Der Kern des Problems...

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6221
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von seahawk » Di Jul 07, 2015 7:15 am

Imho ist es nur PR Problem. Die F1 muss ihren laden aufräumen. Wer etwas gegen die F1 sagt sollte als aktiver Teilnehmer bestraft werden, weil er den Sport in Misskredit bringt, alte Ex-Teamchefs sollten Hausverbot bekommen.Teams, die sich über die Show beklagen direkt zur Kasse bitten.

Die Medien sind in Einklang zu bringen, Rechteinhaber sind zu verpflichten nur positiv zu berichten. Soweit möglich sollte man auch größere Foren in Einklang bringen und kritische Stimmen unterdrücken.

Problem gelöst.

KZwo
Beiträge: 503
Registriert: So Mai 11, 2014 1:01 am
Wohnort: NRW

Der Kern des Problems...

Beitrag von KZwo » Di Jul 07, 2015 7:38 am

Das wäre natürlich ein sehr, sehr feuchter Marketing-Traum aber selbstverständlich auch meiiilenweit von den Realitäten entfernt...

Bild

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HAGA » Di Jul 07, 2015 7:43 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von KZwo:
<strong> Auch für fette Hybridschnarcher benötigen sie Konstrukteure Bild

...vor allem, weil die dann wohl erst recht viel zuviel wiegen würden.
Wieviel das dann taugt, wusste ja bereits Colin Chapman.

Also gibt es für den Hybrid halt doch keine Rettung.
Und 'was anderes können "Konstrukteure" ja anscheinend nicht mehr konstruieren.
Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn man einen Hybrid gegen einen reinen Verbrenner hinstellt, dann ist auf jeden fall der Verbrenner der Schnarcher. Bis der Verbrenner anspricht, ähm aufwacht, hat der Hybrid schon längst den Kaffee gesoffen. Kers wurde auch immer leichter und Leistungsfähiger, genauso wird es bei den neuen Systemen auch sein. Und anstatt Zusatzgewichte durch die gegend zu fahren, bau ich doch lieber was ein das auch Schub bringt. Nein, keinen größeren Tank.

Sie wollen nicht mehr das gleiche wie vor 10-20 Jahren bauen. Das liegt ja alles schon in der Schublade.


Oben sollte das SüdSüdWest heißen, also Dreiländereck CH/FR/D

Benutzeravatar
BOOH
Beiträge: 3003
Registriert: Sa Nov 16, 2002 1:01 am
Wohnort: lädt: █████████░ 90%

Der Kern des Problems...

Beitrag von BOOH » Di Jul 07, 2015 7:43 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong> Imho ist es nur PR Problem. Die F1 muss ihren laden aufräumen. Wer etwas gegen die F1 sagt sollte als aktiver Teilnehmer bestraft werden, weil er den Sport in Misskredit bringt, alte Ex-Teamchefs sollten Hausverbot bekommen.Teams, die sich über die Show beklagen direkt zur Kasse bitten.

Die Medien sind in Einklang zu bringen, Rechteinhaber sind zu verpflichten nur positiv zu berichten. Soweit möglich sollte man auch größere Foren in Einklang bringen und kritische Stimmen unterdrücken.

Problem gelöst. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Genau. Am besten alle einsperren und umpolen. Am besten wir gründen noch eine GeFoPo. Bild

KZwo
Beiträge: 503
Registriert: So Mai 11, 2014 1:01 am
Wohnort: NRW

Der Kern des Problems...

Beitrag von KZwo » Di Jul 07, 2015 7:48 am

Mercedes & Co. sind einfach viel zu schlau.

Unsereiner würde ja die sinnvoll in die F1-Umkrempelung investierten Milliarden nehmen und stattdessen einfach mal pro Jahr so etwa 50.000 Hybrid-PKW verschenken.

In der irrigen Annahme, dass der dadurch aufgewirbelte Staub genug Aufmerksamkeit brächte und sich die Qualitäten der Technologie ganz von alleine herumsprächen.
Ein gutes Produkt braucht ja keine Werbung sondern spricht für sich selbst. Bzw. die Mund-zu-Ohr-Propaganda bewerkstelligt es sehr wirkungsvoll.

Zudem würde einem dann nicht der unschöne Ruf des Motorsport-Meuchlers anhaften.

Aber da sind uns die Marketing-Schlaulies natürlich mal wieder um Jahrzehnte voraus.

Benutzeravatar
Benutzername
Beiträge: 18011
Registriert: Mo Jul 24, 2000 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von Benutzername » Di Jul 07, 2015 8:06 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von BOOH:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong> Imho ist es nur PR Problem. Die F1 muss ihren laden aufräumen. Wer etwas gegen die F1 sagt sollte als aktiver Teilnehmer bestraft werden, weil er den Sport in Misskredit bringt, alte Ex-Teamchefs sollten Hausverbot bekommen.Teams, die sich über die Show beklagen direkt zur Kasse bitten.

Die Medien sind in Einklang zu bringen, Rechteinhaber sind zu verpflichten nur positiv zu berichten. Soweit möglich sollte man auch größere Foren in Einklang bringen und kritische Stimmen unterdrücken.

Problem gelöst. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Genau. Am besten alle einsperren und umpolen. Am besten wir gründen noch eine GeFoPo. Bild
Kleiner Tipp: einfach mal ihre letzten 8 bis 12 Beiträge lesen Bild

Benutzeravatar
BOOH
Beiträge: 3003
Registriert: Sa Nov 16, 2002 1:01 am
Wohnort: lädt: █████████░ 90%

Der Kern des Problems...

Beitrag von BOOH » Di Jul 07, 2015 8:47 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Benutzername:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von BOOH:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong> Imho ist es nur PR Problem. Die F1 muss ihren laden aufräumen. Wer etwas gegen die F1 sagt sollte als aktiver Teilnehmer bestraft werden, weil er den Sport in Misskredit bringt, alte Ex-Teamchefs sollten Hausverbot bekommen.Teams, die sich über die Show beklagen direkt zur Kasse bitten.

Die Medien sind in Einklang zu bringen, Rechteinhaber sind zu verpflichten nur positiv zu berichten. Soweit möglich sollte man auch größere Foren in Einklang bringen und kritische Stimmen unterdrücken.

Problem gelöst. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Genau. Am besten alle einsperren und umpolen. Am besten wir gründen noch eine GeFoPo. Bild
Kleiner Tipp: einfach mal ihre letzten 8 bis 12 Beiträge lesen Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ach das war der... ja ok. Bild

Die Wahrscheinlichkeit, dass hier jemand so etwas ernst meint ist ja auch nicht gerade gering.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6221
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von seahawk » Di Jul 07, 2015 10:32 am

Hier ist die Frage dann "hätte" oder "hat"?

http://www.motorsport-total.com/f1/news ... 070701.htm l

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4323
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von Maglion » Di Jul 07, 2015 11:09 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von KZwo:
<strong> Auch für fette Hybridschnarcher benötigen sie Konstrukteure Bild

...vor allem, weil die dann wohl erst recht viel zuviel wiegen würden.
Wieviel das dann taugt, wusste ja bereits Colin Chapman.

Also gibt es für den Hybrid halt doch keine Rettung.
Und 'was anderes können "Konstrukteure" ja anscheinend nicht mehr konstruieren.
Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn man einen Hybrid gegen einen reinen Verbrenner hinstellt, dann ist auf jeden fall der Verbrenner der Schnarcher. Bis der Verbrenner anspricht, ähm aufwacht, hat der Hybrid schon längst den Kaffee gesoffen. Kers wurde auch immer leichter und Leistungsfähiger, genauso wird es bei den neuen Systemen auch sein. Und anstatt Zusatzgewichte durch die gegend zu fahren, bau ich doch lieber was ein das auch Schub bringt. Nein, keinen größeren Tank.

Sie wollen nicht mehr das gleiche wie vor 10-20 Jahren bauen. Das liegt ja alles schon in der Schublade.


Oben sollte das SüdSüdWest heißen, also Dreiländereck CH/FR/D </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das ist aber nur der Fall, wenn man den reinen Verbrenner künstlich einbremst. Wenn man aus beiden Techniken, das Optimum zulässt, hat man einen schweren und starken Hybriden und einen sehr Leichten und schnellen Boliden mit reinem Verbrennungsmotor.
Ab einer gewissen Leistung ist der Motortyp kaum relevant, da die Reifen dann der limitierende Faktor sind und ohne Grip, bringt das größte Drehmoment beim Anfahren nichts.

Auf der Rennstrecke wird der reine Verbrenner haushoch gewinnen, zumal man ja auch nur 1x richtig schhnell anfahren muss, wodurch die Anfahrtsstärke eines E-Motors, falls überhaupt vorhanden, auf ein Rennen gerechnet, schnell relativiert wird. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Mehrgewicht sogar beim Anfahren und dem Sprint zur ersten Kurve den Hybriden alt aussehen lassen wird.

Auch in Le Mans gibt es keinen echten Kampf der Konzepte, sondern man hat das Reglement so gestaltet, dass das Leistungsniveau relativ ausgeglichen ist und das Konzept, das etwas gepusht werden soll, bekommt einen kleinen Vorteil.

Ich finde es imer wieder lächerlich, wie die Hybridtechnik im Motorsport beschönigt wird und total verdrängt wird, wie sehr die Reglements für die Hybridtechnik angepasst werden müssen, damit diese überhaupt eine Chance haben.

Der ideale Rennmotor, ist höchstwahrscheinlich ein kleiner, leichter Turbomotor, mit modernster Turbotechnik und mehr als genug Leistung.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4323
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von Maglion » Di Jul 07, 2015 11:13 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von KZwo:
<strong> Mercedes & Co. sind einfach viel zu schlau.

Unsereiner würde ja die sinnvoll in die F1-Umkrempelung investierten Milliarden nehmen und stattdessen einfach mal pro Jahr so etwa 50.000 Hybrid-PKW verschenken.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Etwas effektiver wäre es, wenn man jedes modell ohne Aufpreis auch als Hybridversion anbieten würde.
Dadurch könnte man viel mehr Hybridfahrzeuge auf den Markt bringen und wenn die Technik überzeugt, werden die Kunden später auch dafür bezahlen wollen.

Bild

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HAGA » Di Jul 07, 2015 11:52 am

@Maglion,
dir sagt der Begriff "Ansprechverhalten" aber schon etwas,oder wieso Antwortest du komplett an meiner Aussage vorbei?

Aber trotzdem
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Auf der Rennstrecke wird der reine Verbrenner haushoch gewinnen, zumal man ja auch nur 1x richtig schhnell anfahren muss, wodurch die Anfahrtsstärke eines E-Motors, falls überhaupt vorhanden, auf ein Rennen gerechnet, schnell relativiert wird. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Mehrgewicht sogar beim Anfahren und dem Sprint zur ersten Kurve den Hybriden alt aussehen lassen wird. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Auf eine Renndistanz der F1 wird ohne SC-Phase der reine Verbrenner jetzt schon verlieren.
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Der ideale Rennmotor, ist höchstwahrscheinlich ein kleiner, leichter Turbomotor, mit modernster Turbotechnik und mehr als genug Leistung. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Jo, der 4 Zylinder wie er angedacht war, mit E-Motürchen die der Mechanik auf die Sprünge helfen.

Excalibur
Beiträge: 7369
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Der Kern des Problems...

Beitrag von Excalibur » Di Jul 07, 2015 1:01 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von flingomin:
<strong> Warum das?
Die Begrenzung der Spritmenge schränkt hybridgetriebe Fahrzeuge genauso ein.
Ohne Benzinbegrenzung hätten auch diese auf Tastendruck erheblich mehr Leistung. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das Hybrid-System wurde u.a. unter dem Vorwand eingeführt, dass die F1 grüner wird. Also sollten man in einem Duell diese Begrenzung einhalten. So einfach ist das.

HybridF1
Beiträge: 3354
Registriert: Fr Jun 06, 2008 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HybridF1 » Di Jul 07, 2015 1:02 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
Der ideale Rennmotor, ist höchstwahrscheinlich ein kleiner, leichter Turbomotor, mit modernster Turbotechnik und mehr als genug Leistung. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild

Ja, den haben wir gerade in der F1. Ein V4 wurde abgelehnt, weil er zu viele Vibrationen verursachte und einen Hilfsrahmen benötigt hätte, um nur einen Nachteil zu nennen.
Die jetzige Hybrid-Power wird ja auch hauptsächlich genutzt, um das Turboloch zu füttern.

Die Autos sind zur Hälfte schwerer geworden, weil bspw. die Chassis ab 15 ummantelt sind, die Reifen pro Stück 2 Kg schwerer wurden und andere gewichtige Sicherheitsaspekte hinzukamen. Durchs Tankverbot wuchs auch der Radstand 10 um einen knappen halben Meter an, was zusätzliches Gewicht verursachte etc. Das Mindestgewicht für den Motor wurde auch damals auf 95 Kg erhöt. Die Autos wiegen ja nicht plötzlich durch den Hybrid 100 Kg mehr.

Tatsache ist, dass Mitte 2009 bei unverändertem Mindestgewicht die Hybride je nach Rennstrecke schon schneller waren. Ab 2011 fuhr jeder, der gewinnen wollte den Hybrid.

Selbst ohne Mindestgewicht wäre es wohl sinnvoll die lediglich 20 kg mizuschleppen, dafür aber das Turboloch zu stopfen und weniger Benzin am Start dabei zu haben.
Ein V6 Turbo wird auch von jedem Aerodynamiker einem V8 oder gar V10 vorgezogen. Hinzu kommt noch, dass ein Turbo bei Höhenlage quasi keine Leistung durch die dünne Luft verliert. Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Das ERS ist seitens der FIA auf ein Gewichtsfenster von 20 bis 25 Kilogramm eingegrenzt. Eigentlich wäre es im Sinne der Relevanz für die Serienentwicklung wünschenswert, ein "Diät-Entwicklungsrennen" zu fördern, aus Kostengründen wurde das untere Limit aber bei 20 Kilogramm angesetzt. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Im Moment sehen wir in der F1 die am besten geeignesten Rennmotoren (PU), die man sich als Techniker wohl wünschen kann. Für Retrofans soll man meinetwegen das Bypassventil versetzen und mehr Power durch +10 kg generieren. Vorrang hat aber erstmal eine Gewichtsreduktion um 50 kg Basisgewicht, da es auch der Sicherheit dient.

<small>[ 07.07.2015, 13:08: Beitrag editiert von: HybridF1 ]</small>

HRT
Beiträge: 393
Registriert: Fr Mär 25, 2011 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HRT » Di Jul 07, 2015 3:32 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> Wenn man das Mindestgewicht wieder auf die 605kg zurücklegt, kann der reine Verbrenner das nötige mehr Benzin mitnehmen, wäre aber immer noch um einiges leichter als die Hybride. Und wenn es ein V10 aus ca. 2005 wäre, hätte man auch hier knapp 1000PS, also eher noch stärker als die jetzigen Hybride. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da die Hybriden nur einen Gesamtwirkungsgrad etwas über 40% haben LINK , wird der Verbrennungsmotor wohl mit nur 30-35% Wirkungsgrad bei Volllast nicht wesentlich mehr als 600 PS erzeugen können. Die 30 Jahre alten 1,5l Turbos konnten bis zu 1500 PS entfalten, wo ist den der Fortschritt geblieben? Bild

Die alten 3,5l Motoren hatten 600-700 PS, der 3,0l V10 zum Schluss trotz Luftmengen- und Drehzahlbegrenzer fast 1000 PS. Bild

HybridF1
Beiträge: 3354
Registriert: Fr Jun 06, 2008 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HybridF1 » Di Jul 07, 2015 3:46 pm

Was ein Unsinn. Die V10 hatten a) keine 1000 PS auch nicht fast und b) gab es zu V10-Zeiten kein Drezahllimit. Einzige Ausnahme ist der Ferrari im STR von 2006.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Die Honda-Motoren der letzten Spezifikation für den Japan GP 2005 leisteten 960 PS. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und das auch nur im Quali. Ferrari meinte ja, dass es in ein/zwei Jahren mit dem jetzigen unveränderten Reglement über 1000 PS möglich sind.

Der Fortschritt ergibt sich in der F1 durch Betrachtung der geltenden Restriktionen (FFM bspw.), damit die Autos nicht zu schnell werden.

Deine 'geschätzten, geratenen' Wirkungsgrade sind wieder mal ulkig. Einfach mal 5 bis 10 Prozentpunkte abziehen. Bild Bild

Uninformierte Stänkerer sind eigentlich die Schlimmsten ihrer Art. Der eine meinte, dass die TV-Zahlen geschönt seien und der andere ignoriert gekonnt seit einem Jahr die Aussage Cowells, dass der Verbrenner alleine deutlich üner 700 PS generiert + 163 PS Elektrokraft (siehe auch Topspeeds, wenn der Hybrid defekt ist, Rosberg Kanada14 oder AD14).

Also, wenn ich mich auf u.a. Cowell, Marmorini und Illien beziehe, werde ich als Troll vom Admin bezeichnet. Bild
Und so Gestalten wie BN (siehe zahlreiche Aussagen und starke verbale Entgleisungen zu ROS) werden stehengelassen.

<small>[ 07.07.2015, 15:54: Beitrag editiert von: HybridF1 ]</small>

Excalibur
Beiträge: 7369
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Der Kern des Problems...

Beitrag von Excalibur » Di Jul 07, 2015 4:13 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HybridF1:
<strong> Was ein Unsinn. Die V10 hatten a) keine 1000 PS auch nicht fast und b) gab es zu V10-Zeiten kein Drezahllimit. Einzige Ausnahme ist der Ferrari im STR von 2006.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da sagt Alonso aber was anderes:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> “In any case, of the three I’d choose the first when we had very fast and light cars, often weighing 150 to 200 kilos less than the current ones, with nearly 1000 horsepower, so definitely those years were the ones that gave me the most excitement.” </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Quelle

Und der wird eher wie du wissen wie stark die Motoren damals waren.

Excalibur
Beiträge: 7369
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Der Kern des Problems...

Beitrag von Excalibur » Mi Jul 08, 2015 12:14 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
[QB]Auf eine Renndistanz der F1 wird ohne SC-Phase der reine Verbrenner jetzt schon verlieren./QB]</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Aber auch nur weil man zugunsten der Hybrid die Spritmenge begrenzt hat.

Wenn man das Mindestgewicht wieder auf die 605kg zurücklegt, kann der reine Verbrenner das nötige mehr Benzin mitnehmen, wäre aber immer noch um einiges leichter als die Hybride. Und wenn es ein V10 aus ca. 2005 wäre, hätte man auch hier knapp 1000PS, also eher noch stärker als die jetzigen Hybride.

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HAGA » Mi Jul 08, 2015 12:32 am

Hybrid wie aktuell, natürlich Mercedes das andere Zeug funktioniert ja noch nicht richtig, der andere mit dem selben Chassis/Reifen reiner Verbrenner Sprit nach belieben ohne Nachtanken.
Wäre interessant...

Excalibur
Beiträge: 7369
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Der Kern des Problems...

Beitrag von Excalibur » Mi Jul 08, 2015 12:38 am

Aber dazu auch richtige Rennreifen.

Online
Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2738
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von flingomin » Mi Jul 08, 2015 12:49 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
[QB]Auf eine Renndistanz der F1 wird ohne SC-Phase der reine Verbrenner jetzt schon verlieren./QB]</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Aber auch nur weil man zugunsten der Hybrid die Spritmenge begrenzt hat.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Warum das?
Die Begrenzung der Spritmenge schränkt hybridgetriebe Fahrzeuge genauso ein.
Ohne Benzinbegrenzung hätten auch diese auf Tastendruck erheblich mehr Leistung.

Online
Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2738
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von flingomin » Mi Jul 08, 2015 12:51 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HAGA:
<strong> Hybrid wie aktuell, natürlich Mercedes das andere Zeug funktioniert ja noch nicht richtig, der andere mit dem selben Chassis/Reifen reiner Verbrenner Sprit nach belieben ohne Nachtanken.
Wäre interessant... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Es wäre über ein Rennen interessant.
Spätestens dann würde sich das eine oder der andere Antriebskonzept als überlegen herausgestellt haben. Ab da wäre es dann weit weniger interessant.

HybridF1
Beiträge: 3354
Registriert: Fr Jun 06, 2008 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von HybridF1 » Mi Jul 08, 2015 1:29 pm

Halten wir fest: 960 bzw. 965 sind nicht fast 1000. Ferrari hat momentan ca. 35 bis 40 PS weniger als Mercedes und wir wissen, wie sich schon 35 PS auswirken.

Zumal der Honda als wahrscheinlich stärkstes Aggregat galt. Mercedes, Ferrari, BMW dürften näher an der 950 im Quali dran gewesen sein. Die ganzen Kundenmotoren waren definitiv unter 900 PS. 1000 PS gab es 2005 und in der Saugmotor-Ära schlicht und einfach nicht!

Honda ist nicht nur 2015 groß bei Ankündigungen, sondern auch schon 2005 gewesen. Bild
Es ist doch irrelevant, was 2006 mit dem V10 gewesen wäre, den gab es halt nicht mehr.

Es geht auch viel mehr darum, dass ständig geleugnet wird, dass man 2015 im Qualimodus auf über 900 PS kommt bzw. demnächst auf über 1000 PS (Ferrari-Aussage) und das bei nur 100 kg/h. Bild
Der Typ da oben quakt ja dann auch noch etwas von Drezahllimit für die V10, was es einfach nicht gab (außer 06 für STR).

Wer Fortschritt sehen will, dem sei Folgendes geasgt:

Die 1430 PS im Qualimodus wurden mit 200 kg/h Benzindurchfluss bzw. speziellem Benzin erreicht. 2015 haben wir ca. 900 PS (Quali) und Motoren, die recht einfaches Benzin mit relativ wenig Oktan benutzen. So sieht Fortschritt aus, von dem man auch als Normal-Hybrid-Käufer im Alltag profitiert.

Jedes ernstzunehmende zukünftige Super-Car ist heute ein Hybrid: McLaren P1, LaFerrari, Bugatti Chiron, Porsche 918, Koenigseggggggggggg usw.

Wir sollten uns glücklich schätzen, diese Motoren momentan in der F1 bewundern zu dürfen. Bild

Nichtsdestotrotz hoffe ich auf einen Doppelauspuff und ein verändertes Bypassventil.

<small>[ 08.07.2015, 13:34: Beitrag editiert von: HybridF1 ]</small>

Herr Freak
Beiträge: 571
Registriert: Mo Okt 25, 2004 1:01 am
Wohnort: Rhein/Main

Der Kern des Problems...

Beitrag von Herr Freak » Mi Jul 08, 2015 2:50 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HybridF1:
<strong> Jedes ernstzunehmende zukünftige Super-Car ist heute ein Hybrid: McLaren P1, LaFerrari, Bugatti Chiron, Porsche 918, Koenigseggggggggggg usw.

Wir sollten uns glücklich schätzen, diese Motoren momentan in der F1 bewundern zu dürfen. Bild
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Deine Aufzählung beinhaltet Autos, die man zwar als Super Car bezeichnen, deren eindeutige Zielgruppe aber die "stinkreichen Wüstensöhne aus Dubai oder Abu Dhabi" sind. Mit Sport haben die Dinger nichts zu tun.

Porsche hält mit dem 918 zwar den offiziellen Rekord für Straßenfahrzeuge auf der Nordschleife mit 6:57min. Aber ein 3 Jahre älterer Ferrari 599XX mit frei saugendem - oder wie es im Englischen so schön heißt: naturally aspirated - 6 Liter V12 fuhr auch schon 6:58min auf der Nordschleife. Und das Gute an dem Ferrari ist: Den tankst du oben an der Döttinger Höhe voll und fährst die 6:58min im Akkord.

Beim Porsche wird dir das nicht gelingen. Der zieht dir in der ersten Runde um eine glatte Sekunde davon. Aber danach schlägt er sich mit Altherrenfahrer im 911er Cabrio rum.

Stichwort: Plug-In Hybrid. Das ist so fortschrittlich wie ein Schwarz-Weißfernseher.

Benutzeravatar
Ferrarirosso
Beiträge: 32335
Registriert: Mo Feb 04, 2002 1:01 am
Kontaktdaten:

Der Kern des Problems...

Beitrag von Ferrarirosso » Mi Jul 08, 2015 3:46 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HybridF1:
<strong> Wir sollten uns glücklich schätzen, diese Motoren momentan in der F1 bewundern zu dürfen. Bild

</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn das nicht satirsch gemeint sein sollte, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
Keine Ahnung, wie alt du bist. Aber hast du schon mal einen F1-V12-Motor LIVE !! gehört?
Da krieg ich Gänsepelle. In 3 Km Entfernung.
Und du laberst hier über Rasenmäher.
Geh nach Hause. Bild

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Der Kern des Problems...

Beitrag von MattMurdog » Mi Jul 08, 2015 4:12 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HybridF1:
<strong> Halten wir fest: 960 bzw. 965 sind nicht fast 1000. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">halten wir fest: 96% ist für "otto Normal" gleich "fast alles".

Die Zahle "Eins" ist aber ganz sicher nicht 10% mehr als die Zahl "135". Bild

Antworten