Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Antworten
vandamm
Beiträge: 1140
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von vandamm » Fr Jul 17, 2020 3:16 pm

Ich muss mich hier mal förmlich bei allen Hamiltonfans für mein Gehetze gegen den größten F1 Fahrer aller Zeiten entschuldigen. Ich war von den Schumachererfolgen einfach verblendetet. Aber nachdem ich StartingGrid und die Begründung von Fischer und Waschkau gehört habe bin ich mir sicher, dass Schumi mit seiner Traktionskontrolle und Vettel mit seinem Ölmotor einfach nur Betrüger sind und eigentlich ihre Titel aberkannt werden müssen.

Aber zurück zum Glorreichen. Er wird seine 8 Titel und mehr als 100 Siege 2021 eingefahren haben. Rennen wie Österreich 2 2020 zeigen wie perfekt er ist. Der einzige Fahrer, der in der Nässe seine Reifen auf Temperatur bekam. Eigentlich ein Witz von Pirelli. Viel Wasser und die Reifen funktionieren nur am Benz und mit DAS. Sorry alte Gewohnheit durch den Göttlichen natürlich.

Bottas ist ein richtiges Speedmonster. Der war im Regen so schnell, dass nur der Überwiegende den Unterschied machen konnte. Um Bottas zu schützen wurde das Gerücht gestreut er hatte eine verglaste Bremsscheibe. Er glaubt es selbst auch so überzeugend kann Toto und Lewis die Schutzbehauptungen für ihn vermitteln. Oh es ist einfach der Übergroßzügige. Wie nett es zum Rosberg mit seiner schwierigen asozialen Herkunft war. Da lag 2 mal Dreck in Kanada und der USA auf der Piste. Der Allwissende hatte es gesehen und das Auto des Einzelkindes davor bewahrt da durchzuführen. Einfach nur großartig. In Österreich hat er einmal verhindert, dass der Drecksbengel die Strecke verlässt. Als Rosi von den mit Unverständnis behafteten FIA Stewards bestraft werden sollte, wollte er es mit den mitfühlenden Worten "Bestarft die alte Dreckssau endlich " verhindern. Auch in Kanda hatte der Übergroße versucht Vettel zu verteidigen mit den Worten " Er wollte mich umbringen. Musste Bremsen und etwas lenken..." Oh diese deutschsprachigen Betrüger.....

Der größte Weltmeister aller Zeiten ist wie Norman sagte der fairste Fahrer aller Zeiten. Albon wird es bestätigen....

Vor seinem politischen und sozialen Engagement gehe ich jeden Morgen aufs Knie. Ich denke jeden Morgen daran beim Kotzen. Sorry ich war halt zu lange Schumifan und schäme mich. Ich hoffe die Queen dankt für ihn ab, England wird wieder eine 100 % Monarchie und die vergessenen Menschen in den USA kehren zurück zu King Lewis. Nur so kann man Rassismus beenden und nur der Erleuchtete kann es....

Der Grandiose führte Mercedes wieder zum Erfolg, nachdem der Assibengel und der Betrüger Mercedes ins nichts führte. Aber dann war er da und es wart Licht und Erfolg. Die überlegene Konkurrenz wurde persönlich vom Überraschenden besiegt. 5 Jahre wurde Mercedes von Token technisch unterdrückt, aber der Er konnte allein gewinnen. Seht es ein, selbst Williams wäre WM geworden mit dem Überragenden. Ferrari und RB betteln jede Saison und er nimmt sich die kleine Rentnerbenzfirma in seine Obhut und erzeugt gigantischen Glanz.

Oh ich war so verblendet und muss auf meinen Knien gebeugt Kotzen nachdem ich diese Scheiße schreiben musste. Norman und Ole bitte bitte zuviel Schinken macht dumm...

Die F1 hat Corona überlebt. Jetzt bitte faires Rennen ohne Beschränkungen...
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Mitsuha
Beiträge: 268
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Mitsuha » Fr Jul 17, 2020 3:53 pm

Es gibt kein objektives Kriterium für "Der Beste aller Zeiten".

Ergo erübrigt sich eine Diskussion darüber, da die Meinung, wer "Der Beste aller Zeiten" eine sehr subjektive ist. Ausserdem würde eine Einstufung als "Der Beste aller Zeiten" bedeuten, dass niemals mehr ein besserer kommen kann.

Fazit: Thread fürn Arsch, kann geschlossen werden, danke.

Jim Quark
Beiträge: 26
Registriert: Do Mär 12, 2020 10:46 am

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Jim Quark » Fr Jul 17, 2020 5:30 pm

@Mitsuha
Richtig, die Debatte über DEN Besten wird seit Jahrzehnten geführt - und führt seit Jahrzehnten zu nichts. Es gibt aber die Statistik, und die ist unbestechlich. Natürlich ist auch die Statistik unfair, denn die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen haben sich über die Jahrzehnte hinweg dramatisch geändert. Hinsichtlich Anzahl der Rennen, Unfallrisiko, Defekthäufigkeit, usw.

Als Tatsache bleibt festzuhalten: Die Erfolge von Schumacher und (vor allem) Vettel werden immerzu damit begründet, dass sie hochüberlegene Sportgeräte zur Verfügung hatten. Stimmt, zumindest teilweise. Es gibt aber nur wenig Fahrer, die in unterlegenen Autos die WM holten. Und dann war oft das Schicksal beteiligt. Auf Hamilton wird die "überlegenes Auto"-Theorie relativ selten angewendet, obwohl sie gerade bei ihm so sehr zutrifft. Ich las nach dem Steierquark-Qualy wieder, dass Hamilton so ein einzigartiger Regengott ist. Warum hat er aber dann schon so oft im Regen gegen den Nichtskönner und völlig überschätzten Vettel verloren? Hamilton lebt in und von dem Selbstvertrauen, dass er ein in jeder Hinsicht überlegenes Auto hat und ihm der nächste WM-Titel so oder so sicher ist. Er kann sich auch mal einen Fehler erlauben, das ändert am Endergebnis nichts. Mit diesem Wissen lässt sich stark auftrumpfen. Denn zweierlei ist im Sport sicher: Bayern München holt im dt. Fußball das Double, Hamilton/Mercedes holen es in der F1.

Techno
Beiträge: 689
Registriert: Mi Mär 07, 2001 1:01 am
Wohnort: Deutschland, 97070, Würzburg

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Techno » Sa Jul 18, 2020 3:03 pm

Schumacher ist ein unfairer Vergleich für Hamilton.

Wenn Schumacher im Benetton, vor allem in Mischverhältnissen- Sekunden pro Runde auf das ganze Feld gutmacht, dann ist das eine sehr deutliche Demonstration von Überlegenheit.

Diese Chance hat Hamilton weniger. Zum Einen ist der Mercedes konstant besser als der Benetton es je war. Zum Anderen ist die F1 heute professioneller und das Niveau einfach konstant höher so dass ein Spitzenfahrer nicht mehr so dominieren kann.

Dazu kommt, dass Hamilton eben DOCH Momente hatte in denen er dominierte. So hat er als (gut vorbereiteter) Rookie im gleichen Auto Alonso geschlagen. Das ist ein Riesending!

Bedauerlicherweise ruiniert Hamilton sein Image selbst. Auch wenn ich viel mehr Interviews von Schumacher als Hamilton verfolgt habe, so habe ich nie von Schumacher Unsinn gehört wie: "I am great under these conditions!" oder anderen Quark den ich hier nicht zitieren will. Stattdessen gab es schon vom jungen Schumacher entspannte und sachliche Aussagen mit denen er sich eben NICHT auf einen Sockel hob. (vgl:

Code: Alles auswählen

https://www.youtube.com/watch?v=Uk2p2nRK-p4
4:30)

Das ist in gewisser Weise tragisch. Man stelle sich Hamilton vor, der so ruhig und entspannt daherredet und ansonsten die Fakten für sich sprechen lässt. Aber das kann er anscheinend nicht.

Benutzeravatar
Kubica-Fan
Beiträge: 2434
Registriert: Sa Aug 05, 2006 1:01 am

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Kubica-Fan » Sa Jul 18, 2020 10:59 pm

Lewis H. ist ein verdammt guter Fahrer, sicher einer der besten aller Zeiten.

DER Beste? Das ist unmöglich zu sagen.

Früher hat man nicht mit 18, 19 Jahren im F1 Cockpit gesessen (was alleine die Saisons reduzierte, welche man fuhr), es war gefährlich (Ja, es gab auch noch Extremfälle wie Bianchi, aber die Formel1 ist heute dermassen sicher, 100.000km auf der Autobahn sind gefährlicher als 100.000km in de Formel1..) und dadurch gaben auch einige Fahrer ihren Rücktritt, obwohl sie erfolgreich waren. Dazu kommt das es früher VIEL weniger Rennen gab UND die Zuverlässigkeit schlecht war.

Heute hast du nahe 100% Zuverlässigkeit, bei 20++ Saisonrennen.

Wenn du in einem überlegenen Auto sitzt und dein Teamkollege schlechter ist als du, gewinnst du locker 15+ Rennen (oder solltest es, jedenfalls...)

Fazit: Hamilton ist, wie schon geschrieben, ein absoluter Ausnahmekönner auf dem Niveau der Besten, aber "der Beste aller Zeiten" ist er nicht, weil es diesen so nicht gibt.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4509
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Maglion » So Jul 19, 2020 5:51 pm

Hamilton ist noch nicht mal der erfolgreichste aller Zeiten, das schafft er wahrscheinlich 2021, wenn er den 8 Titel holt.
Durch die deutlich mehr Rennen je Saison, als zu Schumi-Zeiten, hat er es natürlich viel leichter die meisten Siege zu holen.

Hamilton hat bei seinen WM-Titel nur selten zu Kämpfen, was in erster Linie am Auto lag und dass er die sichere Bank Mercedes so lange nutzt, wie nur möglich, wo die Titel nicht gerade eine echte Herausforderung sind.
Zudem hat Hamilton gegen Rosberg eine WM verloren, dieser Makel ist mit das stärkste Argument dafür, dass er der Betser aller Zeiten ist. Auch gegen Button hat er eine Saison bei McLaren verloren - erwartet man das vom Betsen aller Zeiten?

Der Sieg gegen Alonso hatte zudem einen faden Beigschmack, da er im Team als Liebling von Ron Dennis und den Medien schnell bevorzugt wurde, was Alonso nicht so einfach akzetiert hat und am Ende hat Hamilton die WM selbst weggeworfen und Raikkönen geschenkt - echt peinlich und nicht eines "Besten aller Zeiten" würdig.
Wenn Hamilton schon ein Button oder Rosberg auf gleichem Material besiegen konnten, wie würde das wohl aussehen, wenn Verstappen, Vettel oder Leclerc auf gleichem Material gegen ihn antreten würden? Button oder Rosberg sind zwar WM Sieger, aber ich würde nicht behaupten, dass sie zu den Top 10 der Weltmeister gehören.


Hamilton hatte in der F1 4 Teamkollegen und hat gegen 2 verloren - sorry, aber das klingt nicht nach "Der Beste aller Zeiten"
Aus diesem Grund gönnen eben viele Hamilton die Rekorde nicht, was durchaus nachvollziehbar ist.

Wenn man schon 8 bzw. 9 Jahre (2021) auf überlegenen Material um die WM-Titel kämpfen kann, sollte man nach einer gewissen Zeit eine neue Herausforderung suchen, z.B. ein neues Team oder einen wirklich starken Teamkollegen - vor beidem hat sich Hamilton gedrückt bzw. es geschickt vermieden. Schumacher, Vettel und Alonso haben am mehrfach WM zu Ferrari getraut und nur einer hat dort wirklich etwas aufgebaut und konnte die Früchte der eigenen harten Arbeit ernten, zu einere Zeit in der die F1 Piloten noch zig tausende Testklilometer abspulen mussten, um am Material zu arbeiten.
Hamilton hatte diese Herausforderung nie und konnte sie so auch selbst nicht meistern. Bei Mercedes ist sein Einfluss und sein Beitrag am Auto deutlich geringer, als bei Schumacher. Hamilton ist in erster Linie nur Fahrer und diesen Job macht er wirklich sehr gut, aber eben nicht perfekt (Stichwort Rosberg / Button) und ohne großem Anteil am wirklich entscheidenden Faktor der aktuellen F1, der Konkurrezfähigkeit des Autos, hier erntet er nur die Füchte, die sein Team ihm vor die Nasen hält.

Für mich liegt Hamilton in der Ranliste der Besten auf jeden Fall hinter Senna, Schumacher und Prost. Zudem habe ich auch noch mehr Respekt vor den Leistungen von Niki Lauda in der F1, als von den Leistungen von Hamilton.

Man muss sich nur mal fragen, wann Hamilton mal eine überragende Saison, gegen einen überragenden Gegener gewonnen hat oder wieviele denkwürdige Rennen er auf seiner Liste hat, an die sich jeder erinnern kann. Bei den größten aller Zeit, können sich heute noch viele an solche epischen Schlachten und Leistungen erinnern, obwohl das teilweise schon Jahrzehte her ist. Bei Hamilton war das alles erst vor relativ kurzer Zeit und man muss trotzdem laaaange überlegen, was in diese Katergorie gehören könnte - sollte das beim Besten aller Zeiten nicht anders sein?
SimSeat-Racer

Huhu
Beiträge: 6
Registriert: Fr Mär 30, 2018 4:26 am

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Huhu » So Jul 19, 2020 7:20 pm

Hamilton hat einen Motor an dem niemand ankommt.
Vor 2014 war es ein Bärenstarker Motor. Ab 2014 der einzige WM-Motor.

Wo einer der "Beste aller Zeiten" sein soll der gegen den Teamkollegen die WM verloren hat ....

Herr Vogtmüller
Beiträge: 340
Registriert: Mo Jan 22, 2001 1:01 am
Wohnort: Vogtminster Castle

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Herr Vogtmüller » Mo Aug 03, 2020 11:14 am

Es ist schon amüsant. Früher hat der Schummel-Schumi-Mob als Beweis dafür, dass er der Beste aller Zeiten sei, vor allem auf die Statistiken verwiesen. Jetzt, da Hamilton dieses Argument so gut wie abgearbeitet hat, soll das nicht mehr gelten. Nun ja, das statistische Argument war schon immer dämliches RTL-Zuschauer Geblubber, aber allein dem Schummel-Schumi-Mob, und dessen zunehmend verzweifelteren argumentativen Klimmzügen wegen, ist es nur begrüssen, wenn Hamilton dessen Rekorde atomisiert.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4509
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Maglion » Mo Aug 03, 2020 10:33 pm

Herr Vogtmüller hat geschrieben:
Mo Aug 03, 2020 11:14 am
Es ist schon amüsant. Früher hat der Schummel-Schumi-Mob als Beweis dafür, dass er der Beste aller Zeiten sei, vor allem auf die Statistiken verwiesen. Jetzt, da Hamilton dieses Argument so gut wie abgearbeitet hat, soll das nicht mehr gelten. Nun ja, das statistische Argument war schon immer dämliches RTL-Zuschauer Geblubber, aber allein dem Schummel-Schumi-Mob, und dessen zunehmend verzweifelteren argumentativen Klimmzügen wegen, ist es nur begrüssen, wenn Hamilton dessen Rekorde atomisiert.
Es ist schade, wenn man mit Beleidigungen argumentieren muss, wenn die Argumente ausgehen. Die Schumi-Fans als Mob zu bezeichnen, zeigt eigeltlich nurein Fehlen von Respekt und Erziehung.
Es ist ganz einfach, was Schumacher von Hamilton unterscheidet: Schumacher hat keine Teamduell verloren - Hamilton hat eine WM gegen Rosberg und eine Saison gegen Button verloren. Schumacher hat auch auf unterlegenem Material gewonnen und historische Rennen mit außergewöhnlichen Leistungen gezeigt - bitte nenen vergleichbare bei Hamilton. Schumacher hat es als EINZIGER geschafft, Ferrari von einer Chaostruppe zum Serien-WM zu machen. Hamilton hatte nie ein schlehctes AUto und musste nie in einem schelchten Team fahren und sich dort beweisen. Das SChumacher das nicht alleine geschafft hat, ist klar, aber er und Weber haben viele Weichen dafür gestellt und Schumi hat extrem viel dafür gearbeitet. Hamilton mus bei Mercedes eigentlich nur Auto fahren und selbst hier ist er manchmal überfordert, wenn er nicht weiß, welche Knöpfe er drücken soll - das sollte DEM BESTEN nicht passieren, denn DER BESTE kennt sein Auto aus dem FF. Schumacher hatte bei Ferrari deutlich mehr Verantwortung und Einfluss, was von Hamilton alles ferngehalten wurde, natürlich auch, weil sich die Zeiten geändert haben. Aber kann jemand DER BESTE sein, dessen Aufgabenbreich und dessen Einfluss auf den Erfolg des Teams so eingeschränkt sind, dass sie keine entscheidende Rolle spielen?
Als Berger und Alesi das WM Auto von Schumacher übernommen haben, waren sie damit völlig überfordert, da es für sie nahezu unfahrbar war. Mir wäre es neu, dass Bottas im Mercedes große Probleme hatte, weil es eben einfach zu fahren ist. Reltiviert ein leicht zu fahrendes Auto, das zudem noch allen anderen Autos klar überlegen ist, nicht die Ergebnisse, die damit engefahren werden? Natürlich kann Hamilton nichts dafpr, dass er im überlegenen Auto sitzt, aber dieser Umstand macht es eben auch überflüssig, über sich hinaus wachsen zu müssen. Hat Senna so viele Qualis, gegen einen Nicht-WM verloren, wie Hamilton? Ein Senna hat sich auch einem Gigantenduell (Prost) gestellt und gewonnen. Hamilton hat sich Rosberg und Button gestellt und verloren. Das sind alle Fakten, die man nicht wegdiskutieren kann.

Hamilton ist ein großartiger Fahrer, aber für den Besten aller Zeiten hat seine Karriere zu viele Kratzer und zu kleine Hürden, die er überwinden musste.
SimSeat-Racer

Jim Quark
Beiträge: 26
Registriert: Do Mär 12, 2020 10:46 am

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Jim Quark » Di Aug 04, 2020 9:01 am

@Maglion
Zu viel Ehre, die du Herrn Vogtmüller zukommen lässt. Wer heute noch das Gerede vom "Schummel-Schumi" aus der Gruft holen muss, um etwas Beachtung zu erhaschen, hat sich für jede sachliche Antwort disqualifiziert.

Übrigens:
- Betrugs-Bellof: Sein Team wurde 1984 wg. vorsätzlichen und fortgesetzten Betrugs gänzlich von der WM ausgeschlossen
- Besch...-Button: Sein Team wurde 2005 wg. vorsätzlichen Betrugs für drei Rennen disqualifiziert/gesperrt
- Von Fernando dem Großen und Crash-Gate fange ich hier gar nicht an

Herr Vogtmüller, erklären Sie. Wenn Sie nicht können - künftig einfach den Mund halten.

vuki
Beiträge: 170
Registriert: Sa Jul 28, 2001 1:01 am

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von vuki » Di Aug 04, 2020 9:21 am

Maglion hat geschrieben:
Mo Aug 03, 2020 10:33 pm
Es ist schade, wenn man mit Beleidigungen argumentieren muss, wenn die Argumente ausgehen. Die Schumi-Fans als Mob zu bezeichnen, zeigt eigeltlich nurein Fehlen von Respekt und Erziehung.
Bin ich grundsätzlich deiner Meinung, aber vom generellen Diskussionsniveau hier fällt das (leider) nicht aus dem Rahmen.
Zudem bringt's nicht viel, wenn man auf einen schlechten Post mit einem weiteren schlechten antwortet.
Maglion hat geschrieben:
Mo Aug 03, 2020 10:33 pm
Es ist ganz einfach, was Schumacher von Hamilton unterscheidet: Schumacher hat keine Teamduell verloren - Hamilton hat eine WM gegen Rosberg und eine Saison gegen Button verloren.
...Hat Senna so viele Qualis, gegen einen Nicht-WM verloren, wie Hamilton? Ein Senna hat sich auch einem Gigantenduell (Prost) gestellt und gewonnen. Hamilton hat sich Rosberg und Button gestellt und verloren. Das sind alle Fakten, die man nicht wegdiskutieren kann.
Deine Fakten sind aber leider Quatsch mit Soße. Ein Senna hat sich dem Duell mit Prost gestellt und gewonnen, aber auch mal verloren. Ein Prost hat gegen Lauda gewonnen, aber auch mal verloren. Ein Fangio hat gegen Farina gewonnen, aber auch mal verloren. Ein Jim Clark ist auch mal Stirling Moss unterlegen gewesen. Und so weiter und so weiter.
Ach ja und Schumacher wurde 3 Jahre en suite von Rosberg besiegt. So what.
Maglion hat geschrieben:
Mo Aug 03, 2020 10:33 pm
Schumacher hat es als EINZIGER geschafft, Ferrari von einer Chaostruppe zum Serien-WM zu machen. Hamilton hatte nie ein schlehctes AUto und musste nie in einem schelchten Team fahren und sich dort beweisen. Das SChumacher das nicht alleine geschafft hat, ist klar, aber er und Weber haben viele Weichen dafür gestellt und Schumi hat extrem viel dafür gearbeitet. Hamilton mus bei Mercedes eigentlich nur Auto fahren und selbst hier ist er manchmal überfordert, wenn er nicht weiß, welche Knöpfe er drücken soll - das sollte DEM BESTEN nicht passieren, denn DER BESTE kennt sein Auto aus dem FF. Schumacher hatte bei Ferrari deutlich mehr Verantwortung und Einfluss, was von Hamilton alles ferngehalten wurde, natürlich auch, weil sich die Zeiten geändert haben. Aber kann jemand DER BESTE sein, dessen Aufgabenbreich und dessen Einfluss auf den Erfolg des Teams so eingeschränkt sind, dass sie keine entscheidende Rolle spielen?
Da ist mir zuviel mythische Geschwurbel und "der Beste muss alle Knöpfe kennen" drinnen. Ein Fahrer ist ein zentrales Puzzleteilchen (nicht das ganze Puzzle) für den Erfolg. Arbeiten tun alle viel und...ach das ist einfach sinnbefreit was du da schreibst.
Der Fahrer Jenson Button schaffte übrigens noch unglaublicheres. Er wurde mit einem 1 Euro Team Weltmeister.
Maglion hat geschrieben:
Mo Aug 03, 2020 10:33 pm
Als Berger und Alesi das WM Auto von Schumacher übernommen haben, waren sie damit völlig überfordert, da es für sie nahezu unfahrbar war. Mir wäre es neu, dass Bottas im Mercedes große Probleme hatte, weil es eben einfach zu fahren ist. Reltiviert ein leicht zu fahrendes Auto, das zudem noch allen anderen Autos klar überlegen ist, nicht die Ergebnisse, die damit engefahren werden? Natürlich kann Hamilton nichts dafpr, dass er im überlegenen Auto sitzt, aber dieser Umstand macht es eben auch überflüssig, über sich hinaus wachsen zu müssen.
Ja und das hat auch seine Gründe. Kann man ja mal danach suchen. (Auch wenn überfordert ein bisschen zu drastisch ist. Immerhin konnten Berger/Alesi 96 noch regelmäßig aufs Podium fahren.) Im Endeffekt hat das Fahrverhalten für Schumacher gepasst wie die Faust aufs Auge. Für alle anderen war's offensichtlich nicht das richtige. Kann man aber ein Gedankenspiel machen: Ist man gut, weil man in einem Auto das einem taugt und allen anderen nicht, schnell ist? Ist man aber nicht auch gut, wenn man in einem Auto fährt das allen taugt trotzdem schneller ist als alle anderen?
Maglion hat geschrieben:
Mo Aug 03, 2020 10:33 pm
Hamilton ist ein großartiger Fahrer, aber für den Besten aller Zeiten hat seine Karriere zu viele Kratzer und zu kleine Hürden, die er überwinden musste.
Kann ich auch über Schumacher oder irgendeinen x-beliebigen anderen Fahrer behaupten. Kratzer, Dellen, etc. kann man bei jedem finden.

Im Endeffekt ist die Kür zum Besten immer eine subjektive Bewertung. Für mich gehört Hamilton absolut zu jenem Fahrerkreis, bei dem diese persönliche Kür völlig in Ordnung geht. Gilt auch für einen Schumacher, Senna, Clark,etc.

Getrennt davon gibt es halt noch den statistisch "Besten Fahrer". (Ich würde sagen: "erfolgreichster Fahrer" passt besser.) Diesen Platz hält Schumacher inne. Ablöse scheint aber bald vollzogen zu werden.

Mitsuha
Beiträge: 268
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Mitsuha » Di Aug 18, 2020 7:53 am

Da gerade das Thema "Unterstützung von Vettel bei Ferrari" im Zuge des "Hätte Vettel mit einem Manager mehr Erfolg gehabt?" hochkam und Hamilton gleichzeitig mal wieder einen entspannten Start-Ziel-Sieg als eine der zwölf Taten des Herakles darstellt, kam mir ein Gedanke...

Doni93 (Gott hab ihn selig), seahawk und Konsorten beschwerten sich seinerzeit ja darüber, dass Rosberg nicht den Arsch in der Hose gehabt hätte, seinen Titel verteidigen zu wollen und dass eben Rosberg vor Hamilton geflüchtet sei.

Wenn man sich die letzten Jahre mal so anschaut und die aktuellen Diskussionen, dann kommt man zu nur einer Schlussfolgerung: Rosberg wollte eigentlich weitermachen, aber Mercedes (bzw. Hamilton) hat ihn rausgedrängt. Nicht mehr und nicht weniger. Es wurde dann nach aussen so hingestellt, als hätte Rosberg selbst nicht mehr gewollt, aber ich bin mir heute sicher: Hamilton und Mercedes wollten Rosberg nicht mehr haben, weil er für Hamilton eine zu große Gefahr war.

Smirnoff
Beiträge: 324
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am
Wohnort: München

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Smirnoff » Mi Aug 19, 2020 10:25 am

Um noch einen draufzusetzen:

Nachdem man Rosberg schon 2015 erfolgreich, aber teils offensichtlich sabotiert hat, wollte man es 2016 bisschen professioneller aussehen lassen.
Rosberg durfte auch 2016 nicht Weltmeister werden, doch leider ist Hamiltons Motor in Malaysia verreckt. Das hat das Drehbuch etwas durcheinander gebracht.
Als Rosberg dann in Abu Dhabi zweiter statt wie gewünscht dritter wurde, ist das Faß bei den Mercedes Bossen übergelaufen. Sie haben Rosberg dann hinauskomplimentiert und gebeten es als freiwillig darzustellen. Vielleicht gab es sogar eine Sonderzahlung für das freiwillige zurücktreten.

Leider konnte man den WM Titel 2016 nicht dem Überfahrer Hamilton zuschieben und den Sieg in Abu Dhabi als Heldentat des meist überschätzten vermarkten.

Vergleicht die zwei Zeitabschnitte 2007-2013 und 2014 - heute. Scheinbar zwei komplett unterschiedliche Fahrer. 2007 - 2013 ein zweifelsfrei talentierter und zeitweise schneller Fahrer, aber sehr fehlerbehaftet, schnell lustlos und mit Hang zu Blackouts. (Rote Ampel Kanada 2008) Und ab 2014 aus heiterem Himmel der Heiland, Übermensch und Fehlerlose..... Ja wie geht das denn? Ganz einfach, mit einem absolut überlegenen Wagen und genug reserven muss man auch nicht ans Limit gehen. Kein Limit, keine Fehler. Darum braucht man inzwischen auch für jedes Rennen eine Story, warum der Sieg am seidenen Faden hing und nur dank ihm P1 gerettet werden konnte.

Kurzum, wenn er wirklich kämpfen müsste und nicht das überlegenste Auto der Geschichte hätte und das seit Jahren, wäre er besserer Durchschnitt, aber nicht mehr.

Wurz
Beiträge: 1280
Registriert: Mi Mai 14, 2003 1:01 am

Re: Was stimmt mit euch Hamilton Antis nicht? Er ist doch der Beste aller Zeiten.....

Beitrag von Wurz » Mi Sep 16, 2020 10:27 am

Wer der beste ist, ist für jeden subjektiv zu beantworten. Jeder Fahrer hat Argumente die für und gegen einen sprechen.

Senna wird immer als der größte bezeichnet. Den habe ich aufgrund meines Alters nur sehr kurz miterlebt - aber außer im McLaren hat er nie eine WM gewonnen. Trotzdem war und ist er für viele immer noch der allerbeste. Für viele vor allem Deutsche und Italiener wird Schumacher immer der Beste sein und für viele - vor allem Engländer wird es Hamilton sein.

Schumacher hat im Benetton unglaubliches geleistet und den Ferrari zu alter Stärke verholfen. War er es alleine - Todt und Brawn hatten da schon einiges mit zu reden, sonst hätte Kimi nie WM werden dürfen und auch Massa hätte nicht mehrere Jahre um die WM Kämpfen können.

Hamilton war im Mclaren gleich sehr schnell und hat schon als Rookie gegen den amtierenden Doppel WM im eigenen Team gekämpft. Er hat dann Mercedes zur alten Stärke verholfen - auch nicht alleine Toto und Niki waren da sehr aktiv beteiligt. Ich erinnere mich an Diskussionen hier im Forum, warum Hamilton 2013 zu Mercedes wechselt - dort wird er nie wieder WM.

Antworten