Der Kern des Problems...

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32874
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » So Jul 12, 2015 9:43 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
... dass das bei Straßensportwagen nicht die höchste Priorität hat...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
Wie bei jedem Auto... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...also doch nicht bei jedem Auto...?

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Der Kern des Problems...

Beitrag von 1502 » So Jul 12, 2015 10:06 am

Du hast mich gefragt, was ich unter "maximaler Effizienz" verstehe. Die Definition dieser Eigenschaft ist in jedem Segment gleich, der Stellenwert nicht.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32874
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » So Jul 12, 2015 10:21 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
Du hast mich gefragt, was ich unter "maximaler Effizienz" verstehe. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...nein, meine Frage lautete etwas anders. Ich habe gefragt: </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...was stellst Du Dir unter 'maximaler' Effizienz bei einem Sportwagen vor? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

arkani ex-rombo
Beiträge: 2521
Registriert: Di Feb 18, 2003 1:01 am
Wohnort: Bx

Der Kern des Problems...

Beitrag von arkani ex-rombo » So Jul 12, 2015 2:43 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
Wie bei jedem Auto. Optimales Verhältnis von Fahrleistungen und Verbrauch. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...klar doch, wen ich mir einen Aston Martin kaufe, dann kommt es mir sehr darauf an, daß er ja nicht zuviel Sprit verbraucht...bei den Preisen... Bild

...deswegen kommt mir auch kein Ferrari in die Garage, dieser Schluckspecht. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Irgendwie verbindest du Effizienz nur mit sparen. Bild

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Der Kern des Problems...

Beitrag von 1502 » So Jul 12, 2015 6:19 pm

@Stefan P

Wenn ich sie für dich bis jetzt nicht hinreichend beantwortet habe, dann verstehe ich die Frage nicht. Sorry.

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21412
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Der Kern des Problems...

Beitrag von Feldo » So Jul 12, 2015 6:23 pm

Die bessere Königsklasse titelt heute die Welt im Sportteil.

ist nicht ganz von der Hand zu weisen.

HRT
Beiträge: 393
Registriert: Fr Mär 25, 2011 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HRT » Mo Jul 13, 2015 7:57 am

Fünf Gründe warum die Formel 1 seit seiner Umbenennung zur Formel H besser und attraktiver geworden ist als je zuvor, wird wohl keiner liefern können. Bild

In Jurassic World hat der Hybride auch gegen den guten alten T-Rex (V10 Bild ) verloren. Bild
Und das alles in einer Mercedes Dauerwerbesendung! Bild

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15813
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

Der Kern des Problems...

Beitrag von Jupiterson » Mo Jul 13, 2015 9:24 am

Wo ist der Unterschied zwischen MSC- und der Mercedes-Dominanz?

Als Ferrari mit MSC dominierte, tat das der Langeweile keinen Abbruch.

Jedoch ein 4-maliger WM in einem hippen/stylischen Brausewagen zog nun nimmer: Und viel fehlt nimmer, und der ist bald auch 5facher.

NUR: Steigen dann die Quoten? Der Verkauf der Eintrittskarten?

***

Teil II zu Feldos verlinkten Artikel:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Rossi, neunmaliger Champion, ist für den einstigen Formel-1-Designer Adrian Newey "ein Superheld. Wenn ich mir anschaue, was die Jungs in der MotoGP leisten, welchen Mut sie aufbringen – wow! Ich könnte das nicht. Dieses Gefühl lösen die aktuellen Formel-1-Autos bei mir nicht aus." </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Auch ein Teil des Aspekts. Aber leider reicht ein Bianchi-Unfall wohl nicht? Bild Bild

#forzaJules

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4518
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von Maglion » Mo Jul 13, 2015 10:45 am

Das Problem ist halt, dass es in der MotoGP spektakuläre Unfälle/Stürze gibt, die sehr gefährlich sind und bei denen sich die Fahrer oft verletzen.
Das absurde ist dabei, dass die MotoGP meistens auf Strecken fährt, die viele Kiesbetten haben, was für die MotoGP gefährlicher ist, als z.B. asphaltierten Auslaufzonen.
Komisch ist dabei, dass die MotoGP-Piloten mit der Situation zufrieden sind und ihnen die MotoGP einen höllen Spaß macht und sie gar nicht wollen, dass sie so sicherheitsfanatisch überreguliert wird, wie die Formel 1.

In der Formel 1 kann kaum noch was passieren, aber die Autos rutschen/fahren kaum noch durch/in Kiesbetten, sondern über großzügige asphaltierte Auslaufzonen, mit minimalen Konsequenzen.
Früher sind die Autos übers Gras in Kiesbetten gerutscht und man hat den Atem angehalten und gehofft, dass der Fahrer es aus dem Kiesbett heraus schafft und das Auto nicht beschädigt ist. Der nächste Spannungsmoment war dann, wenn der Fahrer wieder auf der Strecke war, wie sich das auf seine Position und das Rennen ausgeweirkt hatt, denn so ein Ausflug in die Botanikt hat meisten sehr viel Zeit gekostet und konnte ein Rennen stark beeinflussen, ander als wenn ein Hamilton bei Regene abfliegt, einen großen Boden übber riesiege asphaltierte Flächen fährt und unbeschadet mit einer relativ kleinen Zeiteinbuße sein Rennen fortsetzen kann.

Damit das nicht mehr ohne Konsequenzen bleibt, könnte man z.B. Linien in die Auslaufzonen Malen, z.B. bei der erste Linie (z.B. 3m vom Streckenrand) bekommt man eine 5 Sek. Strafe, wenn man diese überfährt und bei der zweiten Linie (z.B. 10m vom Fahrbahnrand) bedeutet die Disqualifikation und zwar egal, warum man die STrecke verklassen hat, denn ein Kisebesst fragt auch nicht danach, ob der Fahrer verschuldet oder unverschuldet in ihm stecken geblieben ist.

So eine Lösung wäre Typisch für die Formel 1, aber wollen wir sowas wirklich sehen? Ich glaube nicht !!!

Ich hätte lieber wieder viele Kiesbetten und hohe Curbs, die dafür sorgen, dass die Fahrer auf der Strecke bleiben und für Dramen sorgen, wenn ein Fahrer, die Strecke verlassen muss. Es ist nicht nur Spektakulärer, sondern auch in der Konsequenz authentischer, anders als Strafen beim Überfahren von Linien, die man irgendwo auf der Strecke nicht überfahren darf und die NICHTMAL farblich gekennzeichnet sind, wieso eigentlich nicht? Wenn man so einen Mist schon regeln muss, sollten die Zuschauer auch sofort erkennen, welche Linien relevant sind, um selbst sofort zu sehen, dass da ein Fahrer einen Fehler gemacht hat.

Die Formel 1 ist einfach überreguliert und viele natürliche Elemente, wie Kisebetten und ihre Folgen wurde entfernt und werden durch Regeln simuliert - aber genau das sorgt dafür, dass die Formel 1 langweilig wird.

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HAGA » Mo Jul 13, 2015 11:32 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Das absurde ist dabei, dass die MotoGP meistens auf Strecken fährt, die viele Kiesbetten haben, was für die MotoGP gefährlicher ist, als z.B. asphaltierten Auslaufzonen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Aha, kannst du das auch begründen?

Wahnsinnig interessant wenn einer durch das Kiesbett fährt, und Tonnen von Kies auf die Strecke bringt. Die Kiesbetten wurden an Stellen entfernt, an denen asphaltierte Auslaufzonen sicherer sind. Und das ist auch gut so.
Außerdem ist es immer schade wenn eine Wanne irgendwo liegenbleibt, weil dann einer weniger unterwegs ist.
Die Aussagen der Fahrer ignorierst auch wieder. Es wurde gesagt, dass bei Auslaufzonen mehr Risiken eingegangen werden, und das will der Fan ja sehen.

ladonic
Beiträge: 84
Registriert: Mi Jul 14, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von ladonic » Mo Jul 13, 2015 1:03 pm

Pro Kiesbett. Dort wo die Strecke zu Ende ist, ist Feierabend. Man hat doch früher vor dem TV gesessen und beim Kiesbettpflügen je nach Fahrer "oh Schei..." oder "Yeah" gedacht.
Heute kommt evtl. ein müdes "Upps" weil es Null Konsequenzen hat.
Und es war einem lieber, es kommen nur die 5 ins Ziel, die die Karre auf der Strecke halten konnten, als jetzt einen Sieger zu sehen, der normalerweise keine Punkte bekommen hätte. Das sind doch nicht mehr die besten Fahrer. Entspricht heute einer sechsspurigen Autobahn bei der aus Fehlertoleranz nur die beiden in der Mitte offiziell benutzt werden dürfen.

Und wenn wir schon beim "Kern des Problems" sind. Ich als Nicht-Hardcore-Fan finde den Sound lahm. Früher gabs auch wenig Überholmanöver, aber der Versuch hörte sich zumindest spektakulär an. Heute säuselt es sich so einfach dahin.
Durchflußbegrenzung im Rennen. Zum Heulen. Sollen die doch im Quali so machen, damit die Leistung ähnlich bleibt und im Rennen allein die Spritmenge vorgeben. Macht das Überholen durch ein um 2 sek schnelleres Autos auch einfacher, wenn er in dem Moment auf den Spritverbrauch pfeift. Wird vielleicht auch spannender durch unterschiedliche Spritverwaltungszyklen im Rennen.
Und nochwas. Dieses unerträgliche Mercedes-Mercedes-Luis-Mercedes-Gequatsche vom alten Lauda bei RTL. Wenn wir überhaupt noch Vor- und Nachberichte anschauen, dann ist in dem Fall die Mute-Taste unverzichtbar. Weg mit dem und zurück zu einer Gesamtberichterstattung.

<small>[ 13.07.2015, 13:33: Beitrag editiert von: ladonic ]</small>

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6590
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von seahawk » Mo Jul 13, 2015 1:29 pm

Auslaufzonen kann man auch als wassergebundene Decke bauen. Da ist imho ein guter Kompromiss.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wassergebundene_Decke

HRT
Beiträge: 393
Registriert: Fr Mär 25, 2011 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HRT » Mo Jul 13, 2015 2:47 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong> Auslaufzonen kann man auch als wassergebundene Decke bauen. Da ist imho ein guter Kompromiss.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wassergebundene_Decke </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Kleine Besserwisserei von mir:

Ein Kiesbett ist auch eine wassergebundene Wegedecke. Bild

Im Kiesbett der alten Formel 1 fehlt das Korngerüst < 2mm, so dass entstandene Hohlräume nicht gefüllt werden können und der Boden nicht fest wird.
Da sich der Bolide der von der Strecke abgekommen ist, sich in das Kiesbett gräbt wird eine Menge Energie in den Boden abgeleitet. Der Fahrer kommt schneller zum stehen. Somit können die Auslaufzonen schmaler gestaltet werden und der Zuschauer sitzt dichter an der Strecke.

Bei einer wassergebundenen Wegedecke aus dem Straßenbau kann man fast genauso gut fahren wie auf Asphalt siehe hier

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4660
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von danseys » Mo Jul 13, 2015 4:56 pm

Hey Kinna´s, wassergebundene Decke als "Kiesbett" könnt ihr vergessen, wenn ihr Euch mal den dafür nötigen Schichtaufbau anschaut - technisch völliger Blödsinn! Bild

Auf ´ner ordentlichen wassergebundenen Decke gehst Du ab wie Schmitz Katze - keinerlei Haftung!
Also z.B. Tennisplatz, Promenadengrand und jeglicher Tennenbelag...

Ein Kiesbett zeichnet sich doch grade durch die "Einkörnigkeit" aus, sonst bremst das nicht!

Dass mittlerweile alle noch vorhandenen Kiesbetten der Rennstrecken trotzdem "befahrbar" sind, liegt nur am jahrelangen Dreck-Eintrag, und den damit verbundenen zusätzlichen "Klein-Körnern", die das ganze stabilisieren...

HybridF1
Beiträge: 3354
Registriert: Fr Jun 06, 2008 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HybridF1 » Mo Jul 13, 2015 5:57 pm

Ja schön. Könnt ihr die Einwirkungen der Sonnenstrahlen auf das Liebesleben der Pflastersteine irgendwie im Off-Topic 'diskutieren'? Das schnell verbreitende Deppenapostroph bitte dahin mitnehmen. Bild

Letzten Monat haben zig Fahrer pro Kiesbetten ihre Meinung kundgetan (Bottas, Maldonado, Ricci und noch mehr). So viel dazu.

Excalibur
Beiträge: 7386
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Der Kern des Problems...

Beitrag von Excalibur » Mo Jul 13, 2015 6:08 pm


der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Der Kern des Problems...

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » Mo Jul 13, 2015 7:03 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> Links F1, Rechts Müll </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Mal abgesehen davon, dass ich in der Sound-Diskussion sowieso eine unbeliebte Meinung vertrete, hat so ein Videovergleich bezüglich der Lautstärke ein Problem.
Du weisst einfach nicht, wie die Einstellungen beim Mikro waren, so dass man da beliebig viel herumschieben kann.
Wobei der Klang natürlich damals schon ein komplett anderer war.

Excalibur
Beiträge: 7386
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Der Kern des Problems...

Beitrag von Excalibur » Mo Jul 13, 2015 7:19 pm

Geht mir nicht unbedingt um den Sound, sondern eher wie die aktuelle F1 von einem 10 Jahre älterem Rennwagen abgeledert wird. Da gibt man eine Unmenge an Geld aus und ist dermassen langsamer.

arkani ex-rombo
Beiträge: 2521
Registriert: Di Feb 18, 2003 1:01 am
Wohnort: Bx

Der Kern des Problems...

Beitrag von arkani ex-rombo » Mo Jul 13, 2015 9:13 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> ...... Da gibt man eine Unmenge an Geld aus und ist dermassen langsamer. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das ist aber von den Regelmachern so gewollt

GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Der Kern des Problems...

Beitrag von GoaSunrise » Mo Jul 13, 2015 9:18 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von arkani ex-rombo:
<strong> Das ist aber von den Regelmachern so gewollt </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Regelmacher = Hersteller (bzw. deren Marketing-Parasiten)

Aus dem gleichen Grund werden wir dieses unsägliche Tempolimit auf der Nordschleife auch nicht mehr los.

Die (von den Herstellern gewünschten) GT3 sind auf der Nordschleife zu schnell? Also führen wir einfach mal ein Tempolimit ein. Bild

Benutzeravatar
Benutzername
Beiträge: 18011
Registriert: Mo Jul 24, 2000 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von Benutzername » Mo Jul 13, 2015 9:47 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ladonic:
<strong> Pro Kiesbett. Dort wo die Strecke zu Ende ist, ist Feierabend. Man hat doch früher vor dem TV gesessen und beim Kiesbettpflügen je nach Fahrer "oh Schei..." oder "Yeah" gedacht.
Heute kommt evtl. ein müdes "Upps" weil es Null Konsequenzen hat.
Und es war einem lieber, es kommen nur die 5 ins Ziel, die die Karre auf der Strecke halten konnten, als jetzt einen Sieger zu sehen, der normalerweise keine Punkte bekommen hätte. Das sind doch nicht mehr die besten Fahrer. Entspricht heute einer sechsspurigen Autobahn bei der aus Fehlertoleranz nur die beiden in der Mitte offiziell benutzt werden dürfen.

Und wenn wir schon beim "Kern des Problems" sind. Ich als Nicht-Hardcore-Fan finde den Sound lahm. Früher gabs auch wenig Überholmanöver, aber der Versuch hörte sich zumindest spektakulär an. Heute säuselt es sich so einfach dahin.
Durchflußbegrenzung im Rennen. Zum Heulen. Sollen die doch im Quali so machen, damit die Leistung ähnlich bleibt und im Rennen allein die Spritmenge vorgeben. Macht das Überholen durch ein um 2 sek schnelleres Autos auch einfacher, wenn er in dem Moment auf den Spritverbrauch pfeift. Wird vielleicht auch spannender durch unterschiedliche Spritverwaltungszyklen im Rennen.
Und nochwas. Dieses unerträgliche Mercedes-Mercedes-Luis-Mercedes-Gequatsche vom alten Lauda bei RTL. Wenn wir überhaupt noch Vor- und Nachberichte anschauen, dann ist in dem Fall die Mute-Taste unverzichtbar. Weg mit dem und zurück zu einer Gesamtberichterstattung. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Respekt Bild
Gelungener Beitrag, könntest ein Viertnick von Benutzername sein Bild

Besonders weil's Cleverle auch seine(allzeit gerechtfertigte) saftige Watschn ab bekommt:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und es war einem lieber, es kommen nur die 5 ins Ziel, die die Karre auf der Strecke halten konnten, als jetzt einen Sieger zu sehen, der normalerweise keine Punkte bekommen hätte. Das sind doch nicht mehr die besten Fahrer. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild

Benutzeravatar
Benutzername
Beiträge: 18011
Registriert: Mo Jul 24, 2000 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von Benutzername » Mo Jul 13, 2015 9:51 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von danseys:
<strong> Hey Kinna´s, wassergebundene Decke als "Kiesbett" könnt ihr vergessen, wenn ihr Euch mal den dafür nötigen Schichtaufbau anschaut - technisch völliger Blödsinn! Bild

Auf ´ner ordentlichen wassergebundenen Decke gehst Du ab wie Schmitz Katze - keinerlei Haftung!
Also z.B. Tennisplatz, Promenadengrand und jeglicher Tennenbelag...

Ein Kiesbett zeichnet sich doch grade durch die "Einkörnigkeit" aus, sonst bremst das nicht!

Dass mittlerweile alle noch vorhandenen Kiesbetten der Rennstrecken trotzdem "befahrbar" sind, liegt nur am jahrelangen Dreck-Eintrag, und den damit verbundenen zusätzlichen "Klein-Körnern", die das ganze stabilisieren... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da kennt sich jemand mit wassergebundenen Decken aus Bild

Und Hybrillie blickt es nicht Bild Bild Bild

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HAGA » Mo Jul 13, 2015 10:22 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
Die Kiesbetten wurden an Stellen entfernt, an denen asphaltierte Auslaufzonen sicherer sind.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...echt? Wie zum Beispiel in der Parabolica?^</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Jetzt hatte halt einer in Monza noch ein wenig Straßenzeugs über und hats dahin geschüttet. Und, ist die Kurve jetzt kaputt. </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Außerdem ist es immer schade wenn eine Wanne irgendwo liegenbleibt, weil dann einer weniger unterwegs ist.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Im Kiesbett bleibt der liegen, der nicht weiß wo das Limit liegt...selber schuld...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Es geht aber nicht darum den Lümmel zu bestrafen, sondern das die Dinger im Kreis fahren und Lärm machen, und miteinander um die Plätze zu kämpfen </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die Aussagen der Fahrer ignorierst auch wieder.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...die Aussage eines Fahrers, Daniel Ricciardo:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...“I don't disagree with the track limits, at least there is a right and a wrong, but I think they need to put a deterrent there, either gravel or more astroturf,” he suggested, “[Until then] it is what it is - I can't really blame anyone else.”... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ihm ist es also schnurz, Maldonado sagt ungefähr das selbe, aber auch das er mehr Risiko eingeht wenn da eine Auslaufzone ist. </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
Es wurde gesagt, dass bei Auslaufzonen mehr Risiken eingegangen werden, und das will der Fan ja sehen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...welches Risiko geht denn der Fahrer ein? Wenn er 10 mal über der Linien war, daß dann die Stewards sagen "...du, du, du... noch 10 mal und wir schimpfen mit Dir..."?</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Entweder eine Regelung mit Zeitstrafe, oder einfach das ausholen/raustragenlassen freigeben. </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

Das ist doch der letzte Schmarrn, siehe Silverstone. Da wird dem OZ die Rund im Quali gestrichen, aber im Rennen ist es dann nicht mehr so schlimm. Und jetzt gibt es auch noch Kurven, bei denen der Fan vorher wissen muss, wo man über der Linie sein darf und wo nicht... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Im Qualy macht 1 Zehntel halt gleichmal 1-8 Startplätze aus. Ein Rennen gewinnt man jetzt nicht gerade nur weil man mal drüber raus fährt. Aber hast recht, im Rennen gehört eine klare Linie her.Z.B. bei Rosbergschen Verbremsern im Zweikampf, mit darauf volgendem geradeausrasseln, gehört der Platz eigentlich dann gleich dem Gegner.

Tyrrell P34
Beiträge: 2051
Registriert: Fr Dez 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Epsom, Surrey, Woodshed 1

Der Kern des Problems...

Beitrag von Tyrrell P34 » Mo Jul 13, 2015 10:27 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Ich hätte lieber wieder viele Kiesbetten und hohe Curbs, die dafür sorgen, dass die Fahrer auf der Strecke bleiben und für Dramen sorgen, wenn ein Fahrer, die Strecke verlassen muss </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">So ein Drama vielleicht? Wenn die Curbs höher gewesen wären wären die fünf Streckenposten genau in der Aufschlagzone von Verstappens Auto gewesen. Nur zur Info.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Früher sind die Autos übers Gras in Kiesbetten gerutscht und man hat den Atem angehalten und gehofft, dass der Fahrer es aus dem Kiesbett heraus schafft und das Auto nicht beschädigt ist. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Oder auch nicht.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> so sicherheitsfanatisch überreguliert wird, wie die Formel 1. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Na ja Lauda will ja 150 km/h in der Boxengasse. Vielleicht passiert ja mal was? Vor den Kiesbetten gab es übrigens die Fangzäune. Da war noch viel mehr Action.... Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32874
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » Mo Jul 13, 2015 10:59 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
Und, ist die Kurve jetzt kaputt. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja, jetzt kann da jeder Anfänger durchtoben und wenn er zu schnell war sagt er nur ‚uuups’ und fährt weiter. So was kann jeder Depp…
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">… nicht darum den Lümmel zu bestrafen, sondern das die Dinger im Kreis fahren und Lärm machen, </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Doch, allerdings soll er sich selber bestrafen durch Fehler und nicht warten bis es die Stewards tun; und Lärm machen die ja auch nicht mehr.
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Maldonado sagt ungefähr das selbe, aber auch das er mehr Risiko eingeht wenn da eine Auslaufzone ist.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Er geht nur das Risiko ein bestraft zu werden, aber nicht das Risiko viel Zeit zu verlieren oder sogar auszuscheiden.


...noch was, solange in Monaco ein F1 Rennen gefahren wird ist das scheinheilige Geschwalle von der Erhöhung der Sicherheit durch asphaltierte Auslaufzonen zynisches Geschwätz und nur eine Beleidigung der Intelligenz der Beobachter. Und jede 'Wanne' die dort auch nur ein paar Zentimeter neben der Strecke fährt verformt sich zum Schrotthaufen und kämpft nicht mehr um Plätze und macht auch keinen Lärm mehr.

<small>[ 13.07.2015, 23:07: Beitrag editiert von: Stefan P ]</small>

Antworten