McLaren Honda - wie geht es weiter?

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
lulesi
Beiträge: 2223
Registriert: Sa Aug 17, 2002 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von lulesi » Fr Mai 05, 2017 6:59 am

Mercedes hat gar nichts gegenüber 2016 zurück geschraubt. Ganz im Gegenteil, die Entwicklung ist seitdem 1 Jahr weitergegangen und das Ergebnis ist immer "mehr Leistung".

2016 hatte Mercedes keine Gegner, also brauchte man die Leistung nicht ganz aufdrehen, in diesem Jahr sieht es anders aus.

2016 gab es auf Sky ein Interview in der Boxengasse mit Toto Wolff zu einem anderen Thema. Dabei hat er in einem Nebensatz unvorsichtigerweise erwähnt dass sie 1000 PS haben.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4853
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Helldriver » Fr Mai 05, 2017 7:37 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> wie jetz.
Der Verbrenner alleine ? Oder zusammengerechnet mit elektro ? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da ging es um die Systemleistung, also beides zusammen.

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Daddy » Fr Mai 05, 2017 11:32 am

was mir im Zuge der Indy Car Tests aufgefallen ist, McLaren ist da so richtig mit Sponsoren zugepflastert Klick. Warum schaffen sie es nicht die gleichen Sponsoren (oder zumindest ein Paar davon) auf die F1 zu übertragen? Ist doch der selbe Eigentümer (McLaren Group), ein klassisches Kombi-Sponsoring Vertrag müsste doch machbar sein Bild

Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Minardi » Fr Mai 05, 2017 11:46 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Daddy:
<strong> was mir im Zuge der Indy Car Tests aufgefallen ist, McLaren ist da so richtig mit Sponsoren zugepflastert Klick. Warum schaffen sie es nicht die gleichen Sponsoren (oder zumindest ein Paar davon) auf die F1 zu übertragen? Ist doch der selbe Eigentümer (McLaren Group), ein klassisches Kombi-Sponsoring Vertrag müsste doch machbar sein Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die zusätzlichen Aufkleber sind entweder allgemeine IndyCar-Seriensponsoren, die jeder Fahrer drauf hat, wenn er dort fährt oder es sind Andretti-Sponsoren (das Auto ist ja ein Andretti-Auto, das von der Andretti-Mannschaft vorbereitet wird).

Ein weiterer Teil dürften auch Event-Sponsoren sein (Sponsoren, die nur im Rahmen des Indy500 werben möchten und daher nur für dieses eine Event Werbeflächen angemietet haben).

Ganz einfach Bild

HorizonF1
Beiträge: 408
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von HorizonF1 » Fr Mai 05, 2017 11:54 am

Das Team ist immer noch Andretti und wurde lediglich umbenannt in McLaren Honda Andretti, weshalb auch manche Sponsoren von A. hinzukommen (DHL).

Einen Hauptsponsor, der das Farbschema vorgibt, sehe ich nicht. Die kleinen Sponsoren SAP und Hilton werden einfach übereinander auf die Seite geklebt.

Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Minardi » Fr Mai 05, 2017 1:00 pm

Williams fuhr auch ohne Martini-Logos.

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Daddy » Fr Mai 05, 2017 2:58 pm

das ist eine Erklärung allerdings hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass gerade in Russland keine Alkoholwerbung gemacht werden kann Bild Bild Bild

Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Minardi » Fr Mai 05, 2017 4:26 pm

Ich bin eh überrascht, dass das Ding komplett orange is, ich hätte eigentlich gedacht, dass man als Clou das McLaren-F1-Paintscheme 1:1 oder zumindest weitgehend übernimmt, um die Verbindung zu McLaren zu betonen.

Das Auto ist ja als McLaren Honda Andretti gemeldet.

HorizonF1
Beiträge: 408
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von HorizonF1 » Fr Mai 05, 2017 5:12 pm

Die Erklärung, warum Russland ein Werbeverbot hat, habe ich doch direkt dabei geschrieben. In kaum einen Land sterben die Männer jünger im Durchschnitt. Oftmals durch Alkohol/Leberkrebs/Autounfall durch Alkohol etc.

Zur Farbe: Das Indycar ist doch extrem unförmig und hat keine Finne - da würde die nicht besonders gelungene F1-Lackierung schrecklich aussehen. Außerdem ist die verwendete Lackierung in Anlehnung der 70er und 80er McLaren-Indycars doch sehr ansprechend.

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4525
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von danseys » Fr Mai 05, 2017 7:16 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HorizonF1:
<strong> ...Das Indycar ist doch extrem unförmig ...</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Allerdings! Bild Bild Bild

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von donington93 » Fr Mai 05, 2017 7:28 pm

Das IndyCar-Ding ist unendlich hässlich. Das trifft's besser.

donington93

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Stefan P » Fr Mai 05, 2017 8:13 pm

...ähnelt irgenwie dem Arsch von dieser Tussie... Bild

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6363
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Jan » Fr Mai 05, 2017 8:47 pm

Hässlich ja, aber der Sound ist schon Geil, finde ich.

Tyrrell P34
Beiträge: 2051
Registriert: Fr Dez 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Epsom, Surrey, Woodshed 1

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Tyrrell P34 » Sa Mai 06, 2017 12:05 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
2016 gab es auf Sky ein Interview in der Boxengasse mit Toto Wolff zu einem anderen Thema. Dabei hat er in einem Nebensatz unvorsichtigerweise erwähnt dass sie 1000 PS haben. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da widerspricht er aber seinem Motorenchef. Der streitet das glatt ab. Bild

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Daddy » Sa Mai 06, 2017 12:35 am

Trotzdem etwas seltsam dass in Russland sogar der offizielle 1B Sponsor fehlte "Chandon", beim Indy Car Team ist er wider prominent dabei

HorizonF1
Beiträge: 408
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von HorizonF1 » Sa Mai 06, 2017 12:51 am

Alkohlwerbeverbot in Russland wie auch in Bahrain ist der Grund. Deshalb die Chandon-Sterne am Heck. Durchschnittliche Lebenserwartung beträgt in Russland 64 Jahre bei Männern, weshalb ein Verbot dort logisch erscheint. Bild

lulesi
Beiträge: 2223
Registriert: Sa Aug 17, 2002 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von lulesi » Sa Mai 06, 2017 10:07 pm

Der hält sich halt an die vorgeschriebene offizielle Sprachregelung.

Tyrrell P34
Beiträge: 2051
Registriert: Fr Dez 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Epsom, Surrey, Woodshed 1

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Tyrrell P34 » So Mai 07, 2017 9:50 pm

Dann muss aber der Renault V6 975 PS haben, allerdings vom Werk, nicht von Red Bull. Ist das nicht ein bißchen viel? Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von shuyuan » Do Mai 11, 2017 8:08 pm

Stellen sie bis saisonende kein vernünftiges auto aufs gris, geht alonso weg von McLaren.
Aber wohin?

Man munkelt über eine Rückkehr zu Ferrari, nachdem raikkönen auf Ice gelegt wurde.
Vettel hätte nichts dagegen.
ein Szenario ,das donington93 sicher gefallen würde Bild
weil dann gäbs keine ausreden mehr...

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6363
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Jan » Do Mai 11, 2017 8:21 pm

Warum sollte Ferrari einen rausgeschmissenen Fahrer wiederholen, der in 5 Jahren 2 WMs auf dem Silbertablett weggeschmissen hat.

Naja obwohl, den geschassten Raikkönen haben sie auch wieder geholt, und der hat bis auf die WM 07 noch weniger zustande gebracht.

Einzig wenn Vettel wirklich zu Mercedes gehen sollte, ob mit oder ohne Titel, dann wäre es denkbar, aber wenn Vettel das tun würde ist er wirklich ein Ar****, dann würden Ihm alle Ferraristi die Hölle wünschen..

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von shuyuan » Do Mai 11, 2017 8:34 pm

wenn alonso käme......
und vettel ginge...

das glaubst du doch selbst nicht.


deine erste frage hast du dir schon selbst beantwortet.

alonso und vettel im team würde mir gefallen, aus obengenannten gründen Bild


die erfolglosVita des Alfonso wird zwar immer länger...

Benutzeravatar
wings
Beiträge: 879
Registriert: So Nov 18, 2012 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von wings » Do Mai 11, 2017 8:55 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong>
weil dann gäbs keine ausreden mehr... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn Vettel mit 100+ Punkten Vorsprung der auserkorene WM-Kandidat ist, gibt's doch für ALO nix zu gewinnen (selbst wenn er könnte...). -6(bis -10) auf Hülkenberg, darüber könnte man nachdenken. Da geht's vorrangig um Konstrukteurspunkte, egal wie herum.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6363
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Jan » Do Mai 11, 2017 9:13 pm

Eben, mir würde die Kombination Alonso-Hülki auch mehr gefallen.

LucaF1
Beiträge: 661
Registriert: Sa Sep 15, 2007 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von LucaF1 » Do Mai 11, 2017 10:20 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Warum sollte Ferrari einen rausgeschmissenen Fahrer wiederholen, der in 5 Jahren 2 WMs auf dem Silbertablett weggeschmissen hat.

</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Silbertablett?

In 2010 bringt er über die Saison gesehen mindestens so gute Leistungen wie Vettel, macht ein paar Fehler aber auch Vettel hatte dicke Patzer.

Das Rennen war für Ferrari ein Silbertablett. Dass man danach Chris Dyer feuerte, spricht Bände. Die haben ihn reingeholt, nachdem Webber die Wand gestreift hatte und Sicherheitsstopp mit Lockmanöver verknüpfte. Wenn das Team sagt komm rein, dann kommt man meistens rein. Alonso kann ja nicht wissen, dass Webber hinten auf Verkehr aufläuft und man hätte ihn informieren müssen, dass 3 gute Autos unter SC gestoppt haben.

Wie kann Ferrari erwarten, dass Alonso 3 Autos überholt, wenn er selbst im Windschatten 2 km/h weniger Topspeed hat (knapp 5 km/h zu Petrov im Quali) und die Reifen das ganze Rennen halten ohne nachzulassen?

Der Ferrari war ungefähr auf McLaren Niveau. Im Renntrimm ca 5-6 Zehntel schneller als die Renaults. 5-6 Zehntel mehr Pace im Auto, weniger Topspeed trotz Windschatten, kein DRS und nur eine solide Überholmöglichkeit, auf die ein Gegner sich bestens einschießen kann.

Alonso fuhr ein Top Quali und ein durchschnittliches Rennen. Das wars auch schon. Es wird sich lächerlich gemacht, weil er an den Renaults und Rosberg nicht vorbeikommt. Die Aufgabe hätten ein Button oder Hamilton auch nicht hinbekommen unter den Bedingungen. Über das wütende Faustschwingen kann man lachen, aber nicht ein totales "Vergeigen" unterstellen.

Meinetwegen hat ihm der richtige Riecher, das richtige Bauchgefühl gefehlt, um die idiotische Entscheidung zu übergehen, 2 Runden draußen zu bleiben (dann hätte Ferrari wohl auch gesehen, dass die Webber Taktik ins Nichts führt),

Und 2012? 2 oder 3 mäßige Rennen (Austin und Brasilien aber da war die WM eigentlich gelaufen ohne Bruno Senna und Massa hat in Brasilien schon oft gezaubert) und jede Menge klasse Rennen. Hockenheim war erste Sahne, Malaysia sowieso.

Bedenkt man die Pace des Ferrari in den ersten 4 Rennen (höchstens Mittelfeld) und den Speed im Vergleich zu McLaren und Red Bull über die Saison gesehen - selten siegfähig weil im Q zu langsam für die erste Reihe und im Rennen im besten Fall "gleichschnell" wie die vorne startenden Red Bull's oder Mclaren's - dann ist es erstaunlich, dass die WM bis zum letzten Rennen ging.

Ohne Valencia oder Monza (Defekt bei Vettel) wäre gar nichts zu reißen gewesen im letzten Saisondrittel. Fernando hat Punkte geholt, wo es sie nur zu holen gab.

Fahrerisch war Vettel "ganz gut", Alonso "extraklasse" über die Saison.


Da wünscht man sich fast, der Ferrari wäre 1-2 Mal hochgegangen und die WM im vorletzten Rennen entschieden. Dann würde man nicht fälschlicherweise von "Versagen Alonsos" reden, denn die Saison war große Klasse. Erst dadurch hatte er überhaupt eine Chance.

Wirklich weggeworfen hat er die WM in Fuji 2007, die Titel 2010 und insbesondere 2012 hat er nicht weniger verdient als Vettel.


Sry für den kleinen Exkurs, aber man muss fair bleiben.
Zu den Wechselgerüchten: Wer weiß denn sicher, dass Alonso sich unbeliebt gemacht hat? Soweit ich las, hat er immer noch viele Freunde bei Ferrari. Und war als harter Arbeiter bekannt. Ich denke, es war von beiden Seiten einfach die Luft raus. Dass Ferrari 2014 eine Gurke baut nach all den Jahren des Hinterherhinkens im technischen Bereich, da war er dann eben frustriert.

Bis zum offiziellen Wechsel war er dennoch diplomatisch. Danach gabs ein paar Seitenhiebe gegen die damalige Führung, berechtigt. Ferrari hat eingesehen, dass es neue Leute im technischen Bereich und in der Führung braucht. Dementsprechend hat man umgekrempelt, verständlich dass man das lieber mit einem frisch motivierten und bei RB frustriertem Vettel macht, als mit einem über die jahre abgekämpftem Alonso.

Verbrannte Erde hat er also nicht hinterlassen, man hält nach wie vor viel von ihm.

Trotzdem möchte man natürlich lieber Vettel behalten. Aber wenn der tatsächlich gehen sollte, dann wird Alonso eine der 2-3 besten Optionen sein.

LucaF1
Beiträge: 661
Registriert: Sa Sep 15, 2007 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von LucaF1 » Do Mai 11, 2017 10:21 pm

Achso, und mir würden Alonso und Vettel in einem Team auch gefallen. Ich denke, beide wären motiviert bis in die Haarspitzen, zu zeigen wer der Bessere ist. Bild

Antworten