Was stimmt mit Vettel nicht?

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Sonic84
Beiträge: 555
Registriert: Mi Mär 26, 2014 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Sonic84 » Fr Sep 14, 2018 12:31 pm

Sag ich ja, Flingo!
Was beachtlich ist, ist der Abstand von Senna zu Hill im Rennen in Interlagos und in den drei Qualys. Fragt man sich, warum der so groß war. Konnte Senna wirklich den Unterschied machen oder war Hill einfach nur mega schlecht? Er hatte immerhin drei Rennen gewonnen im Jahr zuvor. Glaube ich zumindest.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 5978
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von seahawk » Fr Sep 14, 2018 4:08 pm

Nach heute würde ich sagen, Glückwunsch zum Titel Hamilton. Und damit holt er seinen ersten Titel im klar schlechteren Auto.
Zuletzt geändert von seahawk am Fr Sep 14, 2018 4:35 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Dissident
Beiträge: 8339
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Dissident » Fr Sep 14, 2018 4:11 pm


Bekanntlich war der Williams erst ab ca. Saisonmitte konkurrenzfähig
Was für ein Bullshit. "Zickig", nimmt man Senna und MSC aus der Rechnung heraus dann war Hill mit Abstand der schnellste.das sagt alles über das Kräfteverhältnis und der Renault hatte de facto 80 PS(zur damaligen Zeit ca.15% mehr Leistung) mehr als der Ford im Benetton. Komm mir also nicht mit den ewiggestrigen Lügen.

Ebensowenig wurde je eine TC im Benetton nachgewiesen. Wäre eine drin gewesen dann wäre es definitiv aufgefallen, Senna war schon immer Paranoid und in der Opferrolle, daher sind seine Aussagen keinen Pfifferling wert. 94 und 95, das war Schumachers Extraklasse, mehrissnich.

-------

Zurück zu Seb: im neuen Artikel givt er ja zu dass er selbst sein größter Gegner ist, ich hoffe das ändert sich schon dieses WE.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4653
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Helldriver » Fr Sep 14, 2018 4:28 pm

Dissident hat geschrieben:
Fr Sep 14, 2018 4:11 pm
Zurück zu Seb: im neuen Artikel givt er ja zu dass er selbst sein größter Gegner ist, ich hoffe das ändert sich schon dieses WE.
Vettel lässt auch gleich Taten folgen und fährt die Karre an die Mauer. :naughty:
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Dissident
Beiträge: 8339
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Dissident » Fr Sep 14, 2018 5:10 pm

es ist wirklich erstaunlich, schaut man sich die Umstände seit 2015 an, dann fragt man sich schon wieso sich ausgerechnet dieses Jahr die Fehler häufen. Eines der größten Probleme ist einfach auch dass kaum einer Fahrer wirklich ehrlich ist, bspw. zum Hockenheim Fehler: es sah so aus als hätte er aufgrund des Drucks von Mercedes bei nasser Bahn den Druck verspüht und zu stark die Sachskurve attackiert, "vielleicht hätte ich etwas vorsichtiger Fahren sollen".

Mercedes Brabus
Beiträge: 1199
Registriert: Mi Aug 11, 2004 1:01 am
Wohnort: Irgendwo zwischen Zürich und Berlin

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Mercedes Brabus » Fr Sep 14, 2018 5:41 pm

Dissident hat geschrieben:
Fr Sep 14, 2018 5:10 pm
es ist wirklich erstaunlich, schaut man sich die Umstände seit 2015 an, dann fragt man sich schon wieso sich ausgerechnet dieses Jahr die Fehler häufen. Eines der größten Probleme ist einfach auch dass kaum einer Fahrer wirklich ehrlich ist, bspw. zum Hockenheim Fehler: es sah so aus als hätte er aufgrund des Drucks von Mercedes bei nasser Bahn den Druck verspüht und zu stark die Sachskurve attackiert, "vielleicht hätte ich etwas vorsichtiger Fahren sollen".
Die alte Hexe ist nur noch ein Schatten seiner Vergangenheit! Bei Red Bull noch Top und fast ohne Fehler, :top: bringt ihn LH44 und KR7 immer wieder aus dem Gleichgewicht :betrunken:
Bin sehr gespannt fürs Jahr 2019, was die alte Hexe gegen Leclerc anrichten kann!
:schumi: Mercedes Benz - Das Beste oder Nichts!
:top: BMW - Freude am Fahren!
:kotz: Audi - Vorsprung durch betrügen!

vandamm
Beiträge: 365
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von vandamm » Fr Sep 14, 2018 9:28 pm

Wenn ich so eine Kacke wieder lese....

Mr. Bratwurst.....

Was hab ich da im Fernseher sehen können. Der Schinken brutal verbremst und fast in Vettel Heck. Der hat diese Saison ein unmögliches Glück und Vettel das Maximum an Pech. Vielleicht wendet das sich am Sonntag. Letztes Jahr ist hier die WM verloren worden und vielleicht wird die ab Sonntag gewonnen.

Ich lasse mich überraschen und nehme Rücksicht, dass du vermutlich so jung bist, dass du über das kleinste Kiesbett der Welt und über die andere Schinken Scheiße nicht bescheid wissen kannst....
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 790
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Fr Sep 14, 2018 9:47 pm

flingomin hat geschrieben:
Fr Sep 14, 2018 9:43 am
Schumacher hat keine Pole geholt solange Senna lebte. Das mal als kleinen Merker für die vergesslichen.
Und was ist jetzt wichtiger? Pole Positions oder Rennsiege?
flingomin hat geschrieben:
Fr Sep 14, 2018 9:43 am
Es gab ein direktes Duell, bei dem sich der Williams recht zickig zeigte.
In Interlagos, richtig. Und da ist Senna durch einen selbst verschuldeten Fahrfehler ausgeschieden. Insofern stellt sich doch überhaupt gar nicht die Frage, wer von beiden zu dem Zeitpunkt besser war.
flingomin hat geschrieben:
Fr Sep 14, 2018 9:43 am
Nachdem Senna nunmal leider schon vorher verstorben war werden wir niemals erfahren, wie sich Schumacher gegen einen Topfahrer im Williams geschlagen hätte.
Das werden wir nie erfahren, das stimmt. Aber genau deshalb ist es ziemlich unfair, automatisch davon auszugehen, dass Schumi den Kürzeren gezogen hätte. Woher will man das wissen? Die Argumente, die immer vorgebracht werden, um das angeblich zu beweisen, sind gar keine Beweise, ja noch nicht einmal Indizien, sondern Quervergleiche auf donington93-Niveau. Und nein, das ist kein Kompliment.
flingomin hat geschrieben:
Fr Sep 14, 2018 9:43 am
Bekannt ist lediglich dass er mit dem EX-TestfahrerDamon Hill zurecht kam (auch wenn er selbst gegen diesen faule Tricks brauchte, um den Titel zu gewinnen).
Faule Tricks, ach so. :roll: Und selbst wenn: Die brauchte er nur deshalb, um das auszugleichen, was ihm von der Rennleitung und der FIA durch eklatant falsche und viel zu hohe Strafen und Rennsperren eingebrockt wurde.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Dissident
Beiträge: 8339
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Dissident » Sa Sep 15, 2018 9:06 am

Hill hatte überhaupt nur eine Chance weil die FIA Benetton BEISPIELLOS bestraft hat um die WM spannend zu halten, Schumacher hat Hill dominiert. Ohne all die Disqualifikationen und aberkannten Siege wäre Schumacher 1994 genauso deutlich WM geworden wie 1995: https://www.motorsport-magazin.com/form ... -1995.html

Die Diva Senna hat rummgejammert weil er sich einen Williams wie 93 erhofft hatte der sich von alleine richtung WM bewegt. Was mit Benetton 1996 passiert ist wissen wir alle und Bergers Aussagen darüber wie schwierig der Benetton zu fahren sei ebenso, sein Respekt gegenüber Schumacher hat sich nicht umsonst dank 1996 erhöht.

Michael Schumacher ist und bleibt unerreicht, es gab vor ihm und nach ihm keinen kompletteren Rennfahrer, seine Dominanz von 2000-2004 bleibt der Höhepunkt der F1 Geschichte, er war die ultimative Referenz.
Zuletzt geändert von Dissident am Sa Sep 15, 2018 12:04 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4653
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Helldriver » Sa Sep 15, 2018 11:24 am

In der Tat kann man sagen, dass Schumacher 94 und 95 gegen das bessere Auto gewonnen hat. War das möglich, weil Schumi so gut war oder Hill so schlecht? Vielleicht ja ein bisschen von beidem.

Ist aber egal, das Duell Hill vs. Schumi können wir im History Bereich bequatschen, hier gehts um Baby-Schumi. :D
Der hat augenblicklich das Damon Hill Problem. Die beste Karre bringt nichts, wenn man kein Spitzenfahrer ist.
Dann gewinnt eben der im zweitbesten Auto und mehr Talent.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Sonic84
Beiträge: 555
Registriert: Mi Mär 26, 2014 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Sonic84 » Sa Sep 15, 2018 2:17 pm

Baby-Schumi? Mick fährt bei Premas. ;-)

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6219
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Jan » Sa Sep 15, 2018 2:57 pm

....und wird von Ferrari neuerdings gefördert, 2019 ist noch zu Früh, aber 2020 sehen wir Ihn bestimmt in der F1.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 5978
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von seahawk » Sa Sep 15, 2018 4:50 pm

Und wieder liefert der so unkonstante und unfähige Hamilton eine Zauberrunde, wenn es zählt, und Basti nicht.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17175
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Arno » Sa Sep 15, 2018 5:07 pm

seahawk hat geschrieben:
Sa Sep 15, 2018 4:50 pm
Und wieder liefert der so unkonstante und unfähige Hamilton eine Zauberrunde, wenn es zählt, und Basti nicht.
Stimmt, hast du abba prima aufgepasst.
....und wieso ist das so?
Alle anderen zu dämlich offensichtlich.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 5978
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von seahawk » Sa Sep 15, 2018 7:07 pm

Verstappen sieht doch gut aus.

Schauen wir uns doch mal das Delta zum Teamkollegen an:

Hamilton - Botts ~ 0,7 Sekunden
Verstappen - Ric - ~ 0,65 Sekunden
Vettel - Kimi - 0,1 Sekunden

Techno
Beiträge: 581
Registriert: Mi Mär 07, 2001 1:01 am
Wohnort: Deutschland, 97070, Würzburg

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Techno » So Sep 16, 2018 4:17 pm

Hey, seahawk, schön dich wieder zu sehen!
War ganz schön langweilig hier ohne Doni, dich und den Doctor.
Und gleich so viele Postings mit so viel Häme....*nachdenk*.... bist du wieder single?
2017: Verkehrserziehungs-Seb vs Bremstest-Lulu

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 5978
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von seahawk » Mo Sep 17, 2018 7:04 am

Danke für die netten Worte.

Aber Du glaubst doch nicht wirklich, dass ein Loser wie ich jemals eine Partnerin / Partner gefunden hatte. Das ALG2 reichte eine Zeit lang halt nicht für Internet. Aber jetzt kann ich mich wieder meiner Lebensaufgabe widmen und Hamilton huldigen. Auch wenn es mit dem alten Laptop am Fliesentisch extrem unbequem ist.

Dissident
Beiträge: 8339
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Dissident » Mo Sep 17, 2018 7:33 am

Ich bin seahawk, ich bin wohlhabend und habe sogar eine Geschlechtspartnerin, ich mach mir einen spass daraus herumzuttollen und bullshit zu verbreiten.

Dissident
Beiträge: 8339
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Dissident » Mo Sep 17, 2018 7:55 am

Vettel hatte seine Zeit. Im V8 Red Bull war er jahrelang die unangefochtene Referenz und der Qualifying King, er und das Auto, das hat einfach gepasst und man wusste dass keine andere Kombination schneller wäre, höchstens gleichschnell. In der V8 Ära haben sich die Autos weniger unterschieden, die Motoren waren fast alle Konkurrenzfähig, dennoch konnte sich Vettel deutlich absetzen. Die jahre gegen Alonso im Ferrari waren auch nur deshalb eng weil Red Bull zu viele Punkte verschenkt hatte, in Wahrheit war RBR dominant.

Die Zeiten sind jedoch vorbei. Diese Saison ist durch.

Mitsuha
Beiträge: 22
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Mitsuha » Mo Sep 17, 2018 8:07 am

seahawk hat geschrieben:
Sa Sep 15, 2018 4:50 pm
Und wieder liefert der so unkonstante und unfähige Hamilton eine Zauberrunde, wenn es zählt, und Basti nicht.
Niemand sagt, dass Hamilton unkonstant oder unfähig ist (zumindest heute nicht mehr, nach dem WM-Titel mit McLaren hatte er tatsächlich eine Durststrecke, in der er eine gewisse Varianz an den Tag gelegt hat). Aber er ist einfach ein Unsympath; wobei man ehrlich sein muss, das quasi jeder Topfahrer heutzutage ein Unsympath ist. Vettel und Verstappen sind da nicht besser. Bottas ist einfach nur hohl in der Birne und Ricciardo und Raikönnen sind zwar authentisch und spaßig, aber dafür halt kaum erfolgreich. Dass RAI Weltmeister wurde, lag wohl weniger an seiner überragenden Leistung damals, sondern einfach an der Unfähigkeit von McLaren.

Aber nach dieser Saison kann man festhalten: Vettel wird nie mehr Weltmeister. Der Zug ist wie bei Alonso abgefahren. Während Alonso sich halt im Team immer dermassen unbeliebt gemacht hat und ein ekelhafter Politiker war, ist Vettel innerlich einfach nicht mehr stabil genug und hat wohl auch nicht das Charisma, dass ein Schumacher hatte, um das Team auf seine Seite zu ziehen und dadurch auch unpopuläre Entscheidungen zu rechtfertigen.

Da räume ich Leclerc nächstes Jahr mehr Chancen ein, den Hamilton zu knacken. Für die Spannung in der WM wäre es auf jeden Fall gut, wenn Hamilton nach dieser Saison aufhört oder nochmal das Team wechselt. Aber warum sollte Hamilton gehen, er hat sich bei Mercedes das aufgebaut, was Schumacher bei Ferrari hatte: eine Wohlfühloase, mit jederzeit WM-tauglichen Auto.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 5978
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von seahawk » Mo Sep 17, 2018 9:08 am

Das mit dem Unsympath unterschreibe ich.

Ich verstehe halt nur nie, warum man als Fan von Fahrer A, die Leistungen von Fahrer B abwertet, denn eigentlich wertet man damit auch die Leistung von Fahrer A ab.

Mercedes und Hamilton machen dieses Jahr einfach weniger Fehler, gut möglich, dass sie auch einfach mehr Reserven haben und weniger riskieren müssen. Der Ablauf der Saison ist ja immer verdächtig ähnlich.

- Anfangserfolge für die Konkurrenz
- in der Mitte schwächelt Merc
- am Ende ist man absolut dominant

Eigentlich genau so, dass die Leute sich den Krampf möglichst lange ansehen und nicht schon nach 4 Rennen aufhören. Und ich glaube wer meint, dass Mercedes dafür nicht gut ist, der täuscht sich gewaltig.

Dissident
Beiträge: 8339
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Dissident » Mo Sep 17, 2018 9:16 am

Mal sehen wie sich Mick entwickelt. Unsympathisch ist er schon mal nicht aber ecken und kanten hat er auch (noch) nicht. Für Leclerc gilt das gleiche. Aber warten wir ab, Erfolg und Niederlage formen den Charakter. Bei Verstappen und Ricciardo ist es einfach schade dass deren Talent dank des Renault Motors verpufft, was wäre das für eine Welt wenn Bottas und Raikkonen mit beiden RBR Fahrern tauschen würden...dann wäre was los. Geiler als der Vierkampf 2007...2007 war die beste Saison der Neuzeit.ein echter Vierkampf und man wusste nie wer welches Wochenende am besten drauf ist. Klar die randomness der 2012(?)er Saison mit den 8(?) Verschiedenen Sieger war auch nicht schlecht, aber bei ielen wusste man dass es nur Eintagsfliegen gewesen sind wie Crashonado in Barcelona.

Die Schlacht zwischen Raikkonen und Alonso in Silverstone 2007..als alle dachten Lewis würde es zuhause packen...Raikkonen alleine gegen beide McLaren, Massa musste aus der Box starten. Das war eine Saison...wenn wir das kur heute hätten...

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 5978
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von seahawk » Mo Sep 17, 2018 9:23 am

Alles vor der Hybridära. :uh:

Mitsuha
Beiträge: 22
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Mitsuha » Mo Sep 17, 2018 10:18 am

Auf jeden Fall will ich Rosberg wieder haben. Nicht, weil er so weichgespült ist. Sondern weil es Hamilton tatsächlich herausgefordert hat. Man stelle sich vor, Rosberg wäre diese Saison im Mercedes statt Bottas. Was wäre das für eine geile WM. Aber ne, Rosberg wollte nach dem ersten Titel nicht mehr :(

Andererseits, vermutlich wußte er, dass er nach diesem Titel im Team keinen Rückhalt mehr haben würde...

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4653
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Was stimmt mit Vettel nicht?

Beitrag von Helldriver » Mo Sep 17, 2018 10:40 am

Rosberg musste nach eigenen Angaben alles geben und härter arbeiten als jemals zuvor, um Hamilton schlagen zu können.
Das war ihm zuviel, auf Dauer hatte er keinen Bock darauf. Er hat sein Ziel erreicht und konnte gehobenen Hauptes die F1 verlassen. Rosi hat alles richtig gemacht.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Antworten