Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29932
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von bnlflo » Mo Nov 26, 2012 9:42 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Playlife:
<strong>Grosjean ist Genie oder Wahnsinn. Dass er ein verdammt guter Racer ist, hat er ab und zu aufblitzen lassen. Wenn er gleichermaßen ab und zu sein Hirn einschalten würde, könnte er Raikkönen regelmäßig ordentlich einheizen! </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">nein, ist er nicht. Er muss ankommen, und in Zweikämpfen einen kühlen Kopf bewahren. Kimi kann das. Alonso kann das, Schumi auch. Vettel meistens, Webber manchmal. Grosjean so gut wie nie. Und aus diesem Grund ist er kein guter Racer, sondern noch nicht mal ein mittelmäßiger.

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von MichelinMännchen » Mo Nov 26, 2012 9:43 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Playlife:
<strong> Grosjean ist Genie oder Wahnsinn. Dass er ein verdammt guter Racer ist, hat er ab und zu aufblitzen lassen. Wenn er gleichermaßen ab und zu sein Hirn einschalten würde, könnte er Raikkönen regelmäßig ordentlich einheizen! </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Er hätte doch mal Raikkönen bspw. in Bahrain einheizen können, wenn er schon vom wesentlich besseren Startplatz aus ins Rennen ging. Eigentlich hätte er am besten sogar gewinnen sollen - schließlich war der Lotus das schnellste Auto in jenem Rennen - okay...Raikkönen ist auch nur Zweiter geworden. Stattdessen hat ein Fahrer gewonnen, der angeblich niemals in einem Lotus ein Podium rausfahren könnte.

Excalibur
Beiträge: 7386
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Excalibur » Mo Nov 26, 2012 9:44 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von jackomo:
<strong> Ich warte ja immer noch auf die Aussage, dass jeder andere Fahrer, der in den letzten Jahren ein paar F1-Runden drehen durfte, im Red Bull jetzt auch mindestens Dreifacher wäre. Außer halt Mark Webber.

Na, traut sich einer? Bild

W 196 R
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jan 22, 2010 1:01 am
Wohnort: Lugano

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von W 196 R » Mo Nov 26, 2012 9:44 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Playlife:
Solch eine Disbalance hab ich in den vergangenen 23 Jahren, seit ich Formel-1 schaue, höchstens noch bei Damon Hill ausgemacht, aber sonst bei keinem der zahlreichen Weltmeister.
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">23 Jahre?... da biste ja noch gruen hinter den Ohren. Und dann traust Du dir solche Schlussfolgerungen zu?. Na ja, kein Wunder das du dann so daneben liegst.

Guck nochmal 23 Jahre, dann kannste dir vielleicht auch mal n richtiges Urteil erlauben. Bild Bild

Playlife
Beiträge: 8401
Registriert: Mo Feb 12, 2001 1:01 am
Wohnort: :: ITALIA ::

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Playlife » Mo Nov 26, 2012 9:55 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von W 196 R:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Playlife:
Solch eine Disbalance hab ich in den vergangenen 23 Jahren, seit ich Formel-1 schaue, höchstens noch bei Damon Hill ausgemacht, aber sonst bei keinem der zahlreichen Weltmeister.
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">23 Jahre?... da biste ja noch gruen hinter den Ohren. Und dann traust Du dir solche Schlussfolgerungen zu?. Na ja, kein Wunder das du dann so daneben liegst.

Guck nochmal 23 Jahre, dann kannste dir vielleicht auch mal n richtiges Urteil erlauben. Bild Bild

Was Vettel wirklich drauf hat, wird er zeigen, wenn der RedBull seine Dominanz verliert. Und ich bin mir sicher, dass es dann auch mit seiner Dominanz vorbei ist. Dieser Zeitpunkt wird früher oder später kommen - ebenso wie Mercedes früher oder später ein siegfähiges Auto haben wird. Dominanzen kommen und gehen. Dafür kenne ich aber zwei Teams, die mit Abstrichen in den vergangenen 15 Jahren immer bei der Musik waren. Mal schauen, ob das RedBull auch gelingt.

Minardi
Beiträge: 35025
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Minardi » Mo Nov 26, 2012 10:00 pm

@Phylo

Ich versuche es nochmal...lassen wir den Fuppes-Talk mal wieder raus Bild

Lauda...is eine Legende...wegen Ferrari? Auch, viel mehr aber, weil er dem Tod von der Schippe gesprungen ist, 4 Wochen später wieder gefahren ist, sogar noch Weltmeister geworden ist, dann ausgestiegen ist und nochmal WM geworden is...Lauda zu Ron Dennis: "Gib mir einen Dollar fürs Fahren und eine Million für die PR"...Lauda selbst ist die Legende und nicht weil die Autos die er fuhr Ferrari oder McLaren hießen....

Senna is ne Legende...wegen McLaren? Nein, wegen den Duellen mit Prost

Mansell ist ne Legende...wegen Williams? Nein, wegen seinem Kampfgeist, seiner Theatralik, seinem Biss, wegen seiner selbst

Schumi is ne Legende...wegen Ferrari? Auch, aber in erster Linie ist er der efffing Siebenfache.

Rindt is ne Legende...wegen Lotus? Nein, weil er seinerzeit der Beste war und als einziger postum Champion geworden ist

Alfonso...is ne Legende, auch wenn er noch keinen Titel für Ferrari holen konnte, sondern weil er ein charismatischer Fighter is...

Clark is ne Legende...wegen Lotus? Nein, weil er seinerzeit der Beste war, wegen Monza 67, er ist ne Legende wegen seiner selbst...ich bin sicher, Clark würde genauso verehrt werden, wäre sein Auto nicht ein *schmacht* Lotus, sondern ein *hihi* BRM oder was vergleichsweise Farbloses

Prost is ne Legende...wegen Ferrari/McLaren? Nein, weil er le professeur war, der die F1-Standards neu definiert hat, wegen seinen Duellen mit Senna und er lange Zeit titelmässig hinter Fangio die Nummer 2 war...

Stewart is ne echte Legende, obwohl er nie für Lotus/McLaren/Ferrari oder sonstwas fuhr..

Fangio...oje, keine Sau von der Straße kann dir die Namen der Autos nennen, die er fuhr, aber jede Sau weiß, dass er ein 5-Facher is...

Klar verleiht die Tatsache, dass Schumi 5 Titel in rot geholt hat dem ganzen so nen speziellen Glanz und die Tatsache , dass er der erste seit 79 war und viel pathosgeschwängertes Brimborium, aber er wäre keine geringere Legende, wenn es nicht Ferrari gewesen wäre...sondern weil er der Beste war.

Vettels Legende begann in Monza 08...wer weiß, wo sie enden wird...

Autos/Marken sind nur ein kleiner Teil der Legende, der größere Teil der Legende sind die Menschen, die diese Autos fahren...und sie sind es, die diese Autos/Marken erst zu Legenden machen...boah, geiles Schlusswort, echt mal Bild

ich Bild

<small>[ 26.11.2012, 22:05: Beitrag editiert von: Minardi ]</small>

Minardi
Beiträge: 35025
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Minardi » Mo Nov 26, 2012 10:20 pm

Bin grad beim SPON-Artikel:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Ferrari, McLaren, Mercedes: Es waren diese Rennställe, bei denen aus großen Fahrern ganz große Fahrer wurden. Weil die Kombination Weltmeister und Team mit Tradition Superstars schafft und die Massen elektrisiert. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Jaja, vor allem Mercedes...wenn Red Bull ein Retorten-Team sein soll, was is Mercedes dann bitteschön? Ein Team, welches in den vergangenen 10 Jahren 3-4 verschiedene Besitzer hatte, ein Team, dessen Eigentümer sich ins vermeintlich gemachte Nest setzen wollte, indem er das amtierende Weltmeisterteam aufkaufte...die einzige Legende am Mercedes-Team is der Aufkleber auf der Nase...und Vettel würde eine größere Legende werden, wenn er zu diesen Pappenheimern gehen würde (angenommen Newey kommt mit) und dort WM würde, als auf Red Bull? Da lache ich ja...

Minardi
Beiträge: 35025
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Minardi » Mo Nov 26, 2012 10:25 pm

Vettels Sieg in Monza ist Legende...gerade weil es kein Ferrari oder McLaren war, mit dem er siegte, sondern ein efffing Toro Rosso...ein Sieg auf Ferrari in Monza ist im Vergleich dazu einfach nur *gähn*...den Sieg eines Toro Rosso, DAS gibt es nicht alle Tage zu sehen, das war einer dieser Tage, an dem Helden geboren werden und man sich immer an diesen Sieg erinnern wird...viel eher als beispielsweise an Alfonsos Sieg von 2010 (ich wette mein linkes Ei, die Mehrheit hätte eh nicht mehr gewusst, wann geschweige denn ob Alfonso überhaupt auf Ferrari bereits in Monza gewonnen hat)...aber das nur nebenbei Bild

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29932
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von bnlflo » Mo Nov 26, 2012 10:33 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong>Jaja, vor allem Mercedes...wenn Red Bull ein Retorten-Team sein soll, was is Mercedes dann bitteschön? Ein Team, welches in den vergangenen 10 Jahren 3-4 verschiedene Besitzer hatte, ein Team, dessen Eigentümer sich ins vermeintlich gemachte Nest setzen wollte, indem er das amtierende Weltmeisterteam aufkaufte...die einzige Legende am Mercedes-Team is der Aufkleber auf der Nase...und Vettel würde eine größere Legende werden, wenn er zu diesen Pappenheimern gehen würde (angenommen Newey kommt mit) und dort WM würde, als auf Red Bull? Da lache ich ja... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">eben. Red Bull ist bald seit 20 Jahren als Sponsor in der Formel 1 unterwegs. Während solche Legenden wie BMW gerade mal ein Jahrzehnt durchhielten, ist RB verlässlich dabei, finanziert zwei Teams (was jetzt egal sein mag, vor einigen Jahren aber durchaus wichtig für die Formel 1), und man erntet nun die Früchte. Außer Ferrari, Sauber, Williams und McLaren sind große Teile des Feldes doch auch Retorten. Lotus und Caterham haben einfach einen schönen Namen gekauft, Mercedes ein scheinbar gutes Team, und würde irgendwer irgendwann mal mit Sauber WM werden, wäre das vielleicht sensationell, aber nicht legendär.

Aber offensichtlich zählen jahrelange gute Arbeit, ein langfristiges und deutlich zum Ausdruck gebrachtes Commitment und ein Sack voller Siege und Titel gar nix, solange die anderen ihre Autos nur in Schwarz-Gold oder Silber lackieren (und beim erstbesten bzw. -schlechten Quartalsergebnis des Mutterkonzerns die Flinte ins Korn werfen).

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von 1502 » Mo Nov 26, 2012 10:34 pm

Minardi, du hast schon Recht, es geht nicht um die Namen der Teams, aber der Eingangsgedanke des Artikels ist auch nicht komplett von der Hand zu weisen: Wie geht es jetzt weiter? Nächstes Jahr hat Red Bull wahrscheinlich wieder eines der besten Autos, wieder werden sich die Leute hier streiten, ob es DAS Beste ist oder nicht, und wenn Vettel dann den vierten Titel in Folge holt, was erfahren wird dann über ihn, was wir nicht schon wissen? Solange die Kombi Vettel-RedBull-Newey weiterhin so geschmiert läuft, wird auch eine noch so große Titelsammlung aus ihm kaum eine größere Legende machen können, als er bereits ist. Wenn er eines Tages zeigen würde, dass er es auch ohne Red Bull kann, das würde schon noch einen größeren Unterschied ausmachen. Egal, wie das Team dann letztendlich heißt.

renegade80
Beiträge: 2600
Registriert: So Okt 08, 2006 1:01 am
Wohnort: euch gewählt

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von renegade80 » Di Nov 27, 2012 12:00 am

Das Ganze erinnert dann doch eher an den Tanz um das Goldene Kalb. Bild

Und das kommt dann dabei raus, wenn die Maßlosigkeit keine Grenzen mehr kennt:

Link zum Hausherrn

<small>[ 26.11.2012, 12:42: Beitrag editiert von: renegade80 ]</small>

geforce
Beiträge: 666
Registriert: Sa Mär 17, 2012 1:01 am

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von geforce » Di Nov 27, 2012 12:05 am

Entweder scheinen hier verdammt viele Menschen zu lesen oder es war reiner Zufall, jedenfalls ging es auch heute im Sport und Talk im Hangar 7 unter anderem um genau den Punkt Teamwechsel.

Diesmal verständlicherweise in einer nur kleinen Runde (die große gibt´s nächste Woche) mit Frentzen und Marko brachte Heinz-Harald diesen Punkt ins Spiel. Marko war davon nicht sehr angetan und umging dieses Thema mit den Worten, dass alle relevanten Positionen innerhalb des Teams auf lange Zeit fixiert wären.

Aber man muss Frentzen - wie auch den usern hier - da schon Recht geben. Egal wie gut Vettel für RBR auch fahren mag, es bleibt dennoch nur EIN Team. An Alonso z.b. sieht man aber, wie schwer ein Titel in einem anderen Team sein kann.

Piloten, die das schafften, werden daher etwas höher angesehen, umso mehr, wenn sie sich bei einem Wechsel nicht stets das vermeintlich beste Team ausgesucht haben, sondern auch an einem Aufbau maßgeblich einbringen konnten.

Allerdings bleibt auch dann ein quasi Rest-Problem. Wie wird es aufgenommen, gedeutet, beurteilt oder eingestuft, wenn Vettel nach Rot wechselt und dann dort über ein Auto verfügt, das im Paket mit ihm einfach unschlagbar ist?

Wird es dann wieder nur das Auto gewesen sein, oder muss das dann anders gesehen werden, weil es ja schon das dritte Team sein wird, das durch ihn Erfolge feiert?

Für mich muss Vettel nicht unbedingt in einem anderen Team WM werden sehen, um sagen zu können, dass er ja unter Umständen und eventuell doch kein so übler Pilot ist.
Alleine, was er gestern gezeigt hat, von den letzten paar Rennen der Saison ohnhin zu schweigen, das ringt einem bei einigermaßen vernünftiger Betrachtungsweise schon ein "hey, der Junge ist verdammt gut" ab.

Man muss sich seine Situation mal vorstellen, da ging - abgesehen von einem Ausfall - quasi alles daneben, was nur daneben gehen kann.

- sein TK blockt ihn, hilft somit Ferrari
- der Dreher wirft ihn weit zurück, die Unversehrtheit des Wagens darf angezweifelt werden
- der Reifenpoker durch das Wetter
- Funkausfall im wichtigsten Rennen der Saison, noch dazu bei diesen Bedingungen
- dadurch gibt´s Probleme beim Boxenstopp
- lt. Marko wollte er an Koba nicht vorbei, da dieser Ferrai befeuert ist und man da nie so genau wissen kann
usw., usf.

Für sein Alter ist der Junge eine verdammt coole Socke, wie man ja auch schon in Abu Dhabi sehen konnte, als er unschuldig nach hinten musste. Aber: keine bösen Worte über das Team, und ne saustarke Fahrt voller Zuversicht, mit der ER das Team anstecken musste, nach vorne - 1A.

Seine manchmal dummen Fehler, die man auch noch in 2010 sehen durfte, scheinen ausgeräumt. Er ist ein exzellenter Überholer für jemanden, der das gar nicht kann, und im Regen ohenhin eine anerkannte Größe.
Er geht höchst professionell zu Werke, steht zu und vor seinem Team und die Psychospielchen anderer sind genau so wenig sein Ding, wie das permanente Rufen nach einem SC oder einer Strafe für was weiß ich wen.

Möglicherweise würde Vettel bei einem Teamwechsel eine Zeit lange keinen Titel holen, aber mal ganz ehrlich, was macht das?
Definiert man jetzt die Qualität eines Fahrers nur über dieses Kriterium?
Wenn ja, ist der beste Fahrer 2013 ganz klar Vettel.
Und wenn nicht, stellt sich die Frage, welcher Pilot an seiner Seite a la longue denn wirkich die Oberhand behielte.

Wenn man mit Sicherheit sagen kann, dass ein ALO oder HAM das schaffen würden, wäre Vettel noch immer Teil einer Elite. Die Frage ist nur, kann man das mit Sicherheit sagen?

Ich wage zu behaupten, dass der aktuelle Vettel auch mit diesen beiden Fahrern als TK nicht untergehen würde. Eine Quali verlieren, ja. Ein Rennen unterliegen, ja. Aber unterm Strich über ne längere Zeit würde sich Vettel ziemlich ebenbürtig, wenn nicht sogar überlegen zeigen.

Von daher muss er für mich nicht unbedingt wechseln, um seine zweifellos vorhandene Klasse zeigen zu können.

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von MattMurdog » Di Nov 27, 2012 12:05 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> Bin grad beim SPON-Artikel:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Ferrari, McLaren, Mercedes:</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da fehlt Auto Union...WENN wir schon von GPs reden die nicht (nur) F1 waren.... Bild


@Helldriver: wenn du nicht in der lage bist meine detailierte Anmerkungen zur Argumentation von 1502 zu verstehen, geh doch einfach davon aus, dass es ein Rennunfall war, der passieren kann aber nicht passieren muss. Wenn dem so ist, braucht man sich aber gar nicht lange mit verschiedenen Quellen beschäftigen, das konnte man schon im Weltbild sehen. Im groben stimme ich 1502 und Flugplatz zu, auch wenn es schade ist, dass es noch offene Puntke gibt. Naja war wohl der falsche Thread dafür.

<small>[ 27.11.2012, 00:10: Beitrag editiert von: MattMurdog ]</small>

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5255
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Helldriver » Di Nov 27, 2012 12:21 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Geforce:
- sein TK blockt ihn, hilft somit Ferrari
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Stimmt, Webber ist kein guter Teamplayer und denkt nur an seine eigenen Resultate.
Dafür hat Vettel andere Freunde im Feld (die STR-Fahrer, Glock und Schumi).

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Geforce:
- der Dreher wirft ihn weit zurück, die Unversehrtheit des Wagens darf angezweifelt werden
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Selbst schuld könnte man meinen.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Geforce:
- der Reifenpoker durch das Wetter
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">War 1. für Alle gleich und 2. brauchte man nur auf den Ferrari von Alonso reagieren.
Theroretisch also ein Vorteil.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Geforce:
- Funkausfall im wichtigsten Rennen der Saison, noch dazu bei diesen Bedingungen - dadurch gibt´s Probleme beim Boxenstopp
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Funkausfall ist tatsächlich nicht von Vorteil, wie man gesehen hat.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Geforce:
- lt. Marko wollte er an Koba nicht vorbei, da dieser Ferrai befeuert ist und man da nie so genau wissen kann usw., usf. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ein typischer Marko. Dem Laberhannes solltest Du nicht alles glauben.
Kobayashi hätte sicher keien Blödsinn verunstaltet, wie RTL und Marko dir das verklickern wollen.

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von donington93 » Di Nov 27, 2012 12:47 am

Alonso hatte das viel viel schwächere Auto (Bull-Nr.2 war etliche mal immer wieder 2. oder 3. in der WM bis weit in die zweite Saisonhälfte rein... Massa war nichts und dabei ist Massa fahrerisch noch besser als Webber).

Hamilton hatte ein nicht schlechteres, aber auch kein besseres Auto als Bull, aber fast ausschließlich durch die Dämlichkeit von McLaren (21 oder 14 Punkte verloren in barcelona12, Boxenversagen in bahrain12: ca. 8 Punkte verloren) oder Idiotie von anderen Fahrern (valencia12: 12 Punkte verloren, spa12: 8 - 10 Punkte verloren, interlagos12: 18 oder 25 Punkte verloren) oder Defekten (singapur12: 25 Punkte, abudhabi12: 25 Punkte) hat er die WM verloren (soll man mal ruhig gegenrechnen mit dem Fettl-Pech, wobei da noch zusätzlich eher bei Fettl zusätzlich Punkte weggerechnet werden müssen, da er durch Hamiltons Pech erhebliche Punkte dazugezählt gekriegt hat, allein schon wegen Rausrechnens des Hamilton-Pechs in barcelona12, singapur12, interlagos12 gibt's 11 Punkte weniger für ihn...).

Hamilton selbst hat sich nichts zuschulden kommen lassen und es war vielleicht seine beste Saison!

Wieder hätte Hamilton mit einem nur gleichguten Auto gewonnen undzwar sowohl bei ihm als auch Fettl rausgerechneten Technikpech!

donington93

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32876
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Stefan P » Di Nov 27, 2012 1:07 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Playlife:
@phylosopher

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">@ Phylo

...Applaus von solchen Flachdenkern (wie der Spiegelredakteur Bild ) sollte Dir zu denken geben.


Was gibt es größeres, als als Newcomer den Etablierten in den Arsch zu treten? Nichts, aber auch garnichts geht da drüber. Und solche Aktionen sind es die den Ruhm bringen und an die sich die Nachwelt erinnert.

geforce
Beiträge: 666
Registriert: Sa Mär 17, 2012 1:01 am

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von geforce » Di Nov 27, 2012 1:15 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Helldriver:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Geforce:
- lt. Marko wollte er an Koba nicht vorbei, da dieser Ferrai befeuert ist und man da nie so genau wissen kann usw., usf. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ein typischer Marko. Dem Laberhannes solltest Du nicht alles glauben.
Kobayashi hätte sicher keien Blödsinn verunstaltet, wie RTL und Marko dir das verklickern wollen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Normalerweise würde ich dir hier bei Marko zustimmen. Du wirst aber verstehen, dass ich das nach Texas nicht mehr machen kann, zu ungewiss ist der "Siegeswille" Alonsos, als das einfach als Hirngespinst abtun zu können.

Darüber hinaus ist ein "ganz sicher nicht" im Zusammenhang" mit Koba jetzt nur einer offensichtlich ausgewählte Minorität vorbehalten. Der Rest hat beim stets sehr aggressiven, oftmals aber auch auch genialen Japaner etwas mehr Skepsis. Wohl nicht ganz unberechtigt, wenn man sich seine Fahrt auch in Brasilien 2012 mal genau ansieht.

Und zu guter letzt könnte es dich zwar verwirren, dass ich in meinen nun fast 41 Lenzen noch nicht eine einzige F1-Übertragung oder sonstige Sportsendung auf RTL geschaut habe, und die von mir ausdrücklich erwähnte "Sport und Talk im Hangar 7" aber auch gar nicht auf RTL sondern auf ServusTV übertragen wird Bild

Aber dass nicht nur wenige Alonso-Fans hier grundsätzlich überfordert scheinen und seit Sonntag ohnhin nicht mehr als zurechnungsfähig einzustufen sind, erstaunt jetzt weniger als es diese Beobachtung manifestiert.

Was meinst du, ob ne neuerliche dreimalkluge PN an mich was daran ändert? Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32876
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Stefan P » Di Nov 27, 2012 1:42 am

...wieder mal typisch Deutsch. Kaum hat ein junger Mann was geleistet was keiner vor ihm in seinem Alter schaffte, schon wird seine Leistung relativiert und völlig dumm rumgelabert, er müsse erst mal in ein 'Traditionsteam' um zu beweisen, daß er Auto fahren kann.

Nehmen wir mal Senna, der ja von jedem der nichts von der F1 versteht als der Aller-aller-aller-übergrößte gehandelt wird. 3 Titel, alle in einem McLaren, keiner in einem anderen 'Traditionsteam'. Dagegen hat Prost 4 Titel geholt in zwei 'Traditionsteams'. Seine ersten, da war das 'Traditionsteam' McLaren gerade mal 5 Jahre alt. Das was Ron Dennis da mit dem Geld von Philip Morris aufbaute, hatte nur den Namen von Bruce McLaren und sonst nichts. Ähnlich wie das Lotusteam für das Senna fuhr nichts mehr gemeinsam hatte mit dem Lotusteam für das Clark, Hill und Rindt fuhren, geschweige der derzeitige Ex-Renaultstall.

Also dieses ‚muss in ein Traditionsteam’ Geschwätz ist völlig überflüssig. Senna ist nicht Legende, weil er in einem Williams starb oder seine Titel und Siege in einem McLaren holte, sondern weil er Senna war. Das gleiche trifft auf Schumacher zu, auf Prost und andere. Diese Namen sind bekannter als die Autos die sie fuhren. Welcher ‚Normalkonsument’ weiß denn, auf welchen Autos Lauda seine 3 Titel holte, oder Fangio seine 5, oder Stewart, oder Hill…

Minardi
Beiträge: 35025
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Minardi » Di Nov 27, 2012 1:47 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hätte original erstellt sein können von donington93:
<strong> Glückwunsch zum WM-Titel</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Anstatt langer Frusttiraden hätte es auch dieser eine Satz getan...

geforce
Beiträge: 666
Registriert: Sa Mär 17, 2012 1:01 am

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von geforce » Di Nov 27, 2012 1:52 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> Wieder hätte Hamilton mit einem nur gleichguten Auto gewonnen undzwar sowohl bei ihm als auch Fettl rausgerechneten Technikpech! </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Komm schon, jeder weiß doch, dass Ferrari in 12 nur die 4. Kraft war, und das auch nur, weil die Bullen die Plätze 1 - 3 belegen Bild

Genau dieser Hamilton, aka MotU, hatte jetzt seit 07 die Möglichkeit, seine Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen.
Der einzige Titel, der dabei raus kam, war ein höchst knapper in 08, der noch dazu gegen eine Lusche namens Massa geholt wurde.
Geht´s motu-peinlicher?

2012 ist dabei natürlich ausgenommen, zu viel Einfluss hatten dabei andere Fakoren, aber dennoch bleiben genügend Jahre, um sich eine doch recht klare Einstufung zuzutrauen. Und die Jahre bei Mercedes werden zeigen, wie gut ein Hamilton ohne entsprechenden Untersaz wirklich ist.

Bisher fragte ich dich bereits 3x nach deiner Einschätzung der Situatuon zwischen HAM und ROS ab 13 und 3x kam genau NICHTS von dir.

Klar, man will sich nicht festlegen, um danach in jede erdenkliche Richtung argumentiern und anmerken zu können, man habe ohnhin stets alles vorher gewusst, wie es einigen usern ja offensichtlich auf den Leib geschneidert zu sein scheint.

Dennoch zeigt das auch, dass man selbst im Duell HAM-ROS lieber mal abwarten möchte, schließlich könnte man sich dabei ja auch die Finger verbrennen, da man insgeheim ja auch weiß, dass ROS jetzt nicht so schlecht bzw. dass HAM jetzt doch nicht immer so gut ist.
Man weiß ja immerhin noch, dass es einem "Sauerkrautface" mal gelang, einen MotU ... ach was, du weißt es ohnehin selbst.

Ach ja, noch was. Wenn´s irgend ne Möglichkeit gibt, dich aus deiner Hätte-Wäre-Wenn-Konjunktivwelt raus zu holen, könnte man druchaus auch über die REALITÄT sprechen. Eine Realität, in der Vettel aktuell DREIFACHER WM IST, nicht sein könnte oder würde.

Eine Welt, in der so mancher sog. MotU nicht mal mit Hilfe seines TKs, mit Hilfe des TKs seines Rivalen, mit Hilfe eines übereifrigen Surfers, mit Hilfe einer "befohlenen" SC oder mit Hilfe einer sichtlich sehr gewogenen Fortuna irgendwas ausrichten kann.

Zur Not also immer auf den Seb, denn der ist DAS ideale Opfer jedweder Frustration Bild

Moe
Beiträge: 451
Registriert: Di Sep 26, 2000 1:01 am
Wohnort: Berlin

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Moe » Di Nov 27, 2012 2:02 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Playlife:
<strong>
Irgendwie hab ich Sebastian Vettel selbst nach nun drei WM-Titel (=seit drei Jahren) noch nicht wirklich auf dem Schirm eingebrannt. Er ist für mich sozusagen viel mehr eine temporäreres Formel-1-Erscheinung, der davon profitiert, eines der besten Formel-1-Autos aller Zeiten fahren zu dürfen. Nicht, dass ich die Leistung von Jenson Button 2009 schmälern möchte, aber ist der wirklich ein Weltmeister (= ein Champion)? Für meine Definition nicht. Und das gleiche trifft auf Vettel zu. Anders als z. B. ein Hamilton 2008 waren beide viel zu sehr abhängig vom Auto. Lief das Auto gut, fuhren sie der Konkurrenz um die Ohren. Sobald das Auto aber nur die kleinsten Probleme machte, war es nur besseres Mittelfeld. Solch eine Disbalance hab ich in den vergangenen 23 Jahren, seit ich Formel-1 schaue, höchstens noch bei Damon Hill ausgemacht, aber sonst bei keinem der zahlreichen Weltmeister.

Vettel ist in meinen Augen nur dann ein Siegkandidat, wenn der RedBull einwandfrei funzt und perfekt liegt, ansonsten sieht man das Bild, das man in der ersten Saisonhälte sehen konnte. Daher gibt es wenig, was mir von Sebastian Vettel haften bleiben würde um eine besonders hohe Meinung von ihm zu haben. Ich behaupte sogar, in einem Ferrari oder Lotus hätte er diese Saison kein einziges Podium geholt! </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wirklich erstaunlich, dass einige Menschen scheinbar konsequent nicht verstehen oder verstehen wollen wie Erfolg ensteht und was dafür nötig ist. Ja, die Formel ist ein Sport, in dem die Technik eine große Rolle spielt, aber das ändert nichts daran, dass man in der Formel 1 die gleichen Charaktereigenschaften wie in jedem anderen Sport mitbringen muss um erfolgreich zu sein UND ERST RECHT um auf Dauer erfolgreich und vor allen Dingen möglichst erfolgreicher als die Konkurrenz zu sein!

Erfolg ist eine Mischung aus Willen, Ehrgeiz, Leidenschaft, akribischer Arbeit und vor allen Dingen dem Glauben an sich selbst! Als Formel 1 Pilot genauso wie als Fussballer (Lionel Messi), Boxer (Muhammad Ali) oder Basketballspieler (Michael Jordan). Das Maß bestimmt die Größe des Erfolgs. Die Beispiele in Klammern deswegen, weil sie genau wie Vettel Paradebeispiele ihrer Disziplin sind.

Vettel ist in erster Linie NICHT deswegen so erfolgreich, weil er in einem der besten Autos im Feld sitzt - NEIN, er ist deswegen so erfolgreich weil er genau diese Charaktereigenschaften in außergewöhnlicher Art und Weise in sich vereint und das besser als die meisten der anderen Piloten im Feld.

Deswegen ist Vettel auch ganz sicher nicht ein temporäres Phänomen, sondern wird die Formel 1 bis zum Ende seiner Karriere prägen.

<small>[ 27.11.2012, 02:11: Beitrag editiert von: Moe ]</small>

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von MichelinMännchen » Di Nov 27, 2012 2:08 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Hamilton hatte ein nicht schlechteres, aber auch kein besseres Auto als Bull
[...]
Hamilton selbst hat sich nichts zuschulden kommen lassen und es war vielleicht seine beste Saison!
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die beiden Aussagen, finde ich interessant.
Denn selbst wenn man....
1. alle Eventualitäten (wer kann bspw. schon genau sagen, wo Hamilton in Spanien, Belgien und Brasilien angekommen wäre) und von dir aufgeführten Fälle maximal positiv für Hamilton auslegt
2. man ignoriert, dass das letzte Rennen dann anders abgelaufen wäre (RB hat ja bspw. u.a. Alonsos Strategie gecovert, Massa hat mal Straßensperee gespielt usw.)
3. Den Reifenschlitzer in Malaysia und den Unfall gestern als vollkommen alleinige Fehler Vettels einstuft und damit weglässt.

....dann ist der Endstand zwischen HAM(+126) und VET(+27) mit 316:308 doch recht knapp.

Da beide laut deiner Aussage ein insgesamt quasi gleich schnelles Auto fuhren und HAM vielleicht seine beste Saison überhaupt hinlegte, kann da Herr Vettel ja auch nicht so grottig unterwegs gewesen sein.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5255
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Helldriver » Di Nov 27, 2012 2:12 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von geforce:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Helldriver:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Geforce:
- lt. Marko wollte er an Koba nicht vorbei, da dieser Ferrai befeuert ist und man da nie so genau wissen kann usw., usf. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ein typischer Marko. Dem Laberhannes solltest Du nicht alles glauben.
Kobayashi hätte sicher keien Blödsinn verunstaltet, wie RTL und Marko dir das verklickern wollen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Normalerweise würde ich dir hier bei Marko zustimmen. Du wirst aber verstehen, dass ich das nach Texas nicht mehr machen kann, zu ungewiss ist der "Siegeswille" Alonsos, als das einfach als Hirngespinst abtun zu können.

Was meinst du, ob ne neuerliche dreimalkluge PN an mich was daran ändert? Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was hat denn Alonsos Siegeswille mit Kobayashi zu tun?
Kann Alonso jetzt schon Gedanken manipulieren?

So dreimalklug war meine PN bezüglich deiner Signatur doch gar nicht. Kürz und bündig, wie ich meine.
Ich zitiere:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Dein Zitat ist veraltet. Als die Tante gelebt hat, mangelte es an Bibliotheken und Internet gab es auch nicht. Richtig müsste es heitzutage heissen:

Wer nichts weiß, muß nachlesen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von HaPe » Di Nov 27, 2012 7:42 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Helldriver:
<strong>
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Geforce:
- lt. Marko wollte er an Koba nicht vorbei, da dieser Ferrai befeuert ist und man da nie so genau wissen kann usw., usf. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ein typischer Marko. Dem Laberhannes solltest Du nicht alles glauben.
Kobayashi hätte sicher keien Blödsinn verunstaltet, wie RTL und Marko dir das verklickern wollen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Koba hatte 2 Feindberührungen in dem Rennen - das hätte auch leicht gegen Vettel passieren können.

Das mit dem "Ferrari-befeuert" lassen wir mal raus - dennoch war es IMO klug, gegen den eifrigen Japaner nicht allzu forsch zu Werke zu gehen!

HaPe

Caporegime
Beiträge: 259
Registriert: Mo Mär 26, 2012 1:01 am
Wohnort: Sauerland

Vettel - Aufstieg in die MotU-Liga

Beitrag von Caporegime » Di Nov 27, 2012 7:52 am

Man sieht es doch immer wieder, wenn "gute" Fahrer sich duellieren und wenn unsere allseits bekannten Crashkids beteiligt sind.

Situation Button/Vettel in Abu Dhabi '12 am Ende der Geraden: Macht Vettel dieses Manöver gegen MAL/GRO/PER/KOB/SEN ist das Rennen beendet, Button ist erfahren und clever genug seinem Kontrahenten genug Platz zu lassen, damit sich im Worst Case nicht beide verabschieden.

Situation Schumacher/Kimi in Interlagos '12: Selbiges gilt hier, die beiden genannten sind dazu in der Lage sich genau 0.001mm Platz zu lassen ohne das es Geflügelsalat gibt. Ist einer der anderen genannten dabei gibts Schrott.

Und genau das wissen doch auch die Fahrer. Vettel war hinter Kobayashi, und nicht zwangsläufig in der Pflicht ihn zu überholen, warum also ein Manöver riskieren, was vielleicht von Vettel sogar blitzsauber ist, worauf Kobayashi aber falsch reagiert um dann auszufallen? Ich denke dieses dumme Rumgelaber bzgl. der Ferrari Befeuerung von Koba, kann man außen vorlassen. Markos geisten Dünnschi** nimmt doch sowieso keiner ernst.

Antworten