.:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15794
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Jupiterson » Mi Jun 12, 2019 3:12 pm

Fairer – und meinem Ansicht und Empfinden nach – wäre es gewesen, Vettel hätte seine Position Lewis abtreten müssen. Dann hätte er schauen dürfen, wie er zurecht kommt, und wann er, Seb, es versuchen mag zu überholen. Ganz einfach. 8)
Nichts war früher besser. Aber es gab Dinge, die waren früher gut.
Das wären sie auch heute noch, hätte man die Finger davon gelassen.

damiechal
Beiträge: 62
Registriert: Sa Nov 27, 2010 1:01 am
Wohnort: Deggendorf

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von damiechal » Mi Jun 12, 2019 4:00 pm

Und hier sind wir komplett anderer Meinung, da man wunderbar sehen konnte, wie er wild am rudern und Gegenlenken war, weil er das Auto eben nicht wirklich unter Kontrolle hatte und garantiert nicht gezielt auf dem Gras die Richtung geändert hat.
und genau deswegen verstehe ich die Strafe nicht. Vet hat einen Fehler gemacht und sich dadurch keinen Vorteil verschafft. HAM kam durch den Vorfall ja näher. Wer den Unsafe Reenter hier bestrafen will würde wohl auch Kubica 2008 in Kanada bestrafen. Oder gabs nicht vor kurzem ein Unsafe enter of Pit Exit von Perez? wo war da die Strafe ? :lol:

Wo wurden fahrfehler im rennen die keinen Vorteil verschafft haben und keine Berührung zur folge hatten jemals bestraft ?
Zuletzt geändert von damiechal am Mi Jun 12, 2019 7:53 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16186
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von shuyuan » Mi Jun 12, 2019 7:41 pm

skoon hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 12:21 pm
In dieser Aussage steckt politische Meinung, nicht fachlich sachliche.

Vettel rettet sein Auto aus der unkontrollierbaren Situation, kann doch nicht wie Otto Opel den Dackel auf dem Rasen anhalten!
Zurück auf der Piste zieht er Vollgas Linksbiegung weg, was ihn nach Rechts hinaus versetzt (abfangen mit Lenkung)
ich weiss nicht, was daran politisch sein soll.
Die Stewards sind selbst erfahrene Rennfahrer, also wo siehst du da nichts fachliches ?
Wir haben nicht alle infos und alle kameraeinstellungen zu dem Fall.
Sie haben sich genug zeit genommen und viel Cam Material angeschaut, um zu diesem sachlich und fachlich echten Urteil zu kommen.
Die Frage als solche ist nur , muss das so sein, wenn nichts passiert ist und keine Absicht dahinter steht.
An sowas krankt der Sport, da jeder noch so kleine Fehler sehr hoch bestraft wird.
Dabei wollten wir doch viel weniger Strafen in zukunft haben.... :jupi:
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4159
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Maglion » Mi Jun 12, 2019 8:02 pm

shuyuan hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 7:41 pm
Die Stewards sind selbst erfahrene Rennfahrer, also wo siehst du da nichts fachliches ?
Diese Annahme ist leider falsch. In der Regel ist EIN Steward ein Ex-Rennfahrer mit F1 Erfahrung. Der Rest sind meistens Amateure. Der Fahrer-Steward berät eher, die Entscheidung treffen die anderen Stewards.

Hier ein Interview mit F1 Steward Dr. Gerd Ennser (Beruf: Richter) - Interessant ist seine Kritik an der Überreglementierung und sein Vergleich mit der dem Fußball - da ist er mit mir auf einer Linie.

https://www.youtube.com/watch?v=6Mq65U_gV2Q
SimSeat-Racer

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16186
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von shuyuan » Mi Jun 12, 2019 8:21 pm

Maglion hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 8:02 pm
Diese Annahme ist leider falsch. In der Regel ist EIN Steward ein Ex-Rennfahrer mit F1 Erfahrung. Der Rest sind meistens Amateure. Der Fahrer-Steward berät eher, die Entscheidung treffen die anderen Stewards.

Hier ein Interview mit F1 Steward Dr. Gerd Ennser (Beruf: Richter) - Interessant ist seine Kritik an der Überreglementierung und sein Vergleich mit der dem Fußball - da ist er mit mir auf einer Linie.

https://www.youtube.com/watch?v=6Mq65U_gV2Q
Da hast du natürlich Recht, ich meinte bezogen auf die gesamten Einsätze von Stewards in der ganzen saison. Es sind ja immer andere.
Ich dachte der Ennser wäre Staatsanwalt, naja egal.
Zumindest haben sie Vettel nicht noch die Schilderschiebereien etc mit auf die Liste geschrieben. Was aber nach einem Protest evtl dazu käme.
Die einhellige Meinung unter Experten ist ,dass es nichts zu bestrafen gab, da Vettel keine andere wahl hatte wie er auf die Strecke kam (also keine absicht dahinter steht) und im endeffekt Hamilton höchstens behindert wurde. (sein auto hat auch ne Bremse und der fahrer ein Hirn.) Wo Rosberg sein Hirn hat, verstehe ich leider nicht.Er hört sich an wie ein Sklave von Mercedes und hängt wohl noch an der Nabelschnur Toto Wolf. :shake:


edit: Nach Sichtung deines videolinks verstehe ich erst recht nicht die Entscheidung zum Vettel vs Hamilton Fall.
Insbesondere ,weil in Monaco die Situation zwischen Hamilton und Ricciardo gefährlicher war und überhaupt nicht diskutiert wurde. Hollywood vs DiscoDan
Da könnte man wieder vom Lewis -Gustav Gans- Hamilton Glück reden, dass er keine Strafe davon trug...oder hat das einen anderen Grund ?
Zuletzt geändert von shuyuan am Mi Jun 12, 2019 8:50 pm, insgesamt 3-mal geändert.
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4159
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Maglion » Mi Jun 12, 2019 8:44 pm

Wenn Vettel gewusst hätte, was ihn erwartet, hätte er das Auto so verloren, dass er das Rennen für sich und Hamilton beendet hätte. Dann hätte es so ausgesehen, als ob Hamilton schnell noch zwischen Vettel und Mauer drückt, damit er auch garantier mit ins Aus gerissen wird - hätte so passieren können und dann hätte Hamilton ganz schön dämlich ausgesehen. Es war nicht sehr intelligent sich zwischen Vettel und die Mauer zu drücken - da hette er mal wieder mehr Glück als Verstand.
SimSeat-Racer

Online
Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4987
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Helldriver » Mi Jun 12, 2019 9:00 pm

Vermutlich wurde Vettel zurecht bestraft. Der zuständige Steward war Emanuele Pirro, ein italienischer Rennfahrer. Der würde nie und nimmer ungerechtfertigt einem Ferrari 5 sekunden aufbrummen. Die FIA hat Videos und Daten, die wir gar nicht zu Geischt bekommen, können das also besser beurteilen.

Vettel hätte ein guten Stück weiter übers Gras fahren können. So hätte er natürlich mehr Zeit verloren, wäre aber auch in einem sicheren Winkel und ohne "Gefährdung" wieder zurück auf die Strecke gekommen. Zudem behaupten einige, daß sein Auto längst wieder unter Kontrolle war, als er zurück auf die Strecke kam.

Wie auch immer, dan anfänglichen Fehler hat Vettel selbst gemacht. Statt mal einsichtig zu sein, tobt er lieber rum und macht nen Riesenfass auf. Das zeugt nicht gerade von Charakterstärke.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Alboreto » Mi Jun 12, 2019 9:52 pm

:jupi:
Lies die Aussagen der anderen Fahrer und du wirst lernen, dass das ohne Dreher nicht gegangen wäre. Müsstest Du als Rallyexperte doch auch schon gelernt haben. :naughty:

Online
Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4987
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Helldriver » Mi Jun 12, 2019 10:29 pm

Dann such mir doch bitte die Zitate raus, wo Fahrer genau das behaupten.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16186
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 13, 2019 12:30 am

Hätte der Herr auch noch gerne was zu trinken ? :D
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

skoon
Beiträge: 8
Registriert: Mi Jun 12, 2019 1:14 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von skoon » Do Jun 13, 2019 1:04 am

https://youtu.be/B4iKxhmcNCg?t=55
safe re-entry...
Weder ist er verpflichtet durch Bremsen in die Mauer zu rutschen, noch sonst ein Manöver, welches ein safe reentry verhindert.
HAM liegt zurück, kann kontrolliert einen Crash verhindern ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.

Da muss mon doch einfach von Schiebung sprechen?
Nationalistische F1

Techno
Beiträge: 594
Registriert: Mi Mär 07, 2001 1:01 am
Wohnort: Deutschland, 97070, Würzburg

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Techno » Do Jun 13, 2019 2:22 am

F1 aktuell ist wie Musik nach dem Aufkommen von Napster. Nur noch die doofen kiddies kaufen das Produkt (alternativ: sehen die Werbung, bevor es da Verständnisschwierigkeiten gibt). Und genauso wie die Musik an die neue Zielgruppe angepasst wurde, wird die F1 nun angepasst an die neuen "Fans" (vgl: seahawk).

Da gibt es nur eines: Abstinenz.
2017: Verkehrserziehungs-Seb vs Bremstest-Lulu

Mitsuha
Beiträge: 110
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Mitsuha » Do Jun 13, 2019 7:38 am

Helldriver hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 9:00 pm
Vermutlich wurde Vettel zurecht bestraft. Der zuständige Steward war Emanuele Pirro, ein italienischer Rennfahrer. Der würde nie und nimmer ungerechtfertigt einem Ferrari 5 sekunden aufbrummen. Die FIA hat Videos und Daten, die wir gar nicht zu Geischt bekommen, können das also besser beurteilen.
Für ein bisschen rassistisches Vorurteilsdenken sind wir uns nicht zu schade, hmm? Italiener, der kann nur pro Ferrari entscheiden. Nicht vergessen, die Kameras schwenken auch immer weg, wenn Vettel beim "Aus dem Wagen steigen" den freundlichen Gruß aus den 40ern zeigt.
Helldriver hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 9:00 pm
Wie auch immer, dan anfänglichen Fehler hat Vettel selbst gemacht. Statt mal einsichtig zu sein, tobt er lieber rum und macht nen Riesenfass auf. Das zeugt nicht gerade von Charakterstärke.
Die Schallplatte leiert einfach nicht aus. Natürlich ist der anfängliche Fehler ursächlich für das Zustandekommen der Situation. Das streitet Vettel doch an keiner einzigen Stelle ab (und von uns auch niemand).

Ich argumentiere mal in deinem Stil: hätte Hamilton Vettel einfach früher mal überholt, wäre die Situation nicht entstanden. Mensch Hamilton, du alte Dummnudel. Warum hast du das durch ein Überholen nicht einfach verhindert?

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Alboreto » Do Jun 13, 2019 8:37 am

Zumal er die Chance hatte, aber immer wenn er nahe dran war, hat er sich in der Haarnadel gebremst. Komischer Zufall, also das Thema Abtriebsverlust, wenn man nahe hinter einem anderen Auto fährt. :roll:

Smirnoff
Beiträge: 270
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am
Wohnort: München

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Smirnoff » Do Jun 13, 2019 9:00 am

Sogar Villeneuve (halte nicht viel von ihm) beschreibt wunderbar die Situation, warum eine Strafe Schwachsinn war und wie das wieder zu Stande kam.
Zitat: "Lewis hat das richtige getan. Er hat es geschafft, dass Vettel eine Strafe bekommt. Darin ist er sehr gut"
https://www.motorsport-total.com/formel ... n-19061205

Und auch in der Bewertung RIC gegen BOT hat er Recht. RIC hätte für gefährliche fahrweise eher eine Strafe verdient gehabt. Ich hätte aber auch hier keine Strafe verhängt. Lasst sie doch racen......

Nochmal zum Thema abdrängen. Wie kann es abdrängen sein, wenn Hamilton wie 69mal vorher auch sich auf der Ideallinie befand. Er musste nicht in die Wand fahren, er wurde nicht ins Gras gedrängt, er hat auch keine Vollbremsung mit stehenden Rädern eingeleitet. Maximal das Bremspedal gestreichelt, um später im Zweifel was von einer Notbremsung faseln zu können und es mit Telemetriedaten belegen zu können.

Hamilton ist ein Politiker durch und durch. Er weiß genau, wen er wie beeinflussen kann. Und einen entscheidenden move hat er vor Jahren mit seinen Rassismus Vorwürfen gegenüber der Rennleitung gemacht. Seither traut sich keiner mehr ihn zu bestrafen. Egal für was.

Mit Keke Rosbergs Worten gesagt (wenn auch damals für MSC gemeint): "Ein richtiger Drecksack!"

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Alboreto » Do Jun 13, 2019 9:02 am

Helldriver hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 10:29 pm
Dann such mir doch bitte die Zitate raus, wo Fahrer genau das behaupten.
https://www.motorsport-total.com/formel ... t-19061025

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16186
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 13, 2019 10:43 am

Maglion hat geschrieben:
Mi Jun 12, 2019 8:44 pm
Wenn Vettel gewusst hätte, was ihn erwartet, hätte er das Auto so verloren, dass er das Rennen für sich und Hamilton beendet hätte. Dann hätte es so ausgesehen, als ob Hamilton schnell noch zwischen Vettel und Mauer drückt, damit er auch garantier mit ins Aus gerissen wird - hätte so passieren können und dann hätte Hamilton ganz schön dämlich ausgesehen. Es war nicht sehr intelligent sich zwischen Vettel und die Mauer zu drücken - da hette er mal wieder mehr Glück als Verstand.
Tja, Rosberg hat in seinem Podcast in einem Punkt das Wesentliche aufgegriffen.
Vettel hätte in Hamilton reinfahren sollen und abräumen = Keine Strafe :D
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

Mitsuha
Beiträge: 110
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Mitsuha » Do Jun 13, 2019 10:53 am

shuyuan hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 10:43 am
Tja, Rosberg hat in seinem Podcast in einem Punkt das Wesentliche aufgegriffen.
Vettel hätte in Hamilton reinfahren sollen und abräumen = Keine Strafe :D
Nein nein nein.
Dafür gibts ja die Bestrafungsoption "Causing a collision."

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16186
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 13, 2019 11:12 am

Mitsuha hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 10:53 am
Nein nein nein.
Dafür gibts ja die Bestrafungsoption "Causing a collision."
eben nicht...wenn er das fahrzeug nicht unter kontrolle hat, wars Pech für den anderen. Hat deswegen noch nie eine strafe w Causing a collision gegeben.
Die gibts höchstens wenn jemand versucht zu überholen, sich verschätzt und den anderen von der strasse drückt.
ok, bei hamilton selten :naughty:
Wenn Vettel in ihm reingefahren wäre, dann wäre es das gewesen bei beiden mit Rennen. Ganz sicher, wir sind ja nicht auf Playstation unterwegs...

Wie willst du eigentlich zwei kollidierte fahrer, die nicht mehr weitermachen können, bestrafen ? 10 sekunden oder durchfahrtsstrafe ? :lol: :lol:
DQ oder wie ? :mrgreen:
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16186
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 13, 2019 11:34 am

Nach Informationen von Motorsport-Magazin.com verfolgt Ferrari den angekündigten Einspruch gegen die Strafe, die in Montreal gegen Sebastian Vettel ausgesprochen wurde, nicht weiter.
:D

Im Zweifel halt beim nächsten mal beide abräumen = keiner Punkte = keiner Strafe
So einfach kanns sein :top:
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6139
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von seahawk » Do Jun 13, 2019 12:32 pm

shuyuan hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 11:34 am
:D

Im Zweifel halt beim nächsten mal beide abräumen = keiner Punkte = keiner Strafe
So einfach kanns sein :top:
Oder es gibt eine härtere Strafe, weil er dann auch noch jemanden geschädigt hat. Es ist schön, dass die FIA dieses typisch deutsche und tief unsportliche Fahren eines Vettels endlich nicht mehr toleriert, so wie man es beim Schummler noch getan hat. :D

Mitsuha
Beiträge: 110
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Mitsuha » Do Jun 13, 2019 12:32 pm

shuyuan hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 11:12 am
eben nicht...wenn er das fahrzeug nicht unter kontrolle hat, wars Pech für den anderen. Hat deswegen noch nie eine strafe w Causing a collision gegeben.
Die gibts höchstens wenn jemand versucht zu überholen, sich verschätzt und den anderen von der strasse drückt.
ok, bei hamilton selten :naughty:
Wenn Vettel in ihm reingefahren wäre, dann wäre es das gewesen bei beiden mit Rennen. Ganz sicher, wir sind ja nicht auf Playstation unterwegs...

Wie willst du eigentlich zwei kollidierte fahrer, die nicht mehr weitermachen können, bestrafen ? 10 sekunden oder durchfahrtsstrafe ? :lol: :lol:
DQ oder wie ? :mrgreen:
Startplatzstrafen sind da ganz simple Mittel, wenn man im aktuellen Rennen nicht mehr bestrafen kann.

Mitsuha
Beiträge: 110
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von Mitsuha » Do Jun 13, 2019 12:34 pm

seahawk hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 12:32 pm
Oder es gibt eine härtere Strafe, weil er dann auch noch jemanden geschädigt hat. Es ist schön, dass die FIA dieses typisch deutsche und tief unsportliche Fahren eines Vettels endlich nicht mehr toleriert, so wie man es beim Schummler noch getan hat. :D
Naja, bei Senna hat man es auch nicht toleriert, dass er seinen Gegner abgeräumt hat. Aber hey, bei Hamilton war man dafür nicht gnädig, als er die Stewarts bewußt belogen hat (aber das war noch, bevor er sie als Rassisten beschimpft hat und sie sich noch getraut hat, seine Vergehen auch entsprechend zu bestrafen).

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6139
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von seahawk » Do Jun 13, 2019 12:40 pm

Mitsuha hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 12:34 pm
Naja, bei Senna hat man es auch nicht toleriert, dass er seinen Gegner abgeräumt hat. Aber hey, bei Hamilton war man dafür nicht gnädig, als er die Stewarts bewußt belogen hat (aber das war noch, bevor er sie als Rassisten beschimpft hat und sie sich noch getraut hat, seine Vergehen auch entsprechend zu bestrafen).
Im Endeffekt war es eine sehr clevere Strafe. Man stelle sich vor sie bestrafen nicht.

Option 1: Vettel gewinnt, im besten Falle eine mittlere Medienreaktion
Option 2: Hamilton gewinnt, fast keine Medienreaktion weil Mercedes wieder gewinnt

dazu im Vergleich die Strafe mit der Nachricht "Vettel um den Sieg betrogen"-> große Medienreaktion, dazu impliziert man die Aussage, dass Vettel um den Sieg fahren kann und dass es knappe Rennen in der F1 sind.."

Die F1 brauchte dringend eine große Kontroverse um nicht in medialer Bedeutungslosigkeit zu versinken.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16186
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix von Kanada - Montreal ::.

Beitrag von shuyuan » Do Jun 13, 2019 5:01 pm

Mitsuha hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 12:32 pm
Startplatzstrafen sind da ganz simple Mittel, wenn man im aktuellen Rennen nicht mehr bestrafen kann.
yo :jupi:
gehörst du zu der minderheitsgruppe die racing verbieten wollen ?
wenn keiner mehr ein risiko eingeht, dann brauchen wir nur noch qualifying und fahren autokorso in die garage.
Startplatzstrafe :roll:

Strafen gibt es in der regel nicht für unfälle die passieren können, der von vettel wäre so einer gewesen.
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

Antworten