Tops&Flops Australien 2018

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Antworten
Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Tops&Flops Australien 2018

Beitrag von shuyuan » Mo Mär 26, 2018 12:00 am

:top: Ferrari,Vettel mit dem glücklicheren ende
Mercedes ,qualität ohne Zweifel erhaben, aber nur Hamilton reisst es ..
Hülkenberg
Alonso - wenn die karre geht kann Alonso eher was zeigen als van D. P 5 beachtlich.

:flop:
Bottas- der Unfall geht klar auf seine Kappe. Solche kapitalen Fehler kann er sich gegen Hollywood nicht leisten
Force India weit unter den erwartungen
Verstappen -da hätte mehr draus werden müssen.
Sauber :shake:
Haas - nicht schlecht, aber dann....

das Rennen. Öde.
Kommentator -Öde.
mst -öde....dieses layout raubt einem den letzten nerv. Brauch eure analyse und den mist nicht lesen. Hab das rennen gesehen..als konserve. In zukunft werde ich wohl nur noch daruaf zurückgreifen und die zugriffszahlen eurer webseite zum tagesgeschehen werden ohne mich auskommen müssen, bye bye real F1, welcome to showtime :jupi:

Benutzeravatar
MSC-Fan
Beiträge: 38
Registriert: Mi Apr 23, 2008 1:01 am

Re: Tops&Flops Australien 2018

Beitrag von MSC-Fan » Mo Mär 26, 2018 2:34 pm

:top:
  • Vettel:
    • Etwas Glück gehabt, aber immerhin den Sieg sicher nach Hause gefahren
  • Mercedes:
    • Haben leider mal wieder das beste Auto im Feld gebaut
:flop:
  • Das Rennen:
    • Kaum Überholmanöver, Spannung oder irgendetwas dass einen am Sontagmorgen vorm Fernseher hält
  • Verstappen:
    • Etwas zu aggressiv unterwegs gewesen
  • Bottas:
    • Bereits nach dem 1. Rennen der Saison den festen Nr. 2 Status im Team gesichert
  • Williams:
    • Kommen einfach nicht mehr auf die Beine, traurig für ein so einen Traditionsrennstall
  • Haas:
    • Das hätte ein Top Ergebnis werden können, aber das Auto hat Potenzial
:flop: :flop:
  • Saison 2018:
    • Vettel hat zwar gewonnen, aber man hat gesehen wie schnell AMG ist wenn sie wirklich "ernst" machen. Ja klar, dominante Teams gab es schon immer in der F1, aber so extrem noch nie.

AdenauerForst1
Beiträge: 453
Registriert: Do Mär 11, 2004 1:01 am
Wohnort: Adenau+Kenmare+Köln+Köpenick

Re: Tops&Flops Australien 2018

Beitrag von AdenauerForst1 » Mo Mär 26, 2018 6:05 pm

TOP: ............... :roll: Vettels Sieg
FLOP................ :jupi: alles andere
Seit 1970 bin (65) ich F1 Fan.....aber was man jetzt daraus gemacht hat...nicht mehr nachvollziehbar :wuerg: :wuerg: :wuerg:

miss F1
Beiträge: 522
Registriert: So Jul 31, 2011 1:01 am
Wohnort: Österreich

Re: Tops&Flops Australien 2018

Beitrag von miss F1 » Mi Mär 28, 2018 4:31 pm

:top:

ALO und McLaren: Top 5 bzw beide Autos in den Punkten
Ferrari Strategie bei Vettel
Kimi in der Quali
zum Zuschauen ein Nachteil aber Mercedes hat wohl wieder ein "Über"Auto gebaut
die beiden Haas bis zu den Pit Stopps
bewohnt gute Qualität im ORF danke Hausleitner und Wurz

:flop:
VES: übermotiviert
BOT: fehler zu einem ungünstigen Zeitpunkt
die Stopps bei Haas
mangelnde Spannung
Force India: deutlicher Rückfall zu 2017
Williams: in der Fahrerfrage vertan oder taugt auch das Auto eher wenig?
Halo

ArrowsA10B
Beiträge: 88
Registriert: So Mai 09, 2010 1:01 am

Re: Tops&Flops Australien 2018

Beitrag von ArrowsA10B » Do Mär 29, 2018 9:41 am

:flop:
Ferrari-Sieg :arrow: Bestätigt Ferrari, für das Reglement ab 2021 nichts ändern zu wollen/müssen und weiterhin auf stur zu schalten. Führt die F1 langfristig ins Verderben.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4018
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Tops&Flops Australien 2018

Beitrag von Maglion » Do Mär 29, 2018 10:06 am

:top: Es gabe zwei Teams, die sich massiv verbessert haben und das sind McLaren und Haas. Auch wenn Haas die Punkte nicht einfachren konnte, haben sie gezeigt was möglich ist. McLaren hat gezeigt, dass sie mit einem guten Motor auch gute Leistungen abliefern können. Alonso hat sich zwischen die RedBulls geschoben und Vandoorne zwischen die Renault - damit bestätigen sie schon die Vermutungen von 2017, dass das Auto deutlich besser war als der Motor und Toro Rosso zeigt, wo der Honda-Motor tatsächlich hin gehört - ganz nach hinten.
Ich denke, dass McLaren in der Nutzung des Renault-Motors noch Potenzial hat und RedBull noch richtig gefährlich werden können.

:flop: Der größte Absteiger ist bis jetzt Williams - Sirotkin als Vorletzter qualifiziert und Stroll als bester Williams-Fahrer als Vorletzter beim Rennen im Ziel und das mit Mercedes-Power !!! Aber das kommt dabei heraus, wenn man mittelmäßige Paydriver in ein schlechtes Auto setzt. Jetzt werden sie sich wohl noch öfters Fragen nach Kubica anhören müssen, auch wenn sie das mächtig anpisst. :naughty: :lol: Die Frage beim Leistungsmaßstab Stroll ist doch, wie gut/schlecht ist er wirklich? Denn ich glaube nicht, dass Massa ein hochwertiger Maßstab war und so Stroll besser eingeschätzt wird, als er ist.

Williams zeigt das ganze Dilemma der F1, wo finanzschwache Teams dazu gezwungen sind auf langsamere Paydriver zu setzten, um ihre Rechnungen bezahlen zu können und da addieren sich dann die Rückstände von Auto und Fahrer und die Teams landen im Nirgendwo. Man hat 2017 an Alonso gesehen, was ein Top-Fahrer aus einer Honda-Krücke herauskitzeln kann - wären da nicht die ganzen Ausfälle gewesen, wären deutlich mehr Punkte drin gewesen.
Force India konnte auch noch nicht überzeugen, aber da habe ich noch Hoffnung, dass sie sich noch deutlich steigern können.
SimSeat-Racer

Benutzeravatar
Sherry
Beiträge: 1943
Registriert: Do Jul 10, 2008 1:01 am
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Tops&Flops Australien 2018

Beitrag von Sherry » Do Mär 29, 2018 1:14 pm

:top: Vettel, Haas, leclerc

:flop: :top: Mclaren, das Rennen allgemein,...

:flop: Bottas, Williams, Force India, Halo sieht in der onboard am schlimmsten aus - hatte das Gefühl man sitzt in so einer Laufhilfe für Babys

Antworten