.:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4523
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von danseys » So Nov 11, 2018 9:48 pm

Dissident hat geschrieben:
So Nov 11, 2018 9:24 pm
Ich mag ihn und mag ihn nicht. Aber alles in allem ist er ein schneller Fahrer der Bewegung reinbringt, besser als irgendein gesichtsloser Paydriver oder Bückling wie Schrottas.
Ganz meine Meinung - aber wenn selbst Horner das öffentlich "gut" findet
"Ich denke, Max war noch ziemlich zurückhaltend, um ehrlich zu sein", sagt Teamchef Christian Horner. "Es hat ihn einen Grand-Prix-Sieg gekostet. Esteban hatte Glück, dass er nur mit einem Schubser davonkam"


gehört der ganze Rennstall sanktioniert!

Und der Herr Dr. müsste den VER seinen hohen moralischen Ansprüchen gemäss eigentlich zu ToroRosso geben für eine Saison...

Danuselli
Beiträge: 1130
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Danuselli » So Nov 11, 2018 9:51 pm

Das irgendjemand einen direkten Kampf Rad an Rad mit so einer absolut vertrottelten Aktion bei einem Versuch sich zurück zu runden zu vergleichen und das dann noch als Karma zu bezeichnen ist ja an Ignoranz für den Sport nicht mehr zu überbieten.

Das dann eine Sperre fürs (!) Schubsen (!) gefordert wird zeigt einfach das einige Leute echt zum Tanzen wechseln sollten.

In den 80er und Anfang der 90er wäre Ocon wohl im Krankenhaus gelandet und hätte noch heute eine OP zur Nasenkorrektur weil wie in den USA immer noch üblich der Helm geflogen wäre.
Aber von der Zeit wollen wir halt ganz steril nur das Racing - das gibt's aber Ehrgeiz, Kampfgeist, Wille und Emotionen nicht - Emotionen dürfen natürlich nur Forum-user haben die dann alles sagen dürfen und mit jeder beliebigen Beleidigung kommen dürfen.

turner1
Beiträge: 243
Registriert: So Jul 22, 2001 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von turner1 » So Nov 11, 2018 9:54 pm

... die 80er... früher war alles besser :D

Beste Grüße... 8) :)
turner 1

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Dissident » So Nov 11, 2018 9:57 pm

nicht die 80er, Nascar und Indy Car der 2010er, da flogen auch schon fetzen.

Der Teamchef von Force India ist genauso geistig benebelt und sieht GAR KEINE Schuld bei Ocon. :jupi:

turner1
Beiträge: 243
Registriert: So Jul 22, 2001 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von turner1 » So Nov 11, 2018 9:59 pm

...wo steht es denn dass man(n) Platz machen muß wenn solch ein Vollhürmi von hinten kommt?

Beste Grüße :) 8)
turner 1

turner1
Beiträge: 243
Registriert: So Jul 22, 2001 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von turner1 » So Nov 11, 2018 10:03 pm

Verstappen fährt Ocon in den Wagen. Sieht man doch. Oder soll der etwa für den "Herrn Verstappen" in die Wallachei ausweichen?

---> https://www.formula1.com/en/video/2018/ ... ision.html

Beste Grüße :) 8)
turner 1

Danuselli
Beiträge: 1130
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Danuselli » So Nov 11, 2018 10:13 pm

Dissident hat geschrieben:
So Nov 11, 2018 9:57 pm
nicht die 80er, Nascar und Indy Car der 2010er, da flogen auch schon fetzen.

Der Teamchef von Force India ist genauso geistig benebelt und sieht GAR KEINE Schuld bei Ocon. :jupi:
Ich sagte ja "wie in den USA immer noch üblich", die 80er und 90er kamen nur dazu weil man immer so vom Racing zu der Zeit schwärmt, da war sowas aber eben auch ein Teil vom Mythos F1 :)

Benutzeravatar
Sherry
Beiträge: 1943
Registriert: Do Jul 10, 2008 1:01 am
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Sherry » So Nov 11, 2018 10:14 pm

Naja in der Onboard sieht das so aus als ob Max damit einfach nicht gerechnet hat, dass der Ocon da reinsticht.
Denke es gibt maximal 3-4 Punkte für Ocon und 10 Plätze zurück nächstes Rennen und vielleicht ne Strafe für den Schubser in der Box für Max.
Eigentlich ziemlich lustig alles. WM ist ja eh gelaufen. :lol:

turner1
Beiträge: 243
Registriert: So Jul 22, 2001 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von turner1 » So Nov 11, 2018 10:21 pm

Schlimm ist die Reaktion von Marko und Horner die schon vor lauter Paranoia um die Wette strahlen :D
Die züchten sich da so einen kleinen Pitbull heran der bei jedem draufhalten mit Folgeschaden (meist für die anderen, dieses mal für ihn selbst) auch noch ein Leckerchen bekommt :jupi:

Beste Grüße :) 8)
turner 1

Danuselli
Beiträge: 1130
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Danuselli » So Nov 11, 2018 10:24 pm

turner1 hat geschrieben:
So Nov 11, 2018 10:03 pm
Verstappen fährt Ocon in den Wagen. Sieht man doch. Oder soll der etwa für den "Herrn Verstappen" in die Wallachei ausweichen?

---> https://www.formula1.com/en/video/2018/ ... ision.html

Beste Grüße :) 8)
Du weißt schon wer da sowohl in der Kurve als auch im Rennen - und das verdammt nochmal eine Runde - vorne ist?

Wallachei? Nein, einfach mal zurück stecken hätte gereicht, einfach im S Lupen weil er wenn er eh "soviel schneller" ist auf der Geraden oder nächste Runde eh wieder eine Chance hat.

Das deiner Meinung nach echt der Raceleader jetzt schon überrundenden ausweichen soll und für ihr angekratztes Ego in einem aussichtslosen und wertlosen Rennen einen Kniefall machen soll ist Hohn und Spott

turner1
Beiträge: 243
Registriert: So Jul 22, 2001 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von turner1 » So Nov 11, 2018 10:38 pm

Hohn und Spott, stimmt! Mehr habe ich für Verstappens Verhalten nicht übrig... im und auch nach dem Rennen nicht. Und jetzt?

Beste Grüße :) 8)
turner 1

Danuselli
Beiträge: 1130
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Danuselli » So Nov 11, 2018 10:52 pm

turner1 hat geschrieben:
So Nov 11, 2018 10:38 pm
Hohn und Spott, stimmt! Mehr habe ich für Verstappens Verhalten nicht übrig... im und auch nach dem Rennen nicht. Und jetzt?

Beste Grüße :) 8)
Nichts weiter, das zeigt nur wie ernst man dich nehmen kann,... Statt über den Sport, Logik oder Argumente nachzudenken kommst mit deinem Hass gegen Max und ignorierst alles.
Na dann halt noch viel Spaß bei den blauen Flecken weilst dir wohl die ganze Nacht die Wiederholung anschauen wirst und dir jedesmal vor Schadenfreude auf die Schenkel klopfen wirst.

Voyager1
Beiträge: 512
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Voyager1 » So Nov 11, 2018 10:56 pm

.
Hier wird über gewisse Aspekte der "80er" fabuliert.

1)
In den Achtzigern und vor allem davor gab es meines Erachtens weniger Kollissionen. Man hat dies allseits tunlichst vermieden. Weil es dabei ganz ganz schnell um nicht weniger als Leben oder Tod gehen konnte. - Für Beide!

2)
Entsprechend war die anschliessende Kommunikation nach gefährlichen Zwischenfällen auch ziemlich unfreundlich. Aber den Nostalgikern mit bestimmten berühmten Episoden vor Augen sei gesagt, dass Handgreiflichkeiten auch damals sehr seltene Ausnahmen waren. - Die in der Regel empfindlich bestraft wurden.

(Der Unfall selbst wurde so gut wie niemals bestraft. Es war allgemein akzeptiert, dass Rennfahrer es in der Regel eilig haben, wenn sie mit ihrem Rennauto auf der Rennstrecke unterwegs sind - und dabei können eben Fehler unterlaufen. Wer dieses Risiko ausschliessen will, fährt einfach langsamer. Dann ist er alles Mögliche, nur leider kein Rennfahrer).

3)
Fahrer jener Zeit waren vor allem gewohnt, neben (seltener vorkommenden) Unfällen, hauptsächlich durch jegliche Arten technischer Defekte aus einem Rennen gerissen zu werden. Und das kostete oft genug auch Rennsiege oder Meisterschaften.

4)
Solche (Charakter-) Prüfungen und die allgegenwärtige Lebensgefahr formten - nicht alle, aber die meisten - der damaligen Rennfahrer zu reifen, erwachsenen Persönlichkeiten.

.... Was man wiederum von vielen der aktuellen Fahrer beim besten Willen nicht behaupten kann.

Voyager
.
Zuletzt geändert von Voyager1 am So Nov 11, 2018 11:21 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Voyager1
Beiträge: 512
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Voyager1 » So Nov 11, 2018 11:11 pm

.
Zum heutigen Zwischenfall:

Frage: Wurde Ocon die Blaue Flagge gezeigt?

Wenn Ja, hätte er Verstappen klugerweise schon auf der vorherigen Geraden ohne eigenen Zeitverlust passieren lassen sollen.

Wenn nein, handelt es sich um eine im Grunde läppische Berührung von zwei Kontrahenten um die Plätze. - Ärgerlich für beide. Beide nicht ganz schuldlos.

Voyager
.

turner1
Beiträge: 243
Registriert: So Jul 22, 2001 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von turner1 » So Nov 11, 2018 11:19 pm

Die Kommentare sagen alles, und Verstappen wird Sozialarbeiter.

Ganz unten ----> https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... ichtungen/

Beste Grüße :) 8)
turner 1

Danuselli
Beiträge: 1130
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Danuselli » So Nov 11, 2018 11:23 pm

Voyager1 hat geschrieben:
So Nov 11, 2018 11:11 pm
.
Zum heutigen Zwischenfall:

Frage: Wurde Ocon die Blaue Flagge gezeigt?

Wenn Ja, hätte er Verstappen klugerweise schon auf der vorherigen Geraden ohne eigenen Zeitverlust passieren lassen sollen.

Wenn nein, handelt es sich um eine im Grunde läppische Berührung von zwei Kontrahenten um die Plätze. - Ärgerlich für beide. Beide nicht ganz schuldlos.

Voyager
.
Ähhhmmm nein, Ocon war dabei sich zurück zu runden, nicht Verstappen dabei ihn zu über Runden - somit gibt's keine blaue Flagge

Voyager1
Beiträge: 512
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Voyager1 » So Nov 11, 2018 11:27 pm

.
War eine rhetorische Frage. :)

Ironie ist schriftlich schwierig rüber zu bringen.

Voyager
.

Danuselli
Beiträge: 1130
Registriert: Mo Jan 15, 2007 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Danuselli » So Nov 11, 2018 11:33 pm

Voyager1 hat geschrieben:
So Nov 11, 2018 11:27 pm
.
War eine rhetorische Frage. :)

Ironie ist schriftlich schwierig rüber zu bringen.

Voyager
.
Da hast recht :) Insofern sorry fürs Keifen ;)

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4018
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Maglion » Mo Nov 12, 2018 12:23 am

Wie jetzt inzwischen klar wurde und viele noch nicht mitbekommen haben, weil sie nur die TV-Bilder beurteilen:
- Verstappen war der langsamere - er hat nicht versucht zu überrunden ! Das wurde im TV nur nicht gezeigt.
- Ocon war schon gut eine Runde an Verstappen dran und anstatt ihn einfach vorbei zu lassen, was für beide Fahrer die ideale Lösung gewesen wäre, wollte Verstapen das Zurückrunden verhindern - weshalb auch immer.
- Wie Whiting schon klar gesagt hat, hätte eigentlich das RedBull-Team Verstappen informieren müssen, dass er Ocon, der schneller unterwegs war, einfach vorbei lassen soll - sicher und ohne dass es Zeit kostet.
- Ocon hat zwar den größeren Fehler gemacht, aber sowohl Verstappen, als auch das RedBull-Team haben ihren Anteil am Unfall - sollte nicht derjenige, der siegen möchte, Risiken minimieren und Unfälle vermeiden?
- Verstappen hat die Situation falsch eingeschätzt und hat es darauf an kommen lassen - das war zu diesem Zeitpunkt einfach nur dumm, ein typischer Verstappen eben. Und wenn eben zwei auf der Strecke zusammentreffen, von denen keiner zurücksteckt und bei das Hirn ausschalten, dann kracht es eben. Ob da jetzt Verstappen die aktive Rolle als in die Kurvestecher hat oder passiv als Kurvenverteidiger, wenn er dabei ist kracht es eben deutlich öfters, als bei anderen Fahrern.

Schade für Verstappen, denn er ist ein tolles Rennen gefahren und hätte den Sieg verdient, aber er hatte es auch selbst in der Hand und wollte auf sein Recht bestehen, was oft in die Hose geht, wenn der Gegener da nicht mit macht.
Dass Verstappen wegen der ganzen Sache mächtig angepisst war, ist verständlich, da aus seiner einfachen Sicht, ganz klar war, dass Ocon ihn den Sieg gekostet hat und wenn es dann zu ein paar Schubsern kommt, finde ich das nicht so wild und bin der selben Meinung wie Webber. Auf der Strecke rammen sie sich bei über 200 km/h, was oft nicht bestraft wird und wenn sie sich neben der Strecke etwas schubsen, weil sie sehr aufbebracht sind, spielt man das zu künstlich hoch. Sorry, aber wer sich über sowas aufregt, ist doch selbst eine Pussy - da hat wohl früher auch Mutti alles regeln, wenn der eigene Bubi mal geschubst wurde und heulend nach Hause gerannt ist. Wegen so einem Firlefanz eine Strafe auszusprechen, ist für mich ein Witz. Da hätte es auch eine Verwarnung oder öffentliche Rüge gereicht. Eine Strafe wäre in Ordnung gewesen, wenn er in z.B. geschlagen hätte oder der Schubser so stark gewesen wäre, dass Ocon stürzt.

Ich bin jetzt wirklich kein Verstappen Freund, aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen. Man darf ja auch nicht ignorieren, dass Verstappen wenigstens regelmäßig für die nötige Würze in der faden F1-Suppe sorgt und die F1 braucht eigentlich mehr solche Typen, die wenigstens mal ein bisschen ausrasten. Und wenn Verstappen auf der Strecke auch mal den Kürzeren zieht, dann kann man das auch mal gerne als Karma bezeichnen.
SimSeat-Racer

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 319
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Mo Nov 12, 2018 1:17 am

Ocon war schon gut eine Runde an Verstappen dran
Was das Video hier klar zeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=FhE6fILUh20

P.S:
Bin neu hier, hey Leute ;)
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

apetor
Beiträge: 55
Registriert: Do Sep 20, 2018 1:29 pm

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von apetor » Mo Nov 12, 2018 7:31 am

Maglion hat geschrieben:
Mo Nov 12, 2018 12:23 am
Wie jetzt inzwischen klar wurde und viele noch nicht mitbekommen haben, weil sie nur die TV-Bilder beurteilen:
- Verstappen war der langsamere - er hat nicht versucht zu überrunden ! Das wurde im TV nur nicht gezeigt.
- Ocon war schon gut eine Runde an Verstappen dran und anstatt ihn einfach vorbei zu lassen, was für beide Fahrer die ideale Lösung gewesen wäre, wollte Verstapen das Zurückrunden verhindern - weshalb auch immer.
- Wie Whiting schon klar gesagt hat, hätte eigentlich das RedBull-Team Verstappen informieren müssen, dass er Ocon, der schneller unterwegs war, einfach vorbei lassen soll - sicher und ohne dass es Zeit kostet.
- Ocon hat zwar den größeren Fehler gemacht, aber sowohl Verstappen, als auch das RedBull-Team haben ihren Anteil am Unfall - sollte nicht derjenige, der siegen möchte, Risiken minimieren und Unfälle vermeiden?
- Verstappen hat die Situation falsch eingeschätzt und hat es darauf an kommen lassen - das war zu diesem Zeitpunkt einfach nur dumm, ein typischer Verstappen eben. Und wenn eben zwei auf der Strecke zusammentreffen, von denen keiner zurücksteckt und bei das Hirn ausschalten, dann kracht es eben. Ob da jetzt Verstappen die aktive Rolle als in die Kurvestecher hat oder passiv als Kurvenverteidiger, wenn er dabei ist kracht es eben deutlich öfters, als bei anderen Fahrern.

Schade für Verstappen, denn er ist ein tolles Rennen gefahren und hätte den Sieg verdient, aber er hatte es auch selbst in der Hand und wollte auf sein Recht bestehen, was oft in die Hose geht, wenn der Gegener da nicht mit macht.
Dass Verstappen wegen der ganzen Sache mächtig angepisst war, ist verständlich, da aus seiner einfachen Sicht, ganz klar war, dass Ocon ihn den Sieg gekostet hat und wenn es dann zu ein paar Schubsern kommt, finde ich das nicht so wild und bin der selben Meinung wie Webber. Auf der Strecke rammen sie sich bei über 200 km/h, was oft nicht bestraft wird und wenn sie sich neben der Strecke etwas schubsen, weil sie sehr aufbebracht sind, spielt man das zu künstlich hoch. Sorry, aber wer sich über sowas aufregt, ist doch selbst eine Pussy - da hat wohl früher auch Mutti alles regeln, wenn der eigene Bubi mal geschubst wurde und heulend nach Hause gerannt ist. Wegen so einem Firlefanz eine Strafe auszusprechen, ist für mich ein Witz. Da hätte es auch eine Verwarnung oder öffentliche Rüge gereicht. Eine Strafe wäre in Ordnung gewesen, wenn er in z.B. geschlagen hätte oder der Schubser so stark gewesen wäre, dass Ocon stürzt.

Ich bin jetzt wirklich kein Verstappen Freund, aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen. Man darf ja auch nicht ignorieren, dass Verstappen wenigstens regelmäßig für die nötige Würze in der faden F1-Suppe sorgt und die F1 braucht eigentlich mehr solche Typen, die wenigstens mal ein bisschen ausrasten. Und wenn Verstappen auf der Strecke auch mal den Kürzeren zieht, dann kann man das auch mal gerne als Karma bezeichnen.
:schumi:

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von HAGA » Mo Nov 12, 2018 9:43 am

Wenn das die Würze der F1 sein soll dann ist ja alles klar. :betrunken:
Was wenn sich einer nicht schubsen lässt, und ihm die Marschbirne einschlägt, darf man das dann auch?
MV gehört richtig bestraft. Zumal er selber schuld war an der Kollision. Vettel muß blechen wegen Nichtbeachtung eines offiziellen, und MV bekommt so gut wie nichts für einen Totalausfall.
Wie hier schon gesagt wurde, RB und FIA züchten sich da einen richtig gefährlichen Fahrer heran.

Davon abgesehen,
richtig geil wie die Rennwagen durch die Kurven fahren. Auf der Strecke ist das mal wieder schön aufgefallen.

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 319
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Mo Nov 12, 2018 9:48 am

Nun gut, dass Ocon Verstappen vor der Situation mind. 1 Runde lang unter Druck gesetzt hat müsste jetzt eig. jeder begriffen haben. Ich finde Mäxle hätte ihn ziehen lassen sollen, dann hätten die den Ärger gar nicht und er hätte das Rennen immer noch gewonnen.

Aber die Situation danach beim Wiegen... :shake:
Schupst ihn da rum, als ob man ihm sein schönes Tut-Tut kaputt gemacht hätte...
Guckt euch Seb in China an, so geht man korrekt an die Situation ran.

Magnussen, Ehrenmann des Rennens :schumi:
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

CountMystery
Beiträge: 109
Registriert: Fr Apr 06, 2018 8:15 pm

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von CountMystery » Mo Nov 12, 2018 9:54 am

Wenn der Wolff auch nur etwas Anstand und Charakter besitzen würde, hätte er dafür gesorgt, dass Hamilton Verstappen wieder vorbei lassen würde.

Verstappen hat nach dem Rennen aus meiner Sicht total unterreagiert. Er hätte Ocon ordentlich eine reinhauen sollen und nicht nur leicht schubsen.

Der Witz ist, dass Ocon praktisch überhaupt nicht bestraft wird. Wenigstens sein letztes Formel-1-Rennen sollte man ihm nehmen.

Hamilton kriegt dieses Jahr bereits den vierten Sieg geschenkt (Baku, Hockenheim, Sotchi, Sao Paulo). Einfach widerlich!

Gut ist aber, dass man klar sehen kann, dass Verstappen der beste Fahrer im Feld ist und Hamilton nur wegen dem überlegenen Auto gewinnen kann. Einen vermeintlichen Top-5-Fahrer wie Ricciardo so nach Belieben zu dominieren, das gab es schon sehr lange nicht mehr.

Mitsuha
Beiträge: 54
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: .:: Livethread Grand Prix von Brasilien - Sao Paulo ::.

Beitrag von Mitsuha » Mo Nov 12, 2018 9:59 am

Danuselli hat geschrieben:
So Nov 11, 2018 10:24 pm
Wallachei? Nein, einfach mal zurück stecken hätte gereicht, einfach im S Lupen weil er wenn er eh "soviel schneller" ist auf der Geraden oder nächste Runde eh wieder eine Chance hat.
Alle großen haben irgendwann gelernt. Die Frage ist: wird MV jetzt aus dieser Situation lernen? Die Befürchtung ist, nein.
Danuselli hat geschrieben:
So Nov 11, 2018 10:24 pm
Das deiner Meinung nach echt der Raceleader jetzt schon überrundenden ausweichen soll und für ihr angekratztes Ego in einem aussichtslosen und wertlosen Rennen einen Kniefall machen soll ist Hohn und Spott
Es geht nicht um Ego oder sonst irgendwas. Ocon war wegen der Reifen deutlich schneller. Es war KEIN Positionskampf. Verstappen hätte also ohne Probleme einfach Platz machen können. CLEVERE Rennfahrer hätten das gemacht (und genau das meine ich mit dem obigen Punkt "Wird er aus dieser Situation lernen?").
Mal abgesehen davon: solange der Wagen noch rollt, ist kein Rennen aussichtslos oder wertlos. In der Regel wird es ihm nichts bringen, das stimmt. Aber man stelle sich vor, auf einmal bricht das absolute Chaos aus (wegen Wetter oder was auch immer). Da kann es dann schon einen Unterschied ausmachen, ob man rundenlang hinter dem lahmen Spitzenreiter herfahren muss oder der einen vorbeilässt und man Vollgas geben kann.

Respekt ist nunmal etwas, das man nur einfordern kann, wenn man auch selbst welchen zeigt.

Antworten