Tops&Flops Österreich 2016

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Blubberx
Beiträge: 289
Registriert: Mo Sep 15, 2008 1:01 am
Wohnort: vorne wie hinten gleich

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Blubberx » Di Jul 05, 2016 9:10 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ex_Kamikaze:
<strong> Bild Bild
Zeltweg - Strecke produziert fast immer gute Rennen
Spannung - Rennentscheidung in der letzten Runde
Hamilton - schlägt dann zu wenn es darauf ankommt
Button - McLaren-Honda zum ersten Mal nahezu konkurrenzfähig
Wehrlein - saß der wirklich im Manor?
Verstappen - deutlich schneller als sein prominenter Teamkollege

Bild
Ferrari - findet den Anschluß 2016 nicht mehr
Reifenstrategie bei Vettel - Blatt überreizt
Williams und Force India - die Könige der Geraden versagen auf ihrer Musterstrecke
Alonso - fiel deutlich ab gegen Button, war immer langsamer als JB

Extra Bild Bild Bild
- Rosberg - dümmliches und offensichtliches Foul und völlig egozentrisches Verhalten danach. Wird nie ein starker und fairer Zweikämpfer. Denke manchmal mit Wehmut an die Kämpfe zwischen Hamilton und Button. Da hat das oft funktioniert, weil beide sich IMMER (es hat nur einmal gekracht in Montreal, Button fiel auf den letzten Platz zurück und gewann das Rennen trotzdem noch) eine Autobreite Platz ließen und respektierten. Allerdings war JB auch in der Lage den Hamilton mal auf der Strecke zu überholen. Das ist Rosberg noch NIE gelungen.
- das nationalistische, niveaulose, unfaire und unsportliche Publikum bei der Siegerehrung
- Forumsleitung und Admins - das Niveau ist deutlich gesunken weil Pöbeleien nicht mehr entfernt werden. Die Ursache ist älter; immerhin wurden die hirnlosen "Schinken"-Beleidigungen ja auch über Jahre geduldet. Selbst schuld. Jetzt sind wir eben auf S04-Niveau. Bravo.
- Forumsfanatiker (wie HaPe) - die die immer den Anderen beschuldigen wenn ein deutscher Fahrer beteiligt war *gähn* </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">mitunterschreib.
Das Niveau sowohl im Forum als auch in den Kommentaren zu Artikeln (Facebook und integrierte Kommentarfunktion) ist so dermaßen nicht existent. Die meisten merken aber auch schon gar nicht mehr was für Hasstriaden und teils schon rassistische Tendenzen sie da von sich geben.
Aber in der Anonymität und auf der Großen Bühne des Netzes, meint ein jeder seinen geistigen Dünnschiss jedem aufdrängen zu müssen.

Die Formel 1 ist ein sportlicher Wettbewerb und nicht ein Sympathiewettbewerb. Wer Leistung und Erfolg nicht anerkennen kann, sollte sich der nächsten Pegida Demo anschließen und die in Ruhe lassen die an einer vernünftigen Diskussion bemüht sind.

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 922
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Di Jul 05, 2016 9:50 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Blubberx:
<strong>Das Niveau sowohl im Forum als auch in den Kommentaren zu Artikeln (Facebook und integrierte Kommentarfunktion) ist so dermaßen nicht existent. Die meisten merken aber auch schon gar nicht mehr was für Hasstriaden und teils schon rassistische Tendenzen sie da von sich geben.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">1. Für das Niveau sind alle gleichermaßen verantwortlich. Da kann sich also niemand rausnehmen.

2. Rassistische Tendenzen? Sorry, aber man muss jetzt auch nicht gleich übertreiben. Nur weil man Hamilton vielleicht nicht mag und er schwarz ist, ist man noch lange nicht rassistisch.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Blubberx:
<strong>Die Formel 1 ist ein sportlicher Wettbewerb und nicht ein Sympathiewettbewerb.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Emotionen und Sympathien etc. gehören beim Sport aber nun mal dazu. Ich wüsste nicht, wo das Problem ist. Und warum sollte man die angebliche "Leistung" anerkennen, wenn a) die Leistung auf fragwürdige Art und Weise zustande kommt und b) wenn man denjenigen nicht mag?

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von donington93 » Di Jul 05, 2016 10:33 am

Top:

Fällt mir grad nichts ein.

Flop:

- "zeltweg16"-Publikum (ansonsten, falls es so gewesen sein sollte, dass es wegen des Streckensprechers (oder wie immer der Typ heißt) so angestachelt oder misinformiert war und deshalb gebuht hat, dann eben ein Extra-Flop an den Streckensprecher). Unfassbar verpasste Gelegeneheit von Hamilton, tausend Mittelfinger in Richtung Publikum zu senden (aber so "English Style", also V-förmig mit nach innen zeigenden Handinnenflächen).

- Man war wirklich kurz davor, sich dabei zu ertappen Vorurteile zu haben... also als man die Interviewerin (attraktive Frau mit leichter Tendenz zum Look "aufgebrezelte Tussi") zu den Siegerpodien kommen sah und richtig verärgert über sich selbst war, dass Vorurteile in einem aufkamen. Und dann *RUMMS*... leider, leider, leider war das dann wirklich nur ein... ach lassen wir das. Die Podien-Interviews sind wirklich das allerletzte. Ich meine nicht nur einige offensichtlich fehlbesetzte Interviewer. Auch vergleichsweise sachverständige sehr gute Interviewer (wie Brundle, Coulthard, Jordan) können nur vergleichsweise oberflächliche Fragen abarbeiten und das auch nur sehr kurz. DAS ist die Kirmes- oder Familienveranstaltungsatmosphäre, die ich an der "neuen" F1 nicht ab kann.

donington93

PS:

"So, ich gehe jetzt mal die Kirschen ernten."

- Herr Mon-Chéri -

Ottmar Hitzkopf
Beiträge: 1976
Registriert: Mo Mär 23, 2009 1:01 am
Wohnort: dem (IMHO) besten Fuppestrainer der Welt zum NeuNick inspiriert
Kontaktdaten:

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Ottmar Hitzkopf » Di Jul 05, 2016 10:36 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> Top:

Fällt mir grad nichts ein.

</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was? Kein Bild Button für Button?
Und kein Bild (Formkurve) Bild (Zuverlässigkeit) für McLaren ???

Bild Bild Bild

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von donington93 » Di Jul 05, 2016 11:01 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Ottmar Hitzkopf:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> Top:

Fällt mir grad nichts ein.

</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was? Kein Bild Button für Button?
Und kein Bild (Formkurve) Bild (Zuverlässigkeit) für McLaren ???

Bild Bild Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja OK, stimmt.

Top:

- die Schnake.

Aber das Problem ist, dass man dabei immer wieder daran erinnert wird, dass das Team in Q2 bei Alonso Mist gebaut hat (falsche Reifen?) und anschließend auch noch die Schnake höchstpersönlich für 'ne Gelbphase verantwortlich war, die Alonso davon abgehalten hat, Ähnliches zu vollbringen und ins Q3 zu ziehen. Nicht auszudenken, was dann Alonso mit dem, gegen den er bis dato mit 6:1 im Qualifying-Duell vorne lag im Q3 noch alles zustande gebracht hätte...

Ich bin echt kurz davor - vor dem Hintergrund, wie das Team materialmäßig seit 18 Monaten drauf ist - zu sagen "Eff you, McL!" Aber noch bringe ich es nicht über's Herz.

donington93

PS:

"Ja genau! Als nächstes erzählst du mir noch, dass Michael Jordan Baseball spielen wird."

- Das Orakel von Delphi -

Blubberx
Beiträge: 289
Registriert: Mo Sep 15, 2008 1:01 am
Wohnort: vorne wie hinten gleich

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Blubberx » Di Jul 05, 2016 11:53 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Schumi_Fan_1990:
<strong>1. Für das Niveau sind alle gleichermaßen verantwortlich. Da kann sich also niemand rausnehmen.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Doch, in dem man gar nicht mehr an der Platform teilnimmt. Mir ist das Niveau zu tief, daher ist mein Post-Count auch entsprechend niedrig.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"><strong>2. Rassistische Tendenzen? Sorry, aber man muss jetzt auch nicht gleich übertreiben. Nur weil man Hamilton vielleicht nicht mag und er schwarz ist, ist man noch lange nicht rassistisch.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich habe explizit geschrieben "teilweise". Aber was HAM betrifft, sind rassistische Bemerkungen sowohl hier im Forum, als auch in den Kommentaren zu Artikeln hinlänglich bekannt (Wenigstens werden diese durch die Redaktion gelöscht). Ein Zeugnis für die "Qualität" der Teilnehmer hier. Und Rassismus ist etwas mehr als nur das ablehnen einer Hautfarbe.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Emotionen und Sympathien etc. gehören beim Sport aber nun mal dazu. Ich wüsste nicht, wo das Problem ist. Und warum sollte man die angebliche "Leistung" anerkennen, wenn a) die Leistung auf fragwürdige Art und Weise zustande kommt und b) wenn man denjenigen nicht mag? [/QB]</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Klar gehören Emotionen dazu. Das Problem ist das immer gleich alles fragwürdig oder gar gemauschelt ist. Um bei Hamilton zu bleiben: Wie oft wird gebrülllt das er aus der F1 raus soll? Weil Unsymphat, unfair oder sonst was. Könnt ihr gerne alle weiter Gebetsmühlenartig wiederholen. Es ändert nichts an seinen 3 Titeln oder seinem Rookie Jahr in dem er Alonso die Stirn bieten konnte. Wer HAM die fahrerrische Qualität absprechen will nur weil er seinen Lebenstil/Hautfarbe/Stimmfarbe/Kleidungsstil nicht mag ist kein Sportsmann. Sicherlich ist er jemand der polarisiert, genauso wie auch MSC seinerzeit, und dank Social Media und Web permanent präsent. Aber dieser wiederlich triefende Hass den jeder meint in seiner Anonymität nach draussen zu blasen, wiedert mich an.

Mir ist klar, dass durch solche Kritik wie meiner sich nichts ändern wird, geschweige denn das mal einer nachdenkt. Intelligenz und Reife lässt sich halt durch ein Posting nicht vermitteln.

So long.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16415
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von shuyuan » Di Jul 05, 2016 8:17 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Ottmar Hitzkopf:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Blubberx:
<strong> Doch, in dem man gar nicht mehr an der Platform teilnimmt. Mir ist das Niveau zu tief, daher ist mein Post-Count auch entsprechend niedrig.

...

Ein Zeugnis für die "Qualität" der Teilnehmer hier.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild

Nivea-Diskussionen bitte in diesem Thread... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bei manchem ist der Name halt Programm Bild Bild

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von 1502 » Di Jul 05, 2016 9:48 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Ottmar Hitzkopf:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Ich bin echt kurz davor - vor dem Hintergrund, wie das Team materialmäßig seit 18 Monaten drauf ist - zu sagen "Eff you, McL!" Aber noch bringe ich es nicht über's Herz. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Warte bis Ungarn. Wenn alles halbwegs passt und keine dusslichen Missgeschicke von innen wie von außen passieren - kann man in Ungarn vielleicht wiedermal erste Tendenzen erkennen.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Tendenzen - das ist zu wenig. Es ist traurig, dass zwei der besten Fahrer im Feld so chancenlos hinterherfahren müssen und der gemeine Zuschauer dadurch glaubt, die beiden Opas seien zu alt für die F1.

Wie schön sind dagegen die seltenen Momente, wenn einer der beiden zeigen kann, dass mit ihm immer noch voll zu rechnen ist. Wie JB in Spielberg. Klasse Vorstellung von vorne bis hinten. Bild

Ottmar Hitzkopf
Beiträge: 1976
Registriert: Mo Mär 23, 2009 1:01 am
Wohnort: dem (IMHO) besten Fuppestrainer der Welt zum NeuNick inspiriert
Kontaktdaten:

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Ottmar Hitzkopf » Mi Jul 06, 2016 12:03 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Ich bin echt kurz davor - vor dem Hintergrund, wie das Team materialmäßig seit 18 Monaten drauf ist - zu sagen "Eff you, McL!" Aber noch bringe ich es nicht über's Herz. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Warte bis Ungarn. Wenn alles halbwegs passt und keine dusslichen Missgeschicke von innen wie von außen passieren - kann man in Ungarn vielleicht wiedermal erste Tendenzen erkennen.

Ich finde, bis jetzt schlägt sich McLaren wacker - solange die auf den Strecken, wo man mit dem zur Zeit verfügbaren Material was holen kann, auch irgendwie Punkte mitnehmen, bin ich zu frieden.

Und gegenüber McLaren irgendwas in Richtung For Unlawful Carnal Knowledge zu sagen... ...da war ich bei Spygate das erste und das letzte Mal kurz davor... Bild

<small>[ 05.07.2016, 12:08: Beitrag editiert von: Ottmar Hitzkopf ]</small>

Ottmar Hitzkopf
Beiträge: 1976
Registriert: Mo Mär 23, 2009 1:01 am
Wohnort: dem (IMHO) besten Fuppestrainer der Welt zum NeuNick inspiriert
Kontaktdaten:

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Ottmar Hitzkopf » Mi Jul 06, 2016 12:41 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Blubberx:
<strong> Doch, in dem man gar nicht mehr an der Platform teilnimmt. Mir ist das Niveau zu tief, daher ist mein Post-Count auch entsprechend niedrig.

...

Ein Zeugnis für die "Qualität" der Teilnehmer hier.

...

Mir ist klar, dass durch solche Kritik wie meiner sich nichts ändern wird, geschweige denn das mal einer nachdenkt. Intelligenz und Reife lässt sich halt durch ein Posting nicht vermitteln.

</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild

Nivea-Diskussionen bitte in diesem Thread...

Ottmar Hitzkopf
Beiträge: 1976
Registriert: Mo Mär 23, 2009 1:01 am
Wohnort: dem (IMHO) besten Fuppestrainer der Welt zum NeuNick inspiriert
Kontaktdaten:

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Ottmar Hitzkopf » Mi Jul 06, 2016 8:34 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong>Wie schön sind dagegen die seltenen Momente, wenn einer der beiden zeigen kann, dass mit ihm immer noch voll zu rechnen ist. Wie JB in Spielberg. Klasse Vorstellung von vorne bis hinten. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Sehe ich auch so. Da ich in zweiter Instanz noch Williams-Fan bin, freue ich mich über jede gute Plazierung von FM und VB ebenso, wie nun auch für JB und FA.

Ich habe nie zu denjenigen gehört, die beim Einstieg von Honda gerufen haben "jetzt geht's los, jetzt geht's los". Das rührt daher, dass -obwohl ich jetzt nur (sinngemäß gesprochen) "über den Absperrzaun" auf die Formel-1 (Boliden) schauen kann - mir trotzdem bewusst ist (bzw. auf Grund meiner Ausbildung, welche ein Mix aus E-Technik und Physik ist, vorstellen kann) wie schwer so ein "Technology Bring-up" sein kann/ist, ja sein muss!

Zufällig arbeite ich in einer Branche, wo man - übertragen auf das Arbeitsfeld - vor nahezu identischen Problemen steht -> wenn teilweise feinste Nuanchen im Ablauf der Herstellung durchgreifende Auswirkungen auf das Ergebnis (bei uns "Ausbeute") haben.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass es schlimmer ist, wenn irgend etwas auf Anhieb funktioniert, was eigentlich maximale Probleme verursachen müsse und keiner weiß warum! Bild

Zum Thema Probleme beim "Technology Bring-up" für ich immer gerne das hier an... Bild Bild Bild

Auf die Formel-1 bezogen, war mir bei der KERS Einführung und den diversen abbrennenden Lichtmaschinen (Ladegeneratoren)(Red Bull) etc. pp. klar, dass mit Einzug der "Elektro-Power" die Entwickler vor ganz anderen Problemen stehen, als z.B. von Saugern zu Turbos und wieder zurück und vice versa.

Von daher wäre es schon ein echtes Ding gewesen, wenn Honda einen in sich optimierten Antriebsstrang (Verbrennungsmotor+Turbo mit Akku+Lader+Bremse) hinstellt, der aus dem Stand a) genau so leistungsfähig ist, wie der von Mercedes/Ferrari und b) HALTBAR ist und c) der dazu noch auf den McLaren passt wie der A... auf den Eimer.

Und wenn man dann noch wegen der ganzen Token-Regelung einen Klotz am Bein hat, dann freue ich mich persönlich über jede Zentelsekunde, welche die McLaren schneller werden. Und speziell im Qualifying ist ja der Aufwärtstrend da.

Von daher bin ich besonders auf Ungarn und Singapur gespannt (SGP deswegen, weil da hoffentlich auch wieder schöne hohe Temperaturen herrschen und der GP gleichmal als Haltbarkeitsnachweis dienen kann). Mir persönlich würden gute Ergebnisse bei den beiden GP's reichen.

<small>[ 06.07.2016, 08:55: Beitrag editiert von: Ottmar Hitzkopf ]</small>

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von donington93 » Mi Jul 06, 2016 11:31 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Ottmar Hitzkopf:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong>Wie schön sind dagegen die seltenen Momente, wenn einer der beiden zeigen kann, dass mit ihm immer noch voll zu rechnen ist. Wie JB in Spielberg. Klasse Vorstellung von vorne bis hinten. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Sehe ich auch so. Da ich in zweiter Instanz noch Williams-Fan bin, freue ich mich über jede gute Plazierung von FM und VB ebenso, wie nun auch für JB und FA.

Ich habe nie zu denjenigen gehört, die beim Einstieg von Honda gerufen haben "jetzt geht's los, jetzt geht's los". Das rührt daher, dass -obwohl ich jetzt nur (sinngemäß gesprochen) "über den Absperrzaun" auf die Formel-1 (Boliden) schauen kann - mir trotzdem bewusst ist (bzw. auf Grund meiner Ausbildung, welche ein Mix aus E-Technik und Physik ist, vorstellen kann) wie schwer so ein "Technology Bring-up" sein kann/ist, ja sein muss!

Zufällig arbeite ich in einer Branche, wo man - übertragen auf das Arbeitsfeld - vor nahezu identischen Problemen steht -> wenn teilweise feinste Nuanchen im Ablauf der Herstellung durchgreifende Auswirkungen auf das Ergebnis (bei uns "Ausbeute") haben.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass es schlimmer ist, wenn irgend etwas auf Anhieb funktioniert, was eigentlich maximale Probleme verursachen müsse und keiner weiß warum! Bild

Zum Thema Probleme beim "Technology Bring-up" für ich immer gerne das hier an... Bild

Auf die Formel-1 bezogen, war mir bei der KERS Einführung und den diversen abbrennenden Lichtmaschinen (Ladegeneratoren)(Red Bull) etc. pp. klar, dass mit Einzug der "Elektro-Power" die Entwickler vor ganz anderen Problemen stehen, als z.B. von Saugern zu Turbos und wieder zurück und vice versa.

Von daher wäre es schon ein echtes Ding gewesen, wenn Honda einen in sich optimierten Antriebsstrang (Verbrennungsmotor+Turbo mit Akku+Lader+Bremse) hinstellt, der aus dem Stand a) genau so leistungsfähig ist, wie der von Mercedes/Ferrari und b) HALTBAR ist und c) der dazu noch auf den McLaren passt wie der A... auf den Eimer.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Glaube ich alles. Dass es immens schwierig sein muss u.s.w. (Implementierung und haste nicht gesehen).

Klar, die Wahrscheinlichkeit ist nicht hoch, auf Anhieb alles niederzureißen und die anderen wie'n Seppl aussehen zu lassen, aber sie hätten vielleicht dennoch von Anfang an, wie soll ich sagen, zwar schlecht, aber irgendwie weniger schlecht sein dürfen als sie es waren, oder? Die waren manchmal (oder die meiste Zeit) wirklich nur besser als Manor.

Was dieses "die Leute/Fans waren zu euphorisch drauf wegen der Kombination "McLaren-Honda" angeht: ja schon, nur, das Team selbst (vor allem McLaren) war ebenfalls positiv bis teilweise euphorisch drauf (Podium-Ansage gegen Ende der Saison 2015 und sowas). Es sollte immer noch locker möglich sein, dass ein Team positiv gestimmt sein und trotzdem den Ball flach halten kann.

Und diese ganzen Ansagen waren zu positiv. Nichts und niemand hätte ihnen den Kopf abgerissen, wenn sie das so dargelegt hätten, wie du das oben erläuterst, um dann im Folgenden zu sagen, "aber wir werden das dennoch hinkriegen."

Als sie gesagt haben, "wir werden erstmal nicht konkurrenzfähig sein", stellt man sich vor, "OK, sie werden aus eigener Kraft höchstens (dann aber bitte auch einigermaßen regelmäßig) sechster, siebter oder achter werden" (was für ein Team, das sonst die meiste Zeit ein Top-Team ist, schon ziemlich schlecht ist, aber eben irgendwie immer noch vertretbar schlecht). Aber DAAAS?!?!

Was 2017 angeht: wenn ich das richtig verstehe, haben die anderen Teams keinen Vorteil mehr gegenüber McLaren, nehme ich mal an. So, gemessen daran, dürften 2017 "sogar" nur regelmäßig sechste oder siebte Plätze als sehr schlecht zu bewerten sein, weil es ab da nun wirklich gar keine Entschuldigung mehr geben darf wegen Erfahrungsrückstand und haste nicht gesehen.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Ottmar Hitzkopf:
<strong> Und wenn man dann noch wegen der ganzen Token-Regelung einen Klotz am Bein hat, dann freue ich mich persönlich über jede Zentelsekunde, welche die McLaren schneller werden. Und speziell im Qualifying ist ja der Aufwärtstrend da.

Von daher bin ich besonders auf Ungarn und Singapur gespannt (SGP deswegen, weil da hoffentlich auch wieder schöne hohe Temperaturen herrschen und der GP gleichmal als Haltbarkeitsnachweis dienen kann). Mir persönlich würden gute Ergebnisse bei den beiden GP's reichen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das hoffe ich sehr und ich weiß, was du meinst.

Aber hoffentlich werden es fünfte oder gar vierte Plätze, die noch viel mehr aus eigener Kraft eingefahren wurden als die meisten der fünften und sechsten Plätze von McLaren bisher.

Es sollen in Ungarn und Singapur keine solchen vierten oder fünften Plätze zustande kommen, wo andere eher Mist gebaut haben oder irgendwelche verrückten Situationen entstanden sind, wodurch McLaren fünfter oder sechster wird. Das war bei den meisten Fällen bisher der Fall.

Es sollen vielmehr fünfte oder sechste Plätze werden, wo man im Laufe des Rennens, das man vielleicht von 7, 8 oder 9 startet, die drei oder vier Autos vor einem, die bis zuletzt ohne Probleme durchfahren dennoch niederringt und fünfter oder sechster wird.

Das wäre in meinen Augen der erste wirkliche Lichtblick vom "Neuzeit"-McLaren-Honda.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Ottmar Hitzkopf:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Ich bin echt kurz davor - vor dem Hintergrund, wie das Team materialmäßig seit 18 Monaten drauf ist - zu sagen "Eff you, McL!" Aber noch bringe ich es nicht über's Herz. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Warte bis Ungarn. Wenn alles halbwegs passt und keine dusslichen Missgeschicke von innen wie von außen passieren - kann man in Ungarn vielleicht wiedermal erste Tendenzen erkennen.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Tendenzen - das ist zu wenig. Es ist traurig, dass zwei der besten Fahrer im Feld so chancenlos hinterherfahren müssen und der gemeine Zuschauer dadurch glaubt, die beiden Opas seien zu alt für die F1. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das sind natürlich die besten. Die behaupten, dass jene zu alt sind und das Material komplett vernachlässigen.

Es ist ganz einfach:

Jemand, der früher um Titel fuhr und auch mindestens einen holte, ist dann erst zu alt oder unmotiviert oder insgesamt nicht mehr sooo der Bringer, wenn der Teamkollege viel viel besser ist oder womöglich um den Titel fährt.

Oder wo sie, im Gegensatz zu anderen (die fähig waren, ein "13:2 oder 14:2" hinzukriegen (1991, 1993: Prost mit 36 bzw. 38 Jahren und 1992: Mansell mit 39 Jahren ein "14:2" hinzukriegen), auf einmal zu sehr/zu heftig im Qualifying geschlagen werden, was zum früheren Zeitpunkt ihrer Karriere (fast) nie der Fall gewesen ist.

Das war zuletzt bei Dhill so (1999) und jetzt bei Räikkönen (seit 2014 bis heute). Und ganz früher vielleicht bei Rosberg (1986) oder Lauda (1985) oder Hulme (1974).

Die haben's dann eher nicht mehr gebracht und eher von denen kann man das behaupten, was man derzeit von Alonso/Button behauptet (nämlich dass sie zu alt oder zu ausrangiert seien).

Wenn z.B. Alonso als nächstes gegen Vandoorne fährt und er plötzlich gegen diesen (der, behaupte ich jetzt einfach mal, mit sehr hoher Wahrscheinlich nicht das nächste Genie der F1 ist) mit 2:17 oder 3:16 outqualified wird (was er früher nie auch nur jemals ansatzweise von irgendjemandem wurde), dann ist Alonso im "Dhill-1999"-Zustand oder im "Räikkönen-ab-2014"-Zustand.

donington93

Ottmar Hitzkopf
Beiträge: 1976
Registriert: Mo Mär 23, 2009 1:01 am
Wohnort: dem (IMHO) besten Fuppestrainer der Welt zum NeuNick inspiriert
Kontaktdaten:

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Ottmar Hitzkopf » Mi Jul 06, 2016 3:45 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>Klar, die Wahrscheinlichkeit ist nicht hoch, auf Anhieb alles niederzureißen und die anderen wie'n Seppl aussehen zu lassen, aber sie hätten vielleicht dennoch von Anfang an, wie soll ich sagen, zwar schlecht, aber irgendwie weniger schlecht sein dürfen als sie es waren, oder? Die waren manchmal (oder die meiste Zeit) wirklich nur besser als Manor.

...

Und diese ganzen Ansagen waren zu positiv. Nichts und niemand hätte ihnen den Kopf abgerissen, wenn sie das so dargelegt hätten, wie du das oben erläuterst, um dann im Folgenden zu sagen, "aber wir werden das dennoch hinkriegen."
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich kann das verstehen - irgendwie jedenfalls. Da wir in der Firma einige Japaner im Speziellen und viele Asiaten im Allgemeinen haben, kann ich mir so ungefähr ausmalen, wie die Kommunikation in Bezug auf Probleme aus Richtung Honda zu McLaren gelaufen ist.

Halt Stop: ich weiß das natürlich nicht - ich gehe nur davon aus, dass es vielleicht so gelaufen ist, wie es hier oft läuft - beim Zusammenarbeiten mit Asiaten (wir haben hier spezielle Trainings absolvieren müssen - das ging von Visitenkarten entgegen nehmen und überreichen bis hin zur Sprachregelung...).

Es gibt da unter anderem eine Sache (und der Arno, der über Japan-Erfahrung verfügen müsste DARF HIER GERNE EINHAKEN), die nennt sich "Gesicht wahren" und thront wie ein Schatten über allem.

Du wirst als McLaren-Verantwortlicher von deinen Honda-Gegenparts vermutlich niemals im Vorfeld exakt über die Probleme informiert werden - Du kannst dir höchstens ausmalen, dass zwar vorne gesagt wird "Alles OK, wenn es überhaupt Probleme geben sollte, dann werden die gelöst" - aber hinten steht der Laden lichterloh in Flammen... Bild

Auch denke ich, dass Honda viel zu euphorisch an die ganze ERS-Geschichte rangegangen ist -> wir hier ja alle auch - Japaner und Elektrotechnik, dass hat bis jetzt ja eigentlich immer gepasst (OK Fukushima mal ausgeklammert).

Du schriebst auf Manor-Level rumfahren -> ich sage jein -> ich hatte erwartet, dass auf Grund der späten Fertigstellung des Autos, der ausgelassenen Testfahrten (oder fehlenden Runden wegen Defekt) die Performance-Kurve erst ziemlich unten (so 3-5 Rennen als späte Testfahrten quasi), dann aber stetig ansteigen und sich mindestens auf Williams, Force India Level erstmal einpendeln sollte.

Das ist aber nicht passiert, wie wir alle wissen - ich denke, dass Alo's Frust (it's a GP2 Engine) gerade in Japan "echt" war -> das hat auch bei mir für 'ne ziemliche Ernüchterung gesorgt.

Was mich an der ganzen Geschichte zur Zeit mal interessieren würde ist, wenn man mal bei ALLEN Autos die E-Zusatzpower abschalten würde - also nur die Bremswirkung durch den Generator nutzen würde/könnte und die Energie mal testweise in so einer Art "Dummyload" (anstelle des Energiespeichers) "verbrät"...

...also die Autos fahren nur mit den Benzinmotoren +Elektrobremse gegeneinander.

Da würde mich mal die Leistung der Autos untereinander interessiern - genauer - ob der Honda-Turbo im McLaren genauso gut/leicht schlechter/ oder schlechter gegenüber Mercedes und Ferrari und Renault ist.

(Mercedes vs. Ferrari würde mich auch brennend interessieren)

Wie gesagt - negative Aussage und Japaner - das wirst Du im Prinzip in dieser Form nie erleben.

Und noch etwas wird gerne nicht beachtet: wir haben nicht mehr den klassischen Zweikampf Ferrari gegen Team X der vergangenen Jahre, sondern einen Dreikampf zwischen Mercedes, Ferrari und Red Bull.
Alles Teams mit entsprechenden Budgets und Know-How -> die Luft an der Spitze ist deutlich dünner geworden, auch wenn man das in Anbetracht der Mercedes-Dominanz garnicht so recht glauben mag.

Du kannst dir sicher sein oder solltest zumindest davon ausgehen, dass es keinen derartigen Performance-Sprung wie McLaren 1998 (selbst ohne Wunderbremse) oder RedBull zu Hotblowing-Zeiten für McLaren-Honda mehr geben wird.

Der Weg zurück zur Spitze wird hart, sehr hart und mich sollte es nicht wundern, dass es über 2017 hinaus dauern wird, bis McLaren bei Pole-Vergabe und Sieg wieder ein Wörtchen mitreden kann - wenn überhaupt.

<small>[ 06.07.2016, 15:51: Beitrag editiert von: Ottmar Hitzkopf ]</small>

Sonic84
Beiträge: 584
Registriert: Mi Mär 26, 2014 1:01 am

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Sonic84 » Do Jul 07, 2016 12:25 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ex_Kamikaze:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Sonic84:
<strong> Zeltweg? Hab ich was verpasst? Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ok. Dann ist das wohl unter den älteren Hasen eher geläufig :-)
Ich denke halt immer, man müsse es unterscheiden, weil früher wirklich einmal in Zeltweg gefahren wurde auf einem Flugplatz. Wie dem auch sei: ist notiert! Bild

Dr_Med_den_Rasen
Beiträge: 934
Registriert: Di Nov 19, 2013 1:01 am

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Dr_Med_den_Rasen » Do Jul 07, 2016 10:36 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dr_Med_den_Rasen:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von van Tango:
[QB] Bild

Rosberg: Hat das bessere Rennen als Hamilton gefahren

</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Woran machst du das fest? Ohne den Strategiefehler bei Hamilton wäre Rosberg nie in der Lage gewesen um den Sieg zu kämpfen. Genau wie bei Vettel muss geklärt werden, wer das draußen bleiben entschieden hat. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">ohne das safety car wäre es nie zu einem sieg hamiltons gekommen .

hätte hätte... Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Stimmt. Hätte hätte ist echt blöd. Bleiben wir bei den Fakten. Hamilton hat Rosberg mal wieder gezeigt wie man WM wird Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32722
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Stefan P » Do Jul 07, 2016 10:43 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Woran machst du das fest? Ohne den Strategiefehler bei Hamilton wäre Rosberg nie in der Lage gewesen um den Sieg zu kämpfen. Genau wie bei Vettel muss geklärt werden, wer das draußen bleiben entschieden hat.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...was hat ein 'Strategiefehler' mit dem geplatzten Reifen von Vettel zu tun?

Dr_Med_den_Rasen
Beiträge: 934
Registriert: Di Nov 19, 2013 1:01 am

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Dr_Med_den_Rasen » Do Jul 07, 2016 10:47 am

Nichts. Meine Anmerkung war lediglich, dass man hinterfragen sollte, wer die Entscheidungen bei Vettel und Hamilton getroffen hat, solange draußen zu bleiben.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32722
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Stefan P » Do Jul 07, 2016 10:57 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dr_Med_den_Rasen:
Meine Anmerkung war lediglich, dass man hinterfragen sollte, wer die Entscheidungen bei Vettel und Hamilton getroffen hat, solange draußen zu bleiben. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...und meine Frage war, warum sollte man die Entscheidung bei Vettel hinterfragen, was war falsch, so lange draußen zu bleiben?

Dr_Med_den_Rasen
Beiträge: 934
Registriert: Di Nov 19, 2013 1:01 am

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Dr_Med_den_Rasen » Do Jul 07, 2016 11:44 am

Meinen Kommentar habe ich kurz nach dem Rennen geschrieben, als noch nicht klar war warum der Reifen geplatzt ist.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32722
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Stefan P » Do Jul 07, 2016 11:56 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dr_Med_den_Rasen:
Meinen Kommentar habe ich kurz nach dem Rennen geschrieben, als noch nicht klar war warum der Reifen geplatzt ist.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">....es war aber auf jeden Fall klar, und zwar in dem Moment als er platzte, daß es nicht an der Anzahl der Runden gelegen haben kann. Fällt also ganz klar unter die Überschrift 'shit happens'...

Turrican4D
Beiträge: 600
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Turrican4D » Do Jul 07, 2016 4:52 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dr_Med_den_Rasen:
<strong> Aber welchen Zweikampf hat Rosberg denn in der gemeinsamen Zeit mit Hamilton gegen ihn gewonnen? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Spa 2014 Bild

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 922
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Fr Jul 08, 2016 12:03 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dr_Med_den_Rasen:
<strong>Stimmt. Hätte hätte ist echt blöd. Bleiben wir bei den Fakten. Hamilton hat Rosberg mal wieder gezeigt wie man WM wird Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wegen eines Rennens, das aus Rosbergs Sicht nicht gut gelaufen ist? Nach der Logik hat Rosberg in Baku Hamilton gezeigt, wie man Weltmeister wird.

Dr_Med_den_Rasen
Beiträge: 934
Registriert: Di Nov 19, 2013 1:01 am

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Dr_Med_den_Rasen » Fr Jul 08, 2016 12:23 am

Schlechtes WE von Hamilton, keine Frage. Passiert jedem guten Fahrer. Aber welchen Zweikampf hat Rosberg denn in der gemeinsamen Zeit mit Hamilton gegen ihn gewonnen? Rosberg ist nicht aus WM-Holz geschnitzt, auch wenn er super fährt.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32722
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Tops&Flops Österreich 2016

Beitrag von Stefan P » Fr Jul 08, 2016 12:47 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dr_Med_den_Rasen:
Rosberg ist nicht aus WM-Holz geschnitzt, auch wenn er super fährt.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...das Auto ist aus dem richtigen 'Holz' geschnitzt. Es genügt wenn einer drin sitzt, der die richtigen Knöpfe drückt...

Antworten