Der Kern des Problems...

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
arkani ex-rombo
Beiträge: 2521
Registriert: Di Feb 18, 2003 1:01 am
Wohnort: Bx

Der Kern des Problems...

Beitrag von arkani ex-rombo » Do Mär 24, 2016 4:56 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> ....
@1502

Nicht der Fahrer ist schuld, sondern das System. Der Fahrer kann ja nichts dafür, wenn das System meint man müsse jetzt in den Lademodus schalten. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Es soll in einer längst vergangenen Zeit der F1 sogar Fahrer gegeben haben die das frühzeitig vom Gas gehen als taktisches Element nutzten, und es soll da auch Auffahrunfälle gegeben haben.
Und es soll vor der Hybridära auch plötzliche mechanische Deffekte gegeben haben die Auffahrunfälle verursachten. Bild

Abgesehen davon wird dem hinterherfahrenden der Wechsel in den Lademus durch die blinkende Hekläuchte signalisiert

<small>[ 24.03.2016, 17:02: Beitrag editiert von: arkani ex-rombo ]</small>

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15813
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

Der Kern des Problems...

Beitrag von Jupiterson » Do Mär 24, 2016 5:28 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> ...am meisten der 85-Jährige Kern des Problems, der nicht aufhört, die F1 mit immer dümmeren Ideen zu sabotieren... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich bin dann mal OFF am Samstag.

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15813
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

Der Kern des Problems...

Beitrag von Jupiterson » Do Mär 24, 2016 5:32 pm

doppelt

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2650
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von TifosiF40 » Do Mär 24, 2016 6:12 pm

Man könnte zudem das Feld in umgekehrter Reihenfolge starten lassen. Das heißt der Schnellste von hinten usw.

Ich sehe schon Fahrer in Q1 absichtlich Unfälle produzieren. Bild

BOOH
Beiträge: 3012
Registriert: Sa Nov 16, 2002 1:01 am
Wohnort: lädt: █████████░ 90%

Der Kern des Problems...

Beitrag von BOOH » Do Mär 24, 2016 7:24 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Jupiterson:
Ich bin dann mal OFF am Samstag. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Jupiterson:
doppelt</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bedeutet das, dass du nun doch wieder ON bist?

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4518
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von Maglion » Do Mär 24, 2016 7:31 pm

So langer der Quali-Mist so bleibt, bleibt der Samstag F1-frei - basta !!!

Ich hoffe nur, das ALLE, denen das nicht passt auch so konsequent sind, denn wenn man den Mist weiter schluckt und die TV-Quoten nicht deutlich einbrechen, unterstützt man den Mist aktiv und ist selber schuld, wenn es so bleibt.

Nur Fans die Abschalten, üben Drcuk aus, wer das nicht tut, befürwortet das Treiben und soll sich in Zukunft mit Kritik zurückhalten !!! Bild Bild Bild Bild

turner1
Beiträge: 297
Registriert: So Jul 22, 2001 1:01 am
Kontaktdaten:

Der Kern des Problems...

Beitrag von turner1 » Do Mär 24, 2016 8:00 pm

Gibt es für den Samstagsmist überhaupt zu bezahlende Eintrittskarten, oder ist der >Scheiß Life< an der Strecke umsonst? Bild

Beste Grüße Bild

ElDani
Beiträge: 479
Registriert: Mo Okt 22, 2007 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von ElDani » Do Mär 24, 2016 8:15 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von TifosiF40:
<strong> Man könnte zudem das Feld in umgekehrter Reihenfolge starten lassen. Das heißt der Schnellste von hinten usw.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Genau DAS ist der Grund, wieso wir überhaupt dieses Quali-Format haben! Bild Niki Lauda hat Minuten nach dem Debakel am Samstag in der Sky UK Liveübertragung erklärt, dass Ecclestones Vorschlag gewesen ist, die Top 10 des Qualifying in umgekehrter Reihenfolge in das Rennen starten zu lassen. Das hat natürlich kein Team toll gefunden, woraufhin Charlie Whiting mit dem aktuellen Konzept des 90-Sekunden Countdown kam. Nachdem Ferrari ursprünglich dagegen war und dann kurzfristig ein geändertes Format im Gespräch war (Q1+Q2 neu, Q3 wie bisher), haben dann überraschenderweise doch alle Teams dem originalen Vorschlag von Whiting zugestimmt.

Wer ist also daran Schuld? Ecclestone, weil er mal wieder eine radikale Idee durchsetzen wollte und dabei alles aus den Bahnen gelaufen ist? Whiting, weil er die dumme Idee hatte, die schließlich als geringstes Übel akzeptiert wurde? Oder die Teams, die davon größtenteils nicht überzeugt waren aber trotzdem dafür gestimmt haben?

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Der Kern des Problems...

Beitrag von 1502 » Do Mär 24, 2016 8:23 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ElDani:
<strong>Oder die Teams, die davon größtenteils nicht überzeugt waren aber trotzdem dafür gestimmt haben? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das ist eigentlich das schlimmste an der ganzen Sache. Die Teams, die letztendlich immer nur die eigenen Interessen vertreten, sollten raus aus der F1-Kommission, und die GPDA dafür rein.

LucaF1
Beiträge: 661
Registriert: Sa Sep 15, 2007 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von LucaF1 » Do Mär 24, 2016 10:25 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong> So langer der Quali-Mist so bleibt, bleibt der Samstag F1-frei - basta !!!

Ich hoffe nur, das ALLE, denen das nicht passt auch so konsequent sind, denn wenn man den Mist weiter schluckt und die TV-Quoten nicht deutlich einbrechen, unterstützt man den Mist aktiv und ist selber schuld, wenn es so bleibt.

Nur Fans die Abschalten, üben Drcuk aus, wer das nicht tut, befürwortet das Treiben und soll sich in Zukunft mit Kritik zurückhalten !!! Bild Bild Bild Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Top Einstellung. Leute hörts euch an, wir können alle was bewegen. Wenn hier schon 30-40 Leute konsequent abschalten wird das was.

Und jene, die einen Digitalreceiver mit Aufnahmefunktion haben, einfach aufnehmen lassen und 2 Stunden später schauen (oder am Abend), dann kann man das Q sehen, ohne damit die Einschaltquoten hochzutreiben. Bild

Benutzeravatar
Kubica-Fan
Beiträge: 2454
Registriert: Sa Aug 05, 2006 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von Kubica-Fan » Fr Mär 25, 2016 8:52 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von LucaF1:
<strong>
Und jene, die einen Digitalreceiver mit Aufnahmefunktion haben, einfach aufnehmen lassen und 2 Stunden später schauen (oder am Abend), dann kann man das Q sehen, ohne damit die Einschaltquoten hochzutreiben. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich glaube du solltest dir nochmal durchlesen, wie Einschaltquoten berechnet werden Bild

Jonas-SW
Beiträge: 1727
Registriert: Di Dez 19, 2006 1:01 am
Wohnort: Köln

Der Kern des Problems...

Beitrag von Jonas-SW » Fr Mär 25, 2016 9:38 am

In den Q1 und Q2 den Fahrern noch die Möglichkeit geben die Runde zu Ende zu fahren, wenn die 90 Sekunden vorbei sind.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32953
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » Fr Mär 25, 2016 9:46 am

...das Quali wird interessant. Nicht wer Pole holt oder wer dann wo im Grid steht, sondern wer wen für den erneuten 'Griff ins Klo' verantwortlich macht, wer wen für den erneuten 'crap' beschuldigt und wie sich FI, Williams und Pirelli, die wohl die Verantwortlichen für diesen Scheiß sind, rauszureden versuchen...

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> autosport.com

...There were those, however, such as Force India deputy team principal Bob Fernley, Pirelli motorsport director Paul Hembery and Williams technical chief Pat Symonds who suggested the knockout format should not be so quickly abandoned... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

<small>[ 25.03.2016, 10:43: Beitrag editiert von: Stefan P ]</small>

LucaF1
Beiträge: 661
Registriert: Sa Sep 15, 2007 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von LucaF1 » Fr Mär 25, 2016 10:09 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Kubica-Fan:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von LucaF1:
<strong>
Und jene, die einen Digitalreceiver mit Aufnahmefunktion haben, einfach aufnehmen lassen und 2 Stunden später schauen (oder am Abend), dann kann man das Q sehen, ohne damit die Einschaltquoten hochzutreiben. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich glaube du solltest dir nochmal durchlesen, wie Einschaltquoten berechnet werden Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das war dann wohl mein Irrtum.

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Der Kern des Problems...

Beitrag von 1502 » Fr Mär 25, 2016 11:18 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> ...das Quali wird interessant. Nicht wer Pole holt oder wer dann wo im Grid steht, sondern wer wen für den erneuten 'Griff ins Klo' verantwortlich macht, wer wen für den erneuten 'crap' beschuldigt und wie sich FI, Williams und Pirelli, die wohl die Verantwortlichen für diesen Scheiß sind, rauszureden versuchen...
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild

Aber wen wundert's, das ist noch nicht mal die schlimmste Idee, die Pat Symonds jemals unterstützt hat. Er ist ein guter F1-Ingenieur, einer der besten, aber wenn es um ausgefallene Ideen geht, ein F1-Rennen interessanter zu machen, sollte er lebenslanges Rede- und Abstimmverbot haben.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Symonds started talking first. “Look, both cars are at the back of the grid,” he told me. “We are in a situation where we are not going to get anywhere in this race unless something extraordinary happens.” </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 983
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Der Kern des Problems...

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Fr Mär 25, 2016 1:17 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Tyrrell P34:
<strong>Ganz einfach: ich bin ein echter F1-Fan, kein Sound-und Unfallfetischist.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Klar, weil natürlich auch pausenlos schwere Unfälle passieren. Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Tyrrell P34:
<strong>Ich habe ja nicht gesagt dass ALLE gravel traps automatisch weg müssen, die es noch gibt, aber in diesem einen Fall ist es klar, dass die Konstruktion die Unfallgefahr erhöht und nicht vermindert. Und deshalb müssen Konsequenzen gezogen werden.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Alonsos Unfall ist glimpflich ausgegangen - und das trotz (oder vielleicht wegen) des Kiesbettes. Schon mal drüber nachgedacht, dass eine Asphaltfläche, über die man drüber schlittert, so gut wie gar keine Bremswirkung ausübt und Alonso somit nahezu ungebremst in irgendwelche Fangzäune, Leitplanken oder sonst was geknallt wäre?

Ein Überschlag sieht zwar spektakulär aus und deswegen denkt man sich "Oh, war das schlimm", aber im Endeffekt ist ein Überschlag unter Umständen sogar besser als andere Arten von Unfällen.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Tyrrell P34:
<strong>Wenn es um Sicherheit geht haben "Puristen" Sendepause. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wer bestimmt das? Du?

Leute, die jede noch so bescheuerte Änderung bzw. "Modernisierung" durchdrücken wollen und alles immer unter dem Deckmantel der Sicherheit, haben auch Sendepause.

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2650
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von TifosiF40 » Fr Mär 25, 2016 2:05 pm

Zum Glück sind Tyrrells Meinungen absolute Einzelmeinungen. Vermutlich ist er zudem selbst der größte und womöglich einzige Fan seiner Ergüsse.

Berge_von_Grips

Der Kern des Problems...

Beitrag von Berge_von_Grips » Fr Mär 25, 2016 5:20 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von arkani ex-rombo:
<strong> Es soll in einer längst vergangenen Zeit der F1 sogar Fahrer gegeben haben die das frühzeitig vom Gas gehen als taktisches Element nutzten, und es soll da auch Auffahrunfälle gegeben haben.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Richtig. War und ist hochgradig gefährlich (je nachdem, an welcher Stelle und bei welcher Geschwindigkeit) und unfair. Wäre heutzutage vermutlich mit Telemetriedaten nachzuweisen und würde (zurecht) bestraft.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von arkani ex-rombo:
<strong>Und es soll vor der Hybridära auch plötzliche mechanische Deffekte gegeben haben die Auffahrunfälle verursachten.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Richtig. Den absolut sicheren Rennsport gibt es nicht. Höchstens, man betreibt Rennsport am Simulator. Bleibt die Frage, warum eine Technik, die in der F1 absolut sinnfrei ist, eingesetzt werden muss, obwohl sie ausschließlich Nachteile mit sich bringt. U. a. offenbar den Sicherheitsaspekt. Man möge mir einen einzigen vernünftigen und nachvollziehbaren Grund nennen, der für den Hybrid-Murks in einem F1-Wagen spricht. Das Argument "Technologieführerschaft" gehört für mich nicht dazu, das ist totaler Kappes.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von arkani ex-rombo:
<strong>Abgesehen davon wird dem hinterherfahrenden der Wechsel in den Lademus durch die blinkende Hekläuchte signalisiert </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">In einem Fall wie letzten Sonntag hat kein Mensch der Welt eine so großartige Reaktion, dass er den Auffahrunfall vermeiden könnte. Da hülfen höchstens verkleidete Räder.

Allgemein: So sehen es die anderen.

Zitat: Die Formel 1 arbeitet mit Hochdruck daran, ihr eigenes Grab zu schaufeln.

Richtig! Sage ich seit mindestens drei Jahren. Und die Fahrt in's Nirvana beschleunigt sich. So ist denn der offenen Brief der Fahrer wohl als Verzweiflungstat zu verstehen. Immer mehr Fahrer geben ihre Zurückhaltung auf und sagen offen, was sie von der Entwicklung halten, die die einstige 'Königsklasse des Motorsports' in den letzten drei bis vier Jahren genommen hat. Nun rückt die Deadline für die dringend notwendige, tiefgreifende Reglementsreform für 2017 näher. Diese Chance droht in einer Melange aus Egoismus, Streit, Realitätsverleugnung ("großartiges Produkt", "tolle Show") und Unfähigkeit versemmelt zu werden. Davor graust es der GPDA offensichtlich.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5263
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Der Kern des Problems...

Beitrag von Helldriver » Fr Mär 25, 2016 5:42 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong> So langer der Quali-Mist so bleibt, bleibt der Samstag F1-frei - basta !!!

Ich hoffe nur, das ALLE, denen das nicht passt auch so konsequent sind, denn wenn man den Mist weiter schluckt und die TV-Quoten nicht deutlich einbrechen, unterstützt man den Mist aktiv und ist selber schuld, wenn es so bleibt.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bin dabei! Bild

Tyrrell P34
Beiträge: 2051
Registriert: Fr Dez 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Epsom, Surrey, Woodshed 1

Der Kern des Problems...

Beitrag von Tyrrell P34 » Fr Mär 25, 2016 8:35 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">dass eine Asphaltfläche, über die man drüber schlittert, so gut wie gar keine Bremswirkung ausübt und Alonso somit nahezu ungebremst in irgendwelche Fangzäune, Leitplanken oder sonst was geknallt wäre? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Also ich erkläre es nicht nochmal. Bild

Wenn man in der Luft ist wie Alonso, nachdem ihn das Kiesbett ausgehebelt hat, hat man überhaupt keine Bremswirkung. Das ist richtig. Aber mit dem Asphalt täuscht du dich. Das, was überhaupt keine Bremswirkung ausübt heißt Rasen. Vor allem wenn er nass ist. Das kann ich dir selbst bestätigen.

Puristen: Na wer wird sich in dieser Frage eher durchsetzen, du oder ich? Mal sehen. Bild

Zum Quali Format kann ich nur feststellen, dass da offenbar ein 85-jähriger unbedingt beweisen will, dass er noch immer Herr im Haus ist, vor allem nachdem die Fahrer aufmüpfig werden. Und da er so wie immer seit den 70er Jahren seine Komplizen findet funktioniert das auch.

Wir kennen doch Ecclestone. Der kommt so wie immer mit einer völlig übertriebenen Idee in die Verhandlung, um dann mit einem "Kompromiss" zu erreichen was er ohnehin wollte.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16516
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Der Kern des Problems...

Beitrag von shuyuan » Sa Mär 26, 2016 12:06 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong>
Ich hoffe nur, das ALLE, denen das nicht passt auch so konsequent sind, denn wenn man den Mist weiter schluckt und die TV-Quoten nicht deutlich einbrechen, unterstützt man den Mist aktiv und ist selber schuld, wenn es so bleibt.

</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich glaub zwar nicht dran dass ich mit abschalten druck erzeugen kann, aber wer will sich schon die Lottozahlen reinziehen, wenn er nicht gespielt hat. Bild
Die einzige Überraschung ist am Sonntag zu sehen, welche Startaufstellung die Glücksfee gezogen hat.

1.Mercedes
2.Ferrari
3...der Rest

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Der Kern des Problems...

Beitrag von 1502 » Sa Mär 26, 2016 1:02 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Berge_von_Grips:
<strong> In einem Fall wie letzten Sonntag hat kein Mensch der Welt eine so großartige Reaktion, dass er den Auffahrunfall vermeiden könnte. Da hülfen höchstens verkleidete Räder.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hä? Was hätten verkleidete Räder am Alonso-Unfall geändert? Bild

Alonso ist NICHT über Gutierrez Hinterrad aufgestiegen. Was übrigens gezielten Änderungen im technischen Reglement der letzten Jahre zu verdanken ist. Ja, es verändert sich durchaus was zum Positiven.
Es hat ihm die Radaufhängung weggeballert, aber er behielt den Bodenkontakt. Bis ihn das Kiesbett ausgehebelt hat. Besser hätte der Unfall auch mit verkleideten Rädern nicht ausgehen können.

mike H#
Beiträge: 3
Registriert: So Jun 05, 2011 1:01 am
Wohnort: Essen

Der Kern des Problems...

Beitrag von mike H# » Sa Mär 26, 2016 1:06 am

Ich muss zu der ganzen Diskussion um die Formel 1 auch mal meinen Senf dazu geben.

Die Sache ist klar: Es fehlen klare, einfache und nachvollziehbare Strukturen und Regeln in der Formel 1. Wenn man Regeln aufstellt, sollten diese dauerhaft bestehen, damit der Zuschauer sich nicht immer umstellen muss. Beispiel: Bis einschließlich 2002 war das Qualifying-Format so einfach zu verstehen. Jeder Fahrer hat innerhalb von 60 Minuten die Möglichkeit in 12 Runden seine schnellste Zeit auf die Strecke zu knallen. Da war nichts mit Reifen schonen, Sprit sparen und großartig taktieren. Das war die reinste Vollgas-Veranstaltung. Der schnellste hat die Pole! Ab 2003 hatten wir das Einzelzeitfahren in der Formel 1. Ich fand auch dieses Format richtig gut, weil ein Fahrer nur EINE Chance hatte eine saubere perfekte Runde hinzuknallen. Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Nur ein Fahrer, der fähig war auf den Punkt genau DIE perfekte Runde hinzulegen, hatte die Pole! Das war für die Fans vielleicht nicht sonderlich actionreich, weil immer nur jeweils ein Auto auf der Strecke fuhr. Wenig Show also. Aber die Fahrer mussten abliefern und Leistung bringen. Das ist es doch, worauf es im Motorsport ankommt. Das aktuelle Format ist übrigens beschämend und rufschädigend für die Formel 1!! So viel zum Qualifying!

Was mich noch übertrieben stört: Die neuen V6 Turbo Hybrid Motoren!! Ich will meinen V10-Saugmotoren Sound wieder haben. Das war der originale Formel 1-Sound. Wenn man diese Autos gehört hat, ohne auf den TV zu schauen wusste man, es läuft grad Formel 1. Unverkennbar! Dieses Geschrei der V10 Aggregate war unglaublich gut. Musik für die Ohren!!

Reifen schonen und Sprit sparen kann von mir aus natürlich auch weg. Ich will die Fahrer und Autos am Limit sehen und zwar das ganze Rennen über und nicht dieses extra langsam fahren, weil sonst die Reifen kaputt gehen oder der Sprit nicht reicht bis zum Ziel. Lächerlich!

Die Mercedes Dominanz stört mich nicht. Das Team, was am besten arbeitet, soll auch vorne sein. So ist das nunmal im Sport! Dass ein Team dominiert, gab es immer schon und wird es in der Formel 1 auch immer geben. Denken wir nur an McLaren 1998 & 1999. Pure Dominanz! Oder Ferrari von 2000-2004! Eine Dominanz hat der Formel 1 noch nie geschadet und wird es auch in Zukunft nicht.

Die Optik der Autos hätte ich auch ganz gern wieder wie 1998-2004. In der Zeitspanne sahen die Autos wirklich klasse aus und vor allem so, wie man sich ein Formel 1 Auto vorstellt.

Jetzt werden vielleicht einige denken, dass ich jemand von den Leuten bin, die denken: Früher war alles besser! Ein "ewig gestriger". Das mag vielleicht so sein. Aber wir alle haben die Formel 1 damals geliebt. Viele wünschen sich diese Formel 1 die ich gerade beschrieben habe, wieder zurück. Mir tut das wirklich weh in meinem Herzen, wenn ich darüber nachdenke, was Heute aus meinem einst so sehr geliebten Sport geworden ist. Wie man ihn teilweise bewusst vor die Wand fährt!! Bild Schaut euch mal Aufnahmen von 2003 an und die Rennen von Heute. Das ist nicht mehr die gleiche Rennserie. Das ist ein unglaublicher Unterschied. Jedes Mal, wenn ich den V10 Sound höre, kommen bei mir Emotionen und Erinnerungen hoch. Gleichzeitig aber auch ein bisschen Traurigkeit, weil ich weiß, dass die Formel 1 wahrscheinlich nie wieder so werden wird wie z.B. 2003!

LG Mike

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16516
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Der Kern des Problems...

Beitrag von shuyuan » Sa Mär 26, 2016 8:15 am

Hallo Mike,

wir werden in dieser saison zumindest keine funksprüche ala schone den reifen und so mehr hören. Und gefühlt war das Auftaktrennen tatsächlich ein richtiges Racing.
Die neue Reifenwahl/taktik und der Funkverbot wirken sich ganz sicher mehr auf den einzelnen Fahrstil aus und wird spannung bringen. DRS finde ich nach wie vor unsinnig. Viele Überholmanöver finden nicht in der DRS Zone statt(ist ja eher auch vorbeifahren).
Jetz müsste man nur noch den Sound verändern ( der ja auch schon lauter geworden ist) und Börnie Ekelstein verbannen. Bild

Berge_von_Grips

Der Kern des Problems...

Beitrag von Berge_von_Grips » Sa Mär 26, 2016 11:11 am

Chaos geht munter weiter:

Klick

Die FIA hat den Teams offenbar nur eine Möglichkeit zur Wahl gestellt, den Qualy-Modus zu ändern, nämlich: Q1 und Q2 wie in Melbourne, Q3 wie letztes Jahr. Das haben Red Bull und McLaren abgelehnt, weshalb bis auf Weiteres der Melbourne-Murks bestehen bleibt. Chaos-Tage in der 'Königsklasse'. Da gilt das alte Motto: ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich's weiter ungeniert. Immerhin sorgt das für Spannung in der F1. Wie läuft denn nun das Qualy in Bahrain? Es bleibt ja noch eine Woche...

Antworten