.:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
vandamm
Beiträge: 626
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von vandamm » So Mär 25, 2018 9:05 am

Juppi geh deinen Benz waschen oder bastel dir was zurecht, warum Mercedes unterlegen ist....

Man wünscht sich fast das Original Domi zurück :mrgreen:

Geiler Sieg von Vettel und gleich die wäre Mercedes Pace... Drecks Verarsche. Lauda wird gleich ins Mikrofon heulen, dass Mercedes hinten dran ist...
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Stromberg
Beiträge: 168
Registriert: So Sep 21, 2014 1:01 am
Wohnort: HH

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Stromberg » So Mär 25, 2018 9:09 am

Ferrari meilenweit überlegen, dass ich nicht lache.
Mercedes weit überlegen würde ich auch nicht so sehen, eher dank Quali Modus + vorne wegfahren (Das was ich Red Bull/Vettel jahrelang vorgeworfen habe, ist halt jetzt bei Merc/HAM)
Vettel war ein einziges Glückskind, Raikkönen war sogar auf einem Level wie Vettel.
Die komische Situation aus VSC und dann normalen SC, das brachte dem Vettel die gute Position sonst nichts.
Powermodus von Merc bringt anscheinend nicht so viel, wie in den letzten Jahren.
Melbourne ist nicht die überholfreundlichste Strecke.
Warten wir mal Malaysia und China ab, dann kann man urteilen.
Schade um die HAAS.

Bouteille
Beiträge: 249
Registriert: Fr Jun 14, 2002 1:01 am
Wohnort: den Bergen

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Bouteille » So Mär 25, 2018 9:38 am

Warum tu ich mir sowas jedes Jahr aufs Neue an? Etwas muss mit mir nicht stimmen... :betrunken:

Dissident
Beiträge: 8721
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Dissident » So Mär 25, 2018 10:53 am

Die RTL Clowns total damit überfordert das VSC zu verstehen: im Prinzip hat sich der Vorsprung von Vettel dadurch verdoppelt(einfach formuliert, wer es genauer haben will vergleicht den Faktor der Durchschnittsgeschwindigkeit mit und ohne VSC), da der Abstand im Renntrim 11,5 Sekunden gewesen ist aber durch das niedrigere Tempo die Autos in dieser Zeit viel weniger weg zurücklegen.. und 23 Sekunden reichen für einen Stopp. So einfach kann man es erklären... da brauchen die von Mercedes auch nichts groß zu analysieren, lieber Cleverle(der war nämlich auch mit der Situation überfordert) :jupi:

Mercedes klebte so nahe am Ferrari, krank. Der Hammel fuhr schnellste Rennrunden obwohl er im DRS Fenster war. Das zeigt die Dominanz. Der Red Bull klebte mir auch zu krass am Iceman, das verheißt ebenso nichts gutes(Für Ferrari)

Der Abstand ist jetzt schon größer als 2017 zu beginn, das heißt ich rechne nicht mit einem Schlagabtausch wie letztes Jahr bis Rennen 5/6, ich glaube dass sich Mercedes schon früher durchsetzen wird.

Als hätte die F1 nicht genügend Probleme kommt dieses Jahr das Überhitzen des Motors hinzu. Wird uns wohl länger begleiten... vielleicht fliegt ja endlich mal der Mercedes Motor hoch, das wär was...

Highlight des Rennens 1: Alonso, der Beißer.
Highlight des Rennens 2: Hollywood der geglaubt hat dass das Rennen ein Selbstläufer wird, mal wieder nix gepeilt hat und am Ende nur noch Blöd aus der Wäsche gucken konnte.

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von HAGA » So Mär 25, 2018 11:54 am

Dissident hat geschrieben:
So Mär 25, 2018 8:27 am
Die ziehen ne Show ab und verkaufen uns für Blöd, wie kann man da noch für Zermedes sein?

Das krasseste war letztes Jahr wie Bottas den Stroll in Baku aufgefressen hat... kein anderes Team/Motor hätte gegen den Williams eine Chance gehabt, Bottas hingegen schoss am Ende mit Überlichtgeschwindigkeit vorbei.
Bestechlichkeit bei Haas, Raikkönnen Opfern ist auch Kacke, obwohl der ja mit seiner Rolle als Wasserträger einverstanden zu sein scheint.

Falsche Startzeit auf einer Fachseite :roll:

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5000
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Helldriver » So Mär 25, 2018 12:51 pm

HAGA hat geschrieben:
So Mär 25, 2018 11:54 am
, Raikkönnen Opfern ist auch Kacke, obwohl der ja mit seiner Rolle als Wasserträger einverstanden zu sein scheint.
Doch obwohl TV-Experte Nico Rosberg findet, dass Ferrari Räikkönen strategisch für Vettel geopfert hat, kann der "Iceman" mit dem Ergebnis gut leben: "Mit dem dritten Platz bin ich zufrieden.
Im letzten Jahr wurde Kimi auch öfter für Vettels Strategie misbraucht. Einen besseren Wasserträger kann man sich gar nicht wünschen. Der lässt sich sogar Siege wegnehmen, um Vettel zu helfen.

Wann hat Kimi seine Eier verloren?
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Dissident
Beiträge: 8721
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » So Mär 25, 2018 2:04 pm

Schrottas hat sich ja letztes Jahr auch ganz leicht dem Willen des Teams gebeugt. Vettel hat bewiesen dass er konstanter und schneller fährt als Kimi. Kimi steht schon seit Jahren auf der Kippe und das war schon seit 2008 so, wieso also wird das jetzt an Vettel fest gemacht? Er konnte sich nicht mal wirklich gegen Grosjean bei Renault durchsetzen.

Sehe daher keinen Grund alles auf Kimi zu setzen, zumal sein Zug längst abgefahren ist. Es wundert mich dass er noch die Motivation findet den ganzen "Formel 1 Zirkus" mitzumachen.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5000
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Helldriver » So Mär 25, 2018 2:23 pm

Kimis Motivation scheint generell (seit 2008) ein Problem zu sein. Bei Lotus gabs ab Mitte der Saison Streitigkeiten um die ausbleibenden Gehaltszahlungen. Ab einem bestimmten Punkt ist er nur noch mitgefahren und hat in Abu Dhabi angeblich sogar mit Absicht die Kiste am Start gecrasht.

Sobald er keinen Bock hat oder das Team auf einen anderen setzt, fährt er einfach motivationslos für die Kohle.
Da fehlt einfach der letzte Ehrgeiz. Vettel würde nie im Leben einen Sieg herschenken.

Teamorder sind normal und gehören dazu. Früher hat man wenigstens gewartet, bis einer der Piloten in der WM rechnerisch keine Chance mehr hat. Nun passiert das schon beim ersten Boxenstop der Saison. :roll:
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

HAGA
Beiträge: 4429
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von HAGA » So Mär 25, 2018 2:56 pm

Wann hat Kimi seine Eier verloren?
Jedenfalls hat er sie zur Zeit gut Vermarktet. Echt schade drum.

Hoffentlich war das der einzige Ferrari Sieg. Der Laden ist momentan nicht meins. Titel hin oder her.

lulesi
Beiträge: 2225
Registriert: Sa Aug 17, 2002 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von lulesi » So Mär 25, 2018 3:26 pm

Kimi ist weder geopfert worden, noch hatte ehe einen Nachteil. Wenn die VSC Phase nicht gekommen wäre, wäre Vettel ganz normal als deutlich Dritter herausgekommen. Hätte Ferrari versucht Vettel an Kimi vorbeizubringen, dann hätten Sie den Undercut oder Stallregie einsetzten müssen.
Ferrari hat einfach die Strategie gesplittet um überhaupt etwas zu versuchen, und durch viel Glück und falschen Daten aus dem Mercedes "Wir verarschen die Zuschauer und berechnen wieviel Tempo wir rausnehmen müssen" Computer ist Vettel durch extrem viel Glück nach Vorne gekommen.
Im letzten Jahr war es in China umgekehrt, da hat Hamilton wegen der VSC gewonnen.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6148
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von seahawk » So Mär 25, 2018 5:16 pm

Das eigentliche Problem ist ja eher, dass der klar schnellere Hamilton nicht mal in die Nähe kam, weil die Karre überhitzte und die Vorderreifen baden gingen. Zweikämpfe werden damit dieses Jahr noch unwahrscheinlicher, weil hinterherfahren nun sofort einen mehrfachen Nachteil bedeutet.

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2405
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von TifosiF40 » So Mär 25, 2018 5:28 pm

Die neuen Onscreen-Grafiken (nennt man das so?) schießen m.E. etwas über das Ziel hinaus. Permanent wird irgendwas bunt eingeblendet, ein ständiges Rumgezappel in den tollsten Farben. Mit den entsprechenden "Stoffen" macht das vielleicht sogar Spaß.
Stand up (for the) Champion

Dissident
Beiträge: 8721
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » So Mär 25, 2018 5:54 pm

seahawk hat geschrieben:
So Mär 25, 2018 5:16 pm
Das eigentliche Problem ist ja eher, dass der klar schnellere Hamilton nicht mal in die Nähe kam, weil die Karre überhitzte und die Vorderreifen baden gingen. Zweikämpfe werden damit dieses Jahr noch unwahrscheinlicher, weil hinterherfahren nun sofort einen mehrfachen Nachteil bedeutet.
keine Sorge, dein Rapper wird schon den geschenkten Titel nicht verkorksen, sooooo schlecht und unfähig ist der Hammel nun auch wieder nicht.

Das Team wird ihn da mal wieder durchboxen und klein Lewis das Einmaleins der Formel 1 erklären.

Was haben Lügenlewis, Danner und Waßer gemeinsam? Alle 3 sind mit den Auswirkungen eines VSC überfordert. "Was?wer?wo?

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6148
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re:

Beitrag von seahawk » So Mär 25, 2018 6:38 pm

Dissident hat geschrieben:
So Mär 25, 2018 5:54 pm
keine Sorge, dein Rapper wird schon den geschenkten Titel nicht verkorksen, sooooo schlecht und unfähig ist der Hammel nun auch wieder nicht.

Das Team wird ihn da mal wieder durchboxen und klein Lewis das Einmaleins der Formel 1 erklären.

Was haben Lügenlewis, Danner und Waßer gemeinsam? Alle 3 sind mit den Auswirkungen eines VSC überfordert. "Was?wer?wo?
Mir ist es völlig egal wer den WM-Titel gewinnt. Der Scheiß ist so dämlich geworden, dass es noch nicht einmal mehr lustig ist den Hamilton Fanboy zu geben, weil es am Ende es sowieso niemanden mehr juckt wer den Titel gewinnt. Das von mir beschreibene Problem zeigte sich aber in allen Zweikämpfen, wenn man nicht schnell vorbei ist, dann macht es keinen Sinn es zu versuchen.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6433
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Jan » So Mär 25, 2018 7:54 pm

Fazit, Ferrari, oder auch RBR werden dieses Jahr nur gewinnen, wenn der Benz oder das Benzteam versagt.

So gewinnt man aber keine WM, also wird kein weg an LH 44 vorbeiführen.

Das Rennen an sich war dann doch nicht so übel wie gedacht, aber nur weil ich bei jeder Reklame sssst machen konnte mit der Fernbedienung, ich hoffe dann doch bald, das TV pro endlich kommt, positiv überrascht war ich von der Analyse mit Rosberg, das war sehr cool, viel besser und interessanter wie mit Opa Lauda, der schon Jahrzehnte aus dem Auto raus ist, und eh nur seine Louise im Kopp hat, das die bloß gewinnt, Rosberg ist wurscht wer gewinnt.
Auch Glock in 14 Tagen wird sicher nett.
Aber Halo geht gar nicht, es muss unbedingt das Shield her, wenn schon so ein Scheiss ans Auto muss.

Dissident
Beiträge: 8721
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Dissident » So Mär 25, 2018 8:31 pm

Der Motorsport steckt allgemein in der Klemme... bis auf die MotoGP(immer noch der beste Motorsport aller großen Rennserien) und die Nordschleife(fahre dieses Jahr wieder hin) straucheln viele große Rennserien, kein Wunder dass die Formel E ins Rampenlicht gerückt wird, wäre die F1 faszinierend dann müssten wir nicht über die Popularität der Formel E sprechen.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4162
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Maglion » So Mär 25, 2018 10:50 pm

Ich habe das Renne als Aufzeichung in 30 Minuten inkl. Siegerehrung angeschaut und habe alles wesentliche gesehen und selbst in einer so komprimierten Fassung, war das Rennen nicht spannend - man könnte es maximal als interessant betiteln, aber möchte man ein Rennen komplett (live) sehen, das stellenweise höchstens interessant ist? Wenn ich etwas interessantes sehen möchte, dann schaue ich mir eine gute Doku an, aber doch kein F1-Rennen!

Positiv war für mich das Ergebnis, denn der Sieg von Vettel zeigt, dass keine Überlegenheit etwas nützt, wenn sie nicht konsequent genutzt wird und die Gesichter der Mercedes-Bosse, die sich ihrer Sache zuvor sehr sicher waren, war es schon wert die Aufzeichnung anzuschauen. :naughty:

Aber ich denke, dass Mercedes aus den Fehlern lernen wird und sie werden bei den nächsten Rennen, bei denen sich ihre Stärken erst richtig zeigen werden, auf Nummer sicher gehen und entsprechend klar gewinnen.
Ich befürchte, dass jeder, der die F1 schaut, weil er auf einen echten Kampf um die WM hofft, schon in den nächsten Rennen dieser Illusion beraubt wird und dann wird es schwer Argumente zu finden, um das ganze Theater trotzdem aufmerksam live zu verfolgen. Schon alleine wenn Bottas in Zukunft auf Platz 2 Hamilton abschirmt, wovon ich ausgehe, dürften die Rennen richtig öde werden.

Ich bin auf die EInschaltquoten von RTL gespannt, denn die müssten ja so hoch sein, wie die addierten Quoten von RTL + Sky aus 2017 und ich denke nicht, dass das so hinhauen wird und falls sich die Mercedes-Dominanz bestätigt, werden viele Zuschauer verloren gehen.

Was ich etwas erstaunlich fand, war die Ignoranz von RTL in Bezug auf ihre neue Rolle als Exclusivanbieter der F1 in Deutschland - ich hätte eigentlich erwartet, dass sie die F1 wieder etwas mehr Sendezeit schenken, um diese dann auch sinnvoll zu nutzen - da hätte man die Gunst der Stunde nutzen können, um das Format zu modernisieren. Meiner Meunung nach kam z.B. Rosberg viel zu wenig zu Wort, obwohl er sicher deutlich mehr mit Substanz beitragen könnte. Rosberg ist ein schlauer Bursche, der sich gut artikulieren kann, sympathisch rüber kommgt, der schlagfertig ist und über ein enormes und aktuelles Wissen zur F1 verfügt - für mich gehört er in die Kommentatoren-Kabine, denn genau da könnte er sich voll einbringen und die RTL-Übertragung massiv aufwerten.

Wenn man die F1 nüchtern betrachtet, dann wird wohl der Kampf auf den Plätzen hinter Ferrari für interessante Rennen und Zweikämpfe sorgen - McLaren, Renault und Haas sind sehr dicht zusammen und auch die Fahrer dieser Teams versprechen nette Rennaction. Bei RedBull bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob sie eher zur Spitzengruppe mit Mercedes und Ferrari gehören oder sich eher nach hinten orientieren müssen, um ihre Position zu verteidigen.

Verstappen hat mal wieder zu viel gewollt und zu wenig gekonnt - da muss man sich schon fragen, ob es noch eine Lernkurve gibt oder ob das jetzt das Ende der Fahnensteange für ihn ist. Klar ist es unterhaltsam, wenn er mit allen Mitteln und viel Risiko versucht sich nach vorne zu kämpfen, aber das ist doch alles total sinnlos, wenn am Ende nichts bei rum kommt und ihn diese Taktik/Fahrweise mehr schadet als nützt. Er macht da weiter, wo er letzte Saison aufgehört hat - hinter Ricciardo, für den es reicht, eingach nur eine solide und beständige Leistung abzuliefern, um Verstappen zu schlagen.
SimSeat-Racer

Dissident
Beiträge: 8721
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » So Mär 25, 2018 11:12 pm

Im Zweifel bleibt man so lange draussen so lange die Reifen gute Rundenzeiten hergeben, sofern kein VSC oder SC rausfährt, gibts keinen Grund verfrüht an die Box zu fahren, vielleicht lernt das Mercedes auch irgendwann einmal. Ferrari hingegen neigte dazu(auch wegen der Rolle des ewigen Zweiten) volles Risiko zu gehen und bspw. wie damals in Spa teilweise zu lange draussen zu bleiben.(auch gegen die Empfehlungen des Reifenherstellers)

kombiniert man den frühen Stopp von Mercedes("Lasst den anderen auch mal ein paar Runden im Rampenlicht da vorne") mit der Show gestern vor dem letzten Run in Q3(plus der ewigen Beteuerung dass die anderen nahe dran sind) so kriegt man das Gefühl dass es im Interesse von Mercedes ist allen vorzumachen dass die F1 spannend ist... Marketing-Zwecke?

Glaube nämlich nicht dass die wirklich so bescheiden sind und ernsthaft daran glauben. Bei so einer Dominanz käme Ehrlichkeit besser rüber als diese falsche Bescheidenheit.(vor allem nach 4 Titeln in Folge)

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6148
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von seahawk » Mo Mär 26, 2018 7:19 am

Man sieht es ja, dass sie selber sagen, dass sie nach Vorgabe gefahren sind und ihr Tempo nur an Ferrari ausrichteten. Sie hätten jederzeit schneller gekonnt und Toto ist sicher, dass sie in 4 Runden auch 4 Sekunden mehr Vorsprung raus fahren hätten können.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16219
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Re:

Beitrag von shuyuan » Mo Mär 26, 2018 9:17 am

seahawk hat geschrieben:
So Mär 25, 2018 6:38 pm
Mir ist es völlig egal wer den WM-Titel gewinnt. Der Scheiß ist so dämlich geworden, dass es noch nicht einmal mehr lustig ist den Hamilton Fanboy zu geben, weil es am Ende es sowieso niemanden mehr juckt wer den Titel gewinnt. Das von mir beschreibene Problem zeigte sich aber in allen Zweikämpfen, wenn man nicht schnell vorbei ist, dann macht es keinen Sinn es zu versuchen.
hast Recht, aber im Grunde genommen hatten wir es schon vorher im Thema. Australien ist keine Messlatte der Kräfteverhältnisse.
Mercedes wird wie ich schon sagte vorn stehen. Dass Bottas abgeka...ist naja...Ferrari mit lück gewonnen.
Im Grunde fängt es wirklich an wie es aufgehört hat, mit dem unterschied, dass man vermutlich heute mit den LKWs nicht mehr von ganz hinten nach vorn kann.
Aber wie gesagt ,Australien halt....

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6148
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von seahawk » Mo Mär 26, 2018 10:08 am

Imho ist es schlimmer geworden. Wenn Bottas beschreibt, dass man ab 3 Sekunden Abstand zum Vordermann bereits Grip verliert und man ab einer Sekunde Rückstand massiv Performance verliert, dann ist das ein neuer Negativrekord. Man muss mal bedenken, dass Bottas mit dem Mercedes nur 3 Autos überholt hat. 3 verdammte Autos, die im Training 2 Sekunden langsamer als der Merc waren. Das wird auf anderen Strecken wahrscheinlich nicht wesentlich besser.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6433
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Jan » Mo Mär 26, 2018 10:34 am

....dazu kommt, wie Ham ja auch selber sagte, die müssen Motor schonend fahren, weil die nur 3 !!! für die ganze Saison haben (dank Ferrari), total plem plem. :betrunken:

Will ja keiner wie früher Quali Motoren, aber so 6 bis 8 Motoren dürften das schon gerne sein pro Jahr und Pilot.

Dissident
Beiträge: 8721
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Dissident » Mo Mär 26, 2018 12:59 pm

Im Qualifying war man 1 sekunde schneller als letztes Jahr und die Topspeeds scheinen auch zu zeigen dass DRS und Windschatten dieses Jahr ein größerer Faktor sind. Ferrari kam nur auf 295. Mit DRS waren 320 möglich.

Das Hinterherfahren ist erschwert und man muss auf die Motorentemperatur achten(deswegen fuhren einige auch aus dem Windschatten raus(wie HAM bei VET)

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21055
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Feldo » Mo Mär 26, 2018 5:01 pm

Jan hat geschrieben:
Mo Mär 26, 2018 10:34 am

Will ja keiner wie früher Quali Motoren...
Warum eigentlich nicht?

Geld spart man doch sowieso dabei nicht.
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6433
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: .:: Saisonvorschau und Livethread GP von Australien - Melbourne ::.

Beitrag von Jan » Mo Mär 26, 2018 6:08 pm

Feldo hat geschrieben:
Mo Mär 26, 2018 5:01 pm
Geld spart man doch sowieso dabei nicht.
Doch, deswegen hat man die Quali Motoren ja damals eingemottet.Die würden ja sonst wieder wie die doofen nen Quali Motor entwickeln, der nur das Quali hält, und danach für die Tonne ist.
Was man allerdings machen könnte wäre ein Extra Trainings und Quali Motor der schon so 5 komplette Wochenenden halten müsste, also inkl aller Trainingseinheiten, dann würde der Rennmotor weniger beansprucht werden, und müsste dann vermutlich auch weniger geschont werden.

Antworten