Tops und Flops aus Bahrain 2014

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Minardi
Beiträge: 34978
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von Minardi » Sa Apr 12, 2014 11:18 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> Ein devoter Teamkollege hätte keine herzhaften Flüche in Richtung Teamkollege gesandt wie Rosberg in bahrain14.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ach, du meinst, dieses freudige in den Arm Fallen im Parc Ferme war in Wahrheit ein tätlicher Angriff und die kumpeligen Boxschläge unter Gekicher und Freudenschreien waren ernst gemeint?

Das einzige Mal, wo sie sich noch mehr herzten, war Australien 2008, aber da waren sie noch in gegnerischen Teams unterwegs und jeder wusste, dass der andere keine große Rolle für einen selbst im weiteren Saisonverlauf spielen sollte.

Und welche WM soll Rosberg bitteschön gewinnen? Der Mann, der mit dem in der Endabrechnung zweitbesten Auto einen strahlenden WM-Platz 6 geholt hat? Der Mann, der nach 3 Rennen ein einziges Rennen gewonnen hat, weil Polesitter Hamilton ausgefallen ist? Der eine Pole geholt hat, weil sich Hamilton im letzten Run verbremst hat?

Rosberg fand 2013 zwei, drei mal statt, da war er der große King, sonst kam da nicht viel. Er war Mister Unkonstant 2013. In der zweiten Saisonhälfte völlig unsichtbar. Dazu diese völlig unwürdige Teamorder von Malaysia. Vettel hat einen Platz davor gezeigt, was man mit sowas macht: Darauf Sheißen. Und wir BEIDE wissen, Alfonso und Hamilton hätten das gleiche getan. Es ist das Holz, aus dem Champions geschnitzt sind, dieser Drecksaucharakter, den du haben musst. Rosberg ist dafür zu weich, zu nett, nicht nur von der Optik her die deutsche Kopie eines (jungen) Fisichella.

Ich finde Rosberg sehr symaptisch, ich würde es ihm von Herzen gönnen, wenn er den Durchbruch schafft, ich mag seine freundliche Art, er ist hochintelligent, aber fahrerisch hat er es einfach nicht oder er hat es bislang zumindest gut verheimlichen können. Er hat bislang keine Leistung gezeigt, die sich irgendwie spektakulär ins Gedächtnis eingebrannt hätte. Sein erster Sieg fiel in diese "Jeder darf mal ran"-Phase Anfang 2012 und ist daher aus dem allgemeinen Gedächtnis verschwunden. Viele wüssten wahrscheinlich nicht auf Anhieb, wann und wo Rosberg erstmals gesiegt hat. Bei Alfonso weiß man gleich Ungarn 03, bei Vettel Monza 08 etc. Und falls du mit dem Mythos Schumi-Bezwinger daherkommst, der geht mir am Arsch vorbei, ich sehe die Leistungen von Schumi 2.0 als nicht repräsentativ, da beisst du bei mir auf Granit. Mal abgesehen davon, dass Schumi 2012 den insgesamt leicht stärkeren Eindruck der beiden hinterlassen hat, aber lassen wir das.

Der Speed bei Rosberg ist nur hier und da mal da und auch die Aggression lässt zu wünschen übrig. Echte Champions hätten sich an Hamilton vorbeigedrückt, wenn es sein muss am Rande der Legalität und darüber hinaus. Vielleicht erwacht er und seine Top-Leistungen werden endlich konstant und nicht mehr nur sporadisch. Ich erwarte es nicht, aber sowas soll auch schon vorgekommen sein.

Im Ranking der deutschen Piloten rangiert er fahrerisch nur auf P3 (davor Vettel und Hülki selbstverständlich), im gesamten Feld sind es dann noch ein paar Stufen tiefer. Mein Urteil ist hart aber fair.

W 196 R
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jan 22, 2010 1:01 am
Wohnort: Lugano

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von W 196 R » Sa Apr 12, 2014 11:33 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:

Und welche WM soll Rosberg bitteschön gewinnen? Der Mann, der mit dem in der Endabrechnung zweitbesten Auto einen strahlenden WM-Platz 6 geholt hat? Der Mann, der nach 3 Rennen ein einziges Rennen gewonnen hat, weil Polesitter Hamilton ausgefallen ist? Der eine Pole geholt hat, weil sich Hamilton im letzten Run verbremst hat?

</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">doni redet Rosi doch nur so in den Himmel damit er die Blamage abfedern kann falls Ham doch nicht den Titel holt. Reine taktische Praeventionsmassnahme ala 'ich hab's doch schon immer gesagt', muss man nix drum geben.

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von ImFasterThanTheStig » Sa Apr 12, 2014 11:36 am

Vielleicht sind die Gründe für Rosberg's Nettigkeit in seiner Kindheit/Jugend zu suchen. Einer der in Monaco als Sohn eines F1-WM und Millionärs aufwächst, die besten Schulen besucht, dem auch noch wegen des Vaters möglicherweise Türen geöffnet wurden bzw. der Aufstieg erleichtert wurde (ist schon angenehm, wenn man in das Formel BMW-Team des Vaters einsteigen kann) - möglicherweise nicht das beste Umfeld und die besten Voraussetzungen für eine ausgeprägte Kämpfernatur.

Vielleicht war das bei Vettel, Hamilton, Alonso und auch Schumacher nicht immer so einfach bzw. mussten die gegen völlig andere Widrigkeiten kämpfen (finanzielle Probleme, null Beziehungen zumindest ganz am Anfang, etc.) und haben so schon in jungen Jahren gelernt, um jedes bisschen Erfolg zu kämpfen und sich zu verteidigen.

Schon allein deshalb sind mir Schöngeister wie Rosberg, denen nicht Alles (ich sage ausdrücklich nicht Alles, da er nur durch Beziehungen allein niemals so lange in der F1 geblieben wäre) aber schon Einiges in den Schoß gefallen ist, niemals so sympatisch wie diejenigen, die es auf dem Weg in die F1 deutlich schwerer hatten. Vor allem in ganz jungen Jahren, wenn noch keine McLaren oder Red Bull Nachwuchsförderer an der Tür klopfen.

Minardi
Beiträge: 34978
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von Minardi » Sa Apr 12, 2014 11:47 am

@IFTTS

Naja, in den Schoß gefallemn ist ihm nichts. Sein Name hat sicher Türen geöffnet, gleichzeitig aber auch höhere Erwartungen geweckt. Mit Sicherheit ist er ein Top-Talent, denn nur die schaffen es zumist wirklich in die F1 oder können sich zumindest auf einem hohen Niveau dort halten. Ohne Erfolge in den unteren Klassen wäre ihm vom Namen Rosberg nicht mehr geblieben, als ein hübsch und berühmt klingendes Türnamensschild.

Aber dieses letzte Fitzelchen extra, welches die Champions von den Toptalenten unterscheidet, das geht ihm ab. Vielleicht zeigt er es noch, ich hoffe es jedenfalls. Alleine um aus der Mercedesshow noch nen halbwegs ansprechenden WM-Kampf zu machen.

EI-WM99
Beiträge: 2281
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von EI-WM99 » Sa Apr 12, 2014 1:17 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
Oh wie arm, du hättest einfach mal fünf Sekunden länger nachdenken und dein Schrieb dann auch sparen können:

Nach dem unverschuldeten Ausfall konnte Hamilton aber trotz maximaler Ausbeute bei den übrigen Rennen (mehr ging nicht) nicht mehr als nur WM-Zweiter sein...
Bei Vettel war es aber nicht so... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Für so ein Genie wie du eins bist, vergisst du aber ziemlich schnell, was du ein paar Stunden vorher geschrieben hast.
Nur zur Erinnerung: du hattest Vettels nicht-maximale Punkteausbeute (MIT Ausfall) mit Alonsos nicht-maximaler Punkteausbeute (OHNE Ausfall) in Relation gesetzt. Dass du Ausfälle aber für relevant hältst im Vergleich zweier Fahrer, hast du ja mit deinem Rumgeeier bei Hamilton-Rosberg gezeigt.

Und überhaupt: was maximale Punkteausbeuten im Top-Auto angeht, empfehle ich dir ein Review der letzten 9 Rennen 2013.
Wenn Hamilton (oder Alonso Bild ) irgendwann mal 9 Rennen in Folge gewinnen - Hamilton hat ja nun das absolute Über-Monster-Auto dafür - darfst du gerne wieder antanzen und wir können anfangen darüber zu diskutieren, ob wir ihn auf eine Stufe mit Mega-Vettel setzen können.

<small>[ 12.04.2014, 13:27: Beitrag editiert von: EI-WM99 ]</small>

HybridF1
Beiträge: 3354
Registriert: Fr Jun 06, 2008 1:01 am

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von HybridF1 » Sa Apr 12, 2014 1:38 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von EI-WM99:

Wenn Hamilton (oder Alonso Bild ) irgendwann mal 9 Rennen in Folge gewinnen - Hamilton hat ja nun das absolute Über-Monster-Auto dafür - darfst du gerne wieder antanzen und wir können anfangen darüber zu diskutieren, ob wir ihn auf eine Stufe mit Mega-Vettel setzen können. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wie soll das bitte gehen? Bild

Vettel hatte Webber - W E B B E R - als Teamkollegen! Der Typ ist maximal auf dem Niveau eines Liuzzis oder Coulthards! Also, ziemlicher Schrott. Selbst Coulthard wurde mal Vize-WM im Gegensatz zur 2 aus dem Duo Multi 21.
Vergleichst du den ernsthaft mit Rosberg? Jetzt komm bitte nicht mit: Webber hat Rosberg in der Rookiesaison im Schrott Williams geplättet.
Bild

EI-WM99
Beiträge: 2281
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von EI-WM99 » Sa Apr 12, 2014 1:45 pm

Webber hat Rosberg - außer dass er ihn im direkten Teamduell geplättet hat - noch etwas voraus:
gegen seinen Teamkollegen Vettel fuhr er so aggressiv und rücksichtslos, da könnte sich Rosi mal eine Scheibe von abschneiden.

Und Rosis Start von Pole in Bahrain hatte auch nicht zu übersehende Ähnlichkeiten zu z.B. DEM HIER oder DEM HIER.

Dass Rosberg besser ist als Webber, das muss er erst noch beweisen. Webber ging immerhin schon mal in ein Finalrennen mit der Chance, Weltmeister zu werden. Das muss für Rosberg dieses Jahr ja das absolute Minimalziel sein.

<small>[ 12.04.2014, 13:55: Beitrag editiert von: EI-WM99 ]</small>

Minardi
Beiträge: 34978
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von Minardi » Sa Apr 12, 2014 1:57 pm

Und Webber hat sich nie irgendeiner Teamorder gebeugt, Teamorder war für ihn immer im Gegenteil ein Ansporn, noch extra hart gegenzuhalten. Rosberg beugt sich hingegen jedem noch so unangenehmen Befehl.

Das Können Webbers gegenüber dem von Rosberg veranschaulicht dieses Video exemplarisch...

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von ImFasterThanTheStig » Sa Apr 12, 2014 1:58 pm

@ EIniemalsWMauchnicht99: Das hast du dir aber schön zusammengestrickt. Hamilton muss neun Rennen hintereinander gegen Rosi gewinnen, um auf einer Stufe mit Vettel zu stehen, wenn Rosi seinerseits aber nicht bis zum letzten WM-Lauf die WM offenhält, ist er nicht besser als Webber und somit wird auch die Leistung Hamilton's automatisch abgeschwächt. Bild

Nee,nee, wie Minardi schon mal sagte: Quervergleiche sind nur etwas für schlichte Gemüter und deren eindimensionales Weltbild. Davon wird Irvine auch nicht Weltmeister. Bild
Achso, und Vettel heuer sowieso nicht.

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von ImFasterThanTheStig » Sa Apr 12, 2014 2:00 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> Und Webber hat sich nie irgendeiner Teamorder gebeugt, Teamorder war für ihn immer im Gegenteil ein Ansporn, noch extra hart gegenzuhalten. Rosberg beugt sich hingegen jedem noch so unangenehmen Befehl. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das haben wir ja am Nürburgring letztes Jahr gesehen, als er Hamilton trotz mehrmaligem Befehl und trotz unterschiedlicher Strategie mehrere Runden lang sinnlos aufhielt, wodurch dieser 2 Plätze gegen die Lotus-Piloten verlor. Bild

EI-WM99
Beiträge: 2281
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von EI-WM99 » Sa Apr 12, 2014 3:44 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ImFasterThanTheStig:
[QB] @ EIWMnachjetzigemPunktesystem99: Das hast du dir aber schön zusammengestrickt. Hamilton muss neun Rennen hintereinander gegen Rosi gewinnen, um auf einer Stufe mit Vettel zu stehen, wenn Rosi seinerseits aber nicht bis zum letzten WM-Lauf die WM offenhält, ist er nicht besser als Webber und somit wird auch die Leistung Hamilton's automatisch abgeschwächt.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ach,wenn Hamilton paar Mal in der 2. Saisonhälfte (nach seinen 9 Siegen in Folge) ausfällt, ist beides locker miteinander zu vereinbaren. Bild
Wenn nicht... tja, du hast die korrekte Schlussfolgerung ja schon selbst gezogen.

Am wahrscheinlichsten ist aber wohl, dass
- Hamilton KEINE 9 Rennen am Stück gewinnen wird und dass
- Rosberg KEINE WM-Chance mehr haben wird im letzten Rennen (wenn doch, dann wohl nur wegen der doppelten Punkte)

Denn Hamilton ist nicht so gut wie Vettel und Rosberg nicht so gut wie Webber. Bild

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von ImFasterThanTheStig » Sa Apr 12, 2014 3:46 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von EI-WM99:
<strong>

Denn Hamilton ist nicht so gut wie Vettel und Rosberg nicht so gut wie Webber. Bild

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von ImFasterThanTheStig » So Apr 13, 2014 12:04 am

Keine Frage, er ist ein Top-Talent und würde sich nie so lange in der F1 halten, wenn er es nicht wäre. Schon gar nicht nur aufgrund seines Namens (siehe Piquet Jr.).

Nur: Es gab und gibt viele Top-Talente da draußen, die niemals entdeckt werden weil ihnen entweder das Glück eines Vettel oder Hamilton fehlt oder eben - die für mich weniger sympathische Variante - die Beziehungen, die das ein oder andere Türchen auf dem Weg in die F1 öffnen.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16294
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von shuyuan » Mo Apr 14, 2014 12:55 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Benutzername:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>Der WM-Titel ist für Hamilton alles andere als in trockenen Tüchern.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich gratuliere Hamilton zum WM-Titel. Ein Auto, welches völlig uneinholbar für den Rest des Jahres bleibt und ein völlig devoter Teamkollege, der sich noch dazu über jeden von Hamiltons Siegen freut wie ein Schnitzel. Und jetzt, wo man noch solche Sätze findet, ist es quasi amtlich. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bis vor ein paar Minuten hatte ich noch Skrupel und Bedenken. Aber jetzt kann ich bei bwin einen nennenswerten Betrag vermehren Bild Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Rosberg muss dagegen halten, das stimmt.
Aber wieso darf er nach dem rennen nicht freundlich zum teamkollegn sein. Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16294
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von shuyuan » Mo Apr 14, 2014 12:59 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Du wirst schon noch sehen, was Rosberg so auf'm Kerbholz hat, wenn er vielleicht sogar die WM gegen den schnellsten Fahrer der F1 gewinnt.

donington93 </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das würde mir grad so passen. Bild
Und es kommt auch so. Bild
"Kristallkugel revidiert"

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von donington93 » Mo Apr 14, 2014 2:11 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>

... so wird man demnächst auch sehen (was ich seit 2008/2009 sage), dass Rosberg der beste deutsche Fahrer ist.

Keiner von all den Typen, die sie gut finden (Seppl, Micha), hat/hatte es mit einem ultra-schnellen und immer noch in seinen 20ern befindlichen Ex-Weltmeister zu tun als Teamkollege und Rosberg kann so jemanden womöglich schlagen oder zumindest immer in seinem unmittelbaren Umfeld sein während der Saison.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Micha hat es in seinen 40ern hingekriegt, über eine Saison immer im unmittelbaren Umfeld des "besten deutschen Fahrers" in seinen 20ern zu fahren und ihn ohne das erheblich größere Technikpech, das er hatte (und dessen Einfluss auf die WM-Wertung du im Fall Hamilton vs. Rosberg ja anerkennst), womöglich zu schlagen. Jetzt, wo Micha nicht mehr Teil der Formel 1 ist, kannst du Rosberg meinetwegen den besten deutschen Fahrer nennen. Aber wenn du mit Vettel recht haben solltest und er dauerhaft mit Ricciardo Probleme bekommen sollte (wovon ich immer noch nicht überzeugt bin), dann sollten wir alle aufhören, "Micha und Seppl" in einem Atemzug zu nennen.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Du stehst auch nicht so auf Rosberg, oder?

Wie auch immer: ich sage das mit Rosberg und dem besten deutschen Fahrer seit 2008/2009, also ist das vor allem auch in Bezug auf Vettel gemeint gewesen (Schumacher fuhr 2008/2009 schließlich nicht und ich meine mich zu erinnern, dass ich damals auch "derzeit" oder "gegenwärtig" besten deutschen Fahrer sagte bzgl. Rosberg). Und Schumacher ist zumindest eh besser als Vettel. Den Rest kannst du ja dann zusammensetzen als Schumacher 2010 neben Rosberg zurückkam.

Was ich übrigens ein bißchen merkwürdig finde ist, wenn ziemlich viele der Micha-Fans so tun, als ob er 2010 ff. so ziemlich von jedem geschlagen worden wäre, weil er alt war und dadurch Rosbergs Leistung geschmälert werden soll.

Was "hohes Alter" mit drei Jahren Pause und dann Comeback angeht:

Pedro de la Rosa ist ein Niemand, war auch fast 40 beim Comeback 2010 und ca. 15 Jahre älter als Teamkollege Kobayashi, der, auch wenn er nicht der konstanteste ist, zumindest von einigen hier als einigermaßen schnell tituliert wurde und wenn de la Rosa dem im Qualifying ein Unentschieden abringt, dann ist Schumacher weit weit weg gewesen von so'ner Leistung. Will sagen, gegen einen normal guten und sporadisch schnellen Fahrer wie Kobayashi hätte Schumacher richtig heftig gewonnen (Quali, Rennen, Punkte), wenn schon de la Rosa gegen so jemanden einigermaßen mithalten kann. Also kann Rosberg kein nur normal guter überdurchschnittlich schneller gewesen Fahrer sein, sondern viel mehr als das. Vielleicht hätte Schumacher sogar außer gegen Alonso und Hamilton gegen jeden, gegen den er bei seinem Comeback 2010 angetreten wäre Oberhand behalten, machen wir uns nichts vor. Und zu behaupten, Rosberg sei ein besserer Kobayashi käme auch nicht gut, da das ja nur bedeuten würde, dass Schumacher dann ja nur ein besserer de la Rosa wäre.

Also kann Rosberg nur ein extrem unterschätzter und eigentlich viel besserer Fahrer gewesen sein als man angenommen hätte (für mich gilt das natürlich nicht, da ich hab das schon seit 2008/2009 sage).

Und komm mir nicht mit, "de la Rosa hatte in den drei Jahren Pause eher noch was mit der Materie zu tun". Wieviel mehr bitteschön? Außerdem ist und bleibt er nur de la Rosa. Ob er in den drei Jahren Pause vier- oder fünfmal im Simulator und zwei oder dreimal auffa Teststrecke war, gibt ihm keinen unschätzbaren Wettbewerbsvorteil beim Comeback gegenüber Schumacher (da Schumacher insgesamt ein besserer Fahrer als de la Rosa ist und das locker kompensieren muss).

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> Wegen Ferrari: Wir müssen nicht darum herumreden, dass sie ihren Ansprüchen mal wieder meilenweit hinterherfahren. Aber deine Einstufung zu Sepang? Fünftbestes Team? Räikkönens Rennen wurde in Runde 1 zerstört, auf Basis dessen Rennens kannst du hoffentlich keine Einstufung vornehmen wollen. Mercedes und Red Bull waren stärker, klar. Force India ist strittig. Ich würde auf geteilte dritte Kraft plädieren, aber auch nicht vehement widersprechen, wenn du Force India für Malaysia höher einstufst. Aber welches Team denn noch? Den Alonso-Faktor kannst du auf Force India anwenden, aber dahinter gab es eine Lücke von knapp 40 Sekunden - und die haben sich Button und die Williams nicht aus irgendwelchen unplanmäßigen Umständen eingefahren, sondern quasi aus eigener Kraft. Willst du wirklich behaupten, Williams oder McLaren wären da stärker als Ferrari gewesen? Also da wirds schon wieder abenteuerlich... aber vielleicht kannst du uns da noch ein bisschen detaillierter an deinem "Durchblick" teilhaben lassen, du Genie!</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Bleiben trotzdem im Schnitt fünftbestes Team in diesen drei Rennen.

Viertbestes, viertbestes, sechstbestes.

Und selbst wenn man Ferrari in sepang14 zum drittbesten Team bastelt, ist bei genauerem Hinsehen Ferrari in melbourne14 dann vielleicht sogar'n Tick schlechter als viertbestes Team gewesen, wodurch man dadurch im Schnitt in den drei Rennen Ferrari wieder nur als fünftbestes Team bezeichnen kann.

Ein Beispiel übrigens dafür, als ich mal sagte, dass ich recht habe, sogar wenn's zu Beginn nicht so aussieht.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> Noch kurz was zu "Villeneuve" und "anlabern": Ich kann jetzt nur für mich sprechen - ich habe nie Hamiltons Talent angezweifelt. Die Frage war immer nur, was macht er aus seinem Talent. Dass sich der Wechsel von McLaren zu Mercedes als derartiger Glücksgriff erweist, damit haben die Allerwenigsten gerechnet. Auch die nicht, die jetzt die großen Besserwisser geben. Du selbst hast den Mercedes im Winter pausenlos niedergeschrieben. Ich meine, du hast hier sogar nach Sepang noch versucht zu erklären, dass der Mercedes Müll im Vergleich zum Red Bull ist. Also tu bitte nicht so, als wäre dir schon immer klar gewesen, dass Brackley der richtige Ort ist, um die Karriere zu versilbern. (Und nicht zu versanden, wie es Villeneuve an gleicher Stelle getan hat.) </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">1. Warst nicht unbedingt du gemeint, sondern eher der, der über 2007 behauptet, dass Hamilton den Alonso richtig heftig fertig gemacht hat mit 4:4 Siegen, 109:109 Punkten, Qualistand 9:8 und 5:3 Poles, weisste?

2. Klar, wenn das mit AMG so weitergeht bis ganz zum Schluß in der Saison (was ich bezweifle), dann hätte ich das auch nie gedacht, dass sie so dominierend sein könnten, aber der Punkt ist, selbst wenn AMG nicht so den Aufstieg gehabt hätte, hätte Hamiltons Karriere dennoch niemals die Richtung eingeschlagen wie die von Villeneuve nach seiner Williams-PHase, weil Hamilton besser oder öfter besser in schlechten Autos ist als es Villeneuve war und Hamilton so oder so wieder zurück zu einem Top-Team gefunden hätte bzw. nach ein oder allerhöchstens zwei Saisons in einem Team von der "Stärke" wie der vom 1999er und 2000er BAR und Hamilton hätte wirklich alles daran gesetzt zu einem TopTeam zurückzukehren und wäre auch zu einem TopTeam zurückgekehrt als weitere drei Jahre in solch einem Schrottteam zu bleiben.

donington93

<small>[ 14.04.2014, 02:16: Beitrag editiert von: donington93 ]</small>

Minardi
Beiträge: 34978
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von Minardi » Mo Apr 14, 2014 8:51 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Wie auch immer: ich sage das mit Rosberg und dem besten deutschen Fahrer seit 2008/2009</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich begreife noch immer nicht, wie jemand, der mit dem KWM-zweitbesten Auto Tabellenplatz 6 holt, irgendwie mit dem Wort "bester" assoziiert werden kann.

Ausser es gibt so ne "bester unter denen, die es nicht ganz so krass drauf haben"-Kategorie...dort mag er in der Tat bester deutscher Fahrer sein.

W 196 R
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jan 22, 2010 1:01 am
Wohnort: Lugano

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von W 196 R » Mo Apr 14, 2014 9:09 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
Ich begreife noch immer nicht, wie jemand, der mit dem KWM-zweitbesten Auto Tabellenplatz 6 holt, irgendwie mit dem Wort "bester" assoziiert werden kann.
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">An diesem Beispiel erkennt man doch die vollkommene Entbloedung des doni'schen Systems:

Rosberg wurde 2007 im gleichen Auto von Webber geschlagen, ergo Webber > Rosberg

Webber wurde aber von Vettel in 4 Jahren zermalmt, ergo Vettel >>>>>>>> Webber

Was daraus laut doniismus logisch folgt ist:

Vettel >>>>>>>>>>>>> Rosberg.

Und jetzt soll auf einmal das Umgekehrte gelten Bild

Kannst Du das uns minderbemittelten F1 Fans mal erklaeren, doni? Das waere wirklich sehr nett, danke. Bild

Auf der einen Seite wird sich nicht entbloedet, staendig den unsinnigen Vergleich mit Liuzzi heranzuziehen aber bei Webber Rosberg werden die Fakten grosszuegig nach Lust und Laune unter den Tisch gekehrt, unfassbar.... Bild Bild

Minardi
Beiträge: 34978
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Tops und Flops aus Bahrain 2014

Beitrag von Minardi » Mo Apr 14, 2014 9:49 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von W 196 R:
<strong> Auf der einen Seite wird sich nicht entbloedet, staendig den unsinnigen Vergleich mit Liuzzi heranzuziehen aber bei Webber Rosberg werden die Fakten grosszuegig nach Lust und Laune unter den Tisch gekehrt, unfassbar.... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das klannst du auch an dem schwachsinnigen Schumacher-Rosberg-Vergleich ablesen, wonach Rosberg besser gewesen sein soll als Schumacher (also inlusive Schumi 1.0). Packen wir mal so nen klassischen Quervergleich aus (mit Bezug zu den 90ern, damit d93 es besser versteht) und geben dem Schwätzer die eigene dämliche Medizin zum schlucken.

1996 war die Situation ähnlich wie 2013: Die blauen Autos ziemlich unantastbar an der Spitze, dahinter waren die Verhältnisse zwischen Ferrari, McLaren, Benetton recht ausgeglichen mit Vorteilen für Ferrari (analog Ferrari, Mercedes und Lotus mit Vorteilen für Mercedes). Meinst du, Schumacher hätte in dieser Konstellation P6 geholt? Er hat P3 geholt, in Style. Bild

P3 hätte ich 2013 von Rosberg nicht erwartet, P4 wäre noch sehr gut gewesen, P5 wäre ok und mit dem Auto eigentlich locker möglich gewesen, aber alles darunter ist einfach unentschuldbar...also unentschuldbar für jemanden, der als "bester" deutscher Fahrer betitelt wird. Für einen soliden Durchschnitts-Piloten wie es Rosberg nunmal leider ist, ist es aber ein akzeptables Ergebnis.

<small>[ 14.04.2014, 10:09: Beitrag editiert von: Minardi ]</small>

Antworten