Der Kern des Problems...

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4632
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von danseys » Do Mai 14, 2015 7:14 pm

die Ehemaligen fallen ja sogar im Alter vom Schaukelpferd... Bild

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6273
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von seahawk » Fr Mai 15, 2015 8:41 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong> Als ob in der heutigen F1 der Fahrer das Problem wäre. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Offensichtlich hast Du nix verstanden.
Schade!
Gruß
Arno </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich habe auf die Aussage geantwortet, dass der heutige Schund besser gefallen würde, falls ein Schumacher gewinnen würde. Das sehe ich nicht. Selbst wenn der Geist von Senna in ein Cockpit steigen würde, wäre es wahrscheinlich zwar etwas esoterisch aber immer noch langweilig.

Minardi
Beiträge: 34995
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Der Kern des Problems...

Beitrag von Minardi » Fr Mai 15, 2015 9:19 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> Wieso sollte zum Beispiel der Klappflügel weg? Genau den finde ich gut.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja, aber dann halt bitte so, dass JEDER Fahrer ihn IMMER und ÜBERALL einsetzen kann und nicht nur der Hintermann innerhalb einer bestimmten Zone, wenn er grad ne Sekunde hinten dran ist.

In Barcelona hat der KLappflügel nix gebracht und auf Strecken, wo man besser überholen kann wie Spa oder Kanada fährt der Hintermann einfach vorbei und schert schon weit vor dem Bremspunkt vor dem Überholten wieder auf die Ideallinie ein. Der andere macht eh keine Anstalten zur Verteidigung, weil es nix nützt - langweilig.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4355
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Der Kern des Problems...

Beitrag von Maglion » Fr Mai 15, 2015 11:21 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> "Wir haben auch in Spielberg Probleme mit dem Ticketverkauf", gibt Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko gegenüber der 'APA' zu. "Obwohl wir viel Aufwand betreiben mit Veranstaltungen wie in Wien, hinken wir dem Vorjahr deutlich hinterher. Das zeigt die Probleme, die die Veranstalter haben. Man bekommt die Gebühren nicht mehr herein, weil sich die Formel 1 am Interesse der Zuschauer vorbeientwickelt." </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da brauch man nicht mehr viel dazu zu sagen, denn wenn selbst RedBull diese tolle Veranstaltung nicht mehr verkauft bekommt, obwohl der GP in Deutschland ausfällt, wovon die Österreicher sicher profitieren, dann kann keiner mehr von den F1 Bossen mit dem Argument kommen, dass sich die Veranstalter mehr anstregen müssen, denn mehr geht ja eigentlich nicht.

Übrig bleibt jetzt nur noch das mangelhafte Produkt Formel 1.

Tyrrell P34
Beiträge: 2051
Registriert: Fr Dez 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Epsom, Surrey, Woodshed 1

Der Kern des Problems...

Beitrag von Tyrrell P34 » Fr Mai 15, 2015 7:30 pm

Wer lesen kann ist im Vorteil:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> droht diesen Sommer aber ein leichter Rückgang (...) Dass die Zuschauerzahlen zurückgehen würden, kommt nicht unerwartet. Nach mehr als zehn Jahren Formel-1-Pause war die Neugierde der Österreicher 2014 groß, doch diese erste Welle ist nun gestillt. Und schon beim letzten Österreich-Gastspiel der Formel 1 entwickelte sich der Ticketverkauf nach dem umjubelten Comeback 1997 bis 2003 rückläufig. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Premierenrennen sind oft ausverkauft, Ungarn 1986, Zeltweg 1997 und jetzt Mexico:

Mexico ausverkauft

Melbourne hat übrigens im Vergleich zu 2014 sogar Zuschauer dazugewonnen....und gerade dort war das Gejaule um den "Sound" am größten.

Aber wenn man das eigene Produkt regelmäßig schlecht macht hilft das eben nicht weiter.

Und man darf auch nicht vergessen, dass heuer am Montag und Dienstag Testfahrten stattfinden, da wird sich ein Teil sicher die teuren Tickets sparen und zum Test kommen.Wenn Marko so weitertrollt bin ich auch dabei. Zwar fährt im Rahmenprogramm eines meiner Lieblingsautos mit Originalfahrer, aber meine Geduld hat Grenzen.... Bild

Aber solche komplizierten Gedankengänge sind für Herrn Maglion ja wieder mal zu viel. Auf das "Produkt F1" hindreschen, dafür langts gerade noch. Bild

GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Der Kern des Problems...

Beitrag von GoaSunrise » Fr Mai 15, 2015 8:48 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Tyrrell P34:
<strong> Melbourne hat übrigens im Vergleich zu 2014 sogar Zuschauer dazugewonnen....und gerade dort war das Gejaule um den "Sound" am größten.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Infame Lüge. Das hatten wir schonmal.

Tyrrell P34
Beiträge: 2051
Registriert: Fr Dez 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Epsom, Surrey, Woodshed 1

Der Kern des Problems...

Beitrag von Tyrrell P34 » Fr Mai 15, 2015 11:01 pm

Melbourne GP circuit crowds

101,000 15/03/15 Motorsport 2015 F1 Australian Grand Prix (d4)

100,500 16/03/14 Motorsport 2014 F1 Australian Grand Prix (d4)

103,000 17/03/13 Motorsport Australian F1 GP (d4)

d4 heißt Sonntag. Die Quelle verwendet auch Wikipedia.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Der Kern des Problems...

Beitrag von OskarL » Fr Mai 15, 2015 11:19 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Tyrrell P34:
<strong> Melbourne GP circuit crowds

101,000 15/03/15 Motorsport 2015 F1 Australian Grand Prix (d4)

100,500 16/03/14 Motorsport 2014 F1 Australian Grand Prix (d4)

103,000 17/03/13 Motorsport Australian F1 GP (d4)

d4 heißt Sonntag. Die Quelle verwendet auch Wikipedia. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Der Abwaertstrend ist unuebersehbar...

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Der Kern des Problems...

Beitrag von 1502 » Sa Mai 16, 2015 12:43 am

Wobei Marko jedes Mittel zur Stimmungsmache gegen die aktuelle Gesamtsituation recht ist. Ich würde mehr darauf geben, wenn es aus einer anderen Quelle käme.

F 312-T2
Beiträge: 716
Registriert: So Mär 04, 2012 1:01 am
Wohnort: Aachen

Der Kern des Problems...

Beitrag von F 312-T2 » Sa Mai 16, 2015 12:45 am

Ich wäre vorsichtig, irgendwelche veröffentlichte Zuschauerzahlen ernst zu nehmen, auch wenn sie Wikepedia verwendet. Bei solchen Zahlen wird oft deutlich nach oben gerundet, damit Sponsoren und Fernsehen befriedigt werden. Interessanter sind da meist die Einschaltquoten.

Ich erinnere nur an die Situation beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring, da wurde über Jahre einem etwas vorgemacht.
Zuschauer 24h-Nürburgring

Genauso will man uns dieses Jahr bei sport1 erneut erzählen, es sind wieder ca. 200.000 Zuschauer am Ring. Es sind n.m.M. noch keine 80.000. Die F1 kommt auch langsam in diese Situation sich bestmöglich "verkaufen" zu müssen...

KZwo
Beiträge: 503
Registriert: So Mai 11, 2014 1:01 am
Wohnort: NRW

Der Kern des Problems...

Beitrag von KZwo » Sa Mai 16, 2015 7:35 am

Passen eventuell nur 100.000 an die Strecke?
Die einzige F1-Veranstaltung in Australien lockt dann eventuell ohnehin immer mehr Zuschauer als Platz ist.
Dann werden die Zahlen natürlich lange stabil bleiben und den Supportern des F1-Niedergangs als Beispiel dienen.

...oder die eigentliche Veranstaltung, für die die F1 ohnehin lediglich den Pausenclown macht, hat im Gegensatz dazu einfach ihre Anziehungskraft behalten.

Berge_von_Grips

Der Kern des Problems...

Beitrag von Berge_von_Grips » Sa Mai 16, 2015 11:21 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Tyrrell P34:
<strong> Aber wenn man das eigene Produkt regelmäßig schlecht macht hilft das eben nicht weiter.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Klaro, am "Schlechtreden" liegt es! Bild

Das "Produkt" 'neue' Formel 1 muss niemand schlechtreden, das IST schlecht! Das hat inzwischen fast jeder begriffen.

Auf einer anderen F1-Website (Link kann bei Bedarf geliefert werden) läuft aktuell eine Umfrage zu den Beschlüssen der Regel-Kommission für 2017. Eine von vier Antwort-Optionen ist: "Völliger Schwachsinn: Warum sollte man etwas ändern?". Rate mal, wie viele User diese Option gewählt haben.

6%. SECHS Prozent!! Wieder eine vernichtende Ohrfeige für die 'neue' F1.

55% sagen: "Gute Ansätze, aber die Umsetzung wird entscheidend"

20% sagen: "Top, genau das hat die Formel 1 gebraucht!"

19% sagen: "Skeptisch: Die Vorschläge gehen nicht weit genug"

Jetzt kannst du das Elend weiter schönreden.

P.S. Hier noch eine kleine Ergänzung: Klick

<small>[ 16.05.2015, 11:32: Beitrag editiert von: Berge_von_Grips ]</small>

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Der Kern des Problems...

Beitrag von OskarL » So Mai 17, 2015 12:17 am

Wenn die Formel1 nicht zu langsam und nicht zu leise ist, wenn die Fahrer keine Marionetten sind und nicht jeder Halbaffe die Dinger bewegen kann, wenn die Reifen haltbar genug sind und das Produkt F1 ach so toll ist, dann frage ich mich, warum man unseren Tyrell so gnadenlos ignoriert und stattdessen uns Noerglern entgegen kommt. Wir sind doch angeblich ein paar Ewiggestrige und mithin aussterbende Spezies... hmmm. Irgendweis scheint mir da was nicht ganz zu passen.

Zu den Regelvorschlaegen. Die sind ok, mehr aber auch nicht. Man wird sehen, was von den Vorschlaegen umgesetzt wird und wie es umgesetzt wird. Dann kann man vielleicht auch wieder die Sonntage am Fernseher verbringen.

W 196 R
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jan 22, 2010 1:01 am
Wohnort: Lugano

Der Kern des Problems...

Beitrag von W 196 R » So Mai 17, 2015 9:25 am

Aber wieso man Tankstopps wieder einfuehren will?

Tankstopps gab es in der ach so geruehmten Senna-Prost Aera auch nicht!! Die stehen eher fuer die dominanten Schumi Jahre und Dominanz will man nu doch wirklich nicht haben.

Ich dachte man muss unbedingt Kosten sparen, was sollen Tankstopps da bringen???? Ich fand Tankstopps noch nie gut und waehrend der besten Aeras gab es auch keine Tankstopps.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16389
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Der Kern des Problems...

Beitrag von shuyuan » So Mai 17, 2015 9:40 am

weil man dann wieder racing sieht .
(4tankstoppmagnycoursSchumiSieg-schwärm)
Kack auf tanklasterdrs, das will keiner sehen...
Bild

W 196 R
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jan 22, 2010 1:01 am
Wohnort: Lugano

Der Kern des Problems...

Beitrag von W 196 R » So Mai 17, 2015 9:47 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> weil man dann wieder racing sieht .
(4tankstoppmagnycoursSchumiSieg-schwärm)
Kack auf tanklasterdrs, das will keiner sehen...
Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">also 4Stop sieg in allen Ehren, aber waren die Kaempfe Senna-Prost-Mansell-Piquet etwa kein Racing?

Nicht zu vergessen die herrlichen Funkenfluege beim Start. Und das man die Autos sowohl auf schwer als auch auf leicht optimieren muss ist doch eine viel interessantere Herausforderung fuer die Ingenieure... Und die Gagg-Tankanlagen die staendig versagen ueberall hin mitschleppen... Und ohne Tankscheis waer Massa WM und Ham nur einfacher... Bild

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Der Kern des Problems...

Beitrag von 1502 » So Mai 17, 2015 11:01 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von W 196 R:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> weil man dann wieder racing sieht .
(4tankstoppmagnycoursSchumiSieg-schwärm)
Kack auf tanklasterdrs, das will keiner sehen...
Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">also 4Stop sieg in allen Ehren, aber waren die Kaempfe Senna-Prost-Mansell-Piquet etwa kein Racing?
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Anscheinend nicht. Nach heutigen Maßstäben waren die Unterschiede in den Rundenzeiten zwischen Qualifying und Rennen auch damals nicht F1-würdig. Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16389
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Der Kern des Problems...

Beitrag von shuyuan » So Mai 17, 2015 4:40 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von W 196 R:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> weil man dann wieder racing sieht .
(4tankstoppmagnycoursSchumiSieg-schwärm)
Kack auf tanklasterdrs, das will keiner sehen...
Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">also 4Stop sieg in allen Ehren, aber waren die Kaempfe Senna-Prost-Mansell-Piquet etwa kein Racing?

Nicht zu vergessen die herrlichen Funkenfluege beim Start. Und das man die Autos sowohl auf schwer als auch auf leicht optimieren muss ist doch eine viel interessantere Herausforderung fuer die Ingenieure... Und die Gagg-Tankanlagen die staendig versagen ueberall hin mitschleppen... Und ohne Tankscheis waer Massa WM und Ham nur einfacher... Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hatte ich vergessen zu erwähnen, Mumins hat das freundlicherweise präzisiert.

Diese ganzen Zwangsregularien zum Zwecke der Show finde ich übertrieben, aber ok, nur meine Meinung.

Zu Zeiten Sennas und Prost gab es Racing, klar.
Da waren das noch Autos ,die man schwerer beherschen konnte als heute die autoscooter.
Es geht mir nicht darum, die gute alte Zeit wieder zu holen, das ist Quatsch.
Auch finde ich Vergleiche absolut daneben.
Aber ein HAuch von F1 sollte es dann doch schon sein, wenn man sich "Königsklasse" nennt.

Nur finde ich die Kompromisse schlecht umgesetzt.
DRS braucht kein Mensch. Sogar heute in DRS Zeiten überholen die "Racer" auch da, wo sich jede Gelegenheit bietet. Das möchte ich sehen.
Die Technik ist- wie unschwer zu erkennen- weiter gegangen, sodass man auf solch künstliche Mittel nicht zurückgreifen müsste.

Bescheuert auch, dass man als Herausforderer den Führenden über Regularien künstlich einbremst.
Ich könnte mir im Design der Fahrzeuge mehr Freiheiten vorstellen, sodass es auch innerhalb einer Saison selbst McLaren schaffen kann, Herausforderer zu werden....
ok, ein Traum.

Da wird eher diskutiert, die Formel 1 lauter zu machen.
Wenn mir einer zu Zeiten "Senna-Prost-Mansell-Piquet" gesagt hätte, in Zukunft hätten wir so ein Problem.
Ich glaube nicht nur ich hätte lauthals losgelacht

Tyrrell P34
Beiträge: 2051
Registriert: Fr Dez 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Epsom, Surrey, Woodshed 1

Der Kern des Problems...

Beitrag von Tyrrell P34 » So Mai 17, 2015 9:45 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich wäre vorsichtig, irgendwelche veröffentlichte Zuschauerzahlen ernst zu nehmen, auch wenn sie Wikepedia verwendet. Bei solchen Zahlen wird oft deutlich nach oben gerundet, damit Sponsoren und Fernsehen befriedigt werden. Interessanter sind da meist die Einschaltquoten. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das sind die offiziellen Zahlen, die veröffentlicht wurden. Ich kann dir natürlich nicht garantieren, dass sie zu 100% richtig sind, glaube aber schon im Vergleich zu den Jahren vorher, dass sie in etwa stimmen. Aber es geht hauptsächlich darum nachzuweisen, dass der "Zuschauerexodus", den einige hier behaupten nicht stattgefunden hat. Ein paar Heuler haben behauptet in Melbourne kommt 2015 überhaupt keiner mehr zum Rennen. Die Wahrheit ist das genaue Gegenteil. Bild

Edit: Die Einschaltquoten bei RTL sagen bis auf das erste Rennen in Melbourne leichte Verluste, dafür in Sepang aber ein starkes Plus.

KZwo </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Passen eventuell nur 100.000 an die Strecke? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich habe extra wegen dir dazugeschrieben, dass d4 Sonntag heißt. Wieder nix. Aber wozu reg ich mich auf....? Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Auf einer anderen F1-Website (Link kann bei Bedarf geliefert werden) läuft aktuell eine Umfrage zu den Beschlüssen der Regel-Kommission für 2017</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja? Wie heißt denn die Seite? Mach doch kein Geheimnis draus! Bild

Oder meinst du die, wo bei Umfragen jeder solange abstimmen kann bis ihm das Ergebnis passt? Bild

Und zu dem Schrott wäre nur zu sagen, dass ich es schon vorher ahnte, aber erst als ich das verwesende Gesicht vom Walker gesehen habe war alles klar. Der würde auch mit Rikschas fahren lassen wenn Ecclestone das so will, schließlich hat ihm Ecclestone seinerzeit den Australien GP zugeschanzt. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob der Walker noch weiß was der gravierendste Unterschied zwischen einem Mono- und Biturbo ist-aber Hauptsache laut is, gell? Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Zu den Regelvorschlaegen. Die sind ok, mehr aber auch nicht. Man wird sehen, was von den Vorschlaegen umgesetzt wird und wie es umgesetzt wird. Dann kann man vielleicht auch wieder die Sonntage am Fernseher verbringen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja Tankstopps waren ja seinerzeit schon ein echter Spannungsgarant. Und sie machen die Formel 1 ja auch wieder sooo billiger. Wie ich diese stereotypen Positionswechsel in den Boxen vermisse!! Aber, hin und wieder, gab es ja sogar einen kleinen Feuerzauber. FLAMMEN, die zwar nicht mehr aus dem Auspuff, aber dafür aus dem Tankanschluss kommen-wäre das nichts für Leute wie Dich?? Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...und man konnte am Sonntag im warm-up noch testen, ob das Set-up hinhaut. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">....meine Rede seit Jahren... mehr fahren wäre angesagt anstatt sinnlos Geld verpulvern.

Im Kaffeeklatsch-Meeting mit Onkel Bernie, die sich so hochtrabend "Strategiegruppe" nennen, aber leider nach EU-Kartellrecht illegal sein dürften, wurde weder eine Kostensenkung, eine Neuaufteilung der Einnahmen noch Modifikationen der Regeln beschlossen, um den Einstieg von neuen Teams und Herstellern attraktiver zu machen und den Sport ein wenig zu entregulieren. Stattdessen wurde nur Schwachsinn verbreitet. Die Sache kommt jetzt vor das WMSC. Vorher sollte allerdings noch öffentlich diskutiert werden, ob

- die neuen Kumpels von FIA-Präsident Todt bei der UNO bezüglich seines Steckenpferdes "FIA Action for Road Safety" über seine Mitwirkung an neuen Regeln glücklich sein werden, die schnellere Fahrzeuge (während die WEC bereits wieder einbremst), mehr Emissionen und zusätzliche künstliche Risiken (Tankstopps/Feuerunfälle) beinhalten. Ich glaube eher nicht. Da muss man dann abwarten, wie das Ding im WMSC läuft...meiner Erfahrung nach gibt dort immer noch der Präsident den Ton vor... Bild

- die kleinen Teams, die beim "Meeting" bei Tee und Biskuits völlig übergangen wurden, aufzuhetzen sind, sich bezüglich Kartell- und Wettbewerbsrechtlicher Fragen an die Kommission zu wenden. Die sind (ebenfalls meiner Erfahrung nach) sehr schnell zur Stelle, wenn ein gegründeter Anlassfall inklusive Klageslegitimation besteht...

Und dann schaun wir mal, wieviel von der "Reform" tatsächlich übrigbleibt.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Der Kern des Problems...

Beitrag von OskarL » So Mai 17, 2015 10:19 pm

Die Formel1 in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Tyrrell auf.

Wie lange willst Du uns noch Deinen Kwark aufs Auge druecken. Wenn Du denn ach so Recht haettest, warum wird dann von den Protagonisten und Investoren alles auf den Kopf gestellt.

Einfach nur mal diese simple Frage beantworten. Aber ich denke, da kann man lange drauf warten.

Benutzeravatar
Sherry
Beiträge: 1947
Registriert: Do Jul 10, 2008 1:01 am
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Der Kern des Problems...

Beitrag von Sherry » So Mai 17, 2015 10:29 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Tyrrell P34:
<strong> Melbourne GP circuit crowds

101,000 15/03/15 Motorsport 2015 F1 Australian Grand Prix (d4)

100,500 16/03/14 Motorsport 2014 F1 Australian Grand Prix (d4)

103,000 17/03/13 Motorsport Australian F1 GP (d4)

d4 heißt Sonntag. Die Quelle verwendet auch Wikipedia. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Der Abwaertstrend ist unuebersehbar... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nö seit 2014 gibt es nur noch 101.000 Karten, da eine Tribüne verkleinert wurde. Bild

Mumins
Beiträge: 2442
Registriert: So Sep 11, 2005 1:01 am
Wohnort: Siegsdorf

Der Kern des Problems...

Beitrag von Mumins » Mo Mai 18, 2015 12:01 am

Damals als Senna/Prost aktuell waren durfte aber das Setup nach Belieben geändert werden. Jetzt muß immer ein Kompromiß gefunden werden wegen Parc Ferme.

Minardi
Beiträge: 34995
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Der Kern des Problems...

Beitrag von Minardi » Mo Mai 18, 2015 12:08 am

Der Kern des Problems...hm...

Komme gerade vom Ring, 24 Stunden in der "grünen Hölle" und muss sagen: Die F1 als live-Event ist für mich definitv gestorben.

Die 24-Stunden-Nürburgring haben der F1 so viele Sachen vorraus, welche die F1 aber durchaus einst mal zu bieten hatte:

-Normale Eintrittspreise

-Fan-Nähe (und zwar ultra, man kann fast ü-ber-all hin, selbst in die Startaufstellung und sich al-les anschauen, mit Fahrern und Mechanikern reden, gebrauchte Rennreifen einfach mit nach Hause nehmen etc.)

-Richtig cooles Autos (der SLS GT3 ist mein persönlicher Favorit)

-Hersteller-Vielfalt (Audi, Porsche, BMW, Mercedes, Bentley, Nissan, Subaru etc. etc. sogar ein LM-Prototyp zog seine Kreise)

-Technische Vielfalt (selbst bei den GT3s konnte man wunderbar die individuellen Konzepte beobachten, man erkannte jedes Auto am Sound, herrlich)

-Volksfeststimmung (ich habe es zwar nie erlebt, aber so stelle ich mir die Großen Preise zu "alter Zeit" vor, wenn ich mir die damaligen Fotos so ansehe 60er, 70er, 80er, teilw. 90er)

-Fahrt auf der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt: Wenn ich das mit Mickey-Mouse-Kursen wie Bahrain, Abu Dhabi etc. mit ihren kilometerbreten Parkplatz-Auslaufzonen vergleiche, kann ich über die F1 nur lachen.

-Hab zwar effektiv genauso viel Geld ausgegeben wie für ein überteuertes F1-Ticket, bin aber dafür mit dem ganzen Auto voller Merchandising nach Hause gefahren Bild

All das hatte die F1 auch mal...doch je mehr Zeit ich am Ring verbrachte, umso mehr fühle ich mich von diesem raffgierigen Scheusal Bernie und seinem Versuch, die F1 in ein maßlos überteuertes wie steriles Premium-Produkt für Promis und betuchte Diktatoren zu verwandeln schlicht angeekelt. Der Kerl presst und quetscht nur noch jeden Cent aus der Rennserie raus, mehr interessiert ihn nicht.

Es gibt keine Saturierung in Sachen Motorsport, die Eiffel war randvoll mit Fans aus ganz Deutschland, die Leute lechzen nach Racing, aber von dieser Formel 1 haben die Fans die Schnauze gestrichen voll. Ich verstehe das nun nur zu gut.

<small>[ 18.05.2015, 00:14: Beitrag editiert von: Minardi ]</small>

W 196 R
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jan 22, 2010 1:01 am
Wohnort: Lugano

Der Kern des Problems...

Beitrag von W 196 R » Mo Mai 18, 2015 12:31 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
[QB] Der Kern des Problems...hm...

Komme gerade vom Ring, 24 Stunden in der "grünen Hölle" und muss sagen: Die F1 als live-Event ist für mich definitv gestorben..

Es gibt keine Saturierung in Sachen Motorsport, die Eiffel war randvoll mit Fans aus ganz Deutschland, die Leute lechzen nach Racing, aber von dieser Formel 1 haben die Fans die Schnauze gestrichen voll. Ich verstehe das nun nur zu gut. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Deswegen schwoer ich auf F1 Oldtimer GP's. Viel besser und viel billiger als die aktuelle F1!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32688
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Der Kern des Problems...

Beitrag von Stefan P » Mo Mai 18, 2015 12:38 am

...und man konnte am Sonntag im warm-up noch testen, ob das Set-up hinhaut.

Soll mal ohnehin einer erklären, warum die F1 von sich frech behauptet die Spitze der Autotechnologie zu sein, wenn sie, abgesehen von allen Zwangsregulierungen, auch noch quasi alle Tests verboten hat.

Antworten