Der Kern des Problems...

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Der Kern des Problems...

Beitrag von GoaSunrise » Mo Jul 13, 2015 11:06 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
<strong>Außerdem ist es immer schade wenn eine Wanne irgendwo liegenbleibt, weil dann einer weniger unterwegs ist ... Es geht aber nicht darum den Lümmel zu bestrafen, sondern das die Dinger im Kreis fahren und Lärm machen, und miteinander um die Plätze zu kämpfen </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das befördert aber wiederum zwei Effekte:

1) Es fahren irgendwelche Luschen jahrelang, weil sie trotz Fehlern noch Ergebnisse erzielen.

2) Wenn ein Fahrer etwas neben der Linie einlenkt und 2 Kieselsteine ihn auf den Randstein befördern, erhalten die Kieselsteine Schuld.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4518
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von Maglion » Mo Jul 13, 2015 11:50 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Tyrrell P34:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Ich hätte lieber wieder viele Kiesbetten und hohe Curbs, die dafür sorgen, dass die Fahrer auf der Strecke bleiben und für Dramen sorgen, wenn ein Fahrer, die Strecke verlassen muss </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">So ein Drama vielleicht? Wenn die Curbs höher gewesen wären wären die fünf Streckenposten genau in der Aufschlagzone von Verstappens Auto gewesen. Nur zur Info. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">*entfernt*
Wo ist den in Deinem auch so intelligenten Beispiel ein Streckenabschnitt, wo die Fahrer ständig abkürzen, indem sie komplett über die Curbs räubern?

Du darfst anderen schon auch zutrauen, dass die Vorschläge an sinnvollen Stellen eingesetzt werden und nicht dort wo DU sie als Todesrampen hin stellen würdest, nur um zu beweisen, dass hohe Curbs schlecht sind.

================
Lass' diesen Mist endlich. Wir unterhalten uns hier über Themen, NICHT User.

<small>[ 13.07.2015, 23:58: Beitrag editiert von: GoaSunrise ]</small>

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32875
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » Di Jul 14, 2015 12:41 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
Die Kiesbetten wurden an Stellen entfernt, an denen asphaltierte Auslaufzonen sicherer sind.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...echt? Wie zum Beispiel in der Parabolica?
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Außerdem ist es immer schade wenn eine Wanne irgendwo liegenbleibt, weil dann einer weniger unterwegs ist.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Im Kiesbett bleibt der liegen, der nicht weiß wo das Limit liegt...selber schuld...
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die Aussagen der Fahrer ignorierst auch wieder.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...die Aussage eines Fahrers, Daniel Ricciardo:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...“I don't disagree with the track limits, at least there is a right and a wrong, but I think they need to put a deterrent there, either gravel or more astroturf,” he suggested, “[Until then] it is what it is - I can't really blame anyone else.”... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Es wurde gesagt, dass bei Auslaufzonen mehr Risiken eingegangen werden, und das will der Fan ja sehen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...welches Risiko geht denn der Fahrer ein? Wenn er 10 mal über der Linien war, daß dann die Stewards sagen "...du, du, du... noch 10 mal und wir schimpfen mit Dir..."?

Das ist doch der letzte Schmarrn, siehe Silverstone. Da wird dem OZ die Rund im Quali gestrichen, aber im Rennen ist es dann nicht mehr so schlimm. Und jetzt gibt es auch noch Kurven, bei denen der Fan vorher wissen muss, wo man über der Linie sein darf und wo nicht...

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HAGA » Di Jul 14, 2015 7:29 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
Und, ist die Kurve jetzt kaputt. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja, jetzt kann da jeder Anfänger durchtoben und wenn er zu schnell war sagt er nur ‚uuups’ und fährt weiter. So was kann jeder Depp…</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das Limmit findet man ja anscheinend nur wenn man darüber geht. Wenn da gleich der Acker ist, wird vielleicht nicht alles ausgereizt? </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">… nicht darum den Lümmel zu bestrafen, sondern das die Dinger im Kreis fahren und Lärm machen, </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Doch, allerdings soll er sich selber bestrafen durch Fehler und nicht warten bis es die Stewards tun; und Lärm machen die ja auch nicht mehr.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn er sich selbst durch bestraft, und draßen steht, ist der Zuschauer auch bestraft. Ok, es gibt den ein oder anderen der besser draußen steht Bild Nü, wenn er verputzt wird ist es schüner. </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Maldonado sagt ungefähr das selbe, aber auch das er mehr Risiko eingeht wenn da eine Auslaufzone ist.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Er geht nur das Risiko ein bestraft zu werden, aber nicht das Risiko viel Zeit zu verlieren oder sogar auszuscheiden.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Er geht das Risiko ein Manüver auszuprobieren, die er bei einem angrenzendem Kiesbett nicht machen würde. </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">


...noch was, solange in Monaco ein F1 Rennen gefahren wird ist das scheinheilige Geschwalle von der Erhöhung der Sicherheit durch asphaltierte Auslaufzonen zynisches Geschwätz und nur eine Beleidigung der Intelligenz der Beobachter. Und jede 'Wanne' die dort auch nur ein paar Zentimeter neben der Strecke fährt verformt sich zum Schrotthaufen und kämpft nicht mehr um Plätze und macht auch keinen Lärm mehr. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Der Vergleich hinkt aber ganz schön, wieviele Stellen gibt es in Monaco, an denen mit Anlauf in die Bande gekracht wird. Nach dem Tunnel, da wurde die Auslaufzone aber auch schon verlängert, der Verstappen Dämpfer, und... ansonsten wird am Blech langgeschlittert. Ist zwar alles hin, aber wirklich gefährlich ist es nicht.

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HAGA » Di Jul 14, 2015 7:43 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von GoaSunrise:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
<strong>Außerdem ist es immer schade wenn eine Wanne irgendwo liegenbleibt, weil dann einer weniger unterwegs ist ... Es geht aber nicht darum den Lümmel zu bestrafen, sondern das die Dinger im Kreis fahren und Lärm machen, und miteinander um die Plätze zu kämpfen </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das befördert aber wiederum zwei Effekte:

1) Es fahren irgendwelche Luschen jahrelang, weil sie trotz Fehlern noch Ergebnisse erzielen.

2) Wenn ein Fahrer etwas neben der Linie einlenkt und 2 Kieselsteine ihn auf den Randstein befördern, erhalten die Kieselsteine Schuld. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Zu 1)Es wird aber immer Fahrer geben, die es besser im Griff haben, und die sollten dann auch zum Zug kommen. Und ganz ohne Kosequenzen soll das verlassen Strecke ja auch nicht sein. Da gibt es wiederum viele Aspekte, wenn z.B. weit ausgeholt wird vor einer Geraden, wieso nicht. Es macht ja schneller und sieht gut aus. Wer wiederum durch eine Schikane brettert, sollte den Platz hergeben müssen, beim ersten mal natürlich.
2) Da komm ich grad nicht mit...

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HAGA » Di Jul 14, 2015 7:51 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:

Das absurde ist dabei, dass die MotoGP meistens auf Strecken fährt, die viele Kiesbetten haben, was für die MotoGP gefährlicher ist, als z.B. asphaltierten Auslaufzonen.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Komm jetzt Maglion, erzähl doch mal wieso das so sein soll. Beleg doch nur mal eine deiner zahlreichen Motorsport Weisheiten.
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
Komisch ist dabei, dass die MotoGP-Piloten mit der Situation zufrieden sind und ihnen die MotoGP einen höllen Spaß macht und sie gar nicht wollen, dass sie so sicherheitsfanatisch überreguliert wird, wie die Formel 1.
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Welche Sicherheitstechnischen Vorkehrungen werden denn abgelehnt?

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32875
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » Di Jul 14, 2015 10:12 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
Der Vergleich hinkt aber ganz schön, wieviele Stellen gibt es in Monaco, an denen mit Anlauf in die Bande gekracht wird. Nach dem Tunnel, da wurde die Auslaufzone aber auch schon verlängert, der Verstappen Dämpfer, und... ansonsten wird am Blech langgeschlittert. Ist zwar alles hin, aber wirklich gefährlich ist es nicht.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...es geht ja auch nicht darum 'Risiko' mit 'Gefährlichkeit' gleichzusetzen sondern mit empfindlichen Zeitverlusten bei Überschreitung des Limits. Die Kunst ist es doch, so dicht wie möglich am Limit zu fahren OHNE es zu überschreiten. Zumindest ist das mein Verständnis von Rennsport. Wo das Limit liegt soll ja im Training ausgelotet werden.

...aber vielleicht hast Du Recht und bald werden auch bei der WRC links und rechts von den Schotterpisten Asphaltflächen angelegt, damit jeder weiterfahren kann, wenn er mal vom 'rechten' Weg abkommt... Bild

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21418
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Der Kern des Problems...

Beitrag von Feldo » Di Jul 14, 2015 10:38 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> Die Kunst ist es doch, so dicht wie möglich am Limit zu fahren OHNE es zu überschreiten. Zumindest ist das mein Verständnis von Rennsport. Wo das Limit liegt soll ja im Training ausgelotet werden.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Heute wird doch außer im Quali nicht mehr ans Limit gegangen - es werden Zielzeiten für Reifen gefahren - und die sind vergleichsweise sehr weit vom physikalischem Limit entfernt.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32875
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » Di Jul 14, 2015 11:11 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Feldo:
- es werden Zielzeiten für Reifen gefahren - und die sind vergleichsweise sehr weit vom physikalischem Limit entfernt.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...stimmt auch wieder. Ein Beweis mehr, daß diese 'Auslaufzonen' überflüssig sind.

Mein Vorschlag:

Es gibt ja für jeden popeligen PKW als Zubehör ein 'Spurwechselwarnung'. Warum also benutzt diese angebliche 'Köningsdisziplin' und 'Spitze der Automobiltechnologie' ( Bild ) nicht dieses System für die F1-Autos. Jedesmal wenn die Kurveninneren Räder über der Linie sind gibt es automatisch 5 Sekunden auf die Gesamtfahrzeit aufgebrummt.

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HAGA » Di Jul 14, 2015 11:21 am

@Stefan P,
das Limmit ändert sich ja ständig, und ist am Freitag sicher nicht das gleiche wie im Rennen. Dann kommt es noch auf das Gewicht, die Temperatur, den Zustand der Reifen und der Strecke an. Das heist, der Fahrer muss eigentlich jede Runde die Sache ausloten. Jedenfalls die die schnell sind können das.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32875
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » Di Jul 14, 2015 11:50 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
...der Fahrer muss eigentlich jede Runde die Sache ausloten. Jedenfalls die die schnell sind können das...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">....sag ich doch. Und für die die das nicht können muss es Konsequenzen geben., zumindest muss es sie deutlich Zeit kosten.

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HAGA » Di Jul 14, 2015 11:59 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
...der Fahrer muss eigentlich jede Runde die Sache ausloten. Jedenfalls die die schnell sind können das...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">....sag ich doch. Und für die die das nicht können muss es Konsequenzen geben., zumindest muss es sie deutlich Zeit kosten. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Du hast das gesagt, daraufhin meine Antwort
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Wo das Limit liegt soll ja im Training ausgelotet werden. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und selbst im Training kann sich keiner erlauben das Teil 5 mal im Acker zu parken. Eigentlich nichtmal 1 mal. Das es Zeit kosten soll, da bin ich völlig einverstanden. Z.B. könnte der Imaginäre Kiesbettparker in der nächsten Runde 5 sec. einbüsen müssen.

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Der Kern des Problems...

Beitrag von 1502 » Di Jul 14, 2015 8:00 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von der-mit-dem-auto-faehrt:
<strong> Was mich ja persönlich an der Eau Rouge noch mehr stört, als das Kiesbett ist die Tatsache, dass sie nach dem Umbau zu einer Gerade gemacht wurde.

Früher war es eine Kurve, heute eher ein Vollgasknick. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Alles eine Frage der Perspektive. Wäre mir neu, dass der Kurvenradius in der Zeit verändert worden wäre. Laut wikipedia war die Streckenlänge zwischen 1996 und 2002 auch auf den Meter genau gleich. Die entscheidende optische und damit auch für die Fahrer psychologische Veränderung fand doch schon vor dem 99er-Bild statt, als die Leitplanke auf der Innenbahn zurückgesetzt wurde.

vorher
nachher

Dass es in der F1 nicht mehr die gleiche Herausforderung ist wie früher, liegt vor allem an mehr Abtrieb und weniger Motorleistung (bezogen vor allem auf die V8-Ära - seit letztem Jahr dürfte es auch in der F1 wieder mehr als eine geknickte Gerade sein). Andere Autos crashen dort immer noch sehr leicht.

der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Der Kern des Problems...

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » Di Jul 14, 2015 8:26 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von der-mit-dem-auto-faehrt:
<strong> Was mich ja persönlich an der Eau Rouge noch mehr stört, als das Kiesbett ist die Tatsache, dass sie nach dem Umbau zu einer Gerade gemacht wurde.

Früher war es eine Kurve, heute eher ein Vollgasknick. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Alles eine Frage der Perspektive. Wäre mir neu, dass der Kurvenradius in der Zeit verändert worden wäre. Laut wikipedia war die Streckenlänge zwischen 1996 und 2002 auch auf den Meter genau gleich. Die entscheidende optische und damit auch für die Fahrer psychologische Veränderung fand doch schon vor dem 99er-Bild statt, als die Leitplanke auf der Innenbahn zurückgesetzt wurde.

vorher
nachher

Dass es in der F1 nicht mehr die gleiche Herausforderung ist wie früher, liegt vor allem an mehr Abtrieb und weniger Motorleistung (bezogen vor allem auf die V8-Ära - seit letztem Jahr dürfte es auch in der F1 wieder mehr als eine geknickte Gerade sein). Andere Autos crashen dort immer noch sehr leicht. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Jetzt sehe ich auch, dass es eine optische Täuschung ist.
Immer wieder erstaunlich, was die Augen einem manchmal für Streiche spielen. Bild


Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32875
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » Di Jul 14, 2015 11:10 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:

Dass es in der F1 nicht mehr die gleiche Herausforderung ist wie früher, ...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">....sieht man hier.

Da kann sogar ein X-beliebiger Nummer 2 Fahrer eine angebliche Wundertüte wie diesen Spanier da....wie heißt der noch gleich...Alfons Sowieso abfideln.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32875
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » Mi Jul 15, 2015 12:17 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
Und selbst im Training kann sich keiner erlauben das Teil 5 mal im Acker zu parken. Eigentlich nichtmal 1 mal. Das es Zeit kosten soll, da bin ich völlig einverstanden. Z.B. könnte der Imaginäre Kiesbettparker in der nächsten Runde 5 sec. einbüsen müssen.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...dann sind wir uns ja einig. Und man bleibt ja auch nicht immer im Kies stecken. Dieser Spanier da....wie heißt der noch gleich...Alfons Sowieso hat sich in Silverstone beim Training ja geschickt wieder aus dem Kies raus gewühlt, geht also...

Diesen Trend, alle Kurven zu 'entschärfen' kann ich einfach nicht nachvollziehen. Ob es die Castrol Kurve am RedBull-Ring ist, Eau Rouge und Busstop in Spa, Parabolica in Monza, R 130 in Suzuka, etc...

der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Der Kern des Problems...

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » Mi Jul 15, 2015 12:37 am

Was mich ja persönlich an der Eau Rouge noch mehr stört, als das Kiesbett ist die Tatsache, dass sie nach dem Umbau zu einer Gerade gemacht wurde.

Früher war es eine Kurve, heute eher ein Vollgasknick.

Gandalf83
Beiträge: 420
Registriert: Fr Feb 19, 2010 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von Gandalf83 » Mi Jul 15, 2015 11:59 am

Der Kern des Problems... 1993

mit Interview Max Mosley

Eben zufällig drüber gestolpert. Manche Dinge ändern sich anscheinend nie... Bild

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21418
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Der Kern des Problems...

Beitrag von Feldo » Mi Jul 15, 2015 2:01 pm

Damals, 1993, musste ein Team bis zu 30 Millionen DM aufbringen - und das pro Saison Bild

Dafür gibt es heute nicht einmal mehr die Motoren....

... und 1993 war Mosley noch großer Befürworter der Werke Bild

Herr Freak
Beiträge: 571
Registriert: Mo Okt 25, 2004 1:01 am
Wohnort: Rhein/Main

Der Kern des Problems...

Beitrag von Herr Freak » Mi Jul 15, 2015 2:16 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Gandalf83:
<strong> Der Kern des Problems... 1993

mit Interview Max Mosley

Eben zufällig drüber gestolpert. Manche Dinge ändern sich anscheinend nie... Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Dein Shake Smily verstehe ich nicht.

im Artikel steht, die Zuschauerzahlen sind eingebrochen, weil es langweilige Prozessionen von Computerautos gab. Darauf wurden zur Saison 1993 einige erste Maßnahmen wie handelsübliches Benzin beschlossen. Und ab 1994 werden dann die elektronischen Fahrhilfen verboten. Ziel sei es, dem Fan die Formel 1 wieder näher zu bringen und die verloren gegangene Faszination zurück zuholen.

Wie wir aus der Geschichte wissen, haben die Maßnahmen für Jahre gegriffen.

Jetzt müsste man wieder der Formel 1 ein Stück Faszinaion zurück geben. Schreiende Motoren, Rennen, die am Limit gefahren werden. Ich glaube, die Geschichte kann sich durchaus wiederholen.

Bernie Bild
Max Bild

Herr Freak
Beiträge: 571
Registriert: Mo Okt 25, 2004 1:01 am
Wohnort: Rhein/Main

Der Kern des Problems...

Beitrag von Herr Freak » Mi Jul 15, 2015 2:21 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Feldo:
<strong> ... und 1993 war Mosley noch großer Befürworter der Werke Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">und galt als Saubermann, wie es in der ersten Zeile des Artikels zu lesen steht. Aber wahrscheinlich hat er sich schon damals den Popo versohlen lassen.

Ich sach immer: Niemand muss immer alles richtig machen. Nur die grundsätzliche Richtung muss passen.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 3049
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von flingomin » Do Jul 16, 2015 6:51 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Feldo:
<strong> Damals, 1993, musste ein Team bis zu 30 Millionen DM aufbringen - und das pro Saison Bild
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">1994 sagte man Williams ein Budget von 105 Millionen Dollar nach, und das war nicht das reichste Team.
Entweder sind die Budgets von 1993 auf 1994 explodiert, oder die genannten "bis zu 30 Millionen DM" sind Käse.
Ich tendiere zu Möglichkeit B.


Im selben Artikel wird von "Dollar-Investments in dreistelliger Millionenhöhe " gesprochen.
Die 30 Millionen DM sind das, was PEUGEOT von einem Investor/Partnerteam für einen Einstieg haben wollte (und was sie von McLaren schlussendlich bekommen haben).

<small>[ 16.07.2015, 06:59: Beitrag editiert von: flingomin ]</small>

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 3049
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von flingomin » Do Jul 16, 2015 6:55 am

Den Williams Fauxpas mit dem nicht gefundenen Briefkasten habe ich noch gut in Erinnerung.
So hatte man Williams in der Hand, diese mussten klein bei geben.

Vielleicht sollte man in Paris die Briefkästen mal ummontieren.
An der Zeit wäre es.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32875
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » Do Jul 16, 2015 10:22 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...Erst der Zufall half. Am Schlußtag der Einschreibefrist für die neue Saison hatte der Williams-Bote an Ecclestones Haus den Briefkasten nicht gefunden... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...ja ja, wie der 'Zufall' so spielt. Darüber freut sich der Postbote heute noch, wenn er sich an das dicke Bündel Pfundnoten erinnert, die ihm vor dem Haus ein kleiner Mann in die Hand drückte und ihm sagte, er soll morgen wiederkommen weil der Briefkasten gerade frisch gestrichen ist.

Antworten