F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
BOOH
Beiträge: 3008
Registriert: Sa Nov 16, 2002 1:01 am
Wohnort: lädt: █████████░ 90%

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von BOOH » Sa Nov 23, 2019 8:24 pm

bnlflo hat geschrieben:
Mo Nov 11, 2019 6:55 pm
Murray ist noch auf der Liste. Ich springe irgendwie kreuz und quer durch. Erstaunlich gut fand ich übrigens auch "K-Mag".
Ohh, Murray habe ich nach Allison zufällig gleich als zweites gewählt. Mit 95 noch ganz klar, mit tollen Erinnerungen :top: Das Thema Imola'94 geht im Interview beiden, Clarkson und Walker, ganz schön nah. :ohw:
Signatur

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29308
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von bnlflo » Sa Nov 23, 2019 10:25 pm

Auch nicht schlecht: der Xandl Wurz. Auch wenn er viel zu viele Witze macht, die auf Englisch einfach nicht funktionieren. ;)
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29308
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von bnlflo » Mi Dez 04, 2019 11:16 am

Nico Rosberg macht auch nette Podcasts. Sogar mit Kamera. :)

https://www.youtube.com/watch?v=2eNJi45iIB8
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4632
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von danseys » Do Dez 05, 2019 10:35 am

Aldo Costa ist auch Bombe - ein extrem angenehmer Mensch... :wink2:

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5174
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Helldriver » Mo Dez 16, 2019 6:32 pm

Aktuell kursieren recht viele Gerüchte um einen möglichen Mercedes Ausstieg nach 2020, einen Wechsel vom Toto+Hamilton zu Ferrari und dem Karrieende von Vettel.
Auf einmal beschwert sich auch Bottas nicht mehr über seinen im nächsten Jahr auslaufenden Vertrag, sondern macht stattdessen merkwürdige Aussagen wie diese:
"Mal sehen, wie es zu Beginn des nächsten Jahres läuft und wie das Team die Zukunft sieht. Es gibt viele Elemente, die zusammenkommen. Gleichzeitig muss ich meine Augen offenhalten und muss meiner Zukunft offen gegenüberstehen", sagt der 30-Jährige.
Irgendwas ist da doch im Busch. Falls AMG wirklich ausstiegt, könnte Ferrari wieder das Team sein, was es zu schlagen gilt.
Dann wären Toto und Hamilton weiter auf der Siegerstrasse.

Was meint ihr?
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6488
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Jan » Di Dez 17, 2019 3:15 am

Wäre cool ja

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 903
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Di Dez 17, 2019 3:11 pm

Hamilton zu Ferrari? Wenn Ferrari die gleiche Gurkentruppe bleibt wie in den vergangenen Jahren, dann soll Hamilton bitte unbedingt dorthin wechseln. Aber ich sehe es schon kommen: Sobald Hamilton dort ist, baut Ferrari ein Wahnsinnsauto und Hamilton cruist von Sieg zu Sieg, streicht unverdienterweise noch weitere WM-Titel ein und profitiert dabei mal wieder von diversen glücklichen Umständen. Ich hoffe es natürlich nicht, aber es wäre so typisch.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

BigDaimler
Beiträge: 29
Registriert: Do Okt 01, 2015 1:01 am
Wohnort: im wilden Süden

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von BigDaimler » Di Dez 17, 2019 4:02 pm

Schumi_Fan_1990 hat geschrieben:
Di Dez 17, 2019 3:11 pm
Hamilton zu Ferrari? Wenn Ferrari die gleiche Gurkentruppe bleibt wie in den vergangenen Jahren, dann soll Hamilton bitte unbedingt dorthin wechseln. Aber ich sehe es schon kommen: Sobald Hamilton dort ist, baut Ferrari ein Wahnsinnsauto und Hamilton cruist von Sieg zu Sieg, streicht unverdienterweise noch weitere WM-Titel ein und profitiert dabei mal wieder von diversen glücklichen Umständen. Ich hoffe es natürlich nicht, aber es wäre so typisch.
1. Gespräche sind noch keine vollendeten Tatsachen und dass Lewis zu Luigis Garage geht glaube ich nicht wirklich.

2. Tja, wenn dem dann so ist und Lewis in Rot den Anderen um die Ohren fährt, dann muss auch ein Schumi_Fan_1990 wohl einsehen, dass es einfach Fahrer gibt, die es besser können und es schaffen, aus dieser - Zitat "Gurkentruppe" (Ich sehe das nämlich nicht so)- einen funktionierende Mannschaft und ein gutes Auto mitentwickelt hat. Wenn das hier auch die meisten nicht glauben können oder wollen.
Ach ja, und warum sollen seine Titel unverdient sein? Nur weil er es geschafft hat, zur richtigen Zeit im richtigen Auto zu sitzen? Ääääähm, da fallen mir auch noch andere Weltmeister ein, die auch nur in solchen Meister werden konnten. Vettel war zu RBs Glanzzeiten gut bis sehr gut, jetzt? Antwort erübrigt sich! Auch dein vielgelobter Schumi wurde in einem überlegenen Ferrari Weltmeister. Benetton lasse ich da mal außen vor. Aber rot mit dem Dreigestirn Brawn, Byrne und MSC war halt wie heute Wolff, Vowles und Hailtom Nur komisch, damals hat keiner vom Schienen-Ferrari geredet. Ein Schelm wer böses dabei denkt! Damit man mich nicht falsch versteht, Schumis Leistungen will ich mit dieser Aussage in keinster Weise schmälern, aber er hat halt auch nur in einem bestimmten Umfeld seine Leistungen abrufen können.

Und zu guter letzt, es Ferrari und RB oder wem auch immer niemand verboten, ein genauso gutes Auto wie Mercedes zu bauen.
Ihr guter Stern auf allen Straßen

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32688
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Stefan P » Di Dez 17, 2019 4:44 pm

Toto Wolff zu Ferrari? Das glaube ich nicht. Ich kann mir eher vorstellen, das die wichtigen Termine/Gepräche die TW zwangen nicht in Brasilien zu sein folgen Gründe haben könnten:

>DB steigt aus der F1 insofern aus, daß sie nicht mehr ein komplettes Team betreiben sondern nur noch Motoren liefern wollen wie früher oder vielleicht sogar nur noch für eine Übergangszeit.

>Mit TW hat man vielleicht besprochen wie und unter welchen Bedingungen er das Team übernehmen und als Privatteam weiter führen kann.

>Wenn DB sich als 'grüner' Autobauer neu positionieren will, dann passt ein F1-Team schlecht ins Portfolio.

Ist natürlich 100 % Spekulatius.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 903
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Mi Dez 18, 2019 9:27 am

BigDaimler hat geschrieben:
Di Dez 17, 2019 4:02 pm
1. Gespräche sind noch keine vollendeten Tatsachen und dass Lewis zu Luigis Garage geht glaube ich nicht wirklich.
Na, dann will ich mal stark hoffen, dass du Recht behalten wirst.
BigDaimler hat geschrieben:
Di Dez 17, 2019 4:02 pm
2. Tja, wenn dem dann so ist und Lewis in Rot den Anderen um die Ohren fährt, dann muss auch ein Schumi_Fan_1990 wohl einsehen, dass es einfach Fahrer gibt, die es besser können und es schaffen, aus dieser - Zitat "Gurkentruppe" (Ich sehe das nämlich nicht so)- einen funktionierende Mannschaft und ein gutes Auto mitentwickelt hat. Wenn das hier auch die meisten nicht glauben können oder wollen.
Warum sollte ich da irgendwas einsehen? Wenn Hamilton mit Ferrari auf Anhieb schnell sein und gewinnen sollte, wie soll er denn in so kurzer Zeit irgendeinen nennenswerten Einfluss gehabt haben? Nein, das wäre ja gerade der beste Beweis dafür, dass Hamilton sich dann einfach ins gemachte Nest gesetzt und vom Auto profitiert hätte.

Schumi, den du ja auch erwähnt hast, hat zusammen mit Brawn, Todt, Byrne und Co. mehrere Jahre gebraucht, um bei Ferrari alles nach seinen/ihren Vorstellungen umzustrukturieren. Dann schafft Hamilton sowas sicherlich nicht in ein paar Wochen oder Monaten während der Winterpause zwischen zwei Saisons.
BigDaimler hat geschrieben:
Di Dez 17, 2019 4:02 pm
Ach ja, und warum sollen seine Titel unverdient sein? Nur weil er es geschafft hat, zur richtigen Zeit im richtigen Auto zu sitzen? Ääääähm, da fallen mir auch noch andere Weltmeister ein, die auch nur in solchen Meister werden konnten. Vettel war zu RBs Glanzzeiten gut bis sehr gut, jetzt? Antwort erübrigt sich! Auch dein vielgelobter Schumi wurde in einem überlegenen Ferrari Weltmeister. Benetton lasse ich da mal außen vor. Aber rot mit dem Dreigestirn Brawn, Byrne und MSC war halt wie heute Wolff, Vowles und Hailtom Nur komisch, damals hat keiner vom Schienen-Ferrari geredet. Ein Schelm wer böses dabei denkt! Damit man mich nicht falsch versteht, Schumis Leistungen will ich mit dieser Aussage in keinster Weise schmälern, aber er hat halt auch nur in einem bestimmten Umfeld seine Leistungen abrufen können.
Wenn er mit Ferrari auf Anhieb schnell wäre und einfach dort weitermachen würde, wo er mit Mercedes aufgehört hat, dann wäre das natürlich unverdient, weil er sich dann wie gesagt einfach nur ins gemachte Nest gesetzt hätte. Mit seinen Mercedes-Titeln hätte das nichts zu tun, aber auf die bezog ich mich auch nicht.

Deine nächste Aussage ist widersprüchlich: Schumi hat angeblich nur mit überlegenen Ferraris Titel holen können (was für sich genommen schon nicht stimmt, aber gut), Benetton lässt du aber außen vor. Warum? Die beiden Titel mit Benetton sind ja gerade der beste Gegenbeweis dafür, dass Schumi eben nicht ein haushoch überlegenes Auto benötigt hat, denn wir sind uns wohl einig, dass weder der 1994er- noch der 1995er-Benetton das beste Auto im Feld waren, oder?
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16389
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von shuyuan » Mi Dez 18, 2019 11:39 am

Big Daimler ist einfach nur angepisst.

ihm gehts darum dass Lewis Leistungen anerkannt werden sollen.
Differenziert betrachtet muss man auch mit einem *schienenbenz* erstmal ins Ziel kommen. Das Schafft die Nummer 2 im Team manchmal. Deshalb erkenne ich auch die Leistungen Hollywoods an.
Auf der anderen seite mag ich den BlingBling Proll schon aus Prinzip nicht weil er ständig mit seinen *heroischen* Leistungen angibt.Und wars mal nicht so, dann stimmt was am Auto nicht. Das unterscheidet schonmal extrem schumacher persönlich von dem Briten.
Der Vergleich zu früher ,was die leistungen der einzelnen fahrzeuge betrifft, hakt .
Damals gabs noch viel mehr Ausfälle und der fahrer hatte viel mehr einfluss als heute.
Heute ist die leistungsdichte im mittelfeld extrem beieinander. und da sind wir schon beim Geld. Nur wer ordentlich Geld verpulvern kann, steht vorn.
Man muss allerdings neidlos anerkennen, dass Mercedes alles im Griff hat und qualitätsmässig performt. Was bei Ferrari in dem leistungslevel einfach nicht stimmt. Sie sind zwar besser als fast der ganze Rest, aber die Spitze erklimmen sie nicht. DAs liegt aber leider nicht an den Fahrern. Der Hauptimpuls ist das Team und wenn das nicht ordentlich funktioniert, vergiss es.
alleine dass Binotto zwei Positionen im team bekleidet, sagt doch schon dass man da nur Kompromisse bereitstellen kann und keine absolute Performance. ende der durchsage.


btw. Ferrari ist auch mit strassenfahrzeugen nicht gerade der qualitätsgüteengel, das sieht da bei Daimler auch ganz anders aus.
War schon immer so, erst die form dann die funktion, das ist in deutschland anders rum. Italien baut sehr schöne fahrzeuge, aber zuverlässig kannste die nicht nennen. Italiener haben da wahrscheinlich mentalitätsmässig andere Vorstellungen als deutsche .
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

BigDaimler
Beiträge: 29
Registriert: Do Okt 01, 2015 1:01 am
Wohnort: im wilden Süden

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von BigDaimler » Mi Dez 18, 2019 4:55 pm

Ach Gottchen

Angepisst bin ich noch lange nicht, und vor allem, da müssen schon ganz andere Kaliber kommen.
Träumt weiter in eurer heilen Seb und Schumi-Welt. Denkt euch alles in rot und die Welt ist gut.
Vettel kritisieren ist hier ein No Go und Kritik an Schumi gleicht an Gotteslästerung, wobei gerade letzterer mehr als kritikwürdig war (Vergangenheit in Bezug auf seine aktive Zeit, um Missverständnissen vorzubeugen).

Hier wird alles so schön hingedreht, dass die beiden immer de Heilgenschein bewahrt kommen. Find ich lustig. Nur dass, wie hier andere Fahrer bezeichnet werden, vornehmlich Lewis und Max, finde ich bedenklich, aber was soll's, das änder ich hier nicht mehr.

@Schumi_Fan_90

Wenn du meinen Post zwischen den Zeilen richtig gelesen hast, dann sind wir was Benetton anbelangt eigentlich einer Meinung (den Hill Vorfall in Adelaide sehe ich allerdings anderst als Du), aber ich bin der Überzeugung, wenn Imola 94 nicht gewesen wäre, hätten wir da (auch ohne die Disqualis) einen anderen Weltmeister!
Ihr guter Stern auf allen Straßen

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 903
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Mi Dez 18, 2019 6:06 pm

BigDaimler hat geschrieben:
Mi Dez 18, 2019 4:55 pm
@Schumi_Fan_90

Wenn du meinen Post zwischen den Zeilen richtig gelesen hast, dann sind wir was Benetton anbelangt eigentlich einer Meinung (den Hill Vorfall in Adelaide sehe ich allerdings anderst als Du), aber ich bin der Überzeugung, wenn Imola 94 nicht gewesen wäre, hätten wir da (auch ohne die Disqualis) einen anderen Weltmeister!
Was Adelaide 1994 betrifft: Komm doch gerne in den Schumi-Thread im History-Bereich, dann können wir dort darüber diskutieren.

Ja, es kann natürlich durchaus sein, dass Senna 1994 Weltmeister geworden wäre, so abwegig ist das nicht. Auch wenn man natürlich berücksichtigen muss, dass er die 30 Punkte Rückstand nach Imola trotzdem gehabt hätte. Aber wenn Senna 1994 Weltmeister geworden wäre, dann hätte er a) mindestens genau so, wenn nicht stärker, von einem schwachen Teamkollegen (Hill) profitiert wie man das Schumi immer vorgeworfen hat und b) hätte er im Williams natürlich vom besten Auto im Feld profitiert. Insofern wäre ein Titelgewinn keine Leistung gewesen, die in irgendeiner Form besonders gewesen wäre.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

turner1
Beiträge: 277
Registriert: So Jul 22, 2001 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von turner1 » Di Dez 31, 2019 10:38 am

Hallo,

da hat Ferrari sich keinen Dienst erwiesen die angeblichen Gespräche mit Hamilton zu bestätigen. Dass aus Hamiltons Richtung noch T. Wolf mitgezogen werden soll, na, ja. Kaum ist die saison 2019 vorbei wird so schon ein Störfeuer in Richtung Ferrari losgelassen das sich gewaschen hat. Ich kann mir gut vorstellen das in Modena nicht nur die Fahrer dafür empfänglich sind. Mal gucken wie das 2021-2022 dann wirklich aussieht.
Ich glaube auch nicht das Hamilton wirklich zu Ferrari will. Das ist wie schon so oft nichts weiter als das gegnerische Team zu verunsichern. Hamilton macht den Schummelschumirekord platt und verschwindet, sonst nichts. Dafür braucht er natürlich freie Bahn. Wir werden sehen ...
:naughty:

Beste Grüße :) 8)
turner 1

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4355
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Maglion » Di Dez 31, 2019 4:13 pm

Zum Thema Wolff und Teamwechsel sollte man sich anschauen, wie es mit ihm bei Williams lief. Wirklich treu ist WOlff nicht und in erster Linie denkt er an sich selbst, wenn es um seine Zukunft geht. Wenn es bei Mercedes einen großen Umbruch geben sollte, wovon ich erst mal nicht ausgehe, dann bin ich mir sicher, dass Toto Wolff seine Optionen überprüft und dann die für ihn beste Option nutzt.

Falls Mercedes tatsächlich als Team die F1 verlassen möchte, bleibt ja noch immer ein perfekt aufgestelltes Team zurück, das einige Investoren gerne übernehmen würden. Ich bin mir sicher, dass wenn Toto Wolff nach dem Ausstieg von Mercedes in der F1 bleiben möchte, wird er alles daran setzen, um das Mercedes-Team zu übernehmen, was für die F1 die beste Lösung wäre. Man stelle sich nur mal vor, dass Stroll auch noch das Mercedes-Team kauft...... :jupi: :dead:

Wolff hält immerhin 30% der Anteile am Mercedes-Team und mich würde es nicht wundern wenn er nicht auch die Anteile von Lauda übernehmen würde oder mit den Lauda-Erben zusammen das Mercedes-Team übernimmt. Bis jetzt habe ich nicht viel von der Familie Lauda gehört und was diese mit den 10% vom Mercedes-Team vor haben - da könnte es noch eine Überraschung geben. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass der Name Lauda als Team wieder auftauchen könnte mit Wolff als Teamchef. ;)
Oder man stelle sich mal vor, dass die Familie Schumacher Anteile übernimmt und so Mick einen Platz im neuen Team sichert. ;) :D Dann fährt Mick Schumacher für Lauda Mercedes Racing mit Toto Wolff als Teamchef - zweiter Pilot wird dann Sebastian Vettel. ;) :D

Dass Wolff als Angestellter zu Ferrari geht, glaube ich nicht, denn Wolff bevorzugt Engagements, bei denen er Anteile besitzt - siehe Williams oder Mercedes, denn in erster Linie ist Wolff ein Investor. Ferrari ist höchstens ein Notnagel, wenn er unbedingt in der F1 bleiben möchte und es mit dem Mercedes-Deal nichts wird.

Dass Wolff zu Ferrari geht, obwohl das Mercedes-Team in der F1 bleibt, halte ich für ausgeschlossen, denn dann müsste er seine Anteile am Mercedes-Team verkaufen, was er sicher nicht vor hat. Denn diese ANteile sind nicht nur ein sehr gutes Investment, sondern mit ihnen hat Wolff die Sicherheit, auch in Zukunft eine wichtige Rolle in der F1 zu spielen. Teamchefs bei Ferrari sitzen je bekannter Maßen auf einem Schleudersitz und das wird sich Wolff sicher nicht antun. ;)
SimSeat-Racer

Mitsuha
Beiträge: 187
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Mitsuha » Mi Jan 22, 2020 7:48 am

Laut News hat die Formel 1 ja Zuschauerzuwachs. Wenn das denn stimmt, was hat die Leute dazu bewegt, öfter einzuschalten?

Ganz klar für mich: den nächsten Hamilton-Titel hat kaum einer interessiert. Die meisten waren doch heiß auf den Ferrari-Stallkrieg. Bringt zwar keine Titel und auch kein Geld, aber unterhaltsamer als Hamilton's Siegesfahrten war es definitiv.

Dass Hamilton ab und an auch mal Mist gebaut hat (also "menschlicher" gewirkt hat), war ne nette Dreingabe.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4355
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Maglion » Mi Jan 22, 2020 9:51 am

Mitsuha hat geschrieben:
Mi Jan 22, 2020 7:48 am
Laut News hat die Formel 1 ja Zuschauerzuwachs. Wenn das denn stimmt, was hat die Leute dazu bewegt, öfter einzuschalten?

Ganz klar für mich: den nächsten Hamilton-Titel hat kaum einer interessiert. Die meisten waren doch heiß auf den Ferrari-Stallkrieg. Bringt zwar keine Titel und auch kein Geld, aber unterhaltsamer als Hamilton's Siegesfahrten war es definitiv.

Dass Hamilton ab und an auch mal Mist gebaut hat (also "menschlicher" gewirkt hat), war ne nette Dreingabe.
Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast ! ;-)
Lt. folgenden Link -
https://de.motorsport.com/f1/news/forme ... f/4351770/ , hat RTL 2019 im DURCHSCHNITT pro Rennen 500.000 Zuschauer verloren und Sky, die 2018 nicht übertragen haben, haben je Rennen 427.000 Zuschauer erreicht. Da muss man sich schon fragen, wo denn das Plus herkommen soll, etwa ausschließlich über den grottigen F1-Livestream, der von 2018 zu 2019 so zugelegt hat, um die Gesamtzuschauerzahlen so ins Plus zu ziehen ? Wohl kaum ! Ein Plus von 23% wären in Deutschalnd 1 Million mehr Zuschaue je Rennen, davon entfallen dann 427.000 auf Sky und RTL müsste dann 573.000 Zuschauer MEHR haben als 2018, aber sie haben 500.000 weniger je Rennen. Da frage ich mich schon, wo die 23% Zuwachs her kommen sollen?!
SimSeat-Racer

Mitsuha
Beiträge: 187
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Mitsuha » Mi Feb 05, 2020 7:51 am

Eine Absage des China-GP steht im Raum bzw. ist aufgrund diverser anderer Absagen (u.a. Formel E) recht wahrscheinlich. Welche Optionen hätte man denn?

- Rennen gänzlich streichen: die einfachste und pragmatische Lösung, aber auch die teuerste
- Rennen an einem anderem Datum nachholen: aufgrund des vollen Terminplans kaum machbar
- Renntermin mit einem anderen Rennen tauschen: hat man mit Russland wohl versucht, da hatten die verständlicherweise kein Interesse dran
- Rennen am selben Tag woanders stattfinden lassen: wäre naheliegend, die Frage wäre nur, wo könnte man das so fix stattfinden lassen. Da das im April ist, muss ja auch das Wetter passen. In meinen Augen gäbe es da aber tatsächlich interessante Optionen, z.B. Südafrika? Oder ein einmaliges Comeback von Malaysia?

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4355
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Maglion » Mi Feb 05, 2020 8:53 am

Mitsuha hat geschrieben:
Mi Feb 05, 2020 7:51 am
Eine Absage des China-GP steht im Raum bzw. ist aufgrund diverser anderer Absagen (u.a. Formel E) recht wahrscheinlich. Welche Optionen hätte man denn?
Man könnte in Vietnam / Hanoi bleiben und dort ein 2. Rennen fahren, aber ich denke, dass das niemand möchte, da in Vietnam wohl nicht alles ideal sein wird, da werden die meisten froh sein, wenn sie wieder weg sind.

Da das nächste Rennen dann in Europa wäre, könnte man doch auf einer Strecke einen GP veranstalnten, wo man sicher ist, dass auch genügend Fans kommen werden und das dürfte wohl am ehesten in den Niederlanden der Fall sein, denn der GP der Niederlande hätte man im Vorverkauf mehrmals komplett voll bekommen. Es wäre also wohl kein Problem, dort 2 GPs hintereinander statt finden lassen zu können, die beide ausverkauft sind und ich denke die Teams wären auch froh, wenn sie direkt nach Vietnam nach Europa reisen könnten.

Natürlich wäre auch ein GP in Deutschland interessant, aber ich glaube nicht, dass die Veranstalter das aus dem Nichts und völlig unvorbereitet in so kurzer Zeit auf die Reihe bekommen.
SimSeat-Racer

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 903
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Mi Feb 05, 2020 11:24 am

Man könnte auch in Imola fahren. Das wäre dann sogar ungefähr der gleiche Termin, den das Rennen früher immer hatte.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2877
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von flingomin » Do Feb 06, 2020 7:45 am

Was kam eigentlich raus?
Sollte das Thema "China" nicht gestern besprochen werden?

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4355
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2019/2020

Beitrag von Maglion » Do Feb 06, 2020 9:03 am

flingomin hat geschrieben:
Do Feb 06, 2020 7:45 am
Was kam eigentlich raus?
Sollte das Thema "China" nicht gestern besprochen werden?
....wundert mich auch, dass es noch keine Infos gibt.
Die Massenquarantäne-Zonen werden immer weiter ausgeweitet und sind inzwischen schon dicht an Shanghai angekommen. Das Problem ist ja nciht nur, dass es für die Leute, die zum GP wollen/müssen gesundheitliche Risiken haben könnte, sondern dass die Vorbereitung des GP massiv gestört wird, weil in China vieles nicht mehr funktioniert.

Es kommt ja noch hinzu, dass der Höhepunkt der Coronavirusausbreitung noch nicht erreicht ist und wenn man bedenkt, dass er sich jetzt über 3 Monate ausgebreitet hat, wird es noch eine ganze Zeit dauern, bis alles überstanden ist. Die Frage ist ja auch, wie weit sich der Virus noch in Asien verbreitet, denn auch Vietnam ist der Virus aufgetaucht.

Der Vietnam-GP ist in 9 Wochen und der Shanghai-GP in 11 Wochen - da kann noch viel passieren und ich fürchte, dass es nciht viel positives sein wird.
SimSeat-Racer

Antworten