Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
F1Fan.
Beiträge: 572
Registriert: Sa Mär 06, 2010 1:01 am
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von F1Fan. » Do Mär 13, 2014 6:32 am

Endlich geht's wieder los! Bild Willkommen zur Saisonvorschau und Australien-Livethread 2014!


Michael Schumacher nach schockierendem Ski-Unfall weiter im Koma, einschneidenster Regelschnitt und größtes Stühlerücken seit Jahren sowie das traumhafte Österreich-Comeback. Inmitten von Salzburgs frühlingshafter Fußballeuphorie und Ukraine-Krise erwacht die Formel 1 Down-Under endgültig aus einem unruhigem Winterschlaf und startet im traditionellen Australien in eine spannungsversprechende Königsklassen-Saison 2014.

Vor dem Melbourner Auftakt zur 65. Rennzeit hielten die FIA und Teams keinen Stein auf dem Anderen: Neben dem Beschluss der größten Reglementänderungen seit Brawns Sensationstitel und Red Bulls Siegfähigkeit 2009, wechselten die Fahrerbesetzungen in neun der elf Mannschaften und mischten die Karten ordentlich durcheinander. Dazu wichen Indien und Südkorea Russlands Premiere im Olympiaort Sotschi sowie der Rot-Weiß-Roten Rückkehr ins steirische Spielberg. Erstmals seit 1988 röhren in den Formel-1-Hecks wieder Turbomotoren und Antriebsstrang in einem: Nochmals kleinere und leistungsärmere V-6-1,6-Liter-Aggregate (höchstens 500 PS) lösen die V-8-2,4-Liter-Triebwerke ab und markieren nach 26 Jahren den Revival einer neuen Ära. Dazu wird im Hybridbereich KERS durch nochmals stärkeres ERS ersetzt (Enery-Covery-System; 163 PS). Äußerlich stechen Reglementbedingt extrem niedrig und äußerst gewöhnungsbedürftige Frontpartien ins Auge, die von "Nasenbären" und "Kuchengabeln" bis hin zum "Wurmfortsatz" reichen. Gegenüber den Vorjahren überraschen wenig im Blickpunkt waren Pirellis Einheitsreifen. Weiters wurde der Heckflügel-Beamwing und letztjährige Auspuff-Leitung verboten sowie die saisonale Motorenanzahl (von 8 auf 5) und Treibstoff-Rennmenge auf 100 kg herabgedeckelt. Dem nicht genug, ist ein Punkteführerscheinartiger Strafenkatalog eingeführt und das Startnummernsystem auf den Kopf gestellt worden (nur WM Vettel fix #1, sonst Wunschzahlen bis #99!). Was unterm Strich die extrem niedrige Ausfallrate nach oben schnellen lassen könnte und mit erstmalig doppelten Abu-Dhabi-Finalpunkten das Deutsch-Österreichische Erfolgsgespann Sebastian Vettel / Red Bull Racing nach vier Jahren vom Weltmeister-Thron stoßen soll.

Wintertest-Fiasko für Red Bull - Mercedes ist WM-Favorit

Nachdem letztere Bullen 2013 mit 13 Saisonsiegen und 9 Erfolgen in Herbstserie neue Maßstäbe setzten, mussten Jungvater Vettel, Red Bull und Turbo-Sorgenkind Renault tatsächlich ein handfestes Testdebakel verdauen: Ausgerechnet Adrian Neweys Jubiläums-RB10 konnte keine einzige Renndistanz absolvieren und zeigte sich mit 4 Sekunden Rückstand (!) zur Mercedes-Spitze, Antriebsstrang-, Überhitzungs- und Software-Problemen überhaupt nicht konkurrenzfähig. Damit hat auch der intern aufgestiegene Webber-Landsnachfolger Daniel Ricciardo (#3) einen arbeitsamen Heimauftakt vor sich. Während die Renault-Angetriebenen Teams generell strauchelten, avancierte Deutschlands Team-Vize Mercedes sowie deren Motorenkunden mit zahlreichen schnellsten Runden - sowie einzig gleichgebliebenem Topteam-Fahrerduo Hamilton/Rosberg - zum absoluten WM-Favoriten und könnte 2014 tatsächlich den letzten Erfolgsschritt setzten. Folgend dem nächsten Seuchenjahr erzielte Traditionsrennstall Williams mit Bottas-Kollege Felipe Massa (vom Ferrari-Abstellgleis) und neuen Mercedes-Motoren die gewohnte Winterbestzeit und startet unter nostalgisch-weißer 'Martini'-Lackierung als heißer Underdog. Selbiges gilt für die weiteren Stuttgarter Kunden McLaren und Force India, wobei ersterer Big-Name nach den Whitmarsch-Misserfolgen wieder von Ron Dennis geleitet wird, mit dem 22-Jährigen Dänen Kevin Mangnussen Button einen Rookie zur Seite stellt (Meister Formel Renault 3,5) und sich im letzten Partnerjahr farblich nur noch kaum vom Werksteam unterscheidet. Die Inder sind hingegen erschwarzt und mit Toptalent Hülkenberg und Perez sowie DTM-Ersatzpilot Juncadella komplett neu aufgestellt. Solide, aber erst nach jenem Paket folgt Ferrari mit einem brisanten Duell aus Heißsporn und Dauer-Vize Fernando Alonso (#14) sowie Iceman-Rückkehrer Kimi Raikkönen (#7). Nach dem prompten Ferrari-Titel 2009 noch für den Spanier ausbezahlt, holten die Italiener den Finnen nun von Lotus zurück. Während sich Maldonado bei den finanziell und sportlich angeschlagenen Briten einkaufte (1. F1-Pilot mit Unglücksstartnummer 13) und Grosjean ab sofort Teamleader ist, vollführte Sutil einen innerdeutschen Cockpittausch und switche zu Saubers überschaubar erfolgreichen Gutierrez (Vorzug gegen Sirotkin). Toro Rosso wechselte zu den Renault-Motoren des großen Bullenbruders und gibt dem Russischen Akademiefahrer und GP3-Champion Daniil Kwjat eine Debütchance. Am Tabellenende hofft das chronische Kellerduo Marussia und Caterham mit der Reglement-Novelle im 5. Jahr endlich den 1. WM-Punkt einzufahren und ans hintere Mittelfeld anzuschließen. Während die Russen zu Ferrari-Motoren wechselten, erneut auf Bianchi/Chilton setzen und starke Winterzeiten fuhren, holten die grünen Renault-Mailaien Rückkehrer Kamui Kobayashi sowie den GP2-Sechsten Schweden Marcus Ericsson und 3. Nordeuropa-Rookie des Jahres. Falls mit "Wurmfortsatz" erneut kein Erfolg einfahren wird, drohte Big-Boss Tony Fernandes (Fluglinie in argen Turbulenzen) offen, die Caterham-Lichter auszuknipsen. Abschließend nimmt Williams´ bildhübsche Freitagsfahrerin Susie Wolff heuer als erste Frau seit 22 Jahren an einer offiziellen Formel-1-Session teil. Zuletzt scheiterte Giovanna Amati 1992 (Brabham) an der Qualifikation.

Vorgestellt: Australien und Melbourne

Gastgeber-Kontinent Australien (lat. "südliches Land") ist umgeben von Indischen- und Pazifischen Ozean der flächenmäßig sechsgrößte Staat der Erde, während die Einwohnerzahl der parlamentarischen Monarchie (seit 1931 von Großbritannien unabhängig) mit 21,7 Millionen dagegen eher gering ausfällt. Die großen Städte liegen allesamt an den Küsten; darunter der ehemalige Grand-Prix-Ort Adelaide sowie Olympia-Austragungs- und 'Opera House'-City Sydney im Süden sowie Darwin und Perth im Norden und Westen. Nahe Alice Springs erhebt sich in der Landesmitte der heilige Felsen 'Ayers Rock', das östliche 'Great Barrier Reef' gilt als Taucherparadies schlechthin. Natürlich unzertrennlich mit Australien verbunden sind die allgegenwärtigen Kängurus und Koala-Bären. Ebenso zum Staatsgebiet gehört Tasmanien sowie weitere Eilande der Südsee sowie Teile der Antarktis. Hauptstadt des Englischsprachigen Landes ist die südöstliche Binnen-Kleinstadt Canberra, Zahlungsmittel der Australische Dollar. Unweit liegt mit Victoria-Hauptstadt Melbourne (3 Millionen Einwohner) die zweitgrößte Metropole des Landes. 1985 erstmals in Down-Under, bildet die Hafenstadt seit 1996 zumeist den traditionellen Startschuss ins neue Formel-1-Jahr.

Raikkönen Vorjahressieger bei turbulentem Vorjahr

Die nur jährlich aufgebaute Stadtstrecke im herbstlich-malerischen Albert-Park von Melbourne führt rund um den gleichnamigen See, misst 5,303 Kilometer (58 Rennrunden) und ist als 1. Kräfteverhältnis-Gradmesser stets für unvorhersehbare und ausfallsreiche Rennen gut. Die meisten Kurven sind nach ehemaligen Formel-1-Größen benannt: Nach der DRS-Zone auf Start-Ziel folgt der schnellen Jones-Schikane mit Brabham die nächste Passage eines Australischen Weltmeisters sowie Überholzone zwei. Das Rechts-Links-Geschlängel am Sports-Center sowie die Hellas-Corner, Whiteford und Marina beschließen den ersten Sektor. Vorbei an Albert-Road und Niki Laudas Rechtskurve geht es über die Clark-Schikane in die gekrümmte Gegengerade. Vor den Highspeed-Ecken Waite und Hill wird am Albert-Lake die zweite Zwischenzeit genommen. Ein wiederum langsameres Teilstück mit der Doppelrechts von Piquet/Schumacher (DRS-Activation-Line) und der Zielschikane Senna/Prost führt zurück auf die Startgerade, an deren Ende ein Strecken-Topspeed von zirka 305 km/h erreicht wird. Im turbulenten Vorjahr siegte überraschend Lotus-Pilot Kimi Raikkönen mit besten Pirelli-Reifen vor Alonso und Polesetter Vettel. Favoritenteam Mercedes und Hamilton fiel mit Pneuproblemen von P3 auf P5, Rosberg schied aus. Zuvor musste das Qualifying wegen starken Regenfällen auf Sonntagvormittag verschoben werden. Rekordsieger ist Michael Schumacher, aktueller Melbourne-Experte Jenson Button (3 Erfolge in den letzten 5 Jahren). Die heurige Reifenwahl ist mit Meidum/Soft nicht mehr gepreizt. Aufgrund der zehnstündigen Zeitverschiebung nach Australien gibt's für Formel-1-Fans erneut eine wahre Auftakts-Nachtschicht: Die neue Saison beginnt Freitagfrüh um 02:30 Uhr MEWZ, der Samstag eine Stunde später, ehe im Melbourner Qualifying erstmals die "Hosen runtergelassen" werden. Das erste Saisonrennen der neuen Formel-1-Ära startet zum Sonntagsfrühstück um 07:00 Uhr.


Strecke/Daten:


Name Albert-Park-Circuit
Länge 5.303 Meter
Runden 58
Distanz 307,574 km


Streckenplan

Weitere Infos


Zeitplan:


Freitag, 14. März:

01. Freies Training 02:30 Uhr - 04:00 Uhr LIVE sky

02. Freies Training 06:30 Uhr - 08:00 Uhr LIVE sky, ORF eins, Sport 1

Samstag, 15. März:

03. Freies Training 04:00 - 05:00 Uhr LIVE sky, Relive RTL

Qualifying 07:00 Uhr LIVE sky, ORF eins, RTL, SRF 2

Sonntag, 16. März:

Rennen 07:00 Uhr LIVE sky, ORF eins, RTL, SRF 2


Wetter:


Wetter.com - Vorhersage Melbourne


LIVE:


Motorsport-Total.com - Liveticker

Formula1.com - Livetiming

RTL.de - Livestream

JamesAllen.com - Livetweets


--------------------------------------------------

Soda, hoffe meine Saisonvorschau bringt euch nochmals in Auftakts-Stimmung. Gab ja genug Änderungen im Winter.

Sind Vettel und Red Bull nach 4 dominanten WM-Jahren tatsächlich nicht konkurrenzfähig und fährt die Mercedes-Power vorneweg? Würde mich besonders freuen, wenn auf einmal ein Massa im Williams ganz vorne wäre. Auf ein spannendes 1. Rennwochenende!

F1Fan

<small>[ 13.03.2014, 06:40: Beitrag editiert von: F1Fan. ]</small>

Minardi
Beiträge: 34964
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von Minardi » Do Mär 13, 2014 8:01 am

F1Fan Bild

Endlich geht es wieder los Bild Bild Bild

Benutzeravatar
BOOH
Beiträge: 3003
Registriert: Sa Nov 16, 2002 1:01 am
Wohnort: lädt: █████████░ 90%

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von BOOH » Do Mär 13, 2014 8:02 am

Ihr Einsatz, BN! Bild

Ich glaub' es geht schon wieder los! *träller*

erle9
Beiträge: 1213
Registriert: Mo Mai 24, 2004 1:01 am

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von erle9 » Do Mär 13, 2014 8:19 am

Grau ist alle Theorie !

Lasst die Motoren brüllen und gebt es Euch und uns!

Bild

TimoGans
Beiträge: 44
Registriert: Fr Feb 11, 2011 1:01 am
Wohnort: Stuttgart

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von TimoGans » Do Mär 13, 2014 8:28 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von BOOH:
<strong>
Ich glaub' es geht schon wieder los! *träller* </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das darf ja wohl nicht waaaahr sein...

Kann mich nicht erinnern, jemals mit so vielen Fragezeichen in eine Saison gestartet zu sein. Wünsche uns allen eine supergeile Saison! Bild

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von ImFasterThanTheStig » Do Mär 13, 2014 8:34 am

Vettel möchte wie Alonso sein Bild

Auf eine tolle neue Saison! Bild

Svenkan
Beiträge: 252
Registriert: Do Mär 15, 2007 1:01 am
Wohnort: Bersenbrück

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von Svenkan » Do Mär 13, 2014 10:27 am

Rennkommissare sollen in Australien in Bezug auf die 107%-Hürde Gnade vor Recht ergehen lassen.

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von 1502 » Do Mär 13, 2014 10:35 am

Dieses Jahr wird alles anders, so wohl auch der Topspeed. Ich schätze, 320 statt 305 km/h werden es schon sein.

Ferrari sehe ich nicht unbedingt hinter einer geschlossenen Mercedes-Phalanx. Zumindest nicht im Qualifying. Die haben bei den Tests nie ihre schnellsten Sektorzeiten in eine Runde gepackt. Einige Beobachter meinen, da liegt noch viel Potenzial, das sie bewusst nicht aufgedeckt haben. Dazu werden sie sicher auch technisch aufrüsten.

Das Rennen ist eine andere Geschichte, wenn es tatsächlich Verbrauchsprobleme gibt, wie u.a. Alex Wurz behauptet. Ich kann mir das schon vorstellen. Gerüchte, dass der Ferrari durstiger ist, gibt es seit Herbst. Auch Aussagen von Alonso verglichen mit denen von Mercedes-Piloten deuten darauf hin, dass Ferrari im Rennen vielleicht mehr Leistung rausnehmen muss. Auch die Rennsimulationen der Roten waren nicht so prickelnd. Auch wenn das Wetter ungünstig war: Force India fuhr in etwa die gleichen Durchschnittsrundenzeiten - mit einem Stopp weniger.

Die Renault-Teams dagegen müssen in Melbourne erst herausfinden, wie sie ihre Antriebseinheiten über eine Renndistanz managen müssen.

Der Saisonstart ist immer besonders aufregend, aber in diesem Jahr noch mehr als sonst. Und die Aussicht, dass Valtteri Bottas im Martini-Williams um den Sieg fährt, macht es nur noch besser. Wobei statistisch gesehen in diesem Jahr wieder der obligatorische Button-Sieg fällig wäre. Bild

Benutzeravatar
Krampine
Beiträge: 1100
Registriert: Sa Nov 08, 2008 1:01 am
Wohnort: nahe Wien

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von Krampine » Do Mär 13, 2014 10:44 am

Ja, bin auch schon gespannt. Wird interessant. Nicht die Rennen, eher das Drumherum wer wie weit hinten ist. Und welche Theorethiker ihre Autos ohne Tests schneller verbessern können.

Die Einleitung hättest besser machen können. Bild F1 ist nie politisch, und österr. Fussball ist sogar mir zu uninteressant. Halt dich an die Formel: "aus deutscher Sicht ..." Bild

Bild

M2209

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von M2209 » Do Mär 13, 2014 11:07 am

Bin so aufgeregt. Glaube, ich werde nicht schlafen können. Bild

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von MattMurdog » Do Mär 13, 2014 1:05 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Kimis Mama:
<strong> ich steh gerade auf der Leitung Bild

Relive RTL Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">na wie immer: eine Stunde vor der Qualifikation ohne das der Kommentar mehr weiß, als grad im Bild ist.
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> 06:00
Formel 1: Freies Training
Freies Training zum Großen Preis von Australien in Melbourne; Moderation: Florian König,
06:45
Formel 1: Qualifying
Qualifying zum Großen Preis von Australien in Melbourne</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">web page

Kimis Mama
Beiträge: 7332
Registriert: Sa Dez 17, 2005 1:01 am
Wohnort: auf dem Weg wo Autoträume entstehen

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von Kimis Mama » Do Mär 13, 2014 1:25 pm

Danke fürs auf die Sprünge helfen

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von donington93 » Do Mär 13, 2014 3:12 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ImFasterThanTheStig:
<strong> Vettel möchte wie Alonso sein Bild

Auf eine tolle neue Saison! Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nicht nur nicht knapp an der WM vorbeischrammen würde er wie Alonso in so einer Saison wie 2012 oder 2010, sondern mit gehörigem Rückstand hätte Vettel so gar nichts mit der WM zu tun in solch einer Saison.

In einer Saison, wo der Teamkollege, der von den Nr.2-Fahrern sicher nicht großartig schlechter war als Webber oder Button (und das war Massa nicht), wo also dieser Teamkollege defektebedingt mit Respektabstand (und nicht nur mit ein paar Punkten) letzter dieses Quartetts oder Sextetts werden würde (je nachdem ob es insgesamt zwei oder drei wm-fähige Teams gibt), würde bedeuten, dass Vettel regelrecht abgekackt ist.

Kann man sich bis in alle Ewigkeit abspeichern diesen Satz. U.a. daran misst sich eben auch, wer ein wirklicher Gigant ist und wer nicht. Und Vettel ist keiner.

Anderes Beispiel für'ne gute Vergleichbarkeit:

1991 (defektebereinigt):

- Senna und Mansell beide um die 100 Punkte (ob Senna WM geworden wäre oder nicht ist schnurzpiep), aber das Wichtige ist:

- Patrese (irgendwas zwischen 70 und 80 Punkte),

- Berger (irgendwas im 40er Punktebereich).

Also war der McLaren weit unterlegen, wenn man bedenkt, dass defektebereinigt jemand wie Berger, der 1000pro nicht schlechter als Patrese war (im Gegenteil, denn von den "Normalfahrern" war Berger wenigstens der sieg- und polereichste hinter den FabFour der damaligen Zeit), weit abgeschlagen hinter Patrese geworden wäre.

Im Qualifying ähnlicher Beweis: Berger, der sogar kurz vorher gegen Mansell als Teamkollege ein Unentschieden holte, hat 1991 DREIZEHN GP-Wochenenden gebraucht zum ersten mal überhaupt zum ersten mal vor Mansell oder mal vor beiden Williamsen zu stehen, also so ziemlich am Ende der Saison! Massa-vs.-Webber-Qualifying sieht sogar noch schlimmer aus, wo man sieht um wieviel besser der RedBull war im Vergleich zum Ferrari.

Wie gesagt: Das war 2010 und 2012 sehr ähnlich zu 1991. Massa, der sicher nicht schlechtere Nr.2-Fahrer als Webber (abgesehen von den drei oder viererfolgreichsten Fahrern war Massa z.B. 2010 der sieg- und polereichste) war defektebereinigt weit (2012), weeeeeiit (2010) abgeschlagen von den Nr.2-Fahrern.

donington93

PS: falls jetzt jemand auch die Saisons 1995, 1997, 1998 anfüren sollte als weitere Beispiele für jemand anderen: weiß nicht, ob Irvine oder Herbert dasselbe Standing hatten in 1998, 1997, 1995 wie es z.B. Berger 1991 hatte... 2000 wäre so'n perfektes Beispiel gewesen, wenn Barrichello defektebereinigt mit riesem Abstand hinter Coulthard gewesen wäre (damit man sagen kann, dass der Ferrari dem McLaren wirklich unterlegen war). War Barrichello natürlich nicht und demzufolge war der Ferrari auch alles andere als dem McLaren unterlegen (sogar ein zwei Punkte vor Coulthard wäre Barrichello defektebereinigt gewesen... und Barrichello, Coulthard sind identisch von der Performance-Kategorie her).

Excalibur
Beiträge: 7369
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von Excalibur » Do Mär 13, 2014 3:21 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> ]Nicht nur nicht knapp an der WM vorbeischrammen würde er wie Alonso in so einer Saison wie 2012 oder 2010, sondern mit gehörigem Rückstand hätte Vettel so gar nichts mit der WM zu tun in solch einer Saison.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hätte Alonso seine Karre auf der Strasse gehalten, sich nicht die Reifen aufgeschlitzt und wäre an einem Laternpfahl vorbeigekommen, wäre er jetzt 5-facher (2007, 2010 & 2012). Aber daran ist er kläglich gescheitert.

Fällt das schon unter WM-Gewinn-Verweigerung?

Aber eigentlich ist das der falsche Fred dafür

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von 1502 » Do Mär 13, 2014 5:01 pm

Besonders gespannt bin ich auf den Start. Ich glaube, mit den neuen, noch recht anfälligen und wenig verstandenen Antriebseinheiten ist das Losfahren gar nicht so trivial, wie wir es aus den letzten Jahren kennen. Man denke nur an die Probleme mit der Startautomatik bei der Einführung 2001, als in den ersten Rennen schon mal so drei, vier Autos einfach stehen blieben. Dazu will das enorme Drehmoment erst mal auf die Straße gebracht werden. Wenn selbst Haarnadelkurven im dritten Gang genommen werden. Die unterschiedlich gute Fahrbarkeit der Motoren macht sich dann bemerkbar.

Man kann also davon ausgehen, dass die Fahrer sehr unterschiedlich gut loskommen und sich demzufolge bei der Hatz auf die erste Kurve schon große Geschwindigkeitsdifferenzen ergeben. Zusammen mit der ohnehin kritischen ersten Kurve in Melbourne ist das das ideale Rezept für einen ordentlichen Startcrash mit vielen Beteiligten.

Wenn's ganz blöd läuft, kommen einige der (Mercedes-)Autos, die eigentlich zuverlässig wären, nur ein paar hundert Meter weit, die erste Kurve wird hauptsächlich von anfälligen Renault-Kisten überlebt, und das jüngst in der Technik- und Reglementecke diskutierte Szenario könnte wider Erwarten doch relevant werden. Bild

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von 1502 » Do Mär 13, 2014 8:29 pm

...im Q2 nicht? Bild

HybridF1
Beiträge: 3354
Registriert: Fr Jun 06, 2008 1:01 am

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von HybridF1 » Do Mär 13, 2014 9:00 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong>

Man kann also davon ausgehen, dass die Fahrer sehr unterschiedlich gut loskommen und sich demzufolge bei der Hatz auf die erste Kurve schon große Geschwindigkeitsdifferenzen ergeben. Zusammen mit der ohnehin kritischen ersten Kurve in Melbourne ist das das ideale Rezept für einen ordentlichen Startcrash mit vielen Beteiligten.

Wenn's ganz blöd läuft, kommen einige der (Mercedes-)Autos, die eigentlich zuverlässig wären, nur ein paar hundert Meter weit, die erste Kurve wird hauptsächlich von anfälligen Renault-Kisten überlebt, und das jüngst in der Technik- und Reglementecke diskutierte Szenario könnte wider Erwarten doch relevant werden. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich sehe das anders, denn die Fahrer versuchen irgendwie heil durch die erste Kurve zu kommen und deshalb gibt es keinen Startcrash. Was es geben wird, sind Startabbrüche, weil einige Fahrer das Auto abwürgen. Dies ist u.a. Hamilton und Vettel selbst an den letzten beiden Testtagen passiert und die Gefahr bei den Neulingen dürfte nochmal höher sein, wenn der Puls nahe 150 ist.
Auf das baldige 1.FT bin ich jedenfalls gespannt, wie ein Flitzebogen. Machen die Renaults ordentlich Kilometer, um noch Basisarbeit zu erledigen oder brennen sie gleich ab und stehen den anderen im Weg? Bild

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2390
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von TifosiF40 » Do Mär 13, 2014 9:33 pm

Auf jeden Fall wird es der interessanteste Saisonauftakt seit Jahren. Ich stelle mir den Wecker dreifach, weil ich DAS nicht verpassen möchte.

Kienzman
Beiträge: 1181
Registriert: Fr Nov 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Knittelfeld/Austria
Kontaktdaten:

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von Kienzman » Do Mär 13, 2014 10:06 pm

Ich schließe mich dem Vorredner an - so gespannt auf einen Saisonauftakt war ich schon ewig nicht mehr!

Benutzeravatar
Benutzername
Beiträge: 18011
Registriert: Mo Jul 24, 2000 1:01 am

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von Benutzername » Fr Mär 14, 2014 12:30 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von BOOH:
<strong> Ihr Einsatz, BN! Bild

Ich glaub' es geht schon wieder los! *träller* </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">@F1Fan
Fein gemacht *tätschel* Bild

Bild Bild

Kimis Mama
Beiträge: 7332
Registriert: Sa Dez 17, 2005 1:01 am
Wohnort: auf dem Weg wo Autoträume entstehen

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von Kimis Mama » Fr Mär 14, 2014 12:53 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von F1Fan.:




03. Freies Training 04:00 - 05:00 Uhr LIVE sky, Relive RTL


F1Fan </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">ich steh gerade auf der Leitung Bild

Relive RTL Bild

Alloy
Beiträge: 221
Registriert: So Mär 21, 2004 1:01 am
Wohnort: ...

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von Alloy » Fr Mär 14, 2014 2:05 am

Achtung Anschnallen !!!! Gleich geht´s los !!!!! Bild

F1Fan.
Beiträge: 572
Registriert: Sa Mär 06, 2010 1:01 am
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von F1Fan. » Fr Mär 14, 2014 2:25 am

Guten Morgen! Jetzt geht's los Bild

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2390
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von TifosiF40 » Fr Mär 14, 2014 2:27 am

Gutes Wetter in Australien.. auf geht's. Bild

Speed Cat
Beiträge: 848
Registriert: Sa Apr 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Puma

Saisonvorschau & Livethread: Grand Prix von Australien -

Beitrag von Speed Cat » Fr Mär 14, 2014 2:36 am

Die klingen schon cool. Aber für F1 klingen sie gelangweilt.

Antworten