.:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
F1Fan.
Beiträge: 585
Registriert: Sa Mär 06, 2010 1:01 am
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

.:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von F1Fan. » Mo Mär 11, 2019 8:41 am

Jetzt geht´s wieder los :)
Willkommen zur Saisonvorschau und Australien-Livethread 2019!

Vorhang auf in Down Under! Nach dreieinhalb Monaten Winterpause samt Teampräsentationen und Testfahrten beginnt Mitte März mit der heimischen "Nachtschicht" zum Australien-GP traditionell das neue Formel-1-Jahr 2019. Die Königsklasse des Motorspotrs begeht beim Auftakt im Albert-Park von Melbourne am Wochenende zudem zwei besondere Jubiläen: Neben der 70. Saison seit 1950 steigt mit dem dritten Lauf im
Chinesischen Shanghai das runde 1.000 Grand-Prix-Rennen.

Stühlerücken im Fahrerlager: Wird Mercedes heuer vom F1-Thron gestürzt?

Der heurige F1-Kalender umfasst dieselben 21 Stationen auf 5 Kontinenten wie im Vorjahr und erstreckt sich erneut vom Australischen Saisonauftakt (15.03-17.03) über achteinhalb Monate bis zum adventlichen Finale in Abu Dhabi (01.12). Während der sommerliche Österreich-GP wieder als neunter Saisonlauf am letzten Juni-Wochenende über die Bühne geht, tauschten in der Reihenfolge im Herbst lediglich Mexiko und USA die Plätze des 18. und 19. Saisonrennens. Im Gegensatz zu den letzten Jahren gab es im 2019er-Fahrerfeld ein großes Stühlerücken: Bis auf die Duos von Serienweltmeister Mercedes und Haas tauschten sämtliche andere Mannschaften zumindest einen Fahrer aus. Während der britische Weltmeister Lewis Hamilton nach elf Saissonsiegen und 408 WM-Punkten im Vorjahr heuer seinen sechsten Titel im Visier hat, steht Valtteri Bottas bei den Anglo-Deutschen Silberpfeilen unter Erfolgsdruck. Ferrari beförderte neben Vizechampion Sebastian Vettel von Motorenpartner Sauber den 21-jährigen Monegassen Charlec Leclerc zum Raikkönen-Nachfolger und will Mercedes mit Neo-Teamchef Mattia Binotto nach 6 Jahren vom Königsklassen-Thron stoßen. Die Roten müssen kurzfristig nun doch ohne dem Schriftzug von 'Marlboro'-Titelsposor 'Mission Winnow' starten. Österreichs Rennstall Red Bull Racing hofft heuer mit Max Verstappen und dem Honda-Wechsel in den WM-Kampf einzugreifen und zog den 23-jährigen Franzosen Piere Gasly von B-Team Toro Rosso hoch. Mit Hamilton, Vettel und Verstappen haben die drei Topteams am Papier jeweils eine klare Nummmer 1. Renault möchte mit RBR-Neuzugang Danny Ricciardo und Routinier Nico Hülkenberg den Rückstand zu den F1-Dominatoren verkleinern und die Mittelfeldspitze verteidigen. Bei nunmehr schwarz-goldenen 'Rich Energy Haas'-Team (Nobel-Energy-Drink) stellte Kevin Magnussen im Vorjahr Romain Grosjean in den Schatten. 'Sport Pesa Racing Point' (Wettenanbieter aus Kenia) startet heuer neben Sergio Perez mit Teambesitzer-Sohnemann Lance Stroll erneut als "Rosaroter Panther". Sauber-Nachfolger Alfa Romeo Racing fährt weiterhin unter Schweizer Flagge und verplichtete von Ferrari Heimkehrer Kimi Raikkönen sowie den italienischen F1-Comebacker Antonio Giovinazzi. Ex-Weltmeister McLaren holte nach Jahren im F1-Keller und hinteren Mittelfeld Carlos Sainz Jr. sowie den erst 19-jährigen F2-Vizemeister und Rookie Lando Norris (UK). Toro Rosso verpflichtete mit dem russisschen Rückkehrer Daniil Kwjat (24) und Alexander Albon (21) ebenso ein neues Fahrergespann und hofft durch die Honda-Synergien von Red Bull vom vorletzten Teamrang im Mittelfeld zu überraschen. Der Vorjahresdritte der Formel 2 mit englischen Wurzeln ist der historisch erste Thailänder in der Königsklasse seit Prinz Birabongse 1954 vor 65 Jahren. Nach neunjähriger Abstinenz schaffte der 34-jährige Pole Robert Kubica bei Schlusslicht Williams neben F2-Champion George Russel (20/UK) trotz schwerer Rallye-Handverletzung für heuer das Traumcomeback. Mit Russel, Norris und Albon starten heuer drei Neulinge.

Vettel-Winterbestzeit, Hamilton leichter WM-Favorit

Die achttägigen Testfahrten in Barcelona versprechen eine hochspannende Saison. Sebastian Vettel erzielte am Finaltag mit 1:16,221 hauchdünn vor Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc wie im Vorjahr die Winterbestzeit und schlüpfte in die Favoritenrolle. Damit bewegte sich die heurige F1-Generation bereits auf dem Niveau der vorjährigen Qualifying-Polemarke im Spanien-GP. Nach Longruns auf Augenhöhe ging Lewis Hamilton erst in der finalen Teststunde auf Zeitenjagd und rückte nach einem Vettel-Defekt dem Deutschen als zweiter auf minimale 3 Tausendstel nahe. Im Melbourne-Vorjahr gewann Vettel vor Polesetter Hamilton sowie Raikkönen und legte mit dem Bahrain-Sieg einen Traumstart in die Saison hin. Auch das Mittelfeld schob sich nochmals zusammen: Renault-Routinier Hülkenberg und dem STR-Duo Albon/Kwjat fehlten vor Sainz (McLaren) und Grosjean (Haas) lediglich sechs Zehntel bzw. knapp eine Sekunde zur Spitze. Red Bull darf aufgrund der überraschenden Zeiten von B-Team Toro Rosso sowie dem wie erhofft standfesten und stärkeren Honda-Motor optimistisch in die Saison blicken. Alfa Romeo ereilte wie Racing Point die meisten Defekte, gilt aber dennoch als heißer Underdog. Williams verpasste wegen eines illegalen Fahrzeugs die ersten beiden Testtage und dürfte auch heuer dem Feld hinterherfahren. Die Buchmacher sehen Hamilton vor Vettel ebenso als leichten WM-Favoriten wie Mercedes gegen Ferrari (2,20/2,75 bzw. 1,85/2,45). Verstappen und Red Bull rangiert hinter Leclerc auf Rang vier (5,50/9,00) bzw. drei (6,00). Als größte technische Reglementänderung wurde heuer mit dem Frontflügel das aerodynamisch wichtigste Fahrzeugteil von 1800 auf 2000 mm verbreitert und vereinfacht. Nach den spärlichen Überholmanövern der jüngeren Vergangenheit soll dies die 'Dirty Air' des hinterherfahrenden verringern. Auch die Spannweite des Heckbereichs wächst 2019 von 950 auf 1050 mm an. Um das Spritsparen zu beenden wurde die maximale Treibstoffmenge um 5 kg auf 110 kg erhöht. Zur Übersicht markiert Pirelli heuer mit Hard (Weiß), Medium (Gelb) und Soft (Rot) nur noch drei Reifenvarianten, hat mit C1 bis C5 (Hart-Weich) jedoch weiterhin fünf verschiedene Mischungen der glänzenderen Walzen am Start. Dazu sind heuer neben dem Auspuff am Heckflügel in Rot oder Grün insgesamt drei Hybridlade-Lampen angebracht. Im sportlichen Reglement 2019 gab es kurzfristig eine gravierende Änderung: Ab sofort erhält jener Pilot/Team in den Top Ten mit der schnellsten Rennrunde einen WM-Zusatzzähler und erhöht damit bei einem Sieg die Maximalpuntkzahl von 25 auf 26. Durch jenen Bonus könnten im Rennfinish bei bezogenen Positionen mit frischen Reifen neue Strategien entstehen. Fernsehtechnsich sollen zu neuen TV-Inserts zur Boxenstrategie und Co adaptierte Kamerapositionen und Mikrofone die Geschwindigkeit und den Sound besser herüberbringen. Neben dem deutschprachigen Free-TV von RTL, ORF eins und SRF zwei kehrt nach einem Jahr Sendepause heuer Bezahlsender SKY Deutschland wieder in die Formel 1 zurück und überträgt wie F1-TV sämtliche Sessions live.





Fahrer und Teams 2019:




Mercedes-AMG Petronas Motorsport: (GER)


# 44 Lewis Hamilton (UK)

# 77 Valtteri Bottas (FIN)

T: Esteban Ocon (FRA), Esteban Gutierez (MEX), Stoffel Vandoorne (BEL)


Scuderia Ferrari Mission Winnnow (ITA)


# 05 Sebastian Vettel (GER)

# 16 Charles Leclerc (MON)

T: Pascal Wehrlein (GER), Brendon Hartley (NZL), Davide Rigon (ITA), Antonio Fuoco (ITA)


Aston Martin Red Bull Racing - Honda (AUT)


# 33 Max Verstappen (NED)

# 10 Piere Gasly (FRA)

T: Sébastien Buemi (SUI)


Renault Sport F1-Team: (FRA)


# 27 Nico Hülkenberg (GER)

# 03 Daniel Ricciardo (AUS)

T: Sergei Sirotkin (RUS), Jack Aitken (UK), Zhou Guanyu (CHN)


Rich Energy Haas F1-Team Ferrari: (USA)


# 08 Romain Grosjean (FRA)

# 20 Kevin Magnussen (DEN)

T: Pietro Fitipaldi (BRA)


McLaren F1-Team Renault: (UK)


# 55 Carlos Sainz (ESP)

# 02 Lando Norris (UK)

T: Sergio Sette Camara (BRA)


Racing Point F1 Team - Mercedes: (UK)


# 11 Sergio Perez (MEX)

# 18 Lance Stroll (CDN)

T: -


Alfa Romeo Racing - Ferrari: (SUI)


# 07 Kimi Raikkönen

# 99 Antonio Giovinazzi

T: Marcus Ericsson (SWE)


Scuderia Toro Rosso - Honda: (ITA)


# 26 Daniil Kwjat (RUS)

# 23 Alexander Albon (THA)

T: ?


Williams Racing - Mercedes: (UK)


# 88 Robert Kubica (POL)

# 63 George Russell (UK)

T: Nicholas Latifi (CDN)



-------------------------------------------------------



Formel-1-Kalender 2019:



17.03. GP von Australien in Melbourne
31.03. GP von Bahrain in Sakhir

14.04. GP von China in Shanghai
28.04. GP von Aserbaidschan in Baku

12.05. GP von Spanien in Barcelona
26.05. GP von Monaco in Monte Carlo

09.06. GP von Kanada in Montreal
23.06. GP von Frankreich in Le Castellet

30.06. GP von Österreich in Spielberg
14.07. GP von Großbritannien in Silverstone

28.07. GP von Deutschland in Hockenheim
04.08. GP von Ungarn in Budapest

01.09. GP von Belgien in Spa-Francorchamps
08.09. GP von Italien in Monza

22.09. GP von Singapur in Singapur
29.09. GP von Russland in Sotschi

13.10. GP von Japan in Suzuka
27.10. GP von Mexiko in Mexiko City

03.11. GP der USA in Austin
17.11. GP von Brasilien in Sao Paulo

01.12. GP der VAE in Abu Dhabi


-------------------------------------------------------



Landes- und Streckenvorstellung:



Gastgeber-Kontinent Australien (lat. südliches Land) ist "Down Under" am anderen Ende der Weltkugel umgeben von Indischen- und Pazifischen Ozean der flächenmäßig sechsgrößte Staat der Erde. Die Einwohnerzahl der seit 1931 von Großbritannien unabhängigen parlamentarischen Monarchie fällt mit 21,7 Millionen dagegen eher gering aus. Australiens größten Städte liegen allesamt an den Küsten, darunter die größte Olympia- und 'Opera House'-City Sydney, der ehemalige Grand-Prix-Ort Adelaide sowie die nord- bzw. westlichen Metropolen Darwin und Perth. Nahe dem mittigen Alice Springs erhebt sich der heilige Felsen 'Ayers Rock' ('Uluru'), das östliche 'Great Barrier Reef' gilt als Taucherparadies schlechthin. Unzertrennlich mit Australien verbunden sind die allgegenwärtigen Kängurus, Koala-Bären und Emus. Ebenso zu Australiens Staatsgebiet gehört die Insel Tasmanien sowie weitere Eilande der Südsee sowie beanspruchte Teile der Antarktis. Hauptstadt des Englischsprachigen Landes ist die südöstliche Binnen-Kleinstadt Canberra, Zahlungsmittel der Australische Dollar. Unweit davon ist Victoria-Hauptstadt Melbourne als zweitgrößte Metropole des Landes im Wechsel mit Österreichs Hauptstadt Wien bereits mehrmals zur ‚lebenswertesten Stadt‘ der Welt gewählt worden. Nach der Premiere 1985 bildet die drei Millionen Einwohner zählende Südpazifik-Hafenstadt seit 1996 alljährlich mit Ausnahmen den traditionellen Startschuss ins neue Formel-1-Jahr.

Die nur jährlich aufgebaute Semi-Stadtstrecke im herbstlich-malerischen Albert-Park von Melbourne führt unweit des Pazifikstrandes 'St. Kilda Beach' rund um den gleichnamigen See, misst 5,303 Kilometer (58 Rennrunden) und ist als schwer einschätzbarer erster Kräfteverhältnis-Gradmesser für spannende, unvorhersehbare und ausfallsreiche Rennen prädestiniert. Die meisten Kurven in Melbourne sind nach ehemaligen Formel-1-Größen benannt: Nach der DRS-Zone auf Start-Ziel folgt der schnellen Jones-Schikane mit Brabham die nächste Passage eines Australischen Weltmeisters sowie Überholzone zwei. Das Rechts-Links-Geschlängel am Sports-Center, die Hellas-Corner, Whiteford und Marina beschließen den ersten Sektor. Vorbei an der Albert-Road und Lauda-Rechtskurve geht es über die Clark-Schikane in die gekrümmte Gegengerade. Vor den Highspeed-Ecken Waite und Hill wird am Albert-Lake die zweite Zwischenzeit genommen. Die Doppelrechts von Piquet/Schumacher (DRS-Activation-Line) und der Zielschikane Senna/Prost führt zurück auf die Startgerade, an deren Ende die Höchstgeschwindigkeit von zirka 300 km/h erreicht wird. Aufgrund der zehnstündigen Zeitverschiebung nach Melbourne heißt es zum Saisonauftakts-Wochenende für Europäische F1-Fans einmal mehr früh aufstehen oder lange wach bleiben: Nach dem finalen Countdown des Abflugs aus Europa und Aufbau vor Ort beginnt das neue Königsklassen-Jahr in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit dem Grünlicht zum ersten freien Training um 02:00 Uhr Die zweiten eineinhalb Stunden starten mit 06:00 Uhr zum Frühstück. Das Abschlusstraining und Qualifying beginnt am Samstag um 04:00 bzw. 07:00 Uhr. Das erste Saisonrennen startet Sonntagfrüh mit
06:10 MEWZ erneut kurz nach nach der vollen Stunde.




Streckendaten:


Name Albert Park Circuit
Länge 5.303 Meter
Runden 58
Distanz 307,574 km



Zeitplan:


Freitag, 15. März:

01. Freies Training 02:00 Uhr - 03:30 Uhr LIVE SKY, N-TV

02. Freies Training 06:00 Uhr - 07:30 Uhr LIVE SKY, ORF eins, N-TV


Samstag, 16. März:

03. Freies Training 04:00 - 05:00 Uhr LIVE SKY, Relive RTL

Qualifying 07:00 Uhr LIVE SKY, ORF eins, RTL, SRF zwei


Sonntag, 17. März:

Rennen 06:10 Uhr LIVE SKY, ORF eins, RTL, SRF zwei


Wetter:


Der Prognose für das Saisonauftakt-Wochenende in Melbourne verspricht angenehmes Herbstwetter:
Unter leicht bedecktem Himmel und Höchstwerten um 25 Grad sind Regenschauer relativ unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 486
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Mo Mär 11, 2019 10:03 am

Ist das nicht noch etwas früh?

Die Pre-Events beginnen doch erst Donnerstag :wink2:
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4618
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von danseys » Mo Mär 11, 2019 11:12 am

FL9SchumiWM2011 hat geschrieben:
Mo Mär 11, 2019 10:03 am
Ist das nicht noch etwas früh?

Die Pre-Events beginnen doch erst Donnerstag :wink2:
Ach komm, das brennt uns doch allen unter den Nägeln! :wink2: :top:

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5112
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Helldriver » Mo Mär 11, 2019 11:18 am

Danke, F1Fan. :top:
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Kubica-Fan
Beiträge: 2417
Registriert: Sa Aug 05, 2006 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Kubica-Fan » Mo Mär 11, 2019 3:38 pm

Robert Kubica endlich wieder dabei - nach dem Ausscheiden von Fernando Alonso der beste Fahrer der Welt :top: :top: :top:

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32636
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Stefan P » Mo Mär 11, 2019 6:30 pm

Kubica-Fan hat geschrieben:
Mo Mär 11, 2019 3:38 pm
Robert Kubica endlich wieder dabei
...und wird in einem wieder inferioren Williams mit Abstand hinter dem Feld herhecheln....und darauf freust Du Dich? Was hast Du gegen Kubica?
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

__98
Beiträge: 320
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von __98 » Mo Mär 11, 2019 9:34 pm

Astreiner F1-Saisonvorschau-Vorspann: geile Musik und noch geileres Editing...

https://www.youtube.com/watch?v=7_KdfvtLFvk

__98

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 486
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Mo Mär 11, 2019 11:07 pm

Stefan P hat geschrieben:
Mo Mär 11, 2019 6:30 pm
...und wird in einem wieder inferioren Williams mit Abstand hinter dem Feld herhecheln....und darauf freust Du Dich? Was hast Du gegen Kubica?
Nichts, er ist Kubica-Fan :wink2:
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

Mitsuha
Beiträge: 178
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Mitsuha » Di Mär 12, 2019 8:00 am

Und ab sofort ein WM-Punkt für die schnellste Rennrunde :jupi:

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16340
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von shuyuan » Di Mär 12, 2019 10:33 am

Stefan P hat geschrieben:
Mo Mär 11, 2019 6:30 pm
...und wird in einem wieder inferioren Williams mit Abstand hinter dem Feld herhecheln....und darauf freust Du Dich? Was hast Du gegen Kubica?
ich hoffe nicht dass es so wird wie am Anfang mit McLaren/Honda, gefühlt tausend Ausfälle und Strafen. Da kommt Kubica nicht zum fahren. Aber vielleicht irren wir uns und Kubica fährt die Williams Tonne regelmässig in die Punkte :D

Den Punkt für die schnellste Rennrunde wird er zumindest nicht kriegen...



-------------------------
Danke F1 Fan :top:
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

bkopreit
Beiträge: 351
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von bkopreit » Di Mär 12, 2019 11:44 am

Hat Christian Danner eigentlich schon eine erste Prognose abgegeben ? in den letzten Jahren hatte er oft Recht.
Was freue ich mich auf das Erste Rennen, hoffentlich rückt das Feld näher zusammen.

edit:
ja hat er
https://www.rtl.de/cms/formel-1-rtl-exp ... 05892.html

Benutzeravatar
Kubica-Fan
Beiträge: 2417
Registriert: Sa Aug 05, 2006 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Kubica-Fan » Di Mär 12, 2019 12:19 pm

Mitsuha hat geschrieben:
Di Mär 12, 2019 8:00 am
Und ab sofort ein WM-Punkt für die schnellste Rennrunde :jupi:
Ich bin gespalten. Einerseits ist das nicht ein völliger Furz (wie Bernie's Medallien-Idee), andererseits dürfte es tatsächlich zu unschönen Situationen kommen wenn wir wie letztes Jahr ein klares Nummer3-Team haben (nach Hinten)

Ich gebe der Regel jetzt mal eine Chance..

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4618
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von danseys » Di Mär 12, 2019 7:00 pm

Kubica-Fan hat geschrieben:
Di Mär 12, 2019 12:19 pm
Ich bin gespalten. Einerseits ist das nicht ein völliger Furz (wie Bernie's Medallien-Idee), andererseits dürfte es tatsächlich zu unschönen Situationen kommen wenn wir wie letztes Jahr ein klares Nummer3-Team haben (nach Hinten)

Ich gebe der Regel jetzt mal eine Chance..
ich auch, und das ist besser als die blöde DHL-Trophäe (gibts/gabs die überhaupt noch?)... - vllt. gibts nun ab und an mal unerwarteten Pfeffer zu Ende der Rennen! :green:

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16340
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von shuyuan » Di Mär 12, 2019 7:48 pm

Naja wenn Positionen bezogen werden, weil man nicht mehr an den anderen rankommt, dann isses in der tat manchmal langweilig. Wenn man aber noch zusatzpunkte machen kann, kommt wieder mehr bewegung rein. Heisst, man hat die Möglichkeit zusätzlich zu stoppen und dann mit Gummibärchenreifen zusatzpunkte holen...der Vornewegfahrende wird gezwungen sein zu reagieren...
Ich finde das eine gute Idee.
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

apetor
Beiträge: 102
Registriert: Do Sep 20, 2018 1:29 pm

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von apetor » Mi Mär 13, 2019 9:03 am

Kubica-Fan hat geschrieben:
Di Mär 12, 2019 12:19 pm
Ich bin gespalten. Einerseits ist das nicht ein völliger Furz (wie Bernie's Medallien-Idee), andererseits dürfte es tatsächlich zu unschönen Situationen kommen wenn wir wie letztes Jahr ein klares Nummer3-Team haben (nach Hinten)

Ich gebe der Regel jetzt mal eine Chance..
Dito. Und im Vergleich zu anderen Ideen (Knock-Out Modus im Qualifying, doppelte Punkte für Abu Dhabi) nicht mal die dümmste.

Mitsuha
Beiträge: 178
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Mitsuha » Mi Mär 13, 2019 9:45 am

Kubica-Fan hat geschrieben:
Di Mär 12, 2019 12:19 pm
Ich bin gespalten. Einerseits ist das nicht ein völliger Furz (wie Bernie's Medallien-Idee), andererseits dürfte es tatsächlich zu unschönen Situationen kommen wenn wir wie letztes Jahr ein klares Nummer3-Team haben (nach Hinten)

Ich gebe der Regel jetzt mal eine Chance..
Die Regel umfasst zuviel Blödsinn. Allein schon die Aussage "Nur wer unter den Top10 ins Ziel kommt, ist für den Zusatzpunkt berechtigt."

Wenn also ein Topfahrer drei Runden vor Schluss rausfliegt und damit nur 12. wird, hat er sein Anrecht verloren, obwohl er die schnellste Rennrunde gefahren ist? Sowas ist Unfug. Oder glauben die echt, dass durch die Regel die ganzen Hinterbänkler dann drei Runden vor Schluss fix Reifen wechseln und dann die Topteams bei der schnellsten Rennrunde abziehen dank frischer Reifen!?

Was kommt als nächstes? Wer den schnellsten Boxenstopp leistet, bekommt einen Bonuspunkt? Wer im Rennen am wenigstens Sprit benötigt, bekommt einen Bonuspunkt?

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16340
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von shuyuan » Mi Mär 13, 2019 11:04 am

das ist kein neuer Gedanke, das gibt es schon in anderen serien und gab es auch bei der f1 schonmal.
Meinen di eigentlich mit top 10 den einzelnen gefahrenen GP oder die wertung nach fahrer wm ?

ps:dafür ist es aber hier der falsche Faden. :naughty:
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29252
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von bnlflo » Do Mär 14, 2019 7:56 am

Möge Charlie in Frieden ruhen. :uh:
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4334
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Maglion » Do Mär 14, 2019 9:08 am

Dass man nur die ersten 10 für den Schnellsterundepunkt wertet, hat den Hintergrund, dass man nicht möchte, dass alle, die keine Chance auf einen Punkt haben, 2 Runden vor Schluss alle an die Box fahren, um mit dem weichesten Reifen und einem leeren Tank wenigstens noch die schnellste Runde zu fahren, denn es ist durchaus möglich, dass das klappt. Bei den Top 10 macht das nur Sinn, wenn man durch einen Boxenstop keinen Platz verliert.

Ich finde die Regel nicht schlecht, da wir so am Ende, wenn es oft eher langweilig ist, noch einen Battle um diesen einen Punkt sehen werden. Ein Punkt klingt erst mal nicht viel, aber die Saison ist lang und am Ende können diese Punkte eine WM entscheiden, weshalb wohl niemand darauf ohne triftigen Grund verzichten wird.
SimSeat-Racer

Dissident
Beiträge: 8848
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Dissident » Do Mär 14, 2019 8:52 pm

Es hängt davon ab wie das Kräfteverhältnis aussehen wird, bspw.: zwischen Ferrari und Mercedes gegenüber dem Rest der Welt zu viel luft = ein Bottas fährt bspw. am Ende nochmal an die Box um die schnellste Rennrunde zu ergattern, da er nachm Stopp keinen Platz verliert wäre es dumm diesen 1 Punkt zu verschenken.

Im Idealfall sind die Voraussetzungen gleich und alle fahren normal durch, klar, es sorgt dafür dass man jetzt vllt. eher die Strategie mit 1 Stopp mehr nimmt und es so plant dass man am Ende die Möglichkeit hat die schnellste Rennrunde zu fahren.

Es ist auf jeden Fall ein Nachteil für den ersten, weil er sich wohl in den seltensten Fällen erlauben kann nochmals an die Box zu fahren.

Perfekt ist die Regel nicht aber was solls, ich begrüße die Regel dennoch.

----
Punkte für die Pole = da hat man wohl angst dass die stärkste Fahrer&Auto Paarung zu schnell durchmarschieren könnte, daher wäre das Risiko zu hoch eine verfrühte WM-Titelvergabe zu provozieren. Denn ansonsten macht es natürlich auch Sinn die Pole mit zumindestens 1 Punkt zu honorieren.

bkopreit
Beiträge: 351
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von bkopreit » Fr Mär 15, 2019 3:02 am

Und noch immer funktioniert F1TV nicht zuverlässig...

platin10
Beiträge: 7
Registriert: Do Feb 21, 2019 2:05 pm

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von platin10 » Fr Mär 15, 2019 3:42 am

Was für eine Leitung hast du?

bkopreit
Beiträge: 351
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von bkopreit » Fr Mär 15, 2019 6:17 am

400er Kabel, mit LTE aufm Surface das Selbe

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 486
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Fr Mär 15, 2019 8:06 am

bkopreit hat geschrieben:
Fr Mär 15, 2019 3:02 am
Und noch immer funktioniert F1TV nicht zuverlässig...
Doch, tut es :wink2:
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

bkopreit
Beiträge: 351
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

Re: .:: Saisonvorschau 2019 und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von bkopreit » Fr Mär 15, 2019 9:18 am

FL9SchumiWM2011 hat geschrieben:
Fr Mär 15, 2019 8:06 am
Doch, tut es :wink2:
soso :roll:

Antworten