds und 2 Jahre Bewährung fürs Team. Piquet nix, Alfonso nix, Punkte nix, Sperre nix, Geldstrafe nix, nix nix. Die grösste Strafe in dieser Sache für Renault war "nur" der Verlust vieler Sponsoren und des Team-Sponsors. Dafür dass das der wohl grösste F1-Betrug aller Zeiten war, hm Bild

Abgesehen davon: Anderswo geht es härter zu - ohne Rennsperre. Die Strafe für das gezeigte Beispiel (Strafrückversetzung im nächsten Rennen) entspricht in etwa ner 10-Sekunden-Penalty.

Die Amis würden würden sich eh totalchen, bei denen passiert sowas beinahe täglich, da berichten die Zeitungen nicht mal mehr darüber.

Abschliessend nochmal die Frage: Wozu gibt es Strafpunkte, wernn abseits davon eh noch individualisierte Strafen postwendend ausgesprochen werden? Da kann man das Ganze doch wieder abschaffen.

PS: Vettel hätte der hinterfotzigen und durchtriebenen Hollywood-Diva härter in die Kiste semmeln sollen, damit hätte sich dessen anschliessendes Gehoile wenigstens gelohnt Bild Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16347
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 29, 2017 5:28 pm

büchsen und openwheeler vergleichen tst ts ts Minardi.
Ist ja schon alles gesagt worden oder nicht?

Jedenfalls gibt es eine nicht näher genannte aber bekannte Motorsportseite die nimmts nicht allzugenau mit der realität und macht eine umfrage : Soll Vettel bestraft werden.

irgendwie ist denen alle nicht bewusst dass Vettel ne 10 sek und 3 strafpunkte bekommen hat Bild Bild Bild

Berge_von_Grips

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von Berge_von_Grips » Do Jun 29, 2017 5:29 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Der Automobil-Weltverband (FIA) möchte mit der Untersuchung prüfen, ob die 10-Sekunden-Strafe, die der Deutsche im Rennen erhalten hatte, ausreichend war, insbesondere weil es Vettel trotzdem möglich war, vor seinem direkten WM-Rivalen ins Ziel zu kommen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was für ein Quatsch.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Volle Zustimmung. Das Strafmaß vom Ausgang des betreffenden Rennens abhängig zu machen, ist abenteuerlich.

Mit der Ankündigung der neuerlichen Untersuchung hat die FIA die Backen aufgeblasen und die Lippen gespitzt, sie wird am 3. Juli wohl auch pfeifen. Eine elegante Lösung wäre eine nachträgliche Disqualifikation. Der Eingriff in die WM hielte sich in Grenzen, es hätte auch nicht den Makel der Doppelbestrafung.

Die Füntionäre werden dabei schon das hier im Hinterkopf haben. Das Duell HAM vs. VET ist ein Himmelsgeschenk für alle Beteiligten, nach der ebenso herben wie berechtigten Kritik in den letzten drei Jahren ist die F1 endlich wieder sexy und publikumswirksam.

Es bleibt der Eindruck, dass sich die FIA von dem medialen Theaterdonner der letzten Tage leiten lässt. Das Volk artikuliert im Internet den Wunsch nach Rache, dieser Wunsch wird wohl erfüllt werden.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16347
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 29, 2017 5:34 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Berge_von_Grips:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Der Automobil-Weltverband (FIA) möchte mit der Untersuchung prüfen, ob die 10-Sekunden-Strafe, die der Deutsche im Rennen erhalten hatte, ausreichend war, insbesondere weil es Vettel trotzdem möglich war, vor seinem direkten WM-Rivalen ins Ziel zu kommen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was für ein Quatsch.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Volle Zustimmung. Das Strafmaß vom Ausgang des betreffenden Rennens abhängig zu machen, ist abenteuerlich.


Eine elegante Lösung wäre eine nachträgliche Disqualifikation. Der Eingriff in die WM hielte sich in Grenzen, es hätte auch nicht den Makel der Doppelbestrafung.


</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">du widersprichst dich selbst Bild

Minardi
Beiträge: 34993
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von Minardi » Do Jun 29, 2017 5:36 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong>
irgendwie ist denen alle nicht bewusst dass Vettel ne 10 sek und 3 strafpunkte bekommen hat Bild Bild Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich sag dir eins: Hätte Hollywood nicht sein Nackenstützen-Ding gehabt, dann hätte er normal gewonnen, würde sich jetzt nicht so aufplustern, sondern "generös darüber hinwegsehen" und betonen "dass er nur auf sich selbst und auf das nächste Rennen schaue und es ihm egal sei, was Ferrari mache" und das ganze übliche blablabla...kennt man alles...

FIA und Fans dito.

Aber gerade weil Hollywood dieses Nackenstützending hatte, fühlen sich Hollywood, FIA und Fans in ihrem Gerechtigkeitsempfinden getroffen, sie glauben, dass Vettel gerechterweise in diesem Rennen in jedem Fall wesentlich weniger Punkte hätte mitnehmen müssen als Hollywood. Und Hollywood jault herum als hätte ihn Vettel bei Tempo 300 mit ner Bazooka beschossen.

Nur: Auf so ner Basis kannst du keine vernünftige Rechtsprechung aufbauen Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong>
Eine andere Meldung von einer Motorsportseite beschreibt es so.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Der Automobil-Weltverband (FIA) möchte mit der Untersuchung prüfen, ob die 10-Sekunden-Strafe, die der Deutsche im Rennen erhalten hatte, ausreichend war, insbesondere weil es Vettel trotzdem möglich war, vor seinem direkten WM-Rivalen ins Ziel zu kommen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was für ein Quatsch.

Wäre Hamilton ausgefallen, soll dann Vettel ne DQ kriegen?
Sso ne art angepasste Strafe um Hamilton VOR Vettel zu schleusen, ja das wäre ein prima MOve
was für eine schwachsinnige begründung.
kann mir nicht vorstellen dass das offizielle der FIA gesagt haben sollen. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich hoffe echt, dass das nur ein Hirngespinst von der betroffenen Seite ist. Das ist ja ekelaft Bild

Was war eigentlich nochmal die Strafe der Rennleitung hierfür? Oder hierfür? Hier gab es irgendwie auch nix (für Rosberg)

Zirkus...

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16347
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 29, 2017 5:50 pm

yepp Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Im vergangenen Jahr wurde Vettel bereits gerügt: «Bei ähnlichen Zwischenfällen wie in Mexiko werden zukünftig disziplinarische Maßnahmen ergriffen und der Fall vor das internationale Sportgericht der FIA gebracht», hiess es in der Begründung damals ebenfalls.

Nun ist die Frage, ob das auf den aktuellen Fall übertragen werden kann. Knackpunkt könnte die Vorbildsfrage sein, die wenig überraschend Lewis Hamilton angestoßen hatte. Vielleicht auch mit dem Wissen, dass sich die FIA seit Jahren vehement für Verkehrssicherheit einsetzt. Ein viermaliger Weltmeister außer Rand und Band, der einen Rivalen anrempelt, passt da nicht unbedingt ins Bild. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">quelle speedweek

Benutzeravatar
wings
Beiträge: 883
Registriert: So Nov 18, 2012 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von wings » Do Jun 29, 2017 6:05 pm

@gpXracer
Verstehe deine Sicht, gerade die Tatsachenentscheidung. Habe das Urteil deswegen, auch weil klar war, dass (vielerorts vermutetes) absichtliches Reinfahren stark diskutiert wird, tatsächlich als mild angesehen. Ob man dann im Nachhinein als FIA abnicken muss oder eben eingreifen kann? Da haben beide Seiten stichhaltige Argumente.
___

@Arno
Du musst nur richtig lesen. Also bis nach dem "it depends". Oder anders: Selbst wenn die Straße stark abfällt, bleibt es imho entweder fahrlässig, das überhaupt passieren zu lassen oder schlicht, wie vom Großteil vermutet, Absicht.
Dass es auf Stadtkursen ein immer gleiches Verhalten eines F1-Wagens bei 50km/h gibt, so dass "it depends" kolossal danebenliegt, glaubt hingegen nicht mal deine rechte Faust oder der Taxifahrer in Baku. Also wozu die Frage? Vorbereitend, um mal wieder "geschickt" anderen ihre Blödheit unter die Nase zu reiben? Na das kannst du doch auch so. Bild

Techno
Beiträge: 640
Registriert: Mi Mär 07, 2001 1:01 am
Wohnort: Deutschland, 97070, Würzburg

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von Techno » Do Jun 29, 2017 6:06 pm

Nicht einmal die Vettel-Fans fordern Straffreiheit für Vettel indem sie die 10-Sekunden-Strafe skandalisieren. So eine passive Haltung muss natürlich bestraft werden!

Hamilton und seine im gleichklang schwingenden Fans hätten im umgekehrten Fall schon lange randalierend auf die Brust gehämmert: "They punish me because I am black!", ect.

Hey, wir leben im Zeitalter der FakeNews und es zählt nicht mehr was angemessen, legal, richtig oder sinnvoll ist, sondern nur noch das was geht! Und hier geht was. Und Vettel hat hier einen Fehler begangen indem er nicht stolz von einer Senna Vision fabuliert hat, die ihm Yoda-gleich den Rat gab mittels der Kraft Hamiltons Auto zu beschädigen.

Ein passiver deutscher Fahrer der in einer Zwickmühle sitzt (entweder war es ein absichtliches Foul oder eine Fahrlässigkeit) ist natürlich eine Provokation. Hier und jetzt muß einfach der Mercedes-Familienanwalt zur FIA geschickt werden, so eine Chance kommt so schnell nicht wieder.

Lustigerweise IST die FIA dafür zuständig den Schiedsrichter zu spielen und die Regeln festzulegen. Auch auf Kosten der WM-Spannung. Auch auf Kosten der eigenen Glaubwürdigkeit. Auch wenn Zweikämpfe mit der Absicht einen Kontakt herzustellen in der Vergangenheit so gut wie nie bestraft wurden. Das alles darf und muss die FIA. Ein für alle Mal klar darlegen was erlaubt und was verboten ist.

Bild Und dann muss sie zuschauen wie Vettel seinen Ärger runterschluckt und Hamilton auflaufen lässt. Vettel vor Hamilton vor XY beim restart. Man stelle sich die Genugtuung vor mit der Vettel vor der safetycarline auf null herunterbremst und erst beschleunigt wenn er sicher ist, dass XY den Hamilton kassiert. Um anschließend vor Kameras zu erklären, dass er sich zu 100% an die Regeln der FIA und deren Auslegung gehalten hat.

Ich freu mich schon auf Österreich. Also...das Rennen natürlich, nicht dass wir uns da falsch verstehen!

Benutzeravatar
wings
Beiträge: 883
Registriert: So Nov 18, 2012 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von wings » Do Jun 29, 2017 6:25 pm

1. Wenn jemand eine Frage als sinnbefreit erachtet und das auch argumentativ darlegt, dann fragst du also noch 10x diese sinnbefreite Frage?

2. Für einen sehr speziellen Fall - "kurz vor dem 'Vorfall' fährt der F1 bei ~50km/h geradeaus" - hast du eine Antwort erhalten. 2x schon.

Was willst du also?

Edit:
3. </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich denke, du bist der F1 Spezialist, dann leg mal los!</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Vielleicht solltest du das Denken lassen. Bild

Berge_von_Grips

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von Berge_von_Grips » Do Jun 29, 2017 6:27 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> du widersprichst dich selbst Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wo?

Die FIA kann durchaus auch dann eine Strafe verhängen, wenn ich das abenteuerlich finde. Das wird die FIA weder interessieren noch beeindrucken.

Benutzeravatar
wings
Beiträge: 883
Registriert: So Nov 18, 2012 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von wings » Do Jun 29, 2017 6:54 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong>
Das du die nicht beantworten kannst, war mir schon im Vorfeld klar.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das meinte ich mit:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Also wozu die Frage? Vorbereitend, um mal wieder "geschickt" anderen ihre Blödheit unter die Nase zu reiben? Na das kannst du doch auch so. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Keine Antwort auf Argumente, nur die alte Leier, anderen Forumsteilnehmern Ahnungslosigkeit zu unterstellen. Und fehlenden Intellekt, Stuss, Idiotie.

Jonas-SW
Beiträge: 1727
Registriert: Di Dez 19, 2006 1:01 am
Wohnort: Köln

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von Jonas-SW » Do Jun 29, 2017 7:28 pm

Was wäre mit dem Ferrari passiert, sollte Vettel,als er neben Hamilton war beide Hände nicht am Lenkrad gehabt haben? Also ganz sicher hatte er mindestens eine Hand nicht am Lenkrad. Vielleicht hat das auch schon eine Wirkung, wenn man nur eine Hand am Lenkrad hat? Ich habe keinen Führerschein und habe damals nur GP2, GP3 und GP4 gespielt.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16347
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 29, 2017 7:37 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Berge_von_Grips:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> du widersprichst dich selbst Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wo?

Die FIA kann durchaus auch dann eine Strafe verhängen, wenn ich das abenteuerlich finde. Das wird die FIA weder interessieren noch beeindrucken. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">und dann würde trotzdem doppelt bestraft, finde den fehler Bild

Stromberg
Beiträge: 173
Registriert: So Sep 21, 2014 1:01 am
Wohnort: HH

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von Stromberg » Do Jun 29, 2017 7:37 pm

https://www.youtube.com/watch?v=Cx4 AartWhg4

Gab es das Video hier schon zur Diskussion? Man sieht doch ganz deutlich eine Lenkbewegung, keine Bodenwelle.
Aber ich glaube das lässt sich hier eh nicht mehr auflösen ohne dass einer als Idiot abgestempelt wird.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16347
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 29, 2017 7:47 pm

also soweit ich das verstanden habe ,meint wings, dass wenn - wie auf dem video zu sehen- vettel nach dem auffahren beide hände vom lenkrad nimmt u das fahrzeug geradeaus rollt, er auch beim danebenfahren u beschleunigen geradeausfahren muss-angenommen es wären beide hände wieder nicht am lenkrad.
verbessert mich wenn das nicht so ist.

Und die Frage von arno war, wohin ein f1 wagen mit 50km/h fährt wenn du die griffel nicht am lenkrad hast bei beschleunigung und bei nicht gerade ebener strecke.

jedenfalls hab ich da sso verstanden.

also ich weiss zumindest dass man u.U. nicht geradeausfährt, vor allem wenn man vorher noch lenkbewegungen gemacht hat. Schliesslich rastet da kein lenkradsschloss in der mitte ein Bild

susade
Beiträge: 351
Registriert: So Okt 08, 2006 1:01 am

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von susade » Do Jun 29, 2017 8:52 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stromberg:
<strong> https://www.youtube.com/watch?v=Cx4 AartWhg4

Gab es das Video hier schon zur Diskussion? Man sieht doch ganz deutlich eine Lenkbewegung, keine Bodenwelle.
Aber ich glaube das lässt sich hier eh nicht mehr auflösen ohne dass einer als Idiot abgestempelt wird. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Für mich war es klare Absicht von Vettel, was ich natürlich nicht beweisen kann. Warten wir ab, was noch dabei rum kommt.

Als Idiot abgestempelt zu werden kann ich ab, als Zweitnick nicht. Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16347
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 29, 2017 9:05 pm

jetzt werden schon so Koryphäen wie Klien 2 std vors Mikro gezerrt ,der Hamilton eine 1! fürs Rennen gab und dann
noch Mumien ausgegraben:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Ex-FIA-Präsident schaltet sich ein: Vettel in Baku "untragbar" </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Jetzt kommen sie aus allen Löchern um sich wichtig zu machen die "Experten" Bild Bild Bild

Techno
Beiträge: 640
Registriert: Mi Mär 07, 2001 1:01 am
Wohnort: Deutschland, 97070, Würzburg

.:: Livethread Grand Prix von Aserbaidschan - Baku ::.

Beitrag von Techno » Do Jun 29, 2017 9:50 pm

So falsch ist das doch nicht. Es ist OK ein Heißkopf zu sein und sich aufzuregen. Es ist nicht OK dem Anderen absichtlich ins Auto zu fahren. Da muß eine Rote Karte her. Selbst Schuld.

Dass es Vettel trifft und nicht den Provokateur... hey, die fahren da alle freiwillig, manche sogar beruflich. Wenn er sich nicht beherrschen kann, dann muss er vom Platz gestellt werden.

Gesperrt