Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32751
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von Stefan P » So Jun 30, 2013 10:35 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HaPe:

Wenn ich in 1000 Kilometern mein Setup nicht anpassen darf, und teilweise auf eine bestimmte Weise die Reifen fahren soll (absichtliche Bremsplatten), dann sind diese Kilometer in etwa so aufschlussreich wie 50km (von dem Anteil wo man de Strecke normal gefahren ist).</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Fragen:

1. warum hat Brawn die Daten überhaupt, sie gehören doch Pirelli?

2. wozu hat Brawn die Daten wenn sie für Mercedes nichts wert sind?

3. wenn die Daten nichts wert sind warum sind sie dann auf einem 'geheimen' Server zu dem nur Brawn Zugriff hat?

4. warum hat Brawn die Daten nicht zur Entlastung veröffentlicht damit die anderen Teams sehen können, daß Mercedes keinen Vorteil haben kann?

Benutzeravatar
Krampine
Beiträge: 1157
Registriert: Sa Nov 08, 2008 1:01 am
Wohnort: nahe Wien

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von Krampine » So Jun 30, 2013 11:08 am

So viele Fragen, eigentlich nur eine Antwort. Weil er sie später noch verwenden will ... aber nur deswegen weil er bisher nicht geschickt genug war, das sofort zu verknüpfen ... was sonst jedem sofort gelingt.

Das lachhafteste an den ganzen Brawn-Verteidigungen war aber wirklich. "Wir haben die Daten gespeichert und Vorkehrungen getroffen, dass nur ich auf den Server zugreifen kann". In ner Comedy-Sendung hätte man da alle verfügbaren Zuschauerlacher eingespielt.

Langsam fällt mir auch der Toto unangenehm auf. Bin mir jetzt nicht mehr sicher, ob es klug war den aus Österreich raus zu lasen. Die Gefahr der Blamage wird bei jedem Interview grösser.

Bild

japonica
Beiträge: 955
Registriert: Fr Aug 01, 2008 1:01 am
Wohnort: Monnem

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von japonica » So Jun 30, 2013 11:15 am

Genau HaPe, und vor allem Frage 1.1:
Warum haben sich Hamilton und Rosberg nach dem Test nicht so betrunken, dass sie sich nicht mehr an die Reifen erinnern können? Ist ja unfair den anderen gegenüber...

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von MattMurdog » So Jun 30, 2013 11:28 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von HaPe:
<strong> Selbst wenn man beim YDT nur Rookies am Start hat und auf der Strecke viel los it, dann würde man dort mehr Erkenntnisse gewinnen, da man wirklich aktuelle Reifen (die man kennt) benutzt UND man sein Auto auch mal testweise in versch. Setups vergleichen kann.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">naja vielleicht brauchte Hamilton auch nur die extra Fahrpraxis:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hamilton: "Wie Nico schon gesagt hat, haben wir ein großartiges Auto, aber die Feinabstimmung scheint etwas schwieriger zu sein als das, was ich bisher in der Vergangenheit so erlebt habe; dass das Auto so richtig unter einem liegt, man sich wohlfühlt und eine ausgeglichene Balance hat. Bei einem Formel-1-Auto versucht man immer, es auf Messers Schneide auszubalancieren. Aus irgendwelchen Gründen habe ich bei diesem Auto Probleme damit. Schon früher habe ich das immer gemacht, kam aber näher heran.
(...)
Frage: "Bist du immer noch dabei, dieses Auto zu verstehen? Findest du immer noch jede Woche neue Dinge heraus und denkst du, dass du in jedem Rennen besser wirst, oder bist du nun abschließend dahinter gekommen?"
Hamilton: "Ich bin definitiv noch nicht ganz dahinter gekommen. Dieses Wochenende war bisher ein hartes. Jedes Wochenende ist hart, selbst wenn man ans Auto gewöhnt ist. Aber ich war ziemlich am Kämpfen mit dem Auto, habe versucht, es abzustimmen, damit es sich so verhält, wie ich es will. Und um es dann zu fahren und das herauszuholen, was ich von ihm will. Von allen Autos, die ich bisher gefahren bin, ist es das am schwierigsten zu steuernde.

Wenn man das hinbekommt, ist es ein großartiges Auto und offensichtlich sehr schnell. Ich arbeite jedes Wochenende so hart ich kann und jedes Wochenende fühlt es sich an, als würde es sich ein bisschen verbessern. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">"Von allen Autos das am schwersten zu fahrende"

Ich bin gespannt, ob sich der Mercedes heute wie gewünscht zu den Reifen verhält... Bild

Erz
Beiträge: 3037
Registriert: Mo Nov 03, 2008 1:01 am
Wohnort: Im Osten geht die Sonne auf

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von Erz » So Jun 30, 2013 11:30 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:

4. warum hat Brawn die Daten nicht zur Entlastung veröffentlicht damit die anderen Teams sehen können, daß Mercedes keinen Vorteil haben kann? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild

Berge_von_Grips

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von Berge_von_Grips » So Jun 30, 2013 4:38 pm

Bisher habe ich mich aus der Diskussion um den Mercedes-Reifentest rausgehalten. Aber wenn sich das heutige Geschehen in Silverstone bzgl. des Reifenverhaltens bei den Mercedes in den nächsten Rennen unter evtl. extremeren Bedingungen bestätigt, dann kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass der Test tatsächlich ein massiver Vorteil war. Die Strafe ist dagegen eher symbolisch ausgefallen.

Turrican4D
Beiträge: 602
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von Turrican4D » Mo Jul 01, 2013 11:38 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Berge_von_Grips:
<strong> Bisher habe ich mich aus der Diskussion um den Mercedes-Reifentest rausgehalten. Aber wenn sich das heutige Geschehen in Silverstone bzgl. des Reifenverhaltens bei den Mercedes in den nächsten Rennen unter evtl. extremeren Bedingungen bestätigt, dann kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass der Test tatsächlich ein massiver Vorteil war. Die Strafe ist dagegen eher symbolisch ausgefallen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">So ein Blödsinn. Was hätten sie denn wohl ohne Setupveränderungen lernen sollen bei den 1000km?!

Umgekehrt wird ein Schuh draus: Nach dem gestrigen Katatrophenrennen sollten sich mal leiber diejenigen Teams schämen, die gegen mGP geschossen haben uns erst recht die, die sie sogar vor den Kadi zerrten.

Und zusätzlich schämen sollten sich FI und Lotus, dass sie die Reifen mit Kevlarring nicht zugelassen haben.

SupaTrupa
Beiträge: 335
Registriert: So Mai 28, 2006 1:01 am

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von SupaTrupa » Di Jul 02, 2013 9:03 am

Wenn die jetzt aus dem YDT einen Reifentest machen, darf dann eigentlich Mercedes daran teilnehmen? Streng genommen sind sie nur vom YDT ausgeschlossen worden. Unter den gegebenen Umständen wäre das aber nicht mehr der Fall.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2995
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von flingomin » Di Jul 02, 2013 9:12 am

Gute Frage </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Eine Frage ist, was nun mit Mercedes passiert. Die Silberpfeile könnten nach der Entscheidung des Internationalen Tribunals auf eine Teilnahme pochen, da bei dem Reifentest keine Nachwuchsfahrer mehr eingesetzt werden. Allerdings läuft die Testwoche in Silverstone immer noch unter dem Namen Young-Driver-Test. Laut der FIA habe Mercedes "im Interesse des Sports" trotz veränderter Bedingungen akzeptiert, nicht an dem Test teilzunehmen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">MSTotal

An sich sollte man vielleicht einen Strich drunter machen und alle antreten lassen.
Wenn alle ein paar Tage frei testen dürfen ist der vergangene Mercedes Test auch kein Vorteil mehr.

<small>[ 02.07.2013, 14:54: Beitrag editiert von: flingomin ]</small>

SupaTrupa
Beiträge: 335
Registriert: So Mai 28, 2006 1:01 am

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von SupaTrupa » Di Jul 02, 2013 9:21 am

da sollten dann danach aber auch alle mal dezent die klappe halten.

Berge_von_Grips

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von Berge_von_Grips » Di Jul 02, 2013 10:05 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Turrican4D:
<strong> So ein Blödsinn. [...] </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wie gesagt, ich hatte mich bis vorgestern rausgehalten. Aber die Fakten sprechen für sich.

Bis einschließlich Barcelona hat MGP das Problem in über drei Jahren nicht in den Griff bekommen, die Vorstellungen in den Rennen waren teilweise katastrophal (HAM in Barcelona: "Ich kann nicht langsamer fahren"!).

Dann dreitägiger Test über mehr als drei GP-Distanzen.

Danach: Mercedes im Rennen wie ausgewechselt, voll konkurrenzfähig. Niemand kann mir erzählen, dass es da keinen Zusammenhang gibt. Das hat mit "vor den Kadi zerren" nichts zu tun. Die anderen Teams haben sich nicht zu unrecht über den illegalen Test aufgeregt.

In Punkto Sicherheit hat der Test nichts gebracht, das ist ja wohl offensichtlich.

M2209

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von M2209 » Di Jul 02, 2013 10:12 am

Hat nicht Brawn gesagt, dass er die Daten auf einem Server hat, die niemand ausser ihn, Zugriff darauf hat?

schnaube
Beiträge: 2011
Registriert: Mo Apr 03, 2006 1:01 am
Wohnort: 47°06'00"N/9°32'00"E

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von schnaube » Di Jul 02, 2013 10:55 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von M2209:
<strong> Hat nicht Brawn gesagt, dass er die Daten auf einem Server hat, die niemand ausser ihn, Zugriff darauf hat? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Obama hat... glaub mir Bild

Excalibur
Beiträge: 7386
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von Excalibur » Di Jul 02, 2013 2:15 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von BrillianceF1:
<strong>
Jedenfalls ist AMG jetzt enorm benachteiligt, denn die Einsatzfahrer dürfen fahren, was ok wäre, aber nun machen RBR und Team X ebenfalls einen Reifentest. Und das im WM-Kampf. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Kwatsch.

Dadurch dass die anderen Teams jetzt nur Reifentests unter Beobachtung machen dürfen und somit keine neuen Teile testen können. Das heisst der Nachteil, der Mercedes durch die "Strafe" nun gehabt hätte, ist wieder aufgehoben.

Zu dem konnte Mercedes noch die Reifentests ohne Beaufsichtigung machen, das heisst man kann nicht beweisen ob neue Teile dran waren oder nicht.

japonica
Beiträge: 955
Registriert: Fr Aug 01, 2008 1:01 am
Wohnort: Monnem

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von japonica » Di Jul 02, 2013 4:17 pm

Wenn ich Cermedes wäre, würde ich 30 Fotografen der Strecke verteilen, die detaillierte Aufnahmen von allen Boliden machen und schauen ob neue Teile am Auto sind.

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von MattMurdog » Di Jul 02, 2013 4:47 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Turrican4D:
<strong> Was hätten sie denn wohl ohne Setupveränderungen lernen sollen bei den 1000km?!
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hamilton sagt selber, dass er bei jeder Fahrt noch dazulernt....

extra für dich nochmal die beiden Kernsätze von oben: </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und um es dann zu fahren und das herauszuholen, was ich von ihm will. Von allen Autos, die ich bisher gefahren bin, ist es das am schwierigsten zu steuernde.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und die Reifen von 2012 hatten den Kevlarring, den hat Pirelli mit Vorsatz ausgetauscht, DAMIT die Reifen weniger robust sind. Somit ist es höchst amüsant, wenn auf einmal alle anderen Teams außer Mercedes "schuldig" sein sollen.

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von MattMurdog » Di Jul 02, 2013 4:50 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von BrillianceF1:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Berge_von_Grips:

In Punkto Sicherheit hat der Test nichts gebracht, das ist ja wohl offensichtlich. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das ist Quatsch, denn es gibt bereits sichere Reifen, die wahrscheinlich nicht zuletzt durch diesen Test besser wurden.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Der Test war angeblich hauptsächlich für 2014, dass war eine der Hauptbegründungen weswegen Mercedes doch gar keinen Vorteil hatte. Bild

Erz
Beiträge: 3037
Registriert: Mo Nov 03, 2008 1:01 am
Wohnort: Im Osten geht die Sonne auf

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von Erz » Di Jul 02, 2013 5:12 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MattMurdog:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Turrican4D:
[qb] Was hätten sie denn wohl ohne Setupveränderungen lernen sollen bei den 1000km?!
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hamilton sagt selber, dass er bei jeder Fahrt noch dazulernt....
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Auch ohne Änderung des Setup... Bild

HybridF1
Beiträge: 3354
Registriert: Fr Jun 06, 2008 1:01 am

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von HybridF1 » Di Jul 02, 2013 11:10 pm

"Furthermore, if the Kevlar-belted tyre that Pirelli wished to introduce from Canada but was prevented from doing, is now introduced, it will have the side effect of reducing rear temperatures by around 10-deg C. This will be of enormous help to Mercedes, giving it a much better chance of maintaining its dazzling qualifying form into the races - possibly to such an extent that we may see one or both of the Mercedes drivers coming back at Vettel in the championship".

Quelle: Sky Sports F1 Bild

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von ImFasterThanTheStig » Di Jul 02, 2013 11:21 pm

Heißt das nun, dass die 2012er Reifen nicht mehr zum Einsatz kommen werden, sondern nur noch die überarbeiteten 2013er Reifen bis zum Ende der Saison?

HybridF1
Beiträge: 3354
Registriert: Fr Jun 06, 2008 1:01 am

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von HybridF1 » Di Jul 02, 2013 11:33 pm

Es kommt doch ab Ungarn ein Hybrid bestehend aus 2012er Karkasse und 2013er Lauffläche.

Die Dinger aus Silverstone segen wir jedenfalls nicht mehr. Allerdings sollten die Reifen jetzt auch leichter werden. Nicht das einer Untergewichtig ins Quali geht. Bild

M2209

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von M2209 » Mi Jul 03, 2013 12:34 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von schnaube:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von M2209:
<strong> Hat nicht Brawn gesagt, dass er die Daten auf einem Server hat, die niemand ausser ihn, Zugriff darauf hat? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Obama hat... glaub mir Bild Bild

HybridF1
Beiträge: 3354
Registriert: Fr Jun 06, 2008 1:01 am

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von HybridF1 » Mi Jul 03, 2013 12:36 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Berge_von_Grips:

In Punkto Sicherheit hat der Test nichts gebracht, das ist ja wohl offensichtlich. [/QB]</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das ist Quatsch, denn es gibt bereits sichere Reifen, die wahrscheinlich nicht zuletzt durch diesen Test besser wurden. FI, Ferrari und Lotus wollten sie nicht.

Jedenfalls ist AMG jetzt enorm benachteiligt, denn die Einsatzfahrer dürfen fahren, was ok wäre, aber nun machen RBR und Team X ebenfalls einen Reifentest. Und das im WM-Kampf. Bild

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Mercedes Strafe Testfahrten Affäre

Beitrag von ImFasterThanTheStig » Mi Jul 03, 2013 5:07 pm

Sie sind eben doch nur ein Brausehersteller, der zwanghaft das Image einer jugendlichen, draufgängerischen Marke verkörpern möchte.

Ein äußerst erfolgreicher, diesen Sport über Jahre dominierender Brausehersteller. Aber eben nur ein Brausehersteller.

Antworten