.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 3049
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von flingomin » Do Mär 23, 2017 1:01 pm

So siehts wohl aus.
Wenn Fahrer über ein Rennen im beinharten Zweikampf unterwegs sind, ist es mir egal ob sie von mir aus 15s langsamer fahren.
Aber die übliche Prozession, nur 5s schneller?
Wers mag.

Excalibur
Beiträge: 7386
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Excalibur » Do Mär 23, 2017 1:26 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> Ach so. 19Fahrer sagen, es noetigt mehr Eier ab, aber die Meinung von Fahrer 20 ist die ultimativ richtige. Hmmm </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Natürlich. So funktioniert Doni. Immer gegen den Strom. Bild

Sonic84
Beiträge: 630
Registriert: Mi Mär 26, 2014 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Sonic84 » Do Mär 23, 2017 1:41 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Sherry:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Sonic84:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Sherry:
<strong> Seit 1994 Imola.... Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Du auch? Krass... wie alt warst du damals? Wie kam es dazu, dass es gerade Imola war? Zufall? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">War Zufall! Nicht sonderlich alt, aber alt genug um zu wissen, was da passiert ist. Hatte dann jedes Rennen angst und unter dem Wohnzimmertisch gelegen beim gucken! Bild . </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich war damals am Tag der Arbeit mit meinem Vater essen im Restaurant. Dort lag die Bild am Sonntag aus mit dem Bild von Ratzenberger, wie ihm Blut übers Gesicht lief. Da habe ich meinen Vater gefragt wer oder was das sei, da mich das Bild schockiert hatte mit meinen 9 Jahren. Mein Vater meinte dann, dass es sich um einen F1 Fahrer handelt und das später wohl noch ein Rennen sei. Als wir heim kamen sind wir ins Fernsehzimmer und just im Moment des Unfalls von Senna, noch vor der ersten Wiederholung, schalteten wir ein. Werde auch den restlichen Ablauf des Tages nicht vergessen. Seitdem habe ich kein Rennen verpasst und mir gleich zwei Monate später damals ein Buch über Senna schenken lassen :-)

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von OskarL » Do Mär 23, 2017 1:49 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von flingomin:
<strong> So siehts wohl aus.
Wenn Fahrer über ein Rennen im beinharten Zweikampf unterwegs sind, ist es mir egal ob sie von mir aus 15s langsamer fahren.
Aber die übliche Prozession, nur 5s schneller?
Wers mag. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Warum schaust Du dann nicht Formel2 oder Formel7? Wer sagt, dass es zur Prozession kommen wird? Warum gab es schon immer wenig Überholmanöver und die Formel1 war hoechst attraktiv und kam beim Zuschauer an?

Nur ein paar ausgewählte Fragen aus dem umfangreichen Fragenkatalog...

Formulahistory
Beiträge: 1168
Registriert: Do Feb 06, 2014 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Formulahistory » Do Mär 23, 2017 1:49 pm

Das heißt, dich haben die tödlichen Unfälle dazu bewegt, Formel 1 zu schauen?

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von OskarL » Do Mär 23, 2017 1:51 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Formulahistory:
<strong> Das heißt, dich haben die tödlichen Unfälle dazu bewegt, Formel 1 zu schauen? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">What???

Formulahistory
Beiträge: 1168
Registriert: Do Feb 06, 2014 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Formulahistory » Do Mär 23, 2017 1:53 pm

war bezogen auf sonics post.

Sonic84
Beiträge: 630
Registriert: Mi Mär 26, 2014 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Sonic84 » Do Mär 23, 2017 3:17 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Formulahistory:
<strong> Das heißt, dich haben die tödlichen Unfälle dazu bewegt, Formel 1 zu schauen? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn du das so raus liest...

Voyager1
Beiträge: 699
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Voyager1 » Do Mär 23, 2017 5:21 pm

.
Ich habe schon zum Thema "Übersteuern/Untersteuern" mal eine kurze Anmerkung gemacht. Nähere Erklärungen habe ich unterlassen, weil dieser Komplex, wenn man seriös sein möchte, nicht mal eben mit fünf Sätzen erklärt werden kann.

...................................

Jetzt sind nun "Grip, Kurvengeschwindigkeit und so weiter" dran. Und was sich dadurch nun alles ändern könnte oder auch nicht. Wieder wird von manchen mit Begeisterung, aber leider laienhaft auf dem Holzweg herumgetänzelt.

Ich verkürze mal ganz bewusst und plakativ:

Sofern es für alle gleich ist, ist es aus Sicht des einzelnen Fahrers erstmal völlig egal wie gut oder schlecht der Grip ist. Ob auf Asphalt, Schotter oder Glatteis. Mit Fahrrad- oder Traktor-Reifen: Stets besteht die immergleiche Aufgabe darin, unter den gegebenen Bedingungen schnellstmöglich um eine Kurve, über eine Runde zu kommen.

Das heisst, dass sich auch mit den 2017er Autos im Hinblick auf die Anforderungen an die Fahrer überhaupt nichts ändert.

Für detailverliebte füge ich noch bei: Wenn die neuen Reifen höhere Kurvengeschwindigkeiten als zuvor erlauben, dann besteht eine Änderung darin, dass man ab diesem Jahr bei einem Fahrfehler nicht mehr ganz so lange warten muss bis man endlich in der Mauer ankommt. Für echte Rennfahrer ist das uninteressant.

Dass Fahrer sich über so etwas überhaupt öffentlich und teils widersprüchlich auslassen, liegt vor Allem daran, dass sie von den Medien ständig animiert werden, selbst über grösste Nichtigkeiten irgendetwas zu quatschen. Bei dem Einen oder Anderen mag es auch Geltungsdrang sein.

Voyager
.

<small>[ 23.03.2017, 18:17: Beitrag editiert von: Voyager1 ]</small>

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von OskarL » Do Mär 23, 2017 6:57 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Voyager1:
<strong> .
Ich habe schon zum Thema "Übersteuern/Untersteuern" mal eine kurze Anmerkung gemacht. Nähere Erklärungen habe ich unterlassen, weil dieser Komplex, wenn man seriös sein möchte, nicht mal eben mit fünf Sätzen erklärt werden kann.

...................................

Jetzt sind nun "Grip, Kurvengeschwindigkeit und so weiter" dran. Und was sich dadurch nun alles ändern könnte oder auch nicht. Wieder wird von manchen mit Begeisterung, aber leider laienhaft auf dem Holzweg herumgetänzelt.

Ich verkürze mal ganz bewusst und plakativ:

Sofern es für alle gleich ist, ist es aus Sicht des einzelnen Fahrers erstmal völlig egal wie gut oder schlecht der Grip ist. Ob auf Asphalt, Schotter oder Glatteis. Mit Fahrrad- oder Traktor-Reifen: Stets besteht die immergleiche Aufgabe darin, unter den gegebenen Bedingungen schnellstmöglich um eine Kurve, über eine Runde zu kommen.

Das heisst, dass sich auch mit den 2017er Autos im Hinblick auf die Anforderungen an die Fahrer überhaupt nichts ändert.

Für detailverliebte füge ich noch bei: Wenn die neuen Reifen höhere Kurvengeschwindigkeiten als zuvor erlauben, dann besteht eine Änderung darin, dass man ab diesem Jahr bei einem Fahrfehler nicht mehr ganz so lange warten muss bis man endlich in der Mauer ankommt. Für echte Rennfahrer ist das uninteressant.

Dass Fahrer sich über so etwas überhaupt öffentlich und teils widersprüchlich auslassen, liegt vor Allem daran, dass sie von den Medien ständig animiert werden, selbst über grösste Nichtigkeiten irgendetwas zu quatschen. Bei dem Einen oder Anderen mag es auch Geltungsdrang sein.

Voyager
. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Naja, zumindest physisch wirds anstrengender. Und wem die Zunge beim Fahren zuerst aus dem Helm haengt, wird vermutlich auch als einer der Ersten in die Mauer einschlagen. Insgesamt denke ich aber, dass die hoeheren Kurvengeschwindigkeiten auch fuer einen hoeheren Fahrspass sorgen. Sozusagen Freude am fahren.

Voyager1
Beiträge: 699
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Voyager1 » Do Mär 23, 2017 7:25 pm

.
Ja, die G-Kräfte sind ein wenig stärker. Aushalten sollten das schon alle. Zumal die Rennfahrzeuge inzwischen auch so was von komfortabel geworden sind.

Und "Fahrspass". Der Spass besteht darin, das Fahrzeug exakt am Limit (des Fahrzeuges) bewegen zu können. Wenn einem das gelingt, dann freut man sich. Bei welcher Geschwindigkeit? Total egal! - Nur dann nicht egal, wenn die Anderen schneller sind.

Möglich, dass die früheren Ground-Effect Autos gleichschnell oder sogar einen Tick schneller in (schnellen) Kurven waren.

Und damals wurde von Rennfahrern noch nicht verlangt, dass sie auch noch fit wie Triathlon-Champs sein sollten. Die konnten das auch so - als Raucher und Genussmenschen.

Schau dir Mario Andretti an. Ein Wonneproppen. F1 Weltmeister und Indy 500 Sieger. In Indianapolis fährt man a) viel länger als bei einem F1 GP und b) ist man praktisch ununterbrochen den Fliehkräften in (überhöhten!) Kurven ausgesetzt.

Um das z.B. als "Beifahrer" ertragen zu können, bräuchte man nur einen gesunden Kreislauf, gesunden Magen und vor Allem unendliches Vertrauen in den Typen am Steuer. (Letzteres ist das Hauptproblem).

Heute werden die Nachwuchsfahrer schon auf totale Fitness getrimmt. Wer da nicht mithält, wird aussortiert. Aber eigentlich wird das überbewertet.

Voyager
.
Sorry für das häufige Editieren.

<small>[ 23.03.2017, 20:09: Beitrag editiert von: Voyager1 ]</small>

Online
Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6662
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von seahawk » Do Mär 23, 2017 7:57 pm

Und was juckt es mich wenn die Fit wie Triathleten sein müssen?

Das Entscheidende ist, dass die Autos es ermöglichen müssen Rad-an-Rad zu kämpfen und in der Leistung so geschlossen sind, dass es zu solchen Kämpfen kommt. Wenn das möglich ist, dann werden die Fahrer auch immer genug gefordert, egal wie hart die körperliche Belastung ist oder wie schnell der Wagen absolut ist.

Ich gucke auch viel lieber Moto GP als F1, obwohl die Autos deutlich schneller sind.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von OskarL » Do Mär 23, 2017 8:23 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Voyager1:
<strong> .
Ja, die G-Kräfte sind ein wenig stärker. Aushalten sollten das schon alle. Zumal die Rennfahrzeuge inzwischen auch so was von komfortabel geworden sind.

Und "Fahrspass". Der Spass besteht darin, das Fahrzeug exakt am Limit (des Fahrzeuges) bewegen zu können. Wenn einem das gelingt, dann freut man sich. Bei welcher Geschwindigkeit? Total egal! - Nur dann nicht egal, wenn die Anderen schneller sind.

Möglich, dass die früheren Ground-Effect Autos gleichschnell oder sogar einen Tick schneller in (schnellen) Kurven waren.

Und damals wurde von Rennfahrern noch nicht verlangt, dass sie auch noch fit wie Triathlon-Champs sein sollten. Die konnten das auch so - als Raucher und Genussmenschen.

Schau dir Mario Andretti an. Ein Wonneproppen. F1 Weltmeister und Indy 500 Sieger. In Indianapolis fährt man a) viel länger als bei einem F1 GP und b) ist man praktisch ununterbrochen den Fliehkräften in (überhöhten!) Kurven ausgesetzt.

Um das z.B. als "Beifahrer" ertragen zu können, bräuchte man nur einen gesunden Kreislauf, gesunden Magen und vor Allem unendliches Vertrauen in den Typen am Steuer. (Letzteres ist das Hauptproblem).

Heute werden die Nachwuchsfahrer schon auf totale Fitness getrimmt. Wer da nicht mithält, wird aussortiert. Aber eigentlich wird das überbewertet.

Voyager
.
Sorry für das häufige Editieren. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Naja, ich fands schon lustig, wenn die Kettenraucher aus dem Auto gezogen werden mussten, weil sie total am Ende waren. 5s schneller ist uebrigens nicht nur ein bisschen mehr Fliehkraft, das ist schon ne Hausnummer. 2s schneller auf ner Go-Kart Bahn ist schon deutlich zu spueren. Aber wenns net reicht, dann wuerde ich die Autos noch schneller machen. Ich fands schon immer sensationell, wie die Dinger in die Kurve einlenkten. Vor allem bei schnellen Kurven. Im uebrigen fand ich langsame Kurven immer oede, waehrend schnelle, wo man immer kurz vorm wegfliegen war, einfach geil sind.

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Daddy » Do Mär 23, 2017 8:40 pm

Von den ganzen Aussagen der Fahrer und aller Beteiligten kann sicher nicht die Rede davon sein, dass die G-Kräfte nur ein wenig stärker sind.

Vielleicht erscheint eine Steigerung von 3 auf 4 oder gar 5 g nicht besonders spektakulär, man muss sich aber nur vor Augen halten, dass die besten Supersportwagen der Welt ca. 1 bis 1,5 g als das Höchste der Gefühle erreichen.

Ausserdem finde ich es immer unterhaltsam, dass obwohl man noch kein einziges Qualifying und auch kein Rennen gesehen hat bereits am Nörgeln und Schlecht-Reden ist. Gib der Sache doch eine Chance, wenn es nach 3 - 4 Rennen tatsächlich so kommt, dass es nur reine Prozessionen sind, dann ist das Nörgeln wenigstens begründet

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von OskarL » Do Mär 23, 2017 8:47 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Daddy:
<strong> Von den ganzen Aussagen der Fahrer und aller Beteiligten kann sicher nicht die Rede davon sein, dass die G-Kräfte nur ein wenig stärker sind.

Vielleicht erscheint eine Steigerung von 3 auf 4 oder gar 5 g nicht besonders spektakulär, man muss sich aber nur vor Augen halten, dass die besten Supersportwagen der Welt ca. 1 bis 1,5 g als das Höchste der Gefühle erreichen.

Ausserdem finde ich es immer unterhaltsam, dass obwohl man noch kein einziges Qualifying und auch kein Rennen gesehen hat bereits am Nörgeln und Schlecht-Reden ist. Gib der Sache doch eine Chance, wenn es nach 3 - 4 Rennen tatsächlich so kommt, dass es nur reine Prozessionen sind, dann ist das Nörgeln wenigstens begründet </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Eben, mein Reden. Ich finds auch toll, dass sich neue User hier anmelden. Wir alten sterben langsam aus. Erschreckend wenn man feststellt, dass man hier seit fast 17 Jahren abhängt. Bild Bild

Voyager1
Beiträge: 699
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Voyager1 » Do Mär 23, 2017 9:00 pm

.
@ OskarL

Also wenn ich geschrieben habe, dass es mit der körperlichen Fitness heutzutage übertrieben wird, heisst das nicht, dass die Fahrer früher vollkommen unsportlich sein durften. - Die waren schon auch fit!

Allerdings haben die sich noch nicht nur noch von Futter ernährt das ihnen ihr Physiotherapeut bei Neumond angerührt hat. Und bei denen war auch noch nicht ihr Personal Trainer ihr bester Freund. Weil der tagtäglich länger an ihnen klebt als die eigene Frau.

Andererseits durfte ich einen wirklich extremen Kettenraucher kennen lernen: Vic Elford war Werksfahrer bei den Sportwagen (Langstrecken-WM für Porsche) und fuhr noch Formel 1, CanAm und TransAm-Serie - alles parallel -. Jedes Wochende im Wechsel irgendwo auf der Welt. Und der war nicht kaputt zu kriegen! Und ganz nebenbei auch noch ein richtig cooler Typ.

Möglicherweise eine extreme positive Ausnahme von der Regel. So wie die von dir genannten negativen Abweichungen von der goldenen Mitte auch.

Voyager
.

<small>[ 23.03.2017, 21:08: Beitrag editiert von: Voyager1 ]</small>

Benutzeravatar
Kubica-Fan
Beiträge: 2454
Registriert: Sa Aug 05, 2006 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Kubica-Fan » Do Mär 23, 2017 9:06 pm

Wenn Ex-Honda (aka Mercedes wir kaufen uns das WM-Team Bild ) wieder mit Abstand gewinnt, "freue" ich mich auf eine weitere langweilige F1 Saison..

http://www.motorsport-total.com/f1/ news/2017/03/robert-kubica-schliess t-formel-1-comeback-vorerst-aus-170 32320.html

Robert Kubica 4 ever!

Voyager1
Beiträge: 699
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Voyager1 » Do Mär 23, 2017 9:25 pm

.
@ Daddy

Ebenfalls willkommen.

Ein Strassenauto, egal welches, und ein Formel Fahrzeug haben überhaupt nichts miteinander gemein. Das ist wie Cessna und Kampfjet.

Gehe mal zu einer Talentsichtung so wie früher für die Formel BMW. Da fährt z.B., so gesehen, zu Beginn ein (WTCC-) Profi mit einem M5 voraus. Mit allem was geht durch die Kurven. Und die 15-jährigen Bubis ruckeln mit Halbgas im Gänsemarsch hinterher. (Mit 150 PS Rennwägelchen).

Es ist daher völlig abwegig, wenn Leute mit einem Porsche, Ferrari, oder sonstwas meinen, sie könnten irgendetwas dazu beitragen, was Rennfahren mit einem (richtigen) Rennfahrzeug ist. Die wenigsten dürften ihr eigenes Prachtstück jemals selbst auch nur in die Nähe des Limits gebracht haben. Höchstens mal unfreiwilligerweise.

Voyager
.

<small>[ 23.03.2017, 21:30: Beitrag editiert von: Voyager1 ]</small>

Online
Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6662
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von seahawk » Do Mär 23, 2017 9:36 pm

Und welchen Wert hat das für den Zuschauer????

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Daddy » Do Mär 23, 2017 9:42 pm

Danke für die freundlich Begrüßung Bild

Ich meinte jetzt auch nicht einen M5 (sicher ein geiles Auto!) sondern eher die ganzen La Ferraris, Bugatti Chirons, Zondas oder Koenigseggs dieser Welt. Es sind atemberaubende Fahrzeuge die auf einer Rennstrecke einem Normalsterblichen ganz schnell die (Körper)Grenzen aufzeigen.... und die F1 muss man dann noch mal 3 oder 4 nehmen Bild

Voyager1
Beiträge: 699
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Voyager1 » Do Mär 23, 2017 9:52 pm

.
@ Daddy

Die von dir aufgezählten hätte ich auch noch nennen können. Auch nichts Anderes, wenn es um den Vergleich mit Formel Fahrzeugen geht.

Und sorry, es soll bitte nicht überheblich klingen: Die Kurvenfliehkräfte in Autos der von dir genannten Sorte kenne ich auch. Mal als Fahrer / mal als Beifahrer. Auf der Rennstrecke. Sie machen mir überhaupt keine Probleme. Und ich bin so alt, dass ich im Ruhestand bin.

Voyager
.

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Daddy » Do Mär 23, 2017 10:04 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Voyager1:
<strong> .
@ Daddy

Die von dir aufgezählten hätte ich auch noch nennen können. Auch nichts Anderes, wenn es um den Vergleich mit Formel Fahrzeugen geht.

Und sorry, es soll bitte nicht überheblich klingen: Die Kurvenfliehkräfte in Autos der von dir genannten Sorte kenne ich auch. Mal als Fahrer / mal als Beifahrer. Auf der Rennstrecke. Sie machen mir überhaupt keine Probleme. Und ich bin so alt, dass ich im Ruhestand bin.

Voyager
. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">meine Rede und genau deshalb verlangen die F1 Fahrzeuge nach einer ausgezeichneten Fitness. Deine Erfahrungen auf der Rennstrecke in allen Ehren, ich bezweifle jedoch, dass irgendjemand von uns sich nur annähernd vorstellen kann was es heisst 300 KM am Stück solchen G-Kräften ausgesetzt zu werden. Von der Fitness und Konzentration ganz zu schweigen.

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Daddy » Do Mär 23, 2017 10:19 pm

weiss jemand von Euch wo man um 02:00 das erste FT im TV sehen kann? Oder Internet?

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32950
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von Stefan P » Do Mär 23, 2017 10:25 pm

...wer gerne mal Fliehkräfte spüren möchte, der soll te versuchen in einer Aerobatic Maschine mitzufliegen. Angebote dafür gibt es öfter auf Flugtagen.

Beim RedBull Air Race wird man zum Beispiel disqualifiziert, wenn man 10 G (in Worten. zehn) überschreitet.

chief500
Beiträge: 1761
Registriert: Fr Jun 12, 2009 1:01 am

.:: Saisonvorschau 2017 & Livethread GP von Australien -

Beitrag von chief500 » Do Mär 23, 2017 11:35 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Sonic84:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Sherry:
<strong> Seit 1994 Imola.... Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Du auch? Krass... wie alt warst du damals? Wie kam es dazu, dass es gerade Imola war? Zufall? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich schließ mich an. Ich war 13. Ein Freund von mir war damals schon riesen Fan und erzählte mir am Samstag vom Tod Ratzenbergers. Und natürlich von Schumacher.
Also habe ich am Sonntag das Rennen geschaut. Seitdem habe ich keine 10 Rennen am TV verpasst.

Antworten