.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16327
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von shuyuan » Mo Jul 04, 2016 5:52 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong> Rosberg hat den Crash provoziert, da muss man sich nichts vormachen. Das Problem ist nur, dass Mercedes das immer pro Hamilton sieht.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Also ich sehe das nach wie vor anders.
ROS hat seinen Platz verteidigt.
Dabei hat er HAM einen Crash/Rempelei angeboten und HAM nimmt an, ohne genau zu wissen, wie das ausgeht.

Aus diesem Grund verstehe ich die Strafe nicht, es sei denn, sie ist ausdrücklich gegen den Rennsport als solches gerichtet.

Dann soll doch bitte das nächste Mal die Rennleitung gleich entscheiden, wer wen vorbei lassen sollte und wer wen nicht. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild Bild

bkopreit
Beiträge: 348
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von bkopreit » Mo Jul 04, 2016 5:54 pm

Schmeisst doch einfach Mercedes raus aus der F1, niemand wird Wolf, Lauda, Rosberg und Hamilton groß nachtrauern.

Für wie Blöde halten die eigentlich die Zuschauer, es merkt doch jeder das die Rosberg nicht wollen.
Macht Hamilton einen Fehler "das war alles garnicht so schlimm"
Macht Rosberg einen Fehler "ERSCHLAGT IHN"

Soll lieber Perez WM werden, der hätte es wenigstens verdient.

Smirnoff
Beiträge: 283
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am
Wohnort: München

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von Smirnoff » Mo Jul 04, 2016 6:23 pm

Fakt ist: In Kanada sagt Wolff:"Wer innen ist, diktiert die Linie" Rosberg hat den Crash verhindert, fuhr über das Gras und hat sich selbst ins Knie geschossen. Übrigens nicht das erste mal, da Hamilton immer "Untersteuern" hat, wenn Rosberg daneben auftaucht.

Österreich: Letzte Runde, Kampf um den Sieg, hier würde JEDER alle Register ziehen, den ersten Platz über die Linie zu retten.

Rosberg ist INNEN, Bild diktiert Hamilton die Linie Bild , dieser lässt sich aber nichts diktieren und lenkt einfach mal nach rechts in Rosbergs Auto. Um den Unfall zu verhindern, hätte er halt die asphaltierte Auslauffläche nehmen müssen, so wie es Rosberg zuvor immer tat. Nun hat aber laut den beiden Mercedes Kasperln Wolff und Lauda der Nico schuld. Genau verkehrte Welt wie zuvor in Kanada.

Lewis war es, der mit einem Überholversuch in der letzten Runde den Doppelerfolg aufs Spiel setzte. Eigentlich trägt doch der Überholende das Risiko. Ist doch in der StVO das Gleiche. Gell, liebe FIA "Action for Road Safety" F1 Kommissare und AMG Teamchefs.

Vorallem lächerlich: Es war das erste Mal, dass ein Fahrer wegen "weiterfahren mit beschädigtem Frontflügel" bestraft wurde. Wahrscheinlich hätte er statt ins Ziel zu fahren erstmal den Flügel wechseln lassen müssen.

Naja, die Kommissare und Rennleitung.... spinnen die Briten Bild

Techno
Beiträge: 636
Registriert: Mi Mär 07, 2001 1:01 am
Wohnort: Deutschland, 97070, Würzburg

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von Techno » Mo Jul 04, 2016 6:39 pm

First rule of FIA: You shalt not be german.
Second rule of FIA: You shalt not be german!

Ist ja nichts Neues. Ein anderer bekam mal eine Strafe fürs überholen unter grün.

Eine F1 Pause fällt mir leicht. Die Rennen interessieren mich persönlich gerade nicht sonderlich.

Vielleicht wirds ja in ein paar Jahren besser. Oder aber es gibt dann 33 Rennen in Staaten die ich nicht kenne mit Pokalen aus der Hand von Diktatoren zu Uhrzeiten an denen ich nicht einmal für den Gang aufs Klo aufstehen würde.

tl;dr: Ich bin durch. Ecclestone, Todt und Wolf, macht euren Scheiß alleine. Nichts gegen Hamilton aber eine WM bei der sich der letzte Gegner auf konkurrenzfähigem Material nicht wehren darf ist albern.

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von 1502 » Mo Jul 04, 2016 7:11 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HaPe:
<strong>Rosberg war nunmal innen und damit in der stärkeren Position. Schon rein physikalisch (wie man ja sehen konnte).
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich bin mehr und mehr überzeugt, dass du ein anderes Rennen gesehen hast als ich. Hamilton war beim Einlenken knapp eine halbe Wagenlänge vorne (danach wurde es durch Rosbergs Überschuss bis zur Kollision natürlich weniger), das ist rein faktisch die stärkere Position, ob innen oder außen. Und was die physikalische Stärke betrifft: Ich habe gesehen, wie Rosbergs Auto ordentlichen Schaden davontrug und Hamiltons nicht. Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HaPe:
<strong>
Hamilton hatte während des Manövers noch gut eine ganze Wagenbreite Platz nach links!
http://i.imgur.com/TZ0p6FB.png
Und da reden wir nur von der weißen Linie - dahinter war noch massig mehr Asphalt. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und was soll das Bild "während des Manövers" aussagen? Beim Einlenken war Hamilton am äußersten linken Rand. Alles andere ist eine sinnlose Diskussion. Es ist unerheblich, ob er Rosberg innen 5 oder 6 Wagenbreiten Platz lässt, Rosberg hatte ganz offensichtlich kein Interesse, die Kurve normal zu durchfahren. Lenkt Hamilton später ein, fährt Rosberg halt noch länger geradeaus.

Du hättest stattdessen lieber das Bild verlinken sollen, dann hätte ich wenigstens verstanden, was du da gesehen hast. Bild

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von 1502 » Mo Jul 04, 2016 7:18 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von seahawk:
<strong>

In Kanada hatte der arme Lewis in ähnlicher Situation ganz böses Untersteuern und musste daher Rosi raus drängen. In Österreich hat der arme Rosi gaaanz schlechte Bremsen und drängt Hamilton raus und ist dann daran Schuld.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Von mir aus können die sich gegenseitig rausdrängen, so oft sie wollen. Aber wenn sich Rosberg beim Versuch, Hamilton rauszudrängen, das eigene Auto kaputtfährt, gibts von mir halt kein Mitleid. Umgekehrt auch nicht, aber Hamilton macht das halt einfach geschickter. Ich glaube, was insgeheim den meisten hier stinkt, ist, dass beide Male Hamilton gewonnen hat.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16327
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von shuyuan » Mo Jul 04, 2016 7:29 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> Ich glaube, was insgeheim den meisten hier stinkt, ist, dass beide Male Hamilton gewonnen hat. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nö, zweierlei Maß. Bild


Toto Wolff: " Wer innen ist, bestimmt die Linie" Bild

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von 1502 » Mo Jul 04, 2016 7:31 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>

Im Gegensatz zu dem oben genannten Vergleichsvorfall muss Rosberg auch mit'm nicht mehr rund funzenden Auto schuften wie'n Esel (undzwar gegen 'nen womöglich bald siegreicheren Fahrer als Prost schuften wie'n Esel), um die Lorbeeren (den Sieg) zu ernten.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und genau deswegen gibt's für Rosberg auch keine Lorbeeren. Zumindest keine WM-Lorbeeren. Gab's nie, wird's nie geben.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Schumi_Fan_1990:
<strong> Eine Unklarheit in dieser ganzen Sache bleibt für mich noch: Rosberg hatte Bremsprobleme. Warum also hat man Hamilton nicht über Funk genau das mitgeteilt? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Vermutlich, weil man es noch nicht mal Rosberg selbst mitteilen durfte.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16327
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von shuyuan » Mo Jul 04, 2016 7:37 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong>Vermutlich, weil man es noch nicht mal Rosberg selbst mitteilen durfte. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hamilton hat selbst gesagt, dass sein Renningenieur ihm mitteilte dass Rosberg Bremsprobleme hat.

Nagut wahrscheinlich genauso gelogen wie "wir hatten an beiden Fahrzeugen die Bremse durch" von Lotto Wolle...
Hamilton sagte nämlich dass er keine Probleme hatte.

Als Hollywood Fan siehst du es natürlich ganz anders.
Was du von Rosberg hälst, wissen wir auch zur Genüge.
Da kann man deine Meinung zum Thema gut einschätzen.
Auch deine Vermutungen. Bild

ex_Kamikaze
Beiträge: 1469
Registriert: Fr Okt 06, 2000 1:01 am
Wohnort: Unterschleißheim

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von ex_Kamikaze » Mo Jul 04, 2016 7:44 pm

@1502

Ich bewundere deine argumentative Ausdauer.
Aber das hat keinen Sinn. Unsere "Deutsch-Fahrer"-Fundamentalisten kriegst' mit keinerlei Diskussion zum Einlenken selbst in einem so völlig eindeutigen Fall, ach was; nicht mal zur Akzeptanz einer anderen Meinung.
Und ich spreche den meisten mittlerweile ein echtes MotorSPORT-Interesse und Verständnis ab.

@Paulchen, Arno, HaPe und die anderen Fundamentalisten
Könnt soviel dazu schreiben (meckern, protestieren, beleidigen) wie ihr wollt, ist mir völlig egal!

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von 1502 » Mo Jul 04, 2016 7:54 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong>Vermutlich, weil man es noch nicht mal Rosberg selbst mitteilen durfte. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hamilton hat selbst gesagt, dass sein Renningenieur ihm mitteilte dass Rosberg Bremsprobleme hat.

Nagut wahrscheinlich genauso gelogen wie "wir hatten an beiden Fahrzeugen die Bremse durch" von Lotto Wolle...
Hamilton sagte nämlich dass er keine Probleme hatte.

Als Hollywood Fan siehst du es natürlich ganz anders.
Was du von Rosberg hälst, wissen wir auch zur Genüge.
Da kann man deine Meinung zum Thema gut einschätzen.
Auch deine Vermutungen. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich habe die Frage des von mir zitierten Users einfach mal ungeprüft so hingenommen. Wenn Hamilton doch informiert wurde, ist die Frage ebenso hinfällig wie meine vermutete Erklärung.

Ist dann halt so. Sympathien tun an der Stelle nichts zur Sache. Dass du es trotzdem auf die persönliche Ebene bringst, ist symptomatisch für das Argumentationsniveau einiger hier.

Btw. ich frage mich, ob IFTTS hier noch manchmal mitliest und jedes Mal vor Lachen vom Stuhl fällt, wenn mich jemand als "Hollywood Fan" o.ä. bezeichnet Bild

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von HaPe » Mo Jul 04, 2016 8:04 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Smirnoff:
<strong> Fakt ist: In Kanada sagt Wolff:"Wer innen ist, diktiert die Linie" Rosberg hat den Crash verhindert, fuhr über das Gras und hat sich selbst ins Knie geschossen. Übrigens nicht das erste mal, da Hamilton immer "Untersteuern" hat, wenn Rosberg daneben auftaucht.

Österreich: Letzte Runde, Kampf um den Sieg, hier würde JEDER alle Register ziehen, den ersten Platz über die Linie zu retten.

Rosberg ist INNEN, Bild diktiert Hamilton die Linie Bild , dieser lässt sich aber nichts diktieren und lenkt einfach mal nach rechts in Rosbergs Auto. Um den Unfall zu verhindern, hätte er halt die asphaltierte Auslauffläche nehmen müssen, so wie es Rosberg zuvor immer tat. Nun hat aber laut den beiden Mercedes Kasperln Wolff und Lauda der Nico schuld. Genau verkehrte Welt wie zuvor in Kanada.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Damit ist eigentlich alles gesagt. Bild

Und an Rosbergs Stelle würde ich mal gepflegt nachfragen, seit wann bei Mercedes teamintern undercuts gefahren werden?! Bild Bild

pitschen
Beiträge: 542
Registriert: Mo Okt 01, 2007 1:01 am
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von pitschen » Mo Jul 04, 2016 8:11 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von pitschen:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Erz:
<strong> Es ist schon erstaunlich das selbst Arno glaubt das Rosberg bereits vorn ist.... Bild web page </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">"Vorne", im Sinne seiner Position. Das war nicht gut/missverständlich ausgedrückt von mir.

Nach wie vor meine ich, dass er seine Position verteidigen darf. HAM war auf der "schlechteren" Linie. Es ist ja nicht so, dass man jeder Position sofort freigeben muss/sollte, weil der Gegner neben einem ist. Hier sollte doch Rennen gefahren werden. Dies bedeutet auch ein Kampf um jede Position.

Das er HAM noch weiter nach aussen schiebt, ist unstrittig, jedoch für mich klar. An HAM´s Stelle hätte ich gebremst und mich versucht auf die Innenbahn zu bringen, um ROS auszubeschleunigen.
Leider glaubt HAM immer, dass man ihm freiwillig Platz macht, oder sich in Luft auflöst.

Für mich ist die Strafe eine Lachnummer, alleine schon, weil man damit den Sinn eines Rennens ad absurdum führt. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das hätte nicht funkioniert Arno.Hätte Hamilton früher gebremst, wäre Rosberg sauber durch die Kurve gekommen und hätte optimal rausbeschleunigen können. Hamilton blieb nichts anderes übrig, als es aussen zu versuchen, ansonsten hätten sie daselbe Dilema wie in Barcelona gehabt, und damals war nach eurer Meinung auch Hamilton der schuldige. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ist eigentlich müßig, darüber zu diskutieren.
Bild
Dennoch meine ich, das Einlenken ist falsch. Wenn ich an Stelle von HAM gewesen wäre und gemerkt hätte, der bleibt gerade, hätte ich alles an Anker geschmissen, was möglich ist und direkt nach ROS nach rechts.
De Annahme ROS löst sich in Luft auf, weil ich einlanke ist ääääh Dingens. Auto-Scooterfahren.

Wenn Du meinst, Du hast dickere Eier und bleibst länger auf dem Gas, merkst das klappt auch nicht, weil der auch drauf bleibt, muss man den Notausgang nehmen, sich einsortieren und sich dieses Verhalten für die nächste Ecke merken und dann nutzen.....Trick 24.
Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Trick 24 funktioniert aber nicht, wenn Rosberg das selbe Spiel in der nächsten Kurve abzieht,wie vorher.Wenn Rosberg in der nächsten Kurve wieder die Innenbahn blockiert, verhungerst du auf der Aussenbahn und sammelst dir erst noch Gummiabtrieb auf. Da nützt alles Ankerwerfen nichts.
In einem gebe ich dir recht. Die Strafe ist völlig überflüssig. Bild

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von HaPe » Mo Jul 04, 2016 8:26 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong>Ich bin mehr und mehr überzeugt, dass du ein anderes Rennen gesehen hast als ich. Hamilton war beim Einlenken knapp eine halbe Wagenlänge vorne (danach wurde es durch Rosbergs Überschuss bis zur Kollision natürlich weniger), das ist rein faktisch die stärkere Position, ob innen oder außen.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was bringt dich zu der Annahme??
Wenn ich innen bin, und nach wie vor NEBEN meinem Widersache, dann habe ICH es in der Hand, wie die beiden Autos durch die Kurve kommen.
Will heissen: wer innen ist, kann den Anderen außen verhungern lassen.

Falls du nicht weiß was ich meine, schau dir ein paar Manöver von Hamilton an, wenn Rosberg ihn außen angegriffen hat. Bild

Damit wäre dann auch gleich geklärt, dass sowas bisher nur nur äußerst selten bestraft wurde - und bei TK unter sich NOCH NIE!

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> Und was die physikalische Stärke betrifft: Ich habe gesehen, wie Rosbergs Auto ordentlichen Schaden davontrug und Hamiltons nicht. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ach komm schon ... das hätte auch gut andersrum ausgehen können.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong>
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HaPe:
<strong>
Hamilton hatte während des Manövers noch gut eine ganze Wagenbreite Platz nach links!
http://i.imgur.com/TZ0p6FB.png
Und da reden wir nur von der weißen Linie - dahinter war noch massig mehr Asphalt. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und was soll das Bild "während des Manövers" aussagen? Beim Einlenken war Hamilton am äußersten linken Rand. Alles andere ist eine sinnlose Diskussion. .</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Dein Ernst?? Klar war Hamilton am linken Streckenrand - da herum wollte er ja überholen.

Das Bild zeigt deutlich, dass Hamilton keineswegs bereits einlenken MUSSTE. Schon gar nicht so heftig wie er es tat.

BTW:
Hamilton blames barrier
"Ich war außen. Ich hab den Crash nicht provoziert"
"Irgendwann muss ich ja mal einlenken"



</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong>Es ist unerheblich, ob er Rosberg innen 5 oder 6 Wagenbreiten Platz lässt, Rosberg hatte ganz offensichtlich kein Interesse, die Kurve normal zu durchfahren. Lenkt Hamilton später ein, fährt Rosberg halt noch länger geradeaus.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Sag bloß.... na und?
Er verteidigt seine Position! Und er ist dabei (natürlich) sehr spät auf der Bremse. ... weiter nichts

Nur um Missverständnisse vorzubeugen:
Es gibt keine Regel, die besagt, dass man eine Kurve so eng wie möglich fahren muss!
Es ist Rosbergs Entscheidung, wie er die Kurve fährt! Und Hamilton hat auf der Außenbahn eigentlich keine Wahl - es sei denn er lässt es auf eine Kollision ankommen.

Jaaa, Rosberg hat nicht vor, die Kurve normal zu fahren! Jaaa, Rosberg hatte vor, Hamilton ins Aus zu drücken ("außen verhungern lassen").
Jaaa, das wäääre "forcing another driver off the track" (wenn er es soweit treibt, dass Hamilton die Strecke wirklich verlassen muss)!

Strafwürdig? Dem Regelwerk nach schon - aber wie eingangs geschrieben, wurde es unter TK NOCH NIE mit einer Strafe belegt (deshalb praktiziert Hamilton das ja zu jeder sich bietenden Gelegenheit gegen Rosberg)!

So. Jetzt du wieder

Gun Shot
Beiträge: 733
Registriert: Do Feb 24, 2005 1:01 am
Wohnort: Schweiz

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von Gun Shot » Mo Jul 04, 2016 8:42 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Du hättest stattdessen lieber das Bild verlinken sollen, dann hätte ich wenigstens verstanden, was du da gesehen hast. Bild [/QB]</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">das bild. ich schmeiss mich weg Bild Bild

Nicolaus
Beiträge: 246
Registriert: Di Apr 02, 2002 1:01 am

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von Nicolaus » Mo Jul 04, 2016 8:47 pm

Der Knackpunkt liegt doch an einer ganz anderen Stelle. "Louis" ist der Liebling von Lauda. Von Lauda hatte ich lange Zeit eine sehr gute Meinung. Er sprach Dinge offen an und scherte sich nicht um Political Correctness. Als er dann "Louis" zu Mercedes holte, war er wahrscheinlich der glücklichste Mensch auf diesem Planeten. Aber irgendwie musste er natürlich auch das Gehalt von "Louis" rechtfertigen. Also bekam "Louis" fortan immer Recht und konnte tun und lassen was er wollte. In Bahrain 14 ging der Spaß los. Hamilton hält knallhart rein und Zusammenstöße konnten nur vermieden werden, weil Rosberg nachgab. Rosberg hatte danach nach Aussage des Teams „etwas gut“, was immer das auch heißen mag. Auch danach hielt Hamilton immer wieder rein. Das Team machte was? Gar nichts! Und so trug es sich zu, dass Nico immer wieder etwas beim Team „gut hatte“, ohne dass sich dies jemals für ihn ausgezahlt hätte. Hamilton, bekannt für seinen herausragenden Intellekt (relativ zu einem zweijährigen Kind) fühlte sich jedes Mal bestätigt. Er drückt Rosberg raus und sein Mentor Lauda faselte etwas davon, dass (1) Rosberg doch Mist gemacht habe oder (2) Hamilton in der stärkeren Position gewesen wäre. Wie das halt so mit Leuten ist, die über einen Intellekt wie Hamilton verfügen, wird immer weniger Rücksicht auf den Anderen genommen. Papa (Lauda) gibt ihnen schließlich Recht.
Nico, bekannt für seinen herausragenden Intellekt (nicht nur relativ zu Hamilton), bemerkt, was im Team läuft. Hamilton kann sich erlauben, was er will. Er bekommt immer Recht. Rosberg, dem auch nicht verborgen blieb, dass ihm mangelnde Härte vorgeworfen wird und dem seine treuen Dienste für das Team doch immer wieder nur einen Tritt in den Hintern bringen (für das Durchlassen in Monaco wäre gestern ein Ausgleich fällig gewesen), macht nun exakt das, was Hamilton seit etwas mehr als 2 Jahren exakt so praktiziert. So fahren, dass der Andere entweder Platz macht, oder es eben kracht.
Hauptschuldige an dieser Situation sind m. E. Lauda und Wolff. Man hätte Hamilton frühzeitig klarmachen müssen, was zulässig ist und was nicht.
Jetzt werden mich einige Leser fragen, wie man Hamilton erziehen kann. Ganz einfach: So wie man Personen mit einem solch herausragenden Intellekt erzieht, d. h. einfach beim Boxenstopp 20 Sekunden ohne Reifen stehen lassen und ihm deutlich machen, warum das geschehen ist. Wer er sich darüber aufregt, ihm klarmachen, dass aus den 20 Sekunden auch 40 Sekunden werden können und man dafür sorgen kann, dass er in jedem Rennen hinter Rosberg landet, wenn er wieder solche Aktionen abzieht. Wenn er sich dann immer noch aufregt, klarmachen, dass man ihn auch für ein paar Rennen zu Manor versetzen kann. Punkt Ende. Eine andere Sprache verstehen Dreijährige eben nicht.
Und so schließt sich der Kreis. Jetzt haben wir zwei Fahrer, die sich regelmäßig in die Karre fahren, weil das Mercedes-Management total versagt hat, dem heiligen Hamilton klarzumachen, was zulässig ist und was nicht. Und daran wird auch eine Team-Order nichts ändern. Glaubt hier jemand ernsthaft, Hamilton wird sich an eine Team-Oder halten? Am Ende werden wir wahrscheinlich bei einer Aktion der beiden noch Schwerverletzte sehen. Die Verantwortung für diese Opfer tragen einzig und allein die Heuchler Lauda und Wolff. Wie gesagt, irgendwie muss man das Gehalt von Hamilton ja rechtfertigen. Wäre ja dumm, wenn der Discount-Fahrer Rosberg Hamilton schlägt.
Zu dem Crash von gestern: Glaubt Hamilton wirklich, dass er in dieser Kurve auf der Außenseite überholen kann? Falls ja, muss ich meine Einschätzung nochmals korrigieren. Er verfügt dann über den Intellekt eines 1-jährigen Kindes. Wie bereits hier geschrieben wurde, der Fahrer auf der Innenseite hat die Physik für sich. Physik ist wie sie ist, auch wenn grüne Gutmenschen das manchmal anders sehen. Realistisch gibt es außen in dieser Kurve keinen Weg vorbei. Gäbe es außen ein Kiesbett, würde es auch niemand versuchen. Außer vielleicht kleine Einsteins, wie Hamilton.
Rosberg kann die Line so weit fahren, wie er möchte. Das hat Hamilton ja auch schon (straffrei) gezeigt (Austin, Montreal & Co.). Die Videos zeigen eindeutig, dass Hamilton in Rosberg fährt und nicht umgekehrt. Ich kann nicht einlenken, wenn ein Fahrzeug neben mir ist. Die Entscheidung der Rennkommissare reiht sich daher die Reihe der (Fehl-) entscheidungen gegen den, ebenfalls deutschen, Michael Schumacher ein. Die Zuschauer vor Ort haben Hamilton gezeigt, was sie von ihm (und wahrscheinlich auch von den zwei Mercedes-Vorstehern) halten.
Wie bereits geschrieben, entweder wird Hamilton (aufgrund seiner seit Jahren harten Fahrweise der Auslöser dieser Crash-Serie) mit harten Maßnahmen zu Ordnung gerufen oder wir werden weitere Crashs sehen. Wäre ich CEO von Daimler, würde ich mir die Herren Lauda und Wolff einbestellen und ihnen klarmachen, wofür sie bezahlt werden. Dazu zählt u. a. auch, die Mitarbeiter so zu führen, dass keine negative Außenwirkung entsteht. Dieser Aufgaben kommen die beiden im Moment nicht nach. Wolff ist mit 30 % kein Mehrheitseigentümer, könnte also auch schnell ersetzt werden. Hieße die Lösung, dass Rosberg das Team verlassen muss, d. h. keinen neuen Vertrag bekommt, wäre die Marke Mercedes unter deutschen Rennsportfans wahrscheinlich für alle Zeiten verbrannt. Die Ansage muss daher lauten, wer den nächsten Kontakt auslöst, wird bei Mercedes nicht mehr Weltmeister.

Erz
Beiträge: 3037
Registriert: Mo Nov 03, 2008 1:01 am
Wohnort: Im Osten geht die Sonne auf

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von Erz » Mo Jul 04, 2016 9:34 pm


Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16327
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von shuyuan » Mo Jul 04, 2016 9:56 pm

wurde hier schon in deutsch getextet.
Nur weil es eine entscheidung der stewards gab, muss die nicht richtig sein.
Wer jetzt behauptet es gab immer richtige entscheidungen guckt wahrscheinlich nie f1.
Die Strafe gegen Rosberg ist lachhaft.

mal was anderes.
Als Hamilton auf die strecke zurück fährt knallt er wieder in rosberg rein.
Eine regel besagt dass ,wenn man wieder auf die strecke will, umsichtig zu sein hat.
Wieso hat HAM keine strafe ?

S04imRevier
Beiträge: 305
Registriert: So Jun 19, 2016 1:01 am

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von S04imRevier » Mo Jul 04, 2016 9:58 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Nicolaus:
<strong> Der Knackpunkt liegt doch an einer ganz anderen Stelle. "Louis" ist der Liebling von Lauda. Von Lauda hatte ich lange Zeit eine sehr gute Meinung. Er sprach Dinge offen an und scherte sich nicht um Political Correctness. Als er dann "Louis" zu Mercedes holte, war er wahrscheinlich der glücklichste Mensch auf diesem Planeten. Aber irgendwie musste er natürlich auch das Gehalt von "Louis" rechtfertigen. Also bekam "Louis" fortan immer Recht und konnte tun und lassen was er wollte. In Bahrain 14 ging der Spaß los. Hamilton hält knallhart rein und Zusammenstöße konnten nur vermieden werden, weil Rosberg nachgab. Rosberg hatte danach nach Aussage des Teams „etwas gut“, was immer das auch heißen mag. Auch danach hielt Hamilton immer wieder rein. Das Team machte was? Gar nichts! Und so trug es sich zu, dass Nico immer wieder etwas beim Team „gut hatte“, ohne dass sich dies jemals für ihn ausgezahlt hätte. Hamilton, bekannt für seinen herausragenden Intellekt (relativ zu einem zweijährigen Kind) fühlte sich jedes Mal bestätigt. Er drückt Rosberg raus und sein Mentor Lauda faselte etwas davon, dass (1) Rosberg doch Mist gemacht habe oder (2) Hamilton in der stärkeren Position gewesen wäre. Wie das halt so mit Leuten ist, die über einen Intellekt wie Hamilton verfügen, wird immer weniger Rücksicht auf den Anderen genommen. Papa (Lauda) gibt ihnen schließlich Recht.
Nico, bekannt für seinen herausragenden Intellekt (nicht nur relativ zu Hamilton), bemerkt, was im Team läuft. Hamilton kann sich erlauben, was er will. Er bekommt immer Recht. Rosberg, dem auch nicht verborgen blieb, dass ihm mangelnde Härte vorgeworfen wird und dem seine treuen Dienste für das Team doch immer wieder nur einen Tritt in den Hintern bringen (für das Durchlassen in Monaco wäre gestern ein Ausgleich fällig gewesen), macht nun exakt das, was Hamilton seit etwas mehr als 2 Jahren exakt so praktiziert. So fahren, dass der Andere entweder Platz macht, oder es eben kracht.
Hauptschuldige an dieser Situation sind m. E. Lauda und Wolff. Man hätte Hamilton frühzeitig klarmachen müssen, was zulässig ist und was nicht.
Jetzt werden mich einige Leser fragen, wie man Hamilton erziehen kann. Ganz einfach: So wie man Personen mit einem solch herausragenden Intellekt erzieht, d. h. einfach beim Boxenstopp 20 Sekunden ohne Reifen stehen lassen und ihm deutlich machen, warum das geschehen ist. Wer er sich darüber aufregt, ihm klarmachen, dass aus den 20 Sekunden auch 40 Sekunden werden können und man dafür sorgen kann, dass er in jedem Rennen hinter Rosberg landet, wenn er wieder solche Aktionen abzieht. Wenn er sich dann immer noch aufregt, klarmachen, dass man ihn auch für ein paar Rennen zu Manor versetzen kann. Punkt Ende. Eine andere Sprache verstehen Dreijährige eben nicht.
Und so schließt sich der Kreis. Jetzt haben wir zwei Fahrer, die sich regelmäßig in die Karre fahren, weil das Mercedes-Management total versagt hat, dem heiligen Hamilton klarzumachen, was zulässig ist und was nicht. Und daran wird auch eine Team-Order nichts ändern. Glaubt hier jemand ernsthaft, Hamilton wird sich an eine Team-Oder halten? Am Ende werden wir wahrscheinlich bei einer Aktion der beiden noch Schwerverletzte sehen. Die Verantwortung für diese Opfer tragen einzig und allein die Heuchler Lauda und Wolff. Wie gesagt, irgendwie muss man das Gehalt von Hamilton ja rechtfertigen. Wäre ja dumm, wenn der Discount-Fahrer Rosberg Hamilton schlägt.
Zu dem Crash von gestern: Glaubt Hamilton wirklich, dass er in dieser Kurve auf der Außenseite überholen kann? Falls ja, muss ich meine Einschätzung nochmals korrigieren. Er verfügt dann über den Intellekt eines 1-jährigen Kindes. Wie bereits hier geschrieben wurde, der Fahrer auf der Innenseite hat die Physik für sich. Physik ist wie sie ist, auch wenn grüne Gutmenschen das manchmal anders sehen. Realistisch gibt es außen in dieser Kurve keinen Weg vorbei. Gäbe es außen ein Kiesbett, würde es auch niemand versuchen. Außer vielleicht kleine Einsteins, wie Hamilton.
Rosberg kann die Line so weit fahren, wie er möchte. Das hat Hamilton ja auch schon (straffrei) gezeigt (Austin, Montreal & Co.). Die Videos zeigen eindeutig, dass Hamilton in Rosberg fährt und nicht umgekehrt. Ich kann nicht einlenken, wenn ein Fahrzeug neben mir ist. Die Entscheidung der Rennkommissare reiht sich daher die Reihe der (Fehl-) entscheidungen gegen den, ebenfalls deutschen, Michael Schumacher ein. Die Zuschauer vor Ort haben Hamilton gezeigt, was sie von ihm (und wahrscheinlich auch von den zwei Mercedes-Vorstehern) halten.
Wie bereits geschrieben, entweder wird Hamilton (aufgrund seiner seit Jahren harten Fahrweise der Auslöser dieser Crash-Serie) mit harten Maßnahmen zu Ordnung gerufen oder wir werden weitere Crashs sehen. Wäre ich CEO von Daimler, würde ich mir die Herren Lauda und Wolff einbestellen und ihnen klarmachen, wofür sie bezahlt werden. Dazu zählt u. a. auch, die Mitarbeiter so zu führen, dass keine negative Außenwirkung entsteht. Dieser Aufgaben kommen die beiden im Moment nicht nach. Wolff ist mit 30 % kein Mehrheitseigentümer, könnte also auch schnell ersetzt werden. Hieße die Lösung, dass Rosberg das Team verlassen muss, d. h. keinen neuen Vertrag bekommt, wäre die Marke Mercedes unter deutschen Rennsportfans wahrscheinlich für alle Zeiten verbrannt. Die Ansage muss daher lauten, wer den nächsten Kontakt auslöst, wird bei Mercedes nicht mehr Weltmeister. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild

Also hier fehlt wirklich ein Like-Button.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16327
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von shuyuan » Mo Jul 04, 2016 9:59 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong>
Das Ganze wird dadurch eher noch lächerlicher, denn von nun an sind Positionskämpfe offensichtlich verboten. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Falsch, sie sind nur partiell verboten. Es kommt auf den Fahrer an. ( siehe Schumacher, zum beispiel überholen unter "Green Flag" in Monaco) )
Eindeutig einseitig.
Diese Diskussion (@1502) hat wirklich keinen Sinn, wenn man es nur aus einer sicht sehen möchte.
Ich kann andere Meinungen akzeptieren, sogar ne unsinnige.
Heisst ja nicht dass wenn meine Meinung mit deiner nicht konform geht ,dass sie perse falsch wäre.
Nur mal zur Klarstellung.

Und zum persönlichen.....da schau dir nochmal deine beiträge zu Rosberg letztes jahr an Bild


@S04imRevier

du musst nicht ne halbe internetseite zitieren.
Bleib lieber auf Facebook.
Da ist "dein Niveau" gefragt. Bild

<small>[ 04.07.2016, 22:04: Beitrag editiert von: shuyuan ]</small>

Erz
Beiträge: 3037
Registriert: Mo Nov 03, 2008 1:01 am
Wohnort: Im Osten geht die Sonne auf

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von Erz » Mo Jul 04, 2016 10:04 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:

mal was anderes.
Als Hamilton auf die strecke zurück fährt knallt er wieder in rosberg rein.
Eine regel besagt dass ,wenn man wieder auf die strecke will, umsichtig zu sein hat.
Wieso hat HAM keine strafe ? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Weil er nicht in Rosberg rein geknallt ist.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16327
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von shuyuan » Mo Jul 04, 2016 10:05 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Erz:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:

mal was anderes.
Als Hamilton auf die strecke zurück fährt knallt er wieder in rosberg rein.
Eine regel besagt dass ,wenn man wieder auf die strecke will, umsichtig zu sein hat.
Wieso hat HAM keine strafe ? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Weil er nicht in Rosberg rein geknallt ist. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Blind ? Da war kein anderes auto...Hamilton ist Rosberg seitlich ans hinterad gefahren.

Wahrscheinlich wollte er ihn nur " aus versehen" gleich ganz abschiessen.. ach nee "understeer" ich vergass, damit hat er so seine Probleme Bild


Hamilton fährt 2x in Rosberg rein , das ist Fakt.

S04imRevier
Beiträge: 305
Registriert: So Jun 19, 2016 1:01 am

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von S04imRevier » Mo Jul 04, 2016 10:13 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong>
Original erstellt von Arno:
[qb]


@S04imRevier

du musst nicht ne halbe internetseite zitieren.
Bleib lieber auf Facebook.
Da ist "dein Niveau" gefragt. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Tu ich ja nicht.
Hab nur ein User zitiert und das ist ok.

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von 1502 » Mo Jul 04, 2016 10:26 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong>

Demzufolge ist die Interpretation, er habe sich falsch Verhalten (mit der Strafe als Begründung), nicht korrekt. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Mag sein, meine Interpretation ist ja auch: Er hat sich falsch verhalten, mit dem kaputten Frontflügel als Begründung. 18 Punkte wären besser gewesen als 12.

Zum aussen überholen, naja, da gibt's genug Beispiele, wo das eben doch funktioniert. Wenn sich die beiden Fahrer respektieren. Aber über diesen Beziehungsstatus sind Hamilton und Rosberg halt weit hinaus.

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

.:: Livethread: Grand Prix von Österreich - Spielberg::.

Beitrag von 1502 » Mo Jul 04, 2016 10:28 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von S04imRevier:
<strong>
Hab nur ein User zitiert und das ist ok. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nope. Unverhältnismäßiger Fullquote ist nicht ok.

Antworten